Kongressprogramm 2011 - Messe Düsseldorf

vdsi.de

Kongressprogramm 2011 - Messe Düsseldorf

14:15 – 14:35 Uhr

Technische Regel zur LärmVibrationsArbSchV (TRLV) „Lärm“

Dr. Gerhard Neugebauer, Berufsgenossenschaft Holz und Metall (BGHM)

14:40 – 15:00 Uhr

Geräuschemissionsangabe - Ergebnisse der europäischen NOMAD

Marktüberwachungsaktion

Dr. Patrick Kurtz und Dr. Georg Brockt, BAuA

15:05 – 15:20 Uhr Pause

15:20 – 15:40 Uhr

Leitfaden für KMU zur Auswahl leiser Maschinen

Dr. Patrick Kurtz, BAuA

15:45 – 16:05 Uhr

Beurteilungspegel als Kennwert für die Störwirkung von Geräuschen an

Arbeitsplätzen – DIN und VDI

Dr. Jürgen Maue, IFA

16:10 – 16:30 Uhr

Geräuschemissionsklassen für Geräte der Büro-EDV

Ilka Arendt, BAuA

16:30 – 17:00 Uhr Nachfragen und Diskussion

Dienstag, 18. Oktober

14:00 – 17:00 Uhr

CCD Süd 1. OG Raum 7

Physische Belastungen in der Arbeitswelt, Prävention

arbeitsbezogener Muskel-Skeletterkrankungen (MSE)

Federführung: Institut für Arbeitsschutz der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (IFA) /

Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA)

Arbeitsbezogene Muskel-Skeletterkrankungen (MSE) verursachen die höchsten direkten (Kosten

der Krankheitsbehandlung) und indirekten Kosten (Produktivitätsausfall durch

Arbeitsunfähigkeit) und sie führen seit Jahren die Statistiken der Arbeitsunfähigkeitstage (AU-

Tage) nach Diagnosegruppen an. Eines der drei Hauptziele der Gemeinsamen Deutschen

Arbeitsschutzstrategie (GDA) ist die Verringerung von Häufigkeit und Schwere von MSE. Ferner

war die Verringerung von Muskel-Skelettbelastungen unter dem Motto „Pack’s leichter an!“ vor

einigen Jahren das zentrale Kampagnenthema der Europäischen Arbeitsschutzagentur. In 2013

wird die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV) eine Präventionskampagne mit dem

Ziel der Reduktion arbeitsbezogener Rückenbelastungen (inklusive Unterforderungen) starten.

Die Evidenz für einen Zusammenhang zwischen physischen Arbeitsbelastungen und der

Entstehung verschiedener MSE ist in epidemiologischen und biomechanischen Studien als

hinreichend wahrscheinlich belegt.

Die Vortragsveranstaltung gibt im ersten Teil einen Überblick zu physischen Belastungen und

arbeitsbezogenen Muskel-Skeletterkrankungen in Deutschland. Hierzu gehören auch die

Systematik der Gefährdungsbeurteilungen und deren Verfahren auf allen Ebenen

19

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine