Bedingungen - Volksbank AG

gcK6NVYqUc

Bedingungen - Volksbank AG

4. ANGABEN ÜBER DIE ANZUBIETENDEN WERTPAPIERE BZW. ZUM HANDEL ZUZULASSENDEN

WERTPAPIERE

4.1 (i) Beschreibung des Typs und der Kategorie der anzubietenden Wertpapiere

Es handelt sich bei den Wertpapieren um "2,70 % Wandelschuldverschreibungen der IMMO-BANK AG

2013-2025" mit einer Laufzeit von 12 (zwölf) Jahren.

Art und Umfang des Wandlungsrechts sind detailliert im Punkt 4.6 sowie in § 7 der Anleihebedingungen

dargestellt. Wandelschuldverschreibungen sind Anleihen, die neben dem Forderungsrecht auch ein Wandel-

recht verbriefen. Sie können gemäß den Wandelbedingungen in Partizipationsscheine der Emittentin gemäß

§ 23 Abs. 4 und 5 BWG gewandelt werden.

Der Anleger ist berechtigt, jedoch nicht verpflichtet das Wandlungsrecht auszuüben.

4.1 (ii) ISIN (International Security Identification Number, internationale Wertpapierkennnummer)

oder ähnliche Wertpapierkennung.

Die ISIN der Wandelschuldverschreibungen lautet AT0000A0XHZ4.

4.2 Rechtsvorschriften, auf deren Grundlage die Wertpapiere geschaffen wurden

Die Emission der Wandelschuldverschreibungen durch die Emittentin wird durch deren Bankkonzession

gemäß § 1 Abs. 1 Z 10 BWG abgedeckt. Die satzungsmäßige Ermächtigung zur Begebung von Wandel-

schuldverschreibungen findet sich im § 3 (Gesellschaftszweck und Gegenstand des Unternehmens) der

Satzung der Emittentin. Für sämtliche Rechtsverhältnisse aus oder im Zusammenhang mit den Wandel-

schuldverschreibungen gilt österreichisches Recht. Darüber hinaus gilt die Satzung der Emittentin in der

derzeit gültigen Fassung. Für alle Rechtsstreitigkeiten im Zusammenhang mit den Wandelschuldverschrei-

bungen gilt ausschließlich das in Wien sachlich und örtlich zuständige Gericht als gemäß § 104 JN verein-

barter Gerichtsstand. Verbrauchergerichtsstände sowie der Gerichtsstand nach § 83a JN (siehe auch Punkt

4.10) bleiben davon unberührt. Hinsichtlich der für Partizipationsscheine erforderlichen Angaben wird auf

Punkt 1.2 im Abschnitt "Beschreibung des Basistitels" der Wertpapierbeschreibung verwiesen.

4.3 (i) Angabe, ob es sich bei den Wertpapieren um Namenspapiere oder um Inhaberpapiere handelt

und ob die Wertpapiere in Stückform oder stückelos sind

Bei den Wandelschuldverschreibungen handelt es sich um nicht fundierte, auf Inhaber lautende Wertpapi e-

re. Detaillierte Ausführungen sind in § 1 der Anleihebedingungen dargestellt. Die Wandelschuldverschre i-

bungen werden zur Gänze durch eine Sammelurkunde gemäß § 24 lit b DepotG verbrieft, die die Unter-

schriften zweier Zeichnungsberechtigter der Emittentin aufweist. Einzelurkunden und Zinsscheine werden

nicht ausgegeben. Ein Ausdruck effektiver Stücke erfolgt nicht. Die Anleger haben Anspruch auf Miteigen-

tumsanteile oder –rechte an der die Wandelschuldverschreibungen vertretenden Sammelurkunde nach ös-

terreichischem Recht.

4.3 (ii) In letzterem Fall Name und Anschrift des die Buchungsunterlagen führenden Instituts.

Die die Wandelschuldverschreibungen vertretende Sammelurkunde wird bei der OeKB als Wertpapiersam-

melbank verwahrt. Die Wertpapiersammelbank der OeKB (CentralSecuritiesDepository.Austria –

"CSD.Austria"), Am Hof 4, 1010 Wien verwahrt und verbucht die Wertpapiere gemäß den einschlägigen

Bestimmungen des Depotgesetzes und den Allgemeinen Geschäftsbedingungen des CSD.Austria.

86

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine