Liebe Zeller Mitbürgerinnen und Mitbürger! - Marktgemeinde Zell am ...

zellmain

Liebe Zeller Mitbürgerinnen und Mitbürger! - Marktgemeinde Zell am ...

Liebe Zeller Mitbürgerinnen und Mitbürger!

Liebe Gäste der Marktgemeinde Zell a. Main!

Mit unseren Zeller Führungen 2010 bieten wir Ihnen wieder

ein breitgefächertes Angebot über Sehenswürdigkeiten, Geschichte,

Kultur und Natur unserer Marktgemeinde. Nutzen Sie

unsere Angebote und gehen Sie mit uns auf Entdeckungsreise.

Gerade Zell a. Main hat durch seine durch die Topografie

besonders geprägte Entwicklung vieles „für den zweiten Blick“.

Wir freuen uns über Ihr Interesse!

Ihre Anita Feuerbach, 1. Bürgermeisterin

Treffpunkt:

Rathaus

Führung: Anita Feuerbach,

1. Bürgermeisterin

kostenlos

Treffpunkt:

Pforte Kloster Oberzell

Führung: Annette Taigel,

Kulturwissenschaftlerin,

Zell a.Main

Kosten: 3.- Euro

Sa. 20. März 2010, 10 - 11.30 Uhr

Bürgermeisterführung für

Neubürgerinnen und Neubürger

Erfahren Sie mehr über die geschichtliche,

wirtschaftliche und politische

Entwicklung und über bauliche,

soziale und strukturelle Hintergründe

und Daten des Marktes Zell a. Main.

Genießen Sie anschließend eine kleine

Brotzeit mit der 1. Bürgermeisterin

Anita Feuerbach.

So. 18. April 2010, 11 - 13 Uhr

Spaziergang durch Zell a. Main:

Blick auf die Zeller Ortsentwicklung

Zell a. Main mit seiner besonders

geprägten Ortsentwicklung lädt ein.

Genießen Sie einen spannenden

Spaziergang durch den Zeller Altort.

Treffpunkt:

Alte Turnhalle, Hauptstraße,

Haltestelle Judenhof, Linie 22

Führung: Wasserwächter Frank

Stößel, AK Brunnen

Kosten : 5.- Euro (davon

2.- Euro für Eintritt in Wassermuseum

und Bürgerbräu-Stollen)

Treffpunkt: Grundschule Zell a.

Main, Schulstraße 6

Führung: Winfried Merz,

Feldgeschworenen-Obmann,

Zell a. Main

kostenlos

Treffpunkt: Pforte Kloster Oberzell

Führung: Susanne Hofinger,

Würzbg.Gästeführerin,

Kosten: 5.- Euro

(davon gehen 2.- Euro als

Spende an das Kloster Oberzell)

Sa. 8. Mai 2010, 10.30 Uhr

Das Trinkwasserschutzgebiet der

WVV - romantisch und lehrreich

Auf dem Trinkwasser- und Naturlehrpfad

geht es vorbei an den Honig- und

Wildbienen nahe des Klingengrabens,

wobei die aktuelle Bienenweide in

Wald und Wiese (mit einer beeindruckenden

Vielfalt an Wiesenkräutern)

unsere besondere Aufmerksamkeit

verdient.

Begrenzte Teilnehmerzahl – Anmeldung unbedingt

erforderlich bei der Marktgemeinde oder

direkt bei Frank Stößel, Tel.: 0931/69370,

Email: frankstoessel@t-online.de

Fr. 7. Mai 2010, 8.30 bis ca. 11Uhr

Grenzwanderung

Der Siebener Winfried Merz führt

Schüler der Grundschule und auch alle

sonstigen Interessierten durch die Zeller

Flur. Natureindrücke mit allerlei Wissenswertem

um Grenzen, Grenzsteine

und das Siebener-Geheimnis.

Sa. 15. Mai 2010, 15 Uhr

Klosterführung im Kloster

Oberzell - Wenn dieser Ort

erzählen könnte

Klosterführung über die Aufschwünge,

Niedergänge, Auflösung der 1. deutschen

Prämonstratenser-Niederlassung,

den Aufbau einer der bedeutendsten

deutschen Industrieanlagen sowie Antonia

Werr und ihre lebendige Gründung.

Treffpunkt:

Haltestelle Wasserwerk

Zell, Linie 22

Führung: Wasserwächter

Frank Stößel, AK Brunnen

Kosten: 3.- Euro

Treffpunkt: Friedrich-Koenig-

Str. 4 (nach dem Einbiegen in

Fr.-Koenig-Str., sofort nach der

Ampel rechts auf gr. Parkplatz)

Führung: Rainer Albert, Ausbildungsmeister

der KBA, kostenlos

Treffpunkt:

Klosterpforte Oberzell

Führung: Annette Taigel,

Kulturwissenschaftlerin,

Zell a. Main

Kosten: 3.- Euro

Sa. 9. Oktober 2010, 10.30 Uhr

Der Naturpfad Würzburg -

Zell - Erbachshof

Auf dem fränkischen Naturlehrpfad

begegnen wir den drei Hauptschichten

des Muschelkalks und verschiedenen

Biotopen, welche für Flora und Fauna

auch heute noch ideale Rückzugsgebiete

darstellen.Interessante Gäste (u.a.

Prof.Dr. Gerhard Kneitz) werden die

Führung mit begleiten.

Begrenzte Teilnehmerzahl – Anmeldung

unbedingt erforderlich bei der Gemeinde oder

direkt bei Frank Stößel, Tel.: 0931/69370,

Email: frankstoessel@t-online.de

Do. 28. Oktober 2010, 16 Uhr

Museumsführung durch das Werksmuseum

der Firma Koenig & Bauer

Erleben Sie einen mehr als eindrucksvollen

Einblick in die Firmengeschichte

eines der größten Druckmaschinenherstellers

der Welt.

So. 10. Okt. 2010, 14 – 16 Uhr

Zell und seine Religionen:

Christlich-jüdische Begegnungen

im 19. Jahrhundert

Eine besondere Führung zu einem außergewöhnlich

interessanten Thema.

Viele interessante Angebote finden Sie auch

im Programm des Klosters Oberzell:

www.oberzell.de

Markt Zell a. Main

Rathausplatz 8

97299 Zell a. Main

Telefon: 0931/468 780

Email: rathaus@zell-main.de

www.zell-main.de


So. 21. u. Mo. 22. März 2010

Programm zum „Internationalen

Tag des Wassers“

Sonntag, 14 Uhr:

Offizielle Einweihung des Laurentiusbrunnens

(unterhalb der Kath. Kirche)

und des Fanny-Koenig-Brunnens.

Mit dem Laurentiusbrunnen besitzt

Zell a. Main nun wieder einen Trinkwasserbrunnen.

14.30 bis 17 Uhr:

Wassermuseum geöffnet; Kurzfilme,

Wasser- und Teeverkostung im Kulturkeller

des Bürgerhauses „Zur Rose“.

15 und 16 Uhr:

Führungen im Bürgerbräustollen und

Brunnenführungen durch den Zeller

Altort (Treffpunkt Wasserwerk)

19 Uhr: Bilderausstellung und Lesung

mit der Malerin Dorle Wolf unter dem

Motto „WASSER UND MEHR“ im

Kulturkeller

Gedichte und Texte von Bertolt Brecht,

Heinrich Heine, Peter Huchel, Sarah

Kirsch, Oda Schäfer, Georg Britting

und Dorle Wolf (mit Videoprojektion

eigener Bilder)

Montag:

Öffentliche Führung für Schulklassen im

Wasserwerk durch Wassermeister Müller.

Führung ins Trinkwasserschutzgebiet (mit

anschließendem Besuch des Wassermuseums

und des Bürgerbräustollens) mit

Wasserwächter Frank Stößel.

Anmeldung bei Frank Stößel,

Sa. 29. u. So. 30. Mai 2010

KULTURMEILE im Zeller Altort

Ein besonderer Höhepunkt:

Erleben Sie ein

vielfältiges kulturelles

und künstlerisches Angebot

vom Bürgerbräustollen

bis zum Judenhof.

Nachdem Wasser

in Zell a. Main eine

zentrale Rolle spielt hat

es sich die Kulturmeile

2010 zum Ziel

gesetzt, dieses Jahr

das Element WASSER

als Sonderthema mit

einzubeziehen.

Alle Veranstaltungen auf einen Blick:

Sa. 20. März 2010, 10 - 11.30 Uhr

Bürgermeisterführung

für Neubürgerinnen und Neubürger

So. 18. April 2010, 11 - 13 Uhr

Spaziergang durch Zell a. Main

So. 21. März und Mo. 22. März 2010

Programm zum „Internationalen Tag des

Wassers“, Einweihung Laurentiusbrunnen

und Fanny-König-Brunnen

Sa. 8. Mai 2010, 10.30 Uhr

Das Trinkwasserschutzgebiet der WVV -

romantisch und lehrreich

Fr. 7. Mai 2010, 9 bis ca. 11.30 Uhr

Grenzwanderung

Sa. 15. Mai 2010, 15 Uhr

Klosterführung - Kloster Oberzell –

Wenn dieser Ort erzählen könnte

Sa. 29. Mai und So. 30. Mai 2010

KULTURMEILE im Zeller Altort

Sa. 9. Oktober 2010, 10.30 Uhr

Der Naturpfad Würzburg - Zell – Erbachshof

So. 10. Okt. 2010, 14 – 16 Uhr

Zell und seine Religionen:

Christlich-jüdische Begegnungen

im 19. Jahrhundert

Do. 28. Oktober 2010, 16 Uhr

Museumsführung durch das Werks-

museum der Firma Koenig & Bauer

Zeller Wassermuseum

im Bürgerhaus „Zur Rose“

Hauptstraße 34 ist ab Anfang

April 2010 bis Ende

Oktober 2010 jeden Sonntag

von 13 – 16 Uhr geöffnet.

Außerhalb dieser festen Öffnungszeiten

sind selbstverständlich

jederzeit Gruppenführungen

nach vorheriger Anmeldung

möglich.

Ökologisches Wasserschutzgebiet

Zell

Hier sind ebenfalls Gruppenführungen

möglich. Es gibt den

Wasserlehrpfad (Strecke ca.

3 km – Dauer ca. 1 h) und den

Naturlehrpfad (Strecke ca.

2,3 km – Dauer ca. 45 Min)

zu erkunden.

Bürgerbräustollen

Ein besonderes Erlebnis ist der

Besuch des Bürgerbräustollens

(Hauptstraße 45). Er hat zwar

keine Quellfassung, bietet aber

einen interessanten Einblick in

die Zeller Geologie.

Kosten: 1.- Euro ermäßigt/

2.- Euro Erwachsene/

mind. 15.- Euro/Führung

Anmeldung: Joachim Kipke,

0931/46 44 74

Tel.0931/69370 Bitte melden Sie sich zu allen Veranstaltungen oder Führungen

bei der Marktgemeinde Zell a. Main, Telefon 0931/46878-0 an.

Altort · Kloster Oberzell · Ehem. Kloster Unterzell · Wasserschutzgebiet

Natur und Geschichte

Führungen 2010 in Zell a. Main

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine