Drei italienische Lustspiele aus der Zeit der Renaissance

booksnow2.scholarsportal.info

Drei italienische Lustspiele aus der Zeit der Renaissance

heilen ? {Zu Trappola) Nun antworte du mir : wer hat dir meine

Kleider gegeben ?

TRAPPOLA. Dein Sohn und dieser hier haben mich so angezogen.

CRISOBOLO. Wozu?

TRAPPOLA. Ich sollte in das Haus eines Kupplers gehn, um

ein Mädchen zu holen.

CRISOBOLO. Warst du es, der meine Kiste dort hinbrachte?

TRAPPOLA. Mit einer Kiste schickten sie mich, die ich als

Pfand dort lassen sollte, was ich auch tat.

CRISOBOLO. So also, Volpino, hast du die Dreistigkeit gehabt,

mein Eigentum mit so großer Gefahr einem flüchtigen Kuppler

zu überliefern, meinem Sohn, den ich dir so dringend empfohlen

hatte, so guten Rat zu geben und mich anzulügen, als ob ich der

dümmste Mensch von der Welt wäre? Du sollst dich dessen

nicht rühmen. Laßt den da frei und bindet mir diesen Verräter!

VOLPINO. O Herr, dein Sohn hat mich gezwungen, so zu tun.

Du hast mich ihm als Diener gelassen, nicht als Vormund oder

Meister.

CRISOBOLO. Wenn ich diese Nacht überlebe, werde ich an dir

ein Exempel statuieren für die andern, die nie mehr wagen sollen,

mich zu hintergehen.

VOLPINO. O lieber Herr!

CRISOBOLO. Ich werde dir 's weisen, Schurke! Komm jetzt nur

hinein, denn diese ganze Geschichte will ich vollständig erfahren.

{Alle bis auf Fulcio ins Haus)

8. SZENE

Fulcio

Die Sache geht schlecht für uns, doch für Volpino noch schlech-

ter. Wie hat das wankelmütige Glück alles umgekehrt, was eine

Weile so günstig für uns stand, und hätte uns auch noch nicht

im Stich gelassen, wenn das schlechte Gedächtnis dieses Dummkopfs

es nicht aufgehalten hätte. Das Gescheiteste wird für mich

sein, Caridoro zuzureden, sich aus diesem Handel zu ziehen,

denn da ich ihm in seiner Liebesgeschichte nicht zu helfen ver-

60

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine