Kongressprogramm 2011 - Messe Düsseldorf

vdsi.de

Kongressprogramm 2011 - Messe Düsseldorf

11:25 – 11:45 Uhr

Klein aber fein – oder doch nur Mittelmaß? Ansatzpunkte und Motivationshilfen für

erforderliche Gefährdungsbeurteilungen in kleinen und mittelständischen

Unternehmen

Dr. Arno Weber, Büro Dr. Weber

11:45 – 12:15 Uhr Nachfragen und Diskussion

Mittwoch, 19. Oktober

09:15 – 12:15 Uhr

CCD Süd 1. OG Raum 7

Vorbeugender Brandschutz

Federführung: Bundesverband Betrieblicher Brandschutz – Werkfeuerwehrverband Deutschland

e.V / Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV)

Aufklärung zu den Erfordernissen des betrieblichen Brandschutzes ist unverändert von Nöten.

Bemerkungen wie „Ist das Handlungsfeld noch aktuell?“, „Bei uns brennt es doch nicht?“, „Wenn

es brennt, dann kommt doch die Feuerwehr!“ oder „Sind die einzelnen Aspekte nicht alle längst

abgegrast?“ stellen einen Auszug typischer Reaktionen aus Unternehmen dar.

Der Bundesverband betrieblicher Brandschutz (Werkfeuerverband Deutschland) stellt sich

fortlaufend die Frage nach neuen Aspekten, die es zu vermitteln gilt und die das Thema in den

Köpfen der Entscheidungsträger aktuell halten. Der Werkfeuerwehrverband gibt erneut

anlässlich eines Kongresses zur A+A Einblick in aktuelle Entwicklungen und diese zeigen auf,

dass bewertete Risiken unter Umständen eine neue Bewertung vertragen können. Hier und da

gilt es dennoch auch, bewusst zu machen, was eigentlich vorhanden ist.

So wird eine Bewertung von betrieblichen Risiken sicher etwas anders als gewohnt, wenn sie

unter dem Blickwinkel der Notfallplanung bzw. der Wiederanlaufplanung erfolgt (Recovery /

Business Continuity Planning)

Eine Bewertung hat heute immer auch die Frage der richtigen Organisation zur Folge. Dem

Klientel der A+A folgend reichen die Fragen aus dem Arbeitsschutz - und das dazugehörige

Managementsysteme wird auf die Werkfeuerwehr bezogen - bis zum

Brandschutzmanagementsystem, das den Vorbeugenden Brandschutz integriert.

Die Frage nach Bewertung der Risiken und der dann erforderlichen Organisation schließt ab mit

einem Überblick über Brandschutz-Übungsprogramme, von der Feuerlöscher-Übung bis zur

Übung des Krisenstabes.

Der Bundesverband Betrieblicher Brandschutz Werkfeuerwehrverband Deutschland präsentiert

sich als Ansprechpartner in allen Fragen des Betrieblichen Brandschutzes für Arbeitsschützer mit

Brandschutzaufgaben, für Brandschutzbeauftragte, für Werkfeuerwehren mit Zusatzaufgaben.

Moderation: Peter Funke, CURRENTA Gmbh

09:15 – 09:30 Uhr

Betrieblicher Brandschutz

Peter Funke, CURRENTA

35

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine