Geschäftsbericht 2010 - Volksbank Kaiserslautern-Nordwestpfalz eG

vobakl

Geschäftsbericht 2010 - Volksbank Kaiserslautern-Nordwestpfalz eG

Durch Fälligkeiten bei den Refinanzierungsbanken und durch die Rückzahlungen von in 2009 aufgenommenen

Offenmarktgeschäften mit der Europäischen Zentralbank verringerten sich die Bankenverbindlichkeiten um

19.552 TEUR.

Investitionen

Im Berichtsjahr wurden vorrangig Investitionen in die Modernisierung unserer Selbstbedienungs- und EDV-Ausstattung

getätigt. Wir haben für diese Maßnahmen 262 TEUR aufgewendet.

Personal- und Sozialbereich

Per Stichtag 31. Dezember 2010 beschäftigten wir 149 Vollzeit und 29 Teilzeitbeschäftigte sowie 15 Auszubildende.

Den Stellenwert der Ausbildung und Qualifikation unserer Beschäftigten dokumentiert der Betrag von 195 TEUR,

den wir im Geschäftsjahr 2010 für Schulungsmaßnahmen aufgewendet haben. An insgesamt 315 Tagen nahmen unsere

Mitarbeiter an externen Seminaren teil. Die Aufwendungen im Bildungsbereich stellen für uns eine wesentliche

Investition in die Zukunftsfähigkeit der Bank dar.

Mitgliedschaft in der Sicherungseinrichtung des BVR

Unsere Genossenschaft ist der Sicherungseinrichtung des Bundesverbandes der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken

e.V. angeschlossen, die aus dem Garantiefonds und dem Garantieverbund besteht. Durch die Mitgliedschaft

sind sämtliche Einlagen unserer Kunden in voller Höhe gesichert.

Zusammenfassende Beurteilung der Lage

Das erwirtschaftete Betriebsergebnis in Höhe von 7.498 TEUR wird insbesondere durch einen höheren Zinsüberschuss

sowie durch leicht steigende Verwaltungskosten geprägt. Die Bewertungskorrekturen in unserem Kundenkreditgeschäft

konnten weiter verringert werden. Das Betriebsergebnis nach Bewertung stellt uns zufrieden. Das erzielte

Ergebnis soll zu einer angemessenen Rücklagendotierung verwendet werden.

Die vorgesehene Dividende für unsere Mitglieder in Höhe von 6 % für den ersten Geschäftsanteil und 3 % für jeden

weiteren Anteil liegt deutlich über dem aktuellen Kapitalmarktzins. Die Vermögens-, Finanz- und Ertragslage unserer

Genossenschaft ist geordnet. Nach unseren Risikomess- und Steuerungsinstrumenten bewegen sich die Risiken

in überschaubaren und für unser Haus verkraftbaren Grenzen.

Der detaillierte Lagebericht ist in der Bank einsehbar.

10