Die Stadt als Erlebnis- Baukasten! - Bielefeld Marketing Gmbh

bielefeldmarketing

Die Stadt als Erlebnis- Baukasten! - Bielefeld Marketing Gmbh

Geschäftsbericht 2007


Inhalt

2

Editorial 3

Stadtwerbung & Kommunikation 4

City-Management 5

Veranstaltungs-Management 6 + 7

Tourismus 8 + 9

Kongressbüro 10

Wissenschaftsbüro 11

Mixed 12

10 Jahre Bielefeld Marketing GmbH 13

Organe & Partner 14

Zahlen & Daten 15


Meilensteine

10 Jahre Bielefeld Marketing GmbH – 10 Jahre für Bielefeld.

Mit Professionalität, Engagement und Herzblut ist die Bielefeld

Marketing GmbH am 1. Januar 1998 an den Start gegangen.

Allein die Gründung war bereits ein erster Meilenstein für den

beginnenden Bielefelder Stadtmarketing-Prozess. Über (fast)

alle parteipolitischen Grenzen hinweg war das Votum einhellig.

Dieser breite politische Konsens wurde auf den unterschiedlichen

operativen Ebenen in den zurückliegenden Jahren nachhaltig

bestätigt. Denn gerade das Miteinander von Institutionen

und handelnden Personen mit grundsätzlich durchaus unterschiedlichen

Interessen – aber immer im Sinne der Stadt

hat sich im Laufe der Zeit weiter manifestiert.

So ist die enge Vernetzung mit allen am Bielefelder Stadtmarketing-Prozess

Beteiligten heute genauso selbstverständlich

wie das kooperative Miteinander in Arbeitskreisen und Projektgruppen.

Beispielhaft sei hier die enge Zusammenarbeit mit

dem Verein Bielefelder Konsens: Pro Bielefeld e. V., mit Bielefeld

2000plus sowie der Kongress-Initiative „Bielefeld Convention“

genannt. Ob Hochschulen, Kultureinrichtungen, Unternehmen

oder Sportlobbyisten – immer öfter ziehen alle am gleichen

Strang. Und natürlich fest mit im Boot:

der Verkehrsverein Bielefeld e. V.

Nur in dieser Gemeinschaft konnte und kann Bielefeld

Marke ting etwas bewegen, was sonst vielleicht so nicht

passiert wäre:

• „Ab in die Mitte! Die City-Offensive NRW“ – die Erfolgsstory

der Bielefelder Wettbewerbsbeiträge begann im Jahr 2001 –

mit sieben Teilnahmen in Folge ist unsere Stadt die erfolg-

reichste im landesweiten Wettbewerb

• Nachtansichten – ohne die Nacht der Bielefelder Museen,

Kirchen und Galerien – durch Bielefeld Marketing im

Jahr 2002 initiiert und realisiert – würde eine große Lücke

im Jahreskalender der Stadt entstehen

• Vorreiter für die Städte in NRW: Erstmals öffneten die inner-

städtischen Einzelhändler im Jahr 2005 ihre Geschäfte bis

24.00 Uhr ! Möglich gemacht wurde das „Mitternachts-

Shopping“ erst durch eine Initiative der Bielefeld Marketing

Editorial

• Einfach genial: Mit der bundesweit beachteten Kampagne

„Hochschulstadt Bielefeld – Wissen schafft Einblicke“

brachte Bielefeld Marketing GmbH erstmals 2003 den

Standortfaktor „Bildung und Wissenschaft“ ins Gespräch

• zum 750-jährigen Jubiläum der Sparrenburg im Jahr 2000

wird Bielefelds touristisches Wahrzeichen attraktiv in

Szene gesetzt – mal informativ, mal unterhaltsam, mal

spektakulär. Heute ist die Burg Mittelpunkt des hoffnungs-

vollen Zukunftsszenarios „StadtParkLandschaft“

• der Kooperationsvertrag zwischen Bielefeld Marketing,

Stadthallenbetriebsgesellschaft und Bielefelder Beteili-

gungs- und Vermögensverwaltungsgesellschaft – seit 2003

ist die Stadthalle erfolgreicher denn je, die letzten drei

Jahre waren wirtschaftlich die besten seit ihrer Eröffnung

im Jahre 1990

Im Rückblick bleibt festzustellen, dass sich viele Initiativen

der Bielefeld Marketing GmbH erfolgreich entwickelt haben

und nachhaltig das Profi l der Großstadt Bielefeld prägen. Und

dies sind nur einige Beispiele für Aktionen, Projekte und Ereignisse,

die in der Stadt und darüber hinaus für große Auf merksamkeit

gesorgt haben. Mehr dazu lesen Sie auf Seite 13.

Die übrigen Seiten dieses Geschäftsberichtes sollen dem

Leser einen Eindruck der Arbeit von Bielefeld Marketing GmbH

und Verkehrsverein Bielefeld e. V. im Jahr 2007 vermitteln.

Unsere Herausforderung auch für die Zukunft aber bleibt: Die

Positionierung Bielefelds als dynamische, urbane Metropole

in einer attraktiven Region!

Für das gesamte Team von Bielefeld Marketing und

Verkehrsverein

Hans-Rudolf Holtkamp

Geschäftsführer

3


Stadtwerbung & Kommunikation

Printmedien Bielefeld bewegt

Nach wie vor spielen im Rahmen der klassischen

Stadtwerbung die Printmedien eine

große Rolle. Auf die gedruckte Publikation in

der Hand möchte der Bielefeld-Interessierte

– trotz der neuen Medien – nicht verzichten.

Im Gegenteil: Insbesondere über ein Tool auf

der Bielefelder Homepage www.bielefeld.de

werden diese gezielt aus dem In- und Ausland

angefordert. Alle gängigen stadtwerbenden

Flyer, Prospekte und Kataloge werden daher

mindestens einmal jährlich überarbeitet.

Public Relations

Das Verfassen und Verbreiten von Pressemitteilungen,

die Organisation von Pressekonferenzen

sowie die Beantwortung von Presseanfragen

gehört zum täglichen Geschäft. Genauso

wie die Herausgabe eines eigenen „Newsletters“,

dem Blickpunkt Bielefeld, der über

die Arbeit von Bielefeld Marketing, Verkehrsverein

und Stadthallenbetriebsgesellschaft informieren

soll.

Abwechslung in den PR-Alltag bringen Sonderaktionen

wie beispielsweise der Besuch

der NRW-Touristiker am 19. Juni im Teutoburger

Wald oder die Unterstützung des WDR-

Wandertages am 5. Juli. Beides eine gute Gelegenheit,

Bielefeld und die Region von ihrer

schönsten Seite vorzustellen.

4

Zum 1. April hat die Bielefeld Marketing die

Herausgabe des bundesweiten Medienservices

Bielefeld bewegt“ vom Verein Bielefelder

Konsens: Pro Bielefeld e. V. übernommen.

Bis Ende des Jahres 2007 wurden – seit Beginn

des Projektes im März 2004 – insgesamt 135

Berichte aus und über Bielefeld produziert und

über verschiedene Kommunikationswege in

den deutschen Blätterwald transportiert. Dank

der Unterstützung von Sponso ren kann die Erfolgsgeschichte

von Bielefeld bewegt zunächst

bis zum Jahr 2009 fortgeschrieben werden.

Neue Medien

Bis zu 60.000 Klicks pro Tag auf der www.

bielefeld.de: Der Siegeszug des Internets hält

immer noch an. Gemeinsam mit dem Presseamt

der Stadt Bielefeld verantwortet die Bielefeld

Marketing die Inhalte der offi ziellen Bielefelder

Homepage, die in 2007 auch hinsichtlich

Service und Optik überarbeitet wurde. Darüber

hinaus werden zahlreiche weitere Internet-Adressen

vom Büro am Willy-Brandt-Platz

verwaltet und redaktionell betreut, hierzu zählen

u. a. auch die speziellen veranstaltungsbezogenen

Domains.

Marketing-Mix

Je nach vorhandenem Budget werden die Maßnahmen

der Bielefeld Marketing beworben.

Schließlich nützt es wenig, eine gute Veranstaltung

zu organisieren, aber keiner weiß davon.

Und so wurden 2007 über 180 Anzeigenschaltungen

in verschiedenen regionalen und überregionalen

Medien realisiert, Spots für Multi-

mediawände gebucht, Radio-Spots in den

NRW-Radios produziert und geschaltet, Plakate

in Stadt und Region verteilt, Ankündigungsfl

yer und Programmhefte hergestellt. Mit Erfolg

– über Besuchermangel kann nun wirklich

nicht geklagt werden.

Monopoly

Die Bielefelderinnen und Bielefelder selbst haben

abgestimmt und so das Bielefelder Wahrzeichen

auf die Deutschland-Edition des wohl

bekanntesten Gesellschaftsspieles gewählt.

Für die Schlossallee hat es nicht ganz gereicht,

aber es ist schön, überhaupt bei der Auswahl

von 22 Städten dabei zu sein. Für eine Million

Euro ist Bielefeld nun zu kaufen. Münster

kostet 200.000 Euro mehr, aber das liegt bestimmt

nur am Dom!


Wem gehört die Stadt?

Miteinander oder Gegeneinander? Skateboard und Gehhilfe standen beispielhaft auf dem Plakat

zur Veranstaltungsreihe „Generation BI: Wem gehört die Stadt?“ für die Generationenproblematik

der Innenstädte. Vom 13. bis 28. Oktober hat die Bielefeld Marketing im Rahmen verschiedener

Projekte mit Alt und Jung diskutiert und mal auf spielerische, mal auf nachdenkliche Weise aktuelle

Themen der Stadtentwicklung aufgegriffen. „Generation BI: Wem gehört die Stadt?“ wurde im

Rahmen des landesweiten Wettbewerbs „Ab in die Mitte! Die City-Offensive NRW“ realisiert. Mit

der siebten Teilnahme in Folge war Bielefeld damit so erfolgreich wie keine andere Stadt in Nordrhein-Westfalen.

Mitternachts- und Sonntags-Shopping

Einkaufen bis 24.00 Uhr oder auch am Sonntag war 2007 in der Bielefelder

City insgesamt viermal möglich. Jede Veranstaltung für sich war

ein großer Erfolg für Kunden und Händler. Im Auftrage der

Bielefelder Einzelhändler kümmerte sich die Bielefeld

Marketing um die öffent lichkeitswirksame Ver breitung

der Termine und Informationen. Mit Erfolg!

Unter Segeln

Künstlerisch gestaltete Sonnensegel sorgten trotz des

verregneten Sommers 2007 vom 30. Juni bis 12. August

für ungewöhnliche Perspektiven in der Bielefelder City.

Wie bestellt, hatte der Wettergott jedoch am 14. Juli ein

Erbarmen mit den Organisatoren – der Kaufmannschaft

Alt stadt, Radio Bielefeld, der Werbeagentur Eigenrauch

& Partner sowie der Bielefeld Marketing – und ließ zum

„Abend unter Segeln“ Sommerstimmung aufkommen.

Live-Musik, Cocktails und Lounge-Atmosphäre sorgten

für ihr übriges.

City-Management

BCSD

Die Fachwelt traf sich am 5. und 6. November

in Bielefeld: Aus Anlass ihres 10-jährigen Bestehens

führte die Bundesvereinigung City-

und Stadtmarketing Deutschland e. V. (BCSD)

ihre Herbsttagung in Bielefeld durch. Über 100

Stadtmarketingexperten aus ganz Deutschland

trafen sich in der Stadthalle, um sich auszutauschen,

miteinander zu diskutieren oder

sich über neue Aspekte des Stadtmarketings

durch namhafte Referenten zu informieren.

Motto der zweitägigen Veranstaltung: „Nur

wahre Egoisten kooperieren erfolgreich!“.

Konstruktive

Zusammenarbeit

Die aktive Zusammenarbeit mit vielen Partnern

ist wesentlicher Bestandteil der Arbeit des Geschäftsbereiches

„City-Management“, u. a.

wirkt die Bielefeld Marketing in folgenden Netzwerken

mit:

Bielefeld 2000plus – Lenkungsgruppe sowie

Arbeitskreise Stadtentwicklung und Kultur

Bielefeld 2050 – Stadtentwicklungsszenario

Bielefelder Arbeitskreis Wirtschaft und

Verwaltung

Bielefelder Bürgerstiftung

• Bundesvereinigung für City- und

Stadtmarketing Deutschland (BCSD)

• Förderkreis Handelsforum

• Initiative „Pro Lutter“

• Projekt „Flächenmanagement Bielefeld

• Verein „stadtklar“

• Verein Bielefelder Konsens: Pro Bielefeld e. V.

5


Veranstaltungs-Management

Nachtansichten

Über 150 Einzelveranstaltungen, annähernd

40 Kulturorte, 50.300 Besuche, knapp 7.000

ge löste Tickets: Das sind die beeindruckenden

Zahlen der 6. Bielefelder Nachtansichten. Von

18.00 Uhr bis 2.00 Uhr in der Früh’ öffneten

die beteiligten Museen, Kirchen und Galerien

ihre Türen und Tore und luden zu spannenden

Begegnungen der Bielefelder ART ein.

La Strada

Die neuesten Modelle der Bielefelder Autohäuser

und chromblitzende Oldtimer strahlten vom

4. bis 6. Mai mit der Sonne in der Bielefel der

Innenstadt um die Wette. Gemeinsam mit der

Agentur Eigenrauch & Partner organisierte die

Bielefeld Marketing „La Strada“, das größte

Open-air-Autohaus der Region.

Leineweber-Markt

Sechs Bühnen, acht Veranstaltungsorte, drei

Tage volles Programm: Das größte Stadtfest

OstWest falenLippes wurde vom 18. bis 20.

Mai seinem guten Ruf mehr als gerecht. Rund

300.000 Besucher genossen Musik zwischen

Rock und Swing, Kleinkunst und Comedy, einen

schwebenden Kron leuchter, Biergarten

und nostalgisches Flair. Ein neues Konzept mit

großem Erfolg.

6

Augenschmaus

Eine große Party für 15.000 Menschen und ein Fest für Augen und Ohren war die „Geburtstagsfeier“

vom Bielefelder Effekt-Spezialisten „Flash Art“ am 8. Juni. In den Ravensberger Park hatte die

Bielefeld Marketing als Ver anstalter geladen, um mit möglichst vielen Bielefelde rin nen und Bielefeldern

eine spektakuläre Multimedia-Show aus Feuer, Wasser, Laser und Licht zu erleben.

Sparrenburgfest

Die Bielefelder „Kult-Veranstaltung“ rund um

das Wahrzeichen litt vom 27. bis 29. Juli unter

den sommerlichen Wetterkapriolen des Jahres

2007. Ein verregneter Sonntag sorgte in den absoluten

Zahlen letztlich für einen leichten Besucherrückgang.

Dennoch genossen fast 40.000

kleine und große Besucher „Mittelalter pur“ im

Zeichen der Burg.

2. Sparkassen

Seifenkisten-Derby

Nach der Premiere in 2006 gingen am 25. und

26. August zum zweiten Mal fl otte Flitzer auf vier

Rädern im Bielefelder Johannistal an den Start.

Über 8.000 Zuschauer waren von den Spaß-Läufen

am Veranstaltungs-Samstag und den eher

sportlichen Qualifi kationsrennen zur Deutschen

Meisterschaft am Sonntag begeistert.


Weihnachtsmarkt

Veranstaltungs-Management

Stadtwerke run & roll day

Am 9. September gehörte die Bielefelder Stadtautobahn, der 8 km lange OstWestfalenDamm, wieder den

Walkern, Läufern und Skatern. Und natürlich den über 40.000 begeisterten Zuschauern der sportlichen

Wettkämpfe. Neu im Programm: Der Westdeutsche Speedskating-Cup, der allein knapp 100 Skater aus

ganz NRW und darüber hinaus nach Bielefeld lockte. Auch die anderen Läufe konnten Rekordbeteiligung

melden. Insgesamt waren über 6.000 Aktive, 700 mehr als 2006, beim vierten Stadtwerke run & roll day

dabei!

Weinmarkt

Gesellig und stimmungsvoll: Der Bielefelder

Wein markt ist aus dem Bielefelder Veranstaltungskalender

nicht mehr wegzudenken. Vom

4. bis 9. September verwandelten Winzer aus

den deutschen Anbaugebieten, Weinfachhändler

und Gastronomen die Bielefelder Altstadt

zwischen Altem Markt und Altstädter Kirchplatz

in ein großes Weindorf.

Eine Stunde länger und mit neuem Jahnplatz-Konzept: Veranstaltungen müssen sich entwickeln

und verändern. Das gilt auch für das wohl traditionsreichste Fest in der Veranstaltungspalette der

Bielefeld Marketing. Erstmals konnten so die Besucher an den Wochenenden des Weihnachtsmarktes

(26. No vember bis 23. Dezember sowie 27. bis 30. Dezember) bis 22.00 Uhr die besondere

Atmosphäre des Marktes genießen – und dabei auch einen Blick auf den neu gestalteten Jahnplatz

werfen. Moderne, rote Verkaufshütten – anstatt schwarz-weißes Fachwerk – luden erstmals

unter einer eindrucksvollen Lichterpyramide zum Verweilen ein.

... noch mehr

Veranstaltungen

Ob mit Rat und Tat oder kleiner Finanzspritze:

Bei einer Vielzahl weiterer Veranstaltungen

haben Bielefeld Marketing und Verkehrsverein

ihre Hände im Spiel. Leider können nicht alle

hier detailliert vorgestellt werden. Das trifft

beispielsweise auch zu auf:

Bielefelder Sternstunden

• Kulturextra-Programm des Kulturamtes

• Honky Tonk-Kneipenfestival

• Carnival der Kulturen

• „Nachtreise“ der freien Bielefelder

Theaterszene

• vom Ubbser Schaufenster über die Sieker

Tage bis zu den Brackweder Glückstalertagen

– verschiedene Stadtteilfeste in den

Stadtbezirken

7


Tourismus

Tourist-Information

Sechs Tage die Woche ist das Serviceteam der

Tourist-Information im Neuen Rathaus erreichbar.

Ob persönlich am Counter, per Telefon

oder Email – die Damen und der eine Herr sind

erste Ansprechpartner in allen Fragen rund

um Bielefeld. Vom Ticketverkauf über die Hotelzimmer-Vermittlung

bis zum Bielefeld-Souvenir.

Montags bis freitags durchgehend von

9.30 bis 18.00 Uhr

und samstags von

9.30 bis 16.00 Uhr

hat das Ladenlokal

am Niederwall geöffnet.

Touristische Angebote

Die Tendenz ist eindeutig: Seit 2002 sind die Teilnehmerzahlen

bei den von der Bielefeld Marketing

angebotenen Stadtführungen um 68 % gestiegen.

Ein Grund liegt sicherlich im konti nuierlich

ausgebauten Angebot an themati schen

Stadtführungen. Ob zu Fuß, im Bus, in der Straßenbahn

oder auf dem Fahrrad –

nichts ist unmöglich. Der

Besucher kann auswählen

zwischen 40 unterschiedliche

Führungen. Insgesamt

zwölf freiberufl ich tätige

Stadt füh rerinnen und Stadtführer

umfasst das Gästeführer-Team

der Bielefeld Marketing.

8

Tourismusforum Bielefeld

Die Stadt als Erlebnis-Baukasten!“. Wie sehen

die Megatrends von morgen aus, gibt es einen

Städtetourismus zwischen Event-Hype und

neuer Urbanität, und wie kann sich eine Stadt

auf diesen Markt einstellen? Das 5. Tourismusforum

Bielefeld am 28. März in der Bielefelder

Stadthalle war der Rahmen für eine intensive

Diskussion zwischen renommierten Experten

aus Zukunftsforschung, Freizeitwissenschaft

und Tourismus sowie rund 140 Gästen.

Erlebnis-

Baukasten!

Modell-Stadt

Bielefeld

Die Stadt

als

Das Projekt „Städtetourismus und demographischer

Wandel“, das vom Land NRW mit insgesamt

99.000 Euro gefördert wird, ist 2007

in das dritte Jahr gegangen. Neben verschiedenen

Experten-Workshops, der Realisierung

des Tourismusforums und der Studie zum Wirtschaftsfaktor

Tourismus (s. re.) hat insbesondere

die zweite „ExtraTour“ bei der Bielefelder

Bevölkerung großen Anklang gefunden. Im

Rahmen von 25 unterschiedlichen Führungen

haben am 7. Oktober rund 500 „Lokalpatrioten“

ihre Stadt aus einem anderen Blickwinkel

kennen lernen dürfen.


Studie zum

Wirtschaftsfaktor

Der Tourismus ist in Bielefeld ein weitaus stärkerer

Wirtschaftsfaktor als bislang angenommen:

Im Juni 2007 lag erstmals überhaupt eine

umfangreiche Studie zum Tourismus in Bielefeld

vor. Im Auftrage der Bielefeld Marketing

hat die dwif-Consulting GmbH, das Deutsche

Sparrenburg

Seit dem 1. April ist Ditta Sokolowsky für alle

Besucher des Bielefelder Wahrzeichens erste

Ansprechpartnerin. Die neue Mitarbeiterin der

Bielefeld Marketing GmbH hat die Nachfolge

von Julia Kirchner angetreten, die nach 21 Jahren

als „Burgwartin“ in den wohlverdienten

Ruhestand getreten ist. Unterstützt wird Ditta

Sokolowsky vom Bielefelder Gästeführer-

Team, da das touristische Potenzial der Burg

künftig mehr als bisher genutzt werden soll.

Wirtschaftswissenschaftliche Institut für Fremdenverkehr

an der Universität München, die

touristischen Umsätze durch Tages- und Übernachtungsgäste

analysiert. Die Ergebnisse im

Überblick:

• 21,91 Mio. touristische Aufenthaltstage

• 60.000 Touristen in Bielefeld pro Tag

• 28,60 € durchschnittliche Tagesausgaben

pro Gast

• 627,17 Mio. € touristischer Bruttoumsatz

• 289,91 Mio. € Löhne, Gehälter und Gewinne

aus dem Tourismus

• 822,00 € Einkommen pro Jahr und

Einwohner aus dem Tourismus

• 14.000 Menschen könnten ihren Lebensunterhalt

vom Tourismus bestreiten

• 4,3 % touristischer Anteil am gesamten

Primäreinkommen

• 13,9 Mio. € touristischer Beitrag zum

städtischen Steueraufkommen.

Städtetouristische

Bilanz

Die Übernachtungszahlen für Bielefeld sind im

Jahr 2007 konstant geblieben, sowohl bei den

absoluten Zahlen der Gästeübernachtungen

als auch bei der Zahl der -ankünfte meldete

das Landesamt für Datenverarbeitung und

Statistik NRW geringe Zuwächse. Die Zahl der

Über nach tungen stieg um 0,2 % auf 499.737,

die der Gästeankünfte um 0,1 % auf 281.010.

Mit 45.510 und einem Plus von 3,4 % gegenüber

dem Vorjahr liegt Bielefeld bei den Gästen

aus dem Ausland über dem Landesdurchschnitt.

Den Zahlen des Landesamtes lagen

die Daten von insgesamt 57 Bielefelder Beherbergungsbetrieben

mit insgesamt 3.702 Betten

vor.

Nachwuchs

Tourismus

Rund 80 Nachwuchskräfte des Bielefelder Hotel-

und Gaststättengewerbes sind am 18. Dezember

einer Einladung der Bielefeld Marketing

gefolgt und haben sich im Rahmen eines

halbtägigen Workshops u. a. intensiv mit der

Arbeit und Strukturen von Marketinggesellschaft

und Verkehrsverein auseinandersetzt.

Eine Stadtrundfahrt, eine Führung durch die

Stadthalle sowie Berichte aus der Praxis von

erfolgreichen Gastronomen rundeten das Programm

ab.

StadtParkLandschaft

Ein gemeinsamer Wettbewerbsbeitrag zum

„Ziel2-Wettbewerb der Innovationen“ ist das

Ergebnis eines langen Prozesses, an dem neben

vielen weiteren Partnern insbesondere

auch das Umweltamt der Stadt und die Bielefeld

Marketing mitgewirkt haben. „StadtPark-

Landschaft – Erlebniswelten an den Her manns -

höhen“ hat zum Ziel, eine erlebnisorientierte

Inszenierung des Gebietes zwischen der Bie lefelder

Sparrenburg und dem Heimat-Tierpark

Olderdissen zu schaffen. Mit einer Entscheidung

über den Antrag wird im Frühsommer

2008 gerechnet.

9


Kongressbüro

Dienstleister

Kongressbüro

Von der Klärung der Standortfrage bis zur Organisation

des Rahmenprogramms: Das Kongressbüro

der Bielefeld Marketing ist oftmals

der erste Ansprechpartner, wenn es um’s Tagen

in der Teutometropole geht. Eine Vielzahl

von Tagungen und Kongressen von 10 bis 1.000

Teil nehmern hat das Büro im Jahr 2007 mit Rat

und Tat unterstützt. Darunter auch:

• 15. bpt-Intensivfortbildung Kleintierpraxis

22. – 25.02.2007

• Deutscher Fußkongress 2007, 13. Jahrestagung

der Deutschen Assoziation für Fuß

und Sprunggelenk e. V. vom 09. – 10.03.2007

• fi b-Kongress 2007, Verband Deutscher

Ingenieure, 21. – 23.09.2007

Full Service

Tagungsorganisation von A – Z ist der sogenannte

„Full-Service“ des Kongressbüros. Und so

liefen beim zweitägigen Kongress „Kooperative

Stadtentwicklung“ der BGW in Zusammen arbeit

mit der Stadt Bielefeld und der Woh nungswirtschaft

OWL am 21./22.11.2007 erneut alle Fäden

über das Büro am Willy-Brandt-Platz. Auch

die City- und Stadtmarketing-Exper ten des

BCSD verließen sich natürlich voll auf ihre Kollegen

aus Bielefeld (siehe unter City-Management

S. 5).

Kongressmessen

Die viermal jährlich stattfi ndende Seminar-

und Tagungsbörse ist die Leitmesse der deutschen

Veranstaltungsbranche. Die Veranstaltungen

in Hamburg (2. Februar) und Düsseldorf

(31. August) waren für „Bielefeld Convention“

die optimalen Adressen für eine eigene

Präsentation. In Kooperation mit der Stadthalle

Bielefeld war die Bielefeld Marketing darüber

hinaus noch mit einem Stand auf der internationalen

Fachmesse IMEX (The Worldwide

Exhibition for incentive travel, meeting &

events) vom 17. bis 19. April vertreten.

10

Gefragtes Know how

Das Bielefelder Kongressbüro hat auch in Sachen perfekter Veranstaltungsorganisation von Großveranstaltungen

einen guten Ruf. Und so buchen zunehmend Bielefelder Firmen und Institutionen

das „Rundum-Sorglos-Paket“ der Bielefeld Marketing. So war das Kongressbüro u. a. beim Familienfest

des Unternehmens Böllhoff aktiv und hat in bewährter Form den Ball der Wirtschaft des Industrie-

und Handelsclubs OWL organisiert. Darüber hinaus zeichnete das Team Verantwortung für

die logistische Infrastruktur der mit über 70.000 Gästen besuchten Informationsveranstaltung „Ein

Tag mit uns“ der Polizei NRW in Bielefeld am 12. Mai.

Bielefeld-Convention

Best Western Hotel Oldentruper Hof, Mercure Hotel Bielefeld am Niederwall, Mercure Hotel Bielefeld

City, Mövenpick Hotel Bielefeld, Park Inn Bielefeld, Ringlokschuppen, Ravensberger Park,

Stadthalle und Bielefeld Marketing: Das waren 2007 die Partner der Kongress-Initiative „Bielefeld

Convention“.

Jährlicher Höhepunkt auf der Agenda von Bielefeld Convention: die Einladung zum sogenannten

FAM-Trip. Am 19. und 20. Oktober hatten daher 40 Kongress- und Evententscheider aus der gesamten

Republik die Möglichkeit, sich selbst vor Ort ein Bild vom Bielefelder Leistungsspektrum

zu machen.


Standortfaktor

Wissenschaft

Bielefelds Hochschulen sind ein unverzichtbarer

und unschätzbarer Standortvorteil. Dabei

prägen rund 30.000 Studierende und 1.500 Lehrende

das Stadtbild und verbessern das geis tige

und kulturelle Klima der Stadtgesellschaft.

Aber nicht nur das: Zunehmend fördern die

wissenschaftlichen Einrichtungen am Standort

Bielefeld Prestige und Image, erschließen das

Bildungspotenzial, ermöglichen den Transfer

von Wissen und Know-how und erweitern das

Angebot an hochqualifi zierten Arbeitskräften.

Bildung und Wissenschaft haben sich längst

von einem sogenannten weichen zu einem

harten Standortfaktor entwickelt.

GENIALE 2008

Wissenschaftsbüro

Bielefeld

Der Rat der Stadt Bielefeld hat die Bedeutung

Bielefelds als Hochschulstandort erkannt und

bereits im Mai 2007 die Einrichtung eines Wissenschaftsbüros

befürwortet. Im August folgte

dann das eindeutige Votum der Hochschulen

und am 18. Oktober letztlich der endgültige Beschluss

des Rates, bei der Bielefeld Marketing

ein Wissenschaftsbüro als neues Geschäftsfeld

einzurichten.

Das Wissenschaftsbüro Bielefeld ist zunächst

für die Dauer von drei Jahren projektiert und

wird von der Stadt Bielefeld über die Bielefelder

Beteiligungs- und Vermögensverwaltungsgesellschaft

(BBVG) mit einem Zuschuss

von jährlich 120.000 Euro gefördert. Das Wissenschaftsbüro

hat seine Arbeit zum 1. Januar

2008 aufgenommen.

Geplant vom 3. bis 11. Oktober 2008, warf die GENIALE schon weit im Jahr 2007 ihre Schatten voraus.

„Macht Euch schlau!“ – mit dieser Aufforderung möchte die Bielefeld Marketing in Kooperation

mit allen Bielefelder Hochschulen in den Herbstferien 2008 Kinder, Jugendliche und Erwachsene

einladen, die Welt der Wissenschaft zu erleben. Deutschlandweit einzigartig beim ersten Bielefelder

Science-Festival ist der touristische Ansatz: Das Thema Wissenschaft richtet sich im Rahmen

des Festivals an bildungsinteressierte Familien aus ganz NRW mit dem Ziel, diese von einem ein-

oder auch mehrtägi gen

Besuch zu überzeugen.

Interaktive Angebote

und Erlebnisfüh rungen

in Innenstadt, Kultur einrichtungen

und Hochschulen,

eine „Lange

Nacht der Wissenschaft“,

ein Roboter tag und das

spektakuläre Finale mit

Flash Art garantieren neben

zahlreichen weiteren

Programmpunkten

Ferien erlebnisse der besonderen

Art.

Wissenschaftsbüro

Science City

Mit der „Magdeburger Erklärung“ haben sich

bereits im November 2006 Universität Bielefeld

und Bielefeld Marketing stellvertretend

für die Stadt zur sogenannten „Science City“

erklärt. Im Verbund mit anderen Hochschulstädten

soll Wissenschaft künftig als zentrales

Element von Stadtimage und Stadtentwicklung

gefördert werden.

Die Profi lierung Bielefelds als Wissenschafts-

und Innovationsstandort wurde durch die Mitgliedschaft

der Bielefeld Marketing in der „European

Science Events Association“ EUSCEA

konsequent weiter verfolgt. Die Vereinigung

von insgesamt 70 europäischen Hochschulstädten

aus 32 Ländern mit Sitz in Wien hat

sich zum Ziel gesetzt, nach dem Motto „bring

science to the people“ Forschung und Öffentlichkeit

zu verbinden und neue Wege in der

Wissenschafts-Inszenierung zu entwickeln.

11


Mixed

Jahresversammlung

Europas Hauptstadt der Diakonie – so wird Bielefeld auch gerne genannt. Kein Wunder, haben

zwei der größten diakonischen Einrichtungen (von Bodelschwinghsche Anstalten Bethel und

Johan neswerk) ihren Sitz

in Bielefeld. Den Weg zum

Betheler Assapheum fanden

rund 300 Mitglie der,

Freunde und Förde rer des

Verkehrsvereins aus Anlass

der jährli chen Jahresversammlung

am 16. April.

Neben den üblichen Regularien

und der Vorstellung

des Geschäftsberichtes

durch Verkehrsdirektor

Hans-Rudolf Holtkamp gab

Pastor Friedrich Schophaus

einen kurzweiligen Einblick

vor und hinter die Kulissen

Bethels.

Kinderhaus

Symbolischer Spatenstich im September 2005, die Bagger rückten am 17. November 2006 an,

Richt fest wurde am 28. April 2007 gefeiert, und offi ziell wurde das Kinderhaus „Haus des Verkehrsvereins“

am 23. September dem Bielefelder Bauernhaus-Museum übergeben. Mit einem großen

Familienfest zur Eröffnung wurde das Geschenk des Verkehrsvereins aus Anlass des 25-jährigen

Jubiläums eingeweiht. Und so viele kleine und große Menschen an einem Tag hatte das Bauernhaus-Museum

noch nie zuvor gesehen: Gut und gerne 10.000 Menschen bevölkerten bei strahlendemSonnenschein

das Gelände

an der

Bielefelder

Ochsen heide.

12

Leineweber-Medaille

Im Rahmen einer Feierstunde in der Alten Wassermühle

zu Bentrup wurde Hermann Rieger

am 13. September mit der Leineweber-Medaille

des Verkehrsvereins geehrt. In seiner Laudatio

verwies Verkehrsvereins-Vorsitzender Prof.

Dr. Bernhard von Schubert insbesondere auf

die Verdienste Riegers im Rahmen seiner ehrenamtlichen

Arbeit für den Teutoburger-Wald-

Verein. Hermann Rieger ist seit 1985 der elfte

Empfänger der Auszeichnung des Verkehrsvereins,

die in unregelmäßigen Abständen an Personen

oder Institutionen verliehen wird, die

sich durch beispielhaftes Engagement um die

Förderung des Ansehens der Stadt Bielefeld

verdient gemacht haben.

Bielefelder Capyttel

Die Literatur stand beim traditionellen Bielefelder

Capyttel des Verkehrsvereins im Mittelpunkt.

Gastreferent am Vorabend des Himmelfahrtstages

war am 16. Mai Dr. Horst Annecke.

Rund 90 geladene Gäste verfolgten den interessanten

und amüsanten Worten des Vorsitzen

den der Literarischen Gesellschaft Ostwestfalen-Lippe/Literaturhaus

Bielefeld e. V. und

spendeten über 1.300 Euro zum Ankauf belletristischer

Literatur für die Stadtbibliothek.


Angeklickt

Aus dem täglichen Leben heute nicht mehr

wegzudenken, hat das Internet erst Mitte der

90er Jahre seinen Höhenfl ug begonnen. Die

www.bielefeld.de wurde 1996 ins Netz gestellt.

Knapp 20.000 Klicks gibt es dann 2001 täglich

auf der offi ziellen Homepage Bielefelds (im

Jahr 2007 sind es gut 60.000!). Grund genug,

die interessanten Seiten für ausländische Gäste

auch englischsprachig anzubieten.

Aufregung

Ein Transparent am Bielefelder Hauptbahnhof

sorgte 2003 für Aufregung bei der Deutschen

Bahn. Der Verein Bielefelder Konsens: Pro Bielefeld

e. V. und mit ihm die Bielefeld Marketing

GmbH beschwerten sich durchaus plakativ über

den Zustand des Bielefelder Hauptbahnhofes.

Mit Erfolg, wenn auch mit der einen oder anderen

Verzögerung.

Lieblingsort

Nicht immer sorgen Rankings für Hochstimmung

in Bielefeld. Ausnahmen bestätigen die

Regel. Noch vor Schloss Neuschwanstein landet

die Sparrenburg bei einem ZDF-Ranking

auf Platz 17 der Lieblingsorte der Deutschen.

2006 hatte die Bielefeld Marketing die Bielefelder

Bürgerinnen und Bürger offensiv zur

Wahl aufgerufen. Für Bielefeld Marketing und

Verkehrsverein aber ist klar: Die Sparrenburg

ist eigentlich die Nr. 1!

10 Jahre Bielefeld Marketing GmbH

Veranstaltungs-Highlights

La Strada, Stadtwerke run & roll day, Seifenkisten-Derby, Mitternachts-Shopping und Nachtansichten

– Begegnungen der Bielefelder ART: Verschiedene neue Bielefelder Veranstaltungsformate

sind aus dem Jahreskalender heute nicht mehr wegzudenken. Einmalig aber daher unvergesslich:

80.000 Menschen feiern friedlich und ausgelassen vor der Kunsthalle in das neue Jahrtausend

und lassen sich von einer pyrotechnischen Inszenierung begeistern. Und als der Sport noch im

Vor dergrund stand, war Bielefeld gleich zwei mal Etappenstandort der Deutschland-Tour der Radprofi

s (1999 und 2006). Sportliche Spontanität bewies die Bielefeld Marketing auch in enger Kooperation

mit weiteren Partnern im Sommer 2006: Drei große Fußballfeste auf dem Jahnplatz sorgten

– wenn auch in letzter Minute – auch in Bielefeld für ein Sommermärchen zur Weltmeisterschaft

im eigenen Land.

Perfekt in Szene gesetzt

Dubai, Barcelona, Bielefeld – in die Phalanx dieser Städte hat sich

Bielefeld gerne eingereiht. Hinter den genannten Weltmetropolen

(beide Platz 1) wurde das Video „Stadt-Portrait in Bildern“ bei einem

internationalen Wettbewerb im Rahmen der Internationalen Tourismus-

Börse in Berlin mit dem zweiten Platz ausgezeichnet.

Ausgezeichnet!

Platz zwei beim „Westfalen-Sprung 2004“,

ei nem von der Stiftung Westfalen-Initiative

ausgeschriebenen Wettbewerb für Stadt- und

Regionalmarketing. Platz eins von der cimadirekt,

einer Zeitschrift für Stadtentwicklung

und Marketing, für den besten Geschäftsbericht

einer Stadtmarketinginstitution.

13


Organe & Partner

Bielefeld Marketing GmbH

Gesellschafterversammlung

• Eberhard David (Vorsitzender),

Oberbürgermeister der Stadt Bielefeld

Vertreter der BBVG

• Dorothea Becker,

Vertreterin der BBVG

• Wolfgang Brinkmann,

Vertreter der BBVG

• Hartmut Geil,

Vertreter der BBVG

• Thomas Keitel,

Vertreter des Verbandes für das

Gaststätten- und Hotelgewerbe

Ostwestfalen e. V.

• Markus Lehrmann,

Vertreter der Bielefelder

Kaufmannschaft GmbH

• Hans-Georg Vogt,

Vertreter des Verkehrsvereins

Bielefeld e. V.

Gesellschafter

Verband für das Gaststätten- und

Hotelgewerbe Ostwestfalen e.V.

Bielefelder Kaufmannschaft

GmbH

Verkehrsverein

Bielefeld e.V.

19%

10%

20%

Geschäftsführer

Hans-Rudolf Holtkamp

Mitgliedschaften

• Bundesvereinigung City- und

Stadtmarketing Deutschland e. V. (BCSD)

• Deutscher Tourismusverband e. V.

• European Science Events Association

(EUSCEA)

• German Convention Bureau (GCB)

• Nordrhein-Westfalen Tourismus e. V.

Beteiligungen

• OWL-Marketing GmbH /

Teutoburger Wald Tourismus

Kooperationen

• Konferenz Tourismus beim

Deutschen Städtetag

• Deutsche Zentrale für Tourismus (DZT)

Bielefeld Convention

• Verein Bielefelder Konsens –

Pro Bielefeld e. V.

• NRW-Ticket GmbH

• Filmstiftung NRW GmbH

Bielefelder Bürgerstiftung

sowie viele weitere Partner und Dachorga-

51%

Bielefelder BeteiligungsundVermögensverwaltungsgesellschaft

mbH

(BBVG)

Stammkapital 52.000,00 ¤

nisationen aus Kunst und Kultur, Handel,

Handwerk, Wissenschaft, Politik, Industrie,

Tourismus, Dienstleistungsgewerbe und Verwaltung

auf bundes- und landesweiter, regionaler

oder lokaler Ebene.

Verkehrsverein

Bielefeld e. V.

Vorstand

• Prof. Dr. Bernhard von Schubert

(Vorsitzender), Gesellschafter und Mit-

glied des Beirates der Gundlach-Gruppe

• Eberhard David (stv. Vorsitzender),

Oberbürgermeister der Stadt Bielefeld

• Thomas Kunz (stv. Vorsitzender),

Geschäftsführer der Karstadt AG Bielefeld

• Hans-Günter Lamm (stv. Vorsitzender),

Kreishandwerksmeister

• Hans-Georg Vogt (Schatzmeister), Vor-

standsvorsitzender der Sparkasse Bielefeld

• Andreas Büscher, Vorsitzender des Ver-

bandes für das Gast stätten- und Hotelge-

werbe Ostwestfalen e. V.

• Thomas Keitel, Hauptgeschäftsführer des

Verbandes für das Gaststätten- und Hotel

gewerbe Ostwestfalen e. V.

• August-Wilhelm Kronsbein, Werbegemein-

schaft Jöllenbeck e. V.

• Markus Lehrmann, Hauptgeschäftsführer

des Einzelhandelsverbandes Ostwestfalen-

Lippe e. V.

• Christiane Stute, Vorsitzende der Kauf-

mannschaft Altstadt e. V.

Geschäftsführer

Hans-Rudolf Holtkamp

Mitglieder

Am 31.12.2007 verzeichnete der Verkehrsver ein

Bielefeld e. V. 303 Mitglieder, davon 16 Wer begemeinschaften

mit 1.258 Mitgliedern.

Stand: 31.12.2007

Vielen Dank unseren Sponsoren 2007:

Ab in die Mitte! Die City-Offensive NRW, BÄKO, BBF, BGW, Bielefelder Kaufmannschaft, BITel, BKK Gildemeister Seidensticker, Daimler Chrysler, DBG Verwaltungsgesellschaft

mbH, Deutsches Weininstitut, Gehring-Bunte Getränke Industrie (Christinen Brunnen), Herforder Brauerei, Kaufmannschaft Altstadt, Kulturamt

Bielefeld, Miele, Mineralquellen Wüllner, moBiel, Neue Westfälische Zeitung, Opel Hagemann, Privatbrauerei Ernst Barre, PRODIAC, Radio Bielefeld, Schüco,

Seidensticker, Sparkasse Bielefeld, Stadtwerke Bielefeld, Sternzeit Catering, Sportnavi.de, Straßberger Immobilien, Ströer Deutsche Städte Medien GmbH,

T-Systems, Videograph, WEGE mbH, Werbegemeinschaft City – rund um die Bahnhofstraße, Westfalen-Blatt, ZF Sachs AG


Übernachtungszahlen in Bielefeld 1980 – 2007

1980

1981

1982

1983

1984

1985

1986

1987

1988

1989

1990

1991

1992

1993

Finanzentwicklung der Bielefeld Marketing GmbH

1998

1999

2000

2001

2002

2003

2004

2005

2006

Ankünfte

Veränder.

z. Vorjahr

Umsatzerlöse *1

Übernachtungen

127.339 265.369

Veränder.

z. Vorjahr

130.800 2,7 % 292.419 10,2 %

136.536 4,4 % 302.441 3,4 %

142.981 4,7 % 294.673 -2,6 %

156.443 9,4 % 313.244 6,3 %

160.356 2,5 % 299.076 -4,5 %

157.204 -2,0 % 299.884 0,3 %

169.613 7,9 % 320.275 6,8 %

177.499 4,6 % 336.792 5,2 %

184.298 3,8 % 362.092 7,5 %

188.388 2,2 % 370.539 2,3 %

208.559 10,7 % 415.827 12,2 %

210.100 0,7 % 414.321 -0,4 %

203.647 -3,1 % 388.838 -6,2 %

Gesellschafterzuschuss

WEGE mbH

Sonstige betriebliche

Erträge *2

Gesamterlöse

Beträge in € Beträge in € Beträge in € Beträge in €

595.476 1.076.269 24.127 1.695.872

909.566 1.076.269 30.663 2.016.498

1.083.559 1.076.269 71.035 2.230.863

1.008.362 1.076.269 139.656 2.224.287

1.208.332 1.076.269 144.431 2.429.032

Gesellschafterzuschuss

BBVG

Ankünfte

Veränder.

z. Vorjahr

Übernachtungen

1.693.673 446.300 213.701 2.353.674

2.144.860 369.515 212.461 2.726.836

2.162.396 388.000 227.589 2.777.985

2.497.628 388.000 118.585 3.004.213

Veränder.

z. Vorjahr

212.324 4,3 % 401.421 3,2 %

220.963 4,1 % 410.485 2,3 %

232.245 5,1 % 415.704 1,3 %

233.015 0,3 % 423.989 2,0 %

226.049 -3,0 % 413.772 -2,4 %

249.354 10,4 % 451.184 9,2 %

279.968 12,3 % 504.169 11,7 %

270.644 -3,3 % 511.137 1,4 %

245.461 -9,3 % 460.127 -10,0 %

248.290 1,2 % 453.967 -1,3 %

255.624 2,8 % 476.009 4,6 %

270.942 6,0 % 487.924 2,5 %

280.693 3,6 % 498.598 2,2 %

281.010 0,1 % 499.737 0,2 %

2007 *3

Erläuterungen

2.699.914 405.600 106.000 3.211.514

*1 = In den Umsatzerlösen enthalten ist ab dem Jahr 2003 das Leistungsentgelt der BBVG in Höhe von 630.000 €

*2 = Sonstige betriebliche Erträge der Bielefeld Marketing GmbH sind u. a. Landeszuschüsse für verschiedene Projekte

*3 = vorläufi ges Ergebnis, da bei Redaktionsschluss der Jahresabschluss zum 31.12.2007 noch nicht vorlag

Zahlen & Daten

1994

1995

1996

1997

1998

1999

2000

2001

2002

2003

2004

2005

2006

2007

Personelle Struktur der

Bielefeld Marketing GmbH

Mitarbeiterinnen und

Mitarbeiter in Vollzeit

Mitarbeiterinnen und

Mitarbeiter in Teilzeit

Mitarbeiterinnen in

Elternzeit

16

Auszubildende * 1

* In Kooperation mit der Fachhochschule

Bielefeld bildet die Bielefeld Marketing

GmbH eine Auszubildende für den Beruf

der Veranstaltungskauffrau aus.

5

3

15


Impressum

Herausgeber:

Bielefeld Marketing GmbH

Verkehrsverein Bielefeld e. V.

Willy-Brandt-Platz 2

33602 Bielefeld

Tel. (05 21) 51 61 60

Fax (05 21) 51 61 63

info@bielefeld-marketing.de

www.bielefeld-marketing.de

www.bielefeld.de

Verantwortlich:

Hans-Rudolf Holtkamp

Redaktion:

Britta Klausing

Grafische Realisation:

ardventure, Bielefeld

Fotos:

Alexander Roch

Andreas Frücht

ardventure, Bielefeld

BGW

Bielefeld Marketing GmbH

Geyer – Gestaltung, Werbung & Kommunikation

Hasbro Deutschland

Huib Rutten

Marc Detering

Stadthalle Bielefeld Betriebs-GmbH

Wolfgang Marx

Druck:

Druckerei Tiemann

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine