Kasachstan – Länderanalyse November 2007 - Volksbank AG

gcK6NVYqUc

Kasachstan – Länderanalyse November 2007 - Volksbank AG

Handelsbilanz Dienstleistungsbilanz

60,0

50,0

40,0

30,0

20,0

10,0

0,0

-10,0

Handelbilanz [in % des BIP]

Importe, Waren [in % des BIP]

Exporte, Waren [in % des BIP]

1995 1997 1999 2001 2003 2005 2007 2009 2011

Quelle: Global Insight, IWF Quelle: Global Insight, IWF

0,0

1995 1996 1997 1998 1999 2000 2001 2002 2003 2004 2005 2006 2007 2008 2009 2010 2011 2012

Research Seite 9 13.11.2007

20,0

15,0

10,0

5,0

-5,0

-10,0

-15,0

Dienstleistungsbilanz [in % des BIP] Importe, Dienstleistungen [in % des BIP]

Exporte, Dienstleistungen [in % des BIP] Handels- & Dienstleistungsbilanz [in % des BIP]

Robust sollte sich jedoch die Dienstleistungsbilanz in den kommenden Jahren entwickeln.

Steigende Geb¸hren aus der ÷ldurchleitung anderer Staaten d¸rften sich als Triebfeder f¸r diese

Entwicklung erweisen. Insbesondere Kasachstans gute strategische Position Richtung China d¸rfte

sich aufgrund der geplanten Pipelineprojekte hier positiv bemerkbar machen.

Handels-, Dienstleistungs-, Einkommensbilanz Einkommensbilanz

25,0

20,0

15,0

10,0

5,0

0,0

1995 1996 1997 1998 1999 2000 2001 2002 2003 2004 2005 2006 2007 2008 2009 2010 2011 2012

-5,0

-10,0

-15,0

-20,0

Handels-, Dienstleistungs- & Einkommensbilanz [in % des BIP]

Handelbilanz [in % des BIP]

Dienstleistungsbilanz [in % des BIP]

Handels- & Dienstleistungsbilanz [in % des BIP]

4,00

2,00

0,00

-2,00

-4,00

-6,00

-8,00

-10,00

-12,00

-14,00

-16,00

1995 1996 1997 1998 1999 2000 2001 2002 2003 2004 2005 2006 2007 2008 2009 2010 2011 2012

Einkommensbilanz, netto

Einkommensbilanz, Aktiva [in % des BIP]

Einkommensbilanz, Passiva [in % des BIP]

Quelle: Global Insight, IWF Quelle: Global Insight, IWF

Die Einkommensbilanz hat sich aufgrund der zunehmenden Repatriierung der ÷lgewinne durch

ausl‰ndische Mineralˆlfirmen bereits in den vergangenen Jahren stark verschlechtert und erreichte

2006 ein Rekorddefizit im Ausmafl von 11,6% des BIP. Laut IWF ist jedoch davon auszugehen, dass

sich dieses Defizit bis 2012 auf 6,3% des BIP allm‰hlich zur¸ckbildet.

Die Transferbilanz, welche eine eher untergeordnete Rolle innehat, sollte sich in den n‰chsten

Jahren konstant im leicht negativen Bereich halten.

Die Leistungsbilanz hat sich seit 2004 stetig verschlechtert. Wies diese im Jahr 2004 noch einen

leichten ‹berschuss im Ausmafl von 0,8% des BIP aus, so betrug das Defizit im Jahr 2006 bereits

2,2% des BIP. Das Leistungsbilanzdefizit f¸r das erste Halbjahr 2007 belief sich auf USD 2,4 Mrd. In

der Vergleichsperiode des Vorjahres ergab sich noch ein ‹berschuss von USD 55 Mio. Im Jahr 2007

sollte sich diese weiter auf -3,3% des BIP verschlechtern. Der IWF prognostiziert jedoch in weiterer

Folge eine mehr oder weniger stetige Verbesserung der Leistungsbilanz auf -1,8% des BIP bis zum

Jahr 2012. Ein wesentliches Risiko f¸r diese Prognose ist nach unserer Sicht, die weitere Entwicklung

in den Beziehungen zwischen den kasachischen Behˆrden und den ausl‰ndischen ÷lfirmen. Eine

Verschlechterung kˆnnte den weiteren Ausbau der ÷lindustrie des Landes verzˆgern und so die

Entwicklung der Exportkapazit‰ten bremsen. Insgesamt bereitet die prognostizierte Entwicklung der

Leistungsbilanz aber noch wenig Grund zur Sorge. Zudem kˆnnten sich positive Impulse aus der

÷lpreisentwicklung ergeben. Die Prognosen des IWF zur Leistungsbilanz bzw. deren Komponenten

unterstellen einen ÷lpreis der sich zwischen 2006 und 2012 in einer engen Bandbreite von 60-65 USD

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine