Vernissage

zhref

Vernissage

«Kein Jota soll verloren gehn...»

Erste Bilder der kalligraphischen

Bibelabschrift des Klosters Kappel

von Hansulrich Beer, Hittnau ZH

Ausstellung im Kloster Kappel

26. Februar bis 10. April 2012

täglich von 08.00 – 22.00 Uhr

Vernissage:

Sonntag, 26. Februar 2012, 15.30 Uhr


Die kalligraphische Bibelabschrift des Klosters Kappel

Im Hinblick auf das Reformationsjubiläum 2019 entsteht im Kloster Kappel ein kalligrafisch

gestaltetes Exemplar der Zürcher Bibel 2007. Mit diesem Projekt soll die

klösterliche Tradition des Bibelabschreibens und des damit verbundenen spirituellen

Vertiefens in die Texte wieder aufgenommen werden. Interessierte Kalligrafinnen und

Kalligrafen werden laufend in das Vorhaben eingeführt werden.

Andererseits erinnert das Projekt an den reformatorischen Grundsatz «sola scriptura»,

allein die Schrift. Die Erneuerung der Kirche soll stets «gemäss dem Wort

Gottes geschehen».

Hansulrich Beer lebt und arbeitet in Hittnau ZH, wo er seit 2005 eine Kalligrafiewerkstatt

leitet. Er bietet Kurse und Workshops für Kalligrafie und Schriftgestaltung

an. Mehr Informationen finden Sie unter www.hansulrichbeer.ch.

Vernissage:

Sonntag, 26. Februar 2012, 15.30 Uhr

Die Projektleiterin Elisabeth Wyss-Jenny, Pfrn., sowie Hansulrich Beer, Kalligraf,

und René von Arb, Papiermacher, erläutern die Projektidee, die Durchführung

und geben Einblick in die vorgesehene Gestaltung. Es wird die erste, von

Hansulrich Beer geschriebene Lage (16 Seiten) gezeigt. Einige Seiten davon

werden als Faksimile im Klostercafé ausgestellt.

Musikalische Umrahmung: Ursula Bodmer, Cello und Lina Schwob, Piano.

17.15 Uhr: Musik und Wort - berner in fusion (Carl Machado, Trompete, Flügelhorn;

Elisabeth Berner, Klavier; Axel Kühn, Bass; Jonathan Günak, Schlagzeug) spielt

jazzaccredo – Choräle und Kirchenlieder im modernen Jazzgewand. Lesungen: Pfr.

Markus Sahli, Theologische Leitung Kloster Kappel

anschliessend besteht die Möglichkeit zum Imbiss (Fr. 15.–, inkl. 1 Getränk;

Jugendliche bis 16 Jahre zum halben Preis, Kinder unter 12 Jahren gratis). Bitte anmelden:

044 764 88 10.

… und ausserdem:

Sonntag, 26. Februar 2012, ab 9.30 Uhr

Wiedereröffnung Kloster Kappel. Nach den Umbauarbeiten in Küche, Klosterkeller,

Bibliothek und den Gästezimmern feiern wir die Wiedereröffnung mit einem

«Kappeler Sonntag», u. a. mit einem Gottesdienst, Besichtigungsmöglichkeiten und

einem festlichen Mittagessen. (Detailflyer erhältlich)

Kloster Kappel Tel. 044 764 88 10

Kappelerhof 5 Fax 044 764 88 20

8926 Kappel am Albis info@klosterkappel.ch

www.klosterkappel.ch

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine