Kongressprogramm 2011 - Messe Düsseldorf

vdsi.de

Kongressprogramm 2011 - Messe Düsseldorf

Exposition von Arbeitnehmen mit aktiven implantierbaren medizinischen Geräten gegenüber

elektromagnetischen Feldern wird erläutert. Ergebnisse einer Studie zur speziellen Problematik

und zu praxisgerechten Schutzmaßnahmen für Implantatträger bei Arbeiten mit handgeführten

Werkzeugen wie Handbohrmaschinen, Handkreissägen und/oder Handoberfräsen werden

vorgestellt.

Moderation: Dr. Hannelore Neuschulz, BAuA und Fritz Börner, IFA

09:15 – 09:30 Uhr

Elektromagnetische Felder an Arbeitsplätzen

Dr. Hannelore Neuschulz und Fritz Börner

09:30 – 09:50 Uhr

Schutz vor elektrischen, magnetischen und elektromagnetischen Feldern an

Arbeitsplätzen - Überarbeitung der Richtlinie 2004/40/EG

Dr. Georg Hilpert, Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS)

09:55 – 10:15 Uhr

Schutz vor niederfrequenten Magnetfeldern an industriellen Anlagen

David Brylka, Volkswagen Aktiengesellschaft

10:20 – 10:40 Uhr

Beeinflussung von Implantaten durch elektromagnetische Felder: BGI 5111 - Eine

Handlungshilfe für die betriebliche Praxis

Markus Fischer, Berufsgenossenschaft Energie Textil Elektro Medienerzeugnisse (BG ETEM)

10:45 – 11:00 Uhr Pause

11:00 – 11:20 Uhr

Neue Norm DIN EN 50527-2-1 (VDE 0848-527-2-1), Verfahren zur Abschätzung der

Exposition von Arbeitnehmern mit Herzschrittmachern

Fritz Börner, IFA

11:25 – 11:45 Uhr

Störbeeinflussung von aktiven Implantaten durch magnetische Felder beim Arbeiten

mit Elektrohandwerkzeugen

Ingo Bömmels, IFA

11:45 – 12:15 Uhr Nachfragen und Diskussion

Donnerstag, 20. Oktober

09:15 – 12:15 Uhr

CCD Süd Pavillon Raum 16/17

Brückenschlag im Bauwesen

Federführung: BG BAU Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft

Traditionell veranstaltet die BG BAU im Rahmen der A+A in Düsseldorf die

Branchenveranstaltung BAUWESEN, vielen auch als „Bauschleife“ bekannt. Fünf Vorträge aus

den unterschiedlichsten Bereichen des Bauwesens beleuchten nicht nur spezielle technische

Probleme einzelner Gewerke, vielmehr möchte die BG BAU mit der Veranstaltung einen Bogen

55

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine