Cloud Computing Die Wolke wird uns verändern - Gelsen-Net

gc7OBllWqN

Cloud Computing Die Wolke wird uns verändern - Gelsen-Net

EuroCloud Deutschland_eco e.V.

Cloud Computing

Die Wolke wird uns verändern

Andreas Weiss

Direktor

EuroCloud Deutschland

www.eurocloud.de


Netzwerken auf Europäisch.

EuroCloud Europe:

www.eurocloud.org

EuroCloud Deutschland:

www.eurocloud.de

eco:

www.eco.de

EuroCloud Deutschland_eco e.V.

6/18/2010 EuroCloud - Cloud Computing 2

+

=


Partner für Deutschland:

EuroCloud Deutschland_eco e.V.

» gegründet am 17.12.2009

» als eigenständiger Verein dem eco e.V. angegliedert

» Bernd Becker

Vorstandsvorsitzender EuroCloud Deutschland

Vizepräsident EuroCloud Europe

» Andreas Weiss

Direktor EuroCloud Deutschland

EuroCloud Deutschland_eco e.V.

6/18/2010 EuroCloud - Cloud Computing 3


Netzwerken auf Europäisch

» Partner in 16 Ländern

» weitere 4 in Planung

Gründung am 29.Januar in Paris

EuroCloud Deutschland_eco e.V.

6/18/2010 EuroCloud - Cloud Computing 4


Agenda

EuroCloud Deutschland_eco e.V.

» Was ist Cloud Computing?

» Was macht Cloud Computing so hip?

» Was treibt Cloud Computing

v aus Anbietersicht

v aus Anwendersicht

» Quo vadis Cloud Computing?

v Herausforderungen aus Anbietersicht

v Herausforderungen aus Anwendersicht

» Aktuelle Entwicklungen

» Trust in Cloud – das EuroCloud SaaS Gütesiegel

6/9/10 5


Was ist Cloud Computing?

EuroCloud Deutschland_eco e.V.

» Neue Begriffe

» Software-as-a-Service

» Infrastructure-as-a-Service

» Platform-as-a-Service

» Software + Services

» Aber auch: Security-as-a-Service, BI-as-a-Service, Storage-as-a-Service,

u.v.m.

» Neuer Hype

» Cloud Computing

6/9/10 6


Was ist Cloud Computing?

EuroCloud Deutschland_eco e.V.

» Neue Begriffe

» Software-as-a-Service

» Infrastructure-as-a-Service

» Platform-as-a-Service

» Software + Services

» Aber auch: Security-as-a-Service, BI-as-a-Service, Storage-as-a-Service,

u.v.m.

» Neuer Hype

» Cloud Computing

6/9/10 7


Was ist Cloud Computing?

Cloud Computing

Software-as-a-Service

CRM, CM, Collaboration, Projektmanagement ...

Platform-as-a-Service

Betriebsplattform

Infrastructure-as-a-Service

Server, Storage, Management

EuroCloud Deutschland_eco e.V.

6/9/10 8


Was ist Cloud Computing?

EuroCloud Deutschland_eco e.V.

» Definition (-sversuche)

» Forrester Research: „Pool aus abstrahierender, hochskalierbarer und

verwaltbarer IT-Infrastruktur, die Kundenanwendungen vorhält und nach

Verbrauch abgerechnet wird.“

» Saugatuck Technology: „Cloud Computing umfasst On-Demand-

Infrastruktur (Rechner, Speicher, Netze) und On-Demand-Software

(Betriebssysteme, Anwendungen, Middleware, Management- und

Entwicklungstools), die jeweils dynamisch an die Erfordernisse von

Geschäftsprozessen angepasst werden.“

» Prof. Rehof, Fraunhofer ISST: Definition nach Marktteilnehmern

unterschiedlich

» Service-Provider: On-Demand Services

» Software-Anbieter: gehostete Geschäftsanwendungen – meist in

Kooperation mit Service Providern.

» Anbieter von Virtualisierungs-Lösungen und –Modellen

interpretieren die „Wolke“ als Virtualisierungssoftware, zugleich

Cluster für ein dynamisches Computing

6/9/10 9


EuroCloud Deutschland_eco e.V.

Was macht Cloud Computing so hip?

» Google:

» 34.300.000 Treffer März 2010

» 45.400.000 Treffer Juni 2010

» die mit dem Internet gebotenen Möglichkeiten

» Präsentation e-Commerce Web 2.0 Cloud

Computing

» Internet Affinität der Nutzer

6/9/10 10


Paradigmenwechsel

Kommerzielle

Kommerzielle

Nutzung

Nutzung

Private

Private

Nutzung

Nutzung

EuroCloud Deutschland_eco e.V.

PC‘s

PC‘s

und

und

Notebooks

Notebooks

Internet

Internet

Mobilfunk

Mobilfunk

Web

Web

2.0

2.0

Unified

Unified

Communication

Communication

Triple

Triple

Play

Play

SaaS

SaaS

11


Source: Gartner, Inc. (August 2009)

EuroCloud Deutschland_eco e.V.

12


Worldwide Spendings for Cloud-Services

(in Billion US-$)

2009:

$46

2013:

$150

Source: Gartner, Inc. “Forecast: Sizing the Cloud, Understanding the Opportunities in Cloud Services”, by Ben Pring et al, March 18,

2009

EuroCloud Deutschland_eco e.V.

13


Was treibt Cloud Computing?

EuroCloud Deutschland_eco e.V.

» Anbieterseite

» Google, Amazon, Microsoft mit kostenfreien Angeboten für Consumer

» Beispiel: Microsoft SkyDrive (Speicher-Service bereits 1,6 Millionen

deutsche Anwender)

» Paradigmenwechsel auch hier zu erwarten

» Technologische Fortschritte

» Virtualisierung in den Rechenzentren

» Besseres Verhältnis Rechenleistung/Investition

» Höhere Bandbreite (vgl. ASP)

» Green-IT

» …

6/9/10 14


Was treibt Cloud Computing?

EuroCloud Deutschland_eco e.V.

» Anwenderseite

» Finanzkrise

» Finanzieller Spielraum (CAPEX vs. OPEX), aber auch Fokus auf

Kerngeschäft

» Innovative IT-Systeme erforderlich

» Flexibilität beim Nutzungs-/Preismodell

» Paradigmenwechsel

» Web 2.0

» Social Communities

» Neues Arbeiten (vgl. iPhone und AppStore)

» …

6/9/10 15


Quo vadis Cloud Computing?

EuroCloud Deutschland_eco e.V.

» Zwei Extreme

» Arbeiten in der Wolke

» Kompletter Verzicht auf eigenen IT

» Arbeiten in Netzwerken

» Freiberufler, Selbständige, etc.

» „Meins, meins, meins …“

» Ausschließlich lokale Systeme

» Verzicht auf Flexibilität zu Gunsten Sicherheit, Verfügbarkeit

Oder etwas dazwischen?

6/9/10 16


Kostenvorteile

Public Cloud

Meist hochvolumige Cloud Services für “jedermann”,

oft mit eingeschränktem Sicherheitslevel

Flexibilität

Hybrid Cloud

Kombination aus Private Cloud mit

ausgewählten Pubilc Cloud Services

für ein Unternehmen oder ein

spezifisches Marktsegment

Private Cloud

Cloud Services für ein Unternehmen und in

einer geschlossenen Netzwerk Umgebung

EuroCloud Deutschland_eco e.V.

17


Quo vadis Cloud Computing?

EuroCloud Deutschland_eco e.V.

» Herausforderungen für Anbieter

» Interoperabilität

» Einsatz mehrere Cloud Services

» Vertikal (z.B. mehrere SaaS-Lösungen)

» Horizontal (z.B. mehrere IaaS-/PaaS-/SaaS-Lösungen)

» Integration

» Niemand beginnt auf der „grünen Wiese“

» Nicht überall wird sich Cloud Computing (gleich schnell)

durchsetzen

» Sicherheit und Verfügbarkeit

» Technik und Organisation

» Einhalten gesetzlicher Vorgaben und Regelungen (Datenschutz!)

» Vertrauen !!!

» = Herausforderungen für Anwender

6/9/10 Das ist der Text für die Fußzeile 18


Cloud Computing

Aktuelle Entwicklungen

» Quelle: Saugatuck Research

EuroCloud Deutschland_eco e.V.

6/9/10 19


Das Wichtigste aus aktuellem Saugatuck Research

EuroCloud Deutschland_eco e.V.

Trotz ökonomischer Krise, Investierungs-Pläne für SaaS und Cloud-Computing

verbleiben in 2010 unverändert – über alle Geographien und Industrie-Segmente hinweg. Für SaaS

führen Anwender geringere Kosten, reaktionsfähigeren Support, wie die weitaus geringeren

Implementierungszeiten als wichtigstes Argument an: billigere, bessere und schnellere IT.

Obwohl IT Ausgaben in diesem Jahr zurückgingen, haben sich SaaS ISVs besser gehalten als ihre On-Premise

Mitbewerber.

Für Cloud nennen Anwender die finanziellen Vorteile - Reduzierung ihrer IT Infrastruktur-Kosten,

Herabsetzen des investierten Kapitals und Verringerung ihrer Kosten für IT-Management – als wichtigste

Argumente für die Adaption an.

Ein neus Eco-System bildet sich um Cloud-Computing und wird die bisherige IT

verändern. Dieser unaufhaltsame Prozess wird sich in mehrschichtigen Eco-Systemen ausbilden, die von

Technologie-Lieferanten zu Cloud-Computing- und Business-Services-Anbietern reichen wird.

Die dynamischsten Anwender von SaaS sind heute kleine bis mittlere Unternehmen mit

100 bis 499 Mitarbeitern, gefolgt von Unternehmen im oberen, mittleren Segment (500-

1.000 Mitarbeiter). Eine kleine aber wachsende Gruppe von SMBs – „The new SMB“ genannt -.

vermeiden die traditionelle IT und gehen direkt mit SaaS- und Cloud-basierten Portfolios voran.

Besonders in Europa und Asien sind SaaS Beschaffungs-Vorhaben überzeugend, was ein sprunghaft ansteigendes Szenario

indiziert..

Steigender Bedarf für SaaS basierte Lösungen umfasst nicht nur Collaboration, CRM/SFA und verwandte Anwendungen,

sondern mittlerweile Kern-Anwendungen – sowohl bei SMBs wie bei großen Unternehmen. SMBs schaffen konsequent

Anwendungen des Finanzwesens an, wobei größerer Unternehmen sich mehr auf Lösungen im HR-Bereich

konzentrieren (z.B. Gehaltsabrechnung, Talent-Management).

Während Storage und Web-Serving Cloud Infrastruktur Services bis 2010 dominieren

werden, – 2012, werden 70% aller Unternehmen Cloud Infrastruktur aller Art zu ihrem Nutzen einsetzen

(einschließlich Cloud Anwendungs-Entwicklung, Systems Management, Rechenzentrums-Betrieb) – mit

einem Fokus auf rechenintensive und nicht unternehmens-kritische Anwendungen.

Alsbald wird OLTP hinter alle anderen Kategorien an Workload zurückbleiben, während Document- und Data-Storage führen

wird.

20


EuroCloud Deutschland_eco e.V.

Hybride Anwendungs-Architekturen kommen auf – SaaS wird zunehmend mit On-Premise

Daten, Anwendungen und Prozessen über Web-Service-basierte Integrations APIs verbunden.

Die meisten der SaaS-Anbieter mit On-Premise/Cloud-basierten Angeboten, werden bis 2011 keine interoperativen Versionen oder

nahtlose Daten-Kompatibilität bieten können.

Ausnahme hierzu sind SAP mit seiner Large-Enterprise On Demand Initiative und Microsoft mit seiner Software-plus-Services

Initiative.

Cloud Entwicklung über PaaS Anbieter beginnt sich zu öffnen – sowohl zu anderen PaaS

Plattformen und zu On Premise Tool-Umgebungen, die produktiv zusammenwirken und Cloud

Lösungen liefern.

Salesforce’s Force.com hat bereits Verbindungen zu Google und Facebook für Plattform-Interoperabilität realisiert.

Das Ruby-on-Rails Ecosystem weitet sich zur Entwicklungs- wie zur Hosting-Seite aus.

IBM unternimmt ein Joint Venture mit Amazon.com, um seine Entwicklungs-Tools auf der Amazon AWS Plattform anzuwenden.

Microsoft befindet sich im Prozess, aktiv ein umfangreiches Entwickler-Netzwerk für seine Azure Plattform einzuwerben.

Oracle mit seinem aktuellen Programm, ISVs für SaaS zu werben, bietet sowohl Hosting als auch Entwicklungs-Tools.

Ein neues SaaS-basiertes Modell zur Lieferung von Business Services kommt auf –

da Onshore wie Offshore BPO Anbieter gezwungen sind, ihr One-to-One Outsourcing-Modell zu

rationalisieren, Kosten zu reduzieren und ihren Kunden besserer Prozess-Effiziens zu bieten.

Obwohl rund 35% der ISVs ihre Transition zu SaaS begonnen haben - .die Reise

wird für die Meisten lang und beschwerlich. Viele ISVs sind finanziell nicht vorbereitet,

noch haben sie das volle Spektrum an Veränderungen, das es zu bewältigen gilt, realisiert (z.B.

Geschäfts-Modell/Finanzierung, Technologie, organisatorische, operationale und kulturelle

Angelegenheiten).

21


Top 3 SaaS Lösungen nach Unternehmensgröße

Source: Saugatuck Technology Inc., 2009 SaaS Survey (Dec ‘08), N=1788

EuroCloud Deutschland_eco e.V.

Saugatuck Erkenntnis: In 2009, waren Collaboration, Customer Service und Finance & Accounting die Top SaaS Anschaffungen. Ab 2011, werden HR/Benefits ebenfalls zur

wichtigen Priorität aufsteigen – dies über alle Kundensegmente – und wachsende Betonung der Effizienz und Prozess-Verbesserung bei den wichtigen Geschäftsanwendungen

widerspiegeln.

22


Fazit

EuroCloud Deutschland_eco e.V.

» Cloud Computing wird kommen

» Es ist Zeit, sich jetzt mit Cloud Computing zu

beschäftigen

» Cloud Computing bietet Unternehmen (Anbieter wie

Anwender) einen klaren Wettbewerbsvorteil

» Die Herausforderungen an Cloud Computing sind

bekannt und werden gelöst werden

6/9/10 23


EuroCloud Deutschland_eco e.V.


Cloud Computing und SaaS -

EuroCloud Deutschland_eco e.V.

Transparenz und Sicherheit durch das

EuroCloud SaaS Gütesiegel


Definition SaaS

EuroCloud Deutschland_eco e.V.

Definition Wiki.org: Ein Software-Distributions-Modell, respektive

ein Geschäftsmodell mit der Philosophie, Software als

Dienstleistung basierend auf Internettechniken bereitzustellen,

zu betreuen und zu betreiben.

Software as a Service zeichnet sich aus durch

Bereitstellung als Mietservice durch einen Dienstleister

Multimandantenfähigkeit

Nutzung mittels Web Browser (zum Teil durch dynamisches Nachladen von

PlugIns)

» ASP als SaaS vermarktet

Meistens klassische Applikation extern betrieben mit Zugriff über

Remotedesktop als Übergangslösung

6/18/2010 EuroCloud - Cloud Computing 26


EuroCloud Deutschland_eco e.V.

Eine Vielzahl von Lösungen am Markt

6/18/2010 EuroCloud - Cloud Computing 27


Typische Fragen der Anwender

Hintergrund/Expertise des Anbieters

EuroCloud Deutschland_eco e.V.

» Über welchen IT-Hintergrund verfügt der Anbieter?

• ISV mit um SaaS-Angebot erweiterten Produkt-Portfolio

• Reiner SaaS-Anbieter

• Reseller (z.B. vivio.de, SaaS-Distribution)

» Welche Erfahrung hat der Anbieter mit seiner Lösung ?

in meinem Geschäftsumfeld – gibt es Praxisberichte und

Anwender mit denen ich mich unterhalten kann?

6/18/2010 EuroCloud - Cloud Computing 28


Was ist neu durch SaaS?

EuroCloud Deutschland_eco e.V.

» Die Systeme, auf denen die Datenverarbeitung erfolgt, gehören

nicht dem Anwender

» Der Anbieter ist frei in seiner Gestaltung der Bereitstellung des

Services, sofern es nicht eindeutig vertraglich geregelt ist

» Es existiert keine direkte Weisungsbefugnis bei Problemfällen

und Eskalationen

» Releaseplanung, Updates und Patches müssen für eine größere

Anwendungsgruppe koordiniert werden

» Für die Compliance Betrachtung müssen SaaS-Anbieter und

deren Subunternehmer verbindlich einbezogen werden.

6/18/2010 EuroCloud - Cloud Computing 29


EuroCloud Deutschland_eco e.V.

Grundanforderungen SaaS Gütesiegel

» Aussagefähiges Testat für den Anwender zur

Auswahlentscheidung

» Fokus auf echte SaaS Lösungen (kein ASP)

» Audit in Teilstufen von Einstieg bis Premium

» Aufwand und Kosten müssen auch für Start-Ups

zu bewältigen sein

» Neutrale Vergleichbarkeit innerhalb der Kriterien zwischen

verschiedenen Anbietern

6/18/2010 EuroCloud - Cloud Computing 30


EuroCloud Deutschland_eco e.V.

Themenbereiche im SaaS Gütesiegel

» Anbieterprofil (Freie Selbstangaben)

» Vertrag & Compliance (Nutzunggsvertrag, AGB)

» Sicherheit (Technische- und Datensicherheit)

» Betrieb Infrastruktur (RZ Betrieb)

» Betriebsprozesse (ITIL, ISO)

» Anwendung (Standards, Releasestrategie, API,

Lokalisierung)

» Implementierung (Demo, Implementierung, Schulung)

Es erfolgt keine funktionale Bewertung der Anwendung,

da dies wegen die Vielfältigkeit der möglichen Anforderungen

keine objektive Bewertung zulässt.

6/18/2010 EuroCloud - Cloud Computing 31


Fragen zur Standardisierung

EuroCloud Deutschland_eco e.V.

» Handelt es sich bei der Anwendung um eine wirkliche SaaS-Anwendung?

(Mandantenfähig, Zugriff über Internet)

» Welche Einrichte-Prozesse sind notwendig?

» Wie lange dauert es von der Bestellung bis zum Einsatz der Anwendung?

» Wie weit verpflichte ich mich dem Anbieter – sobald ich meine

Betriebsabläufe auf die SaaS Anwendung verlagert habe ?

(„vendor lock in“)

» Je nach Einsatzbereich: Verfügt die Lösung über Standard-

Schnittstellen? (z.B. XML-Export bei E-Commerce, Datev bei FIBU, o.ä.)

» Wie sieht die Exit Strategie aus?

6/18/2010 EuroCloud - Cloud Computing 32


Fragen zur Datenlokation

Örtlichkeit und Vertragsgestaltung im Innenverhältnis

EuroCloud Deutschland_eco e.V.

» Betreibt der Anbieter ein eigenes Rechenzentrum

oder wird das Rechenzentrum von einem Dritten betrieben?

Im zweiten Fall, von wem?

» Wo werden die Daten örtlich gehalten und ist die Einhaltung

der rechtlichen Vorgaben auch mit Drittanbietern geregelt?

6/18/2010 EuroCloud - Cloud Computing 33


Fragen zur Betriebssicherheit

EuroCloud Deutschland_eco e.V.

» Welche Service Level sind garantiert?

• Gibt es einen durchgängigen Support?

• Welche Art von Support wird geboten?

(Telefon-Hotline, Online-Support, direkter Ansprechpartner)

» Wie wird die Verfügbarkeit gewährleistet?

• Wie sehen die Notfallpläne bei einem Ausfall aus?

• Bei drittem RZ-Betreiber, welcher Einfluss ist bei Ausfall

überhaupt möglich?

6/18/2010 EuroCloud - Cloud Computing 34


Fragen zur Compliance

Compliance

EuroCloud Deutschland_eco e.V.

» Wie werde ich vom Anbieter bei der Einhaltung von Compliance

Anforderungen unterstützt?

• Ansprechpartner

• Absicherung bei Einsatz von Drittanbietern

• Interne Auditprozesse und Zertifizierungen

• Datenschutzbeauftragter

6/18/2010 EuroCloud - Cloud Computing 35


Grundlagen des Auditprozesses

EuroCloud Deutschland_eco e.V.

» Unterschiedliche Audit Stufen:

• Basis: Prüfung der Elementarkriterien

• Standard: zusätzliche detaillierte Vertragsanalyse

• Premium: zusätzlicher Nachweis der internen

Maßnahmen zum Betrieb und

Datenschutz

» EuroCloud erarbeitet einen Self Assessment

Fragebogen und stellt Auditoren für Vertragsrecht,

Datensicherheit und technischen Betrieb

6/18/2010 05/24/10 EuroCloud - Cloud Computing 36


Nächste Schritte

» EuroCloud Open Workshop SaaS Gütesiegel

• Termin 24. Juni 2010

• Ort: Köln, Vulkangelände

• Anmeldung über www.eurocloud.de → Events

• Nachbearbeitung Kriterien und deren Prüfbarkeit

• Definition der Bewertungsmechanik

• Zuordnung Bewertungsstufen

• Erste Pilotzertifizierungen in Q4/2010

EuroCloud Deutschland_eco e.V.

6/18/2010 EuroCloud SaaS Gütesiegel 37


Weitere Termine

EuroCloud Deutschland_eco e.V.

» EuroCloud Congress 21.6.2010 Luxemburg

• Vorstellung und Diskussion EuroCloud SaaS Gütesiegel in

der Arbeitsgruppe „Security and Audits“ für die Umsetzung

auf europäischer Ebenen

» SaaSKon 2010 16./17. November -Stuttgart

• Vorstellung erster Zertifizierungsergebnisse mit

Pilotpartnern → Lessons learned

6/18/2010 EuroCloud SaaS Gütesiegel 38


Weitere Fragen?

EuroCloud Deutschland_eco e.V.

6/18/2010 EuroCloud - Cloud Computing 39

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine