Kongressprogramm 2011 - Messe Düsseldorf

vdsi.de

Kongressprogramm 2011 - Messe Düsseldorf

Berater, Vortragender und zugelassene Überwachungsstelle usw.

treten daher vielfältige Fragen auf.

Antworten auf diese Fragen sollen gegeben werden. Besondere Schwerpunkte bilden:

ein Ausblick auf europäische und weltweite Entwicklungen,

die aktuellen Entwicklungen des Technischen Regelwerkes zum Explosionsschutz,

die neusten Erkenntnisse zur Einteilung explosionsgefährdeter Bereiche in Zonen,

Erfahrungen bei der Vermeidung von Zündgefahren infolge elektrostatischer Aufladungen

und

Auswahl und Kennzeichnung explosionsgeschützter Geräte

Moderation: Bernd Köhler, Landesamt für Verbraucherschutz Sachsen-Anhalt

14:00 – 14:15 Uhr

Explosionsschutz – Vorschriften- und Regelwerk

Bernd Köhler

14:15 – 14:35 Uhr

Was kommt nach der Richtlinie 94/9/EG

Dr. Frank Lienesch, Physikalisch-Technische Bundesanstalt (PTB)

14:40 – 15:00 Uhr

Stand des technischen Regelwerks zum Explosionsschutz

Dr. Hans-Jürgen Groß, CURRENTA GmbH

15:05 – 15:20 Uhr Pause

15:20 – 15:40 Uhr

Neue Entwicklungen zur Einteilung explosionsgefährdeter Bereiche in Zonen

Dr. Berthold Dyrba, Berufsgenossenschaft Rohstoffe und chemische Industrie (BG RCI)

15:45 – 16:05 Uhr

Elektrostatik – eine besondere Zündquelle

Dr. Martin Glor, Swiss Process Safety Consulting

16:10 – 16:30 Uhr

Explosionsgeschützte Geräte: Auswahlkriterien und neue Kennzeichnung

Roger Peters, R. Stahl Schaltgeräte GmbH

16:30 – 17:00 Uhr Nachfragen und Diskussion

Mittwoch, 19. Oktober

14:00 – 17:00 Uhr

CCD Süd Pavillon Raum 15

Gefahrstoffpraxis

Federführung: Institut für Arbeitsschutz (IFA) der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung

(DGUV)

Die Veranstaltung „Gefahrstoffpraxis“ schlägt den Bogen von der Frage, ob

Sicherheitsdatenblätter die relevanten Informationen zur Gefährdungsbeurteilung bereitstellen,

ergänzt um neue Konzeptionen für Expositionsprognosen und Schutzmaßnahmen, drängenden

43

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine