Drei italienische Lustspiele aus der Zeit der Renaissance

booksnow2.scholarsportal.info

Drei italienische Lustspiele aus der Zeit der Renaissance

Sage mir, wer ist der junge Mann, der kurz vorher in unser Haus

kam und den Erofilo wie einen ihm Übergeordneten ehrte ?

NEBBIA. Er ist ein Sohn des Bassa dieser Stadt.

GIANDA. Wie heißt er ?

NEBBIA. Caridoro. Er Hebt das andere schöne Mädchen im

Hause des Kupplers, und ich glaube, er hat nicht mehr als

Erofilo die Mittel, sie zu kaufen, wenn er seinen Vater nicht

ebenso bestiehlt. Aber sieh, sieh : die dort auf der Schwelle des

Kupplerhauses ist das Mädchen, das Erofilo liebt. Die andere,

die schon weiter draußen in der Straße ist, ist Caridoros Freundin.

Was hältst du von ihnen?

GIANDA. Wenn ihre Liebhaber so viel von ihnen hielten, würde

der Kuppler ein glänzendes Geschäft machen. Aber laß uns

gehen. Denn wenn Erofilo uns hier träfe, ging' es uns schlecht.

{Gehen ab)

3. SZENE

Eulalia und Corisca

EULALIA. Entferne dich nicht zu sehr von dieser Tür, Corisca,

denn wenn Lucrano uns hier beträfe, würde er sehr zornig werden.

CORISCA. Sei unbesorgt, Eulalia, denn unsere Augen sind besser,

als seine, und wir werden ihn früher sehn. Gönnen wir uns

doch, da er nicht zu Hause ist, das bißchen Zeitvertreib.

EULALIA. Was für ein Zeitvertreib, der uns Ärmsten nur den

tausendsten Teil unseres Unglücks vergütet! Wir sind Skla-

vinnen, was man noch ertragen könnte, wenn wir jemand ge-

hörten, der Menschlichkeit und Vernunft besäße. Aber unter

allen Kupplern der Welt könnte man keinen geizigeren, grausameren,

jähzornigeren und bestialischeren finden, als diesen,

dem unser klägliches Geschick uns ausgeliefert hat.

CORISCA. Hoffen wir, Eulalia. Du hast Erofilo, ich Caridoro,

die uns so oft versprochen und mit tausend Schwüren versichert

haben, sie würden uns bald befreien.

EULALIA. Wie oft haben sie es versprochen und nie getan!

Es beweist um so mehr, daß sie es nicht tun wollen. Wenn sie

sich tausendmal geweigert und dann ein einziges Mal verspro-

a H e y t e , LusUpicle

17

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine