Eine Kurz-Information - Heinrich Mann Gymnasium

hmgkoeln

Eine Kurz-Information - Heinrich Mann Gymnasium

Städtisches

HEINRICH-MANN-GYMNASIUM

Köln-Volkhoven/Weiler

Gymnasium im nordrhein-westfälischen Modellversuch „Selbstständige Schule“

Gegründet 1975 als Gymnasium Fühlinger Weg

Eine Kurz-Information

Warten auf die Gäste aus den Niederlanden —“WE meet YOUrope“ -

europäisches Begegnungsprojekt des Heinrich-Mann-Gymnasiums in Köln mit dem Porta Mosana College in Maastricht

Heinrich-Mann-Gymnasium

Fühlinger Weg 4, 50765 Köln

Telefon: 0221 / 979464-0 Fax: 0221 / 979464-30

E-Mail: schulleitung@hmg-koeln.de

Homepage: http:// www.hmg-koeln.de

9. Ausgabe - September 2007

„Europa ist, wo wir sind ... wo wir uns begegnen ... ohne Vorbehalte! ... Wir sind Europa!“

Städtisches

HEINRICH-MANN-GYMNASIUM

Köln-Volkhoven/Weiler

gegründet 1975 als Gymnasium Fühlinger Weg

Eine Kurz-Information

Schuljahr 2010/2011

Heinrich-Mann-Gymnasium

Fühlinger Weg 4, 50765 Köln

Telefon: 0221 / 979464-0 Fax: 0221 / 979464-30

E-Mail: schulleitung@hmg-koeln.de

Homepage: http:// www.hmg-koeln.de

12. Ausgabe - November 2010


Köln, im November 2010

Sehr geehrte Eltern,

wir wissen, wie schwierig die Entscheidung ist, welche weiterführende Schule Ihr Kind besuchen soll. Deshalb

hoffen wir, dass die vorliegende Informationsschrift Ihnen eine Entscheidungshilfe bietet.

Darüber hinaus laden wir Sie - und natürlich Ihre Kinder - herzlich zum Gespräch ein.

Unsere Ziele

Wir wollen unsere Schülerinnen und Schüler nach dem Prinzip des Forderns und Förderns fachlich gut

ausbilden. Dies soll in einem Klima des freundlichen Miteinanders geschehen - unter Beachtung eines festen

schulischen Ordnungsrahmens.

Wir erwarten von unseren Schülerinnen und Schülern,

dass sie

• mit Einsatz und Freude nach ihren Kräften lernen,

• sich im Laufe der Schulzeit an sozialen und kulturellen

Projekten und an vielfältigen anderen außerschulischen

Aktivitäten (z.B. Museums- und Theaterbesuchen,

Klassen- und Kursfahrten, die verbindlich

sind!) beteiligen,

• das Schulleben mitgestalten und

• sich im Umgang mit allen freundlich, offen und tolerant

zeigen.

Mit der Anmeldung verpflichten

sich

Eltern und Schüler, die hier

aufgeführten Grundsätze des

HMG zu achten.

Wir wünschen uns Eltern,

• die interessiert sind an der schulischen Entwicklung ihres

Kindes (dazu gehört selbstverständlich die regelmäßige

Teilnahme an Klassenpflegschaftssitzungen),

• die sich darüber hinaus aktiv an der Gestaltung des Schullebens

beteiligen,

• die die Erziehung ihrer Kinder nicht allein uns überlassen

• und die der Schule vertrauensvoll begegnen wollen.

Grundprinzipien unserer schulischen Arbeit

Neues und Altes -

Wissen und Kultur weitergeben

Wir haben die Aufgabe, das Wissen und die Kultur

unserer Gesellschaft weiterzureichen, das bewährte

Alte mit dem notwendig Neuen zu verbinden.

Vielfältige Arbeitsformen

Wir wollen Wissen, Fertigkeiten und Fähigkeiten vermitteln.

Dazu gehören neben den fachbezogenen

Qualifikationen vor allem Teamfähigkeit, selbsttätiges

und kooperatives Lernen, das Arbeiten in Projekten

und die Bereitschaft, ausdauernd und auch

mit Anstrengung zu arbeiten.

Individuelle Förderung

Wir wollen alle Schülerinnen und Schüler nach

ihren individuellen Neigungen, Begabungen und Fähigkeiten

fördern.

Soziale Verantwortung und

kulturelle Mitgestaltung

Wir wollen darüber hinaus allen unseren

Schülerinnen und Schülern die Einsicht vermitteln,

dass unsere Gesellschaft auf die soziale Verantwortung

eines jeden angewiesen ist – und dass alle für

die kulturelle Mitgestaltung unserer Gesellschaft verantwortlich

sind.

Michael Mohr, OStD Erika Nausester-Hahn, StD‘

Schulleiter Stellvertretende Schulleiterin

Sylvia Wauer, StD‘ Sebastian Quadflieg, OStR

Erprobungsstufenleiterin Stellvertretender Erprobungsstufenleiter

Diese Broschüre dokumentiert einige Facetten der vergangenen und gegenwärtigen Arbeit des Heinrich-Mann-Gymnasiums.

Sie gibt überdies Ausblick auf die schulische Zukunft der nächsten Jahre.

Die Fotografien auf den Seiten 1, 3, und 8 dieser Broschüre geben Eindrücke wieder, welche bei WE meet YOUrope, dem europaorientierten Austauschprojekt

zusammen mit dem Porta Mosana College / Maastricht anlässlich des Besuchs der niederländischen Schülerinnen und Schüler in Köln zustande

kamen.

(Fotos: Michael Euler-Ott und Klaus Ostendorf)

2


Lernen für die Welt von morgen

Neue Technologien

Unser Ziel ist der kompetente und kritische Umgang

mit den neuen Medien. Wir haben dafür die

technischen Voraussetzungen geschaffen, die wir

auch im Fachunterricht vielfältig nutzen.

Fremdsprachenunterricht

Unser Sprachennetzwerk bietet die Möglichkeit,

dass jeder Schüler drei bis vier Fremdsprachen

erlernen kann. Dies wird unterstützt durch

Austauschprogramme und internationale Projekte.

Für sprachbegabtere Schülerinnen und Schüler

bieten wir darüber hinaus bilingualen Sachfachunterricht

an: Erdkunde/Politik in Englisch

(Jahrgangsstufen 7-9), im Wahlpflichtbereich II

(8./9. Jahrgangsstufen) auch das Fach European

Studies. Geplant ist bilingualer Unterricht im Fach

Geschichte auf Französisch. Sprachbegegnung

Chinesisch zur Zeit in 7. Das europäische und internationale

Profil der Schule wird weiter ausgebaut.

Den Dom im Rücken—HMG-Schüler/innen der Jgst. 8 mit ihren niederländischen

Partnern aus dem Porta Mosana College / Maastricht -

WE meet YOUrope !

Unser Ganztagskonzept

Seit dem Schuljahr 2010/2011 nutzen wir hier am

HMG die Chancen des gebundenen Ganztages.

Organisatorisch heißt das: An drei von fünf Schultagen

gibt es ein verpflichtendes Nachmittagsangebot

bis 15:50 Uhr. An den beiden anderen Tagen wird

nachmittägliche Hausaufgabenbetreuung angeboten.

Im Ganztag kombinieren wir individuelle Förderung

mit besonderen Lernmöglichkeiten, die den Neigungen

und Begabungen der einzelnen Schülerin und

des einzelnen Schülers entsprechen.

Neben einer gewohnt guten und nachhaltigen Unterrichtsarbeit,

die für uns auch weiterhin an oberster

Stelle steht, bieten wir für die Jahrgangsstufen 5

und 6 im Ganztag Folgendes an:

Enrichment Jgst. 5 (Doppelstunde)

fünf Module, an denen alle Schüler/innen im Wechsel

teilnehmen (Naturwissenschaften, Mathe / Knobeln,

Kreatives Schreiben, Erstbegegnung mit Französisch

und Latein)

3

Naturwissenschaften

Wir stärken das naturwissenschaftliche Profil der

Schülerinnen und Schüler schon in der Erprobungs-

und Mittelstufe. Wir ergänzen den Unterricht durch

Forschungsprojekt-Angebote und die Teilnahme an

Wettbewerben und an Arbeitsgemeinschaften.

Vielfältige Förderung

Unsere Fördermaßnahmen gelten dem einzelnen,

auch dem zeitweilig oder in Teilbereichen schwächeren

Schüler. Darüber hinaus gibt es vielfältige

Angebote für Leistungsstärkere.

Individuelle Hilfestellungen in Lernwerkstätten

und Lern-/Förderkursen (ab Klasse 7)

Deutschförderung in 5 und 6, auch Rechtschreibdiagnostik

und Rechtschreib-Förderung

Sprachdiplome in Französisch, Englisch,Spanisch

(DELF/DALF, Cambridge Certificates und DELE)

Schülerakademie am HMG

(z.B. „Forschungs“-Projekte, Präsentationen

herausragender Arbeitsergebnisse, Vorbereitung

auf Wettbewerbe usw.)

Förderung leistungsstärkerer Schülerinnen und

Schüler. In Form von Enrichment-Angeboten erfahren

zur Zeit leistungsstärkere Schülerinnen und Schüler eine

besondere Förderung durch die Erweiterung des Lehrstoffs

mit Schwerpunkten im sprachlichen (Begegnung

Chinesisch), im musisch-ästhetischen (Theaterprojekt)

und im naturwissenschaftlichen Bereich

(Biomonitoring/Bionik). Für den gebundenen Ganztag ist

geplant, alle Schülerinnen und Schüler in ihren individuellen

Leistungsstärken ab Klasse 7 in wählbaren Profilkursen

zu fördern.

Enrichment Jgst. 6 (Doppelstunde)

drei Wahlangebote (Naturwissenschaften / Mathe,

Kreatives Schreiben / Musiktheater, „books in action“)

Klassenlehrer-Doppelstunde

Gemeinschaftsbildung, Soziales Lernen, Methodentraining

AG-Schiene - Hip Hop, Experimentelle Archäologie,

Kunst, Schach, Musik-AGs (Chor, Rhythmus), Fußball

/ Bewegungs-AG ...

Fördermöglichkeiten - in den Fächern Englisch,

Mathematik und Deutsch, um eventuellen Leistungsdefiziten

vorzubeugen

Hausaufgabenbetreuung - an den „Halbtagen“, für

Interessierte

Unser Ganztagsmodell Mittelstufe sieht ein Enrichmentangebot

für die Stufen 7 bis 9 vor, das jahrgangsübergreifend

wählbar sein wird. Aus Profilkursen

(z.B. Musiktheater, Chinesisch, Streitschlichterausbildung,

Bionik ...), AGs und Förderkursen kann

sich jeder Schüler sein persönliches Profil zusammenstellen.


Die Fachbereiche

Deutsch / Literatur

Sekundarstufe I

Rechtschreibdiagnose-Tests in Klasse 5

Deutsch-Förderunterricht in 5/6 sowie 7- 9

Kreatives Schreiben als Enrichment-Modul in 5

und als Wahlprofilangebot in 6

Sekundarstufe II

Deutschunterricht in Grund- u. Leistungskursen

Literaturunterricht in Jgst. 12

Theater-Projekte des letzten Schuljahres

insbesondere drei Stücke innerhalb einer Leistungsschau

von Literaturkursen der Jgst. 12:

„Spiel‘s nochmal , Sam!“ - Komödie von Woody Allen

„Picknick im Felde“ - Anti-Kriegs-Stück von Fernando

Arrabal

„Haltestelle Geister“ - Trash-Oper von H. Krausser

sowie ein selbstgeschriebenes Stück der Klasse 8e

„Träumst du noch oder lebst du schon?“

Szene aus „Spiel‘s nochmal, Sam!“

Diverses

∗ „Lesenächte”

∗ fächerübergreifende Projekte

∗ Literaturabende, Theaterbesuche

∗ Ausstellungsprojekte

∗ Stadtbibliothekserkundungen; eigene Lesebibliothek

S I (mit integrierter Spielothek)

∗ Vorlesewettbewerb 6. Jahrgangsstufe

HMG-Schüler/innen und Begleitlehrer sammeln

Austausch-Erfahrungen in Shanghai/China

4

Fremdsprachen

Sekundarstufe I

ab Klasse 5: Englisch; zudem in Klasse 5: Erstbegegnung

Französisch und Latein als Enrichment-Modul

im Ganztag und zur Orientierung vor

der Wahl der 2. Fremdsprache

Der Austausch mit der Jian Ping Middle School in Shanghai/China

wird bei diesen Schülerinnen lebenslang bleibende Eindrücke hinterlassen.

ab Klasse 6: Französisch oder Latein

ab Klasse 8: Französisch oder Latein

(Wahlangebot des Wahlpflichtbereichs II)

in Jgst. 7: Sprachbegegnung Chinesisch

Sekundarstufe II

Englisch (Grund- und Leistungskurse), Französisch

(fortgeführt, Grund- und Leistungskurse),

Latein (fortgeführt, Grundkurse),

Spanisch (zahlreiche Grundkurse für Anfänger)

Schülerinnen und Schüler mit sprachlichem

Schwerpunkt wählen mindestens zwei Sprachen

(fortgeführt oder neu einsetzend).

Es gehört zum Profil des HMG, die Multilingualität

der Schülerinnen und Schüler deutlich zu fördern.

NRW-Sprachenpreis 2001 - bildungsministerielle Auszeichnung

des HMG mit dem „Best practice“-Preis für das

innerschulische Sprachennetzwerk (seither vielfältig weiterentwickelt)

Wettbewerbe

vieljährige erfolgreiche Teilnahme am Vorlesewettbewerb

Französisch auf Stadtebene; zahlreiche Preise im Bundeswettbewerb

Spanisch

Literatur-Leseabende Englisch/Französisch; S II z.B.

als szenische Umsetzung fremdsprachiger Lyrik

alljährliche Sprachen-Olympiade

in Englisch, Französisch, Latein (9. Jahrgangsstufe)

Sprachbegegnungsfahrt nach England in Jgst. 6

Fremdsprachiges Theater

English Drama Group in Klassen 6-9

Gastspiele der Irish Actors Theatre Company

Lecture „Shakespeare and his times“ - Patrick

Spottiswoode, educational director, London Globe Theatre

Sprachassistenten aus Frankreich bzw. England und

den USA regelmäßig am HMG


Austauschschulen in Frankreich:

Collège Hastignan in St. Médard-en-Jalles

(Bordeaux); 2007: 25 Jahre Schulpartnerschaft

Collège Molière in Ivry-sur-Seine /Paris (seit 2008)

weitere Austauschschulen:

Jian Ping Middle School in Shanghai/China

Gymnasium Nr.12 in Gdansk/Polen

Maastricht-Austausch aller 8. Klassen

jährliches zweitägiges Austauschprojekt mit dem

Porta Mosana College in Maastricht / Niederlande

(obligatorische Verkehrssprache Englisch)

Bilingualer Unterricht

Jgst. 7: Erdkunde / Englisch

Differenzierung 8: European Studies

Jgst. 8/9: Politik / Englisch u. Erdkunde / Englisch

Jgst. 11—12: ein bilinguales Oberstufenangebot

wird erkundet; in Vorbereitung: Geschichte / Französisch

(Jg. 9), Naturwissenschaften / Englisch in

Modulen Sek. I

Sprachzertifikatsprüfungen in Französisch

seit vielen Jahren DELF (Diplôme d'Etudes en

Langue Française) und DALF (Diplôme approfondi

de langue française); 2010/11: 98 Schülerinnen

und Schüler, die Prüfungen im Nouveau

DELF anstreben; 3 erfolgreiche DALF-

Schülerinnen mit C1-Abschluss in 2009 (höchster

schulischer Abschluss, universitäres Niveau, Studienberechtigung

für französische Unis)

Sprachzertifikatsprüfungen in Englisch

seit dem Schuljahr 2005/06 Cambridge PET

(Preliminary English Test) und Cambridge FCE

(First Certificate in English) sowie Cambridge

CAE (Certificate in Advanced English); in 2009:

6 Schüler/innen mit CAE-Abschluss (C1-Niveau

nach dem europäischen Referenzrahmen)

Neu am HMG ab 2010/2011: Vorbereitung auf

Sprachzertifikatsprüfungen in Spanisch DELE

Mathematik / Informatik

Grund– und Leistungskurse in Mathematik

Informatik-Kurse von der 8. Jahrgangsstufe

bis zum Abitur

Forder– und Förderangebote in Mathematik

Förderung in der Mittelstufe; mathematisches

Knobeln am HMG (früher Krypto-AG) als Forder-

Modul des Ganztags in Klasse 5

Im Wahlpflichtbereich (8./9. Jgst.)

Informatik (in der Regel 2 parallele Kurse)

Informatik-Studium an der Universität Köln

für einzelne besonders begabte Schüler der Oberstufe,

die parallel zur Schule ein universitäres Studium

absolvieren (zur Zeit 1 Schüler: 11. Jgst.)

Wettbewerbe

u.a. zuletzt erfolgreiche Teilnahme am Mathematikturnier

des Mathematischen Instituts der Universität

Köln / Mathematik-Wettbewerb der Uni

5

Maastricht / seit Jahren erfolgreiche Teilnahme

am internationalen „Känguru“-Mathematikwettbewerb

(deutlich über 350 HMG-Teilnehmer)

Schülerakademie am HMG

∗ öffentliche Schüler-Fachvorträge

∗ Wochenend-Seminare für Mathematik

∗ „Forschungs“-Projekte (Bio-Monitoring / Bionik)

Die Einstein-Initiative

eine seit 2003 existierende fächerübergreifende

Initiative zur Förderung des mathematischnaturwissenschaftlichen

Unterrichts am HMG

Naturwissenschaften

Biologie, Chemie und Physik in Leistungs–

und Grundkursen

Naturwissenschaftliches Experimentieren macht Spaß !

Wettbewerbe

u.a. Jugend forscht / Schüler/innen experimentieren -

Bundeswettbewerb / Schüler/innen experimentieren in

Chemie / Teilnahme an den Bundeswettbewerben zu

den internationalen Schüler-Olympiaden in Biologie und

Chemie

jährlich zwei naturwissenschaftliche Projekttage

in der 9. Jahrgangsstufe

Förderschule des Bundesverbandes der

Chemischen Industrie 2002/03

Biochemie auch im Wahlpflichtbereich II

Kölner Modell: regelmäßige Teilnahme am Kölner

Modell der Chemischen Institute der Universität Köln

Projektförderung Biomonitoring

Im Jahr 2007 hochdotierte Projektförderung für ein naturwissenschaftliches

Schul-Forschungsprojekt in den

Sekundarstufen I und II zum Thema Biomonitoring

durch die RÜTGERS-Stiftung/Castrop-Rauxel

Sponsoring Schuljahr 2008/09: 60.000 € für den

naturwissenschaftlichen Unterricht am HMG durch

LANXESS

regelmäßige Einladung von HMG-Schüler/innen in

die LANXESS Labore und zu LANXESS Think

Tank

Wettbewerbsgewinn in Chemie (Sept. 2010):

drei Schüler/innen des LK Chemie Jgst. 13 gewinnen

einen hohen Preis bei BayerCropScience


Neue Technologien

Zugang zum Internet in allen Unterrichtsräumen

8 Computer-Räume und Medieninseln in allen

Etagen / bewegliche Notebook-Einheit, über 100

Computer-Arbeitsplätze

Medienkonzept

siehe www.hmg-koeln.de unter „Neue Medien“

(zurzeit in der Überarbeitung!)

Integriertes Lernzentrum (ILZ)

(seit Januar 2003): Selbsttätiges Lernen an Internetarbeitsplätzen

und in der Schülerbibliothek -

beaufsichtigt von der ILZ-Elterngruppe

Internet-Projekte

zahlreiche Projekte in allen Klassenstufen - in

vielen Fächern (vgl. z.B. Ch@t der Welten in

Sozialwissenschaften, mehrsprachig: Deutsch-

Spanisch-Englisch-Französisch), mehrfach Preise in

Internet-Wettbewerben / E-Learning: European

Studies

Computergrundausbildung in der 5. u. 6. Jgst.

Lego-Roboter (Einsatz im Informatikunterricht

des Wahlpflichtbereichs II, 8./9. Klasse)

Die Gesellschaftswissenschaften

Erdkunde, Erziehungswissenschaft,

Geschichte, Philosophie,

Sozialwissenschaften/Politik

Grund– und Leistungskurse

Grundkurse in Erdkunde und Philosophie, Grund–

und Leistungskurse in Geschichte, Erziehungswissenschaft

und Sozialwissenschaften

Projekte, Wettbewerbe

Projekte in allen Fächern / Börsenwettbewerb /

Dritte-Welt-Chatprojekte / Journalisten-

Medienprojekt LK Sozialwissenschaften in Zusammenarbeit

mit der FAZ / im LK Erziehungswissenschaft:

2008 Pilotprojekt zur Erkundung

verkehrserzieherischer Modelle zusammen mit

der Kölner Polizei (wissenschaftlich betreut)

Börsenwettbewerb der Deutschen Banken:

Bundesfinale (Berlin) 2008

Kernschule in der Agenda 21 / Transfer 21

im Rahmen der Ministeriums-Initiativen in Schule

und Jugendarbeit und der Initiative des Landesinstituts

für Schule/Qualitätsagentur Soest (LFS/

QA) ( u.a. mit der Teilnahme am Ch@t der Welten,

mit Kulturveranstaltungen, Lesungen, Vorträgen)

Bilingualer gesellschaftswissenschaftlicher

Unterricht in der Sek. I

in 7/8 Erdkunde/Englisch

in 8/9 European Studies im Wahlpflichtbereich II

in 8/9 Politik/Englisch u. Erdkunde/Englisch

in 9 Geschichte/Französisch (in Vorbereitung)

Praktische Philosophie (Ethik) in Jgst. 5 bis 9

6

Kunst

Kunst und Musik

Grund– und Leistungskurse

zahlreiche Ausstellungen, Kunstaktionen, Exkursionen

/ Kurse für Medien-Design/Mediale

Gestaltung (Wahlpflichtbereich der Jgst. 8

und 9); Kunstunterricht im Museum

Musik

Grundkurse

Chöre, Bands und Instrumentalkreise

Unterstufen-Chor, Mittel- und Oberstufenchor

Musiktheater

Musical Drops (Juni 2005), Die singende Hyäne

(2006), musikalisch-theatralisches Nachtprojekt

„Sternenfänger“ (2006), Herbstträume

(2007), „Eine Hand voll Erde“ (2009)

Keyboardklasse (seit 2010)

in den Ganztag integrierte Angebote einer

Jugendmusikschule

Mehrere Schulbands

Eigenständige Erarbeitung einer Komposition

im Musikunterricht der Oberstufe

Religionslehre

Katholischer und evangelischer Religionsunterricht,

regelmäßig ökumenische Gottesdienste -

Umweltprojekte / Zusammenarbeit mit den regionalen

Pfarreien

Ökumenische Oberstufen-Besinnungsfahrt nach

Taizé/Frankreich

Sport

Teilnahme an Meisterschaften, zahlreiche

Stadtmeister in Basketball, Fußball, Leichtathletik,

Schwimmen, Volleyball, (Rudern in

Kooperation mit dem KRV 1877: 4. Platz im

Bundesfinale - zahlreiche Landessieger NRW);

Schulschachmannschaft mit Erfolgen in den

Wettkampfklassen IV und III (2010 Stadtmeisterschaft

WK IV); hervorragende Platzierungen der

HMG-Schulstaffeln beim Köln-Marathon ...


Das HMG IN ZAHLEN

Schuljahr 2010/2011

1231 Schülerinnen und Schüler

622 Mädchen und 609 Jungen

Unter– und Mittelstufe (Sekundarstufe I)

746 (26 Klassen)

Oberstufe (Sekundarstufe II): 485

Jgst. 10: 122

Jgst. 11: 110

Jgst. 12: 123

Jgst. 13: 130

49 Lehrerinnen und 37 Lehrer

und

8 Studienreferendarinnen und 4 Studienreferendare

Das HMG von A bis Z

Beratungsangebote

u.a. Testungen, Förder– und Lernberatung, Schulformberatung,

Beratung bei Schulproblemen durch ausgebildete Beratungslehrerinnen,

Suchtprävention, Konzentrationstraining

Berufsfindungstag

Berufsinformationen für die Oberstufe durch Eltern und Ehemalige

Berufspraktika

in der Jahrgangsstufe 10 (in Vorbereitung auch Praktika im

europäischen Umland)

Berufs- und Studienberatung

in der Sek. II (u.a. Bewerbertraining, Praktika, Universitäts-

Kontakte, Berufsfindungstests, Beratung durch das Berufsinformationszentrum

Köln; schulinterne Berufs– und Studienkoordinatoren)

Bildungspartnerschaft

mit dem Landesmuseum Kommern; seit 2008 vertraglich geregelte

Zusammenarbeit, u.a. drei Wochentermine „Schüler wohnen

im Museum“ - SWIM) (6. Jgst.)

Busbegleiter — Schüler als KVB-Fahrzeugbegleiter

jährliche Ausbildung von Schülerinnen und Schülern der 8.

Jahrgangsstufe in Kooperation mit den Kölner Verkehrsbetrieben

(KVB) und der Kölner Polizei zu Busbegleitern (seit 2004,

das HMG als Kölner Pilotschule); 2007 „Kölner Ehrenamtspreis“

zusammen mit weiteren Schulen

Drogen– und Suchtprävention

Ein Beratungslehrertandem entwickelt und koordiniert die Präventionsarbeit

am HMG: Einzelberatung, Entspannungstraining,

Rauchfreikonzept, Initiative gegen Essstörung

Förderkonzept

Förderung von Leistungsstarken (ab Klasse 7: Förderprofile,

individuelle Profilkurse), aber auch von Schüler/innen mit zeitweisen

oder partiellen Leistungsproblemen

Förderverein

ca. 500 Mitglieder, Unterstützung der Bildungsarbeit am HMG,

z.B. bei der Schulausstattung, bei Unterrichtsmaterialien, Aktionen

und Projekten; Vorsitzende: Gabriele Büsken (Email:

g.buesken@netcologne.de Tel.: 0221/29790690), Jahresbeitrag

16 €, Bankverbindung: Sparkasse KölnBonn - BLZ

37050198 - Kto.Nr. 170 26 38.

Ganztag (gebundener Ganztag ab 2010/2011)

weiterer Ausbau des schulischen Ganztags mit der nächsten

Jahrgangsstufe 5; individuelle Förder– und Forderangebote

(Module in 5/6) orientiert an Neigungen und Begabungen; 90-

Minuten-Unterrichtseinheiten

Hausaufgabenbetreuung

nachmittägliche Betreuung von Schülerinnen und Schülern

durch Lehrpersonal an den „Halbtagen“ (Dienstag und Freitag

von 14.20 - 15.50 Uhr; verlässliche Durchführung mit Ausnahme

des letzten Tages vor allgemeinen Ferien)

7

Karneval

Seit 27 Jahren Teilnahme an den Kölner Schull- und Veedelszöch:

Eine AG-Initiative von Eltern - unter der Leitung von

Angelika Thomanek; Karnevalssitzungen (im zweijährigen

Rhythmus, die nächste: Session 2010/2011)

Klassen- und Studienfahrten

bisher in 5 / 8 / 13 (u.a. “Öko-Tours” - ausgezeichnet mit dem

Umweltpreis des WDR) / erlebnispädagogische Klassenfahrten

in Jahrgangsstufe 5

„Schüler wohnen im Museum“ 6. Jgst.

„Englandfahrten“ 6. Jgst.

Anmerkung: Die verkürzte gymnasiale Ausbildungszeit wird

auch das Fahrtenkonzept am HMG verändern.

KLASSE-Projekt (KLimaAktion Schulen sparen Energie) Recycling-

und Energiesparprojekt; Abfalltrennung in allen Klassen-/Kurs-

/Fach- und Verwaltungsräumen

Kulturfeste

regelmäßige große Kulturfeste, die das vielfältige kulturelle

Schaffen am HMG zusammenführen.

Kunst– und Gestaltungsprojekte in Stadt und Stadtteil

vielfältige Beteiligung an Stadtgestaltungsprojekten (HMG-

Schüler/innen gestalten einen KVB-Bus; Mitwirkung am Palettenkunstprojekt

des Bürgervereins Volkhoven/Weiler; Mitwirkung

an kunsttherapeutischen Projekten des Marie-Juchacz-

Altenzentrums Köln-Chorweiler (in Vorbereitung) usw.

Lernen lernen

Methodenlernen als ein wesentlicher Schwerpunkt aller Fächer

und Stufen (im Ganztag der Jgst. 5/6 integriert in die Klassenlehrerdoppelstunde

pro Woche)

„Lesen macht Spaß!“

Vorlesewettbewerb in 6 (Börsenverein des deutschen Buchhandels)

/ jährliche Vorleseabende auch in englischer und

(zweijährig) in französischer Sprache

Mensa

geräumiger Mensa-Neubau; eröffnet Oktober 2009; 200 Mensaplätze

verfügbar; Mensabetreiber: lino-club e.V.; täglich zur

Auswahl: Menüessen (3,80 €), vegetarische Speise oder großer

Salatteller (3,30 €)

Mittagspause

von 13:20 bis 14:20; Pausenbetreuung / Bewegte Pause

Patenschaften

„Große kümmern sich um Kleine“ - In der Regel sind die 9.

Klassen Paten der neuen 5. Klassen; Oberstufenschüler als

Lernpaten für Klasse 7 bis 9

Schülervertretung

aktive SV-Arbeit mit vielen Projekten; Schülersprecher

2010/2011: Konstantinos Vassiliadis, sein Stellvertreter: Dominik

Bensiek (beide Jgst 12); SV-Team mit klarer Aufgabenverteilung

und aktiver Mitverantwortung / Mitwirkung, unterstützt

durch 3 SV-Verbindungslehrer (in 2010/2011: Fr. Beul, Hr.

Münch, Hr. Quadflieg)


Schulpflegschaft

Vorstand: Angelika Thomanek (Tel. 0221/

79 99 47), Gabriele Büsken (Tel. 0221/

700 38 78), unterstützt von einem zwölfköpfigen

Vorstandsteam; wöchentlicher

jour fix des Schulpflegschaftsvorstandes

mit der Schulleitung

Sommerfest für die Jgst. 5 u. 6: „Open

Stage am HMG“

Soziale Kompetenzen

- Erlebnispädagogische Fahrt zur

Stärkung der Klassengemeinschaft in 5

- Klassenlehrer-Doppelstunde in 5/6

- Schüler helfen Schülern, Große

kümmern sich um Kleine, Patenschafts-

modelle

- Sponsored Walk

Durchführung alle zwei Jahre, der letzte

im September 2010 - für die Schule

und für soziale Projekte im Viertel

7. naturwissenschaftlicher

EXPERIMENTIER-

NACHMITTAG

für Schülerinnen und Schüler

der 4. Grundschulklassen

Dienstag,

25. Januar 2011,

14.45 Uhr - 17.00 Uhr

Streitschlichtung

durch ausgebildete Schülerinnen und

Schüler der 9. Jahrgangsstufe

Englischsprachige Kommunikation zwischen Deutschen und Niederländern

- eine Selbstverständlichkeit bei WE meet YOUrope

Informationsveranstaltungen

im Schuljahr 2010/2011

zum Übergang auf das HMG

Tag der offenen Tür

Samstag, 27. November 2010,

ab 8.30 Uhr

Kennenlern-Nachmittage

für Viertklässler

Mittwoch, 12. Januar 2011,

Mittwoch, 19. Januar 2011,

jeweils 15 Uhr

Elternberatung

Dienstag, 07. Dezember 2010

Donnerstag, 13. Januar 2011

jeweils 20 Uhr

Individuelle Beratungsgespräche

mit der Schul– oder der Erprobungsstufenleitung

Terminabsprache: 0221/97 94 64 14

(Frau Valder)

3

8

HMG spricht EUROPA

1. Fremdsprachentag am HMG:

Eine Sprachreise

für Schülerinnen und Schüler

der 4. Grundschulklassen

Donnerstag,

03. Februar 2011,

14.30 Uhr - 17.00 Uhr

Anmeldung für diese beiden Veranstaltungen erforderlich

entweder am Tag der offenen Tür in ausliegende Listen eintragen oder bis Freitag,

14. Januar 2011, per Email an schulleitung@hmg-koeln.de

oder per Fax 0221– 97 94 64 30

Für Eltern: Gelegenheit zum Gespräch mit der Schulleitung und der Erprobungsstufenleitung

bei Kaffee und Kuchen im PZ

Universität

Studium an der Hochschule während der

Schulzeit für besonders Begabte

Wissenschafts-Projektwoche

Schüler wohnen und arbeiten im Freilicht-

Museum Kommern (drei Termine für einwöchige

Klassenaufenthalte pro Jahr in

Jgst. 6)

Zusätzliche AGs

(viele von diesen integriert in die AG-

Schienen des gebundenen Ganztags):

Basketball, Billard, Bühnentechnik, Busbegleiter,

Cambridge-Certificate, Chemie-

Experimentieren, Chöre, DELF-/DALF,

Entspannungstraining, Experimentelle Archäologie,

Fahrrad-AG, Französisch, Homepage,

Karnevals-AG, Krypto-AG

(Mathe), Marathon, Mode/Design, Musik-

Projekt-AG, Naturwissenschafts-AG,

Rhythmus, Russisch, Sanitätsdienst,

Schach, Schülerzeitung, Schulbands, diverse

Sport-AGs, Streitschlichtung, verschiedene

Theater-AGs, Volleyball, Zirkus

Nationale Unterschiede? Welche Füße sprechen Nederlands?

WE meet YOUrope !

KOMMUNIKATION UND INFORMATION

Der Neue ... Nachrichten und Informationen aus dem HMG

(ca. zweimonatliches Erscheinen)

Homepage: www.hmg-koeln.de (aktuelle Informationen / Termine)

Jahrbücher/Doppeljahresberichte in regelmäßiger Folge

Impressum der HMG-Kurz-Information 2010/2011

Hg. und verantw.: Michael Mohr, Schulleiter

Redaktion: Sylvia Wauer, Leiterin der Erprobungsstufe

Erika Nausester-Hahn, Stv. Schulleiterin

Sebastian Quadflieg, Stv. Leiter der Erprobungsstufe

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine