29.09.2012 Aufrufe

Einweihungsfest - page screenshot of eggenwil.ch

Einweihungsfest - page screenshot of eggenwil.ch

Einweihungsfest - page screenshot of eggenwil.ch

MEHR ANZEIGEN
WENIGER ANZEIGEN

Erfolgreiche ePaper selbst erstellen

Machen Sie aus Ihren PDF Publikationen ein blätterbares Flipbook mit unserer einzigartigen Google optimierten e-Paper Software.

<strong>Einweihungsfest</strong><br />

«Euse neui Dorfplatz -<br />

e rundi Sa<strong>ch</strong>»<br />

Samstag,<br />

22. August 2009<br />

17.00 Uhr<br />

WILLKOMM<br />

GEMEINDE EGGENWIL<br />

dar. Mit der Neugestaltung werden glei<strong>ch</strong>zeitig<br />

au<strong>ch</strong> die gewüns<strong>ch</strong>te Verkehrsberuhigung<br />

auf der Bue<strong>ch</strong>strasse sowie die räumli<strong>ch</strong>e<br />

Vernetzung mit dem umliegenden Siedlungsgebiet<br />

auf eine sinnvolle und verglei<strong>ch</strong>sweise<br />

kostengünstige Weise erzielt.<br />

Dur<strong>ch</strong> diese Synergie entsteht ein verbindender,<br />

lebendiger, funktionaler und si<strong>ch</strong>erer<br />

Siedlungsraum, der ni<strong>ch</strong>t allein vom<br />

motorisierten Individualverkehr geprägt ist.<br />

Liebe Eggenwilerinnen und Eggenwiler Besondere Gestaltungselemente wie etwa<br />

Liebe Gäste der «Eggenwiler Brunnen», der Naturweg<br />

Ende November letzten Jahres genehmigte mit Sitzbänken, die standortgere<strong>ch</strong>te Beder<br />

Eggenwiler Souverän mit einem erfreu- grünung oder der mä<strong>ch</strong>tige Ho<strong>ch</strong>stamm-<br />

li<strong>ch</strong>en Ja-Stimmen-Anteil von 90 Prozent das baum mitten auf dem Platz werden Mens<strong>ch</strong><br />

Projekt «Dorfplatz».<br />

und Umwelt erfreuen und zur hohen Wohnund<br />

Lebensqualität beitragen.<br />

Na<strong>ch</strong> Abs<strong>ch</strong>luss des Baubewilligungsverfahrens<br />

und der Vorbereitungsarbeiten erfolgte<br />

am 15. Mai 2009 der Baubeginn. Die Modernes unterirdis<strong>ch</strong>es Entsorgungs-<br />

Gestaltung der Natursteinplätze, Wege und system mit zusätzli<strong>ch</strong>em Angebot<br />

Grünflä<strong>ch</strong>en samt Brunnenanlage und Mobi-<br />

Das moderne Untergrund-Containersystem<br />

liar, der Einbau der unterirdis<strong>ch</strong>en Altst<strong>of</strong>f-<br />

– unter bestmögli<strong>ch</strong>er Ausnützung der Platzsammelstelle<br />

mit erweitertem Angebot, die<br />

verhältnisse und ausgelegt auf das prognos-<br />

Erri<strong>ch</strong>tung des neuen Warteraums der Bustizierte<br />

Bevölkerungswa<strong>ch</strong>stum – bietet<br />

haltestelle mit kombiniertem Velountermehr<br />

Sauberkeit und Ordnung, weniger<br />

stand, der Ersatz des talseitigen Bushalte-<br />

Lärm, die Vermeidung von Geru<strong>ch</strong>simmissiohäus<strong>ch</strong>ens<br />

und letztli<strong>ch</strong> die Belags- und Annen<br />

sowie eine kundenfreundli<strong>ch</strong>ere Handpassungsarbeiten<br />

auf der Bue<strong>ch</strong>-, Oberdorfhabung<br />

und Zugängli<strong>ch</strong>keit. Weiter bringt<br />

und Badenerstrasse werden in diesen Tagen<br />

das deutli<strong>ch</strong> grössere Fassungsvermögen<br />

vollendet. Die Arbeiten kamen seit dem Bauweniger<br />

Leerungen und damit reduzierten<br />

beginn gut voran, sodass dem Abs<strong>ch</strong>luss<br />

Lastwagenverkehr, geringere Umweltbeder<br />

Feinarbeiten bis zum <strong>Einweihungsfest</strong><br />

lastungen und tiefere Betriebskosten. Ausni<strong>ch</strong>ts<br />

im Wege steht.<br />

serdem wird mit dem erweiterten Sammelangebot<br />

für Batterien und Kaffeekapseln ein<br />

Begegnungsplatz und Grünzone<br />

zusätzli<strong>ch</strong>er Anreiz für die ökologis<strong>ch</strong> sinnvolle<br />

und ordnungsgemässe Entsorgung ge-<br />

Ni<strong>ch</strong>t nur der private, au<strong>ch</strong> der öffentli<strong>ch</strong>e s<strong>ch</strong>affen. Die zentrale Sammelstelle für<br />

Raum ist ein wi<strong>ch</strong>tiger Bestandteil der Sied- Wert- und Abfallst<strong>of</strong>fe ist – genauso wie der<br />

lungsqualität. Ebenso sind Strassen mehr gesamte übrige Platz – au<strong>ch</strong> mit dem Rollals<br />

Verkehrswege. Sie gehören zum Wohn- stuhl errei<strong>ch</strong>bar, und zwis<strong>ch</strong>en Bue<strong>ch</strong>- und<br />

und Lebensraum und sind Teil des Ortsbil- Kantonsstrasse besteht weiterhin ein studes<br />

einer Gemeinde. Der mitten im Ortskern fenloser Dur<strong>ch</strong>gang. Ni<strong>ch</strong>t zuletzt sorgt ein<br />

liegende «Dorfplatz» stellt deshalb bewusst zweiter Parkplatz zum Abladen des Sammelni<strong>ch</strong>t<br />

nur einen s<strong>ch</strong>önen Ort der Begegnung gutes einerseits für mehr Komfort des Benüt-<br />

zers, andererseits für weniger auf der Bue<strong>ch</strong>- wo man si<strong>ch</strong> wohl und si<strong>ch</strong>er fühlt, der zum<br />

strasse abgestellte Fahrzeuge während stär- Verweilen einlädt und Platz für sporadis<strong>ch</strong>e,<br />

ker frequentierten Zeiten. kleinere Anlässe bietet. Ein Ort vor allem<br />

au<strong>ch</strong>, der alltägli<strong>ch</strong>en Bedürfnissen wie<br />

etwa dem Entsorgen von Altglas oder dem<br />

Neue Bushaltestelle mit kombiniertem Warten auf den Bus in praktis<strong>ch</strong>er Weise<br />

Velounterstand dient. Und ni<strong>ch</strong>t zuletzt bekommt Eggenwil<br />

S<strong>ch</strong>liessli<strong>ch</strong> entstand als dritter Teil des Ge- einen öffentli<strong>ch</strong>en Platz, der das Ortsbild<br />

samtprojekts bei der Bushaltestelle ein neuund den Gesamteindruck ents<strong>ch</strong>eidend<br />

er gedeckter Warteraum mit moderner Ausprägt und ohne Zweifel eine besondere Visi-<br />

stattung samt öffentli<strong>ch</strong>er Swisscom-<br />

Spre<strong>ch</strong>stelle, der glei<strong>ch</strong>zeitig im hinteren Betenkarte<br />

unserer Gemeinde darstellt.<br />

rei<strong>ch</strong> als praktis<strong>ch</strong>er Velounterstand dient.<br />

Eine einfa<strong>ch</strong>e und do<strong>ch</strong> funktionale und äs-<br />

Ein herzli<strong>ch</strong>es Dankes<strong>ch</strong>ön!<br />

thetis<strong>ch</strong>e Lösung, die den heutigen Bedürf- Die Neugestaltung der ehemals tristen, vernissen<br />

gere<strong>ch</strong>t wird. Nebenbei wird damit wilderten Grün-/Restflä<strong>ch</strong>e zwis<strong>ch</strong>en den<br />

ein weiteres kleines Zei<strong>ch</strong>en zur Förderung Strassenräumen im Dorfzentrum sowie der<br />

des öffentli<strong>ch</strong>en Verkehrs gesetzt. Die vom veralteten, unattraktiven Entsorgungs- und<br />

«Hauptplatz» übernommene kreisförmige Bushaltestelle hat viele Köpfe während<br />

Natursteinpflästerung wurde über den Geh- einiger Zeit bes<strong>ch</strong>äftigt. Vorab danke i<strong>ch</strong> von<br />

weg der Kantonsstrasse bis in den Warte- Herzen unserem Gemeindes<strong>ch</strong>reiber Walter<br />

raum hineingezogen. Dadur<strong>ch</strong> wirkt der Bürgi, der das Projekt initiiert, im Rahmen<br />

Platz grösser und dynamis<strong>ch</strong>er, und glei<strong>ch</strong>- seiner Diplomarbeit im Lehrgang Bauverzeitig<br />

wird eine optis<strong>ch</strong>e Vers<strong>ch</strong>melzung von walter entwickelt und das Werk als Gesamt-<br />

Bushaltestelle, Badenerstrasse und Dorf- projektleiter massgebli<strong>ch</strong> begleitet hat.<br />

platz erzielt. Eine Massnahme, die au<strong>ch</strong> die Ein besonderes Dankes<strong>ch</strong>ön gebührt ebenbeabsi<strong>ch</strong>tigte<br />

siedlungsorientierte Stras- so Ar<strong>ch</strong>itekt Rolf Rey für die Planung und Bausenraumgestaltung<br />

im Zuge der bevorste- leitung, Ingenieur Eri<strong>ch</strong> Faes für die ingenihenden<br />

Kantonsstrassensanierung gewinn- eurte<strong>ch</strong>nis<strong>ch</strong>e Unterstützung, den am Baubringend<br />

unterstützen wird. werk beteiligten Unternehmungen beziehungsweise<br />

deren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern<br />

sowie all denjenigen, die das Bau-<br />

Euse neui Dorfplatz - e rundi Sa<strong>ch</strong>! werk mit Rat und Tat begleitet und zum Erfolg<br />

Der Gemeinderat ist davon überzeugt, dass geführt haben. Ni<strong>ch</strong>t zuletzt bedanke i<strong>ch</strong><br />

der Eggenwiler Dorfbevölkerung mit der Umsetzung<br />

des Gesamtprojekts eine attraktive,<br />

funktionale Begegnungsstätte mitten im<br />

Dorfzentrum zur Verfügung gestellt wird;<br />

dies in sinnvoller Ergänzung zu den Spielund<br />

Sportanlagen auf dem S<strong>ch</strong>ulareal. Die<br />

Gemeinde erhält damit einen weiteren<br />

Platz, der identitätsstiftend wirken kann<br />

mi<strong>ch</strong> herzli<strong>ch</strong> bei unseren Stimmbürgerinnen<br />

und Stimmbürgern, die dieses innovati-<br />

ve Projekt mit Weitsi<strong>ch</strong>t und Zuversi<strong>ch</strong>t er-<br />

mögli<strong>ch</strong>t haben. Der neue Dorfplatz möge<br />

uns und unseren na<strong>ch</strong>folgenden Generatio-<br />

nen von Nutzen sein und darüber hinaus viel<br />

Freude bereiten!<br />

und räumli<strong>ch</strong>e Voraussetzungen für die Pflege<br />

von sozialen Kontakten s<strong>ch</strong>afft. Ein Ort,<br />

Thomas Endres, Gemeindeammann


PROGRAMM<br />

17.00 Uhr<br />

ab 18.00 Uhr<br />

18.30 –<br />

19.00 Uhr<br />

ab 19.00 Uhr<br />

bis 24.00 Uhr<br />

22.00 –<br />

04.00 Uhr<br />

Eröffnungsapéro im Festzelt auf dem Dorfplatz<br />

Eröffnungsspiel dur<strong>ch</strong> die Musikgesells<strong>ch</strong>aft Eggenwil<br />

Begrüssung und Festanspra<strong>ch</strong>e dur<strong>ch</strong> Gemeindeammann<br />

Thomas Endres mit einem besonderen Willkommensgruss<br />

an unsere NeuzuzügerInnen und Gäste<br />

Orientierung über den Bauverlauf, Enthüllung des Dorfbrunnens<br />

und <strong>of</strong>fizielle Übergabe des Bauwerks an die Gemeinde dur<strong>ch</strong><br />

Ar<strong>ch</strong>itekt Rolf Rey und Steinbildhauer Guido Walliser<br />

Spiel der Musikgesells<strong>ch</strong>aft Eggenwil<br />

Oekumenis<strong>ch</strong>e Segnung des Dorfplatzes dur<strong>ch</strong> die<br />

Kath. und Ref. Kir<strong>ch</strong>e<br />

Festwirts<strong>ch</strong>aft mit Grill- und Ku<strong>ch</strong>enständen, Getränkebuffet<br />

(organisiert dur<strong>ch</strong> Volkstanzgruppe, Landfrauenverein und<br />

Gruppe ”I guete Händ”<br />

Bluetströpflibar des Samaritervereins mit feinen Fru<strong>ch</strong>tsäften<br />

Konzert der Musikgesells<strong>ch</strong>aft Eggenwil, unter der Leitung von<br />

Dirigent Daniel Fankhauser<br />

Spiel und Spass für Gross und Klein – Recyclingparcours mit<br />

interessanten, spannenden Fragen und Aufgaben rund um das<br />

Thema Recycling (organisiert dur<strong>ch</strong> die Jubla Eggenwil-Widen)<br />

«Clown-Hüpfburg» für unsere kleinen Gäste<br />

(unter Aufsi<strong>ch</strong>t der S<strong>ch</strong>ule)<br />

Zentrale Altst<strong>of</strong>fsammelstelle Dorfplatz –<br />

Info-Stände und Infobus Inobat zu den vers<strong>ch</strong>iedenen<br />

Wert- und Abfallst<strong>of</strong>fen<br />

Diashow über den Bauverlauf auf Grossleinwand<br />

Musikalis<strong>ch</strong>e Umrahmung dur<strong>ch</strong> das Duo Two For Music<br />

Gemütli<strong>ch</strong>es Beisammensein auf dem Dorfplatz Eggenwil<br />

Betrieb der Feuerwehr-Bar im Feuerwehrlokal Ko<strong>ch</strong>smattstrasse<br />

(organisiert dur<strong>ch</strong> den Feuerwehrverein Eggenwil)<br />

Der Gemeinderat, die Verwaltung sowie alle Vereine und sonstigen Institutionen<br />

heissen Sie herzli<strong>ch</strong> willkommen und freuen si<strong>ch</strong> auf ein gemütli<strong>ch</strong>es Fest mit der<br />

Dorfbevölkerung und allen Gästen.<br />

Guido Meier AG<br />

Hauptstrasse 4, 5444 Künten<br />

Entsorgungssysteme AG<br />

Herr Toni Dörig Bahnh<strong>of</strong>strasse 13<br />

5647 Oberrüti<br />

STRASSEN- & TIEFBAU<br />

5621 ZUFIKON · H-GRAF.CH<br />

ERN AG<br />

5620 Bremgarten<br />

Tel. 056 633 54 66<br />

www.erniagbaumalerei.<strong>ch</strong><br />

A. Iten Pflästerungen<br />

Herr Adolf Iten<br />

Birkenweg 10<br />

5436 Würenlos<br />

Baumalerei<br />

Spritzwerk<br />

Dekorative Malte<strong>ch</strong>niken<br />

Ackerstrasse 43 · 8610 Uster · Telefon 044 941 03 70<br />

Fax 044 941 03 71 · gbs-gmbh.<strong>ch</strong> · info@doma-vertriebs.<strong>ch</strong><br />

DANKE<br />

Folgende Unternehmungen haben zum guten Gelingen des<br />

Projekts beigetragen. Herzli<strong>ch</strong>en Dank für die fa<strong>ch</strong>männis<strong>ch</strong>e<br />

und zuverlässige Arbeit.<br />

IBK<br />

E. FAES + R. STIERLI<br />

INGENIEURE + PLANER<br />

INGENIEURBÜRO E. KERN<br />

Poststrasse 35, 8957 Spreitenba<strong>ch</strong><br />

Forstbetrieb Zufikon<br />

c/o Forstbetrieb Kelleramt<br />

Gemeindehaus, 8916 Jonen<br />

Friedh<strong>of</strong>str. 4 • 5620 Bremgarten<br />

Zugerstrasse 12 5620 Bremgarten<br />

Tel. 056 633 66 33 Fax 056 631 73 03<br />

Wir sind eine private, unabhängige Dienstleistungsfirma. Seit mehr als 30 Jahren lösen wir<br />

Beratungs-, Planungs- und Bauaufgaben für öffentli<strong>ch</strong>e und private Auftraggeber vorwiegend<br />

in den na<strong>ch</strong>stehenden Fa<strong>ch</strong>gebieten:<br />

Bauverwaltungen<br />

Ingenieurho<strong>ch</strong>bau<br />

Umwelt und Si<strong>ch</strong>erheit<br />

Expertisen<br />

Ingenieurvermessungen<br />

Verkehrsplanungen<br />

Raumplanungen<br />

Huber Gärten<br />

und Blumen<br />

Emil Huber AG Wohlen<br />

Mythenweg 2, 5610 Wohlen<br />

FS<br />

Strassenbau/-management<br />

Wasser- + Siedlungswasserbau<br />

Better Light for a Better Life.<br />

Gebr. Kohler AG<br />

Bauspenglerei<br />

Fla<strong>ch</strong>beda<strong>ch</strong>ungen<br />

Blitzs<strong>ch</strong>utzanlagen<br />

5444 Künten-Sulz<br />

Tel. 056 496 18 05<br />

Druckatelier Hölts<strong>ch</strong>i<br />

Oberdorfstrasse 22<br />

5621 Zufikon<br />

Fon: 056 631 10 66<br />

www.druckatelier-hoelts<strong>ch</strong>i.<strong>ch</strong>

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!