Ihre Kranken- und Pflegeversicherung (PDF/1 MB) - Knappschaft

knappschaft

Ihre Kranken- und Pflegeversicherung (PDF/1 MB) - Knappschaft

Ihre Kranken- und Pflegeversicherung

knappschaft im überblick


inhalt

knappschaft – mehr als eine krankenkasse _4

Leistung, die sich lohnt

Eine moderne Versicherung

mit Tradition

Ein starker Verbund

prosper und proGesund

Integrierte Versorgung

krankenversicherung _10

Wenn es darauf ankommt

Früherkennung und Prävention

Im Krankheitsfall

MehrLeistungPrivat

Familie und Kinder


ehabilitation _26

Ein Zusammenspiel,

das funktioniert

Reha nach Bedarf

Stationäre Rehabilitation

Ambulante Rehabilitation

Ergänzende Leistungen

Mutter-Kind bzw.

Vater-Kind Maßnahmen

pflegeversicherung _28

In guten Händen

Häusliche Pflege

Teilstationäre Pflege

Vollstationäre Pflege

Sozialsicherung der

Pflegeperson

Für Ihre Gesundheit

Jeden Tag verändert sich die Welt, doch so viel Neues auch entsteht:

Gesundheit und soziale Sicherheit bleiben unsere kostbarsten Güter.

Gerade deshalb ist es schön zu wissen, dass man nicht allein ist, wenn

Unvorhergesehenes der eigenen Lebensplanung zuvorkommt.

Als Ihr starker Partner für Gesundheit und soziale Sicherheit steht die

Knappschaft Ihnen im Krankheits- oder Pflegefall zur Seite.

Ob ärztliche Behandlung, Versorgung mit Arzneimitteln oder Krankenhausbehandlung,

jedes Mitglied hat Anspruch auf vollständige Versorgung

im Krankheitsfall – ohne Wartezeit, vom ersten Tag an. Auch wenn

Pflegebedürftigkeit eintritt, bietet die Knappschaft umfangreichen Schutz

und hilft nicht nur den Pflegebedürftigen, sondern verbessert auch die

Lage derjenigen, die pflegen. Unsere umfangreichen Leistungen können

alle Mitglieder der Knappschaft sowie die ohne zusätzlichen Beitrag

mitversicherten Familienangehörigen nutzen.

Diese Broschüre gibt Ihnen einen Überblick über die Leistungen der

Knappschaft ab Januar 2013 mit allen rechtlichen Änderungen sowie den

Verbund der Deutschen Rentenversicherung Knappschaft-Bahn-See.

Ihre Gesundheit sowie Ihre umfassende und persönliche Betreuung stehen

für uns an erster Stelle.

knappschaft - die erfinder der krankenkasse

versicherung und mitgliedschaft _32

So sind Sie dabei

Versicherte Angehörige

Auslandsschutz

service vor ort _34

Immer für Sie da

Servicetelefone

Adressen

KNAPPSCHAFT online


Eine starke Gemeinschaft ist die beste Voraussetzung, um Großes zu bewegen.

Was die Familie im Kleinen, ist die Knappschaft im Großen.

knappschaft – eine krankenkasse für alle

Die Knappschaft

Eine moderne Versicherung mit Tradition

Knappschaften als soziale Verbände haben ihren Ursprung bereits im späten Mittelalter. Erstmals

wurden zu jener Zeit von Bergleuten die so genannten Büchsenkassen als solidarische Hilfseinrichtungen

ins Leben gerufen. In der Folgezeit hat sich hieraus die Knappschaft entwickelt, die heute Teil der Deutschen

Rentenversicherung Knappschaft-Bahn-See ist. Die Knappschaft ist somit die älteste Sozialversicherung in

Deutschland.

Heute ist die Knappschaft ein moderner,

qualitäts- und kundenorientierter Dienstleister,

der alle gesetzlichen Möglichkeiten

zum Vorteil seiner Versicherten nutzt. Mit

dem Namen Knappschaft sind innovative

Modellprojekte und die Entwicklung und

Unterstützung moderner Behandlungsformen

untrennbar verbunden.

Historisch bedingt stand die Knappschaft

lange Zeit lediglich bestimmten Berufsgruppen

offen. Dieser Personenkreis

erweiterte sich im Laufe der Jahre immer

mehr - bis zum Wegfall der berufsständischen

Einschränkungen bei den Wahlrechten.

Von unserer aus Tradition und Erfahrung

gewachsenen Kompetenz können alle

Mitglieder einer gesetzlichen Krankenversicherung

profi tieren. Nutzen auch Sie

die vielen Vorteile der Knappschaft.


minijob-zentrale

Die Vorteile des Verbunds:

kurze Wege, schnelle Entscheidungen und

ein starkes Zusammenspiel mit medizinischer

Versorgung und Rehabilitation.

Ein starker Verbund

Die Knappschaft ist eine tragende Säule

des deutschlandweit einzigartigen

Verbundsystems der Deutschen Rentenversicherung

Knappschaft-Bahn-See.

Neben der Kranken- und Pflegeversicherung

gehören die Rentenversicherung, ein

eigenes Medizinisches Netz, die Renten-

Zusatzversicherung, die Seemannskasse

sowie die Minijob-Zentrale zum Verbund.

seemannskasse

rentenversicherung

kranken- und pflegeversicherung

VERBUND

renten-

zusatzversicherung

Für unsere Versicherten bedeutet der

Verbund: kurze Wege, schnelle Abstimmungen

und harmonische Schnittstellen

zu medizinischer Versorgung und Rehabilitation.

Wir kümmern uns zugleich um die

soziale wie gesundheitliche Versorgung

der Menschen. Experten aller Richtungen

bilden ein eingespieltes und bewährtes

Team und stimmen sich in ihrer Arbeit

optimal aufeinander ab.

medizinisches netz

Knappschaft – mehr als eine Krankenkasse 5

Dieses Grundprinzip der bereichsübergreifenden

Zusammenarbeit ist

wegweisend: Durch die Vernetzung von

Leistungen können wir schnell und flexibel

auf Bedürfnisse reagieren und auf neue

Herausforderungen neue Antworten

finden. Hier zahlt sich vor allem Erfahrung

aus. Gerade aus unserer Tradition

erwachsen immer wieder neue Ideen

und Lösungen, welche die wichtigsten

Anliegen der Menschen noch besser

erfüllen. So auch im Gesundheitswesen,

wo die Knappschaft innovative, zukunftsweisende

Lösungsansätze entwickelt.


Das Medizinische Netz

Als einzige Sozialversicherung in Deutschland verfügt die Knappschaft-Bahn-See über

ein eigenes Medizinisches Netz. Über 1.300 niedergelassene Allgemein- und Fachärzte

sowie rund 200 Zahnärzte stehen als „Knappschaftsärzte“ mit uns in einem besonderen

Vertragsverhältnis.

Wir sind nicht nur ein Krankenversicherer,

sondern betreiben als Leistungserbringer

auch eigene Krankenhäuser. Wir verfügen

über zwei eigene Kliniken im Ruhrgebiet

und sind an acht Krankenhausgesellschaften

im gesamten Bundesgebiet beteiligt.

In unseren Einrichtungen werden jährlich

rund 255.000 Patienten behandelt – und

das auf höchstem medizinischen Niveau

und in allen medizinischen Disziplinen,

selbstverständlich auf Grundlage der neuesten

Methoden.

Zum Medizinischen Netz der Knappschaft-

Bahn-See gehören des Weiteren zehn

eigene Rehabilitationskliniken, beispielsweise

auf der Insel Borkum im Norden

oder im oberbayerischen Chiemgau im

Süden. Darüber hinaus besteht eine

Mehrheitsbeteiligung an der Rehaklinik

am Berger See der Bergmannsheil und

Kinderklinik Buer gGmbH. In den elf

Kliniken werden jährlich rund 23.000

Patienten betreut.

Regional betreut unser Sozialmedizinischer

Dienst unsere Versicherten. Ärzte

und Experten der medizinischen Pflege

führen Untersuchungen im Krankheitsund

Pflegefall durch und kümmern sich

um die Begutachtung in Rehabilitationsund

Pflegeverfahren.

Es lohnt sich, Erfahrungen und Informationen

auszutauschen. Denn eine gute

medizinische Versorgung braucht Zusammenarbeit

und Kompetenz.


Es lohnt sich, Erfahrungen und Informationen auszutauschen.

Denn eine gute medizinische Versorgung braucht Offenheit und Kompetenz.

prosper und proGesund – die

Zukunft der medizinischen

Versorgung

Wie gut medizinische Versorgung sein

kann, wenn alle am Behandlungsablauf

beteiligten Ärzte an einem Strang

ziehen, zeigen die Gesundheitsnetze

prosper und proGesund. Durch die

einzigartige Verzahnung von ambulanter

und stationärer Versorgung kann eine

qualitativ hochwertige und gleichzeitig

wirtschaftliche Versorgung sicher gestellt

werden. Dafür sorgen ein besserer

Informationsfluss der Ärzte untereinander,

optimierte Behandlungsabläufe und

weniger Doppeluntersuchungen.

prosper in den Regionen Bottrop,

Gelsen kirchen/Gladbeck, Essen/Mülheim,

Dortmund/Lünen, in der Lausitz, der

StädteRegion Aachen und im Saarland

sowie proGesund in der Region Recklinghausen

sind die erfolgreichen und

zukunftsweisenden Gesundheitsnetze der

Knappschaft.

Die fünf guten Gründe für

prosper/proGesund

Keine Kosten: Jeder Versicherte der

Knappschaft kann dem Netz freiwillig

und kostenlos beitreten – vorausgesetzt

sein Hausarzt nimmt an prosper bzw.

proGesund teil.

Optimale Qualität: Haus-, Fach- und

Krankenhausärzte erarbeiten gemeinsame

Behandlungsstandards für eine optimale

medizinische Versorgung.

Netztreues Verhalten wird belohnt.

97 Prozent der prosper- und proGesund-

Versicherten sind Umfragen zufolge

zufrieden oder sehr zufrieden.

2.000 Ärzte und über 250.000 Versicherte

nehmen an prosper und proGesund teil.

Knappschaft – mehr als eine Krankenkasse 7

Integrierte Versorgung außerhalb

des Verbundsystems

Im Rahmen der Integrierten Versorgung

hat die Knappschaft im ganzen Bundesgebiet

verschiedene regionale Projekte

zu bestimmten Erkrankungen ins Leben

gerufen.

Auch hier arbeiten Ärzte verschiedener

Fachrichtungen sowie ambulante und

stationäre Leistungserbringer enger und

aufeinander abgestimmt zusammen.

Hausarztzentrierte Versorgung

Der Hausarzt als feste Anlaufstelle, mit

dessen Hilfe es besser gelingt, die Leistungsangebote

des Gesundheitssystems

zu überblicken, das ist die Idee, die hinter

dem Hausarztmodell der Knappschaft

steht. Der Hausarzt wird dabei zum

Lotsen des Patienten und übernimmt die

zentrale Verantwortung für eine qualitativ

hochwertige und effiziente Patientenversorgung.

Der Versicherte verpflichtet sich, für

vertragsärztliche Leistungen stets zuerst


den gewählten Hausarzt aufzusuchen und

fachärztliche Leistungen nur auf dessen

Überweisung in Anspruch zu nehmen.

Lediglich der Besuch bei Augenärzten und

Gynäkologen sowie die Inanspruchnahme

genehmigter psychotherapeutischer Behandlungen

bedürfen keiner Überweisung.

Die Teilnahme an der hausarztzentrierten

Versorgung ist freiwillig. Teilnahmeberechtigt

sind alle, die nicht bereits im

Gesundheitsnetz prosper/proGesund

entsprechend versorgt werden. Die Teilnahme

wird schriftlich erklärt, dabei wird

der gewählte Hausarzt angegeben. Die

Einschreibeunterlagen hält der teilnehmende

Hausarzt bereit.

Entscheidet sich ein Versicherter für die

Teilnahme am Hausarztmodell, ist er

hieran – und an den gewählten Hausarzt –

mindestens ein Jahr lang gebunden.

Wahltarife zur ambu lanten

privatärztlichen Behandlung

Die Knappschaft bietet ihren Versicherten

Wahltarife zur Kostenerstattung für

die Leistungsbereiche Arzt und Zahnarzt

an. Das Angebot hat den Charakter einer

Zusatz- bzw. Ergänzungsversicherung.


Die Wahltarife sehen gegen Zahlung einer

zusätzlichen Prämie eine 80-prozentige

Erstattung

privatärztlicher Leistungen und/oder

privatzahnärztlicher Leistungen

vor. Im Wahltarif der privatzahnärztlichen

Leistungen sind kieferorthopädische

Behandlungen sowie ein erhöhter

Zuschuss zum Zahnersatz enthalten.

Der 20-prozentige Eigenanteil am

Rechnungs betrag ist für den ambulanten

ärztlichen und zahnärztlichen Bereich

auf jeweils 500,- EUR im Kalenderjahr

begrenzt. Gesundheitsuntersuchungen

zum Ausschluss von Vorerkrankungen sind

nicht vorgesehen.

Die Wahltarife können von jedem Knappschaftsversicherten

ohne Altersgrenze in

Anspruch genommen werden. Es bestehen

keine Wartezeiten, kraft Gesetzes gilt

jedoch eine einjährige Bindungsfrist.

Über weitere Einzelheiten zu den

Prämientarifen informiert ein

Versicherten merkblatt, welches im

Service-Center kostenfrei angefordert

werden kann.

Knappschaft – mehr als eine Krankenkasse

9


krankenversicherung

Wenn es darauf ankommt

„Gesundheit braucht Partner. Gut zu wissen, dass einem

nicht nur im Fall der Fälle immer jemand zur Seite steht.“


Früherkennung und Prävention

Vorbeugende Maßnahmen und eine rechtzeitige Diagnose können den Aus-

bruch vieler Krankheiten verhindern oder bei einer bestehenden Erkrankung deren

Verschlimmerung vermeiden. Deshalb bietet Ihnen die Knappschaft eine Vielzahl von

Leistungen zur Früherkennung und zur Prävention und belohnt Ihr Gesundheitsbewusstsein

mit einem AktivBonus.

AktivBonus

Punkten für die Gesundheit

Wer am umfangreichen Präventions- und

Früherkennungsangebot der Knappschaft

teilnimmt, tut etwas für seine Gesundheit

und wird mit einem finanziellen Bonus

belohnt.

Erwachsenenbonus

Dieser Bonus gilt ab dem Alter von 15

Jahren. Sie erhalten ihn für Jugendgesundheitsuntersuchung

J2, die die Check-up

Untersuchung, die Krebsfrüherkennung,

Schutzimpfungen, Gesundheitskurse oder

den Erwerb eines anerkannten Sportabzeichens.

Ebenso bonusrelevant sind

nach gewiesene sportliche Aktivitäten,

besuchte Gesundheitsfachvorträge oder

eine professionelle Zahnreinigung. Als

sportliche Aktivitäten erkennt die Knappschaft

dabei die aktive Mitgliedschaft

in eingetragenen Sportvereinen und in

qualitätsgesicherten Fitnessstudios an.

Kinder- und Jugendbonus

Einen eigenen AktivBonus erhalten Kinder

und Jugendliche bis zum Alter von 14

Jahren z. B. für jede der zwölf Kinderuntersuchungen,

für die Jugendgesundheitsuntersuchung

J1 sowie für Schutzimpfungen,

besuchte Gesundheitskurse und

bestimmte sportliche Aktivitäten.

Der Kinder- und Jugendbonus wird als

Wertgutschein ausgegeben. Er kann bei

Thalia, dem Kooperationspartner der

Knappschaft, gegen ein Buch oder einen

anderen Sortimentsartikel eingelöst

werden.

info Broschüre „AktivBonus“ mit Nachweisheft.

AktivBonus junior

Die Knappschaft bietet ein Bonusprogramm

speziell für Kinder und Jugendliche

an, die ab dem 1. Januar 2004 geboren

wurden. Mit dem AktivBonus junior

fördern und belohnen wir die konsequente

und regelmäßige Vorsorge zum Schutz der

Gesundheit Ihres Nachwuchses.

Der AktivBonus junior ist ein Zusatzbonus,

den die Knappschaft für die Inanspruchnahme

der Kinder- und Jugenduntersuchungen

und weiterer Leistungen

zusätzlich zum allgemeinen AktivBonus-

Programm vergibt.

info Broschüre „AktivBonus junior“.

AktivBonus junge Familie

Neu im Bonusprogramm ist für Geburten

ab dem 1. Juli 2012 ein Bonus für Versicherte

der Knappschaft, die während der

Schwangerschaft die Vorsorgeuntersuchungen

nach den Mutterschafts-Richtlinien

in Anspruch genommen haben. Als

Nachweis dient der Mutterpass, der Ihnen

vom Arzt ausgestellt wird.

info Faltblatt „AktivBonus junge Familie“.

Krankenversicherung 11

Zahnvorsorge

Für Kinder unter zwölf Jahren wird insbesondere

in Kindergärten und Schulen die

Gruppenprophylaxe durchgeführt. Diese

umfasst kostenfreie Maßnahmen der

Ernährungsberatung und der Verhütung

von Karies und Zahnbetterkrankungen sowie

zur Förderung der Mundhygiene und

Zahnschmelzhärtung. Kinder zwischen

sechs und 17 Jahren haben Anspruch auf

eine zahnärztliche Vorsorgeuntersuchung

in jedem Kalenderhalbjahr (Individualprophylaxe).

Der Zahnarzt untersucht

das Zahnfleisch und klärt über Krankheitsursachen

und ihre Vermeidung auf.

Zur Individualprophylaxe gehört auch

die Versiegelung bestimmter bleibender

Backenzähne.

Ambulante Vorsorgeleistungen

in anerkannten Kurorten

Reicht die ambulante Behandlung am

Wohnort aus medizinischer Sicht nicht

aus, um eine Erkrankung zu verhüten oder

zu lindern, kann eine ambulante Vorsorgeleistung

in einem anerkannten Kurort

erforderlich sein. Dabei wählen Sie einen

anerkannten Kurort und die Unterkunft

frei aus. Die Dauer beträgt grundsätzlich

drei Wochen, orientiert sich jedoch im

Einzelfall am Erkrankungsbild nach vorhergehender

Prüfung durch den Sozialmedizinischen

Dienst.

Unsere Leistungen: kurärztliche Behandlung,

Übernahme der ärztlich verordneten


Kurmittel unter Abzug der gesetzlichen

Eigenanteile, Beteiligung an den Ausgaben

für Unterkunft, Verpflegung, Kurtaxe, Anund

Abreise mit 13 Euro (21 Euro für chronisch

kranke Kleinkinder) pro Kalendertag

medizinisch notwendiger Maßnahmen.

info Faltblatt „Ambulante Vorsorgeleistungen

Kuren“.

Stationäre Vorsorgeleistungen

Auf der Grundlage einer sozialmedizinischen

Beurteilung kann eine stationäre

Leistung in einer Vorsorgeeinrichtung

gewährt werden. Grundsätzlich beträgt

die Dauer drei Wochen.

Stationäre Vorsorgeleistungen können

nicht vor Ablauf von vier Jahren nach

Durchführung einer solchen oder

ähnlichen Leistung bewilligt werden, es

sei denn, eine vorzeitige Leistung ist aus

medizinischen Gründen erforderlich.

Klar kann viel passieren. Aber warum soll ich mir darüber ständig den Kopf zerbrechen?

Wer frühzeitig vorsorgt, lebt entspannter.

Früherkennungsmaßnahmen

für Kinder

Um bei Kindern in den ersten sechs

Lebens jahren Krankheiten, die eine

normale körperliche und geistige Entwicklung

gefährden, frühzeitig erkennen zu

können, bieten wir ein Vorsorgeprogramm

an, das insgesamt zehn Untersuchungen

sowie drei zahnärztliche Früherkennungsuntersuchungen

umfasst.

Darüber hinaus haben 12- bis 14-jährige

Jugendliche Anspruch auf eine weitere

Untersuchung zur frühzeitigen Erkennung

von Krankheiten, welche die körperliche

und geistige Entwicklung in erheblichem

Maße gefährden.

Die Knappschaft bietet ihren Versicherten

zwei zusätzliche Kinderuntersuchungen

(U10/U11) und eine weitere Jugendgesundheitsuntersuchung

(J2) an. Diese zusätzlichen

Kinderuntersuchungen schließen

die zeitliche Lücke zwischen den bereits

gesetzlich vorgesehenen Kinderuntersuchungen

U9 und J1.

info Unser Erinnerungsservice informiert Sie über

Ihren Anspruch auf die Früherkennungsuntersuchungen.

Wir erinnern Sie auch an die Vorsorgeuntersuchungen

für Ihre Kinder.

Krebsfrüherkennung

bei Erwachsenen

Sie haben einmal jährlich Anspruch auf

eine kostenlose Untersuchung.

Bei Frauen ab 20 Jahren dient diese der

Früherkennung von Krebserkrankungen

des Genitals, ab 30 Jahren zusätzlich der

Brust, ab 50 Jahren des Rektums und des

übrigen Dickdarms.

Frauen, die zwischen 50 und 69 Jahre alt

sind, haben alle 24 Monate Anspruch auf

eine Untersuchung zur Früherkennung

von Krebserkrankungen der Brust (Mammografie-Screening).


Bei Männern gilt dies ab 45 Jahren zur

Früherkennung von Krebserkrankungen

der Prostata, des äußeren Genitals sowie

ab 50 Jahren des Rektums und des übrigen

Dickdarms.

Seit dem 1. Juli 2008 haben Frauen und

Männer ab dem 35. Lebensjahr alle zwei

Jahre Anspruch auf eine Hautkrebs-Früherkennungsuntersuchung.

Die Knappschaft bietet die Vorsorgeuntersuchung

der Haut auch für Versicherte

an, die das 35. Lebensjahr noch nicht

vollendet haben. Für diese Untersuchung

müssen Versicherte der Knappschaft

nichts bezahlen.

info Faltblatt „Das Plus für Ihre Gesundheit“.

Fit in die Zukunft

Gesundheitskurse

Wir bieten eine Vielzahl von Gesundheitskursen

zu den folgenden Themen an:

Was gesund ist, schmeckt auch meistens.

Gesundheitsuntersuchungen

Ab einem Alter von 35 Jahren haben Sie alle zwei Jahre Anspruch auf eine kostenlose

ärztliche Gesundheitsuntersuchung. Sie soll die frühzeitige Diagnose

und Behandlung der häufigsten Volkskrankheiten ermöglichen. Dieser Check-up

konzentriert sich auf die Früherkennung von Herz-, Kreislauf- und Nierenerkrankungen

sowie der Zuckerkrankheit.

Bewegungsgewohnheiten, Ernährung,

Stressbewältigung und Entspannung

sowie Suchtmittelkonsum.

Versicherte der Knappschaft können an

vielen Kursen kostenfrei teilnehmen.

Zudem bezuschussen wir die Teilnahme

an geeigneten Kursen anderer Leistungsanbieter.

Denn schließlich lautet unser

Motto: Vorbeugen ist besser als heilen.

Ein vielfältiges Angebot an Präventionskursen

finden Sie auf der Internetseite

der Knappschaft. Rufen Sie hierzu die

Kurs datenbank „easy!“ auf. Bitte lassen

Sie sich dazu vor einer Buchung in Ihrer

Geschäftsstelle beraten.

Schutzimpfungen

Sie können viele Schutzimpfungen

über Ihren Arzt in Anspruch nehmen.

Dazu gehören die Impfungen gegen

Diphtherie, Tetanus und Keuchhusten.

Einige Schutzimpfungen übernehmen

wir bei bestimmten Indikationen oder für

Krankenversicherung 13

festgelegte Altersgruppen, zum Beispiel:

Kinderlähmung, Hepatitis A und B,

Masern, Mumps, Röteln, Hirnhautentzündung,

Lungenentzündung und

Virus grippe. Dies gilt auch für die Schutz­

impfung gegen Gebärmutterhalskrebs.

Als besondere Leistung übernimmt die

Knappschaft die Kosten von a) Schutzimpfungen,

die bei privaten Auslandsreisen

von der Ständigen Impfkommission am

Robert Koch-Institut empfohlen werden,

b) Impfungen gegen die so genannte

Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME)

unabhängig von einem Aufenthalt in

einem Risikogebiet und c) die Rotavirus-

Schluckimpfung bei Säuglingen.

info Broschüre „Schutzimpfungen“.


Manches sieht auf den ersten Blick schwieriger aus als es ist.

Zu zweit gehen viele Dinge leichter.

Im Krankheitsfall

Das Vertrauensverhältnis zwischen Arzt und Patient ist wichtig für eine

erfolgreiche medizinische Behandlung. Als Mitglied der Knappschaft haben Sie und Ihre

mitversicherten Familienangehörigen die freie Wahl unter allen zugelassenen Ärzten

und Fachärzten. Um Leistungen in Anspruch zu nehmen, legen Sie bei Ihrem Arzt die

Versichertenkarte vor. Wir garantieren Ihnen die Kostenübernahme für alle anerkannten

Behandlungs- und Heilmethoden.


,gut DABEI‘

Strukturierte Behandlungsprogramme

Für bestimmte chronische Krankheiten

bieten wir unseren Versicherten das

strukturierte Behandlungsprogramm

,gut DABEI‘ an. ,gut DABEI‘ ist unter Beteiligung

von Ärzten, Wissenschaftlern und

dem Bundesministerium für Gesundheit

erarbeitet worden.

Die – freiwillige und kostenlose – Teilnahme

an ,gut DABEI‘ soll die gesundheitliche

Versorgung von chronisch Kranken

verbessern und ihre Lebensqualität

erhöhen. Die kontinuierliche Behandlung

nach festgelegten Qualitätsstandards soll

krankheitsbedingte Spätfolgen vermeiden

und langfristige Beeinträchtigungen

reduzieren.

info Unsere Programminformationen erhalten Sie

am Service-Telefon von ,gut DABEI‘.

Arznei- und Verbandmittel

Die Knappschaft übernimmt die Kosten

für verschreibungspflichtige Arzneimittel

nach Maßgabe der gesetzlichen Vorgaben,

sofern die Ärztin/der Arzt diese auf

Kassen rezept verordnet.

Für viele Arzneimittel sind Festbeträge

eingeführt worden, um den Preisunterschieden

für gleichwertige Mittel

Rechnung zu tragen. Die gesetzlichen

Kranken kassen dürfen diese Arznei mittel

gemäß § 31 Sozialgesetzbuch Fünftes Buch

(SGB V) grundsätzlich nur bis zur Höhe des

Fest betrages bezahlen. Die den Festbetrag

übersteigenden Kosten – auch Mehrkosten

genannt – verbleiben zu Lasten des

Versicherten. In vielen Fällen können diese

Mehrkosten und teilweise auch die gesetzliche

Zuzahlung durch die Umstellung auf

ein anderes Präparat mit einem vergleichbaren

Wirkstoff vermieden werden. Die

Krankenversicherung 15

behandelnde Ärztin/der behandelnde

Arzt ist für eine Umstellung auf ein

Arzneimittel mit einem vergleichbaren

Wirkstoff der richtige Ansprechpartner.

Die Differenzzahlung kann in vielen Fällen

– in Absprache mit dem Arzt – durch die

Umstellung auf ein anderes Präparat mit

einem vergleichbaren Wirkstoff vermieden

werden.

Nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel

sind gemäß § 34 (1) SGB V grundsätzlich

nicht über nahmefähig.

Dieser Ausschluss gilt nicht

für Kinder unter 12 Jahren

für Jugendliche unter 18 Jahren mit

Entwicklungsstörungen

bei schwerwiegenden Erkrankungen,

sofern das Arzneimittel als Therapiestandard

zur Behandlung der

schwerwiegenden Erkrankung gilt und


in der Anlage I zum Abschnitt F der

Arzneimittel-Richtlinien aufgeführt

ist. (Diese finden Sie unter folgender

Internet-Adresse: www.gemeinsamerbundesausschuss­otc.de)

Für die Versorgung unserer Typ2 - Diabetiker

haben wir Rabattverträge mit verschiedenen

Pharmaunternehmen geschlossen.

Durch die Verträge mit diesen Herstellern

wird gewährleistet, dass unsere

Versicherten neben der Versorgung mit

Humaninsulin auch Anspruch auf kurzund

langwirkende Analoginsuline haben,

die auf Kassenrezept von einem Vertragsarzt

verordnet werden können.

Wir nutzen bei der Versorgung mit qualitativ

hochwertigen Arzneimitteln alle

Möglichkeiten, um Ihnen direkte finanzielle

Vorteile zu bieten. Hierbei handelt es

sich um Folgendes:

Kurze Spielunterbrechung – gleich geht es weiter.

Verträge mit Versandapotheken, die

neben einer qualitätsgesicherten

Versorgung auch Vergünstigungen für

die Kunden bieten

Rabattverträge mit zahlreichen namhaften

Arzneimittelherstellern – in

vielen Fällen sind die Produkte dieser

Vertragspartner für unsere Versicherten

zuzahlungsfrei

Kostenfreies Arzneimitteltelefon

(0800 1007315), an dem Sie unter

sachverständiger Beratung Hilfe bei

Fragen zu Arzneimitteln erhalten.

Homöopathie

Die Knappschaft hat einen Vertrag zur

Versorgung mit klassischer Homöopathie

abgeschlossen, der folgende Leistungen

umfasst:

Erst- und Folgeanamnese

homöopathische Analyse und Beratung

Repertorisation

Teilnehmende Vertragsärzte, die Inhaber

des Homöopathie-Diploms des Deutschen

Zentralvereins homöopathischer

Ärzte sind oder die Zusatzbezeichnung

Homö opathie führen, behandeln unsere

Versicherten.

Im Mittelpunkt dieser Therapie steht der

einzelne Mensch in seiner Gesamtheit.

Spezielle, an dem Gesamtbeschwerdebild

des Patienten orientierte, ärztlich

ausgewählte homöopathische Arzneimittel

sorgen für eine schnelle, sanfte,

sichere und nahezu nebenwirkungsfreie

Heilung.

Mit den Kliniken Essen-Mitte steht ein

Krankenhaus zur Verfügung, das bei

entsprechender medizinischer Indikation

und Überweisung durch den teilnehmenden

niedergelassenen Arzt in enger

Zusammenarbeit mit diesem eine


homöopathische Krankenhausbehandlung

durchführt. Weitere Kliniken werden

diesem Vertrag beitreten.

Teilnahmeerklärungen für Patienten

halten die teilnehmenden homöopathisch

tätigen Vertragsärzte bereit.

Die Liste der teilnehmenden Ärzte sowie

vielfältige Informationen zum Thema

Homöopathie finden Sie auf der Internet-

seite der Knappschaft.

info Faltblatt „Homöopathie“.

Homöopathische Arzneimittel

Der Gesetzgeber hat die Verordnung

von homöopathischen und anthroposophischen

Arzneimitteln zu Lasten

der gesetzlichen Krankenversicherung

eingeschränkt: Arzneimittel der Anthroposophie

und Homöopathie dürfen auf

Kassenrezept grundsätzlich nur verordnet

werden, wenn diese zur Behandlung einer

schwerwiegenden Erkrankung eingesetzt

werden und diese Arzneimittel nach dem

Erkenntnisstand als Therapiestandard in

der jeweiligen Therapierichtung angezeigt

sind.

Die Knappschaft bietet ihren Kunden

jedoch einen Wahltarif an, der eine

Kostenübernahme von Arzneimitteln der

besonderen Therapierichtungen auch

dann ermöglicht, wenn keine schwerwiegende

Erkrankung vorliegt.

Gegen Zahlung einer monatlichen

Zusatzprämie werden im Rahmen dieses

Wahltarifs Arzneimittel der „Besonderen

Therapierichtung“ bis zu einem Höchstbetrag

erstattet. Voraussetzung für eine

Kostenerstattung ist, dass das Arzneimittel

auf einem Privatrezept ärztlich verordnet

und über eine Apotheke bezogen wird.

In diesem Wahltarif sind alle homöopathischen,

phytotherapeutischen

und anthroposophischen Arzneimittel

erstattungsfähig.

Heilmittel

Sie haben Anspruch auf Versorgung mit

Heilmitteln im medizinisch erforderlichen

Umfang. Hierzu gehört insbesondere die

Krankengymnastik.

Hilfsmittel

Die Versorgung mit Hilfsmitteln umfasst

unter anderem Sehhilfen für Kinder und

Jugendliche sowie schwer sehbeeinträchtigte

Erwachsene, Hörhilfen und orthopädische

Hilfsmittel. Das schließt auch die

individuelle Anpassung des Hilfsmittels,

die Versorgung mit dem nötigen Zubehör

sowie die Ausbildung in seinem Gebrauch

mit ein.

Akupunktur

Die Knappschaft übernimmt die Kosten

einer nach der traditionellen chinesischen

Medizin ausgerichteten Körperakupunktur

mit Nadeln bei Patienten mit chronischen

Schmerzen der Lendenwirbelsäule sowie

bei Patienten mit chronischen Schmerzen

eines Kniegelenks durch Gonarthrose. Die

Behandlungskosten hierfür können direkt

über die Krankenversichertenkarte abgerechnet

werden. Das ist das Ergebnis der

weltweit größten Akupunkturstudie, an

der die Knappschaft maßgeblich beteiligt

war.

Übernahmefähig sind einmal jährlich bis

zu zehn Einzelsitzungen je Erkrankung. In

medizinisch begründeten Ausnahmefällen

können die Akupunkturtherapien auf bis

zu 15 Einzelsitzungen verlängert werden.

Krankenversicherung 17

Qualitätsstandards sind uns in diesem

Zusammenhang besonders wichtig:

Ärztliche Akupunkteure haben vor der

Leistungserbringung daher eine insgesamt

200-stündige Akupunkturausbildung

nachzuweisen. Seit 2008 sind ergänzend

jeweils 80-stündige Schulungskurse in

Schmerztherapie und psychosomatischer

Grundversorgung abzuschließen.

Hilfe bei Rückenschmerzen

Die Knappschaft bietet ihren Kunden –

über den gesetzlichen Anspruch hinaus –

ein Behandlungskonzept zur verbesserten

Versorgung von Patienten mit akuten

und chronischen Schmerzen an der

Hals-, Brust- und Lendenwirbelsäule an.

Vertragspartner sind unter anderem das

Grönemeyer-Institut aus Bochum und Berlin,

das Knappschaftskrankenhaus Dortmund

sowie ausgewählte niedergelassene

Haus- und Fachärzte aus dem gesamten

Bundes gebiet.

Ziel dieses Konzepts ist, dem Patienten

eine wirksame und schmerzlindernde

Therapie anzubieten. Diese verbesserte,

aber auch effektivere Behandlung erfolgt

nach den neuesten medizinischen

Erkenntnissen. Im Ergebnis sollen die

Betroffenen von den reduzierten Rückenschmerztagen

profitieren und ihre durch

die Schmerzen eingeschränkte Leistungsfähigkeit

und Lebensqualität größtenteils

zurückerlangen.

Die Aufnahme in das Projekt ist für die

Patienten ganz unkompliziert. Eine

Eingangsuntersuchung im Grönemeyer-

Institut und eine Teilnahmeerklärung

reichen aus.


Psychotherapeutische

Behandlung

Versicherte der Knappschaft können

zugelassene Therapeuten ihrer Wahl direkt

unter Vorlage der Versichertenkarte in

Anspruch nehmen. Es stehen ärztliche und

psychologische Psychotherapeuten sowie

spezielle Kinder- und Jugendpsychotherapeuten

zu Ihrer Verfügung.

Bonus für eigene Bemühungen

Für die Gesunderhaltung Ihrer Zähne erhöht sich der Festzuschuss zur Regelversorgung

um 20 Prozent. Voraussetzungen für diesen Bonus sind:

halbjährliche Untersuchungen für Kinder und Jugendliche, die das sechste, aber noch

nicht das 18. Lebensjahr vollendet haben ...

jährliche zahnärztliche Untersuchungen für Erwachsene nach Vollendung des

18. Lebensjahres ...

... während der letzten fünf Kalenderjahre vor Beginn der Behandlung.

Beim Nachweis der Zahnvorsorge für die letzten zehn Kalenderjahre vor Behandlungsbeginn

erhöht sich der Festzuschuss zur Regelversorgung um weitere zehn Prozent.

Zahnersatz

Sollten Sie Zahnersatz benötigen, so

erhalten Sie von Ihrem Zahnarzt einen

kostenfreien, die gesamte Behandlung

umfassenden Heil- und Kostenplan.

Dieser ist vor Beginn der Behandlung von

der Knappschaft zu genehmigen. Wir

beteiligen uns dann mit dem jeweiligen

gesetzlich geregelten Festzuschuss an

der befundbezogenen Regelversorgung

(Kronen, Brücken, Prothesen). Bei einer

Regelversorgung rechnet der Zahnarzt den

Festzuschuss nach Abschluss der Behandlung

unmittelbar mit der Knappschaft ab.

Im Falle einer so genannten andersartigen

Versorgung erhalten Sie nach Eingliederung

des Zahnersatzes eine Privatrechnung

über die gesamte Versorgung.

Hierauf erstatten wir den Festzuschuss.


Eine teilweise oder vollständige Befreiung

von den Eigenanteilen bei der Zahnersatzversorgung

ist in Härtefällen möglich.

info Broschüre „Leistungen beim Zahnersatz“.

Kieferorthopädische

Behandlung

Je früher Kiefer- und Zahnfehlstellungen

bei Kindern erkannt und behandelt

werden, desto aussichtsreicher sind

Behandlungserfolge. Erfahrungsgemäß

sind solche Behandlungen sehr langwierig.

Während der laufenden Behandlung

übernehmen wir zunächst 80 Prozent der

jeweiligen Kosten. Für das zweite sowie

jedes weitere versicherte Kind erhöht sich

die Kostenübernahme auf 90 Prozent.

Die Kinder dürfen bei Beginn der

Behandlung das 18. Lebensjahr noch nicht

vollendet haben. Den Eigenanteil erhalten

Sie von uns zurück, sobald die Kiefer- bzw.

Zahnregulierung planmäßig abgeschlossen

wurde. Für Versicherte, die bei Beginn

der Behandlung bereits 18 Jahre alt sind,

können wir die Kosten nur bei besonders

schweren Kieferanomalien übernehmen.

Haushaltshilfe

Haushaltshilfe erhalten Sie unter anderem,

wenn Ihnen wegen einer stationären

Krankenhausbehandlung oder einer

Rehabilitationsleistung die Weiterführung

des Haushalts nicht möglich ist und auch

keine andere im Haushalt lebende Person

diesen weiterführen kann.

Ferner muss im Haushalt ein Kind unter

zwölf Jahren oder ein behindertes und auf

Hilfe angewiesenes Kind leben.

Diese Voraussetzung ist nicht erforderlich

bei Schwangerschaft oder Entbindung.

Wir bieten mehr als die gesetzlichen

Leistungen!

Haushaltshilfe erhalten Sie von uns auch,

wenn Ihnen die Weiterführung des Haushalts

wegen einer schweren Erkrankung

– insbesondere bei Bettlägerigkeit – nicht

möglich ist. Wir übernehmen die Kosten

für eine professionelle Haushaltshilfekraft

im Rahmen der vertraglichen Regelungen,

erstatten die angemessenen Kosten für

eine selbst beschaffte Haushaltshilfe

oder erstatten in bestimmten Fällen den

Verdienstausfall.

Die Haushaltshilfe können wir für

längstens sechs Wochen gewähren,

Krankenversicherung 19

vorausgesetzt im Haushalt lebt mindestens

ein Kind unter vierzehn Jahren

oder ein behindertes und auf Hilfe angewiesenes

Kind. Eine erneute Gewährung

bis zu sechs Wochen im gleichen Krankheitsfall

ist möglich , wenn zwischenzeitlich

eine Besserung eingetreten war.

info Faltblatt „Haushaltshilfe“.

Häusliche Krankenpflege

Häusliche Krankenpflege wird nach

Verordnung durch einen Vertragsarzt und

Genehmigung durch die Knappschaft von

einem zugelassenen örtlichen Pflegedienst

erbracht. Der Leistungsumfang

ist davon abhängig, welchem Zweck die

häusliche Krankenpflege dient.

Krankenfahrten

Alle notwendigen Fahrkosten zu stationären

Behandlungen und medizinischen

Rehabilitationsleistungen werden von der

Knappschaft übernommen.


Hierzu zählen zum Beispiel Fahrten

zur Aufnahme in ein Krankenhaus

zu einer Entbindung oder

zu einer Anschlussrehabilitation nach

einem Klinikaufenthalt.

Darüber hinaus werden auch jene Fahrten

von uns getragen, die eine stationäre

Behandlung vermeiden, beispielsweise im

Falle von Vor- und Nachbehandlungen im

Zusammenhang mit einem stationären

Krankenhausaufenthalt oder einer ambulanten

Operation.

Fahrten zu ambulanten Behandlungen

werden in besonderen Ausnahmefällen

übernommen. Hierfür ist in jedem Fall

eine vorherige Genehmigung erforderlich.

Besondere Ausnahmefälle liegen vor

bei Fahrten zu einer Dialysebehandlung,

Strahlen- oder Chemotherapie oder dauerhafter

Einschränkung der Mobilität.

info Faltblatt „Fahrkosten“.

In einem vertrauten Umfeld lässt sich am meisten erreichen.

Palliativversorgung

Mit der Palliativversorgung wird es Menschen,

die an einer im fortgeschrittenen

Stadium unheilbaren Krankheit erkrankt

sind, ermöglicht, in der letzten Phase ihres

Lebens zu Hause im Kreise der Familie zu

verbleiben. Bei dieser Leistung handelt es

sich um eine Gesamtleistung mit ärztlichen

und pflegerischen Leistungsanteilen,

die ein würdevolles Sterben ermöglichen

sollen. Sie ist primär medizinisch

ausgerichtet und umfasst die Befreiung

von Symptomen oder deren Linderung.

Versorgung in Hospizen

In Deutschland gibt es eine wachsende

Anzahl von Hospizen, deren Ziel es ist,

unheilbar Kranken besonders in der letzten

Lebensphase ein menschenwürdiges

Leben zu ermöglichen.

Wir bezuschussen die Versorgung in

Hospizen, wenn Versicherte einer Kranken-

hausbehandlung nicht bedürfen und eine

ambulante Versorgung im Haushalt oder

in der Familie nicht geleistet werden kann.

Ambulante Operationen

Viele operative Eingriffe können heutzutage

ambulant in Facharztpraxen oder Krankenhäusern

vorgenommen werden. Durch

neue schonende Operationstechniken und

modernste Narkoseverfahren werden tagelange

Krankenhausaufenthalte vermieden.

Nach dem Eingriff kann sich der Patient in

seiner vertrauten häuslichen Umgebung

erholen. Zu den bekannten Operationen

gehören zum Beispiel die Augenoperation

bei grauem Star und das Entfernen von

Krampfadern. Eine ambulante Operation

ist heute so sicher wie ein stationärer

Eingriff und zeichnet sich durch höchste

Qualität aus. Unmittelbar nach der Operation

erfolgt eine mehrstündige Überwachung

durch geschultes Fachpersonal.


Sobald sichergestellt ist, dass es Ihnen gut

geht, können Sie noch am Operationstag

in Ihr Zuhause zurückkehren. Nutzen Sie

das Gespräch mit Ihrem behandelnden

Arzt, ob die geplante Operation ambulant

durchgeführt werden kann.

Die Kosten für die ambulante Operation

werden vollständig von der Knappschaft

übernommen.

Wir haben zu diesem Thema eine

Broschüre aufgelegt, die Ihnen viele Fragen

im Zusammenhang mit dem Thema

ambu lante Operation beantwortet.

info Broschüre „Ambulante Operationen – Gesund

werden zu Hause“.

Krankenhausbehandlung

Auch wenn es eine Vielzahl ambulanter

Behandlungsmöglichkeiten gibt, kann

nicht jede Erkrankung ambulant therapiert

werden. In einem solchen Fall übernimmt

die Knappschaft die Kosten der medizinisch

notwendigen Krankenhausbehandlung.

Es ist ein schönes Gefühl, zu erleben, wie Menschen wieder gesund werden.

Die allgemeine Krankenhausbehandlung

beinhaltet neben der ärztlichen Behandlung

und der Krankenpflege auch die Versorgung

mit Arznei-, Heil- und Hilfsmitteln

sowie die Unterkunft und Verpflegung.

Hierzu gehört auch, wenn aus medizinischen

Gründen eine Begleitperson mit

aufgenommen werden muss, zum Beispiel

um den Heilerfolg bei Kindern sicherzustellen.

Grundsätzlich haben die Versicherten

die Wahl zwischen allen zugelassenen

Krankenhäusern. Bei der Auswahl sollte

der behandelnde Arzt zu Rate gezogen

werden.

Krankenhaussuche

Qualität hat bei uns einen hohen

Stellenwert.

Die Knappschaft bietet Ihnen im Internet

eine Hilfe bei der Suche nach einem geeigneten

Krankenhaus an. Mit der Krankenhaussuche

haben Sie die Möglichkeit, mit

leicht verständlichen Suchschritten das für

Sie richtige Krankenhaus zu finden.

Krankenversicherung 21

Die hierfür notwendigen Informationen

werden aus den von allen zugelassenen

Krankenhäusern zu veröffentlichenden

Qualitätsberichten gezogen.

Die Internet-Adresse lautet:

www.knappschaft.de/krankenhaussuche

Befreiung von Zuzahlungen

und Belastungsgrenze

Kein Versicherter soll finanziell überfordert

werden. Sofern die in einem Kalenderjahr

geleisteten Zuzahlungen Ihre Belastungsgrenze

erreicht haben, befreien wir Sie für

den Rest des Jahres von weiteren Zuzahlungen.

info Faltblatt „Zuzahlungen und Befreiung“.

Selbsthilfegruppen

Die Knappschaft unterstützt Selbsthilfegruppen

und -organisationen auf Bundes-,

Landes- und örtlicher Ebene in ihrer

wichtigen gesundheitsbezogenen Selbsthilfearbeit

insbesondere durch finanzielle

Zuschüsse – und zwar unabhängig davon,

ob unsere Versicherten dort aktiv oder

Mitglied sind.


MehrLeistungPrivat

Geprüfte Zusatzversicherungen

Für die Gesundheit ihrer Kunden leistet die

Knappschaft viel. Daher bieten wir Ihnen

in Kooperation mit privaten Versicherungsgesellschaften

eine Reihe attraktiver

und preisgünstiger medizinischer Zusatzleistungen

und eine finanzielle Absicherung

für den Pflege- und Sterbefall an.

Versicherten der Knappschaft bietet die

HALLESCHE Krankenversicherung aG

besonders günstige medizinische

Zusatzleistungen. Vorbehaltlich einer

etwaigen Gesundheitsprüfung sind

unter anderem folgende Versicherungen

möglich:

Zahnersatz, auch Inlays

Sehhilfen

Alternative Heilmethoden

Behandlungen im Ausland

Auslandsreise-Krankenversicherung

Kurtagegeld

Ein- oder Zweibettzimmer mit Chefarztbehandlung

Hilfsmittel

Krankentagegeld

Krankenhaustagegeld

Mit der SterbegeldVorsorge bietet die

Knappschaft eine private Sterbegeldversicherung

an. Der Spezialtarif des

Partners DIREKTE LEBEN Versicherung AG

hat folgende Vorteile:

garantierte Aufnahme zwischen dem

18. und 79. Lebensjahr

keine Gesundheitsprüfung

Beitragsrabatt von etwa drei Prozent

durch die Kooperation

gleichbleibende Beitragshöhe während

der gesamten Laufzeit

Beitragsfreistellung nach dem Versicherungsjahr,

in dem der Versicherte

82 Jahre alt wird (bei Abschluss ab

74 Jahren gilt das 86. Lebensjahr)

lebenslanger Versicherungsschutz

Versicherungssumme wahlweise

zwischen 1.500 und 30.000 Euro


Die Leistungen der gesetzlichen Pflegeversicherung

reichen meist nicht aus, um

jeden Monat einen häuslichen Pflegedienst

oder einen Platz im Pflegeheim

bezahlen zu können. Im Falle der Pflegebedürftigkeit

kommen enorme Kosten auf

die Betroffenen und deren Angehörige zu.

Kunden der Knappschaft können für

diesen Fall vorsorgen und über unseren

Kooperationspartner eine passende

Pflege-Zusatzversicherung abschließen.

info Weitere Informationen finden Sie in unserer

Broschüre „MehrLeistungPrivat – Die Kooperationen

der Knappschaft für private Zusatzversicherungen“.

Auf Kinder freut man sich noch mehr, wenn sicher ist,

dass wirklich alles für ihre Gesundheit getan wird.

Krankengeld bei

Arbeitsunfähigkeit

Als Ihr Partner für Gesundheit und soziale

Sicherheit sind wir zur Stelle, wenn ein

Anspruch auf Krankengeld besteht und

sichern Ihren Lebensunterhalt. Krankengeld

zahlen wir ohne zeitliche Begrenzung,

für den Fall der Arbeitsunfähigkeit wegen

derselben Krankheit jedoch für längstens

78 Wochen innerhalb von drei Jahren.

Das Krankengeld beträgt 70 Prozent des

Regelentgelts, jedoch nicht mehr als 90

bzw. 100 Prozent des Nettoarbeitsentgelts.

info Broschüre „Rund um das Krankengeld“.

Krankenversicherung 23

Wahltarif Krankengeld

Hauptberuflich Selbständige sowie

unständig und kurzfristig Beschäftigte

haben die Möglichkeit einen gesetzlichen

Anspruch auf Krankengeld zu wählen.

Für diese Mitglieder sowie für Künstler

und Publizisten besteht aber auch die

Möglichkeit bei uns das Risiko von

Einkommenseinbußen bei Erkrankungen

fast vollständig durch den Abschluss eines

Wahltarif-Krankengeldes abzusichern.

Die Höhe der monatlichen Prämie richtet

sich nach der gewählten Höhe des Wahltarif-Krankengeldes.

Dieses Zusatzangebot

wird von uns ohne Karenzzeit oder

Gesundheitsuntersuchung bereitgestellt.


Krankengeld bei Erkrankung

des Kindes

Die Beaufsichtigung, Betreuung und

Pflege eines erkrankten Kindes ist wichtig

und erfordert oftmals viel Zeit. Deshalb

erhalten Sie unter bestimmten Voraussetzungen

auch dann Krankengeld, wenn Sie

Ihr krankes Kind versorgen müssen und

Ihnen dadurch ein Verdienstausfall

entsteht. Eine Voraussetzung für den

Krankengeld an spruch ist, dass das Kind

das 12. Le bens jahr noch nicht vollendet

hat oder behindert und auf Hilfe

angewiesen ist.

Der Anspruch besteht für zehn

Arbeits tage, bei Alleinerziehenden für 20

Arbeitstage pro Kalenderjahr. Bei nicht

zeitgleicher Erkrankung mehrerer Kinder

verlängert sich der Anspruch auf 25

Arbeitstage bzw. auf 50 Arbeitstage für

Alleinerziehende. Liegt bei dem Kind eine

lebensbedrohende Erkrankung vor, zahlen

wir unbefristet Krankengeld.

Für die Teilnehmer am Wahltarif Krankengeld

ist dieser Anspruch auch gegeben.

Familienplanung

Selbstverständlich gehört auch die

ärztliche Beratung zu Fragen der Familienplanung

zu unserem umfangreichen

Leistungsspektrum. Dazu zählen ebenfalls

die erforderlichen Untersuchungen und

die Verordnung von empfängnisregelnden

Mitteln. Die Kosten für diese Mittel übernehmen

wir für unter 20-jährige Versicherte,

wobei 18- und 19-jährige Versicherte

eine Zuzahlung wie bei Arzneimitteln zu

leisten haben.

Auch bei definierten Fällen eines Schwangerschaftsabbruchs,

einer durch Krankheit

erforderlichen Sterilisation sowie

in bestimmten Fällen bei künstlicher

Befruchtung treten wir mit Leistungen ein.

Über Einzelheiten hierzu beraten wir Sie

gern.


Leistungen bei Schwangerschaft

und Mutterschaft

Als Ihr Partner für Gesundheit und soziale

Sicherheit sorgen wir selbstverständlich

für Sie und Ihren Nachwuchs, und das

auch schon lange vor der Geburt: mit kostenlosen

Vorsorgeuntersuchungen sowie

Arznei-, Verband- und Heilmitteln. Eine

Zuzahlung dazu müssen Sie nicht entrichten.

Natürlich übernehmen wir auch die

Gebühren für die Betreuung durch eine

Hebamme Ihrer Wahl. Und wenn es dann

so weit ist, übernehmen wir die Entbindungskosten

– zu Hause, in der Klinik oder

einer anderen Einrichtung zur Entbindung

wie dem Geburtshaus. Ihre wirtschaftliche

Sicherheit ist durch das Mutterschaftsgeld

gewährleistet.

info Broschüre „Mutter und Kind“.

Krankenversicherung 25


ehabilitation

Ein Zusammenspiel, das funktioniert

„Wer das Leben aktiv genießen will, setzt auf Partner,

die sich ergänzen – durch Kompetenz und Teamgeist.“


Reha nach Bedarf

Stationäre Rehabilitationsleistungen

Reicht eine ambulante Krankenbehandlung

oder Rehabilitationsleistung in

wohnortnahen Einrichtungen nicht aus,

um eine Krankheit zu lindern, zu bessern

oder zu heilen, wird eine stationäre Rehabilitationsleistung

gewährt. Stationäre

Leistungen werden von der Krankenversicherung

allerdings nur erbracht,

wenn ein anderer Sozialleistungsträger,

insbesondere die Rentenversicherung,

keine derartige Leistung erbringen kann.

Vor Ablauf von vier Jahren nach Durchführung

einer solchen oder ähnlichen

Leistung kann eine stationäre Rehabilitationsleistung

nicht bewilligt werden, es

sei denn, eine vorzeitige Leistung ist aus

medizinischen Gründen dringend erforderlich.

Unser Medizinisches Netz verfügt über

eigene Reha-Kliniken, verteilt über das

gesamte Bundesgebiet. Die einzelnen

Kliniken bieten individuelle Behandlungsschwerpunkte,

z. B. bei Herz-Kreislauf-

Erkrankungen, Erkrankungen der Atemwege,

psychosomatischen Störungen

oder Krebserkrankungen.

Ambulante Rehabilitation

Die Alternative zu einer stationären

Rehabilitation ist die ambulante

Nach Verletzungen, Unfällen oder Krankheiten ist es gut, wenn man so schnell wie möglich wieder

Rehabilitation 27

aktiv am Leben teilnehmen kann. Dieses Ziel kann selbstverständlich nur dann erreicht werden, wenn bei der

Rehabilitation alle am Heilungsprozess Beteiligten perfekt zusammenarbeiten. Durch das enge Zusammenspiel

von Rentenversicherung, Krankenversicherung und eigenen Rehabilitationskliniken steht bei uns einer

raschen, unbürokratischen Bewilligung der erforderlichen Leistungen nichts im Wege. Die Vorteile für Sie als

Versicherter: die effiziente Verknüpfung von Akut-, Reha- und ambulanter medizinischer Versorgung sowie

die enge Zusammenarbeit zwischen Krankenhäusern und Rehabilitationskliniken zugunsten einer schnelleren

und wirkungsvollen Rehabilitation.

Für alle Leistungen gilt: Die Dauer beträgt grundsätzlich drei Wochen und kann verlängert werden, wenn dies

aus gesundheitlichen Gründen dringend erforderlich ist.

Leistung zur Rehabilitation. Sie wird in

der Regel für drei Wochen, von Montags

bis Freitags für vier bis sechs Stunden

täglich, erbracht. Qualitativ entspricht die

ambulante Leistung zur Rehabilitation

somit der stationären Rehabilitation, nur

„ohne Bett“. Der Vorteil für Sie besteht

darin, dass die ambulante Rehabilitation

wohnortnah durchgeführt wird, Sie nicht

aus Ihrem gewohnten Umfeld „gerissen“

werden und Freunde, Verwandte und

Bekannte Sie jederzeit außerhalb der

Therapiezeiten besuchen können, ohne

erst lange anreisen zu müssen.

Voraussetzung für die Inanspruchnahme

einer ambulanten Rehabilitationsleistung

ist, dass

ein anderer Sozialleistungsträger,

insbesondere die Rentenversicherung,

keine derartige Leistung erbringen kann,

die beantragte Leistung vom Sozialmedizinischen

Dienst der Knappschaft

befürwortet wird.

Ihre häusliche und sonstige medizinische

Versorgung sichergestellt und

eine Einrichtung in Ihrer Nähe vorhanden

ist, mit der die Knappschaft einen

Vertrag hat und die Sie in einer zumutbaren

Fahrzeit erreichen können.

Die Kosten der Rehabilitationsleistung

trägt die Knappschaft, von Ihnen ist lediglich

die gesetzlich vorgesehene Zuzahlung

zu leisten.

Ergänzende Leistungen

Um die Erreichung der Ziele von Rehabilitation

und Krankenbehandlung zu fördern

und zu sichern hat der Gesetzgeber die ergänzenden

Leistungen zur Rehabilitation

geschaffen. In diesem Rahmen übernehmen

wir die Kosten für Rehabilitationssport,

Funktionstraining, Patientenschulungsmaßnahmen

und sozialmedizinische

Nachsorge.

Mutter-Kind- bzw. Vater-Kind-

Maßnahmen

Eltern sind oft vielfältigen Belastungen

ausgesetzt. Um eine Gesundheitsgefährdung

zu vermeiden oder die angegriffene

Gesundheit wiederherzustellen, bieten wir

spezielle Leistungen an. Insbesondere bei

der Auswahl einer Ihrem Krankheitsbild

entsprechenden Einrichtung erhalten

Sie kompetente Beratung in unseren

Geschäftsstellen. Die Kosten der Maßnahme

trägt die Knappschaft, von Ihnen

ist lediglich die gesetzlich vorgesehene

Zuzahlung zu leisten.


pflegeversicherung

In guten Händen

„Manchmal verändert sich auf einen Schlag der Alltag,

und man erkennt, wer einem wirklich hilft.“


Häusliche Pflege

Ein pflegebedürftiger Mensch möchte am

liebsten zu Hause, in seiner gewohnten

Umgebung und von ihm vertrauten

Menschen, betreut werden. Die Hilfe kann

so gestaltet werden, dass sie den persönlichen

Bedürfnissen des Pflegebedürftigen

entspricht. Hierfür kann der Betroffene

zwischen Pflegegeld (Pflege wird durch

private Pflegeperson/en sichergestellt)

und Pflegesachleistung (Pflege durch

Vertragspartner der Knappschaft - ambulante

Pflegedienste -) wählen. Auch eine

Kombination dieser beiden Leistungen ist

möglich (Kombinationsleistung).

Ein verlässlicher Partner im Pflegefall

Was eine gute Versicherung kann, zeigt sich vor allem dann, wenn plötzlich

ein Pflegefall eintritt und die Betroffenen mit neuen, unbekannten Belastungen fertig

werden müssen. Vieles, was bisher selbstverständlich war, lässt sich kaum noch allein,

sondern nur mit Unterstützung anderer bewältigen. Ob selbst pflegebedürftig oder als

Pflegeperson tätig: Schnelle und unbürokratische Hilfe ist jetzt am wichtigsten. Als

Versicherter der Knappschaft haben Sie und Ihre Familienangehörigen Anspruch auf

gezielte Pflegeleistungen, wenn Sie für die regelmäßigen Tätigkeiten des täglichen

Lebens dauerhaft Hilfe benötigen. Ob zu Hause, in teil- oder in vollstationärer Pflege:

Der Umfang der Leistungen zur Pflege ist individuell abhängig vom Grad der Pflegebedürftigkeit.

Die Knappschaft steht Ihnen im Pflegefall mit umfassenden Leistungen zur Seite. Die

enge Zusammenarbeit mit dem Sozialmedizinischen Dienst garantiert kurze Wege und

zügige Entscheidungen, sodass pflegebedürftigen Patienten die notwendigen Leistungen

schnell und unkompliziert zur Verfügung gestellt werden können.

Des Weiteren unterstützen wir Personen,

die die Pflege ehrenamtlich durchführen,

mit der kostenlosen Teilnahme an Pflegekursen.

Für demenzkranke, geistig behinderte

und psychisch kranke Menschen mit

erheblichem allgemeinen Betreuungsbedarf

besteht außerdem die Möglichkeit,

zusätzliche Betreuungsleistungen in

Anspruch zu nehmen.

Darüber hinaus erhalten diese Personen

im ambulant versorgten Bereich, bis zum

Inkrafttreten eines Gesetzes, das die Leistungsgewährung

aufgrund eines neuen

Pflegebedürftigkeitsbegriffs und eines

entsprechenden Begutachtungsverfahrens

regelt, aufgestockte Leistungen.

Pflegeversicherung 29

Fällt eine Pflegeperson vorübergehend

aus bzw. ist sie verhindert, haben Pflegebedürftige

Anspruch auf eine Vertretung.

Hierfür steht die Leistung der Verhinderungspflege

zur Verfügung.


Die Leistungen bei häuslicher Pflege

werden ergänzt um Pflegehilfsmittel und

um technische Hilfen im Haushalt, die der

Erleichterung der häuslichen Pflege dienen

oder eine unabhängigere Lebensführung

der pflegebedürftigen Personen ermöglichen.

Die Knappschaft zahlt darüber hinaus

finanzielle Zuschüsse zur Verbesserung

des Wohnumfeldes, wenn die Pflege

dadurch ermöglicht, erheblich erleichtert

oder eine möglichst selbständige Lebensführung

des Pflegebedürftigen wiederhergestellt

wird.

Pflegebedürftige in ambulanten Wohngruppen

können unter bestimmten

Voraussetzungen neben dem Anspruch

auf ambulante Pflegesachleistungen,

Pflegegeld oder die Kombinationsleistung

zusätzlich einen pauschalen Wohngruppenzuschlag

in Höhe von 200 Euro monatlich

erhalten.

Teilstationäre Tages- und

Nachtpflege/Kurzzeitpflege

Wenn die häusliche Pflege nicht in ausreichendem

Umfang sichergestellt ist, kann

der Pflegebedürftige in einer Tages- oder

Nachtpflegeeinrichtung betreut werden.

Es gibt auch Situationen, in denen die

häusliche Pflege zeitweise nicht, noch

nicht oder nicht im erforderlichen Umfang

erbracht werden kann und auch die teilstationäre

Tages- und Nachtpflege nicht

ausreicht. In diesen Fällen besteht die

Möglichkeit der Kurzzeitpflege in einer

vollstationären Einrichtung, mit der die

Knappschaft einen Versorgungsvertrag

abgeschlossen hat.


Vollstationäre Pflege

Ist häusliche oder teilstationäre Pflege

nicht möglich, kann die Betreuung des

Pflegebedürftigen in einer vollstationären

Einrichtung der Altenhilfe (Alters- und

Pflegeheime) erfolgen. Auch für Pflegebedürftige,

die aufgrund einer Behinderung

z. B. im Internat oder einem Wohnheim

für behinderte Menschen leben, gibt es

entsprechende Leistungen.

Soziale Sicherung der

Pflegepersonen

Die Pflegeversicherung unterstützt mit

ihren Leistungen vorrangig die häusliche

Pflege und die Pflegebereitschaft von

Angehörigen, Freunden und Nachbarn. Um

den damit verbundenen Aufwand und die

Einsatzbereitschaft der Pflegepersonen

zu würdigen, zahlt die Pflegekasse der

Knappschaft unter bestimmten Voraussetzungen

für diese Personen Beiträge

zur gesetzlichen Rentenversicherung, die

später die Rente erhöhen können. Überdies

werden die Pflegepersonen für die

Pflegetätigkeit in den Schutz der gesetzlichen

Unfallversicherung einbezogen.

Durch die Einführung des Pflegezeit-

gesetzes wurden die Bedingungen

für die Vereinbarkeit von Beruf und

familiärer Pflege weiter verbessert. Die

Pflege kasse zahlt unter bestimmten

Pflegeversicherung 31

Voraussetzungen während der Pflegezeit

Beiträge zur Arbeitslosenversicherung

und einen Zuschuss zu den Beiträgen der

Pflege person zur Kranken- und Pflegeversicherung.

info Broschüre „Ihre Pflegeversicherung“.


Gemeinsam entdecken. Wir freuen uns auf die kleinen und großen Dinge des Lebens.

versicherung und mitgliedschaft

So sind Sie dabei

Die Knappschaft ist eine der großen Krankenkassen in Deutschland. Über

1,7 Millionen Menschen sind bereits bei uns krankenversichert. Die Knappschaft

können Sie jetzt jederzeit wählen, wenn Sie Mitglied einer anderen Krankenkasse sind.

Und so einfach wechseln Sie zu uns:

1. Senden Sie uns einfach eine Wahlerklärung oder einen Mitgliedschaftsantrag zu.

2. Kündigen Sie bitte formlos schriftlich Ihrer bisherigen Krankenkasse.

3. Diese sendet Ihnen innerhalb von zwei Wochen nach Eingang der Kündigung

eine Kündigungs bestätigung zu, die Sie bitte an die Knappschaft weiterleiten.

beispiel Es gilt eine zweimonatige Kündigungsfrist. Wenn Sie Ihre bisherige Krankenkasse im Januar kündigen,

dann können Sie schon ab 1. April zur Knappschaft wechseln. Wenn Sie erst kürzlich die Krankenkasse gewechselt

haben, können Sie frühestens wechseln, wenn Sie 18 Monate bei dieser Krankenkasse versichert sind.

Unter bestimmten Voraussetzungen gilt ein Sonderkündigungsrecht.

Sofern Sie sich für einen Wahltarif entschieden haben, kann die Bindungsfrist zu Ihrer

bisherigen Krankenkasse aber auch bis zu 36 Monate ohne Sonderkündigungsrecht

betragen.

Mitglieder einer privaten Krankenversicherung haben leider kein Wahlrecht.


Versicherte Angehörige

Gut versichert zu sein, bedeutet für die

meisten Menschen die Gewissheit, einen

Schutz für die ganze Familie zu haben.

Wir bieten Ihnen einen beitragsfreien

Versicherungsschutz für Ihren Ehegatten/

Lebenspartner und Ihre Kinder sowie die

Kinder Ihrer familienversicherten Kinder.

Ob die Voraussetzungen für die Familienversicherung

erfüllt sind, prüft unsere für

Sie zuständige Geschäftsstelle.

info Broschüre „Ihre Familienversicherung“.

Versicherung und Mitgliedschaft 33

Versicherungsschutz im

Ausland

Der Krankenversicherungsschutz der

Knappschaft begleitet Sie auch auf Reisen

in der Europäischen Union und weiteren

europäischen Vertragsstaaten. Grundsätzlich

übernimmt die Knappschaft die

Leistungen der jeweiligen Gesundheitssysteme.

In Ausnahmefällen treten wir

auch weltweit mit Leistungen ein.

Informationen zu einer ergänzenden privaten

Auslandsreiseversicherung erhalten

Sie von unserem Kooperationspartner, der

HALLESCHE Krankenversicherung aG, unter

0521 - 400 7 60 60 (Festnetz-Nummer).

info In Ihrer KV-Dienststelle sowie an unserem

kostenfreien Service-Telefon (08000 200 501)

erfahren Sie im Einzelnen, ob und welche Leistungsansprüche

bestehen. Außerdem erhalten Sie dort die

Broschüre „Krankenversicherungsschutz bei Urlaub

im Ausland“ und gegebenenfalls den für Ihr Aufenthaltsland

maßgeblichen Anspruchsnachweis.


Servicetelefon

Sie erreichen uns zudem montags bis

freitags von 8 Uhr bis 19 Uhr über das

kostenfreie Service­Telefon unter der

service vor ort

Immer für Sie da

Nummer 08000 200 501 oder im Internet

unter www.knappschaft.de und per E-Mail

krankenversicherung@knappschaft.de

Fax 0234 304 11490

Das Service­Telefon von ,gut DABEI‘ – Das

Gesundheitsprogramm erreichen Sie unter

der kostenfreien Nummer 08000 200 506

montags bis donnerstags von 8 Uhr bis

16 Uhr und freitags von 8 Uhr bis 14 Uhr.

E-Mail gutdabei@kbs.de

Fax 0234 304 917488

Für Informationen zu den Gesundheitsnetzen

prosper und proGesund steht das

kostenfreie Service­Telefon unter der

Nummer 08000 200 507 montags bis

Die persönliche Betreuung der Versicherten steht für die Knappschaft an erster

Stelle. Interessierten Neukunden stellen wir gern die Vorteile unserer Kranken- und

Pflegeversicherung vor.

freitags von 8.00 Uhr bis 19.00 Uhr zur

Verfügung.

Die Knappschaft bietet ihren Versicherten

ein kostenloses Arzneimitteltelefon an.

Pharmazeutisches Fachpersonal beantwortet

Anfragen rund um das Thema

„Arzneimittel“. Sowohl Fragen zur Verordnungsfähigkeit

eines Arzneimittels, als

auch zu den Rabattpartnern der Knappschaft

oder etwa zu Zuzahlungen bei

Arzneimitteln werden unseren Versicherten

schnell und kompetent beantwortet.

Das Arzneimittel­Telefon ist montags bis

freitags von 8.00 Uhr bis 20.00 Uhr unter

der Telefonnummer 0800 1007315 erreichbar.

Bitte halten Sie Ihre Versichertenkarte

bereit. Die Liste der von der

Zuzahlung befreiten Arzneimittel haben

die gesetzlichen Krankenkassen auch

unter www.gkv.info veröffentlicht.

Gesundheitstelefon

Am Gesundheitstelefon beantwortet

ein qualifiziertes Team Fragen von

Versicherten, die Ihre Gesundheit und die

Vermeidung von Krankheiten betreffen, bis

hin zu Adressen, wo sie individuell Hilfe

erhalten. Natürlich kann die telefonische

Auskunft nicht die Diagnose durch einen

Arzt ersetzen. Sie gibt aber Informationen,

um die Thematik besser zu verstehen. Das

Gesundheitstelefon steht Versicherten

der Knappschaft kostenfrei montags

bis freitags von 8.00 bis 20.00 Uhr unter

0800 1405 5410 0090 zur Verfügung. Die

Versichertenkarte sollte man bereithalten.

Unterstützung beim

Facharzttermin

Bei akuten Erkrankungen oder bei der

Verschlechterung des Gesundheitszustandes

ist oftmals die Hilfe eines


Facharztes erforderlich. Der Hausarzt wird

in der Regel in einem solchen Fall eine

entsprechende Überweisung ausstellen.

Aber nicht immer kann ein notwendiger

Termin zeitnah vergeben werden.

Die Knappschaft möchte ihre Versicherten

dabei unterstützen, einen Termin bei

einem Facharzt zu erhalten oder sogar

vorzuziehen.

Dazu zählt auch die Hilfe bei der Suche

nach einem geeigneten Facharzt in der

Nähe.

Die zuständigen Mitarbeiter werden

versuchen, das bestmögliche Ergebnis für

Versicherte der Knappschaft zu erzielen

und teilen dieses innerhalb von zwei

Werktagen mit.

Der Service steht Versicherten der

Knappschaft natürlich kostenfrei unter

0800 1650 050 zur Verfügung: Montag bis

Freitag von 8.00 Uhr bis 20.00 Uhr.

Kostenlose Mitgliederzeitschrift

„tag“

Es passiert viel rund um die Themen

Gesundheit und soziale Sicherheit.

Mit der kostenlosen Mitgliederzeitschrift

„tag“ erhalten Versicherte hierzu viermal

jährlich wichtige Informationen.

„tag“ informiert über alle Neuerungen

aus dem gesundheitspolitischen Bereich.

Schwerpunkte bilden dabei die Themen

Kranken- und Pflegeversicherung sowie

informative und unterhaltende Beiträge

rund um Gesundheit, Medizin, Prävention,

Ernährung und Bewegung.

Wichtige und interessante Neuigkeiten

aus allen Sozialversicherungszweigen und

dem Verbundsystem der Knappschaft-

Bahn-See werden im „tag“ umfassend

dargestellt.

Aktuelle Informationen im

Internet

Auf unseren Internetseiten geben wir

Ihnen einen umfassenden Überblick

zu allen die Knappschaft betreffenden

Unser Service 35

Themen. Ob Fragen zur Mitgliedschaft

oder Beitragshöhe, zu den Leistungen der

Kranken- und Pflegeversicherung. Eine

einfache und übersichtliche Navigation

führt Sie schnell zu den gewünschten

Informationen. Hier sind Sie immer auf

dem neuesten Stand und wissen, was die

Knappschaft Ihnen bietet.

Schnelle Information mit dem

Newsletter

Wenn Sie eine E-Mail-Adresse haben und

zu diesen Themen zusätzlich zeitnah informiert

werden möchten, dann bestellen

Sie jetzt unseren Newsletter einfach und

schnell über www.knappschaft.de

KNAPPScHAFT online

Die Knappschaft bietet ihren Mitgliedern

mit einer Internet-Geschäftsstelle modernen

technischen Standard. Hier können

Service-Leistungen bequem vom heimischen

PC genutzt werden – auch für die

familienversicherten Angehörigen. Die

Internet-Geschäftsstelle ist durch eine

sichere SSL-Verbindung geschützt.


Hier Ihre Ansprechpartner vor Ort

Aachen Monheimsallee 22/24 · 52062 Aachen

Tel. 0241 9172-0

Ahlen Glückaufplatz 11 · 59229 Ahlen

Tel. 02382 98998-0

Amberg Herrnstr. 12 · 92224 Amberg

Tel. 09621 4906-0

Alsdorf Bahnhofstr. 41

52477 Alsdorf · Tel. 02404 95793-0

Altenburg Hillgasse 16 · 04600 Altenburg

Tel. 03447 5526-0

Aue Bahnhofstr. 22 · 08280 Aue

Tel. 03771 5606-0

Bergheim Knappschaftsallee 1 · 50126 Bergheim

Tel. 02271 762-0

Berlin Wilhelmstr. 138-139 · 10963 Berlin

Tel. 030 613760-0

Bielefeld Neustädter Str. 29-31 · 33602 Bielefeld

Tel. 0521 304667-0

Bitterfeld Walther-Rathenau-Str. 38

06749 Bitterfeld · Tel. 03493 6020-0

Bochum Pieperstr. 14-28 · 44789 Bochum

Tel. 0234 304-0

Borna Deutzener Str. 14 · 04552 Borna

Tel. 03433 2734-0

Bottrop Hochstr. 24 · 46236 Bottrop

Tel. 02041 72500-0

Bremen Faulenstr. 67 · 28195 Bremen

Tel. 0421 16584-0

Bremerhaven Bartelstr. 1 · 27570 Bremerhaven

Tel. 0471 902079-0

Castrop-Rauxel Erinstr. 4 · 44575 Castrop-Rauxel

Tel. 02305 9416-0

Chemnitz Jagdschänkenstr. 50 · 09117 Chemnitz

Tel. 0371 801-0

Cottbus August-Bebel-Str. 85 · 03046 Cottbus

Tel. 0355 357-0

Datteln Ahsener Str. 49 · 45711 Datteln

Tel. 02363 3711-0

Dinslaken Lessingstr. 14 · 46535 Dinslaken

Tel. 02064 6005-0

Dorsten Bismarckstr. 13 · 46284 Dorsten

Tel. 02362 9433-0

Dortmund Hansastr. 95 · 44137 Dortmund

Tel. 0231 9063-600

Dresden Pohlandstr. 19 · 01309 Dresden

Tel. 0351 3363-0

Duisburg Düsseldorfer Str. 29 · 47051 Duisburg

Tel. 0203 29557-0

Emden Bollwerkstr. 45 · 26725 Emden

Tel. 04921 589179-0

Eppelborn Kirchplatz 2

66571 Eppelborn · Tel. 06881 93627-0

Essen Heinickestr. 31 · 45128 Essen

Tel. 0201 1759-01

Essen-Altenessen Gladbecker Str. 427

45329 Essen · Tel. 0201 83329-0

Frankfurt Galvanistr. 31 · 60486 Frankfurt

Tel. 069 7430-0

Freiberg Dr.-Külz-Str. 5 · 09599 Freiberg

Tel. 03731 3071-0

Geislingen Helfensteinstr. 26

73312 Geislingen/Steige · Tel. 07331 3002-0

Gelsenkirchen-Buer Hagenstr. 50 (Eingang Hochstr. 41)

45894 Gelsenkirchen · Tel. 0209 36007-0

Gelsenkirchen-Mitte Husemannstr. 32/34

45879 Gelsenkirchen · Tel. 0209 12042-0

Gera Reichsstr. 5 · 07545 Gera

Tel. 0365 4881-100

Gladbeck Wilhelmstr. 30 · 45964 Gladbeck

Tel. 02043 6902-0

Goslar Im Schleeke 112 · 38640 Goslar

Tel. 05321 3929-0

Halle Kirchnerstr. 1 · 06112 Halle

Tel. 0345 2253-4

Hamburg Millerntorplatz 1 · 20359 Hamburg

Tel. 040 30388-0

Hamm Sedanstr. 3 · 59065 Hamm

Tel. 02381 906-01

Hannover Siemensstr. 7 · 30173 Hannover

Tel. 0511 8079-0

Hausham Miesbacher Str. 4b

83734 Hausham · Tel. 08026 5145

Heilbronn Bismarckstr. 102 · 74074 Heilbronn

Tel. 07131 797789-0


Helmstedt Südstr. 22 · 38350 Helmstedt

Tel. 05351 5853-0

Herne Westring 219 · 44629 Herne

Tel. 02323 1406-0

Herten Kurt-Schumacher-Str. 5

45699 Herten · Tel. 02366 805-0

Hoyerswerda Friedrichsstr. 12 · 02977 Hoyerswerda

Tel. 03571 9251-0

Hückelhoven Martin-Luther-Str. 9

41836 Hückelhoven · Tel. 02433 839-0

Ibbenbüren Weberstr. 74-104

49477 Ibbenbüren · Tel. 05451 4437-0

Kamen Am Bahnhof 14 · 59174 Kamen

Tel. 02307 274-0

Kassel Kölnische Str. 73 · 34117 Kassel

Tel. 0561 7284-0

Kamp-Lintfort Moerser Str. 221

47475 Kamp-Lintfort · Tel. 02842 92149-0

Kiel Preußerstr. 1-9 · 24105 Kiel

Tel. 0431 2596088-0

Köln Stollwerkhaus · Hohe Str. 160-168 · 50667 Köln

Tel. 0221 951402-50

Leipzig Friedrich-Ebert-Str. 61 · 04109 Leipzig

Tel. 0341 98275-230

Lutherstadt Eisleben Rammtorstr. 33/34

06295 Lutherstadt-Eisleben · Tel. 03475 676-5

Lennestadt Heinrich-Cordes-Platz 4

57368 Lennestadt · Tel. 02723 71925-0

Lünen Arndtstr. 4 · 44534 Lünen

Tel. 02306 7003-0

Marl-Hüls Victoriastr. 61 · 45772 Marl

Tel. 02365 4141-0

Magdeburg Am Alten Theater 6

39104 Magdeburg · Tel. 0391 73708-0

Moers Knappschaft-Straße 1 · 47441 Moers

Tel. 02841 103-0

München Friedrichstr. 19 · 80801 München

Tel. 089 38175-0

Münster Alter Steinweg 21 · 48143 Münster

Tel. 0251 618936-0

Neunkirchen Boxbergweg 3 · 66538 Neunkirchen

Tel. 06821 9072-0

Oberhausen Freiherr-vom-Stein-Str. 10

46045 Oberhausen · Tel. 0208 85904-0

Peine Rathausstr. 4 · 31224 Peine

Tel. 05171 29498-0

Peißenberg Bergwerkstr. 14 · 82380 Peißenberg

Tel. 08803 6305-0

Penzberg Im Thal 2 · 82377 Penzberg

Tel. 08856 2573

Philippsthal Thalhäuser Weg 2 · 36269 Philippsthal

Tel. 06620 939-0

Recklinghausen Westerholter Weg 84

45657 Recklinghausen · Tel. 02361 5807-0

Rostock Doberaner Str. 47 · 18057 Rostock

Tel. 0381 252960

Unser Service 37

Saarbrücken St. Johanner-Str. 46-48

66111 Saarbrücken · Tel. 0681 4002-0

Saarlouis Pavillonstr. 27 · 66740 Saarlouis

Tel. 06831 9429-0

Senftenberg Am Neumarkt 2 · 01968 Senftenberg

Tel. 03573 700-0

Siegen Herrengarten 1 · 57072 Siegen

Tel. 0271 5983-0

Sondershausen Nordhäuser Str. 1

99706 Sondershausen · Tel. 03632 657-0

Spremberg Dresdener Str. 41

03130 Spremberg · Tel. 03563 34427-0

Stadthagen Niedernstr. 41

31655 Stadthagen · Tel. 05721 8007-0

St.Wendel Wendalinusstr. 8 · 66606 St. Wendel

Tel. 06851 91298-0

Weilburg Wilhelmstr. 11 · 35781 Weilburg

Tel. 06471 912-0

Zwickau Schumannstr. 2-4 · 08056 Zwickau

Tel. 0375 2793-0


Ausschnitt

Haltern am See

Ahlen

Dorsten

Datteln

Marl-Hüls

Hamm

Recklinghausen

Lünen

GE-Buer

GE-Mitte

Dinslaken Gladbeck

Herten

Kamen

Bottrop Castrop-Rauxel

Dortmund

Oberhausen

Herne

Altenessen BO-Langendreer

Duisburg

Bochum

Essen

Velbert Wuppertal Wuppertal

Flensburg

Kiel Heiligenhafen

Stralsund

Heide

Cuxhaven

Lübeck

Rostock

Norden Wilhelmshaven

Leer

Borkum

Bremerhaven

Emden Oldenburg

Bremen

Hamburg

Schwerin

Kamp-

Lintfort

Haren

Wathlingen

Wunstorf-Bokeloh

Lehrte Uetze-Hänigsen

Berlin

Ibbenbüren

Potsdam Rüdersdorf

Hannover

Zielitz

Peine

Borken

Stadthagen

Helmstedt

Münster

Ilsede

Bielefeld Salzgitter Magdeburg

Bad Salzdetfurth

Lübbenau

Ausschnitt

Goslar

Geldern

Bernburg

Bad Driburg

Gräfenhainichen Cottbus

Hettstedt

Hauptverwaltung

Moers

Bad

Senftenberg

Bochum

Lauterberg

Eisleben Bitterfeld Lauchhammer

Sangerhausen

Spremberg Schwarze Pumpe

Olsberg

Zorge/Südharz

Leipzig

Kassel

Sondershausen Halle

Hoyerswerda

Grevenbroich

Groitzsch

Weißwasser

Lennestadt

Worbis

Roßleben

Borna

Kamenz

Görlitz

Hückelhoven

Winterberg

Bergheim

Borken/Hessen

Menteroda

Braunsbedra Hohenmölsen Dresden

Zeitz

Köln Overath

Altenburg

Pirna

Alsdorf

Siegen

Heringen

Gera Ronneburg Freiberg

Aachen

Düren

Herdorf Gießen

Wildeck

Chemnitz

Bad Neuenahr

Philippsthal

Greiz

Weilburg Neuhof

Zwickau Annaberg-Buchholz

Vacha

Kirchberg

Bad Homburg Wölfersheim

Bad Salzungen

Aue

Warmbad

Mayen

Plauen

Frankfurt

Oelsnitz Johanngeorgenstadt

Bad Soden-Salmünster

Waldalgesheim

Schönberg

Sulzbach

Eppelborn St. Wendel

Püttlingen

Neunkirchen

Saarlouis

Homburg

Heusweiler

Saarbrücken

Ensdorf

Badenweiler

Kaiserslautern

Heilbronn

Karlsruhe

Geislingen

Sonthofen

Peißenberg

HV Bochum Dienststelle Rehabilitationsklinik Sprechtage (KV) Auskunft + Beratungsstelle (RV)

Regionaldirektion Krankenhaus Sozialmedizinischer Dienst Bildungsstätte

München

Penzberg

Weiherhammer

Amberg

Hausham

Rosenheim

Marquartstein


impressum

Herausgeber: Deutsche Rentenversicherung

Knappschaft-Bahn-See

Pieperstraße 14-28, 44789 Bochum

Referat Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Marketing

in Zusammenarbeit mit den zu ständigen

Abteilungen, Fachbereichen und Referaten


Deutsche Rentenversicherung Knappschaft-Bahn-See

Hauptverwaltung Bochum

10101

Pieperstraße 14-28 · 44789 Bochum · www.knappschaft.de

Stand: Februar 2013 Vordr.

2. 13 – BAL I – 40 000 – 342

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine