Rote Liste der Spanner - Museum für Naturkunde Chemnitz

naturkunde.chemnitz.de

Rote Liste der Spanner - Museum für Naturkunde Chemnitz

Rote Liste

der Spanner

(Insecta:

Lepidoptera:

Geometridae)

Thüringens

Alsophila aceraria, Jena, Forst, 2000.

(Aufn. F. JuliCh)


Rote Liste der Spanner

(Insecta: Lepidoptera: Geometridae)

Thüringens

3. Fassung, Stand: 10/2011

sven erlacher

Einleitung

Spanner sind eng an das Vorkommen bestimmter

Futterpflanzen gebunden, daneben

stellen viele Arten besondere Ansprüche an

Standortklima und Biotopstrukturen. Ein wirksamer

Schutz dieser Tiere ist ausschließlich

über den Erhalt ihrer Lebensräume möglich.

Nahezu alle in der vorliegenden Liste enthaltenen

Arten sind (zum Teil sehr eng) an Biotope

gebunden, die selbst gefährdet sind. Das betrifft

vor allem Trockenrasen, Steppenheiden,

Blockfluren, Zwergstrauchheiden und magere

Frischwiesen, die in besonderem Maße von der

Zerstörung, zum Beispiel durch Aufforstung

Einziger aktueller Lebensraum des Steinspanners, Charissa intermedia, in Thüringen: Kobersfelsen bei Burgk, 06.07.2006. (Aufn. s. erlACher)

338

vor allem mit Nadelgehölzen, Intensivierung

der forst- und landwirtschaftlichen Nutzung,

Verbuschung, Baumaßnahmen oder auch

durch touristische Aktivitäten bedroht sind.

Außerdem bleiben viele dieser Biotope ohne

Pflege (Offenhaltung) auf Dauer nicht erhalten.

Daneben weisen nahezu alle an moorige und

sonstige feuchte Gebiete gebundene Spanner

einen starken Rückgang auf. Durch meliorative

Maßnahmen in der Forst- und Landwirtschaft,

die Beseitigung von Ufervegetation (Fluss- und

Bachbegradigungen) sowie die Bebauung

und Zersiedelung der Landschaft sind diese


Schmetterlingsarten in Thüringen besonders

bedroht. Einige Arten (zum Beispiel Alcis jubata,

Arichanna melanaria, Cleorodes lichenaria,

Fagivorina arenaria, Tephronia sepiaria) müssen

infolge großräumiger Luftverschmutzung

bzw. Moorentwässerung inzwischen als wahrscheinlich

ausgerottet betrachtet werden.

Seit dem Erscheinen der zweiten Roten

Liste Thüringer Spanner (erlacher 2001)

ging die faunistische Erforschung dieser

Schmetterlingsgruppe kontinuierlich voran.

Durch die Intensivierung der Aktivitäten wurden

seit 2001 in ganz Thüringen 7 verschollen

geglaubte Geometridenarten wiederentdeckt

(Chlorissa viridata, Chloroclysta miata,

Eupithecia pygmaeata, Idaea rusticata, Macaria

artesiaria, Stegania cararia, Venusia cambrica)

und zwei Arten zum ersten Mal in Thüringen

nachgewiesen (Horisme radicaria, Scopula

caricaria). Auf der anderen Seite sind zu den

verschollenen bzw. ausgestorbenen Arten –

Bezugszeitraum für die Einstufung von Arten in

die Gefährdungskategorie „0“ ist das Jahr 1993

– zwei weitere (Hydrelia sylvata, Theditia smaragdaria)

zu zählen, für die es zwischen 1987

und 1992 noch sichere Nachweise gab. Nach

fast allen diesen Arten wurde seit 1993 gezielt,

aber vergebens gesucht. Während zumeist

aufgrund der besseren Durchforschung und

des damit verbundenen Erkenntniszuwachses

16 Arten in ihrem Gefährdungsgrad zurückgestuft

und 13 weitere aus der Roten Liste

ganz gestrichen wurden, mussten 13 Arten

aufgrund negativer Bestandstendenzen und

aktueller Lebensraumbedrohungen in höhere

Gefährdungskategorien eingestuft werden.

Weitere 4 Arten sind zum ersten Mal in der

Roten Liste enthalten.

Von den 353 jemals im Land Thüringen beobachteten

Spannerarten wurden 344 für die

Rote Liste bewertet und 120 (= 34,9 % der bewerteten

Arten) in die Rote Liste aufgenommen,

davon sind 7 Arten (= 2,0 %) als „extrem

selten“, 30 Arten (= 8,7 %) als „gefährdet“, 24

Arten (= 7,0 %) als „stark gefährdet“, 33 Arten

(= 9,6 %) als „vom Aussterben bedroht“ und 26

Arten (= 7,5 %) als „ausgestorben, ausgerottet

oder verschollen“ eingestuft worden. Für die

Rote Liste nicht bewertet wurden Arten, die

Raupe von Charissa intermedia, Kobersfelsen bei Burgk, 2006, Eizucht.

Die Art ist insbesondere durch Verbuschung gefährdet. Am

locus typicus (Muckenberg bei Bad Lobenstein) ist sie bereits ausgestorben.

(Aufn. s. erlACher)

Weibchen von Charissa intermedia, Kobersfelsen bei Burgk,

20.05.2006. (Aufn. s. erlACher)

Raupe der hochgradig vom Aussterben bedrohten Perconia strigillaria,

Nationalpark Hainich, ehemaliger Truppenübungsplatz bei

Berka vor dem Hainich, Katzenhart, 2006, Eizucht. Diese Art wird

infolge von Verbuschung und Wiederbewaldung der mageren Offenflächen

im NP Hainich in den nächsten Jahren verschwinden.

(Aufn. s. erlACher)

339


Männchen von Perconia strigillaria, NP Hainich, ehemaliger

Truppenübungsplatz bei Berka vor dem Hainich, Katzenhart,

11.06.2006. (Aufn. s. erlACher)

Männchen von Eupithecia pyreneata vom einzigen aktuellen Fundort

in Thüringen: Muckenberg bei Bad Lobenstein, 2006, Raupenfund.

Die Raupen leben ausschließlich in den Blüten und Samenkapseln

des Gelben Fingerhuts, Digitalis grandiflora. (Aufn. s. erlACher)

Weibchen der nach 30 Jahren wiederentdeckten Venusia cambrica,

Breiter Grund bei Ilmenau, 19.06.2005. Die Art bevorzugt Tallagen

im Mittelgebirge mit lichter Vegetation, wo die Raupen an junge

Ebereschen, Sorbus aucuparia, gebunden sind. Hauptgefährdungsursache

ist Wildverbiss. (Aufn. s. erlACher)

bei BergMann (1955) als Einzelnachweise gelistet

wurden (Idaea contiguaria, Idaea degeneraria,

Eupithecia conterminata, Menophra nycthemeraria,

Nebula salicata, Synopsia sociaria)

340

und Arten, bei denen es sich nachweislich um

Fehlbestimmungen handelte (Aplocera efformata,

Eupithecia orphnata, Nebula tophaceata).

Sollten durch künftige Untersuchungen von

diesen Arten dennoch heimische Populationen

entdeckt werden, so wird in der Regel eine

Einstufung in die Kategorie R („extrem selten“)

notwendig sein. Wanderfalter (Cyclophora puppillaria,

Rhodometra sacraria, Orthonama obstipata)

wurden ebenfalls nicht für die Rote Liste

berücksichtigt.

Die Nomenklatur der Roten Liste richtet sich

nach Fauna Europaea (2011).

Es sei auch an dieser Stelle allen Entomologen

inner- und außerhalb Thüringens gedankt, die

durch ihre Fundmeldungen zur Erfassung des

umfangreichen Datenmaterials Thüringer Geometriden

beigetragen haben! Besonders danke

ich Frau heiDrun Melzer sowie den Herren Dr.

H. Brainich, U. Büchner, e. FrieDrich, K. graJetzki, Prof.

Dr. N. grosser, a. heuer, Dr. H. löBel, r. Müller, r.-

P. roMMel†, a. schultz, h. strutzBerg und M. taeger

für die maßgebliche Beteiligung am Zusammentragen

der Daten.

Die Herren E. FrieDrich, Prof. Dr. n. grosser, Dr.

ch. schönBorn und h. strutzBerg haben das Manuskript

gelesen und zu dessen Verbesserung

beigetragen.

Eustroma reticulata bevorzugt feuchte Schluchten und Bachtäler

mit reichlich Vorkommen des Echten Springkrauts, Impatiens nolitangere,

Lauchagrund, Tabarz, 2003. (Aufn. F. JuliCh)


Rote Liste

Art Gefährdung Bemerkungen

Abraxas grossulariata (linnaeus, 1758) 2

Acasis appensata (eversMann, 1842) 2

Agriopis bajaria (Denis & schiFFerMüller, 1775) 3

Alcis jubata (thunBerg, 1788) 0 §§ vor 1935

Alsophila aceraria (Denis & schiFFerMüller, 1775) 3

Anticollix sparsata (treitschke, 1828) 2

Aplasta ononaria (Fuessly, 1783) 3 A

Arichanna melanaria (linnaeus, 1758) 0 vor 1955

Artiora evonymaria (Denis & schiFFerMüller, 1775) R §§ A

Aspitates gilvaria (Denis & schiFFerMüller, 1775) 3 V

Baptria tibiale (esPer, 1791) 1 A

Campaea honoraria (Denis & schiFFerMüller, 1775) 2 A

Cataclysme riguata (hüBner, 1813) 2 A

Charissa ambiguata (DuPonchel, 1830) 3

Charissa intermedia (Wehrli, 1917) 1 A

Charissa pullata (Denis & schiFFerMüller, 1775) 2 A

Chesias legatella (Denis & schiFFerMüller, 1775) 3

Chesias rufata (FaBricius, 1775) 0 1976

Chlorissa cloraria (hüBner, 1813) 1

Chlorissa viridata (linnaeus, 1758) 1

Chloroclysta miata (linnaeus, 1758) 1

Cleorodes lichenaria (huFnagel, 1767) 0 §§ vor 1956

Colostygia aptata (hüBner, 1813) 1 A

Costaconvexa polygrammata (Borkhausen, 1794) 0 1989

Cyclophora porata (linnaeus, 1767) 2

Cyclophora quercimontaria (BastelBerger, 1897) 0 vor 1989

Cyclophora ruficiliaria (herrich-schäFFer, 1855) 0 A, vor 1955

Elophos dilucidaria (Denis & schiFFerMüller, 1775) 2 A

Ennomos autumnaria (WerneBurg, 1859) 2

Ennomos erosaria (Denis & schiFFerMüller, 1775) 3

Ennomos fuscantaria (haWorth, 1809) 2

Entephria infidaria (De la harPe, 1853) 1 A

Epione vespertaria (linnaeus, 1767) 0 1981

Epirranthis diversata (Denis & schiFFerMüller, 1775) 0 §§ vor 1955

Epirrhoe hastulata (hüBner, 1790) 3

Eulithis testata (linnaeus, 1761) 2

Euphyia frustata (treitschke, 1828) 0 A ca. 1955

Eupithecia actaeata WalDerDorFF, 1869 3

Eupithecia cauchiata (DuPonchel, 1831) 0 ca. 1960

Eupithecia distinctaria herrich-schäFFer, 1848 2

Eupithecia dodoneata guenee, 1858 3

Eupithecia goossensiata MaBille, 1869 1

Eupithecia immundata (lienig, 1846) 3

Eupithecia impurata (hüBner, 1813) 1 A

341


Art Gefährdung Bemerkungen

Eupithecia irriguata (hüBner, 1813) 1

Eupithecia laquaearia herrich-schäFFer, 1848 1

Eupithecia nanata (hüBner, 1813) 3

Eupithecia pygmaeata (hüBner, 1799) R

Eupithecia pyreneata MaBille, 1871 1 A

Eupithecia semigraphata BruanD, 1850 1 A

Eupithecia valerianata (hüBner, 1813) 3

Eustroma reticulata (Denis & schiFFerMüller, 1775) 3

Fagivorina arenaria (huFnagel, 1767) 0 §§ 1973

Gnophos furvata (Denis & schiFFerMüller, 1775) 3 V

Heliomata glarearia (Denis & schiFFerMüller, 1775) 3

Horisme aemulata (hüBner, 1813) R A

Horisme aquata (hüBner, 1813) 1

Horisme radicaria (De la harPe, 1855) R A

Hydrelia sylvata (Denis & schiFFerMüller, 1775) 0 1987

Hydriomena ruberata (Freyer, 1831) 1 A

Hypoxystis pluviaria (FaBricius, 1787) 0 vor 1955

Idaea aureolaria (Denis & schiFFerMüller, 1775) 1 A

Idaea deversaria (herrich-schäFFer, 1847) 3

Idaea dilutaria (hüBner, 1799) 3 A

Idaea laevigata (scoPoli, 1763) 1 A

Idaea moniliata (Denis & schiFFerMüller, 1775) 2 A

Idaea pallidata (Denis & schiFFerMüller, 1775) 2

Idaea rufaria (hüBner, 1799) 3 V

Idaea rusticata (Denis & schiFFerMüller, 1775) R A

Idaea sylvestraria (hüBner, 1799) 3

Isturgia famula (esPer, 1787) 0 A ca. 1970

Isturgia limbaria (FaBricius, 1775) 1 A

Isturgia murinaria (Denis & schiFFerMüller, 1775) 1 A

Isturgia roraria (FaBricius, 1776) 1 A

Lampropteryx otregiata (MetcalFe, 1917) 1

Larentia clavaria (haWorth, 1809) 2

Lithostege farinata (huFnagel, 1767) 0 1965

Lithostege griseata (Denis & schiFFerMüller, 1775) 0 1965

Lycia pomonaria (hüBner, 1790) 3

Lycia zonaria (Denis & schiFFerMüller, 1775) 0 1983

Lythria cruentaria (huFnagel, 1767) 3

Lythria purpuraria (linnaeus, 1758) 3 A

Macaria artesiaria (Denis & schiFFerMüller, 1775) 1

Martania taeniata (stePhens, 1831) 0 A 1848

Mesotype verberata (scoPoli, 1763) 1

Orthonama vittata (Borkhausen, 1794) 1

Pachycnemia hippocastanaria (hüBner, 1799) 1

Pennithera firmata (hüBner, 1822) 2

Perconia strigillaria (hüBner, 1787) 1

342


Art Gefährdung Bemerkungen

Perizoma affinitata (stePhens, 1831) 3

Perizoma bifaciata (haWorth, 1809) 3

Perizoma blandiata (Denis & schiFFerMüller, 1775) 2

Perizoma hydrata (treitschke, 1829) 2

Perizoma lugdunaria (herrich-schäFFer, 1855) 1 A

Perizoma minorata (treitschke, 1828) 1

Phibalapteryx virgata (huFnagel, 1767) 1

Pseudoterpna pruinata (huFnagel, 1767) 2

Rheumaptera hastata (linnaeus, 1758) 2

Rheumaptera subhastata (nolcken, 1870) 0 A 1973

Scopula caricaria (reutti, 1853) 1

Scopula decorata (Denis & schiFFerMüller, 1775) 0 §§ A 1960

Scopula marginepunctata (goeze, 1781) 3

Scopula nemoraria (hüBner, 1799) 0 1983

Scopula umbelaria (hüBner, 1813) 2 V

Scopula virgulata (Denis & schiFFerMüller, 1775) 0 A vor 1955

Scotopteryx bipunctaria (Denis & schiFFerMüller, 1775) 3

Scotopteryx moeniata (scoPoli, 1763) 2

Scotopteryx mucronata (scoPoli, 1763) 2

Selidosema brunnearia (De villers, 1789) 1 A

Spargania luctuata (Denis & schiFFerMüller, 1775) 3

Stegania cararia (hüBner, 1790) R A

Stegania trimaculata (De villers, 1789) R

Tephronia sepiaria (huFnagel, 1767) 0 §§ vor 1900

Thera vetustata (Denis & schiFFerMüller, 1775) 0 A ca. 1964

Theria rupicapraria (Denis & schiFFerMüller, 1775) 3

Thetidia smaragdaria (FaBricius, 1787) 0 A 1992

Trichopteryx polycommata (Denis & schiFFerMüller, 1775) 2

Venusia blomeri (curtis, 1832) 3

Venusia cambrica curtis, 1839 1 A

Xanthorhoe incursata (hüBner, 1813) 1 A

Gefährdungskategorien sowie weitere Abkürzungen siehe 2. Umschlagseite;

A = Arealrand verläuft durch Thüringen; V: Verbreitungsschwerpunkt innerhalb Deutschlands befindet sich

in Thüringen

Weibchen von Eupithecia impurata. (Aufn. S. erlACher) Weibchen von Xanthorhoe incursata. (Aufn. S. erlACher)

343


Männchen von Selidosema brunnearia. (Aufn. S. erlACher)

Literatur

BergMann, A. (1955): Die Großschmetterlinge Mitteldeutschlands, Bde. 5/1, 5/2. – Jena

erlacher, S. (1998): Wiederfunde verschollen geglaubter Spannerarten für die Thüringer Fauna (Lep.,

Geometridae). – Entomologische Nachrichten und Berichte 42 (1/2): 45-49

erlacher, S. (2000): Spanner (Geometridae). – In: Thüringer Entomologenverband e. V. (Hrsg.): Check-

Listen Thüringer Insekten und Spinnentiere. – Teil 8: 11-12, 20, 90-98, 122, 129-134

erlacher, S. (2001): Rote Liste der Spanner (Lepidoptera: Geometridae) Thüringens, 2. Fassung, Stand:

10/2000. – Naturschutzreport H. 18: 235-240

erlacher, s., & e. FrieDrich (1994): Verzeichnis der Spanner (Lepidoptera: Geometridae) Thüringen,

Zweite aktualisierte Fassung, Stand: 01.06.1994. – In: Thüringer Entomologenverband e. V.

(Hrsg.): Check-Listen Thüringer Insekten. – Teil 2: 55-64

erlacher, s., e. FrieDrich & c. schönBorn (1993): Kommentiertes Verzeichnis der Spanner Thüringens

(Lepidoptera: Geometridae). – Mitteilungen des Internationalen Entomologischen Vereins 18

(3/4): 121-142

Fauna Europaea (2011): Geometridae. – http://www.faunaeur.org (letzter Zugriff: 31.03.2011)

gelBrecht, J. (1999): Die Geometriden Deutschlands – eine Übersicht über die Bundesländer (Lep.).

– Entomologische Nachrichten und Berichte 43 (1): 9-26

koch, M. (1984): Wir bestimmen Schmetterlinge. – Leipzig, Radebeul

link, H. (1964): Die Großschmetterlinge des oberen Saaletales und angrenzender Landschaften. –

Unveröff. Mskr.

roMMel, r.-P., & W. schäFer (2000): Die Spannerfauna Nordwestthüringens (Lepidoptera, Geometridae).

– Naturschutzinformationszentrum Nordthüringen. – Mühlhausen: 1-60

steuer, H. (1995): Die Schmetterlingsfauna um Bad Blankenburg (Thüringen). 45 Jahre Beobachtung,

Forschung, Erkenntnisse. – Rudolstädter Naturhistorische Schriften, Suppl.: 1-176

Weigt, H.-J. (1987ff.): Die Blütenspanner Mitteleuropas (Lepidoptera, Geometridae: Eupitheciini). –

Dortmunder Beiträge zur Landeskunde, Naturwissenschaftliche Mitteilungen, 21 ff.

Sven Erlacher, Museum für Naturkunde, Moritzstraße 20, D-09111 Chemnitz

E-Mail: erlacher@naturkunde-chemnitz.de

344

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine