Kohlenstofffaserverstärkte thermoplastische ... - Ulaga Partner AG

ulagapartner

Kohlenstofffaserverstärkte thermoplastische ... - Ulaga Partner AG

Swissbonding 03, Rapperswil, 20.-22.5.2003 T. Ulaga, U. Meier

Alle verstärkten Träger versagten durch das Abschälen der Lamellen. In Bild 4 ist zu

erkennen, dass im Fall des Trägers PS1 dieser Vorgang in der Schichtgrenze Lamelle –

Klebsoff stattfand, während bei den Trägern PS2 und PS4 die Bruchebene im

oberflächennahen Beton lag.

Bild 4: Versuche PS1, PS2, PS4 – Abgeschälte Lamellen

Die im Versuche gemessenen Kraft – Durchbiegungs – Verläufe sind in Bild 5 enthalten. Es

ist zu erkennen, dass mit der neuen und mit der herkömmlichen Lamelle eine vergleichbare

Verstärkungswirkung erreicht wird.

125

100

75

50

25

0

2Q [kN]

PS2

PS1

nach Erreichen des Lamellenabschälens:

Versuchsabbruch

nach Erreichen des Lamellenabschälens:

Kraftabfall und weiterer Verlauf

PS4

0 10 20 30 40 50 60 70 80

wm [mm]

Bild 5: Versuche PS1...PS4 – Vergleich der Kraft – Durchbiegungs-Verläufe

7/10

PS3

Q

wm

Q

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine