Programm - DIPM

dipm.de

Programm - DIPM

Zelttage

mit Musik, Snacks, Begegnungen

und Vorträgen zu Lebensfragen

Spezielles

Kinderprogramm

11. – 25. September 2011

Kappishäusern Sportplatz


2

Ein Programm für jeden

Das Programm für die Zelttage bietet interessante Themen

für alle Altersgruppen. Vorträge mit aktuellen Themen, die

uns heute im Hinblick auf unsere persönliche Lebensgestaltung

Hilfestellung geben, werden angeboten. Darüber

hinaus bieten die Zelttage auch viel Raum zum persönlichen

Gespräch über Glaubens- und Lebensfragen.

Auf den folgenden Seiten erfahren Sie etwas mehr über

die einzelnen Programmschwerpunkte und besondere

Themen. Bestimmt finden Sie auch ein Thema, das Sie

besonders interessiert und auf Ihre Lebenssituation zugeschnitten

ist. Natürlich sind Sie zu allen Veranstaltungen

herzlich eingeladen!

Für weitere Fragen zu den Veranstaltungen können Sie

gerne auch über unser Info-Rufnummern (siehe S. 16)

telefonisch Kontakt zu uns aufnehmen.

Alle wichtigen Kurzinformationen zu dem Programm

erfahren Sie auf den Seiten 6 und 7.


… zu unseren Kappishäuser Zelttagen!

Ab 11. September – gleich zu Schuljahrsbeginn – wird beim Kappishäuser

Sportplatz ein großes rundes Zelt aufgeschlagen. Die Evangelische

Kirchengemeinde Dettingen, die Apis und der CVJM Kappishäusern veranstalten

gemeinsam die Kappiser Zelttage.

In der besonderen Atmosphäre des Zeltes am Fuße des Jusi wollen

wir ins Gespräch kommen mit Menschen aus Kappishäusern, Dettingen

und den Nachbarorten und gemeinsam neue Schritte mit Gott gehen.

Lebensthemen und aktuelle Fragen, ein Frauenabend, ein Männervesper,

zwei Jugendabende und ein spezielles Angebot für Kinder am Nachmittag

gehören zum vielfältigen Programm dieser Tage, über das Sie auf den

folgenden Seiten informiert werden.

Die Nachbargemeinde Kohlberg lässt während der Zelttage sonntagmorgens

ihre Kirchenpforten geschlossen und lädt ebenso zu allen Veranstaltungen

ins Zelt ein. Wir freuen uns, wenn Sie im Zelt vorbeischauen und

wünschen Ihnen, dass Sie verändert, bereichert und von Gott beschenkt

nach Hause gehen.

Im Namen der Kirchengemeinde Dettingen und aller Veranstalter

Pfarrerin Esther Schaaf

Herzliche Einladung

Werner Held

1. Vorsitzender

CVJM Kappishäusern

Esther Schaaf, Pfarrerin

Evang Kirchengemeinde

Dettingen a. d. Erms

Albrecht Rothfuß

Gemeinschaftspfleger

die apis. Bezirk Bad Urach

Harald Geyer, Pfarrer

Evang. Kirchengemeinde

Kohlberg

3


4

Lieb‰ Gäste au‚ ~ah und ƒern !

Im Namen aller Bürgerinnen und Bürger grüße ich Sie herzlich.

Wir freuen uns, dass Sie nicht zum ersten Mal Kappishäusern für die Zelt tage von Kirchengemeinde

/ CVJM / Apis gewählt haben, um sich in gläubiger Gemeinschaft „fit“ zu machen

für die Herausforderungen der Zukunft. Sie suchen einen festen Standpunkt in der Auseinandersetzung

mit den Zeit- und Geistesströmungen und wollen die Bewegung sein,

die den Weg zu den Menschen unserer Zeit findet. Dafür bietet Ihr Programm in unserer

schönen Landschaft beste Voraussetzungen.

Ich wünsche Ihnen gutes Gelingen und ein segensreiches Wirken bei den diesjährigen

Zelttagen in Kappishäusern.

Dietmar Freudenberg

Ortsvorsteher

Ortsteil Kappishäusern

(Stadt Neuffen)


Die Zelttage bieten die Möglichkeit, die

Menschen außerhalb der Gotteshäuser

anzusprechen. Ein Platz, der es leichter

macht, aktuelle Fragen und Themen zu

diskutieren und Impulse zu erhalten.

Ich wünsche den Verantwortlichen hierbei

viel Erfolg und den Besucherinnen und

Besuchern, dass Sie sich in dieser besonderen

Atmosphäre wohlfühlen und ihren

Glauben vertiefen können.

Klaus Roller

Bürgermeister

Gemeinde Kohlberg

Toleranz und Nächstenliebe sind wesentliche Werte aller Weltreligionen.

Sie sind nicht im Gegenzug zu gewähren, sondern sollen ständiger

Bestandteil unseres Handelns sein. Um diese unverzichtbare Basis eines

friedlichen Zusammenlebens zu schaffen und zu festigen, bedarf es

gegenseitigen Verständnisses und der Kommunikation.

Ich grüße alle Teilnehmer der Zelttage in Kappishäusern auf das Herzlichste.

Wo kann es bessere Gespräche geben als in der Gemeinschaft eines

Zeltes, das die Menschen einander in allen Belangen näher bringt. Ich

wünsche dazu gutes Wetter und eine aktive Gemeinschaft mit lebhaften

Diskussionen.

Ich grüße die Schwestern und

Brüder aus Kappishäusern und

danke allen, die sich um die

Organisation dieser Veranstaltung

verdient gemacht haben.

Michael Hillert

Bürgermeister

der Gemeinde

Dettingen

5


6

Programmüberblick

Datum Vormittagsprogramm Nachmittagsprogramm

unterschiedliche Uhrzeiten jeweils 15.00 Uhr und 16.30 Uhr

So 11. Sept. 10 Uhr: Gottesdienst mit Christoph Noll

parallel Kinderprogramm

Mo 12. Sept.

Di 13. Sept. Schülerüberraschungstage mit C. Noll und Team

Mi 14. Sept. Schülerüberraschungstage mit C. Noll und Team

Do 15. Sept. Schülerüberraschungstage mit C. Noll und Team

Fr 16. Sept. Schülerüberraschungstage mit C. Noll und Team

Sa 17. Sept. 9.30-11.30 Kinderfrühstück mit C. Noll und Team

So 18. Sept. 10 Uhr: Gottesdienst mit R. Schwamm und dem

Posaunenchor Kohlb.-Kappish.; Kinderprogramm

Mo 19. Sept. SENIORENNACHMITTAG mit Kaffetrinken (s. S.14)

mit Ehepaar Schneckenburger und dem Bläserkreis

Di 20. Sept. Schülerüberraschungstage mit C. Noll und Team

Mi 21. Sept. Schülerüberraschungstage mit C. Noll und Team

Do 22. Sept. Schülerüberraschungstage mit C. Noll und Team

Fr 23. Sept. Schülerüberraschungstage mit C. Noll und Team

Sa 24. Sept. 9.30-11.30 Kinderfrühstück mit C. Noll und Team

So 25. Sept.

11 Uhr: Familiengottesd. mit C. Noll und Posaunen-

chor Kohlberg-Kappish.; anschl. Mittagessen (Grillen)


Abendprogramm – Thema

Referent

jeweils 20 Uhr (außer Sa,17.9. und So, 18.9.)

„Apokalypse now“ – geht 2012 die Welt unter?

Musik Datum

R. Schwamm Gemeindemusikschule RT

So 11. Sept.

Hauptsache gesund!? Steffen Kern Mutmacher-Chor Kohlberg Mo 12. Sept.

Sorglos durchs Leben – nur ein Traum? FRAUENABEND G. Lang Gemeindemusikschule RT Di 13. Sept.

Leid – warum lässt Gott das zu? Steffen Kern Posaunenchor Kohlb.-Kappish. Mi 14. Sept.

Jahwe, Allah, Buddha, Manitu, Jesus – glauben wir alle an denselben Gott? Steffen Kern Do 15. Sept.

19 Uhr Alle zerren an mir – was hilft vor dem Zerreißen? MÄNNERVEPSER R. Schwamm Männerchor Dettingen Fr 16. Sept.

JUGENDABEND J. Kuhn Band Sa 17. Sept.

18 Uhr Weil du es ihm wert bist BEZIRKS-JUGO

H. Spindler

Band

So 18. Sept.

Erziehen ja – aber wie? H. Spindler Posaunenchor Neuhausen Mo 19. Sept.

Magische Kräfte aus dem Jenseits – was ist dran am Übersinnlichen? H. Spindler SSF-Männerchor Kappish. Di 20. Sept.

Wahre Liebe – zu schön, um wahr zu sein? H. Spindler (Kirchenchor Dettingen) Mi 21. Sept.

Was bleibt, wenn alles zerfällt? H. Spindler Gemeindemusikschule RT Do 22. Sept.

Tod – was kommt danach? R. Schwamm Jugendchor Dettingen Fr 23. Sept.

„Mein Gott!“ Wie eine persönliche Beziehung zu Gott möglich wird R. Schwamm Sa 24. Sept.

Neu anfangen. Ein Abend für alle, die mit Jesus neu anfangen möchten, R. Schwamm So 25. Sept.

neu angefangen haben, Fragen haben oder ein persönliches Gespräch wünschen.

7


8

die Tª‰me~ab‰nde

Sie sind herzlich willkommen zu kurzweiligen, attraktiven

Abenden in lockerer Atmosphäre. Musik, Chöre, Videoclips,

Interviews und Theaterszenen werden Sie unterhalten und

zum Nachdenken anregen. An jedem Abend werden erfahrene

Referenten über Lebensthemen und die Frage nach

Gott sprechen.

Nach Programmende gegen 21.20 Uhr werden Snacks und

Getränke angeboten.

Die Abendveranstaltungen sind ab 14 Jahren geeignet.

Alle Veranstaltungen finden in einem modern ausgestatteten,

beheizten Großzelt statt.


Mit dem Jugo (Jugendgottesdienst) feiern wir dieses Jahr

das 5-jährige Jubiläum und gleichzeitig die Premiere im

Zelt. Vom evangelischen Jugendwerk Bezirk Bad Urach

wird jeden Monat an einem anderen Ort ein Jugo angeboten

und wir als Kappiser CVJM gestalten diesen mit einem

Team aus Jugendlichen einmal im Jahr bei uns. Dieser

Gottesdienst ist von Jugendlichen gestaltet und soll auch

speziell für Jugendliche im Alter von 12-20 Jahren sein.

Dabei gibt es immer eine fetzige Jugo-Band, Worship,

witzige Szenen und auch guten Input um mehr über Gott

und die Welt

zu erfahren.

Sei gespannt

was dich

dieses Jahr bei

uns erwartet.

Wir freuen uns

auf dich.

die Jugendabende

Johannes Kuhn ist 31 Jahre alt, verheiratet und Vater von

zwei kleinen Töchtern. Er arbeitet bei den Apis als Landesreferent

für Mittlere Generation.

Er stammt aus Stuttgart und war

Nach dem Zivildienst an der Evang.

Missionsschule Unterweissach zur

Ausbildung als Jugendreferent.

Daran schlossen sich fünf Jahre als

Jugendreferent beim CVJM in Friedrichshafen

an.

„Ich mag es, mit Menschen über

Bibeltexte und den Glauben nachzudenken

und dabei neue Entdeckungen

zu machen.“

9


10

die Go†tesdi‰~‚te

Zeltgottesdienste sind für Jung und Alt immer ein besonderes

Fest. Die Zeltatmosphäre verleiht den Gottesdiensten

einen offenen und lockeren Charakter. Kinder

sind willkommen.

Ein Novum: Die Gemeinden Kohlberg und Kappishäusern

feiern mit ihren Gästen aus der Umgebung gemeinsam

Gottesdienst im Zelt. Herzlich willkommen!

11. September, 10 Uhr

Eröffnungsgottesdienst mit parallelem

Kinderprogramm mit Rebekka Giebeler und Team.

18. September, 10 Uhr

Gottesdienst für Jung und Alt mit parallelem

Kinderprogramm

25. September, Spätgottesdienst, 11 Uhr

Familiengottesdienst mit anschließendem Mittagessen mit

Spezialitäten vom Grill.

Bewirtung durch die Tennisabteilung des SSF Kappishäusern

und den CVJM Kappishäusern.


Nachmittagsprogramm

Tolle Lieder, fetzige Musik, spannende Geschichten aus der Bibel, Rumtoben

beim Spielen, viel Spaß und immer eine neue Überraschung. Das

alles und noch viel mehr erwartet die Kinder an den Kindernachmittagen.

Di 13.9. – Fr 16.9. und Di 20.9. – Fr 23.9.

15 – 16 Uhr 5 Jahre bis Klasse 3

16.30 Uhr Klasse 4 – 6

Kinderfrühstück

Zusammen frühstücken in toller Zeltlageratmosphäre, von den Mitarbeitern

bedient werden, gemeinsam singen, spannende Spiele, fesselnde

Geschichten aus der Bibel – das ist Kinderfrühstück.

Alle Kinder sind eingeladen

Sa 17.9. 9.30 – 11.30 Uhr

Sa 24.9. 9.30 – 11.30 Uhr

das Kinderprogramµ

11


12

sp‰zielfl‰ A~g‰bo†e

Spezielle Angebote für spezielle Gäste dürfen

im Zelt nicht fehlen. Spezifische Themen

werden in guter Gemeinschaft entfaltet und

besprochen. Für Frauen, Männer und Seniorinnen

/ Senioren gibt’s deshalb Sonderveranstaltungen,

zu denen wir herzlich einladen.

Dienstag, 13. September,

20 Uhr

Abend für Frauen

mit Gabriele Lang.

Das Thema:

Sorglos durchs Leben –

nur ein Traum?

Von Besorgtheit zur

Gelassenheit

Mit Fingerfood vom Buffett.

Freitag, 16. September, 19 Uhr

Männervepser

mit einem deftigen Vesper und einem aktuellen Thema: Alle zerren

an mir – was hilft vor dem Zerreißen?

Referent ist Reinhold Schwamm. Anschließend ist Raum zum Gespräch

und Meinungsaustausch.

Es singt die Gruppe „Männerchor Dettingen“.

Montag, 19. September, 14.30 Uhr

Seniorennachmittag

Senioren können sich’s leisten: Sie machen

am Montag einfach „blau“ und treffen sich

im Zelt. Die Gäste erwartet ein gemütlicher

Nachmittag mit Kaffee und Kuchen.

Das Missionarsehepaar Margret und Martin

Schneckenburger werden zum Thema

sprechen:

Gottes Führungen im Leben annehmen.

Für Musik sorgt der Posaunenchor-Bläserkreis.


Reinhold Schwamm

Jahrg. 1959, verheiratet, 4 Kinder,

Diplom Ingenieur und Missionar.

Nach dem Studium begann Reinhold

Schwamm in der Entwicklungsabteilung

einer Elektronikfirma.

Während eines Urlaubs mit

Christen erlebte er deren lebendigen

Glauben und erfuhr von ihnen,

was Christsein bedeutet. Hier

begann sein Glaube an Jesus Christus. Danach reifte seine

Entscheidung, ein Angebot seiner Firma, nach Florida in die

Leitung zu kommen, abzulehnen. Stattdessen folgte er der

Bitte der Deutschen Indianer Pionier Mission, ihre Evangelisationsarbeit

in Deutschland zu leiten. Nach einer fünfjährigen

theologischen Ausbildung übernahm er diese Aufgabe.

„Mein Leben wurde erst wirklich wertvoll, als ich Christ

wurde.“

Heinz Spindler

Reƒ‰re~ten

1964 in Oberfranken geboren,

verheiratet mit Ute, gemeinsam

führen sie eine glückliche Ehe aus

der drei Kinder hervorgegangen

sind: Dominic 25, Julia 22, Dorothe

20 Jahre alt.

Heinz Spindler ist gelernter Koch,

war acht Jahre Soldat und hat

sich 1989 während seiner Militärdienstzeit

bekehrt. Anschließend hat er eine 3-jährige

Bibelschulausbildung in Brake absolviert und arbeitet

evangelistisch unter Menschen aus verschiedenen Ländern

und Kulturen.

Für den Württembergischen Brüderbund war der Hobbyfußballer

3 ½ Jahre tätig und im August 1999 kam er in

den Verkündigungsdienst der Fackelträger. Seit 2000 ist er

Leiter des Bodenseehofs.

13


14

Reƒ‰re~ten

Steffen Kern

Jahrg.1973,verheiratet, 2 Kinder.

Steffen Kern hat Evang. Theologie

in Tübingen und Erlangen studiert.

Daneben hat er eine journalistische

Ausbildung gemacht und

war freiberuflich als Journalist

tätig. Er ist Mitglied der Landessynode

der Evangelischen Landeskirche

in Württemberg und in der

Leitung des Stuttgarter Jugendgottesdienstes „JuGo“.

Am Albrecht-Bengel-Haus, Tübingen, war er Studienleiter

und ist seit Herbst 2008 Erster Vorsitzender der Apis.

Christoph Noll

Jahrgang 1969, Ausbildung zum

Energieanlagenelektroniker. Mit

17 Jahren begann er mit Jesus

zu leben. Danach machte er eine

Bibelschulausbildung. Seit 18

Jahren ist er als Kindermissionar

in Deutschland unterwegs. Wo er

auftritt, ist es nie langweilig. Sein

Ziel ist, Jesus den Kindern auf

kreative Art und Weise bekannt zu machen.


Die Deutsche Indianer

Pionier Mission

Die Deutsche Indianer Pionier

Mission (DIPM) ist eine Missionsgesellschaft,

die in Deutschland,

Brasilien und Paraguay

Menschen über Jesus Christus

informieren möchte und sie zu

einem Leben mit ihm ermutigt.

In Deutschland geschieht dies

in Zu sammenarbeit mit christlichen

Gemeinden. In Südamerika

arbeiten die Missionare unter

Indianervölkern. Neben dem

Gemeindebau hilft die DIPM

mit medizinischer, landwirtschaftlicher

und schulischer

Bildung.

Kirchbergstr. 37

72813 St. Johann

www.dipm.de

Die Evangelische

Kirchen gemeinde

Dettingen

Miteinander unterwegs zu sein

gehört zu den Kennzeichen

unserer Kirchengemeinde. Wir

wollen bewusst das Miteinander

und die Gemeinschaft

in den Mittelpunkt unserer gemeinsamenkirchengemeindlichen

Arbeit stellen. Wir wollen:

Miteinander unterwegs zu

den Menschen sein

Miteinander unterwegs zu

Gott sein

Füreinander da sein

Geschäftsführendes Pfarramt

Hölderlinstraße 13

Tel. 07123-87555

www.kirche-dettingen.de

die Veran‚tal†er

Der CVJM

Kappishäusern e. V.

ist für die evangelische Jugendarbeit

in Kappishäusern von

der Evang. Kirchengemeinde

beauftragt.

Wir begegnen jungen Menschen

in ihren Lebenswelten und laden

sie zu einem persönlichen

Glauben an Jesus Christus ein.

Wir begleiten junge Menschen

dabei, ihr Leben aus diesem

Glauben heraus zu gestalten.

Wir möchten ihnen im Rahmen

der weltweiten CVJM-Bewegung

einen tragfähigen Glaubens-

und Lebenshorizont

vermitteln.

CVJM Kappishäusern e.V.

www.cvjm-kappishäusern.de

Die Apis

Die Apis sind ein Gemeinschaftsverband

innerhalb der

Evangelischen Landeskirche. Der

Schwerpunkt unserer Aufgaben

liegt darin, mit Menschen in

Gottes Wort, unserer Bibel, zu

lesen. In Verkündigung und im

Gespräch wollen wir Aussagen

der Bibel für den Alltag zugänglich

machen. Weitere Angebote

unseres Verbandes liegen in der

Musikarbeit, in Freizeiten, Kinder-

und Jugendbibelstunden,

im diakonischen Bereich und

einiges mehr.

Bezirk Bad Urach

Gustav-Werner-Str.6

Tel. 07123-206260

www.die-apis.de und

www.ich-lebe-gern.info

15


Hier finden Sie das Zelt

Infotelefon:

Werner Held

07123-6815

Rolf Genkinger

07123-2343

Albrecht Rothfuß

07123-206260

Sportplatz

Gaststätte

Kappishäusern

von Metzingen

P

Tennisplätze

P

Kohlberg

Kappishäusern

von Dettingen

Grafik www.uli-gutekunst.de

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine