Kongressprogramm 2011 - Messe Düsseldorf

vdsi.de

Kongressprogramm 2011 - Messe Düsseldorf

16:00 – 16:20 Uhr

Demografischer Wandel und Herausforderungen für die chemische Industrie

Dirk Meyer, Bundesarbeitgeberverband Chemie (BAVC)

16:20 – 16:35 Uhr

Praxisbeispiel Tarifvertrag Demografie: Nachfolgeplanung

NN

16:35 – 16:45 Uhr Diskussion

16:45 - 17:00 Uhr

Sensibilisierung von KMUs durch regionale Workshops

Dr. Julia Lohscheidt, BAuA

Mittwoch, 19. Oktober

14:00 – 17:00 Uhr

CCD Süd Pavillon OG Raum 16/17

Anforderungen an Arbeitsstätten – Erkenntnisse und Regeln

Federführung: Länderausschuss für Arbeitsschutz und Sicherheitstechnik (LASI) / Ministerium

für Arbeit, Soziales, Frauen und Familie des Landes Brandenburg

Die Einrichtung und der Betrieb der Arbeitsstätte sind von hoher Bedeutung für die Sicherheit

und den Gesundheitsschutz von Beschäftigten bei der Arbeit. Im Jahr 2004 wurde die

Verordnung über Arbeitsstätten auf der Grundlage des § 18 Arbeitsschutzgesetz neu erlassen.

Sie folgt somit der Regelungssystematik dieses Gesetzes und enthält lediglich Schutzziele und

allgemein gehaltene Anforderungen.

Durch den Verzicht auf detaillierte Vorschriften sollen den Arbeitgebern Spielräume zur Erfüllung

ihrer Pflichten eingeräumt werden. Um den Arbeitgebern die Wahrnehmung der

Eigenverantwortung zu erleichtern und ihnen eine Unterstützung zu geben, wurde das aus

anderen Verordnungen (z.B. Gefahrstoffverordnung) bekannte Instrument der

konkretisierenden Regeln zu den einzelnen Anforderungen auch in der Arbeitsstättenverordnung

zur Umsetzung gebracht. Ein vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales berufener

Ausschuss für Arbeitsstätten mit sachverständigen Mitgliedern aus dem Kreis der Arbeitgeber,

der Gewerkschaften, der Länder, der Unfallversicherungsträger und der Wissenschaft wurde

beauftragt, entsprechende Regeln für Arbeitsstätten zu ermitteln. Bei der Anwendung dieser

Regeln durch den Arbeitgeber wird vermutet, dass die in der Verordnung gestellten

Anforderungen erfüllt sind.

In der Veranstaltung soll über die aktuellen Entwicklungen in der Regelsetzung ebenso

informiert werden wie über Beispiele und Probleme bei der praktischen Umsetzung der

Arbeitsstättenverordnung. In verschiedenen Beiträgen wird auf besonders relevante Themen der

betrieblichen Umsetzung, wie Fragen des Raumklimas, der Raumabmessungen, der

Beleuchtung, des Schutzes vor Bränden oder der sicheren Gestaltung von Hochregallagern

eingegangen.

Moderation: Werner Allescher, Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS)

14:00 – 14:15 Uhr

Arbeitsstättenverordnung und Stand der Regelsetzung – Aktueller Stand

Ernst-Friedrich Pernack, Ministerium für Arbeit, Soziales, Frauen und Familie des Landes

Brandenburg

41

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine