Download - Viktor Röthlin

montanasport

Download - Viktor Röthlin

Maya Windlin, Koordinatorin Vik-Fanclub

„Vik ist seit 1993 ein guter Kollege von mir und meinem Mann Leo, der

damals Radquer fuhr. Ab und zu gingen sie zusammen ins Trainingslager.

Daraus entstand eine schöne Freundschaft. Als Vik mich für den Fanclub

anfragte, habe ich sofort zugesagt, schliesslich organisiere ich sehr gerne.

Ich mobilisiere also jeweils die Vik-Fans für fast alle Rennen in der Schweiz

und bin so selber vor Ort. Ende Jahr organisiere ich zusammen mit dem OK

das grosse „Vik-Fäscht".

Daniel Brodard, Trainingspartner/-begleiter

„Ich werde Vik immer dankbar sein. Was ich mit ihm erleben darf, ist einmalig.

Ich betreue ihn seit den Olympischen Spielen 2004 in Athen. Wir verstehen

uns inzwischen fast wie ein altes Ehepaar - ohne viele Worte, so sehr

harmonieren wir. Ich weiss genau, was er braucht. Im Moment trainieren wir

ein- bis zweimal pro Woche. Dazu kommen etwa fünf bis sieben Wochen

Trainingslager jedes Jahr. Das alles hätte ich mir nie vorstellen können, als

wir uns im Magglinger Wald beim Laufen fast umrannten. Vik investiert sehr

viel in sein Umfeld, und auch ich profitiere sehr von ihm!“

Abraham Tandoi, Trainingspartner

Viktor und ich haben uns am Kerzerslauf 2004 kennen gelernt. Nach einem

spannenden Rennverlauf konnte ich ihn im Spurt noch knapp schlagen. Der

Geschlagene heuerte mich als Pacemaker beim Zürich Marathon an, und

seither verbindet uns eine enge Freundschaft. Kommt Viktor ins Trainingslager

nach Kenia, besucht er mich und meine Familie gleich als erstes. Auch

wenn er nicht unter uns weilt, ist er in unserer Familie immer präsent, haben

wir doch unseren Sohn Viktor getauft! Regelmässig lebe ich auch bei ihm in

der Schweiz und unterstütze ihn bei seinen Trainings. Es ist für mich eine

grosse Ehre, dass ich zusammen mit ihm und seiner Frau Renate leben darf.

Ab und zu kochen wir dann sogar zusammen das kenianische Leibgericht

'Ugali'. Im Training geben wir immer Vollgas, damit Viktor anschliessend bei

seinen Marathons seine Gegner stehen lässt!“

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine