14.04.2013 Aufrufe

Vortrag "Energiemanagement" im Format PDF - Stadt Wuppertal

Vortrag "Energiemanagement" im Format PDF - Stadt Wuppertal

Vortrag "Energiemanagement" im Format PDF - Stadt Wuppertal

MEHR ANZEIGEN
WENIGER ANZEIGEN

Sie wollen auch ein ePaper? Erhöhen Sie die Reichweite Ihrer Titel.

YUMPU macht aus Druck-PDFs automatisch weboptimierte ePaper, die Google liebt.

Energiemanagement in<br />

<strong>Wuppertal</strong><br />

Organisation, Umsetzung und<br />

Finanzierung<br />

Christian Gle<strong>im</strong><br />

Gebäudemanagement der <strong>Stadt</strong> <strong>Wuppertal</strong> (GMW)<br />

1


Was will ich Ihnen erzählen?<br />

Ausgangsituation in <strong>Wuppertal</strong><br />

Organisation<br />

Energiecontrolling<br />

Verarbeitung Energiedaten<br />

Betriebsführung<br />

Regeln und Standards<br />

Energiekonzepte<br />

Nutzermotivation und -beratung<br />

Finanzierung<br />

Energiebeschaffung<br />

Berichtswesen<br />

Energie- und Umweltmanagement<br />

2


Daten zu <strong>Wuppertal</strong><br />

347.945 Einwohner/innen (Stand:<br />

30.06.2012)<br />

196.624 Wohnungen (Stand:<br />

31.03.2012)<br />

191.296 zugelassene Kraftfahrzeuge<br />

(Stand: 30.06.2012)<br />

Fläche des <strong>Stadt</strong>gebietes: 168,41 qkm<br />

Länge der <strong>Stadt</strong>grenze: 94,5 km<br />

Energie- und Umweltmanagement<br />

3


Energie- und Umweltmanagement<br />

Ausgangssituation 1997/98 vor Gründung des GMW<br />

Dezentralisierte Bauunterhaltung in den Leistungseinheiten<br />

wie z.B. Schulverwaltung<br />

Resthochbauamt für Planung und Neubau sowie Haustechnik<br />

Völlig verteilte Zuständigkeiten um sonstige Leistungen rund<br />

um das Gebäude<br />

In der kameralen Welt: keine Vollkostenrechnung zur<br />

Darstellung der Wirtschaftlichkeit von energiesparenden<br />

Investitionen.<br />

4


Energie- und Umweltmanagement<br />

Organisationsziele für das Gebäudemanagement<br />

Zusammenfassen aller Aktivitäten rund um das Gebäude<br />

Wirtschaftlichkeit als Grundlage des Umgang mit den Gebäuden<br />

Gebäudefläche zum Kostenfaktor für Nutzer machen<br />

Gründung eines Eigenbetriebes Gebäudemanagement<br />

Übernahme der städtischen öffentliche Gebäude in ein<br />

Sondervermögen<br />

Vermietung der Gebäude an die städtischen Fachdienststellen<br />

5


Gebäudemanagement: Was ist das?<br />

Gesamtheit der<br />

technischen,<br />

infrastrukturellen Leistungen<br />

kaufmännischen<br />

zum Betrieb und zur Nutzung von Gebäuden<br />

Ziele sind:<br />

Allumfassendes Leistungsangebot für den Gebäudenutzer,<br />

Erfassung und Min<strong>im</strong>ierung aller Kosten für die<br />

Leistungsbereitstellung<br />

Energie- und Umweltmanagement<br />

6


Strukturdaten des GMW<br />

Energie- und Umweltmanagement<br />

Eigenbetrieb nach den Best<strong>im</strong>mungen der Gemeindeordnung<br />

Start 1998<br />

Ca. 430 Standorte mit 1.380 Objekten, davon 840 eigene Gebäude<br />

Ca. 1,5 Mio. m² BGF<br />

Insgesamt ca. 405 Mitarbeiter:<br />

190 Hausbedienstete, Pförtner, Hausmeister<br />

125 Architekten, Ingenieure, Techniker<br />

40 gewerbliche Mitarbeiter (Werkstatt)<br />

50 Mitarbeiter in Verwaltungsaufgaben<br />

Energiebewirtschaftung:<br />

Jahresumsatz ca. 16 Mio. €<br />

42 GWh Strom inkl. Straßenbeleuchtung,<br />

130 GWh Wärme, 550.000 m³ Trinkwasser<br />

7


Energiemanagement: Wie machen wir das?<br />

Organisation<br />

Energie- und Umweltmanagement<br />

8


Energie- und Umweltmanagement<br />

Energiemanagement als Teil der Matrixorganisation des GMW<br />

9


Energie- und Umweltmanagement<br />

Einordnung des Energiemanagements in das Gebäudemanagement<br />

Gebäudemanagement:<br />

Umfasst alle Aufgaben von<br />

vom Anfang<br />

bis zum Ende<br />

Planen<br />

Bauen<br />

Betreiben<br />

Entsorgen<br />

Energiemanagement<br />

10


Einflussbereiche des Energiemanagements<br />

Gebäudenutzung<br />

Techn.<br />

Gebäudebetrieb<br />

Energiemanagement<br />

Energie- und Umweltmanagement<br />

Haustechnik<br />

Hochbau<br />

11


Aufgaben <strong>im</strong> Energiemanagement<br />

Energiemanagement<br />

Energiecontrolling<br />

Betrieb opt<strong>im</strong>ieren<br />

Energie- und Umweltmanagement<br />

Energiediagnosen, Energiekonzepte<br />

Nutzerberatung<br />

Mitwirkung bei Bau und Technik<br />

Energieeinkauf, Vertragsmanagement<br />

Energieabrechnung, Kostenverteilung<br />

Finanzierungswege entwickeln<br />

12


Organisatorische Kompetenzen<br />

Energie- und Umweltmanagement<br />

Zugang zu allen Gebäuden und technischen Anlagen der Kommune<br />

Zugang zu allen Verbrauchsdaten wie Rechnungen der<br />

Energieversorger und Zählerstände<br />

Zugang zu allen verfügbaren Gebäudedaten wie Flächen, U-Werte,<br />

Wandaufbauten etc.<br />

Mitspracherecht/Beratungspflicht bei allen Hochbaubauprojekten der<br />

Kommune<br />

fachgebundenes Weisungsrecht gegenüber den Nutzern und<br />

Betreibern<br />

Beteiligung bei Kl<strong>im</strong>aschutzaktivitäten und Umweltberatung<br />

13


Funktionsbereich 3 Energie- und Umweltmanagement<br />

Team Energie<br />

Fr. Kiewert<br />

8 MA<br />

Hr. Gle<strong>im</strong><br />

Team Umwelt<br />

Hr. Dewenter<br />

5 MA<br />

Energie- und Umweltmanagement<br />

14


Energie- und Umweltmanagement<br />

Personalbestand des Energiemanagements in verschiedenen<br />

deutschen Städten (Quelle: Deutscher Städtetag: Hinweise zum kommunalen Energiemanagement Juni 2010)<br />

15


Wie machen wir das?<br />

Organisation<br />

Energiecontrolling<br />

Energie- und Umweltmanagement<br />

16


Aufgaben des Energiecontrollings<br />

Energie- und Umweltmanagement<br />

Übersicht über die Energie- und Wasserverbräuche aller Gebäude<br />

Erfassung der spezifischen Verbräuche pro Fläche zur Abschätzung<br />

von Einsparpotenzialen<br />

Erfassung von akuten Verbrauchsauffälligkeiten zur Verbesserung der<br />

Betriebsführung<br />

17


Auswerteaufgaben<br />

Betrachtungen von Einzelobjekten<br />

Entwicklung der Monatsverbräuche<br />

Entwicklung der Jahresverbräuche<br />

Vergleich von Monatsverbräuchen gleicher Monate<br />

Kennzahlenbildung zur Abschätzung von Einsparpotenzialen<br />

Lastverlaufsbetrachtungen<br />

….<br />

Identifikation von Auffälligkeiten<br />

22.03.2011 Christian Gle<strong>im</strong>, Gebäudemanagement der <strong>Stadt</strong><br />

<strong>Wuppertal</strong><br />

Energie- und Umweltmanagement<br />

18<br />

18


Energie- und Umweltmanagement<br />

Bewerten von Energiekennzahlen mit Effizienzklassen<br />

19


Automatisierte Berichte<br />

Energie- und Umweltmanagement<br />

20


Auswertung von Lastprofilen<br />

Energie- und Umweltmanagement<br />

21


Identifikation von Auffälligkeiten<br />

Energie- und Umweltmanagement<br />

22


Energieausweise<br />

Energie- und Umweltmanagement<br />

23


Wie machen wir das?<br />

Organisation<br />

Energiecontrolling<br />

Verarbeitung von Energiedaten<br />

Energie- und Umweltmanagement<br />

24


Software<br />

Rechnungswesen<br />

Software<br />

Hausverwaltung<br />

Energiedatenverarbeitung <strong>im</strong> GMW<br />

Rechnungsdaten EVU<br />

(ca. 2.500 Zähler)<br />

Kosten je<br />

Gebäude Geb ude<br />

CAFM Energiemanagement<br />

CAFM<br />

DTA<br />

Verarbeitung von Rechnungsdaten:<br />

•Energieart Zähler<br />

•Kosten Messpunkt<br />

•Verbrauch Messgruppe<br />

•Vertrag Verbrauchsstelle<br />

•.....<br />

Anlagedaten:<br />

• HLS<br />

• Maschinentechnik<br />

• RLT<br />

Gebäudedaten:<br />

•<strong>Stadt</strong><br />

•Komplex<br />

•Gebäude<br />

•Ebene<br />

•Raum<br />

•Fläche<br />

•Eigentümer<br />

•.....<br />

Bestellungen sonstige Energie<br />

(Öl, Flüssiggas, ....)<br />

Schnittstelle<br />

Zählerfernauslese<br />

EVU (270 Zähler)<br />

Energie- und Umweltmanagement<br />

Handauslese Zähler<br />

(ca. 1.000 Zähler)<br />

ConsumptionControl<br />

Auswertung Zählerdaten:<br />

Verwaltung und Verknüpfung<br />

Stammdaten:<br />

•Zähler<br />

•Messpunkt<br />

•Zählwerte<br />

•Komplexe<br />

•Gebäude<br />

•Ebene<br />

•Raum<br />

CSV-<br />

Datei<br />

25


Wie machen wir das?<br />

Organisation<br />

Energiecontrolling, Energieausweise<br />

Verarbeitung von Energiedaten<br />

Betriebsführung<br />

Energie- und Umweltmanagement<br />

26


Aufgaben der Betriebsführung<br />

Energie- und Umweltmanagement<br />

Sicherstellen, dass energierelevante Anlagen nur dann in<br />

Betrieb sind, wenn sie benötigt werden!<br />

d.h. kein unnötiger Betrieb von<br />

Heizungsanlagen,<br />

Lüftungsanlagen, Kühlung,<br />

Beleuchtung,<br />

Pumpen,<br />

etc.<br />

27


Energie- und Umweltmanagement<br />

Betrieb einer umfangreichen Gebäudeleittechnik<br />

Digitale Regelung und Fernsteuerung von Heizungs- und<br />

Lüftungsanlagen in Abhängigkeit von<br />

Außentemperatur,<br />

Raumbelegung<br />

Luftqualität etc.<br />

Lichtsteuerung über Bewegungssensoren und Tageslichtsteuerung<br />

Zentrales Störungsmanagement<br />

28


Energie- und Umweltmanagement<br />

Anlagenschema für Überwachung Zuschauerraum Oper<br />

29


Energie- und Umweltmanagement<br />

Heutiger Bestand auf die Leittechnik aufgeschalteter Gebäude<br />

120 Schulen<br />

46 Turnhallen<br />

5 Altenhe<strong>im</strong>e<br />

4 Hallenbäder<br />

8 Kita‘s<br />

9 Verwaltungshäuser<br />

1 Kinderhe<strong>im</strong><br />

2 Hauptfeuerwachen<br />

desweiteren Synagoge,<br />

div. Zoogebäude, Fuhrpark<br />

Chemisches Untersuchungsamt,<br />

v.d.Heydt Museum, KFZ-Zulassung,<br />

Orchesterproberaum, Schw<strong>im</strong>mleistungszentrum,<br />

<strong>Stadt</strong>halle, Opernhaus, Haus d. Jugend Elberfeld,<br />

Begegnungsstätte Stennert, u.s.w.<br />

30


Wie machen wir das?<br />

Organisation<br />

Energiecontrolling, Energieausweise<br />

Verarbeitung Energiedaten<br />

Betriebsführung<br />

Regeln und Standards<br />

Energie- und Umweltmanagement<br />

31


Technische Standards festlegen<br />

Energie- und Umweltmanagement<br />

32


Wie machen wir das?<br />

Organisation<br />

Energiecontrolling, Energieausweise<br />

Verarbeitung Energiedaten<br />

Betriebsführung<br />

Regeln und Standards<br />

Gebäudeanalysen, Energiesparkonzepte<br />

Energie- und Umweltmanagement<br />

33


Energiesparkonzepte bei Sanierungen<br />

Beispiel einer Grundschule<br />

Baujahr 1929/30<br />

Beheizte NGF Schule: 1.976 m²<br />

Beheizte NGF Turnhalle: 982 m²<br />

Heizwärmeverbrauch: 159 kWh/m²a<br />

Stromverbrauch: 11 KWh/m²a<br />

Energiekosten ca. 30.000 €/a<br />

Energie- und Umweltmanagement<br />

34


Durchgeführte energetische Maßnahmen<br />

Dämmung der kompletten Gebäudehülle<br />

(Dach, Fassade, Kellerdecke)<br />

Erneuerung der Fenster mit<br />

Wärmeschutzverglasung<br />

Einbau einer Lüftungsanlage mit<br />

Wärmerückgewinnung<br />

Erneuerung der Heizungsverteiler<br />

Erneuerung der Beleuchtung mit<br />

tageslichtabhängiger Steuerung und<br />

Präsenzmeldern<br />

Einbau von Sonnenschutzblenden<br />

Energie- und Umweltmanagement<br />

35


Ergebnisse<br />

[kW h /m ²a ]<br />

180<br />

160<br />

140<br />

120<br />

100<br />

80<br />

60<br />

40<br />

20<br />

0<br />

energetische Sanierung Cornelius Grundschule<br />

vor Sanierung<br />

Heizenergiekennzahl<br />

nach Sanierung<br />

Energie- und Umweltmanagement<br />

36


Wie machen wir das?<br />

Organisation<br />

Energiecontrolling, Energieausweise<br />

Verarbeitung Energiedaten<br />

Betriebsführung<br />

Regeln und Standards<br />

Gebäudeanalysen, Energiesparkonzepte<br />

Nutzermotivation und -beratung<br />

Energie- und Umweltmanagement<br />

37


Schulprojekt „energie gewinnt“<br />

Energiesparen in Schulen durch Schüler und<br />

Lehrer<br />

Beteiligung der Schulen an den eingesparten<br />

Kosten zu 50%<br />

Förderung des bewussten Umgangs mit<br />

Energie<br />

Umfangreiche Infos zum Energiesparen und<br />

Projekte in den Schulen<br />

Prämierung besonders erfolgreicher Schulen<br />

Energie- und Umweltmanagement<br />

38


Ergebnisse<br />

Energie- und Umweltmanagement<br />

39


Manual für energetisch sanierte Gebäude<br />

Energie- und Umweltmanagement<br />

Information der Nutzer der Gebäude über Funktion<br />

und Bedienung von<br />

» Lüftung,<br />

» Heizung<br />

» Sonnenschutz<br />

» Lichtsteuerung<br />

40


Wie machen wir das?<br />

Organisation<br />

Energiecontrolling, Energieausweise<br />

Verarbeitung Energiedaten<br />

Betriebsführung<br />

Regeln und Standards<br />

Gebäudeanalysen, Energiesparkonzepte<br />

Nutzermotivation und –beratung<br />

Finanzierungswege für Einsparinvestitionen<br />

Energie- und Umweltmanagement<br />

41


Finanzierungswege für Einsparinvestitionen<br />

Einsparcontractingpool (21 Standorte, 62 Gebäude)<br />

Anlagencontracting (Sonderprojekte)<br />

Energiesparfonds<br />

Energiesparinvestitionen führen zu Mieterhöhungen und refinanzieren die Investition<br />

Fördermaßnahmen<br />

Systematische Akquise von Fördermitteln<br />

Energie- und Umweltmanagement<br />

42


Wie machen wir das?<br />

Organisation<br />

Energiecontrolling, Energieausweise<br />

Verarbeitung Energiedaten<br />

Betriebsführung<br />

Regeln und Standards<br />

Gebäudeanalysen, Energiesparkonzepte<br />

Nutzermotivation und –beratung<br />

Finanzierungswege für Einsparinvestitionen<br />

Energiebeschaffung<br />

Energie- und Umweltmanagement<br />

43


Energiebeschaffung und Abrechnung<br />

Vertragsmanagement der Energielieferverträge<br />

Elektronische Erfassung der Rechnungsdaten<br />

Verteilung der Kosten und Verbräuche auf Gebäude<br />

Energie- und Umweltmanagement<br />

Übermittlung der gebäudebezogenen Daten an das Rechnungswesen<br />

und die Mietverwaltung<br />

44


€ / M W h<br />

Strompreis GMW <strong>im</strong> Vergleich<br />

230<br />

210<br />

190<br />

170<br />

150<br />

130<br />

110<br />

90<br />

70<br />

50<br />

Strompre is Wuppe rtal 2007 <strong>im</strong> Städte v ergle ich<br />

Max<strong>im</strong>um Min<strong>im</strong>um Durchschnitt <strong>Wuppertal</strong><br />

Energie- und Umweltmanagement<br />

45


Einsatz kl<strong>im</strong>afreundlicher Energieträger<br />

Energie- und Umweltmanagement<br />

Vorrang von Fernwärme vor anderen Heizenergien, wenn möglich<br />

Vorrang Erdgas vor Heizöl<br />

Rückbau noch bestehender Nachtstromheizungen,<br />

Einstieg in Erneuerbare Energie als Heizenergieträger<br />

1 Holzhackschnitzelanlage<br />

2 Holzpelletanlagen<br />

1 Erdwärmeheizung<br />

2 Solarkollektoren zur Warmwasserbereitung<br />

Nutzung der Fotovoltaik<br />

2 Anlagen mit zusammen 36 kWp<br />

1 Anlage mit 15 kWp in Bau<br />

46


Wie machen wir das?<br />

Organisation<br />

Energiecontrolling, Energieausweise<br />

Verarbeitung Energiedaten<br />

Betriebsführung<br />

Regeln und Standards<br />

Gebäudeanalysen, Energiesparkonzepte<br />

Nutzermotivation und –beratung<br />

Finanzierungswege für Einsparinvestitionen<br />

Energiebeschaffung<br />

Berichtswesen<br />

Energie- und Umweltmanagement<br />

47


Energie- und Umweltmanagement<br />

48


Energie- und Umweltmanagement<br />

49


Energie- und Umweltmanagement<br />

50


Energie- und Umweltmanagement<br />

51


Energie- und Umweltmanagement<br />

52


Energiemanagement des GMW <strong>im</strong> Internet<br />

Energie- und Umweltmanagement<br />

Wichtige Hinweise zum Energiemanagement <strong>im</strong> GMW finden Sie auch<br />

unter<br />

www.wuppertal.de/gmw<br />

Vielen Dank!<br />

53

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!