Kongressprogramm 2011 - Messe Düsseldorf

vdsi.de

Kongressprogramm 2011 - Messe Düsseldorf

Nach der Novelle der Gefahrstoffverordnung steht nun die Novelle der BioStoffV an. Der

Ausschuss für biologische Arbeitsstoffe (ABAS) berät das Bundesministerium für Arbeit und

Soziales dabei und entwickelt technische Regeln, die den Arbeitsschutzakteuren bei der

Umsetzung der Biostoffverordnung helfen sollen. In der Veranstaltung werden neue

Entwicklungen und Erkenntnisse mit den Teilnehmern diskutiert.

Eine technische Regel, die dabei im Fokus der Veranstaltung steht, ist die neue TRBA 500

„Grundlegende Maßnahmen bei Tätigkeiten mit biologischen Arbeitsstoffen“.

Im vergangenen Jahr standen im Rahmen der Pandemiemaßnahmen persönliche

Schutzmaßnahmen gegenüber Influenzaviren in der Diskussion. Die Erfahrungen mit der

Pandemie lehrten, dass man sich umfassender mit den persönlichen Schutzmaßnahmen

befassen muss. Ein Vortrag befasst sich deshalb mit grundlegenden Fragen und neuen

Erkenntnissen zum Einsatz persönlicher Schutzausrüstungen als Schutz gegen Biostoffe.

Ein weiterer Aspekt der Veranstaltung wird sich mit der Bewertung der beruflichen Exposition

gegenüber organischen Stäuben am Beispiel der Kompostierungsanlagen beschäftigen. Im

Zusammenhang damit wurden auch neue Meßmethoden etabliert, die im Rahmen der

Veranstaltung vorgestellt werden sollen. Seit März 2010 fordert eine Europäische Richtlinie die

Arbeitgeber im Gesundheitsdienst auf, einen besseren Schutz vor Nadelstichverletzungen zu

realisieren. Deutschland war in dieser Sicht schon seit längerer Sicht voraus, fordert doch die

TRBA 250 schon seit Jahren sichere Instrumente einzusetzen. Dennoch ist nun im Detail zu

prüfen, ob sich aus der Richtlinie noch Änderungen im deutschen Arbeitsschutzrecht ergeben.

Block I Moderation Dr. med. Regina Jäckel, BAuA

14:00 - 14:20 Uhr

11 Jahre Bioaerosolmessungen zur Gefährdungsbeurteilung – Können – Wissen –

Forschungsbedarf

Dr. Annette Kolk, Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV)

14:25 - 14:45 Uhr

Gesundheitsrisiken von Beschäftigten mit Exposition durch organische Stäube in

Kompostanlagen: ein 12-Jahres-Follow-up

Prof. Dr. med. Jürgen Bünger, Institut für Prävention und Arbeitsmedizin (IPA) der DGUV

14:50 - 15:10 Uhr

Forschungsvorhaben: Untersuchungen zum Vorkommen sowie den gesundheitlichen

Auswirkungen von Milben bei Sanierungsarbeiten in schimmelpilzbelasteten Räumen

Gerd Schneider, Institut für Arbeitsschutz (IFA) der DGUV

15:15 - 15:30 Uhr Pause

Block II Moderation Dr. Stefan Dreller, DGUV

15:30 - 15:50 Uhr

Was ist neu an der neuen TRBA 500?

Dr. Christian Felten, Berufsgenossenschaft für Transport und Verkehrswirtschaft (BG Verkehr)

15:55 - 16:15 Uhr

Kriterien für die Auswahl persönlicher Schutzausrüstung bei biologischen

Gefährdungen

Janett Khosravie-Hohn, BG BAU

16:20 - 16:40 Uhr

Die TRBA 250 –ein Beitrag zur Prävention von Nadelstichverletzungen im

Gesundheitsdienst

Dr. med. Regina Jäckel, BAuA

16:45 - 17:00 Uhr Diskussion, Schlusswort

45

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine