AMTSBLATT VERWALTUNGSGEMEINSCHAFT ... - VG "Nesseaue"

vgnesseaue

AMTSBLATT VERWALTUNGSGEMEINSCHAFT ... - VG "Nesseaue"

AMTSBLATT

VERWALTUNGSGEMEINSCHAFT

„Nesseaue“

Ausgabe vom 30.11.2011 Nr. 12/11

Friedenskirche Bienstädt

Bienstädt - Eschenbergen - Friemar

Molschleben - Nottleben - Pferdingsleben

Tröchtelborn - Tüttleben - Zimmernsupra


Öffnungszeiten der VG

Dienstag von 9:00 bis 12:00 Uhr und 13:00 bis 18:00 Uhr

Donnerstag von 9:00 bis 12:00 Uhr und 13:00 bis 17:00 Uhr

Freitag von 9:00 bis 12:00 Uhr

Kontakte

Tel.: 036258 / 5350 Fax: 036258 / 53530

Internetpräsentation unter: www.vg-nesseaue.de

E-Mail-Adresse: info@vg-nesseaue.de

Sprechzeiten des Kontaktbereichsbeamten der VG

Dienstag von 15:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Freitag von 10:00 Uhr bis 12:00 Uhr

Sprechzeiten der Schiedsperson der VG

nach telefonischer Absprache

Dienstag von 17:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Abfallentsorgung

Fragen zur Abfallentsorgung stellen Sie bitte an das Bürgertelefon

der Abfallwirtschaft unter 036253 / 31129.

2

Bitte beachten!

Der Redaktionsschluss für das Amtsblatt 01/2012 ist bereits am 14.12.2011.

Zur Erstellung des Veranstaltungsplanes 2012 bitten wir alle Vereine

sowie die Kirchgemeinden unserer VG um Meldung der im Jahr 2012

geplanten Feste, Jubiläen und Veranstaltungen bis zum 31.01.2012.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Impressum

Herausgeber: Verwaltungsgemeinschaft „Nesseaue“, Dr.-Külz-Str. 4, 99869 Friemar

Kostenlose Verteilung an alle Haushalte der VG.

Einzelexemplare können zum Preis von 0,25 EURO in der VG abgeholt werden. Für den

Inhalt und die Gestaltung der einzelnen Annoncen ist die VG „Nesseaue“ nicht

verantwortlich.


3

Liebe Einwohnerinnen und Einwohner

der Verwaltungsgemeinschaft Nesseaue,

in wenigen Tagen ist Weihnachten und der Wechsel

zum neuen Jahr steht bevor.

Wir blicken auf ein arbeits- und ereignisreiches

Jahr zurück.

Wir bedanken uns für das entgegengebrachte

Vertrauen und die angenehme Zusammenarbeit

und wünschen Ihnen und Ihren Angehörigen ein

friedliches und gesegnetes Weihnachtsfest sowie ein

gesundes und glückliches gemeinsames Jahr 2012.

Ihr VG-Vorsitzender

Arndt Schulz

sowie die Mitarbeiter der VG „Nesseaue“

Rückblick auf das Erntefest der VG in Friemar!

Am 15.November fand eine Dankeschön-Veranstaltung für alle Helfer und

Organisatoren statt!

In einer Bildershow mit musikalischer Umrahmung wurden die

Höhepunkte des 9. Erntefestes nochmals „lebendig“!

Unser Dank gilt den Frauen vom Heimatverein für die Versorgung an

diesem Abend. Die CD mit der Bildershow (ca. 35 Minuten) kann in

der VG, im Sekretariat, käuflich für 5 Euro erworben werden.

Ein Dankeschön auch noch an Herrn Braun den Ortschronisten von

Friemar und Herrn Horn für die bereitgestellten Bilder.

Jürgen Sachse


4

Amtlicher Teil


Das Ordnungsamt informiert:

Erinnerung an alle Grundstückseigentümer

5

Aufgrund der Jahreszeit weisen wir alle Hauseigentümer auf ihre Räum- und

Streupflicht hin.

gez. Heuschkel, Ordnungsamt

Nicht Amtlicher Teil

Infos, Berichte und Termine für die Jugend der VG!

Rückblick auf die Herbstferien 2011:

4 Tagesfahrten und 5 Tage Ferienspiele standen auf dem Programm. Die

Resonanz war super. Für den Veranstalter ist es erfreulich wenn die Angebote

solche Zustimmung finden. 26 Kinder und Jugendliche aus Bienstädt, Friemar,

Eschenbergen, Molschleben, Tüttleben, Tröchtelborn und Pferdingsleben nutzten

die Möglichkeiten, wie Klettern in Hohenfelden, Kartfahren in Saalfeld oder

Halloween feiern im Saalemax-Erlebnisbad.

Auch im kommenden Jahr wird es in den Ferien Angebote geben!

Eure Ideen, Wünsche und Meinungen sind mir wichtig für die Planung und

Vorbereitung. Bitte schickt mir per Mail Vorschläge und Meinungen.

J.Sachse@vg-nesseaue.de

Schuljugendarbeit aktuell:

Die schulbezogene Jugendarbeit ist mit Beginn des neuen Schuljahres um

ein Angebot erweitert wurden! Die Schüler der Staatlichen Regelschule in

Molschleben haben zurzeit die Möglichkeit sich an 5 verschiedenen

Freizeitangeboten nach dem Unterricht zu beteiligen. Neben den klassischen

Angeboten Kochen – wie ernähre ich mich gesund, Sport, kreatives Gestalten

und Fotozirkel, gibt es die Möglichkeit Haus- und Hoftiere in der Pferdepension

bei Nadin von Saal kennen zu lernen. Erfreulich der große Zuspruch, zurzeit

nutzen 54 Schüler der Klassen 5 – 8 diese Angebote.

Ich wünsche allen Kindern und Jugendlichen der VG erholsame

Weihnachtsferien, eine schöne und besinnliche Weihnachtszeit,

sowie einen guten Start ins Jahr 2012!

Jürgen Sachse, Jugendsozialarbeiter der VG

Ab dem 01.04.2012 wird die

Gaststätte „Zur Kaiserlinde“ in Zimmernsupra

vermietet.

Interessenten melden sich bitte in der Verwaltungsgemeinschaft „Nesseaue“ bei

Frau Schmidt unter Telefon 036258 / 53533.


Landtagsabgeordneter Jörg Kellner lädt zur Bürgersprechstunde ein

6

Der Landtagsabgeordnete Jörg Kellner lädt alle interessierten Bürgerinnen und

Bürger, die ein persönliches Anliegen haben, zu seiner Bürgersprechstunde am

Dienstag, den 06. Dezember 2011 ein. In der Zeit von 16.00 bis 17.00 Uhr ist er in

der VG „Nesseaue“, Standesamt zu erreichen. Es wird um telefonische Anmeldung

unter 036 21- 70 54 73, Mitarbeiterin Jacqueline Wettstein, gebeten.

Bürgerinnen und Bürgern, denen es nicht möglich ist, diesen Termin

wahrzunehmen, können sich mit ihren Anliegen jederzeit an das Bürgerbüro des

Abgeordneten in Gotha, Waltershäuser Straße 21 unter der Rufnummer 03621-

705473 wenden. Hier erhalten Interessierte auch kostenloses Informationsmaterial

zu wichtigen politischen Themen.

Mit freundlichen Grüßen

Jörg Kellner

Landtagsabgeordneter

---------------------------------------------------------------------------------------------------------

EREIGNISREICHER NOVEMBER

Kleine Igel waren zu Gast bei den Kindern der

Immertal Grundschule. Alles

Wissenswerte über die vom Aussterben

bedrohten Tiere erfuhren die Schüler und

Schülerinnen der 2. Klassen im Unterricht.

Maximilian aus der Klasse 2b rettete mit

seinen Eltern einen kleinen, kranken Igel. Diesen brachten sie zu einer

Igelrettungsstation in der Nähe von Suhl. Wir danken auf diesem Wege dem

engagierten Ehepaar, welches uns am 10.11.2011 mit ihren Igeln in der

Schule besuchte.


MARTINSTAG

7

Am 10.11.2011 gab es einen stimmungsvollen

Schulbeginn. Einige Kinder der 2. und 3. Klassen

gestalteten am Morgen ein kleines Programm für

uns. Anschließend durften sich alle Schüler ein

Martinshörnchen mit einem Kind teilen, so wie der heilige St. Martin seinen

Mantel mit einem Bettler teilte. Ein schöner Gedanke …

ÜBERNACHTUNG

Am 30.11. 2011 übernachteten die Klasse 3a mit ihrer Klassenlehrerin Frau

Höhn und Erzieherin Frau Leuteritz in der Schule. Bekannt ist der Redaktion

leider nicht, ob sie das „Schulgespenst“ entdeckt haben.

WEIHNACHTEN IM SCHUHKARTON

Geschenke der Hoffnung wollen die Kinder, ihre Eltern

und Lehrerinnen, der Klassen 1a und 1b unserer Schule in

diesem Jahr verteilen. Beide Klassen beteiligen sich an

der Aktion „Weihnachten im Schuhkarton“ und wollen damit Kindern in

Osteuropa oder Asien zum Weihnachtsfest ein bisschen Freude und Hoffnung

schenken.

ERINNERUNG

Am 21.Dezember 2011 findet unser diesjähriger

„TAG DER OFFENEN TÜR“

von 13. -17.00 Uhr in unserer Schule statt. Besuchen

Sie doch einfach einmal unser „ Advents Cafe“ und schwelgen Sie in

Erinnerungen. Vor genau einem Jahr (17.12.2010) wurde unser Schulneubau

offiziell eröffnet. Nun fragen sich Schüler, deren Eltern und die Lehrerinnen

und Lehrer, wann sie endlich die Außenanlagen nutzen können und die

Bauzäune verschwinden.

Fröhliche Weihnachten und ein

glückliches Jahr 2012

allen Leserinnen und Lesern!

H.D.


8

Bienstädt

Wir gratulieren herzlich:

Frau Lina Kaufhold am 01.12.2011 zum 87. Geburtstag

Frau Hildegard Ernst am 02.12.2011 zum 86. Geburtstag

Frau Ruth Steinbrück am 04.12.2011 zum 83. Geburtstag

Frau Christa Wenzlaff am 06.12.2011 zum 65. Geburtstag

Frau Herta Zimmer am 14.12.2011 zum 82. Geburtstag

Frau Judith Maria Melinkat am 19.12.2011 zum 81. Geburtstag

Die Gemeinde informiert:

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger,

hiermit möchte ich darauf hinweisen, dass entlang von öffentlichen Straßen die

Freihaltung des Lichtraumprofiles zu gewährleisten ist. Dies bedeutet, dass

von der Bordsteinkante mindestens 50 cm frei von Anpflanzungen und

Bebauungen zu halten sind.

Weiterhin möchte ich die Grundstückseigentümer im Neubaugebiet daran

erinnern, dass genau in diesem Bereich direkt neben der Straße öffentliche

Ver- und Entsorgungsleitungen verlegt wurden. Diese sollen ebenfalls nicht

überbaut bzw. bepflanzt werden, da im Havariefall ein ungehinderter Zugang

gewährleistet sein muss.

Wir bitten um Beachtung dieser Regelung.

gez. Kalmring, Bürgermeisterin

Weihnachtsfeier für alle „jung gebliebenen Senioren“ in Bienstädt

Hiermit laden die Gemeinde und die Bürgermeisterin Bienstädt alle

Senioren und Seniorinnen recht herzlich am Donnerstag, den 15.12.2011,

um 15:00 Uhr zur Weihnachtsfeier ins „Landhotel Bienstädt“ ein.

Für Kaffee und Stollen sowie Abendessen ist bestens gesorgt.

Kommen Sie und nutzen Sie die Gelegenheit zu einem netten

Vorweihnachtlichen Plausch in gemütlicher Atmosphäre.

Herzlichst Ihre Birte Kalmring


Liebe Bienstädter und Bienstädterinnen,

9

ich wünsche Ihnen allen eine ruhige und besinnliche Vorweihnachtszeit.

Genießen Sie die dunkle Jahreszeit mit Ihrer Familie und finden Sie vor

allem einmal Zeit für sich selbst, um etwas Schönes zu machen, was

einem selbst Freude bereitet ohne Zwang und Hast.

Das nächste Jahr steht bald bevor und keiner weiß was kommen mag,

aber ich wünsche uns allen ein gutes Neues Jahr 2012, das wir das, was

wir uns vorgenommen haben, auch alles erfolgreich umsetzen mögen.

Ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest

sowie alles Gute für das Neue Jahr

wünscht Ihnen der Gemeinderat und die Bürgermeisterin

Gymnastik- / Fitnesstermin für Dezember

Mittwoch - 07.12.2011

Zeiten: 1. Zeit: 18:00 Uhr bis 19:00 Uhr

2. Zeit: 19:15 Uhr bis 20:15 Uhr

Wo: - Seminarraum in der Feuerwehr Bienstädt

Mitzubringen ist:

eine Matte oder Decke

helle Turnschuhe oder Socken

legere Kleidung

ein Handtuch

Trinken

In diesem Monat ist nur dieser eine Termin geplant, da sicherlich alle mit

Weihnachtsvorbereitungen, Weihnachtsfeiern, … sehr beschäftigt sind.

Allen ein schönes Weihnachtsfest, ein paar schöne besinnliche Stunden und einen

guten Rutsch ins neue Jahr.

Katrin Steinmetz


Vermietungsanzeige

10

Die Gemeinde Bienstädt vermietet ab Januar 2012 eine 2 Zimmer Wohnung

( 63 m²) im Dachgeschoss.

Nachfragen unter 036208-70369 (Die 16.00-17.30 Uhr).

KEGELNACHRICHTEN - -KEGELNACHRICHTEN

Hallo liebe Kegelsportfreunde,

Die Leistungskurve zeigt besonders bei der I. Mannschaft nach oben. Jetzt ist

die Möglichkeit zur Tabellenspitze aufzuschließen. In Crawinkel wurde mit

2652 ein neuer Auswärtsrekord erzielt.

Die letzten Ergebnisse im Überblick.

Kreisliga – A -:

29.10.: TSV Bl. W. Aspach I 2630 : KV Bienstädt I 2592

T.bester: A. Weber = 462 / R. Gatzke: 479 (PR) + M. Rothe = 459

12.11.: KV Bienstädt I 2505 : SG F. Remstädt I 2383

T.Bester: F. Medlin = 466 + M. Rothe = 442 / R. Offhaus = 421

19.11.: SG Jukr. Crawinkel I 2589 : KV Bienstädt I 2652

T.bester: D. Leffler = 467 / R. Barth = 473 + M. Rothe = 471

+ F. Medlin = 460

Kreisliga – B – St.2:

30.10.: KV Bienstädt II 1949 : TSV Sundhausen I 1938

T.bester: L. Seyfarth = 405 + R. Wünsche = 403 / R. Strensch = 429

13.11.: KSV W. Gotha III 2032 : KV Bienstädt II 1862

T.bester: P. Burkhardt = 454 / M. Herz = 404 + H.J. Ernst = 399

Allen Kegelsportlern und Lesern eine Frohe Weihnachtszeit!

Die Freiwillige Feuerwehr und der

Feuerwehrverein Bienstädt e.V.

wünschen ein besinnliches

Weihnachtsfest und einen

guten Start in ein erfolgreiches

Jahr 2012

gez. W. Herz


Gruseliges Halloween in Bienstädt

Der Bienstädter Heimatverein bedankt

sich bei allen Helfern und Akteuren, die

den diesjährigen Halloween - Umzug

im Dorf zu einem gruseligen Erlebnis

werden ließen. Wie das Foto beweist,

hatten auch einige Eltern großen Spaß

am Verkleiden.

11

Unser besonderer Dank gilt der

Landbäckerei Köhler, die großzügig mit

Brötchen half, hinterher die hungrigen

Mäuler zu stopfen.

G.Theuerkauf

Vors. d. Heimatvereins

Der Schützenverein Eschenbergen e.V. lädt ein

In der Zeit vom 29.12. bis 30.12.2011 findet auf der Schießanlage Eschenbergen

das offene Luftgewehrschießen um den „Pokal des SV Eschenbergen“ statt.

Folgender Ablauf ist vorgesehen

29.12.2011 Trainingsschießen 14.00 – 19.00 Uhr

30.12.2011 Wertungsschießen 14.00 – 19.00 Uhr

Im Anschluss an das Wertungsschießen findet die Pokalübergabe statt.

Pro Person und Tag werden 1€ Standgebühren erhoben. Munition wird extra

berechnet.

Wettkampfmodus:

13 Wertungsschüsse unter Wegstreichung der 3 schlechtesten Schüsse (10 Schuss

kommen in die Wertung)

Wir laden alle interessierten Bürger und Vereine zum Wettkampf ein und freuen uns

auf ihre Teilnahme.

Im Anschluss an das Wertungsschießen erfolgt die Übergabe der Pokale an

die Gewinner.

Wir hoffen, auch in diesem Jahr auf gute Beteiligung.

Der Vorstand


12

Eschenbergen

Wir gratulieren herzlich:

Herrn Horst Sautscheck am 02.12.2011 zum 80. Geburtstag

Frau Irma Thomas am 03.12.2011 zum 82. Geburtstag

Frau Lina Kirchner am 10.12.2011 zum 86. Geburtstag

Frau Emma Stiller am 16.12.2011 zum 92. Geburtstag

Liebe Einwohnerinnen, liebe Einwohner,

ein ereignisreiches Jahr neigt sich dem Ende zu, trotz knapper Kasse konnten

wir in diesem Jahr viel erreichen und schaffen. So ist es uns gelungen, den

Anbau an der Feldscheune fertig zu stellen, unser Bürgerhaus sowie unser

Kindergarten konnten saniert werden, hinter den Gärten an der Kuhweide wurde

ein Entwässerungsgraben gezogen und endlich zur Jahreswende verfügt unser

Ort über schnelles Internet. Dies sind nur einige Maßnahmen, die in diesem Jahr

realisiert werden konnten.

Ich möchte dies heute zum Anlass nehmen und mich bei allen freiwilligen

Helfern, den Mitarbeitern der Gemeinde, den Eschenberger Vereinen, der

Forstbetriebsgemeinschaft, allen ortsansässigen Firmen sowie den Mitgliedern

des Gemeinderates recht herzlich bedanken, nur durch ihre gute Arbeit und

ehrenamtliches Engagement ist es möglich, das Leben in unserer Gemeinde

attraktiv zu gestalten.

Ich wünsche allen Bürgerinnen und Bürgern

eine gesegnete Adventszeit, besinnliche Feiertage und

einen guten und gesunden Start in das Jahr 2012.

Ihre Bürgermeisterin

Ines Laufer

Die Gemeinde informiert:

Die kalte Jahreszeit steht vor der Tür, ich möchte noch einmal alle Bürgerinnen

und Bürger der Gemeinde daran erinnern, bei gegebener Witterung ihrer Räumund

Streupflicht nachzukommen.

Desweiteren möchte ich die Parzellenbesitzer an der Trift informieren, die gelben

Säcke am Rondell an der Trift zu lagern, so dass bei Schnee die reibungslose

Abfuhr gewährleistet werden kann.


13

Einladung zur Seniorenweihnachtsfeier

Am Donnerstag, dem 15.12.2011, findet um 14.00 Uhr

im Bürgerhaus Eschenbergen,

die diesjährige Seniorenweihnachtsfeier statt.

Hierzu lade ich alle Seniorinnen, Senioren und Vorruheständler recht herzlich

ein.

Wie auch im vorigen Jahr werden die Kinder unserer Kita „Zu den drei

Eschen“ ein buntes Programm gestalten und Frau Ilona Probst wird uns mit

selbstgebackenen Kuchen und anderen Leckereien verwöhnen.

Natürlich gibt es auch wieder einige Überraschungen.

Die Beteiligung am Sommerfest war sehr groß und ich wäre auch sehr erfreut

wenn ich zur Weihnachtsfeier wieder viele Senioren begrüßen dürfte.

Ines Laufer

Bürgermeistern

Der Seniorenklub informiert:

Treffpunkt der Wanderer des Seniorenvereins:

Mittwoch, den 14.12.2011, um 10:00 Uhr

am Rondell zur „Weihnachtswanderung“ durch

die Fahnersche Höhe bis zur Eschenberger Hütte.

Dazu sind alle Eschenberger Rentnerinnen und Rentner recht herzlich

eingeladen.

Wieder Weihnachtsmarkt im THEPRA-Kinderhaus „Zu den 3 Eschen“

Am Freitag, den 09.12.2011 findet um 15:00 Uhr unser nunmehr schon zur

Tradition gewordener Weihnachtsmarkt auf dem Kindergartengelände in

Eschenbergen statt.

Neben frischen Waffeln, Fischbrötchen, Bratwurst und Glühwein besteht wieder

die Möglichkeit, kleine und große Weihnachtsgeschenke zu erwerben.

Wir laden alle Eschenberger und Interessierte aus anderen Orten recht herzlich

zu uns ein und freuen uns auf ein paar gemütliche Stunden.

Das Team vom Kinderhaus „Zu den 3 Eschen“


Dr. Klaus Mindner Notizen zur Ortsgeschichte von Eschenbergen Teil 28

14

Mauerbau und Westfernsehen

Nach dem Bau der Berliner Mauer vor 50 Jahren brauchten Staat und Partei

weniger Rücksicht zu nehmen gegenüber der Bevölkerung, da es nun kein Entweichen

mehr gab. Eine schikanöse Agitation gegen das Westfern-sehen setzte

ein. Wie das in Eschenbergen (und sicher durch Parteiauftrag überall) eingeleitet

wurde, zeigt ein Beschluß der Gemeindevertretung vom 29.11.1961, den ich im

Kreisarchiv gefunden habe. Er lautet:

„Auf Grund der Maßnahmen der Regierung der Deutschen Demokratischen

Republik zur Sicherung der Staatsgrenze–West vom 13. August 1961 und des

sozialistischen Bewußtseins der Mehrzahl unserer Bürger in der Deutschen

Demokratischen Republik beschließt die Gemeindevertretung Eschenbergen:

I. Alle Fernsehantennen werden ab sofort nur auf die Fernsehsender der

Deutschen Demokratischen Republik ausgerichtet.

II. Jeder Abgd. der Gemeindevertretung wird verpflichtet, in seinem

Wirkungsbereich in persönlicher Aussprache mit den Fernsehbesitzern zu

erreichen, dass kein Westfernsehen mehr angestellt wird und sie die Verlogenheit

der Bonner Politik erkennen.“

Vermutlich wurde diese Zumutung von vielen Bürgern unterlaufen, selbst

wenn sie wie Leitungskräfte oder auch Lehrer genötigt worden waren, sich per

Unterschrift zu verpflichten, keine Sendungen aus der BRD zu empfangen. Nun

konnte man damals allerdings an der Beschaffenheit der Antenne auf dem Dach

erkennen, ob sie auf das Ost- oder Westfernsehen ausgerichtet war. Ich erinnere

mich noch an die damals von der Partei gestartete Aktion „Blitz kontra NATO-Sender“,

die im harmloseren Fall darin bestand, dass FDJ-Gruppen abends vor den

Häusern mit einer zur ARD ausgerichteten Antenne Sprechchöre mit der Aufforderung

zum Abbau derselben brüllten. Es soll aber auch vorgekommen sein, dass die

FDJler den Leuten aufs Dach gestiegen sind, um die Antennen abzubauen.

Warum dieser Aufwand, den jüngere Leser wahrscheinlich kaum verstehen?

Es gehörte von Anfang an zu den wichtigsten Anliegen der DDR-Führung, zu

verhindern, dass Informationen über negative Verhältnisse und Vorkommnisse in

der DDR zur Bevölkerung gelangen. Solche Fakten konnte man nur aus westlichen

Medien erhalten. Beim Rundfunk, vor Beginn der TV-Ära, hatte man es mit

Störsendern versucht, die während westlicher Nachrichtensendungen ein lautes

Störgeräusch auf der gleichen Wellenlänge sendeten. Beim Fernsehen setzte man

auf die Disziplinierung der Bürger, allerdings ohne dauerhaften Erfolg. Mit den

verschiedensten Tricks wurden die Westsender doch empfangen.

In den letzten Jahren der DDR konnte man sogar mit den Gemeinschaftsantennen

in den Neubaublocks die sogenannten NATO-Sender empfangen. Vor

allem dadurch erfuhr die Bevölkerung von den (durch die eigenen Medien verschwiegenen)

Fluchtbewegungen über die Botschaften in Prag und Warschau und

die Demonstrationen in Leipzig im Herbst 1989, was die Ausbreitung dieser

Protestbewegung förderte und damit den Zusammenbruch der DDR beschleunigte.


15

Nachbemerkung

zu dem Artikel „Mauerbau und Westfernsehen“

In Eschenbergen, wo dieser Artikel bereits in der vorigen Ausgabe des

Amtsblattes als Einlage erschienen war, sind Zweifel an der Korrektheit meiner

Ausführungen geäußert worden. Deshalb hier noch folgende Präzisierungen:

Der zitierte Beschluss der Gemeindevertretung trägt die Nummer 8/1961

und befindet sich im Kreisarchiv Gotha im Bestand G17-B244. Er kann dort von

jedermann eingesehen werden.

Meine Erinnerungen an die geschilderten FDJ-Aktionen beziehen sich

nicht auf Eschenbergen, sondern auf Vorgänge in Jena. Ich bin im Besitz eines

Ausschnitts aus der dortigen Lokalpresse vom 8.9.1961 mit dem Titel „Blitz trifft

NATO-Sender“, in dem über die schon erfolgten Aktionen wohlwollend berichtet

wird und weitere Aktionen mit Straße und Hausnummer angekündigt werden.

K. Mindner

Friemar

Wir gratulieren herzlich:

Frau Hildegard Reindanz am 04.12.2011 zum 70. Geburtstag

Herrn Hartmut Köhler am 06.12.2011 zum 65. Geburtstag

Frau Margarete Helbig am 15.12.2011 zum 82. Geburtstag

Herrn Ehrhardt Postel am 20.12.2011 zum 70. Geburtstag

Herrn Günter Kalensee am 24.12.2011 zum 65. Geburtstag

Frau Gerlinde Weida am 25.12.2011 zum 75. Geburtstag

Die Gemeinde informiert:

Die nächste Gemeinderatssitzung findet voraussichtlich am Donnerstag, den

08.12.2011 um 19:00 Uhr in der Bauernstube der Gemeindeschenke statt. Die

Tagesordnung entnehmen Sie bitte dem Aushang im Schaukasten der Gemeinde.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Werte Bürgerinnen und Bürger,

der Gemeinderat hat in einer der letzten Sitzungen beschlossen auf dem Friedhof

eine neue Hecke zu pflanzen, da die vorhandenen Hecken schon sehr alt und

verwachsen sind. Die alten Hecken wurden durch die Gemeindearbeiter zurück

geschnitten und werden, sobald es das Wetter im Frühjahr zulässt, durch die

neuen Gewächse ersetzt.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~


Schneeräumung

Hiermit möchte ich alle Bürgerinnen und Bürger Friemars daran erinnern, bei

gegebener Witterung Ihrer Räum- und Streupflicht nachzukommen.

16

Die Gemeinde Friemar wird im Rahmen ihrer Möglichkeiten die Straßen im

Gemeindegebiet von Schnee räumen und streuen. Dies ist jedoch nur möglich,

wenn das Winterdienstfahrzeug der Gemeinde alle Straßen ohne Behinderung

befahren kann.

Aus diesem Grund möchte ich alle Autofahrer darum bitten die Straßen der

Gemeinde in den Wintermonaten von parkenden Fahrzeugen frei zu halten und

diese, so weit möglich, auf den Grundstücken oder den vorhandenen

Parkmöglichkeiten abzustellen, um die Durchführung des Winterdienstes nicht zu

beeinträchtigen.

Ich möchte darauf hinweisen, dass es untersagt ist den Schnee wieder auf den

Straßen zu verteilen.

Steffen John

Bürgermeister

Allen Friemarer Bürgerinnen und Bürgern

möchte ich, auch im Namen des Gemeinderates, eine schöne

Adventszeit und ein ruhiges, besinnliches und vielleicht weißes

Weihnachtsfest wünschen.

Ihr Bürgermeister Steffen John

Herzliche Einladung zur

Seniorenweihnachtsfeier

am Mittwoch, den 7. Dezember 2011

ab 14:00 Uhr

in der Gaststätte „Schenke“

Alle Seniorinnen, Senioren und Vorruheständler sind eingeladen zu vielen

Überraschungen, Spaß und Unterhaltung.

Wer abgeholt und natürlich auch wieder nach Hause gebracht werden

möchte, meldet sich bitte bei Familie John, Tel. 52205 oder 55519.

gez. Steffen John, Bürgermeister


18

Die Kinder und die Erzieherinnen der Kindertagesstätte „Ritterknirpse“

Friemar möchten sich auf diesem Wege recht herzlich

bei Frau Uta Just für die großzügige Spende anlässlich der

Eröffnung des Haarstudios bedanken.

Einladung zur

Kinderweihnacht

Am 14.12.2011 um 15:00 Uhr im Kindergarten Friemar!

Buntes Treiben auf dem Hof mit

Bastelstand, Aufführung des Märchens, Feuer und

natürlich mit dem Weihnachtsmann.

Alle sind recht herzlich eingeladen.

Für Speisen und Getränke ist gesorgt.

Der TSV 90 Molschleben e.V. lädt herzlich ein

zum Weihnachtsmarkt am 18.12.2011

auf dem Schenksplatz ab 14:00 Uhr

Mit Glühwein, Eier- und Schokopunsch, vorweihnachtlichen

süßen Leckereien, wie Zwiebel- und Flammenkuchen

sowie Gebratenem vom Grill

wollen wir Sie als Besucher verwöhnen.

Darüber hinaus erwartet Sie ein kleiner Verkaufsstand mit

selbstgebastelten Geschenkartikeln u.v.m.

Außerdem wird der Weihnachtsmann dem Markt mit kleinen

Überraschungen einen Besuch abstatten.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

gez. Vorstand


19

Molschleben

Wir gratulieren herzlich:

Herrn Gerhard Kurzer am 06.12.2011 zum 80. Geburtstag

Frau Rosa Stecher am 18.12.2011 zum 75. Geburtstag

Herrn Günter Uhlworm am 19.12.2011 zum 70. Geburtstag

Herrn Lothar von Saal am 31.12.2011 zum 75. Geburtstag

Die Gemeinde informiert:

Liebe Molschleberinnen und Molschleber,

noch rechtzeitig vor dem Totensonntag wurde der Gedenkstein für unser grünes

Urnenfeld auf dem Molschleber Friedhof gesetzt und mit einer Einfassung

umgeben.

Wir haben ihn mit einer 8-eckigen Einfassung gestaltet, damit Angehörige einen

Platz für Ehrungen, Geburtstage, Todestage, den Totensonntag usw. nutzen

können. Im Frühjahr des nächsten Jahres werden wir, wie bereits geplant, eine

Einfassung mit lebender Hecke (z.B. Buchsbaum) pflanzen, damit das Feld unter

den 3 Kiefern eine abgeschlossene Einheit bildet,

Ich möchte aber auch darauf hinweisen, dass Anpflanzungen und die Nutzung

außerhalb dieser Einfassung nicht zulässig sind. Ich möchte hier noch

hinzufügen, dass z.B. Blumensträße in Gurkengläsern an diesem Gedenkstein

nichts zu suchen haben.

Wer Blumen pflanzen möchte, kann eine Grabstätte erwerben.

Rolf Bärwolf

Bürgermeister

Liebe Seniorinnen und Senioren,

wie alle Jahre möchten wir Sie recht herzlich zu unserer diesjährigen

Seniorenweihnachtsfeier

am 1. Dezember 2011, um 14:30 Uhr

in den Landgasthof „Zur Krone“ einladen.

Wir haben auch in diesem Jahr für Sie wieder ein kleines Programm

vorbereitet:

- unsere Kindergartenkinder zeigen Stücke aus ihrem Weihnachtsprogramm

- für die musikalische Unterhaltung ist wie immer gesorgt

- Ausklingen lassen wir die Feier dann am Abend mit Weihnachtsliedern aus

dem Programm des Ballstädter Männergesangvereins „MGV 1990“


20

Weihnachtsbaumverkauf

In diesem Jahr erfolgt wie alle Jahre in der Vorweihnachtszeit der

Weihnachtsbaumverkauf am Bauhof der Gemeinde ab

Dienstag, den 13.12.2011, bis Donnerstag, den 22.12.2011,

jeweils von 13:00 bis 16:00 Uhr.

Rolf Bärwolf, Bürgermeister

Liebe Molschleberinnen und Molschleber,

das Jahr 2011 neigt sich dem Ende zu, die Adventszeit beginnt. Ich möchte Ihnen

Allen eine frohe und gesegnete Adventszeit, ein friedvolles Weihnachtsfest und

einen guten Rutsch ins neue Jahr wünschen.

Das Jahresende möchte ich zum Anlass nehmen allen Bürgern unserer

Gemeinde, den Mitgliedern und Vorständen der Vereine, den Mitgliedern des

Gemeinderates, den Mitarbeitern der Gemeinde und den Mitarbeitern in der

Verwaltungsgemeinschaft „Nesseaue“ zu danken. Durch ihre Arbeit und ihren

ständigen Einsatz sowie ihr ehrenamtliches Engagement tragen Sie dazu bei,

das Wohnen und Leben in unserer Gemeinde Molschleben noch besser und

schöner zu machen.

Ihr Bürgermeister Rolf Bärwolf


21

Einladung

Der Feuerwehrverein und die Freiwillige Feuerwehr Molschleben laden alle

Vereinsmitglieder sowie Kameradinnen und Kameraden mit Partnern zur

Weihnachtsfeier am 10.12.2011 um 18:00 Uhr

auf den Saal der Gemeindeschenke ein.

Faßbender Wehrstedt

Vereinsvorsitzender Ortsbrandmeister

Wir bitten darum Eure Teilnahme bis zum 05.12.2011 zu melden, Teilnehmerlisten

liegen im Feuerwehrgerätehaus aus.


22

Nottleben

Wir gratulieren herzlich:

Frau Adelheid Wolf am 06.12.2011 zum 75. Geburtstag

Herrn Gerhard Heyne am 11.12.2011 zum 86. Geburtstag

Herrn Martin Schmidt am 13.12.2011 zum 70. Geburtstag

Frau Rosemarie Scheibe am 14.12.2011 zum 83. Geburtstag

Frau Elly Beck am 18.12.2011 zum 91. Geburtstag

Frau Christa Schütz am 31.12.2011 zum 65. Geburtstag

Die Gemeinde informiert:

die Entsorgung der Kleinkläranlagen sowie abflusslosen Gruben durch den

Wasser- und Abwasserzweckverband Gotha findet in unserer Gemeinde im

Zeitraum vom 21.11. – 02.12.2011 statt.

Werte Nottlebener,

mal auf die Uhr geschaut. Schon wieder ein Jahr fast um. Die Dezemberausgabe

in der Hand und mit Freude oder Entsetzen festgestellt, dass Weihnachten vor

der Tür steht. Ist alles schon bereit und fertig, fragt man sich. Selten! Haben wir

alles erledigt im abgelaufenen Jahr, unsere Versprechen eingehalten? Selten?

Liegt es daran, dass wir uns nur noch mit uns selbst beschäftigen. Aus unserem

trauten Umfeld kaum rauskommen und dem Neuen grundsätzlich misstrauisch

sind. Ja? All die Zwänge denen wir unterliegen und denen wir gerecht werden

wollen. Und dann transportieren wir den Gedanken von Weihnacht in eine heile

Welt und wehe sie wird nicht so wie sie geplant war. Wieder eine Enttäuschung.

Muss nicht. Nehmen Sie sich Zeit, das ganze Jahr. Halten Sie inne, bleiben Sie

Mal stehen und betrachten sich selbst von einer gewissen Entfernung. Ist es die

Entfernung zu Ihren Mitmenschen, die die Sie haben wollten, oder haben Sie sich

schon selbst überholt?

So genug damit.

Ich, wir vom Gemeinderat wünschen Ihnen eine schöne Adventszeit,

weiße schöne Weihnachten im Kreis Ihrer Familie und Freunde

und die Zeit zur Ruhe, die Sie sich verdient haben.

Frohe Weihnachten und eine guten Rutsch ins neue Jahr.

J. Bachies Bürgermeister


Unseren vorweihnachtlichen gemeinsamen Glühweinabend haben wir

am 10.12.2011 ab 14:30 Uhr

geplant. Beginnen wollen wir mit Kaffee und Kuchen.

Ab 17:00 Uhr sollte uns der Grill versorgen.

Leckerer Glühwein und Punsch mit und ohne Alkohol wartet auf Sie.

23

Gut gefallen hat mir im vergangenen Jahr unser Sommerfest, leider war es gegen

Abend zu kalt.

Toll war unsere Kirmes, Danke den Veranstaltern und Sponsoren für den Einsatz.

Super finde ich, dass wir eine Bibliothek haben und das, was Claudia mit ihrem

Team auf den Weg bringt.

Gut finde ich, dass der Freistaat Thüringen uns zum zweiten Mal für würdig hält

in die Dorferneuerung zu kommen. Für uns alle tolle Perspektiven.

Danke an alle, die sich im letzten Jahr für das Gemeinwohl eingebracht haben.

Vielen Dank.

Etwas mehr Feedback von der Basis wäre manchmal toll. Gemeinderäte

berichten mir, dass Ihnen erzählt wird, usw.. Schade, dass Sie den Weg nicht

immer finden in die Sprechstunde des Bürgermeisters, oder seiner Haustür.

Anhören kann ich mir alles, lösen nicht unbedingt, einen Rat geben sicher.

Für die Tischtennisspieler noch einen Termin:

Unser Weihnachtsturnier startet am 15.12.2011 um 18:00 Uhr im Bürgerhaus.

Die ersten drei werden um die Gänse und die Pokale spielen, der Rest um die

Ehre nicht letzter zu werden. Ich wünsche uns schon heute viel Spaß.

Jochem Bachies

Bürgermeister

Einladung

zur

Seniorenweihnachtsfeier

am 09.12.2011 in der

Gemeindeschänke Nottleben um 15:00 Uhr.

Wir bitten alle Senioren ein „Wichtelgeschenk“

(im Wert von ca. 5,- €) mitzubringen.


24

„Weißt du noch…..?“

Der Autor Dr. Frank Quilitzsch als Gast der Gemeindebibliothek Nottleben

Unter der Überschrift “Weißt Du noch…

Dinge, die wir vermissen“ fand Ende

Oktober im Rahmen der bundesweiten

Bibliothekswoche eine Buchlesung in der

Gemeindebibliothek Nottleben statt.

Der bei Weimar lebende Autor Dr. Frank

Quilitzsch las in dem gut besuchten

Gemeindehaus und vor einem

gutgelaunten Publikum aus seinem Buch

einige Kapitel vor.

Wobei er häufig seine Lesung unterbrach,

um mit dem Publikum gemeinsam

Erinnerungen aus dem Gedächtnis

auszukramen. So wurde aus der Lesung

doch immer wieder ein Zwiegespräch.

Dinge, wie die Zinkbadewanne, das Leibchen, die Dreieckbadehose, der

Zungenkuss aber auch der Trabi und das von ihm sogenannte „Pösiealbum“

lebten in – wie der Autor betont – teilweise autobiografischen Geschichten auf.

Nach 90 Minuten endete eine vergnügliche Reise in die – gar nicht so ferne –

Vergangenheit, wobei Frank Quilitzsch es sich nicht nehmen ließ, im Anschluss

den Zuhörerinnen und Zuhörern persönliche Autogrammwünsche zu erfüllen.

Danach wurde bei Kaffee und Kuchen so manches des vorab Gehörten diskutiert

und herzlich gelacht über „Dinge, die wir vermissen….“.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

„Bibliotheken sind geheime Fenster, durch sie kann man in

andere Länder, Kulturen und Herzen schauen!“ (Rafik Schami,

syrisch-dt. Schriftsteller)

Ständig neue Bücher zur kostenlosen Ausleihe

z.B. Bücher in Großdruck, aktuelle Biografien, Thriller,

Bücher für jedes Alter, Science-Fiction, Historisches

und und und

geöffnet jeden Mittwoch von 17:30 bis 19:00 Uhr


25

Liebe Bürgerinnen und Bürger von Nottleben,

liebe Gäste aus nah und fern.

In der Zeit vom 30. September 2011 bis 02. Oktober 2011 feierten wir unsere

traditionelle Kirmes in Nottleben.

Eine Veranstaltung, auf die sich die dörfliche Gemeinschaft und insbesondere die

Kirmesburschen mit ihren Kirmesmädchen freuten.

Aus diesem Anlass möchten wir uns als Kirmesgesellschaft ganz herzlich bei

allen Einwohnern von Nottleben sowie Gästen aus nah und fern bedanken, die

unsere Veranstaltung so zahlreich besucht haben.

Bedanken möchten wir uns auch bei allen Nottleber Bürgern, die uns zum

Ständchen ihre Türen geöffnet haben.

Ein großes Dankeschön gilt nochmals allen Sponsoren für ihre Sach- bzw.

Geldspenden, insbesondere unserer Gemeinde Nottleben. Ohne Spenden

könnten wir diese Veranstaltung nicht durchführen. Danke!

Dank gilt auch Sabine Reif und ihrem Team , die für unser leibliches Wohl an

diesen Tagen sorgten. Natürlich bedanken wir uns auch ganz herzlich bei

unserem Kirmesvater Lutz und seiner Frau Antje, die auch zum Gelingen unserer

Kirmes beigetragen haben. Auf ein Wiedersehen mit allen Gästen im

kommenden Jahr (28.09.2012 bis 30.09.2012) würden wir uns sehr freuen.

Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien ein besinnliches Weihnachtsfest

und einen guten Start ins Jahr 2012.

Die Kirmesgesellschaft Nottleben


26

Pferdingsleben

Der Gemeinderat der Gemeinde Pferdingsleben sowie der

Bürgermeister wünschen allen Einwohnern eine besinnliche

Adventszeit und ein frohes Weihnachtsfest.

Zu der am Freitag, den 16.12.2011, um 15:00 Uhr

statt findenden Weihnachtsfeier im Bürgerhaus sind alle

Rentner und Vorruheständler recht herzlich eingeladen.

Heimatverein, Kirchgemeinde und Gemeinde

richten gemeinsam diesen Nachmittag aus

und freuen sich auf Ihr Kommen.

D. Heumann

Bürgermeister

Die Gemeindebibliothek Pferdingsleben

lädt herzlich ein zur Neueröffnung am 04.12.2011 im Haus der

Gemeindeverwaltung Pferdingsleben.

Märchenerzählerin Anna entführt sie ab 15:00 Uhr in die Welt der Fantasie. Wir

laden die kreativen Kleinen der Nesseaue ein, ihren schönsten gebastelten

Baumschmuck zur Verfügung zu stellen. Auch das schönste selbstgeschriebene

Weihnachtsgedicht wird prämiert.

Haben Sie aktuelle, interessante Bücher, die sie uns überlassen möchten? Wir

freuen uns auf Ihre Buchspende!

Öffnungszeiten der Bibliothek: jeden Dienstag 10:00 – 11:30 Uhr und

Mittwoch 16:00 – 19:00 Uhr


27

Gemeinschaftsschau

Rassekaninchen – Rassegeflügel

Samstag, 10.12.2011 von 9:00 – 17:00 Uhr

Sonntag, 11.12.2011 von 9:00 – 15:00 Uhr

Gaststätte „Zur Waidmühle“

in Pferdingsleben

* Speisen & Getränke

Es laden freundlichst ein die

Kleintierzuchtvereine Pferdingsleben e.V.,

Tüttleben e.V. und Siebleben e.V.


28

2. Advent in Pferdingsleben am

Sonntag, den 04. Dezember 2011

Werte Bürgerinnen, werte Bürger und Gäste,

die Vereine aus Pferdingsleben laden auch in diesem Jahr wieder zu einem

erlebnisreichen Adventsnachmittag am 04. Dezember ab 13.00 Uhr ganz

herzlich auf den Gemeindehof ein.

Bei Kaffee und Kuchen in unserem Heimatmuseum, weihnachtlichen

Überraschungen, Glühwein, Bratwurst und vielem mehr, wollen wir die

Vorweihnachtszeit in Pferdingsleben genießen.

Mit dem diesjährigen Motto „Die originellste kandierte Frucht“ rufen wir

alle interessierten Bürger auf, eine selbstkandierte Frucht für diesen Tag zur

Verkostung und Prämierung zu zaubern und diese am 04.Dezember bis

spätestens 15 Uhr mitzubringen.

Für die ersten drei Platzierten winken tolle Preise!

Mit dem traditionellen Weihnachstbasar wollen wir weihnachtliche Dinge für

einen wohltätigen Zweck veräußern. Gern können wieder

Weihnachtsdekorationen, wie Weihnachtsbaumschmuck, Lichterketten,

Weihnachts- und Adventsschmuck, Spielzeug usw. abgegeben werden.

Wer die genannten Dinge hat, diese funktionstüchtig sind, aber nicht mehr

benötigt, wird ganz herzlich gebeten, diese zu den Sprechzeiten des

Bürgermeisters (Mittwochs 17-19 Uhr) im Gemeindeamt abzugeben oder am

26.11. und 03.12. ab 13 Uhr direkt in den Gemeindehof zu bringen.

Wer im Gänselotto das richtige Gewicht unserer Weihnachtsgans „Auguste“

errät, kann sich auch in diesem Jahr über einen leckeren Weihnachtbraten

freuen!

Wir freuen uns ganz besonders auf Ihren Besuch und wünschen allen ein

gesegnetes Weihnachtsfest und einen Guten Rutsch in das Jahr 2012.

Ihr Feuerwehrverein, Heimatverein und Kleintierzuchtverein Pferdingsleben


29

Tröchtelborn

Ein fröhliches Weihnachtsfest und

ein gesundes Neues Jahr

wünschen wir unseren Mitbürgern der Gemeinde Tröchtelborn

Bürgermeister & Gemeinderäte

Der Heimat- und Kulturverein Tröchtelborn e.V. informiert:

Der nächste Plauschnachmittag findet am Donnerstag, den 08.12.2011

in der Gaststätte „Zur Lindenwirtin“ statt. Beginn ist 14:00 Uhr

Informationen und neue Bilder vom letzten Dorffest finden Sie unter:

www.steinerthof.de

Zur Seniorenweihnachtsfeier am 29.11.2011

wird recht herzlich eingeladen.

Treffpunkt für ein paar gemütliche vorweihnachtliche Stunden

ist 14:00 Uhr in der Gaststätte „Zur Lindenwirtin“.

Eingeladen wird von der Gemeinde Tröchtelborn,

der Kirchgemeinde und dem Heimatverein

Am 21. Dezember 2011, zur

„Längsten Nacht“,

findet die Weihnachtsfeier für

Mitglieder des Heimat- und

Kulturvereins

ab 19:00 Uhr im Heimatmuseum

Steinerthof statt.

Der Heimat- und Kulturverein Tröchtelborn wünscht allen

Mitgliedern und Freunden des Heimatvereins ein besinnliches

Weihnachtsfest und einen guten Start ins Jahr 2012

Der Feuerwehrverein Tröchtelborn e.V. informiert:


30

Einladung zur Weihnachtsfeier der Jugendfeuerwehr!

Freitag, den 16. Dezember 2011 ab 15:30 Uhr

Hier findet die Weihnachtsfeier der Jugendfeuerwehr im

Vereinsraum des Feuerwehrvereins Tröchtelborn e.V. statt.

Alle Mitglieder der Jugendfeuerwehr sind dazu recht herzlich eingeladen.

Natürlich stehen wieder jede Menge Spiel und Spaß auf dem Programm.

Einladung zur Weihnachtsfeier des Feuerwehrvereins!

Freitag, den 16. Dezember 2011 ab 19:00 Uhr

Weiter geht es dann für die „Großen“ zur Weihnachtsfeier

in der Gaststätte „Zur Lindenwirtin“ .

Dazu laden wir alle Vereinsmitglieder recht herzlich ein.

Für das leibliche Wohl wird natürlich wie immer gesorgt!

Wir wünschen allen Vereinsmitgliedern, Sponsoren und

Bürgern der Gemeinde Tröchtelborn ein besinnliches frohes

Weihnachtsfest, einen guten Rutsch und für das kommende Jahr

viel Erfolg und Gesundheit.

Der Vorstand

Feuerwehrverein Tröchtelborn e.V.


31

Tüttleben

Wir gratulieren herzlich:

Frau Ella Thaldorf am 02.12.2011 zum 89. Geburtstag

Herrn Rudi Schamberg am 05.12.2011 zum 81. Geburtstag

Frau Hilda Knolle am 07.12.2011 zum 90. Geburtstag

Frau Ella Fischer am 11.12.2011 zum 92. Geburtstag

Frau Annemarie Bruchmann am 12.12.2011 zum 84. Geburtstag

Frau Anneliese Pätzold am 15.12.2011 zum 93. Geburtstag

Herrn Ingo Schüller am 15.12.2011 zum 70. Geburtstag

Frau Erna Paul am 16.12.2011 zum 84. Geburtstag

Frau Karla Hein am 17.12.2011 zum 70. Geburtstag

Frau Flora Winn am 19.12.2011 zum 86. Geburtstag

Frau Irmgard Kaltwasser am 19.12.2011 zum 75. Geburtstag

Frau Gerda Hofmann am 20.12.2011 zum 87. Geburtstag

Frau Elke Schüller am 20.12.2011 zum 70. Geburtstag

Frau Lieselotte Schmidt am 23.12.2011 zum 89. Geburtstag

Frau Wally Michel am 24.12.2011 zum 86. Geburtstag

Frau Charlotte Felsberg am 29.12.2011 zum 86. Geburtstag

Herrn Werner Schulze am 29.12.2011 zum 85. Geburtstag

Frau Hildegard Pohle am 31.12.2011 zum 88. Geburtstag

Liebe Einwohner von Tüttleben!

Ich möchte auch in diesem Jahr einen kleinen Rückblick auf das Jahr 2011

machen.

Die drei Wohnungen über der Kinderkrippe sind fertiggestellt und auch schon

von jungen Leuten bewohnt. Der Ausbau der Wilhelmstraße ist trotz ein paar

kleiner Schwierigkeiten, die aber erfolgreich beseitigt werden konnten,

abgeschlossen. Auch die Umgestaltung des Kirchplatzes hat bis auf ein paar

Kleinigkeiten, die die Firma Herzog Bau aber noch erledigen will, ganz gut

geklappt.

Dass der Platz bei den Tüttlebern ankommt, freut uns dabei sehr.

Recht herzlich möchte ich mich auch wieder bei allen Vereinen und bei all

denen bedanken, welche die Gemeinde und ihre Einwohner durch

Veranstaltungen oder Pflege von Grünanlagen unterstützen.

Vielen Dank auch an den Gemeinderat , der sich sehr stark in den Vereinen

und der Gemeinde engagiert.

Ich wünsche allen einen guten Rutsch ins neue Jahr

und viel Glück und Gesundheit.

Euer Bürgermeister Klaus Lewald


Die Gemeinde informiert:

Werte Bürgerinnen und Bürger,

32

bitte beachten Sie die veränderten Öffnungszeiten der Gemeindeverwaltung

Tüttleben.

In der Zeit vom 01.Dezember 2011 bis 31. März 2012 jeweils

mittwochs von 16:00 – 18:00 Uhr.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Am Mittwoch, den 28.12.2011 findet keine Bürgermeistersprechstunde

statt und das Gemeindebüro bleibt geschlossen.

gez. Lewald, Bürgermeister

Einladung zur Seniorenweihnachtsfeier

Unsere Seniorenweihnachtsfeier findet in diesem Jahr am

Mittwoch, den 7. Dezember 2011, ab 15:00 Uhr

im Gemeindezentrum Friemarer Str. 20 statt.

Wir haben uns, wie alle Jahre, ein schönes Programm ausgedacht, lassen Sie

sich überraschen.

Alle Seniorinnen und Senioren sind herzlich eingeladen.

Ihr Bürgermeister Klaus Lewald und der Gemeinderat

Der Feuerwehrverein Tüttleben e.V. informiert:

Am Samstag, den 10. Dezember 2011 findet unsere diesjährige Weihnachtsfeier

auf dem Gemeindesaal, Friemarer Str. 20, statt.

Beginn der Feier ist: 19:00 Uhr

Anschließend Abendessen und gemütliches Beisammensein.

Alle Vereinsmitglieder, Jugendfeuerwehr, Helfer und Sponsoren sowie deren

Ehepartner/Partner sind herzlich eingeladen.

Der Feuerwehrverein Tüttleben e.V. wünscht allen Einwohnern, Freunden und

Helfern sowie Sponsoren ein frohes Weihnachtsfest und ein gesundes neues

Jahr.

Egon König

Vorsitzender


33

Kirchliche Nachrichten für die Kirchgemeinde Tüttleben

Dienstag, 29. November

14:30 Uhr Gemeindenachmittag im Pfarrhaus

Sonntag, 4. Dezember – 2. Advent

10:00 Uhr Gottesdienst

Dienstag, 6. Dezember – Nikolaustag

17:00 Uhr Andacht in der Kirche Seebergen

Sonntag, 11. Dezember – 3. Advent

17:00 Uhr Lichtergottesdienst in Seebergen

Sonnabend, 24. Dezember – Heiligabend

18:00 Uhr Krippenspiel

Montag, 26. Dezember – 2. Weihnachtsfeiertag

10:00 Uhr Gottesdienst in Günthersleben

17:00 Uhr Gottesdienst in Seebergen

Sonntag, 1. Januar – Neujahr

17:00 Uhr Gottesdienst mit Abendmahl

Pastorin Denner ist zu erreichen unter: Ev.-Luth. Pfarramt Seebergen,

Hauptstr. 134, 99869 Seebergen Tel.: 036256 / 21605; Fax 036256 / 32679

oder unter pfarramt@kirchspiel-seebergen.de

Gemeinschaftsschau

Rassekaninchen – Rassegeflügel

Samstag, 10.12.2011 von 9:00 – 17:00 Uhr

Sonntag, 11.12.2011 von 9:00 – 15:00 Uhr

Gaststätte „Zur Waidmühle“

in Pferdingsleben

* Speisen & Getränke

Es laden freundlichst ein die

Kleintierzuchtvereine Pferdingsleben e.V.,

Tüttleben e.V. und Siebleben e.V.


34

Zimmernsupra

Wir gratulieren herzlich:

Frau Frieda Ferrrari am 03.12.2011 zum 84. Geburtstag

Herrn Manfred Eberhardt am 12.12.2011 zum 70. Geburtstag

Frau Elly Kaufmann am 14.12.2011 zum 92. Geburtstag

Frau Hildegard Billeb am 30.12.2011 zum 87. Geburtstag

Einladung

Zu einem gemütlichen Beisammensein in der Vorweihnachtszeit am

17. Dezember 2011, um 15:00 Uhr,

sind alle Rentnerinnen und Rentner sowie alle interessierten Bürgerinnen und

Bürger der Gemeinde Zimmernsupra bei Kaffee, Kuchen und Glühwein

recht herzlich in den Kirchgemeinderaum eingeladen.

Die Zimmernsupraer Freizeitfußballer und der Bürgermeister

Schiller gestern und heute. Das kleine Schiller-Museum von Zimmernsupra

Öffnungszeiten: samstags, 14.00 - 18.00 Uhr; sowie nach Vereinbarung

Eintritt: 3.- Euro, ermäßigt 2.- Euro Telefon: 036208/71725 und 731278

Kontakt: Hans-Jörg Ruge, 99100 Zimmernsupra, Bergstraße 17

Nach der gut besuchten Wiedereröffnung an Friedrich Schillers

Geburtstag, am 10. November 2011, wofür allen Gästen an dieser

Stelle noch einmal herzlich gedankt sei, haben inzwischen die Arbeiten

für eine Reihe von Zusatzbauten zur Ausstellung begonnen:

Objektträger für kleine Sonderausstellungen, Regale für eine

Handbibliothek, Ablagefächer für Karten- und Bildmappen sowie eine

große Schauwand im Vorraum (ca. 180 cm hoch und 300 cm breit).

In der Vorweihnachtszeit finden zusätzlich folgende Veranstaltungen statt:

3. 12., 15.00 Uhr Kurzvortrag: Die Herkunft der Vorfahren Schillers

Unkostenbeitrag im Eintrittspreis enthalten

10.12., 15.00 Uhr Kurzvortrag: Eltern und Geschwister des Dichters

Unkostenbeitrag im Eintrittspreis enthalten

17.12., 14.00 Uhr Feierliche Einweihung der Ergänzungsbauten

(s. oben)

15.00 Uhr Kurzvortrag: Friedrich Schiller - seine Lebensstationen

Freier Eintritt am diesem Vorabend zum 4. Advent!

Am 24. und 31. Dezember ist jeweils von 14.00 bis 16.00 Uhr geöffnet. Die

15.00-Uhr-Vorträge werden im Januar 2012 mit neuen Themen fortgesetzt.

Frohe Weihnachten und alles Gute zum neuen Jahr!


35

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger von Zimmernsupra,

Weihnachten steht vor der Tür! Überall begegnen wir Kerzen und

Lichterglanz, geschmückten Adventsgestecken und Tannenbäumen,

weihnachtlicher Musik und dem Duft nach Weihnachtsgebäck.

Und wer kann - und will - sich trotz Alltagsstress und Hektik diesem

Lichterglanz oder den erwartungsfrohen Augen der Kinder schon

entziehen...? Freuen wir uns also gemeinsam auf die bevorstehenden Fest-

und Feiertage. Denn trotz aller beruflichen und privaten Belastungen des

Alltags vermittelt uns dieser Abschnitt im Jahreskalender stets eine ganz

besondere Stimmung.

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

ich wünsche Ihnen und uns allen von ganzem Herzen ein frohes Fest und

erholsame Feiertage sowie Gesundheit und viel Glück im neuen Jahr!

Ich möchte die heutige Gelegenheit auch dazu nutzen, mich bei den

Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Verwaltungsgemeinschaft Nesseaue für

die gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit zu bedanken.

Es gibt viel bürgerschaftliches Engagement vor Ort in unserer Gemeinde,

danke dafür!

Meinen Weihnachtsgruß möchte ich schließen mit einem kleinen Gedicht von

Rolf Krenzer.

Wann fängt Weihnachten an?

Wenn der Schwache dem Starken die Schwäche vergibt,

wenn der Starke die Kräfte des Schwachen liebt,

wenn der Habewas mit dem Habenichts teilt,

wenn der Laute bei dem Stummen verweilt und begreift, was der Stumme

ihm sagen will,

wenn das Leise laut wird und das Laute still,

wenn das Bedeutungsvolle bedeutungslos,

das scheinbar Unwichtige wichtig und groß,

wenn mitten im Dunkel ein winziges Licht Geborgenheit, helles Licht

verspricht

und du zögerst nicht, sondern du gehst, so wie du bist darauf zu,

dann ja dann fängt Weihnachten an.

Ihr Enrico Hilke

Bürgermeister


37

Kirchliche Nachrichten aus unseren Gemeinden

04.12.2011: Zweiter Advent

10.00 Uhr Friemar Familiengottesdienst mit Taufe

10.00 Uhr Molschleben Musikalischer Gottesdienst

06.12.2011: 14.00 Uhr Eschenbergen Senioren-Weihnachtsfeier

07.12.2011: 14.00 Uhr Friemar Senioren-Weihnachtsfeier (Schenksaal)

10.12.2011: 15.00 Uhr Bienstädt Gottesdienst mit anschließender Feier

11.12.2011: Dritter Advent

10.00 Uhr Tröchtelborn Gottesdienst

10.00 Uhr Eschenbergen Gottesdienst

14.00 Uhr Pferdingsleben Gottesdienst

13.12.2011: 14.30 Uhr Molschleben Senioren-Weihnachtsfeier

(Im Heimatmuseum)

16.12.2011: 15.00 Uhr Pferdingsleben Senioren-Weihnachtsfeier

17.12.2011: 17.00 Uhr Molschleben Konzert des Augustiner Vokalkreis

18.12.2011: Vierter Advent

10.00 Uhr Friemar Gottesdienst

24.12.2011: Heilig Abend

15.00 Uhr Friemar Christvesper mit Krippenspiel

15.00 Uhr Molschleben Christvesper mit Krippenspiel

16.00 Uhr Bienstädt Christvesper mit Krippenspiel

16.15 Uhr Tröchtelborn Christvesper mit Krippenspiel

16.30 Uhr Eschenbergen Christvesper mit Krippenspiel

17.30 Uhr Pferdingsleben Christvesper mit Krippenspiel

25.12.2011: Erster Weihnachtstag

10.00 Uhr Molschleben Gottesdienst

16.00 Uhr Friemar Gottesdienst

26.12.2011: Zweiter Weihnachtstag

10.00 Uhr Bienstädt Gottesdienst

31.12.2011: Silvester

16.00 Uhr Eschenbergen Jahresabschluß-GD m. Abendmahl

16.00 Uhr Pferdingsleben Gottesdienst mit Abendmahl

17.00 Uhr Tröchtelborn Gottesdienst mit Abendmahl

17.30 Uhr Bienstädt Gottesdienst

18.00 Uhr Molschleben Jahresabschluß-GD m. Abendmahl


VG Nesseaue --- Müllabfuhrplan --- Dezember 2011

GEMEINDE HAUSMÜLL BIOMÜLL GELBER SACK

BLAUE

TONNE

Bienstädt 05.12. / 21.12. 09.12. / 23.12. 14.12. / 28.12. 08.12.

Eschenbergen 19.12. 02.12. / 16.12. / 30.12. 14.12. / 28.12. 09.12.

Friemar 01.12. / 22.12. 02.12. / 16.12. / 30.12. 07.12. / 21.12. 08.12.

Molschleben 01.12. / 22.12. 02.12. / 16.12. / 30.12. 14.12. / 28.12. 08.12.

Nottleben 07.12. / 28.12. 02.12. / 16.12. / 30.12. 07.12. / 21.12. 20.12.

Pferdingsleben 01.12. / 22.12. 02.12. / 16.12. / 30.12. 07.12. / 21.12. 20.12.

Tröchtelborn 07.12. / 28.12. 09.12. / 23.12. 07.12. / 21.12. 08.12.

Tüttleben 07.12. / 28.12. 08.12. / 22.12. 07.12. / 21.12. 20.12.

Zimmernsupra 07.12. / 28.12. 09.12. / 23.12. 07.12. / 21.12. 08.12.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine