der Adipositas - Ernst von Bergmann

gcGQkQsjSp

der Adipositas - Ernst von Bergmann

Fax: 0331 / 241 - 5200

Prof. Dr. H. J. C. Wenisch

Klinikum Ernst von Bergmann

Klinik für Allgemein- und Visceralchirurgie

Charlottenstr. 72

14467 Potsdam

REFERENTEN / SPONSOREN

Referenten/Mitwirkende

Ramona Gerbing Feldstraße 5, 91580 Petersaurach

Dr. Mojtaba Ghods Chefarzt der Klinik für Plastische,

Ästhetische & Rekonstruktive Chirurgie

Zentrum für Chirurgie

Ernst von Bergmann Klinikum

Charlottenstr. 72, 14467 Potsdam

Prof. Dr. Volker Lange Privatpraxis Chirurgie

Heubnerweg 2, 14059 Berlin

Tobias Mallock Klinik für Allgemein- & Visceralchirurgie

Ernst von Bergmann Klinikum

Charlottenstr. 72, 14467 Potsdam

PD Dr. Frank Marusch Ltd. Oberarzt, Zentrum der Chirurgie

Klinik für Allgemein- & Visceralchirurgie

Klinikum Ernst von Bergmann

Charlottenstr. 72, 14467 Potsdam

Dr. Bert Matthees Oberarzt, Klinik für Gastroenterologie

& Infektiologie

Ernst von Bergmann Klinikum

Charlottenstr. 72, 14467 Potsdam

PD Dr. Dirk Pappert Chefarzt des Zentrums für Anaesthesie,

Intensivtherapie und OP-Management

Ernst von Bergmann Klinikum

Charlottenstr. 72, 14467 Potsdam

Christine Rohde Klinik für Allgemein- & Visceralchirurgie

Adipositassprechstunde

Ernst von Bergmann Klinikum

Charlottenstr. 72, 14467 Potsdam

Dr. Anke Rosenthal Ernährungsmedizin, Adipositaschirurgie

Bismarckstr. 5, 10625 Berlin

Dr. Christine Stroh Oberärztin, Klinik für Allg.-, Viszeral- &

Kinderchirurgie

SRH Wald-Klinikum Gera gGmbH

Straße des Friedens 122, 07548 Gera

PD Dr. Hartmut Tillil Ltd. Oberarzt, Klinik für Nephrologie &

Endokrinologie, Zentrum für Innere Medizin

Ernst von Bergmann Klinikum

Charlottenstr. 72, 14467 Potsdam

Prof. Dr. Rudolf Weiner Chefarzt der Chirurgie

Zentrum für Minimal invasive Chirurgie

Krankenhaus Sachsenhausen

Schulstr. 31, 60594 Frankfurt am Main

Prof. Dr. Thomas Weinke Chefarzt der Klinik für Gastroenterologie &

Infektiologie

Ernst von Bergmann Klinikum

Charlottenstr. 72, 14467 Potsdam

Prof. Dr. Hubertus J. C. Wenisch, F.A.C.S.

Chefarzt des Zentrums der Chirurgie

Klinik für Allgemein- & Visceralchirurgie

Klinikum Ernst von Bergmann

Charlottenstr. 72, 14467 Potsdam

Sponsoren:

Covidien Deutschland GmbH Neustadt

ERBE Elektromedizin GmbH Tübingen

Johnson & Johnson MEDICAL GmbH Norderstedt

KCI Medizinalprodukte GmbH Wallruf bei Wiesbaden

Novartis Pharma GmbH Nürnberg

Nycomed Deutschland GmbH Konstanz

Wir bedanken uns ganz herzlich bei den Sponsoren für die

Unterstützung des Symposiums!

ANFAHRT

Lageplan Klinikum Ernst von Bergmann

Klinikum Ernst von Bergmann

Charlottenstr. 72 • 14467 Potsdam

Tel: 0331/ 241 – 0 • www.klinikumevb.de

Gebäudeplan Klinikum Ernst von Bergmann

Klinikum Ernst von Bergmann

Charlottenstr. 72

Neuer Hörsaal: Haus F

Haus

F

www.klinikumevb.de

4. Potsdamer

Interdisziplinäres

Symposium

Aktueller Stand der

multimodalen Therapie

der Adipositas

26. September 2009

POTSDAM


ußwort

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

sehr verehrte Damen, sehr geehrte Herren,

das Magenkarzinom gehört weltweit zu den häufigsten Malignomen. Obwohl sich in den letzten 30

rau ehr Kollegin, geehrte Jahren Frau sehr wicklung Kollegin, die geehrter Inzidenz der videoendoskopischen sehr Herr auf ein geehrter Kollege, Drittel verringert Herr Kollege, Operationstechniken hat, erkranken auch heute - eine noch äußerst jährlich 10 von

100.000 effektive Einwohnern Therapieform an dieser zur Tumorentität. Verfügung. Dieses Extrem Karzinom Adipöse berührt haben sowohl damit Chirurgen und

Onkologen, als auch Internisten, Gastroenterologen, Radiologen, Strahlentherapeuten,

er sante weltweit Anstieg rasante der Fettsucht Anstieg der hat Fettsucht dazu geführt, hat dazu dass geführt, Deutschland dass mit Deutschland der Zahl der

Allgemeinmediziner neben der Verringerung und Pathologen. des BMI und der Komorbiditäten eine Aussicht mit der Zahl der

en bergewichtigen und Adipösen und zusammen Adipösen den zusammen Spitzenplatz den im Spitzenplatz europäischen im europäischen Vergleich erreicht Vergleich erreicht

at.

Die auf Chirurgie eine Verbesserung ist derzeit noch ihrer der Lebensqualität einzige kurative Therapieansatz. und Lebenserwartung. Der wichtigste Prognosefaktor

beim Den operierten rund 2% Magenkarzinom der Bundesbürger, ist die komplette die bereits intra- jetzt und extraluminäre von einer morbiden Tumorresektion.

n en der Praxis täglichen sind

Die Adipositas Sie Praxis als

interdisziplinäre betroffen sind Hausärzte Sie

Zusammenarbeit sind, als und kann Hausärzte Internisten,

ist also gerade durch und

für das die Diabetologen, Internisten,

Magenkarzinom erfahrene Hand Diabetologen, Kardiologen,

von herausragender

eines Kardiologen,

d erhaltens- Psychotherapeuten, und Bedeutung. Psychotherapeuten, Ein Ernährungsmediziner, exaktes präoperatives Ernährungsmediziner, Staging Orthopäden bestimmt und die Orthopäden Therapieplanung Gynäkologen und und Gynäkologen u.a. die mit Prognose. u.a. mit

der em extremen Problem bariatrischen Aktuelle der Adipositas extremen Studien auf Chirurgen haben Adipositas eine die Bedeutung besondere zu auf einer eine neuen neoadjuvanter Weise besondere Perspektive konfrontiert: und adjuvanter Weise verholfen Sie konfrontiert: Therapiekonzepte können werden. Ihren Sie in können ein Ihren

e atienten kurative keine Behandlung neues Der kurative Erfolg Licht gerückt. ist ihrer Behandlung jedoch Erkrankung in hohem ihrer anbieten. Erkrankung Maße abhängig Dieses anbieten. von führt einem zu Dieses Frustration gut struktu- führt zu und Frustration und

uf esignation beiden Seiten. auf beiden Seiten. In einer solch schwierigen Situation steht heute mit der

Am rierten, Klinikum interdisziplinären In einer solch

Ernst von Bergmann Behandlungskonzept. schwierigen Situation

Potsdam erfolgt in Absprache Nur steht wenn mit dem Auswahl heute mit

Tumorzentrum und der

Potsdam

dipositaschirurgie rgie bzw. der

die Therapie

bzw. metabolischen

der Patienten

der

mit

metabolischen Chirurgie -

einem Magenkarzinom

Chirurgie dank der

im neu etablierten

- dank hervorragenden

„BAUCHZENTRUM“,

der hervorragenden

in

ung eiterentwicklung der videoendoskopischen Vorbereitung

dem die der interdisziplinäre videoendoskopischen der Patienten

Vernetzung Operationstechniken für das jeweilig

der Chirurgen Operationstechniken geeignete

mit - Gastroenterologen, eine Verfahren äußerst - optimal eine Onkologen effektive äußerst und den effektive

zur herapieform Verfügung. anderen zur und Extrem Verfügung. deren an der Weiterbehandlung Adipöse Behandlung Extrem haben dieses Adipöse damit und Tumors lebenslange neben haben beteiligten der damit Nachsorge Fachrichtungen Verringerung neben der im ihren multidiszi- Verringerung des Ausdruck BMI und findet. des BMI und

ditäten er Komorbiditäten eine plinären Aussicht Team eine auf und Aussicht in eine der Adipositassprechstunde Verbesserung auf eine Verbesserung ihrer garantiert Lebensqualität ist, ihrer ist diese Lebensqualität und und

Wir möchten mit Ihnen im Rahmen unseres Symposiums am 20. und 21. April 2007 den aktuellen

ebenserwartung.

ng.

Stand der Diagnostik und Therapie dieser häufigen Tumorentität besprechen.

der en rund Bundesbürger, Behandlungsform

2% der Bundesbürger, die bereits zu jetzt vertreten.

die von bereits einer jetzt morbiden von einer Adipositas morbiden betroffen Adipositas sind, betroffen sind,

ch ann die also erfahrene durch Als Hiermit Veranstaltungsort die Hand erfahrene möchten eines wir für bariatrischen Hand den Sie, Samstag unsere eines bariatrischen haben unverzichtbaren Chirurgen wir das zu renommierte Chirurgen einer Partner neuen Hasso-Plattner-Institut in zu einem Perspektive

einer sol- neuen am Perspektive

erholfen en. Der Erfolg werden. Griebnitzsee chen ist Der Behandlungskonzept, jedoch Erfolg gewählt. in hohem ist jedoch Maße zu in unserem hohem abhängig 4. Maße Interdisziplinären von abhängig einem gut von Symposium strukturierten,

einem gut strukturierten,

nterdisziplinären en Behandlungskonzept. Behandlungskonzept. Nur wenn Auswahl Nur wenn und Auswahl Vorbereitung und der Vorbereitung Patienten der für das Patienten für das

In einladen, Ergänzung auf dazu dem wollen wir wir anhand Ihnen am einer Freitag Reihe den von derzeitigen Vorträgen Standard mit ausgewie- der

eweilig ete Verfahren geeignete optimal

Magenkarzinomchirurgie Verfahren und deren optimal Weiterbehandlung

via Live-Übertragung und deren Weiterbehandlung und lebenslange

einer Operation aus und Nachsorge

unserem lebenslange im

Hause Nachsorge im

en ultidisziplinären Team demonstrieren.

und senen Team in Experten der und den Adipositas-Sprechstunde derzeitigen in der Adipositas-Sprechstunde Stand der Adipositasbehandlung garantiert ist, garantiert ist diskudiese

ist, ist diese

rm ehandlungsform zu vertreten. tieren zu möchten. vertreten.

en iermit wir Sie, möchten unsere Wir laden wir unverzichtbaren Sie, Sie ganz unsere herzlich unverzichtbaren ein, Partner mit uns in über einem die Partner anstehenden solchen in einem Behandlungskonzept,

Probleme solchen rund um Behandlungskonzept,

das

Magenkarzinom zu diskutieren und der Live-Operation beizuwohnen.

u . interdisziplinären unserem 4. interdisziplinären Symposium einladen, Symposium auf einladen, dem wir auf anhand dem einer wir anhand Reihe von einer Reihe von

t orträgen ausgewiesenen mit Wir

Das ausgewiesenen freuen

Symposium Experten uns sehr,

soll dazu den Experten Sie

beitragen, derzeitigen auf unserem

den den Abschied Stand derzeitigen 4. Potsdamer

des der bisherigen Adipositasbehandlung

Stand Interdisziplinären

Leitenden der Oberarztes, Adipositasbehandlung

Herrn

chten. iskutieren möchten. Dr. Erwin Böhm, wissenschaftlich zu würdigen.

s ir sehr, freuen Sie uns auf Prof.

sehr, unserem Dr. med.

Sie

H.

auf 4. J. Potsdamer C.

unserem

Wenisch

4. Interdisziplinären Potsdamer Interdisziplinären Symposium Priv.- Doz. Dr. begrüßen F.

Symposium

Marusch zu begrüßen zu

Ärztlicher Direktor Ltd.

bleiben ürfen und verbleiben Mit freundlichen Grüßen

Oberarzt

n it Grüßen freundlichen Grüßen

GRUSSWORT

Sehr geehrte Frau Kollegin, sehr geehrter Herr Kollege,

der weltweit rasante Anstieg der Fettsucht hat dazu geführt, dass

Deutschland mit der Zahl der Übergewichtigen und Adipösen zusammen

den Spitzenplatz im europäischen Vergleich erreicht hat.

In der täglichen Praxis sind Sie als Hausärzte und Internisten, Diabetologen,

Kardiologen, Verhaltens- und Psychotherapeuten, Ernährungsmediziner,

Orthopäden und Gynäkologen u.a. mit dem Problem der

extremen Adipositas auf eine besondere Weise konfrontiert: Sie können

Ihren Patienten keine kurative Behandlung ihrer Erkrankung anbieten.

Dieses führt zu Frustration und Resignation auf beiden Seiten. In einer

solch schwierigen Situation steht heute mit der Adipositaschirurgie

bzw. der metabolischen Chirurgie - dank der hervorragenden Weiterent-

Symposium begrüßen zu dürfen und verbleiben

Prof. Dr. med. H.J.C. Wenisch PD Dr. med. F. Marusch Ch. Rohde

Chefarzt Ltd. Oberarzt Fachärztin

.J.C. rof. Dr. Wenisch med. H.J.C. Wenisch PD Dr. med. F. PD Marusch Dr. med. F. Marusch Ch. Rohde Ch. Rohde

hefarzt Ltd. Oberarzt Ltd. Oberarzt Fachärztin Fachärztin

ORGANISATION

Wissenschaftliche Leitung:

Prof. Dr. H.J.C. Wenisch, F.A.C.S.,

Ärztlicher Direktor

Zentrum der Chirurgie

Chefarzt der Klinik für Allgemeinund

Visceralchirurgie

Klinikum Ernst von Bergmann

Charlottenstr. 72

14467 Potsdam

Prof. Dr. R. Weiner

Chefarzt der Chirurgie

Zentrum für Minimal invasive Chirurgie

Krankenhaus Sachsenhausen

Schulstr. 31

60594 Frankfurt am Main

Ch. Rohde

Fachärztin

Adipositassprechstunde

Klinik für Allgemein- & Visceralchirurgie

Klinikum Ernst von Bergmann

Charlottenstr. 72

14467 Potsdam

Organisation: Priv.-Doz. Dr. F. Marusch

T. Mallock

Kongressbüro: Frau J. Selinger

Klinikum Ernst von Bergmann

Charlottenstr. 72

14467 Potsdam

Tel. 0331 / 241 - 5202

Email: jselinger@klinikumevb.de

Termin: Sonnabend, 26. September 2009

Tagungsort: Neuer Hörsaal

Haus F

Klinikum Ernst von Bergmann

Charlottenstr. 72

14467 Potsdam

Tel: 0331/ 241 – 0

www.klinikumevb.de

Das Symposium wird von der Landesärztekammer

Brandenburg mit 7 Fortbildungspunkten zertifiziert.

WISSENSCHAFTLICHES PROGRAMM

Samstag, den 26. September 2009

Ab 8.30 Uhr Frühstücksimbiss

Sitzung I 9.00 – 11.15 Uhr

Vorsitzende: Herr Prof. Dr. R. Weiner, Frau Dr. A. Rosenthal

Grußwort Herr St. Grebner

Begrüßung Herr Prof. Dr. H. J. C. Wenisch

Epidemiologie - Indikationen - Operative Therapie

1. Epidemiologie und Ursachen der Adipositas

Herr PD Dr. H. Tillil 20´

Diskussion 5´

2. Interdisziplinäres Konzept der Adipositastherapie

Frau Dr. A. Rosenthal 20´

Diskussion 5´

3. Indikationen für bariatrische Chirurgie

Frau Ch. Rohde 15´

Diskussion 5´

4. Perioperative Diagnostik in der Adipositaschirurgie

Herr Prof. Dr. Th. Weinke 20´

Herr Dr. B. Matthees

Diskussion 5´

5. Spektrum der bariatrischen Operationen

Herr Prof. Dr. V. Lange 30´

Diskussion 5´

Kaffee-Pause 11.15 – 11.45 Uhr

Sitzung II 11.45 – 14.00 Uhr

Vorsitzende: Herr Prof. Dr. H. J. C. Wenisch, Frau Ch. Rohde

Perioperatives Risiko - Komplikationen - Nachsorge

6. Stellenwert der Anästhesie und perioperatives Risiko

Herr PD Dr. D. Pappert 20´

Diskussion 5´

7. Komplikationen nach bariatrischer Chirurgie

Herr Prof. Dr. R. Weiner 20´

Diskussion 5´

8. Plastisch-Chirurgische Korrekturoperationen

Herr Dr. M. Ghods 20´

Diskussion 5´

9. Qualitätssicherung in der Adipositaschirurgie

Frau Dr. Ch. Stroh 20´

Diskussion 5´

10. Adipositas aus der Sicht einer Patientin –

Bedeutung einer Selbsthilfegruppe

Frau R. Gerbing 15´

Diskussion 5´

Zusammenfassung und Verabschiedung

Herr Prof. Dr. H. J. C. Wenisch

Ende: 14.00 Uhr, im Anschluss Farewell Lunch

(alternativ bitte Email an: jselinger@klinikumevb.de)

Bitte helfen Sie uns, die Veranstaltung effektiver

zu organisieren!

Wir bitten um Rückantwort bis zum 15.09.2009!

Teilnahmeerklärung für das

4. Potsdamer Interdisziplinären Symposium

„Aktueller Stand der multimodalen Therapie der Adipositas

Die Fortbildungsveranstaltung ist von der Landesärztekammer

Brandenburg mit 7 Punkten zertifiziert.

Titel

An der Veranstaltung nehme ich, gemeinsam

Name

Vorname

Datum

Unterschrift

ggf. Stempel

ANMELDUNG

Prof. Dr. H. J. C. Wenisch

Klinik für Allgemein- & Visceralchirurgie

Klinikum Ernst von Bergmann

Charlottenstr. 72

14467 Potsdam

Fax: 0331/241-5200

MEMO

FAX-ANTWORT: 0331 / 241 - 5200

mit ____ Personen teil.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine