Kongressprogramm 2011 - Messe Düsseldorf

vdsi.de

Kongressprogramm 2011 - Messe Düsseldorf

Die Gesellschaft für Arbeitswissenschaft wird sich im Rahmen der Veranstaltung insbesondere

mit dem Zusammenhang zwischen der ergonomischen Gestaltung von Maschinen und deren

Auswirkung auf später folgende Wartungs- und Instandhaltungsarbeiten beschäftigen. So zeigen

Studien der europäischen Agentur für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit das

Instandhaltungsarbeiten durch ein nicht unerhebliches Gefahrenpotential charakterisiert sind.

Solche Wartungstätigkeiten waren bisher noch zu selten Gegenstand arbeitswissenschaftlicher

Betrachtung, und die Umsetzung ergonomischer Erkenntnisse im Kontext der europäischen

Maschinenrichtlinie bietet sicherlich eine gute Möglichkeit, die Tätigkeiten für die in der Wartung

und Instandhaltung Tätigen zu verbessern.

Moderation: Stefano Boy, Europäisches Gewerkschaftsinstitut (ETUI)

9.15 – 12.15 Uhr

1. Expertenrunde

Jeder der Experten wird ein zehnminütiges Statement abgeben zu vorbereiteten Fragen. Die

Zuhörer haben Gelegenheit, Fragen und Kommentare auf Karten abzugeben.

Moderation: Stefano Boy, Europäisches Gewerkschaftsinstitut (ETUI) und Corado Mattiuzzo,

Kommission Arbeitsschutz und Normung (KAN)

Arbeitgeber: Hans-Otto Schiler - AUDI AG

Beschäftigte: Ulrich Bamberg - KAN Sozialpartnerbüro Arbeitnehmer

Konstrukteure und Hersteller: Patrice Caulier - Bobcat France SA –

Arbeitsschutzexperten / Behörden: Pascal Etienne, Ministerium für Arbeit, Beschäftigung

und Sicherheit Frankreich

Ergonomieexperten: Roland Gauthy, Europäisches Gewerkschaftsinstitut (ETUI)

2. Expertenrunde

Experten und Gäste werden zu den Fragen und Kommentaren der Zuschauer aus der ersten

Veranstaltung Stellung nehmen und in eine Diskussion mit dem Publikum eintreten.

Moderation Stefano Boy

Ian Fraser, Europäische Kommission, Generaldirektion Unternehmen und Industrie

Georg Krämer, Europäisches Komitee für Normung (CEN), Vorsitzender des

Fachausschusses 122 (Ergonomie)

Christoph Preuße, Europäisches Komitee für Normung (CEN), Vorsitzender des

Fachausschusses 114 (Maschinensicherheit)

Phil Papard, Vorsitzender der Arbeitsgruppe Maschinen, Gruppe für

Verwaltungszusammenarbeit Marktüberwachung (ADCO)

Hans-Otto Schiler, AUDI AG –

Ulrich Bamberg, KAN Sozialpartnerbüro Arbeitnehmer

Patrice Caulier, Bobcat France SA –

Pascal Etienne, Ministerium für Arbeit, Beschäftigung und Sicherheit, Frankreich

Roland Gauthy, Europäisches Gewerkschaftsinstitut (ETUI)

12:15 – 14:00 Uhr Mittagspause

14:20 – 14:40 Uhr

Der Mehrwert von Kooperationen

Dr. Fabio Strambi, Vereinigung der Europäischen Ergonomischen Gesellschaften (FEES)

14:40 – 15:00 Uhr

Ergebnisse, Ausblick und Herausforderungen von ErgoMach

Thomas Kolbinger, DGUV

49

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine