Drei italienische Lustspiele aus der Zeit der Renaissance

booksnow2.scholarsportal.info

Drei italienische Lustspiele aus der Zeit der Renaissance

ponte gekommen sei, mit Briefen, die ihn aller Geschäfte, wegen

deren er reisen wollte, entledigten, so daß er nicht fortzugehen

brauchte. Jener wunderte sich, daß er noch nicht wieder zu Hause

sei und ich ihn nicht gesehen hätte. Wenn es nicht wäre, daß

ich ihm nicht recht glauben könnte, würde ich sogleich, ohne

mich einen Augenblick zu besinnen, so rasch meine Füße mich

tragen könnten, ans Meer laufen, mich zu ertränken. Was ist

das aber für ein Licht, das dort herkommt.? Himmel, ist das

nicht der Alte? Weh mir! es ist wahrhaftig der Herr! Du bist

ein Kind des Todes, Volpino! Was fängst du an. Ärmster? Wo

kannst du dich verbergen ? Stürze dich nur gleich ins Wasser,

um all dem Unheil, das über dich hereinbricht, zu entgehen.

2. SZENE

Volpino. Crisobolo mit dem Sklaven Gallo ^

CRISOBOLO. Ich habe mich, ohne es zu merken, so lange in

Pluteros Hause aufgehalten, daß es darüber Nacht geworden ist.

Doch habe ich die Zeit nicht verloren, da ich einige Rechnungen

mit ihm berichtigt habe und damit etwas abgemacht, was ich

schon lange tun wollte.

VOLPINO. (O du feiger und kleinmütiger Volpino! Wo ist deine

Keckheit hingekommen und deine bewährte Verschlagenheit!

Du sitzest am Steuer dieser Barke und bist der erste, der sich

von einem so kleinen Sturm erschrecken läßt ? Wirf alle Furcht

beiseite und zeige dich, wie du in bedenklichen Fällen zu sein

pflegst. Besinne dich wieder auf deine alten Listen, die setze ins

Werk, denn sie sind hier nötiger, als je.)

CRISOBOLO. Es ist sicher sehr viel später, als ich dachte.

VOLPINO. (Vielmehr sehr viel früher, als ich's gebraucht hätte.

Aber er mag nur kommen, denn ich habe die Tasche schon voll,

um ihm hübschere Künste vorzumachen, als jemals irgendein

Taschenspieler gekonnt hätte.)

CRISOBOLO. Wie gut hat es der Himmel mit mir gemeint, daß

ich jetzt nicht Metellino zu verlassen brauche!

* So im Original. Der zweite Sklave, Rosso, ist nicht erwähntlD. Herausg.]

45

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine