Patienteninformation - Kantonsspital Obwalden, Sarnen

ksow.ch

Patienteninformation - Kantonsspital Obwalden, Sarnen

HerzlicH Willkommen

InformatIonen für PatIentInnen und PatIenten

des KantonssPItals obwalden

1


inHalt

Herzlich Willkommen 3

Die Vorbereitung 4

Der Spitaleintritt 6

Der Aufenthalt 7

Ihre Rechte und Pflichten 13

Das Qualitätsmanagement 14

Der Spitalaustritt 15


HerzlicH Willkommen

Es ist uns wichtig, dass Sie sich bei uns wohl fühlen und dass der Spitalaufenthalt

zu Ihrer vollen Zufriedenheit verläuft.

Damit der Spitaleintritt für Sie leichter wird, informieren wir Sie im Folgenden

über die Vorbereitung des Spitalaufenthalts sowie den allgemeinen

Betrieb und die Dienstleistungen, die Ihnen das Kantonsspital Obwalden

bietet.

Lesen Sie bitte diese Broschüre. Bei Fragen wenden Sie sich an die

zuständige Pflegefachperson oder an die Mitarbeitenden beim Empfang:

Telefon intern 111 und für Anrufe von extern 041 666 44 22.

Wir wünschen Ihnen einen angenehmen Aufenthalt im Kantonsspital

Obwalden.

3


Die Vorbereitung

bItte brIngen sIe mIt:

Medizinische Ausweise

Röntgenbilder

Quick­Büchlein (Blutgerinnungsausweis)

Diabetesausweis

andere ärztliche Verordnungen

Medikamente in den Originalpackungen, die Sie zurzeit einnehmen

Persönliche Gegenstände

Pflege­ und Toilettenartikel

Nachthemd oder Pyjama

Morgenmantel

bequeme Bekleidung oder Trainingsanzug

Hausschuhe und gutes Schuhwerk

Frotteewäsche ist vorhanden

achtung: wertsachen

Nehmen Sie keine grösseren Geldbeträge und Wertsachen ins Spital

mit. Wir haften lediglich, wenn Geld und Schmuck gegen Quittung beim

Empfang deponiert werden.

4


Der Spitaleintritt

eIntrItt

Sie werden von uns schriftlich informiert, wann und wo Sie sich am Eintrittstag

melden sollen.

ParKPlätze

Es steht eine beschränkte Anzahl gebührenpflichtiger Parkplätze zur Verfügung.

Wir empfehlen Ihnen, die öffentlichen Verkehrsmittel zu benutzen.

6


Der aufentHalt

ärzte

Für Ihre medizinische Betreuung ist die Abteilungsärztin oder der Ab ­

teilungsarzt zuständig. Sie arbeiten eng mit den zuständigen Chef­ sowie

Oberärztinnen und ­ärzten zusammen.

Achten Sie bitte darauf, dass Sie zur Arztvisite im Zimmer sind. Ihre zuständige

Pflegefachperson informiert Sie über den Zeitpunkt der Visite.

Pflege

Die zuständige Pflegefachperson ist für Ihre tägliche Pflege und Betreuung

verantwortlich. Sie ist Ansprechperson für organisatorische und persönliche

Anliegen. Sie wird in ihrer Arbeit durch weitere Teammitglieder sowie

Auszubildende unterstützt.

PhysIotheraPIe

In Absprache mit den zuständigen Ärztinnen und Ärzten legt das Physiotherapie

team die optimale Form der Therapie fest, um Ihre Genesung zu

unterstützen.

ernährungsberatung

Die Ernährungsberatung ist Ihre Ansprechperson bei allen Fragen rund

um die Ernährung. Beratungen bei allen Ernährungsfragen werden stationär

sowie am bulant angeboten.

dIabetesberatung

Die Diabetesfachperson berät Sie in allen Fragen rund um den Diabetes.

Neben stationären werden auch ambulante Beratungen und Instruktionen

angeboten.

7


sozIaldIenst

Krankheit und Unfall können persönliche, soziale und wirtschaftliche Veränderungen

bewirken. Daraus ergeben sich unter Umständen Fragen, die

Sie rasch und fachkundig klären möchten. Das Kantonsspital Obwalden

verfügt über einen eigenen Sozialdienst, der mit Ihnen und Ihren Angehörigen

gemeinsam nach Lösungen sucht.

Das Leistungsangebot des Sozialdienstes umfasst zum Beispiel Beratung

und Organisation von Rehabilitationsaufenthalten, Erholungskuren, Pflegeheimplätz

en und Spitexleistungen.

Sie erreichen den Sozialdienst über das Pflegefachpersonal sowie die

Ärztinnen und Ärzte.

seelsorge

Während Ihres Aufenthaltes steht Ihnen unser Seelsorgeteam für persönliche

Gespräche zur Verfügung. Gerne bringen Ihnen die Seelsorger die

Heilige Kommunion.

Es stehen Ihnen reformierte und katholische Seelsorger zur Verfügung. Sie

unterstützen selbstverständlich auch Menschen anderer Religionen.

Möchten Sie einen Besuch des Pfarrers Ihrer Gemeinde, teilen Sie uns

Ihren Wunsch bei der Anmeldung mit.

regelmässIge gottesdIenste

An Sonn­ und Feiertagen findet um 10.30 Uhr in der Spitalkapelle ein

Gottes dienst statt.

Die Gottesdienste können über den Radiokanal 10 empfangen werden.

8


KranKensalbung

Für die Krankensalbung rufen wir Ihnen jederzeit einen Priester.

schweIgePflIcht und datenschutz

Das Spitalpersonal untersteht der Schweigepflicht und dem Berufs geheimnis.

Im Umgang mit Ihren persönlichen Daten beachten wir die

gesetzlichen Bestimmungen über den Datenschutz strikte.

wünsche, anregungen und beschwerden

Ihre Wünsche, Anregungen und Beschwerden nehmen wir ernst. Bitte

wenden Sie sich damit an Ihre zuständige Pflegefachperson, die Leitung

Pflege oder die für Sie zuständige Ärztin bzw. den zuständigen Arzt.

ausgang und urlaub

Falls Sie die Abteilung verlassen möchten, melden Sie sich bitte bei der

zuständigen Pflegefachperson ab. Für Ausgang ausserhalb des Spitals

benötigen Sie die Einwilligung der Ärztin oder des Arztes.

besuchszeIten

Besucherinnen und Besucher sind bei uns täglich von 10 bis 20 Uhr herzlich

willkommen.

Für den Lebenspartner gilt in der Wöchnerinnenabteilung keine Einschrän

k ung der Besuchszeit. Zum Säuglingszimmer haben nur die Eltern

Zutritt.

Im Kinderzimmer gelten für Eltern und Geschwister zusätzliche Besuchszeiten.

Bitte sprechen Sie sich mit der zuständigen Pflegefachperson ab.

9


Im Aufwachraum und in der Intermediate Care (IMC) erkundigen Sie sich

bei der zuständigen Pflegefachperson nach den Besuchszeiten.

In der Psychiatrie sind Besuche ausserhalb der Therapiezeiten bis 21 Uhr

erlaubt.

b l u m e n

Aus Hygiene­ und Platzgründen sind wir dankbar, wenn sich der Blumenschmuck

in den Zimmern in Grenzen hält. Topfpflanzen gelten als

Keim träger und sind deshalb für ein Spital ungeeignet.

alKohol

Alkoholische Getränke dürfen nur mit Erlaubnis der Ärztin bzw. des Arztes

konsumiert werden.

rauchen

Das Kantonsspital Obwalden ist rauchfrei. Das Rauchen ist im ganzen

Spital gebäude untersagt. Auch vor den Zugängen ist das Rauchen nicht

erlaubt.

An rauchende Patientinnen und Patienten geben wir während des

Spitalaufenthalts auf Verlangen Nikotinersatzprodukte ab. Damit können

Entzugssymptome gelindert werden. Wenden Sie sich bitte an die für Sie

zuständige Pflegefachperson.

Wenn Sie auf das Rauchen nicht verzichten können, finden Sie speziell

gekennzeichnete Zonen, wo das Rauchen erlaubt ist.

drogen

Der Konsum von illegalen Drogen jeder Art ist in den Räumen und auf

dem Areal des Spitals strikte verboten.

10


Kerzen

Aus Sicherheitsgründen ist das Anzünden von Kerzen in den Patientenzimmern

und Gängen verboten.

radIo- und fernsehgeräte

Radiogeräte sind in allen Patientenzimmern vorhanden. Ein TV­Gerät

steht im Aufenthaltsraum der Abteilung. Die Einerzimmer sind mit einem

TV­Gerät ausgestattet.

Für alle anderen Zimmer können Sie ein TV­Gerät mieten. Bitte teilen Sie

diesen Wunsch der Mitarbeitenden der Hotellerie oder der zuständigen

Pflegefach person mit.

telefon und telefonKabIne

Jedes Bett verfügt über einen Telefonanschluss. Beim Eintritt teilen wir

Ihnen Ihre persönliche Telefonnummer mit. Anrufe über die Zentrale werden

von 8 bis 20 Uhr verbunden.

In der Eingangshalle des Spitals und im Parterre der Psychiatrie befindet

sich zudem je eine öffentliche Telefonkabine.

handy

Das Telefonieren mit dem Handy ist im Spital erlaubt. Nehmen Sie dabei

auf andere Rücksicht. Telefonieren Sie nur, wenn Sie niemanden stören.

Post, brIefKasten und PostumleItung

Ihre ins Spital adressierte Post wird an Sie weiter geleitet. In der

Eingangshalle befindet sich ein Briefkasten. Bei längeren Aufenthalten

können Sie Ihre Post ins Spital umleiten lassen.

11


mahlzeIten und getränKe

Sofern Sie keine Spezialkost verordnet haben, können Sie aus der Menükarte

auswählen. Wir bieten Ihnen drei Menüvarianten an: mediterrane

Kost, leichte Kost und vegetarische Kost. Ihre Wünsche nimmt die zuständige

Mitarbeitende der Hotellerie gerne entgegen.

Ihre Wünsche bezüglich Nachtessen teilen Sie der zuständigen Mitarbeitenden

der Hotellerie bis spätestens 11.30 Uhr mit.

Es gelten folgende Essenszeiten:

Frühstück um 8.00 Uhr

Mittagessen um 11.45 Uhr

Nachtessen um 17.30 Uhr

Getränke können Sie auf der Abteilung beziehen. Wenden Sie sich dafür

an die zuständige Mitarbeitende der Hotellerie.

KIosK

Beim Empfang in der Eingangshalle befindet sich ein Kiosk. Dort erhalten

Sie verschiedene Zeitungen und Zeitschriften, Taschenbücher, Karten,

Briefmarken, Telefon­Taxkarten und andere Kleinigkeiten. Offen ist der

Kiosk täglich von 8 bis 19 Uhr.

cafeterIa

Diese befindet sich im Untergeschoss und ist öffentlich. Wir bitten Sie,

sich dort in angemessener Kleidung (Morgenmantel oder Trainingsanzug)

aufzuhalten.

Die Cafeteria steht Ihnen von Montag bis Freitag von 8 bis 17.30 Uhr,

am Samstag, Sonntag und an Feiertagen von 8 bis 17 Uhr zur Verfügung.

Zwischen 12 und 13 Uhr ist sie nur für die Mit arbeitenden des Spitals

geöffnet. Wir danken für Ihr Verständnis.

12


iHre recHte unD pflicHten

Sie sind in der Verordnung über die Patientenrechte geregelt. Diese Verordnung

liegt bei der Leitung Pflege der Klinik zur Einsicht auf.

13


DaS QualitätSmanagement

Wir Wollen immer beSSer WerDen

Hohe Qualität, Sicherheit und Zufriedenheit bei Patientinnen und Patienten,

Mitarbeitenden und allen Beteiligten ist uns sehr wichtig. Ein professionelles

Qualitätsmanagement und ein hohes Qualitätsbewusstsein sind

fester Bestandteil unserer täglichen Arbeit.

Seit Jahren orientieren wir uns am international etablierten EFQM­Modell

für Excellence (European Foundation for Quality Management). Die Nähe

zu den Patientinnen und Patienten, der enge Kontakt mit Hausärzten,

Heimen und der Öffentlichkeit, die interdisziplinäre Zusammenarbeit

sowie die ständige Über prüfung und Optimierung unserer Prozesse und

Leistungen sind zentrale Eck punkte unseres Qualitätsdenkens.

Die Auszeichnung als Unternehmen mit «Business Excellence» und die

guten Resultate der regelmässigen Umfragen bei Patientinnen und

Patienten, Haus ärzten und Öffentlichkeit sind uns Verpflichtung und

Ansporn. Wir wollen uns weiter verbessern und jeden Tag aufs Neue die

bestmögliche Qualität anstreben.

befragung der PatIentInnen und PatIenten

Wir werden Ihnen ein bis zwei Wochen nach Ihrem Spitalaustritt einen

Frage bogen zustellen. Wir bitten Sie, sich dann kurz Zeit zu nehmen und

die Fragen zu beantworten. Ihre Teilnahme an dieser Befragung ist uns

sehr wichtig.

Wir danken Ihnen für Ihre Mithilfe.

14


Der SpitalauStritt

zeitpunkt unD formalitäten

Die Entlassungszeit ist in der Regel zwischen 10 und 14 Uhr und wird mit

der zuständigen Pflegefachperson im Voraus vereinbart. Diese informiert

Sie über die Austrittsformalitäten.

Bitte begleichen Sie Ihre Telefon­ und Getränkerechnung vor dem Austritt

am Empfang in der Eingangshalle.

15


Kantonsspital Obwalden · Brünigstrasse @8@ · CH­6060 Sarnen

Telefon 04@ 666 44 22 · Fax 04@ 666 44 00 · E­Mail info@ksow.ch · www.ksow.ch

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine