Physiotherapie Bachelor

fhkremsac

Physiotherapie Bachelor

Gesundheitswissenschaften

Physiotherapie

Bachelor

www.fh-krems.ac.at


Physiotherapie

ist ein

wachsendes

Spezialgebiet

STUDIENSCHWERPUNKTE

Das Tätigkeitsfeld der PhysiotherapeutInnen, welche international

als GesundheitsspezialistInnen anerkannt sind, umfasst die Planung,

Gestaltung und Durchführung des physiotherapeutischen Prozesses.

Zum Prozess gehören die Prävention, die Untersuchung und die daraus

resultierende therapeutische Behandlung von Funktionsstörungen des

menschlichen Körpers. Die PhysiotherapeutInnen wählen Maßnahmen

wie: Bewegungstherapie, Perzeption, manuelle Therapie der Gelenke,

Atemtherapie, alle Arten von Heilmassage, Reflexzonentherapie,

Lymphdrainage und elektrotherapeutische Anwendungen.

Der physiotherapeutische Dienst umfasst die eigenverantwortliche

Anwendung aller physiotherapeutischen Maßnahmen nach ärztlicher

Anordnung im intra- und extramuralen Bereich. Ein besonderer

Schwerpunkt liegt in den Bereichen Gesundheitserziehung, Prophylaxe,

Therapie und Rehabilitation.

Physiotherapie ist in Industrieländern ein wachsendes Spezialgebiet.

Im Rahmen der Rehabilitation verbessern PhysiotherapeutInnen durch

Optimierung der körperlichen Funktionen die Mobilität, die Selbständigkeit

und die Lebensqualität.

AUSBILDUNGSZIELE

Das Ausbildungsziel des Bachelor Studiengangs Physiotherapie ist, dass

die AbsolventInnen mit allen notwendigen fachlich-methodischen, sozialkommunikativen

und rechtlich-wirtschaftlichen Kompetenzen für die

Aufgabenstellungen im physiotherapeutischen Dienst ausgestattet sind.

Zusätzlich erhalten die AbsolventInnen wissenschaftliche Kompetenzen,

um den physiotherapeutischen Prozess „Evidence Based“

durchführen zu können und in der Lage sind an wissenschaftlichen

Studien mitzuarbeiten. Sie tragen daher zur Weiterentwicklung des

internationalen physiotherapeutischen Berufsstandes bei.

Foto: © Forgiss (www.fotolia.de)


DAS STUDIUM IM ÜBERBLICK

Besonderheiten: Starker Praxisbezug

Zugangsvoraussetzungen: Allgemeine Hochschulreife oder

äquivalenter Abschluss

Dauer: Sechs Semester

Vorlesungssprache: Deutsch, teilweise Englisch

Studienbeginn: September

Organisationsform: Vollzeitstudium

Akademischer Grad: Bachelor of Science in Health Studies (BSc.) –

180 ECTS*

*ECTS = European Credit Transfer System

STUDIENGANGSPROFIL

Ausführliche Kenntnisse über die biomedizinischen Grundlagen

der Physiotherapie

Grundlegende Kenntnisse über die Funktionsstörungen des

menschlichen Körpers

Detaillierte Kenntnisse und praktische Fähigkeiten in der Anwendung

von allgemeinen physiotherapeutischen Techniken

Theoretisches und praktisches Erlernen der Durchführung des

physiotherapeutischen Prozesses

Kenntnisse über die intra- und interdisziplinäre Zusammenarbeit

in der Physiotherapie

Theoretisches und praktisches Erlernen von sozial-kommunikativen

Kenntnissen

Betriebswirtschaftliche und juristische Kenntnisse für die Arbeit

in der physiotherapeutischen Praxis

Grundprinzipien des wissenschaftlichen Arbeitens, allgemeine Methodologie,

Datenanalyse und Forschungsprozesse in der Physiotherapie

Praxisnahe

und wissenschaftliche

Kompetenzen


Effizientes Studieren

und individuelle

Betreuung

Studienberatung

Kostenlos unter

0800-808010 oder

information@fh-krems.ac.at

ORGANISATIONSFORM

VOLLZEITSTUDIUM

Der Bachelor Studiengang Physiotherapie wird nur als Vollzeitstudium

angeboten. Im Rahmen des vierten, fünften und sechsten Semesters erhalten

die Studierenden einen tieferen Einblick in ihr zukünftiges Berufsfeld und setzen

unter Aufsicht ihr erlerntes Wissen in die Praxis um.

BESONDERHEITEN VOLLZEITSTUDIUM

Studienzeiten: In der Regel von Montag bis Freitag, E-Learning Module*

Durchschnittliche Wochenstunden: 22

Berufliche Tätigkeit während des Studiums: Nicht erforderlich

Berufspraktikum: 30 Wochen in den medizinischen Fachgebieten

(1.200 Stunden)

Vorteil: Effizientes Studieren, individuelle, persönliche Betreuung und

optimaler Service

BERUFSPRAKTIKUM

Die Berufspraktika stellen einen wichtigen und integrierten Bestandteil im

Studiengang Physiotherapie dar. Sie gliedern sich in zwei Kernpraktika und

ein Vertiefungspraktikum.

Die Kernpraktika sind dem vierten und fünften Semester zugeordnet und

beinhalten ein Praxissemester mit 18 Wochen (40h pro Woche) inklusive

einem Begleitseminar (zwei Semesterwochenstunden) im vierten Semester

und im fünften Semester ein Praktikum mit fünf Wochen (40h pro Woche).

Das Vertiefungspraktikum findet im sechsten Semester statt und besteht aus

einem Praktikum mit sieben Wochen (40h pro Woche).

Sowohl in den Kernpraktika als auch im Vertiefungspraktikum gibt es

klinische Pflicht- und Wahlfächer wie z. B. Orthopädie oder Neurologie.

Während der Praktika werden von den Studierenden Patientenprotokolle

erstellt.

* Unter E-Learning versteht man das selbstgesteuerte Lernen, das mittels Einsatz elektronischer

Medien orts- und zeitunabhängig stattfindet.

Foto: © Forgiss (www.fotolia.de)


KOMPETENZEN UND SPEZIALISIERUNGEN

Die AbsolventInnen des Bachelor Studienganges Physiotherapie sind befähigt

im Angestelltenverhältnis und/oder freiberuflich sowohl im intramuralen und

extramuralen als auch im wissenschaftlichen Bereich des Gesundheitswesens als

PhysiotherapeutInnen tätig zu werden.

Es werden folgende Spezialisierungen angeboten:

PT Neurologie Spezial

Diese Vertiefung hat als Schwerpunkt die physiotherapeutische Behandlung

von PatientInnen mit zentral neurologischen Erkrankungen wie zum Beispiel

die Querschnittsymptomatik.

PT Pädiatrie Spezial

Diese Vertiefung hat als Schwerpunkt die Entwicklungsanalyse der

menschlichen Meilensteine. Studierende lernen das Behandeln von

pädiatrischen PatientInnen und fördern die Entwicklung der

Bewegungsmotorik.

PT Geriatrie Spezial und Onkologie

Diese Vertiefung hat als Schwerpunkt die physiotherapeutische Behandlung

von geriatrischen und onkologischen PatientInnen. Die Studierenden setzen

sich in diesem Fach mit dem letzten Lebensabschnitt des Menschen

auseinander.

PT Psychiatrie Spezial und Unterwassertherapie

Diese Vertiefung hat als Schwerpunkt die physiotherapeutischen

Behandlungsstrategien bei psychiatrischen PatientInnen. Diese

Lehrveranstaltung zeigt im Speziellen die Wichtigkeit der fachlichen und den

sozial-kommunikativen Kompetenzen.

PT Gynäkologie und Urologie

Diese Vertiefung hat als Schwerpunkt die physiotherapeutische Behandlung

von PatientInnen mit gynäkologischen und urologischen Krankheitsbildern.

PT Rheumatologie und Gesundheitsförderung

Diese Vertiefung hat als Schwerpunkt die physiotherapeutische Behandlung

von PatientInnen aus dem rheumatischen Formenkreis. Das Thema der

Gesundheitsförderung wird ebenfalls behandelt.

Die Spezialisierung soll den Studierenden ein fundiertes theoretisches

Hintergrundwissen für das Vertiefungspraktikum im sechsten Semester geben.

Vielfältige

Spezialisierungsmöglichkeiten


VOLLZEIT

CURRICULUM

INTRA- & INTERDISZIPLINARITÄT IM BEREICH DER PHYSIOTHERAPIE

Physiotherapie im Gesundheitswesen 1

SEMESTER

1 2 3 4 5 6

Intra- und interdisziplinäre Zusammenarbeit in der Physiotherapie 1

Berufsethik 1

Internationale physiotherapeutische Kooperationen 1

Fallstudien 2

Rechtswissenschaften im Gesundheitswesen 1

Betriebswirtschaftliche Grundlagen in der Physiotherapie 2

BIOMEDIZINISCHE GRUNDLAGEN

Embryologie und senso-motorische Entwicklung 1

Anatomie und Physiologie 3 2 3

Medizinische Biophysik und Biochemie 1

Bewegungslehre 1

Medizinische Biochemie und Pharmakologie 1

Trainingswissenschaften 1,5

FUNKTIONSSTÖRUNGEN DES MENSCHLICHEN KÖRPERS

Klinische Pathologie und Hygiene 2

Klinische Orthopädie I 1

Klinische Unfallchirurgie 1

Klinische Orthopädie II & Chirurgie 2

Klinische Sportmedizin und Neurologie I 1

Klinische Innere Medizin I und Intensivmedizin 1

Klinische Neurologie II 1

Klinische Innere Medizin II 1

Klinische Gynäkologie und Geriatrie 1

Klinische Pädiatrie und Psychiatrie 1

ALLGEMEINE PHYSIOTHERAPEUTISCHE TECHNIKEN

Befundung und Dokumentation 4

Allgemeine Massagetechniken 1,5

Elektrotherapie 1,5 1

Allgemeine Behandlungstechniken 3

Methodik und Didaktik in der Physiotherapie 2 1 2

Spezielle Massagetechniken 2,5 5

Orthopädische Manuelle Therapie 5,5

Neurorehabilitation 2,5 6,5

Spezielle Behandlungstechniken 1,5

Schmerzwissenschaften 1

Methodik und Didaktik für Behindertenwintersport 2

Methodik und Didaktik für Behindertensommersport 2

DER PHYSIOTHERAPEUTISCHE PROZESS

FORTSETZUNG

PT Orthopädie I und Chirurgie 2

PT Unfallchirurgie 1,5

PT Innere Medizin I und Intensivmedizin 1,5

PT Sportmedizin 2

PT Innere Medizin II 2

PT Geriatrie 1

PT Pädiatrie und Psychiatrie 1

PT Orthopädie II 1

PT Pulmologie und Kardiologie 1,5

BERUFSPRAKTIKUM


CURRICULUM - FORTSETZUNG

ANGEWANDTE HUMAN & -SOZIALWISSENSCHAFTEN

ENGLISCH

Psychosoziale Aspekte in der Physiotherapie 2 1 1

Medizinisches Englisch 1 1 1

WISSENSCHAFTLICHES ARBEITEN

Wissenschaftliches Arbeiten 2 1 2

* Die Studierenden wählen im fünften Semester entweder: Wahllehrveranstaltung A oder B und Wahllehrveranstaltung C oder D und Wahllehrveranstaltung E oder F.

** Eines der beiden Module muss gewählt werden.

Änderungen vorbehalten.

ARBEITSMARKTCHANCEN

Aufgrund der demografischen Entwicklung in Europa gibt es in Zukunft

einen immer größeren Anteil an immobilen und pflegebedürftigen Personen.

PhysiotherapeutInnen haben durch ihre Ausbildung von präventiven und

therapeutischen Maßnahmen sehr gute Arbeitsmarktchancen und können

in folgenden Bereichen und Institutionen tätig werden:

Private und öffentliche Krankenanstalten

Rehabilitationszentren, Kuranstalten

Tageskliniken

Home Care Einrichtungen (wie z. B. die Volkshilfe)

Alten- und Pflegeheime

Einrichtungen der Gesundheitsförderung und -vorsorge

Fitnessstudios

Wellness-Einrichtungen

Lehr- und Forschungseinrichtungen

Sozial- und Privatversicherungen, Interessenvertretungen

Hersteller von Medizinprodukten

SEMESTER

1 2 3 4 5 6

Bachelorseminar und Bachelorarbeit 1 1

BERUFSPRAKTIKUM

Berufsprakitkum 1 1

BERUFSSPEZIFISCHES MODUL

PT Neurologie Spezial (A)* 1,5

PT Pädiatrie Spezial (B)* 1,5

PT Geriatrie Spezial und Onkologie (C)* 1,5

PT Psychiatrie Spezial und Unterwassertherapie (D)* 1,5

PT Gynäkologie und Urologie (E)* 1,5

PT Rheumatologie und Gesundheitsförderung (F)* 1,5

FACHÜBERGREIFENDE WAHLMODULE

Pädagogik in der Physiotherapie** 3

Forschung in der Physiotherapie** 3

SUMME DER SEMESTERWOCHENSTUNDEN 28 29 29 17 13

ABSCHLUSS

Mit Absolvierung des Bachelor Studiums Physiotherapie erhalten die

AbsolventInnen die Berufsberechtigung zur Ausübung des im MTD-Gesetz

verankerten Berufes „Physiotherapeutin“ bzw. „Physiotherapeut“, sowie den

akademischen Grad Bachelor of Science in Health Studies, (BSc.).

BERUFSPRAKTIKUM


IMC Fachhochschule Krems

Piaristengasse 1

3500 Krems, Austria, Europe

Kostenlose Studieninfo 0800-808010

T: +43 (0)2732 802 /

F: +43 (0)2732 802 4

E: information@fh-krems.ac.at

I: www.fh-krems.ac.at

Zertifizierungen /

Mitgliedschaften:

Gefördert vom Land

Niederösterreich:

www.facebook.com/imcfhkrems

EFMD

Version: 08 / 2011, Fotos: IMC FH Krems, www.fotolia.de, Design: http://kh-mediendesign.at

IMC Fachhochschule Krems – zwei außergewöhnliche Standorte in

der UNESCO Weltkulturerberegion:

FH Gebäude am Campus Krems

International Campus, Piaristengasse

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine