Vermerk zum Treffen des Geleitzuges „Westliches Niedersachsen ...

westoverledingen

Vermerk zum Treffen des Geleitzuges „Westliches Niedersachsen ...

Vermerk zum Treffen des Geleitzuges „Westliches Niedersachsen“ am

Freitag, den 18.01.2008, um 9.00 Uhr in Emlichheim

Anwesend:

Günter Heidelberg (Westoverledingen) Wilhelm Wösten (Emlichheim)

Harald Schipper (Westoverledingen) Ansgar Duling (Emlichheim)

Andrea van Deest (Westoverledingen) Judith Boll (Emlichheim)

Thomas Erdmann (Dornum) Stefan Getzlaff (GPP Consulting)

Doris Schumann (Dornum)

Sachstände der Kommunen

Die Vertreter der Kommunen berichten über die Sachstände.

Im Rahmen der Straßenbewertung merkt Herr Getzlaff an, dass der Bewertungskatalog

Rheinland-Pfalz nützlich sein könnte. Herr Getzlaff wird den Bewertungskatalog den

Geleitzugteilnehmern per Mail zuschicken.

Für die Erfassung der Straßen wäre es sinnvoll den derzeitigen Zustand mitzuerfassen.

Zur Grundstücksbewertung herrschen unterschiedliche Auffassungen was die Bewertung

betrifft. Emlichheim und Dornum bewerten die Grundstücke größtenteils nach

Bodenrichtwerten. Westoverledingen hingegen bewertet die Grundstücke anhand tatsächlicher

Kaufpreise.

Herr Getzlaff empfiehlt die Vorgehensweise bei der Grundstücksbewertung mit den

jeweiligen Rechnungsprüfungsämtern abzustimmen.

Absprachen mit C.I.P.

Auf Anraten von Herrn Getzlaff sollte sich der Geleitzug mit Herrn Havekost in Verbindung

setzen um das weitere Vorgehen bzw. Termine für die Jahre 2008/2009 festzulegen.

Es sollte in Zusammenarbeit mit C.I.P. ein Fahrplan am Beispiel des Geleitzuges Verden

erarbeitet werden. Den Fahrplan des Geleitzuges Verden wird Herr Getzlaff den

Geleitzugteilnehmern per Mail zukommen lassen.

Wilhelm Wösten erklärt sich bereit, Kontakt mit Herr Havekost aufzunehmen, um ihn

evtl. auch für den 14.02. nach Westoverledingen einzuladen.

Nachlese zu den Produktbildungsworkshops

Zum Produkt „Gebäudemanagement“, das jede der vier Kommunen des Geleitzuges

gebildet hat, bietet Herr Getzlaff an, einen bereits tätigen Gebäudemanager einer anderen

Kommune einzuladen, um aus der Praxis zu berichten.


Die Teilnehmer des Geleitzuges begrüßen den Vorschlag von Herr Getzlaff. Es wäre

sinnvoll die zukünftigen Gebäudemanager der jeweiligen Kommune des Geleitzuges

zu diesem Termin mit einzuladen.

Herr Getzlaff kümmert sich um einen Termin.

Bewertungsfragen

Herr Getzlaff schickt den Teilnehmern des Geleitzuges die Unterlagen zu den besprochenen

Bewertungsfragen.

Absprachen zu den Produktbeschreibungsworkshops

Es wird festgelegt, dass die Workshops am 14. und 15. Februar jeweils vormittags in

Westoverledingen stattfinden. Am 14. Februar soll nachmittags dann die Projektlenkungsgruppe

noch zu einem Treffen zusammenkommen.

Die von Herr Getzlaff erarbeitete Liste, der geeigneten Produktbeschreibungen, die in

den Workshops erarbeitet werden sollen wird den Geleitzugteilnehmer per Mail zugesandt.

Ebenfalls erhalten die Teilnehmer des Geleitzuges in dem Zuge die guten Muster

zu den Produktbeschreibungen. Die Muster sollen individuell angepasst werden.

Die Produktbeschreibungen der restlichen Produkte, die nicht gemeinsam erarbeitet

werden, müssen in den jeweiligen Kommunen erstellt werden.

Termine 2008

Herr Getzlaff schickt die To - Do Liste 2008/2009 per Mail an die Teilnehmer des Geleitzuges.

Emlichheim, den 21.01.2008

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine