Kongressprogramm 2011 - Messe Düsseldorf

vdsi.de

Kongressprogramm 2011 - Messe Düsseldorf

Mittwoch, 19. Oktober

09:15 – 17:00 Uhr

CCD Süd 1. OG Raum 3

Herbstkonferenz der Gesellschaft für Arbeitswissenschaft (GfA)

Neue Konzepte zur Arbeitszeit und Arbeitsorganisation

Bedingt durch die veränderten Anforderungen an die Flexibilität und Mobilität der Beschäftigten

ist die zeitliche Lage und Verteilung von Tätigkeiten von hoher arbeitswissenschaftlicher

Relevanz. Dies gilt für arbeitsorganisatorische Fragen während eines Arbeitstages, aber auch für

die zeitliche Folge mehrerer Arbeitstage, die Betrachtung über Jahre oder gar über ganze

Phasen des Erwerbslebens.

Von Bedeutung für die Arbeitsorganisation ist hier zum Beispiel die Frage, ob und wie zwischen

einzelnen Tätigkeiten im Sinne einer Job-Rotation gewechselt werden sollte, oder wann ggf.

zusätzliche Erholungsabschnitte eingeplant werden müssen.

Durch das Tätigsein in globalen Netzwerken ist die Gestaltung der zeitlichen Aufeinanderfolge

von Arbeitstagen bedeutsam.

Die Betrachtung von Arbeitsinhalten über Jahre hinweg ist für die Karriereplanung, aber auch

für die Beschäftigungsfähigkeit von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern wichtig.

Schließlich ist die Planung von unterschiedlichen Phasen des Erwerbslebens mit sogenannten

unterschiedlichen Modellen der Lebensarbeitszeit ein aktuell diskutiertes Thema.

Im Rahmen der Herbstkonferenz 2011 der Gesellschaft für Arbeitswissenschaft werden Expertinnen

und Experten zu Fragen der Arbeitszeit und Arbeitsorganisation aus unterschiedlichen

Fachdisziplinen wie der Arbeitswissenschaft, der Arbeitsmedizin, der Arbeitspsychologie oder der

Sozialwissenschaft zu Wort kommen. Aus der betrieblichen Praxis werden neue Ansätze zur

Gestaltung von Arbeitszeit und Arbeitsorganisation vorgestellt.

09:15 - 09:45 Uhr

Eröffnung

Beiträge der Arbeitswissenschaft zu Sicherheit und Gesundheit

Prof. Dr.-Ing. Ralph Bruder - Präsident der GfA

Bruno Zwingmann – Geschäftsführer der Bundesarbeitsgemeinschaft für Sicherheit und

Gesundheit bei der Arbeit, Basi

Moderation: Dr. Beate Beermann – Koordinatorin der AG „Arbeitszeit/Arbeitsoganisation“ der

GfA

09:45 – 10:15 Uhr

Arbeitszeit als gesetzlicher Regelungsgegenstand

Prof. Dr. Rainer Schlegel - Leiter der Abteilung Arbeitsschutz / Arbeitsrecht Bundesministerium

für Arbeit und Soziales, Berlin

10:15 Uhr – 10:45 Uhr

Chancen und Risken durch neue Formen der Arbeitsorganisation

Prof. Dr.-Ing. Ralph Bruder – Präsident der GfA

Diskussion

11:00 – 11:15 Uhr Pause

24

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine