Burnout-Präventionsberater - Volkshochschule Meppen

vhsmeppen

Burnout-Präventionsberater - Volkshochschule Meppen

Eine Weiterbildung mit beruflicher Perspektive

Ausbildung zum/zur

Burnout-Präventionsberater/-in

Für Personen in Tätigkeitsfeldern Gesundheit, Wellness,

Pfl ege, Psychologische Beratung, Pädagogik und Erziehung,

Therapeutik, Präventionsberatung sowie für interessierte

Laien

Informationsveranstaltung:

Montag, 10. September, 19:30 Uhr

kostenfrei

VHS-Gebäude Meppen, Freiherr-v.-Stein-Str. 1, OG Raum 52

Eine telefonische Anmeldung ist erforderlich! Telefon: 05931 9373-0

Beratung & Information

Christiane Arndt

Tel.: 05931 9373-13

Anmeldung

Renate Temmen

Tel.: 05931 9373-30


Ausbildung zum/zur Burnout-Präventionsberater/-in

Kurs - Nr. 94-028

Informationsveranstaltung

Kurs-Nr. 94- 029

Montag, 10.09.2012; 19:30 Uhr,

Leitung: Christiane Arndt;

Adelgunde Wilts, Eike Fokko Wilts

Ort: VHS-Gebäude Meppen,

Freiherr-vom-Stein-Str. 1, OG, Raum 52,

Eine telefonische Anmeldung (05931/9373-0)

ist erforderlich

Leitungsteam: Adelgunde Wilts, Heilpraktikerin,

Systemische Einzel-, Paar- u. Familientherapeutin,

Mental-Coach für systemische

Kurzzeitkonzepte, Entspannungs- und

Meditationslehrerin

Eike Fokko Wilts, Dipl. Biologe, Qi Gong-Lehrer,

Regenerationskompetenztrainer

Lehrgangsbeginn: Freitag, 12.10.2012

Anmeldeschluss: 28 September 2012

Gesamtdauer: 5 Wochenendseminare über 6 Monate

1.Wo.endseminar: 12.10. – 14.10.2012

2.Wo.endseminar: 23.11. – 25.11.2012

3.Wo.endseminar: 18.01. – 20.01.2013

4.Wo.endseminar: 22.02. – 24.02.2013

5.Wo.endseminar: 05.04. – 07.04.2012

Unterrichtszeiten: Fr., 17:00 – 21:00 Uhr

Sa., 10:00 – 17:00 Uhr

So., 10:00 – 17:00 Uhr

Unterrichtsort: VHS Gebäude,

Freiherr-vom-Stein-Str. 1, Raum 52, OG

49716 Meppen

Kosten: Die Lehrgangskosten betragen monatlich 175 € (6-Monatsraten = insgesamt 1.050 €)

zzgl. 80 € Anmeldegebühr.


Grundlage/Lehrgangsinhalte:

Burnout - dieser Zustand geistiger, körperlicher und seelischer Erschöpfung ist heute in allen

Sozial-, Bildungs-, Berufs- und Altersschichten anzutreffen. In dieser Fortbildung

beschäftigen sich die Teilnehmer/-innen detailliert mit den Ursachen und den Symptomen

von Burnout. Zudem lernen sie Bewältigungs- und Präventionsmethoden kennen, mit denen

sie ihre Klienten kompetent begleiten und unterstützen können. Zu den Inhalten:

Entwicklungsstadien und Symptome, Selbsttests, Allgemeine Grundlagen der Stress- und

Burnout-Entwicklung; Behandlung und Prävention, Zeitmanagement, Achtsamkeitsübungen,

Burnout und Depression, Beratungsgespräche, Ernährungsgewohnheiten – gesunde

Nahrung, Erweiterung und Vermittlung regenerativer und präventiver Methoden. Diese

berufliche Weiterbildung richtet sich an Personen in Tätigkeitsfeldern Gesundheit,

Wellness, Pflege, Psychologische Beratung, Pädagogik und Erziehung, Therapeutik,

Präventionsberatung sowie interessierte Laien.

Prüfung:

Der Lehrgang schließt mit einer kurzen schriftlichen und supervisorischen Prüfung ab und

wird mit einem Zertifikat der Volkshochschule bescheinigt. Bedingung für eine

Prüfungszulassung ist ein regelmäßiger Kursbesuch (80%)

Steuererleichterungen:

Das Finanzamt gewährt Steuererleichterungen durch Anerkennung der Aufwendungen, die

Ihnen im Zusammenhang mit Ihrer beruflichen Weiterbildung entstehen: als

Werbungskosten (bei Weiterbildung im ausgeübten Beruf) oder als Sonderausgaben

(Weiterbildung im nicht ausgeübten Beruf). Erkundigen Sie sich beim Finanzamt oder bei

Ihrem Steuerberater.

Fördermöglichkeiten und Ermäßigung – Verschenken Sie kein Geld!

Förderprogramm IWiN – Individuelle Weiterbildung in Niedersachsen

Inhaber/innen, Freiberufler/-innen und Beschäftigte von kleinen und mittelständischen

Unternehmen können Zuschüsse von 50 - 90% zu ihren Lehrgangskosten erhalten. Die Zuschüsse

(aus Europäischem Sozialfond und dem Land Niedersachsen) betragen maximal 4.000€ im Jahr. Der

Antrag muss mindestens 4 Wochen vor der Anmeldung zum Lehrgang gestellt werden.

• HWK-zugehörige Unternehmen bei der BUS GmbH, www.bus-gmbh.de; 0541 6929727

• IHK-zugehörige Unternehmen bei der IHK Osnabrück, www.osnabrueck.ihk24.de; 0541 353-

268

Bildungsprämie für Selbstzahler

Arbeitnehmer/-innen, die neue Kenntnisse auch für ihren Job erwerben möchten,

• Mindestens 15 Std. wöchentl. geringfügig beschäftigt sind

• und nicht mehr als € 20.000 (Singles) bzw. € 40.000 (Ehepaar) Einkommen pro Jahr zu

versteuern haben,

können einen Prämiengutschein über die Hälfte der Lehrgangskosten beantragen. Die VHS Meppen

ist Bildungsberatungsstelle, bei der der Prämiengutschein vor Lehrgangsbeginn beantragt werden

kann: Viviana Turcu, Tel. 05931 9373-14 od. Oliver Sanders, Tel. 05931 9373-35.

Die Bildungsprämie wird aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung und aus

dem Europäischen Sozialfonds der Europäischen Union gefördert.

Ermäßigung: Sie beziehen ALG II oder Hilfe zum Lebensunterhalt (oder Ihre Angehörigen)? Dann

können Sie 30% Ermäßigung erhalten. Die Beantragung der Ermäßigung sollte vor Lehrgangsbeginn

mit entsprechendem Nachweis erfolgen. Ich berate Sie gern – Christiane Arndt, 05931 9373-13.

Eine gleichzeitige Inanspruchnahme von Förderung und Ermäßigung der Lehrgangskosten ist nicht

möglich.


Rücktritt/Kündigung: Die Kündigungsbedingungen entnehmen Sie den beigefügten

„Allgemeinen Teilnahmebedingungen für langfristige Lehrgänge“. Absprachen mit

Lehrkräften sind rechtsunwirksam.

Beratung und Information: VHS Meppen, Christiane Arndt, (Tel. 05931 9373 -13); E-Mail:

christiane.arndt@vhs-meppen.de

Anmeldung zum Lehrgang per beigefügtem Anmeldeformular an die

Volkshochschule Meppen;

Freiherr-vom-Stein-Str. 1; 49716 Meppen

Tel.: 05931 9373-30; Fax: 05931 9373-55; renate.temmen@vhs-meppen.de

Sie haben die Möglichkeit, sich unverbindlich auf einer Interessentenliste

vormerken zu lassen (05931 9373-30); renate.temmen@vhs-meppen.de


Allgemeine Teilnahmebedingungen für

langfristige Lehrgänge

Zulassungsvoraussetzungen

♦ Soweit für einen Abschluss Zulassungsvoraussetzungen vorgeschrieben sind, ist deren Erfüllung

Voraussetzung für eine Teilnahme.

Anmeldung

♦ Die Anmeldung zu einem Lehrgang hat grundsätzlich spätestens 14 Tage vor Lehrgangsbeginn schriftlich zu

erfolgen. Spätere Anmeldungen sind nach Rücksprache ggf. möglich.

♦ Für jeden Lehrgang ist eine Anmeldung auszufüllen, mit der der/die Teilnehmer/in diese

Teilnahmebedingungen anerkennt.

Lehrgangskosten

♦ Der/die Teilnehmer/in verpflichtet sich zur pünktlichen Zahlung der Lehrgangskosten. Sie werden - nach

Erteilung einer Einzugsermächtigung - direkt vom Konto der Teilnehmerin/des Teilnehmers abgebucht.

♦ Die Lehrgangskosten und ihre Fälligkeit sind unabhängig von Leistungen Dritter.

Lehrplan

♦ Die VHS erteilt Unterricht im Rahmen des zu Lehrgangsbeginn gültigen Lehrplans. Änderungen bleiben

vorbehalten.

♦ Der Wechsel einer Lehrkraft begründet keine außerordentliche Kündigung.

Absage eines Lehrgangs

♦ Die VHS behält sich vor, bei mangelnder Beteiligung oder aus anderen Gründen im Programm angekündigte

Lehrgänge abzusagen. Muss ein laufender Lehrgang abgesagt werden, so sind die Lehrgangskosten bis zum

letzten Unterrichtstag zu entrichten. Darüber hinaus bereits gezahlte Beträge werden erstattet.

♦ Weitergehende Ansprüche der Teilnehmer/innen, insbesondere Schadenersatzansprüche bei wesentlichen

Änderungen oder Absage eines Lehrgangs, sind ausgeschlossen.

Rücktritt von der Anmeldung / Kündigung der Lehrgangsteilnahme

♦ Anmeldungen können bis spätestens einen Monat vor Lehrgangsbeginn kostenfrei zurück genommen

werden.

♦ Abmeldungen müssen schriftlich bei der VHS-Geschäftsstelle erfolgen.

♦ Abmeldungen bei Dozenten/Lehrgangsleitern sind unwirksam.

♦ Bei langfristigen Lehrgängen beträgt - wenn nicht anders vereinbart - die Kündigungsfrist einen Monat zum

Ende des Lehrgangs-Quartals. Eine Kündigung im ersten Lehrgangs-Quartal ist nicht möglich.

♦ Bei Kündigung der Lehrgangsteilnahme in besonders begründeten Einzelfällen während des ersten

Lehrgangshalbjahres werden 10 % der Lehrgangskosten für Verwaltungsaufwendungen in Rechnung

gestellt.

♦ Das Fernbleiben vom Lehrgang gilt nicht als Kündigung.

Teilnahmebedingungen

♦ Der/Die Teilnehmer/-in verpflichtet sich, die am Unterrichtsort geltende Hausordnung zu beachten,

Anweisungen der Schulleitung und deren Beauftragten zu folgen, regelmäßig am Unterricht teilzunehmen,

die Unterlagen, die für die Feststellung der Zugangsvoraussetzungen zum Lehrgang und der

Zulassungsvoraussetzungen zur Prüfung erforderlich sind, rechtzeitig und vollständig vorzulegen und die mit

diesem Vertrag eingegangenen Verpflichtungen einzuhalten.

♦ Teilnehmer/-innen, die nachhaltig gegen diese Verpflichtungen verstoßen, können vom Unterricht

ausgeschlossen werden.

♦ Mündliche Absprachen haben keine Gültigkeit, wenn sie nicht schriftlich bestätigt werden.


Anmeldung

Meppen gGmbH

Volkshochschule Meppen gGmbH

Freiherr-vom-Stein-Str. 1

49716 Meppen

Freiherr-vom-Stein-Str. 1

49716 Meppen

Telefon (0 59 31) 93 73 - 0

Telefax (0 59 31) 93 73 - 55

Sprechzeiten:

Mo bis Do: 08.00 – 19:00 Uhr

Fr: 08:00 – 13:00 Uhr

Bankverbindungen:

Sparkasse Meppen

BLZ 266 500 01

Konto 46 001 285

Kursnummer:

Ausbildung zum/zur Burnout-Präventionsberater/-in 94-028

Lehrgangskosten: 175 € mtl. Ratenzahlung (6 Monatsraten) zzgl. 80 € Anmeldegebühr

(insgesamt 1.130 €)

Die Lehrgangskosten werden mit der verbindlichen Anmeldung fällig, und zwar in monatlichen Raten

spätestens zum 15. des laufenden Monats. Die Anmeldegebühr wird zu Lehrgangsbeginn fällig. Als

Zahlungsart ist der Gebühreneinzug vorgesehen.

Name: Vorname:

Straße: PLZ / Wohnort:

Geb.-Datum: Schulabschluss:

Tel.: (privat):

Beruf: Tel.:(dienstl.):

Fax: e-mail:

Abbuchungsermächtigung:

Hiermit ermächtige ich Sie bis auf Widerruf, die fälligen monatlichen Teilnahmekosten für den Lehrgang

sowie die Anmeldegebühr abzubuchen.

Bank: BLZ:

Kto-Nr.:

Ort, Datum Unterschrift

Mit meiner Unterschrift melde ich mich zu den o. g. Bedingungen verbindlich zum Lehrgang an.

Vertragspartner ist die Volkshochschule Meppen gGmbH.

Ort, Datum Unterschrift

Die Inhalte der Lehrgangsausschreibung und die

allgemeinen Teilnahmebedingungen für

langfristige Lehrgänge in der derzeit gültigen

Fassung sind Bestandteil dieser Vereinbarung.

Emsländische Volksbank

Meppen

BLZ 266 614 94

Konto 130 350 300


Ansprechpartner/-in

Programmbereich

Informationen zur beruflichen Weiterbildung

zur Beantragung von Fördermitteln (bspw. IWiN-Förd.)

Christiane Arndt, VHS Meppen

Gesundheitsbildung

Tel.05931 9373-13 christiane.arndt@vhs-meppen.de

Kurstitel Ausbildung zum/zur Burnout-Präventionsberater/-in

Kursinhalte

Burnout - dieser Zustand geistiger, körperlicher und seelischer

Erschöpfung ist heute in allen Sozial-, Bildungs-, Berufs- und

Altersschichten anzutreffen. In dieser Fortbildung beschäftigen

sich die Teilnehmer/-innen detailliert mit den Ursachen und den

Symptomen von Burnout. Zudem lernen sie Bewältigungs- und

Präventionsmethoden kennen, mit denen sie ihre Klienten

kompetent begleiten und unterstützen können. Diese berufliche

Weiterbildung richtet sich an Personen in Tätigkeitsfeldern

Gesundheit, Wellness, Pflege, Psychologische Beratung,

Pädagogik und Erziehung, Therapeutik, Präventionsberatung

sowie interessierte Laien.

Vermittlung von Technische Komp. Kaufm. Komp. Sozial-/Methodenkompetenz

Ziele

Erweiterung sozialer und methodischer Kompetenzen im Beruf

Vorkenntnisse mit und ohne Vorkenntnisse/n in den o.g. Bereichen

Termine /. gesamt;

Ustd.

120 UStd.; insges. vom 12.10.2012 – April 2013

Unterrichtsort Meppen

Kategorien Einführung neuer Produkte Internationalisierung

Erschl. neuer Märkte Betriebl. Personalentwicklung

Module/ Zeitumfang

Techn. oder arbeitsorg. Innovationen

Theorie/Supervision

5 Module/Wo.endseminare, jew. Fr. 17 – 21:00 Uhr,

Sa 10 – 17:00 Uhr und So 10 – 17:00 Uhr

Zertifikat

Kosten

VHS Zertifikat über die erworbene Qualifikation und Zeitumfang

Kurs incl. Zertifikate: 1.130 €

Lehrmaterial/Kopien ohne Fachliteratur:

Freiherr-vom-Stein-Str. 1

49716 Meppen

Telefon (0 59 31) 93 73 - 0

Telefax (0 59 31) 93 73 - 55

Sprechzeiten:

Mo bis Do: 08.00 – 19:00 Uhr

Fr: 08:00 – 13:00 Uhr

Bankverbindungen:

Sparkasse Meppen

BLZ 266 500 01

Konto 46 001 285

Emsländische Volksbank

Meppen

BLZ 266 614 94

Konto 130 350 300

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine