Kongressprogramm 2011 - Messe Düsseldorf

vdsi.de

Kongressprogramm 2011 - Messe Düsseldorf

Podiumsdiskussion

Teilnehmer:

Michael Koll, stv. NAK-Vorsitzender, BMAS

Dr. Walter Eichendorf, stv. NAK-Vorsitzender, DGUV

Steffen Röddecke, NAK-Vorsitzender, LASI-Vorsitzender

Dr. Sabine Eligehausen, Leiterin der Abteilung Arbeitnehmerschutz, Amt für

Arbeitsschutz Hamburg

Helmut Ehnes, Leiter der Prävention der Berufsgenossenschaft Rohstoffe und

chemische Industrie (BG RCI)

Ullrich Schwalm, Sicherheitsfachkraft, Thyssen Krupp Bauservice GmbH

Mittwoch, 19. Oktober

09:15 – 12:15 Uhr

CCD Süd 1. OG Raum 8

Gefährdungsbeurteilungen erfolgreich durchführen!

Federführung: Verband Deutscher Sicherheitsingenieure (VDSI)

Obwohl die gesetzlichen Vorgaben zur Durchführung von Gefährdungsbeurteilungen schon seit

über 15 Jahren bestehen, gibt es noch immer teilweise erhebliche Verbesserungspotenziale.

Erforderlich sind angemessene Leitlinien und Qualitätsstandards, da nur so im Rahmen der

Gefährdungsbeurteilung eine einheitliche und angemessene Grundlage für alle weiteren

Maßnahmen im Arbeits- und Gesundheitsschutz geschaffen werden kann.

Spezielle Arbeitsformen sowie psychische Belastungen und Beanspruchungen bedürfen größerer

Aufmerksamkeit. Die Veranstaltung wird mit praktischen Erfolgsbeispielen aus dem Bereich der

Betreuung kleiner und mittlerer Unternehmen abgerundet.

Moderation: Prof. Dr. Rainer von Kiparski, VDSI

09:15 – 09:45 Uhr

Die Leitlinie zur Gefährdungsbeurteilung

Dr. Horst Riesenberg-Mordeja , ver.di - Vereinigte Dienstleistungsgewerkschaft

Bundesverwaltung

Norbert Breutmann, Bundesvereinigung der deutschen Arbeitgeberverbände (BDA)

09:50 – 10:10 Uhr

Qualitätsstandards für Gefährdungsbeurteilungen

Dr. Gerald Schneider, BAD Gesundheitsvorsorge und Sicherheitstechnik GmbH

10:15 – 10:35 Uhr

Die Entwicklung einer Methode zur Gefährdungsbeurteilung von interaktiven

Dienstleistungstätigkeiten mit Bürgerkontakt

Anja Hubrich, Technische Universität Dresden

10:40 – 11:00 Uhr Pause

11:00 – 11:20 Uhr

Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastung; Bestandsaufnahme, Bedarf,

Lösungsansätze

Dr. Gabriele Richter, Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA)

34

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine