Geschäftsbericht 2008 - Bielefeld Marketing Gmbh

bielefeldmarketing

Geschäftsbericht 2008 - Bielefeld Marketing Gmbh

Geschäftsbericht 2008

Stadtwerbung & Kommunikation

City-Management

Veranstaltungs-Management

Kongressbüro

Tourismus

Wissenschaftsbüro

www.bielefeld-marketing.de


Inhalt

Inhaltsverzeichnis

Editorial

Die Geschäftsbereiche der Bielefeld Marketing GmbH:

• Stadtwerbung & Kommunikation

• City-Management

• Veranstaltungs-Management

• Tourismus

• Kongressbüro

• Wissenschaftsbüro

Verkehrsverein Bielefeld e. V.

Organe und Partner

Zahlen und Daten

2

3

4 + 5

6 + 7

8 + 9

10 + 11

12 + 13

14 + 15

16 + 17

18

19


Ein GENIALEs Jahr!

„So wie hier in Bielefeld gehört Wissenschaft noch viel häufi

ger in den Mittelpunkt der Gesellschaft, auf die Marktplätze

und in die Zentren unserer Städte“ – als Schirmherr

der GENIALE war der nordrhein-westfälische Innovationsminister

Prof. Dr. Andreas Pinkwart voll des Lobes über das

erste Bielefelder Science-Festival im Oktober 2008.

Schon seit einigen Jahren richten Bielefeld Marketing und

Verkehrsverein mit unterschiedlichen Projekten einen Schwerpunkt

ihrer Aktivitäten auf die Bielefelder Hochschullandschaft.

Bereits 2003 fand die Kampagne „Hochschulstadt

Bielefeld – Wissen schafft Einblicke!“ bundesweit Beachtung

und bewies, dass unsere Stadt mit diesem Pfund im

Wettbewerb der Großstädte durchaus wuchern kann. In

den Jahren 2004 und 2005 wurde das Thema mit dem Projekt

„Campus: City“ erstmals in den Fokus der Stadtgesellschaft

gerückt und folgerichtig unterzeichneten Universität

Bielefeld und Bielefeld Marketing im Jahre 2006 die sogenannte

„Magdeburger Erklärung“, mit der sich Bielefeld

als Science-City bekennt.

Mit der Einrichtung des Wissenschaftsbüros zum 1. Januar

2008 setzte der Rat der Stadt Bielefeld ein weiteres, wichtiges

Zeichen: Neben den bisherigen Geschäftsfeldern Stadtwerbung

und Kommunikation, City- und Veranstaltungsmanagement,

Tourismus und Kongress wurde ein neuer

Aufgabenbereich bei Bielefeld Marketing platziert, der

in beispielhafter Weise die Netzwerkphilosophie widerspiegelt,

die die tägliche Arbeit des gesamten Bielefeld

Marketing-Teams so besonders macht.

Und genau dieses Netzwerk ist und war Voraussetzung für

den herausragenden Erfolg der GENIALE (s. Seiten 14/15).

3

Editorial

Wichtige Basis war dabei die enge organisatorische Verknüpfung

von wissenschaftlicher Exzellenz – vertreten

durch Wissenschaftler aus allen Hochschulen – und jahrelanger

Kompetenz in der Eventplanung. Die eigens dafür

eingerichtete „Lenkungsgruppe“ wird nach diesem ersten

Erfolg auch weiterhin gemeinsame Projekte zur Positionierung

und Vermarktung der Hochschulstadt Bielefeld

entwickeln. Und umsetzen. Spätestens zur GENIALE 2011.

Vielen Dank hierfür!

Ein Dank gilt natürlich auch den lokalen Sponsoren, ohne

die dieses ambitionierte Projekt – genau wie so viele andere

auch – nicht denkbar gewesen wäre.

Ob und wie sich der Hochschulstandort Bielefeld gegenüber

vielen anderen „Mitbewerbern“ – darunter auch viele

tradierte Universitätsstädte – durchsetzen kann, das

wird sich erst langfristig zeigen. Das GENIALE Jahr 2008

hat vielleicht einen Beitrag dazu geleistet. Eine aktuelle

Emnid-Studie aus dem Frühjahr 2009 zum Bekanntheitsgrad

und Image Bielefelds scheint eine erste Bestätigung

der gemein samen Bemühungen von Stadtmarketing und

Hochschulen zu sein. Immerhin 13% der befragten Bundesbürger

nannten als ihre erste Assoziation zu Bielefeld

die Universität. Nur der DSC Arminia erzielte mit 27% einen

besseren Wert. Darauf lässt sich erfolgreich aufbauen!

Hans-Rudolf Holtkamp

Geschäftsführer


Stadtwerbung & Kommunikation

Print

Printmedien, Neue Medien und Broadcast-Medien – so unterscheiden

sich im digitalen Zeitalter die unterschiedlichen

Arten der Publikationen. Aber keine Frage, die

klassische Broschüre, der Flyer, das Plakat – all’

das hat zumindest im Bereich der Stadtwerbung

nach wie vor einen hohen Stellenwert und wird in der

Regel jährlich aktualisiert und überarbeitet. Oder neu konzipiert.

Wie beispielsweise ein Flyer mit neuen Wochenend-

Pauschalangeboten. In drei Sprachen (deutsch, englisch, holländisch)

und für ausgewählte Veranstaltungshöhepunkte.

Bielefeld bewegt

Im Jahr 2004 initiiert vom Verein „Bielefelder

Konsens: Pro Bielefeld“ ist seit April

2007 die Bielefeld Marketing GmbH Herausgeber

des bundesweiten Medienservices

Bielefeld bewegt“. Bis Ende 2008 wurden

insgesamt 160 Geschichten aus und

über Bielefeld produziert und sowohl in

einer Printversion als auch digital in die

deutsche Medien landschaft transportiert.

Auf der korrespondierenden Homepage

www.bielefeld-bewegt.de wurden allein in

2008 über 300.000

Klicks und 40.000

Bild- Down loads

registriert.

Kurzfilme

115 Sekunden Bielefeld!

Im Frühjahr 2008 hat die

Bielefeld Marketing einen

speziell für das Internet entwickelten

Kurzfilm über die

Stadt vorgestellt. Zur Vermeidung

von Sprachbarrieren

im weltweiten Netz

präsentiert sich Bielefeld

ohne Worte als modernes und dynamisches Wirtschaftszentrum. Zahlreiche Bielefelder

Unternehmen haben das Angebot genutzt und den Film in ihre eigenen Seiten eingebaut.

Und da auch das Bielefelder Veranstaltungsjahr so vielfältig ist wie die Stadt selbst, hat

eine Filmcrew einige der Bielefelder Veranstaltungshöhepunkte mit der Kamera begleitet.

Anzuschauen unter www.bielefeld-marketing.de!

4


Monitoring

Von Januar bis Dezember 2008 beauftragte die Bielefeld Marketing GmbH eines der führenden

deutschen Unternehmen im Bereich der Medienbeobachtung.

Der Suchbegriff hieß ganz schlicht und einfach „Bielefeld“.

Die Fußballfreunde mögen es allerdings verzeihen:

Nicht zuletzt aus Kostengründen wurden u. a.

Sportmeldungen aus dem Auftrag ausgenommen.

Und das Ergebnis? Bielefeld ist weit

häufiger in den (positiven) Schlagzeilen

als bisher gedacht. Welt, Focus, Spiegel,

FAZ, dpa, ddp – die Liste der

führenden deutschen Medien und

Nachrichtenagenturen ließe sich

fortführen. Uneingeschränkter

Themen-Spitzenreiter bei den

Clippings: Die Kunsthalle Bielefeld

mit ihren Ausstellungen

„Emil Nolde“ und „Yoko Ono“.

1968. Die Große Unschuld

Dank Unterstützung der Kunststiftung NRW, der Kulturstiftung der Sparkasse Bielefeld

und der Stadtwerke Bielefeld brilliert die Kunsthalle Bielefeld auch in 2009 mit einer

Aus stellung der Superlative. „1968. Die Große Unschuld“ steht vom 15. März bis 2. August

2009 auf dem Programm der kreativen Ausstellungsmacher. In enger Kooperation

zwischen Kunsthalle und Bielefeld Marketing wurde bereits im Sommer 2008 eine gemeinsame

Vermarktungsstrategie erarbeitet. Mit einem ersten „Verkaufsflyer“ und digitalen

Direktmarketing-Maßnahmen bei (Bus)-Reiseveranstaltern startete im Herbst/Winter

2008 das in dieser Form noch nicht da gewesene offensive Bielefelder Kulturmarketing.

Stadtwerbung & Kommunikation

5

… und sonst noch

• Gemeinsam mit dem Presseamt der

Stadt Bielefeld sorgt die Bielefeld Marketing

GmbH für die redaktionellen Inhalte

auf www.bielefeld.de. Die Homepage

ist bei den Usern beliebt – durchschnittlich

60.000 Seitenabfragen am

Tag sprechen eine eindeutige Sprache.

• Insgesamt 14 Internet-Adressen werden

vom Geschäftsfeld „Stadtwerbung &

Kommunikation“ betreut, u.a. spezielle,

veranstaltungsbezogene Domains.

• Es lebt sich gut in Bielefeld: Platz 1

für „Wohnsituation und Wohnumfeld“

im PROGNOS Familienatlas 2007 und

Platz 7 von 97 bei einer Umfrage der

Deutschen Bank Research zum Thema

„Wohlfühlen“.

• Präsentation auf ausgesuchten touristischen

Messen, wie beispielsweise

dem „Germany Travel Mart“ der Deutschen

Zentrale für Tourismus vom 27.

bis 29. April 2008 in München oder dem

NRW-Tag am letzten August-Wochenende

in Wuppertal.

• Eine exklusive Briefmarken-Sonderedition

mit Bielefelder Sehenswürdigkeiten

bietet seit Sommer 2008 der private

Postdienstleister „Regio Brieflogistik

GmbH“ an.

• Die Zeiten, in denen Städtereisende

orientierungslos am Bielefelder Hauptbahnhof

stehen, sind seit März 2008

endgültig vorbei. Dank Sponsoring von

Ströer Deutsche Städte Medien GmbH

gibt es nun endlich wieder einen Stadtplan

am Bahnhof, der alte war im Rahmen

der Sanierungsarbeiten entfernt

worden.

• „We love the new“: Gleich zwei Bielefelder

Themen werden im neuen NRW-

Imagefilm aufgegriffen: Standortbotschafter

sind Dr. h.c. August Oetker sowie

ASIMO von der Universität Bielefeld.


City-Management

Obst- und Blumenmarkt

City-Management ganz pragmatisch umgesetzt:

Auch mit dem Obst- und Blumenmarkt beweist

die Bielefeld Marketing jedes Jahr aufs Neue,

dass effizientes Stadtmarketing keine theoretische

Floskel ist. Von Anfang März bis Mitte November

2008 sorgten ausgewählte Obst- und

Gemüsehändler auf dem Alten Markt dafür, dass

sich Bielefelds gute Stube attraktiv und einladend

präsentiert.

La Strada

OstWestfalenLippes größte automobile Flaniermeile feierte im

Jahr 2008 bereits den ersten „runden“

Geburtstag. Rost hat die

Innenstadt-Veran stal tung

aber dabei – im wahrsten

Sinne des Wortes – bei weitem

nicht angesetzt. Im

Rahmen der mittlerweile

10. „La Strada“ präsentierten

vom 2. bis 4. Mai Bielefelder

Autohändler die neusten

Modelle von über 30 verschiedenen

Marken. Bewährt

hat sich die enge Kooperation

zwischen Bielefeld Marketing

und der Werbeagentur Eigenrauch

& Partner: Die gelungene

Mischung aus Autoshow und familiärem

Rahmenprogramm kam

bei strahlendem „Geburtstags-

Wetter“ an.

La Strada Magazin 2008:La Strada Magazin 2007 16.04.2008 10:51 Uhr Seite 20

Informationen von A - Z

Die La Strada-Meile

MAZDA

Autohaus Lenz

NISSAN

Auto Mattern

Brilliance

Autohaus Steinböhmer

VW

Autohaus Steinböhmer

SKODA

Schröder Team

HONDA

autoForum Wiegers

LAND ROVER

Autohaus Markötter

VOLVO

Autohaus Markötter

DAIHATSU

Autohaus Trayser

RENAULT

Autohaus Dussileck und

Autohaus Trayser

AUDI

- Auto Zentrale Bielefeld

GmbH & Co. KG

- Berning Vertriebsgesellschaft

mbH & Co. KG

- Autohaus Schröder Senne

GmbH & Co. Team KG

DACIA

Autohaus Bitter

PORSCHE

Porsche Zentrum

PEUGEOT

Autohaus Schettler

KIA

Autohaus Lenz

20

SMART

smart Center Bielefeld

SUBARU

Subaru Center Bielefeld

CITROEN

Autohaus H. Beckmann

FORD

Erdmann & Domke

FIAT

Erdmann & Domke

VW-Nutzfahrzeuge

TIM´S

MITSUBISHI

Autohaus Lenz

OPEL

Autozentrum Hagemann

SAAB

Autozentrum Hagemann

Autozentrum Hagemann

BMW

Autohaus Cloppenburg

MINI

Autohaus

Cloppenburg

MERCEDES-

BENZ

Daimler AG

SUZUKI

Welland MWG

La Strada

Classic

Seat

8

Toyota Lexus

Ford

7

Autogas

Deutsche Verkehrswacht

Aktion Junge Autofahrer,

Überschlag-Simulator

Fiat

Mazda

- Nutzfahrzeug Vertriebsgesellschaft Bielefeld

GmbH & Co. KG

- Volkswagen Zentrum Bielefeld GmbH & Co. KG

TOYOTA

Auto Weller

LEXUS

Auto Weller

SEAT

Wenger + Parschau

BILD AM SONNTAG

Promotion

Leihwagen

Promotion

ADAC

Promotion

Promotion

Promotion

AUTO-BILD

Promotion

POLIZEI

Information

Nutzfahrzeuge

6

Tietz

Chauffeurdienst

Bild am

Sonntag

Dacia

Autogas Zentrum

Club

Falträder

Porsche

Citroen

TIM´S

Leihwagen

Nissan

2

Land Rover

Volvo

Daihatsu

Auto-Bild

Opel

Subaru Smart

Falträder

Tietz

Chauffeurdienst

Fahrradausstellung

1

Mercedes-

Benz

Skoda

6

VW

3

Saab

BMW MINI

GASTRONOMIE

1. Tacke GmbH

2. Fleischerei Damisch

3. Oertmann GmbH

4. Im Alten Gäßchen

Honda

Renault

Kia Mitsubishi

4

Brilliance

Polizei

Peugeot

5

Suzuki

5. Marc´s Boulangerie

6. Bültmanns Krug

7. Heitmann Crêpes

8. Oldtimer OIG Bielefeld

Shopping

Im Auftrage der Bielefelder Einzelhändler

sorgte Bielefeld Marketing auch im Jahr

2008 dafür, dass die Einkaufsstraßen der

Bielefelder Innenstadt zu den sogenannten

Sonderöffnungen stark frequentiert waren.

Die Koordination der Marketingmaßnahmen

von Radio-Spots über Handzettelverteilung

bis zur Anzeigenwerbung wurde

zu den Terminen des Sonntags- und Mitternachts-Shopping

sowie zum Advents-

Shopping am dritten Advents-Sonntag

realisiert. ealisieert.


Unter der Leitung von Prof. Dr. Joachim Frohn

erarbeitet der Arbeitskreis „Innenstadtentwicklung“

der Initiative Bielefeld 2000plus

eine Gesamtkonzeption, die langfristige

Strategien und alternative Lösungen für

die Innenstadt in Bielefeld entfalten soll.

In Ergänzung der Planungen und Festlegungen

der Stadt Bielefeld und unter Berücksichtigung

aller wich tigen Funktionsbereiche

(Wirtschaft, Verkehr, Umwelt, Bildung,

Sozialarbeit, Kultur,

Freizeit usw.) und

deren Interdependenzen

soll das Projekt einen

Beitrag zur weiteren

Aufwertung der Bielefelder

Innenstadt leisten.

Zu den inhaltlichen Direktiven

des Projektes

gehören Leitfragen wie

z. B.: „Was macht die

Identität der Großstadt

„Ab in die Mitte!“

Projekt „Innenstadtentwicklung“

7

City-Management

Die Entscheidung fiel am 12. Dezember 2008: Bielefeld ist zum achten Mal beim landesweiten

Wettbewerb „Ab in die Mitte! Die City-Offensive NRW“ dabei. Das Bielefelder

Thema 2009: „Mensch, Bielefeld! – Begegnungen im Zentrum“. Die

besondere Bedeutung Bielefelds als europäische Hauptstadt der Diakonie

sowie die aktuelle städtebauliche Entwicklung Bethels von der Anstalt

zum Stadtteil soll dabei im Oktober 2009 in Szene gesetzt werden.

Bielefeld aus?“, „Was ist Innenstadt?“, „Wie

könnte die Bielefelder Innenstadt aussehen?“

und „Wie soll Bürgerbeteiligung gestaltet

werden?“. Bielefeld 2000plus hat

dieses Projekt durch die Einrichtung einer

AG „Innenstadt“ im April 2008 in Angriff

genommen. Beteiligt sind 45 Akteure aus

33 verschiedenen Institutionen und Fachrichtungen,

darunter Vertreter der Bielefeld

Marketing GmbH.

… noch mehr

City-Management

Netzwerkarbeit ist eines der wichtigsten

Handlungsfelder des Geschäftsbereiches

City-Management. U. a. arbeiteten Vertreter

von Bielefeld Marketing aktiv bei

folgenden Initiativen mit:

Bielefeld 2000plus – Lenkungsgruppe

Bielefeld 2000plus – Arbeitskreis

Kultur

Bielefeld 2050 – Stadtentwicklungsszenario

Bielefelder Arbeitskreis Wirtschaft und

Verwaltung

Bielefelder Bürgerstiftung

• Bundesvereinigung für City- und Stadtmarketing

Deutschland (BCSD)

• Förderkreis Handelsforum

• Projekt „Flächenmanagement Bielefeld

• Verein „stadtklar“

• Verein Bielefelder Konsens:

Pro Bielefeld e. V.


Veranstaltungs-Management

Nachtansichten

Von besinnlich-poetischen Momenten bis zu

aufregenden, spektakulären Perfor mances:

Die 38 beteiligten Kulturorte boten den gut

8.000 Besuchern im Rahmen der Bielefelder

Nachtansichten wieder die gesamte

Palette des Bielefelder Kulturlebens. Die

7. Bielefelder Nacht der Museen, Kirchen

und Galerien bewies damit erneut ihren

besonderen Stellenwert im Reigen der Bielefelder Ver anstaltungshöhepunkte. Insgesamt

wur den am 26. April rund 55.000 Besuche gezählt. Die meisten Besucher zählte dabei

erneut die Kunsthalle Bielefeld, knapp vor der Altstädter Nicolaikirche.

Leineweber-Markt

Gleich zwei Premieren gab es beim Leineweber-Markt. Ursprünglich als einmalige Aktion gedacht

hat OstWestfalenLippes größtes Stadtfest seit 2008 ein neues „Wahrzeichen“: Eingangs der

Bielefelder Altstadt wurde erstmals vom 23. bis 25. Mai an spektakulärer Stelle ein Riesenrad

aufgebaut (siehe Titelmotiv). Ein attraktiver Anblick mit nicht minder attraktiven Aussichten

aus ganz und

gar ungewöhnlicherPerspektive.

Obwohl sich

sicher nicht alle

Besucher in luftige

Höhe begeben

haben,

so haben viele

doch eine weitere

Neuerung

ge nossen. 2008

durfte die Bielefeld Marketing erstmals offiziell

bis 24.00 Uhr Programm auf allen

Bühnen anbieten. Keine Frage, beide Veränderungen

kamen gut an. Rund 300.000

Besucher beim „Leineweber 2008“ sprechen

eine eindeutige Sprache.

8

Public Viewing

Bielefeld ist sportbegeistert! Dies bewie sen

die Bürgerinnen und Bürger sowie zahl reiche

Gäste aus der Region beim ge meinsamen

„Rudel-Gucken“, dem Public Viewing zur

Fußball-Europameisterschaft. Mit Anstoß

am 8. Juni wurde Bielefelds größter Verkehrsknotenpunkt,

der Jahnplatz, zur friedlichen

und bunten Fanmeile. Eine 40 m 2

große LED-Wand ermöglichte tausenden

begeisterten Fußballfreunden ein einmaliges

Live-Erlebnis bei den Spielen der

deutschen Nationalmannschaft. Bis zum

Spiel gegen die Türkei. Die Kapazitäten des

Jahnplatzes – aus Sicherheitsgründen begrenzt

auf 10.000 Menschen – reichten nicht

mehr aus. Dank der spontanen Zusage des

DSC Arminia Bielefeld und des kooperativen

Miteinander aller Beteiligten wurde

diese Veranstaltung und auch die darauf

folgenden Übertragungen in die Schüco-

Arena verlegt.


o

Stadtwerke run & roll day

Die fünfte Auflage für Bielefelds sportliche Großveranstaltung auf dem OstWestfalenDamm

erfuhr 2008 eine besondere Aufwertung: Erstmals startete die höchste deutsche Skate-

Serie, die German Blade Challenge, im Rahmen des moBiel-Highway-Skatings. Rund 140

nationale und internationale Spitzensportler dieser Speed-Skating-Disziplin gingen am

14. September in Bielefeld an den Start. Nicht weniger motiviert: die über 5.000 Aktiven

der weiteren Wettkämpfe, von den Bambinis über die Schüler bis zu den Teamläufern.

Klassik auf der Burg

Kulturgenuss über den Dächern der Stadt! Gemeinsam mit dem Lexus Forum Bielefeld

lud die Bielefeld Marketing am 24. August 2008 zu einer ganz besonderen Veranstaltung

mit den Bielefelder Philharmonikern ein. Die nahezu perfekte Naturtribüne unterhalb des

Burgturms diente als Bühne für die konzertante Aufführung von Mozarts „Figaros Hochzeit“.

Das Wetter spielte mit: Der Ausweichtermin für die bereits weit im Vorfeld ausverkaufte

Open-Air-Veranstaltung musste nicht in Anspruch genommen werden.

Klassik auf der Burg

Klassik auf der Burg

Klassik auf der Burg

KLASSIK AUF DER BURG

KLASSIK KLASSIK AUF AUF DER DER BURG BURG

Die

Die

Hochzeit des

des

Figaro

Figaro

KLASSIK AUF DER BURG

Die Die D

Die Die Die Die D

Hochzeit Hochzeit

HH Hochzeit Hochzeit Hochzeit Hochzeit

des des

dd des des des des

Figaro Fig

Figaro Fig Figar Figar gg ar ar ar ar ar aro ar ar ar ar aro ro

Die Hochzeit

Hochzeit

des

des

Figaro

Figaro ar ar ar arrrooooooooooooooo rrrrroooooo rooo

konzertante Aufführung in italienischer Sprache

konzertante Aufführung in italienischer Sprache

konzertante Aufführung in italienischer Sprache

Wolfgang Amadeus Mozart

Wolfgang Amadeus Mozart

Wolfgang Amadeus Mozart

Veranstaltungs-Management

9

… weitere Veranstaltungen

Bielefelder Sternstunden

(in Zu sam menarbeit mit der Volkssternwarte

Ubbe dissen)

15. bis 29. März 2008

• Sparrenburgfest

25. bis 27. Juli 2008

• AutoWeller

Seifenkisten-Derby

16. bis 17. August 2008

• Weinmarkt

(in Zusammenarbeit mit dem

Deutschen Weininstitut)

2. bis 7. September 2008

• Weihnachtsmarkt

24. November bis 23. Dezember

sowie 27. bis 30. Dezember 2008

• Unterstützung von Veranstaltungen

Dritter, z. B. des Programms „kulturextra“

des Kulturamtes der Stadt

Bielefeld, des Carnival der Kulturen oder

der „Nachtreise“ der freien Bielefelder

Theater

• Unterstützung von Veranstaltungen

in den Bielefelder Stadtbezirken


Tourismus

ExtraTour

Gut und gerne 400 Bielefelderinnen und

Bielefelder nutzten am 1. Mai 2008 die

Chance zur kostenlosen ExtraTour durch

Bielefeld. Von der Stadtrundfahrt im nostalgischen

Pariser Stadtbus bis zur Zeitreise

durch die Urgeschichte Bielefelds mit

der Stadtbahn: Eine Vielzahl der insgesamt

über 40 unterschiedlichen thematischen

Bielefelder Stadtführungen standen zur

Auswahl.

Tourismusforum

Touris

Dieser Name Nam steht für die innovative Inszenierung eines neu definierten Erlebnis- und

Landschaftsparks: Landschaft „StadtParkLandschaft – Erlebniswelten an den Hermannshöhen“. Lei-

der war der de gemeinsame Wettbewerbsbeitrag der Bielefeld Marketing GmbH und des

Umweltam Umweltamtes der Stadt Bielefeld beim landesweiten Wettbewerb „Erlebnis.NRW“ und

den dam damit verbundenen EU-Fördermitteln nicht erfolgreich. Dennoch steht das Thema

für die touristische to Weiterentwicklung Bielefelds. Grund genug, das Thema in den Mittelpunkt

telpunk des Bielefelder Tourismusforums 2008 zu stellen. Am 17. April 2008 wurden

in der Bielefelder B Stadthalle die letzten Vorurteile und Zweifel aus dem Weg geräumt:

Sparrenburg, Sparre p

Johannisberg und der Teutoburger Wald sollen weder ein großer Abenteuer-Spielplatz

teuer

noch eine spektakuläre Event-Bühne werden. Die Bielefelder Stadt-

ParkLandschaft Park

ist und bleibt ein unschätzbarer Standortvorteil für unsere Stadt.

Übernachtungszahlen

Übern

Mit 504.187 Übernachtungen war 2008 für das Bielefelder Beherbergungsgewerbe nach dem

Jahr 2001 das zweitstärkste Jahr überhaupt. Gegenüber dem Vorjahr bedeutete dies ein Plus

von 0,9%. Die positive Entwicklung ist dabei insbesondere auf zwei Faktoren zurückzuführen:

Zum einen entwickelt sich Bielefeld immer mehr zu einem beliebten Reiseziel der Niederländer.

Allein 16.773 Übernachtungen (+ 11%) aus diesem Nachbarland haben die Statistiker des

Landesamtes „Information und Technik“ NRW gezählt. Den weitaus größten Anteil am Gesamtvolumen

hält jedoch nach wie vor der Tagungs- und Geschäftsreiseverkehr. Rund 80% aller

Übernachtungen

sind auf geschäft- 600.000

liche Kontakte und

500.000

in Bielefeld statt-

400.000

findendeKongresse zurückzuführen. 300.000

200.000

10

100.000

0

265369

1980

299076

1985

370539

1990

Übernachtungen

410485

1995

504169

2000

487924

2005

504187

2008


Hotelmarktanalyse

Kasimir

Die schwarze Plüsch-Fledermaus „Sparri“

hat einen großen Bruder bekommen. Seit

Frühjahr 2008 bereichert Kasimir die Souvenir-Palette

der Bielefelder Tourist-Information

im Neuen Rathaus.

Nach einer von der Wirtschaftsentwicklungsgesellschaft Bielefeld (WEGE mbH) und der Bielefeld

Marketing GmbH in Auftrag gegebenen Hotelmarktanalyse benötigt Bielefeld mittelfristig

weitere Hotelkapazitäten im gehobenen Segment als zusätzliche Ergänzung zu dem

bisherigen Bielefelder Beherbergungsangebot. Die im Frühjahr 2008 vorgestellte Untersuchung

der STIWA Immobilienmanagement

& Consulting

GmbH fehlen bis

zum Jahr 2020 rund 480

Hotelbetten, gut die Hälfte

davon in der 4-Sterne

bzw. 4-Sterne-plus-Kategorie.

Nicht unrealistisch

sei auch – insbesondere

vor dem Hintergrund des

starken regionalen Wettbewerbs

– die Ansiedlung

eines Boutique-Hotels in

Innenstadtlage.

11

Tourismus

… noch mehr Tourismus

• Die Tourist-Information im Neuen Rathaus

ist von montags bis freitags durchgehend

von 9.30 bis 18.00 Uhr und

samstags bis 16.00 Uhr erste Adresse

für Bürger und Besucher der Stadt.

• Von April bis Oktober ist das Bielefelder

Wahrzeichen für die Öffentlichkeit

zugänglich. Täglich um 11.00 und 14.30

Uhr sowie für Gruppen jederzeit führt

Burgwartin Ditta Sokolowsky im Auftrag

der Bielefeld Marketing durch die Kasematten

der Sparrenburg.

• Die historischen Funde auf dem Gelände

der Sparrenburg interessieren nicht

nur die Archäologen. Die im August und

September 2008 kurzfristig realisierten

Führungen über das Ausgrabungsgelände

haben regen Zuspruch erfahren.

• Im neuen HB-Bildatlas „Teutoburger

Wald“, erschienen im Frühjahr 2008,

wird Bielefeld auf acht Seiten vorgestellt.

• Aus Anlass ihres 50. Jubiläums hat die

Ortsgruppe Bielefeld des Teutoburger

Wald-Vereins den Besuchern des Bielefelder

Wahrzeichens ein besonde res Geschenk

gemacht: Künftig werden Hinweisschilder

auf dem Turm der Sparrenburg

für eine gute Orientierung sorgen.

• Die Deutsche Fußball Route NRW entwickelt

sich zu einer touristischen Marke

für das Land. Bielefeld Marketing ist als

Partner dabei, führt die Route doch von

Aachen bis nach Bielefeld.

• Das traditionelle jährliche Treffen des

Skål-Clubs International Bielefeld

Teutoburger Wald fand am 10. Januar

2008 in der Bielefelder Kunsthalle statt.


Kongressbüro

FAM-Trip

„Ein Stück Bielefelder Himmel“ erlebten mehr als 30 na tiona

le Kongress- und Eventplaner nicht nur beim spektakulären

Herbert Grönemeyer-Konzert in der SchücoArena. Das

von der Kongress-Initiative „Bielefeld Convention“ im Juni

2008 durchgeführte „Familientreffen“ (FAM-Trip) hatte zum

Ziel, die externen Veranstaltungsprofis von der Biele felder Servicequalität

„Kongresse und Events aus einer Hand“ zu über-

zeugen. Mit dabei: Bielefeld Marketing, Stadthalle Bielefeld, die ie

Special Locations Ringlokschuppen und Ravensberger Park soowie die Top-Tagungshotels der Stadt. Das zweitägige Programm mm

ließ dabei keine Wünsche offen, vom Blick auf die Stadt an der

Sparrenburg bis hinter die Kulissen der Stadt an den unterschiediedlichen Veranstaltungsdestinationen.

Jubiläum

Keine Jubiläumsveranstaltung gleicht der

anderen, da ist sich das Kongressbüro der

Bielefeld Marketing GmbH sicher. Obwohl

durchaus „jubiläumserprobt“, beispielsweise

bei der Ausrichtung des Familienfestes

zum 125. Geburtstag des Bielefelder Unternehmens

Böllhoff oder der verschiedenen

Festveranstaltungen für VIPs, Mitarbeiter

und Bürger anlässlich des 25-jährigen Bestehen

der MVA Bielefeld-Herford. Bereits

im Jahr 2007 konnte die Bielefelder Wohn-

und Industriebaufirma E. Möhrke auf ihr

50-jähriges Bestehen zurückblicken. Auf

Feierlichkeiten wurde seinerzeit witterungsbedingt

verzichtet. Mehr Glück hatte das

Unternehmen im September 2008. Mit Festzelt,

Hüpfburg und vielen weiteren Aktionen

wurde ein großes Mieterfest an der

Graf-von-Stauffenberg-Straße gefeiert. Natürlich

mit dabei: das Organisations team

von Bielefeld Marketing!

Ball der Wirtschaft

Es ist das gesellschaftliche Ereignis einer ganzen Region: Der Ball der Wirtschaft des Industrie-

und Handelsclub Ostwestfalen-Lippe. Am Samstag, 8. November 2008 lud IHC-

Präsident Dirk U. Hindrichs bereits zum 11. Mal in die festlich geschmückte Bielefelder

Stadthalle. Die zahlreichen großen und kleinen Details der Veranstaltungsvorbereitungen

bleiben dabei von den über 800 Gästen fast unbemerkt. So soll es sein. Und dass das so

ist, daran hat das Kongressbüro der Bielefeld Marketing einen großen Anteil. Hier werden

bereits weit im Vorfeld die richtigen Schnüre gezogen, laufen alle Fäden der Organisation

von der Programmplanung bis zum reibungslosen Ablauf am Abend zusammen. Und das

bereits zum neunten Mal für den IHC.

12


Neuer Service

„up2date“ – der Name ist Programm und Name einer neuen Software. Erstmals eingesetzt

beim Kongress „Kooperative Stadtentwicklung“ Ende Oktober 2008 bietet er insbesondere

Tagungsveranstaltern eine Fülle neuer Servicemöglichkeiten. So ermöglicht beispiels weise

ein professionelles Teilnehmermanagement nicht nur die Online-Anmeldung, sondert leistet

auch unschätzbare Hilfe bei Planung, Registrierung, Akkreditierung vor Ort bis zur Auswertung

und Statistik der Veranstaltung. Geschäftsprozesse werden dabei sowohl für den Veranstalter

als auch für

die Teilnehmer und

Dienstleister op ti miert.

Nach der erfolgreichen

Test- und Erprobungspha

se in 2008 soll

das Pro gramm künftig

fes ter Bestandteil

des „Full-Service“- Ange

botes des Kongressbüros

sein.

Meet the Lions

Rund 1.000 kleinen und großen Löwen wird man im Mai 2009 in Bielefeld begegnen. Doch

solch’ gefährliche Begegnungen müssen natürlich gut vorbereitet sein. Und so warb „Leineweber“

Hermann Rieger für die Bielefeld Marketing bereits vom 22. bis 25. Mai 2008 bei der

jährlichen Mitgliederversammlung

der „Leos“ und „Lions“

in Ingolstadt

für die gastgebende

Stadt 2009.

13

Kongressbüro

Kongressbüro in Kürze

Das Team des Bielefelder Kongressbüros

hat u. a. bei folgenden herausragenden

Tagungen und Kongressen in 2008 mitgewirkt:

• 16. BPT-Intensiv Kleintierpraxis vom

28. Februar – 2. März 2008

• 6th International Modelica Conference

vom 2. – 4. März 2008

• Deutscher Marinebund, Abgeordnetentag

vom 6. – 8. Juni 2008

• 3. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft

für Epidemiologie „Epidemiologie

in Wissenschaft und Öffentlichkeit“ vom

24. – 27. September 2008

• Fachtagung „Perspektive Bildungsberatung

– Chancen für Weiterbildung und

Beschäftigung“ am 29./30. Oktober

2008

• DHS-Fachkonferenz vom 10. – 12. Novem

ber 2008, Deutsche Hauptstelle für

Suchtfragen e. V.


Wissenschaftsbüro

GENIALE

„GENIALE – Macht Euch schlau!“– unter

diesem Motto präsentierte das Wissenschaftsbüro

der Bielefeld Marketing in Kooperation

mit acht Bielefelder Hochschulen

in den Herbstferien ein spektakuläres

Science-Festival.

Über 400 Veranstaltungen an rund 50 Orten

luden Familien aus ganz NRW ein zu einer

abenteuerlichen Forschungsreise quer durch

die ganze Stadt. Mehr als 40.000 Besucherinnen

und Besucher erlebten vom 3. bis

11. Oktober eine spannende Woche voller

Entdeckungen und neuer Erkenntnisse.

Ein wichtiges Ziel der GENIALE war, neue

Impulse in der erlebnisorientierten Vermitt-

14

lung von Forschung und Wissenschaft zu

setzen. Deutschlandweit einzigartig war

der besondere Ansatz: Die Stadt selbst

wurde zum Campus, Straßen und Plätze

zu Laboren, Theater und Museen zu Forschungsstätten.

Über 200 Wissenschaftlerinnen

und Wissenschaftler präsentierten

ihre Arbeit interdisziplinär und interaktiv.

Idee und Ansatz der Bielefeld Marketing

wurden belohnt: Im Rahmen

des landesweiten touristischen Wettbewerbs

„Erlebnis. NRW“ des Europäischen

Fonds für regionale Entwicklung

wurde die GENIALE für innovativ und damit

förderungswürdig befunden. Dank dieser

finanziellen Förderung der EU und des Mi-


nisteriums für Wirtschaft, Mittelstand und

Energie des Landes NRW sowie des Engagements

lokaler Sponsoren waren Umsetzung

und Vermarktung in dieser Qualität

und Quantität überhaupt möglich.

Von ungewöhnlichen Workshops und Entdeckertouren

hinter die Kulissen von Hochschulen

und Kultureinrichtungen über Vorträge,

Filme bis hin zu Experimentierstationen,

Laborbesuchen und Science-Shows reichte

die Bandbreite des neuntägigen Festivals.

Ob im Hörsaal, Museum oder Theater, im

Tierpark, auf dem Flugplatz oder an den

GENIALEn Orten mitten in der Innenstadt:

überall hieß es „Macht Euch schlau!“ Es

gab eine GENIALE-Eröffnungsfeier mit dem

Circus Quantenschaum, einen Robotertag

in der Universität und die Lange Nacht der

Wissenschaft. CERN war genauso zu Gast

in Bielefeld wie der nanoTruck, das Universum

® Bremen oder das Heinz Nixdorf

MuseumsForum.

Klares Resümee aller Beteiligten nach dem

ersten Bielefelder Science-Festival: Die Besucherresonanz

übertraf alle Erwartungen.

Die „Forschungsreisenden“ kamen aus ganz

NRW und darüber hinaus zur GENIALE und

machten sich in der Teutostadt „schlau“. In

Bielefeld wurde Wissenschaft zum Tourismusfaktor,

Forschung zum Familien-Event

und die Hochschullandschaft zum Reiseziel.

Die Vorbereitungen laufen – für die

nächste GENIALE im Jahr 2011!

15

Wissenschaftsbüro

Daten & Fakten

• Das Bielefelder Wissenschaftsbüro ist

dynamische Schnittstelle zwischen der

Stadt Bielefeld und den Hochschulen.

Es wurde zum 1. Januar 2008 bei der

Bielefeld Marketing GmbH zunächst für

die Dauer von drei Jahren eingerichtet.

• Zentrales Ziel ist die stärkere Verankerung

des Standortfaktors Wissenschaft

in der Stadtgesellschaft und die offensivere

Vermarktung Bielefelds als Forschungs-

und Innovationsstandort.

• Die Arbeit des Wissenschaftsbüros wird

durch einen Steuerungskreis aktiv begleitet.

Vorsitzender des 8-köpfigen Gremiums,

dem u. a. Hochschulrektoren angehören,

ist IHK-Hauptgeschäftsführer

Thomas Niehoff.

• Im Sommer 2008 war das Wissenschaftsbüro

Partner eines Kooperationsprojektes

mit Studierenden der

Fachhoch schule des Mittelstands (FHM)

und Ströer Deutsche Städte Medien –

Ergeb nis: eine unkonventionelle, freche

Plakatkampagne für den erstklassigen

Hochschulstandort Bielefeld.

• Erstmals erschien im Oktober 2008 der

neue Studenten-Guide „genial“ des

Tips- Verlags.

• Für die neuen Studierenden gab es einen

besonderen Gruß des Wissenschaftsbüros:

Eine spezielle Bielefeld-

Tasse plus Infobroschüren und Lesezeichen.

• Nationalen und internationalen Austausch

sowie Kooperationen gibt es

u.a. mit der Bundesinitiative Wissenschaft

im Dialog oder der europäischen

Science-Events-Association EUSCEA.


Verkehrsverein Bielefeld e. V.

Jahresversammlung

Besucherrekord? Annähernd 500 Mitglieder,

Freunde und Förderer sind am 14. April

2008 der Einladung zur traditionellen Jahresversammlung

des Verkehrsvereins gefolgt.

Die Location war diesmal besonders

außergewöhnlich und auch ganz besonders

neu und so nahmen die Gäste den letzten

Rest Baustaub im gerade erst fertig gestellten

Business-Club der SchücoArena

gerne in Kauf. Natürlich stand neben den

üblichen Vereinsregularien und der Vorstellung

des Geschäftsberichtes durch

Geschäftsführer Hans-Rudolf Holtkamp

der DSC Arminia Bielefeld im Mittelpunkt

des Abends. Gastredner Roland Kentsch,

DSC-Geschäftsführer, berichtete über die

alltäglichen und nicht-alltäglichen Herausforderungen

eines Fußballvereins. Verkehrsvereins-Vorsitzender

Prof. Dr. Bernhard von

Schubert konnte darüber hinaus mit Herrn

Jens Schröder und Frau Cornelia Delius zwei

neue Mitglieder im Vorstand des Vereins

begrüßen.

Leineweber-Medaille

Seit 1985 1 verleiht der Verkehrsverein in unregelmäßigen Abständen die Leineweber-

Medaille Meda an Personen oder Institutionen, die sich durch beispielhaftes Engagement um

die di die Förderung Fö

des Ansehens der Stadt Bielefeld besonders verdient gemacht haben. Am

17. Juni 2008 wurde Prof. Dr. h.c. Helmut

Steiner mit dieser besonderen Auszeichnung

geehrt. Der Verkehrsverein wollte mit

dieser Würdigung insbesondere das Engagement

des Ehrenbürgers der Universität Bielefeld

in den unterschiedlichsten Bereichen

des gesellschaftlichen Lebens unterstreichen.

Prof. Dr. h.c. Helmut Steiner ist u.a.

Geschäftsführer der Westfälisch- Lippischen

Universitätsgesellschaft und Vorsitzender

des Vereins der Freunde und Förderer der

Stadtbibliothek.

16


Bielefelder Capyttel

Bohnensuppe und Rote Grütze ist für manch’ Bielefelder auf dem Speisezettel am Vorabend

des Himmelfahrtstages nicht mehr wegzudenken. Diese rustikale (westfälische)

Hausmannskost spielt traditionell die Nebenrolle beim Bielefelder Capyttel. Die Hauptrolle

hatte am 30. April 2008 Gerd Oliver

Seidensticker inne, der zum Thema „Bielefeld

gestern und heute – Mode in unserer

Stadt“ vor rund 100 geladenen Gästen

im Alten Rathaus sprach. Die an diesem

Abend erbetene Spende kam auf Wunsch

des Referenten einem Modeprojekt des

Mädchenhauses Bielefeld zugute.

Lutter bei die Fische

Rund 400.000 Euro Eigenkapital benötigt die Initiative „Pro Lutter e. V.“, um mit dem

drit ten Projektabschnitt zur Freilegung der Lutter zu beginnen. Spätestens im Jahr 2010

soll das Stück an der Ravensberger Straße zwischen Teutoburger Straße und Stau teich I

in Angriff genommen werden. In seiner November-Sitzung beschloss der Vorstand, dass

zehn Prozent der erforderlichen Summe, also max. 40.000 Euro, durch den Verkehrs verein

sichergestellt werden. Hintergrund für die großzügige Spende ist die Nachhaltigkeit des

Projektes für alle Bielefelderinnen und Bielefelder. (Nicht nur) aus Sicht des Vorstandes

macht die „offene Lutter“ Bielefeld noch lebens- und liebenswerter.

Verkehrsverein Bielefeld e. V.

17

… weitere Aktivitäten des

Verkehrsvereins

• In Kooperation mit vielen weiteren Partnern

hat der Verkehrsverein die „Gala

der Jungen Talente“ am 23. April 2008,

eine Gemeinschaftsveranstaltung der

Bielefelder Fachhochschule des Mittelstands

(FHM) und der Detmolder Hochschule

für Musik, in der Rudolf-Oetker-

Halle unterstützt.

• Mit einem einmaligen finanziellen Zuschuss

hat der Verkehrsverein das Projekt

„Innenstadtentwicklung“ von Bielefeld

2000plus gefördert. Die Unterstützung

soll u. a. der professionellen Recherche,

der Prozessbegleitung sowie

der Öffentlichkeitsarbeit dienen.

• Im Rahmen der Aktivitäten „Offenlegung

Lutter“ wurde die Informationsveranstaltung

„Ein Abend für die Umweltbildung“

am 9. Dezember 2008 durch den

Verkehrsverein offensiv begleitet.

• Bereits seit dem Jahr 2005 ist der Verkehrsverein

Partner im Rahmen des

Kooperations- und Partnerschaftsmodells

„kulturextra“ des Kulturamtes der

Stadt Bielefeld.

• Das „Queller Buch“ der Queller Gemeinschaft

e. V. konnte auch mit Hilfe des

Verkehrsvereins realisiert werden.

• Der Verkehrsverein ist Mitglied im Verein

„Unternehmen für OWL-Marketing“ sowie

im „Historischen Verein für die Grafschaft

Ravensberg e. V.“.


Organe & Partner

Bielefeld Marketing GmbH Verkehrsverein

Bielefeld e. V.

Gesellschafterversammlung

• Eberhard David (Vorsitzender),

Oberbürgermeister der Stadt Bielefeld

Vertreter der BBVG

• Dorothea Becker,

Vertreterin der BBVG

• Wolfgang Brinkmann,

Vertreter der BBVG

• Hartmut Geil,

Vertreter der BBVG

• Thomas Keitel,

Vertreter des Verbandes für das Gaststätten-

und Hotelgewerbe Ostwestfalen e. V.

• Markus Lehrmann,

Vertreter der Pro Einzelhandel OWL GmbH

• Hans-Georg Vogt,

Vertreter des Verkehrsvereins Bielefeld e. V.

Geschäftsführer

Hans-Rudolf Holtkamp

Gesellschafter

Verband für das Gaststätten- und

Hotelgewerbe Ostwestfalen e.V.

Pro Bielefelder Einzelhandel Kauf-

OWL mannschaft GmbH GmbH

Verkehrsverein

Bielefeld e.V.

19%

10%

20%

Mitgliedschaften

• Bundesvereinigung City- und Stadtmarketing

Deutschland e. V. (BCSD)

• Deutscher Tourismusverband e. V.

• European Science Events Association

(EUSCEA)

• German Convention Bureau (GCB)

• Nordrhein-Westfalen Tourismus e. V.

Beteiligungen

• OWL-Marketing GmbH /

Teutoburger Wald Tourismus

Kooperationen

• Konferenz Tourismus beim

Deutschen Städtetag

• Deutsche Zentrale für Tourismus (DZT)

Bielefeld Convention

• Verein Bielefelder Konsens –

Pro Bielefeld e. V.

• NRW-Ticket GmbH

• Filmstiftung NRW GmbH

Bielefelder Bürgerstiftung

sowie viele weitere Partner und Dachorganisationen

aus Kunst und Kultur, Handel, Handwerk,

Wissenschaft, Politik, Industrie, Tourismus,

Dienstleistungsgewerbe und Verwaltung

auf bundes- und landesweiter, regionaler

oder lokaler Ebene.

51%

Bielefelder BeteiligungsundVermögensverwaltungsgesellschaft

mbH

(BBVG)

Stammkapital 52.000,00 ¤

Vielen Dank unseren Sponsoren 2008:

Auto Weller GmbH & Co. KG, BBF, Besure Security Services e. K., BGW, Bielefelder Kaufmannschaft, BITel, BKK Gildemeister Seidensticker, Böllhoff,

Daimler AG, DBG Verwaltungsgesellschaft mbH, Deutsches Weininstitut, Elixia Vitalclub Bielefeld, Gerry Weber International AG, Herforder Brau erei,

Hoffschmidt GmbH & Co. KG, Kaufmannschaft Altstadt, Krombacher, Kulturamt Bielefeld, Miele, Mineralquellen Wüllner, moBiel, Neue West fälische

Zeitung, Privatbrauerei Ernst Barre, Radio Bielefeld, Schüco, Seidensticker, Sparkasse Bielefeld, Stadtwerke Bielefeld, Sternzeit Catering, Ströer

Deutsche Städte Medien GmbH, T-Systems, Videograph, WEGE mbH, Werbegemeinschaft City – rund um die Bahnhofstraße, Westfalen-Blatt

18

Vorstand

• Prof. Dr. Bernhard von Schubert (Vorsitzender),

Gesellschafter und Mitglied

des Beirates der Gundlach-Gruppe

• Eberhard David (stv. Vorsitzender),

Oberbürgermeister der Stadt Bielefeld

• Thomas Kunz (stv. Vorsitzender),

Geschäftsführer der Karstadt AG Bielefeld

• Hans-Günter Lamm (stv. Vorsitzender),

Kreishandwerksmeister

• Hans-Georg Vogt (Schatzmeister),

Vorstandsvorsitzender der Sparkasse

Bielefeld

• Andreas Büscher, Vorsitzender des Verbandes

für das Gast stätten- und Hotelgewerbe

Ostwestfalen e. V.

• Cornelia Delius, Kauffrau

• Thomas Keitel, Hauptgeschäftsführer des

Verbandes für das Gaststätten- und Hotelgewerbe

Ostwestfalen e. V.

• August-Wilhelm Kronsbein, Werbegemeinschaft

Jöllenbeck e. V.

• Markus Lehrmann, Hauptgeschäftsführer

des Einzelhandelsverbandes Ostwestfalen-

Lippe e. V.

• Jens Schröder, Vorsitzender der Kaufmannschaft

Altstadt e. V.

Geschäftsführer

Hans-Rudolf Holtkamp

Mitglieder

Am 31.12.2008 verzeichnete der Ver kehrs verein

Bielefeld e. V. 309 Mitglieder, davon 15

Wer be gemeinschaften mit 1.219 Mitgliedern.

Stand: 31.12.2008


1980

1981

1982

1983

1984

1985

1986

1987

1988

1989

1990

1991

1992

1993

1998

1999

2000

2001

2002

2003

2004

2005

2006

2007

Übernachtungszahlen in Bielefeld 1980 – 2008

Ankünfte

Finanzentwicklung der Bielefeld Marketing GmbH

Umsatzerlöse *1

Veränder.

z. Vorjahr

Übernachtungen

127.339 265.369

Gesellschafterzuschuss

WEGE mbH

Sonstige betriebliche

Erträge *2

19

Gesamterlöse

Beträge in € Beträge in € Beträge in € Beträge in €

595.476 1.076.269 24.127 1.695.872

909.566 1.076.269 30.663 2.016.498

1.083.559 1.076.269 71.035 2.230.863

1.008.362 1.076.269 139.656 2.224.287

1.208.332 1.076.269 144.431 2.429.032

Gesellschafterzuschuss

BBVG

Veränder.

z. Vorjahr

130.800 2,7 % 292.419 10,2 %

136.536 4,4 % 302.441 3,4 %

142.981 4,7 % 294.673 -2,6 %

156.443 9,4 % 313.244 6,3 %

160.356 2,5 % 299.076 -4,5 %

157.204 -2,0 % 299.884 0,3 %

169.613 7,9 % 320.275 6,8 %

177.499 4,6 % 336.792 5,2 %

184.298 3,8 % 362.092 7,5 %

188.388 2,2 % 370.539 2,3 %

208.559 10,7 % 415.827 12,2 %

210.100 0,7 % 414.321 -0,4 %

203.647 -3,1 % 388.838 -6,2 %

Ankünfte

1.693.673 446.300 213.701 2.353.674

2.144.860 369.515 212.461 2.726.836

2.162.396 388.000 227.589 2.777.985

2.497.628 388.000 118.585 3.004.213

2.677.564 405.600 215.155 3.298.319

2008 *3 2.815.516 403.712 444.500 *4

3.663.728

Erläuterungen

*1 = In den Umsatzerlösen enthalten ist ab dem Jahr 2003 das Leistungsentgelt der BBVG in Höhe von 630.000 €

*2 = Sonstige betriebliche Erträge der Bielefeld Marketing GmbH sind u. a. Landeszuschüsse für verschiedene Projekte

*3 = vorläufi ges Ergebnis, da bei Redaktionsschluss der Jahresabschluss zum 31.12.2008 noch nicht vorlag

*4 = inkl. Zuschuss Wissenschaftsbüro

Veränder.

z. Vorjahr

Zahlen & Daten

Übernachtungen

Veränder.

z. Vorjahr

212.324 4,3 % 401.421 3,2 %

220.963 4,1 % 410.485 2,3 %

232.245 5,1 % 415.704 1,3 %

233.015 0,3 % 423.989 2,0 %

226.049 -3,0 % 413.772 -2,4 %

249.354 10,4 % 451.184 9,2 %

279.968 12,3 % 504.169 11,7 %

270.644 -3,3 % 511.137 1,4 %

245.461 -9,3 % 460.127 -10,0 %

248.290 1,2 % 453.967 -1,3 %

255.624 2,8 % 476.009 4,6 %

270.942 6,0 % 487.924 2,5 %

280.693 3,6 % 498.598 2,2 %

281.010 0,1 % 499.737 0,2 %

282.186 0,4 % 504.187 0,9 %

Personelle Struktur der

Bielefeld Marketing GmbH

Mitarbeiterinnen und

Mitarbeiter in Vollzeit

Mitarbeiterinnen und

Mitarbeiter in Teilzeit

Mitarbeiterinnen in

Elternzeit

Auszubildende * 1

16

7

2

1994

1995

1996

1997

1998

1999

2000

2001

2002

2003

2004

2005

2006

2007

2008

* In Kooperation mit der Fachhochschule

Bielefeld bildet die Bielefeld Marketing

GmbH eine Auszubildende für den Beruf

der Veranstaltungskauffrau aus.


Impressum

Herausgeber:

Bielefeld Marketing GmbH

Verkehrsverein Bielefeld e. V.

Verantwortlich:

Hans-Rudolf Holtkamp

Redaktion:

Britta Klausing

Assistenz:

Mirjam Donnermann

Grafik Design:

ardventure, Bielefeld

Fotos:

ardventure

Bielefeld Marketing GmbH

Martin Brockhoff

Matthias Schrumpf

Sönnichen und Partner

Thomas F. Starke

Peter Wurm

Druck:

Druckerei Tiemann

Bielefeld Marketing GmbH

Verkehrsverein Bielefeld e. V.

Willy-Brandt-Platz 2 · 33602 Bielefeld

Tel. (05 21 ) 51 61 60

Fax (05 21 ) 51 61 63

info@bielefeld-marketing.de

www.bielefeld-marketing.de

www.verkehrsverein-bielefeld.de

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine