BEDIENUNGSANLEITUNG - ABN Apparatebau Nittenau Gmbh

abndrucklufttechnik

BEDIENUNGSANLEITUNG - ABN Apparatebau Nittenau Gmbh

K O M P R E S S O R E N - V A K U U M P U M P E N - D R U C K L U F T - U N D V A K U U M Z U B E H Ö R

M E K O

2 3 0 , 2 8 0

BEDIENUNGSANLEITUNG

Für ölfreie Membrankompressoren

Diese Bedienungsanleitung enthält, aus Gründen der Übersichtlichkeit,

nicht alle Detailinformationen zu allen Varianten, und gilt nicht für

jeden denkbaren Fall der Aufstellung, des Betriebes usw.

Sollten Sie weitere Informationen wünschen, die in dieser

Bedienungsanleitung nicht angegeben sind, wenden Sie sich

bitte an den Hersteller.

ABN APPARATEBAU NITTENAU GMBH

Es gelten grundsätzlich unsere Verkaufs- und Lieferbedingungen.

R-MEKO 720/10 D

mit 2 x 5 l Pufferkessel und

geräuschdämpfenden,

schraubbaren Ansaugfiltern.

V - M E K O

2 5 0 , 3 0 0 , 4 0 0

ABN Drucklufttechnik • Heideweg 11 • D-93149 Nittenau • Postfach 1365 • D-93145 Nittenau

Tel.: 09436/433 u. 434 • Fax: 09436/2614 • Internet: www.abn-drucklufttechnik.de

e-mail: Verwaltung@abn-drucklufttechnik.de • Vertrieb@abn-drucklufttechnik.de

Technik@abn-drucklufttechnik.de • Einkauf@abn-drucklufttechnik.de

R - M E K O

6 0 0 , 7 2 0 , 1 2 0 0 , 1 4 4 0

R-MEKO 720

720 l/Min. Ansaugleistung:

6 bar Höchstdruck und das bei

230V-50Hz Netzanschluss;

Gewicht nur 65 kg;

Lautstärke: 88 dB(A)

Auch als Aggregat mit Keilriemen -

antrieb oder als Stationäranlage

lieferbar.

DRUCKLUFTTECHNIK


DRUCKLUFTTECHNIK

Angaben zur Bedienungsanleitung

Einleitung

Die vorliegende Bedienungsanleitung gilt ausschließlich für ABN - Membrankompressoren.

Betreiber müssen in eigener Verantwortung

- für die Einhaltung der örtlichen, regionalen und nationalen Vorschriften Sorge tragen.

- die in der Bedienungsanleitung aufgeführten Vorschriften und Hinweise (Gesetze,

Verordnungen, Richtlinien usw.) für eine sichere Handhabung und Instandhaltung beachten.

- sicherstellen, dass die Bedienungsanleitung dem Bedienungs- und Instandhaltungspersonal

zur Verfügung steht und die Hinweise und Warnungen sowie die Sicherheitsvorschriften in

allen Einzelheiten befolgt werden.

Bei allen Rückfragen (Service- und Ersatzteilbedarf) wenden Sie sich an eine unserer

Service-Stellen oder an unser Werk.

Komformitätserklärung

Für alle Kompressoren wird eine Konformitätserklärung ausgestellt und an den

Rechnungsempfänger übersendet.

Das entsprechende CE-Kennzeichen ist auf dem Typenschild angebracht.

- 2 -

Kompressorschild


DRUCKLUFTTECHNIK

Gewährleistung

Die Bestimmungen sind in den Verkaufs- und Lieferbedingungen der Firma

ABN APPARATEBAU NITTENAU GMBH festgelegt.

Es wird keine Gewähr übernommen für Schäden an den gelieferten Kompressoren, die aus

einem oder mehreren der nachstehenden Gründe entstanden sind:

- Unkenntnis oder Nichtbeachtung dieser Bedienungsanleitung

- Nicht ausreichend qualifiziertes oder unzureichend unterrichtetes Bedienungspersonal

- Bei Verwendung von nicht Original-ABN Ersatzteilen.

Der Betreiber hat in eigener Verantwortung dafür zu sorgen,

- dass die entsprechenden Sicherheitsbestimmungen eingehalten werden.

- dass eine nicht bestimmungsgemäße Verwendung sowie eine fehlerhafte Aufstellung

oder Inbetriebnahme und ein unzulässiger Betrieb ausgeschlossen sind und dass

darüber hinaus:

- eine bestimmungsgemäße Verwendung gewährleistet und der Kompressor entsprechend

den vertraglich vereinbarten Einsatzbedingungen betrieben wird.

- 3 -


DRUCKLUFTTECHNIK

Angaben über das Erzeugnis

Bei Übernahme des Kompressors, jedoch spätestens bei der Erstinbetriebnahme, sind die

nachfolgenden Gerätespezifischen Eintragungen vorzunehmen:

Kompressor (Typenschild befindet sich am Verdichter)

Werk-Nr. ..................................................................................................................

Modell ..................................................................................................................

Type/Ausführung ......................................................................................................

Bei Kesselausführung (Typenschild befindet sich am Kessel)

Kessel-Nr. ..................................................................................................................

Baujahr ..................................................................................................................

Das Leistungsschild des Elektromotors ist auf dem Motor befestigt.

- 4 -

Kesselschild

Motorschild

Kompressorschild


DRUCKLUFTTECHNIK

Einsatzmöglichkeiten

Die ölfreien ABN Membrankompressoren finden Verwendung im Bereich der gewerblichen,

industriellen und privaten Nutzung.

Auf Grund ihres Bestimmungszweckes werden sie dort eingesetzt und verwendet, wo verdichtete

Luft mit der normalen atmosphärischen Zusammensetzung benötigt wird, z.B. als:

- Arbeitsluft

- Blasluft

- Steuerluft

Gegebenenfalls ist die erzeugte Druckluft entsprechend ihrer Bestimmung aufzubereiten

(filtern, trocknen) als:

- Atemluft

- Luft im Lebensmittelbereich

- Luft zum Belüften von Fischteichen

Zum Betrieb der ölfreien ABN Membrankompressoren dürfen keine anderen Gase als Luft in

normaler atmosphärischer Zusammensetzung verwendet werden.

Die Kenntnis der in vorliegender Bedienungsanleitung aufgeführten

Sicherheitsbestimmungen sind für den Betreiber von ABN Membrankompressoren unbedingte

Vorraussetzung für die Verwendung.

- 5 -


DRUCKLUFTTECHNIK

Technische Daten

Modell V-Meko V-Meko V-Meko R-Meko R-Meko R-Meko R-Meko V-Meko

250 300 400 500 600 720 1440 800

max.Betr.überdr. (bar) 6 6 6 6 6 6 6 6

theor. Volumenstr. (l/min) 240 300 360 500 600 720 2 x 720 720

eff. Volumenstr. (l/min)* 112 135 172 224 270 344 688 344

Motornennleistung (kW) 1 . 1 1 . 1 1 . 1 2 . 2 2 . 2 2 . 2 2 x 2.2 2 x 1.1

Motordrehzahl 50 Hz (min) 1400 1400 1400 1400 1400 1400 1400 1400

Motordrehzahl 60 Hz (min) 1680 1680 1680 1680 1680 1680 1680 1680

Schalldruck dB(A) 71 72 74 75 76 79 79 78

Abmessung u. Gewichte (nur Standardausführung)

Länge L (mm) 370 370 370 820 820 820 860 1180

Breite B (mm) 340 340 340 580 580 580 640 585

Höhe H (mm) 370 370 370 500 500 500 530 910

Gewicht (kg) nur Aggregat 24 24 24

Gewicht (kg) mit Rahmen 53 53 53 90

Gewicht (kg) mit Kessel 48 48 48 70 70 70 98

*gemessen bei 4 bar

- 6 -


DRUCKLUFTTECHNIK

67 Abblaseventil

100 Ansaugfilter

108 Rad

120 Fahrgestell

150 Druckleitung

R-Meko 1440

- 7 -

67 100 150

108

120


DRUCKLUFTTECHNIK

100 119

136 125 120 127 67 136

R-MEKO 720/10 W

mit 2 x 5 l Pufferkessel und

geräuschdämpfenden

schraubbaren Ansaugfiltern

30 Kabel

67 Abblaseventil

100 Ansaugfilter

105 Filterdruckminderer

105a Manometer (Filterdruckminderer)

108 Rad

115 Puffer

- 8 -

R-MEKO 720

720 l/min.Ansaugleistung:

6 bar Höchstdruck und das bei

230V-50Hz Netzanschluss,

Gewicht nur 65 kg;

Lautstärke: 88 db(A)

Auch als Aggregat mit Keilriemenantrieb

oder als Stationäranlage

lieferbar.

108 105 126 115 125

119 Wasserablass

120 Fahrgestell (Kessel)

125 Druckschalter

126 Sicherheitsventil

127 Kesselmanometer

136 Druckleitung

(OPTION : Flexibler Schlauch)


DRUCKLUFTTECHNIK

151 32 67 160 36

32 Manometer

36 Ansaugfilter

67 Abblaseventil

151 Rückschlagventil

- 9 -

160

160 219 203

203

200

160 Druckschalter

200 Kessel

203 Rad

219 Filterdruckminderer


DRUCKLUFTTECHNIK

Kompressor

Bei den ABN Membrankompressoren handelt es sich um ölfreie Geräte, die über einen

direkt angeflanschten Elektromotor angetrieben werden.

Elektromotor

Die verwendeten Elektromotoren sind Wechsel- bzw. Drehstrommotoren, die mit 230

Volt, bzw. 400 Volt Normalspannungen und Frequenzen von 50 Hz betrieben werden

können. Die Elektromotoren sind in der Norm EN 60034-1 gefertigt.

Das Betreiben mit einer Frequenz von 60 Hz oder anderen als oben genannten

Spannungen ist nicht zulässig. Bei Bedarf ist Rücksprache mit dem Hersteller zu nehmen.

Das am Motor angebaute Lüfterrad dient zur Kühlung des Motors.

Sicherheitsventil

Das Sicherheitsventil ist auf einen Abblasedruck von 5 bar eingestellt. Bei Erreichen des

Ablasedrucks wird die erzeugte Druckluft abgeblasen, um eine Überlastung des Kompressors

zu verhindern. Eine Reduzierung des Abblasedrucks kann bauseits vorgenommen

werden.

Ansaugfilter

Die Ansaugfilter (Trockenfilter) befinden sich an der Ansaugseite der Kompressorköpfe

(unter der Gaube des Verkleidungsblechs).

Option: Aufgeschraubte Filter mit Lamelleneinsatz.

Die Ansaugfilter wirken reinigend auf die mit Schmutzteilchen oder auch mit Farbnebel

verunreinigte Ansaugluft. Zu stark verunreinigte Filter können versagen und bewirken eine

Schädigung der Membranen und der Ventile. Außerdem wird der Elektromotor überlastet

und die Leistung des Verdichters stark reduziert.

Druckschalter (Option)

Druckschalter werden bei Membrankompressoren eingesetzt, die nicht als Dauerläufer

(Grundversion) betrieben werden sollen. Der Druckschalter wird am Kompressor angebaut

und übernimmt in Abhängigkeit des eingestellten Betriebsdrucks die entsprechende

EIN-AUS Schalterregelung. Die EIN-AUS Schaltmomente sind abhängig von den am

Druckschalter eingestellten Arbeitsbereichen.

Fahrbare Kompressorausführung mit Druckbehälter

Die Druckbehälter sind mit einem Druckschalter, Kesselmanometer, Sicherheitsventil,

Kondensatablass und Rückschlagventil montiert.

- 10 -


DRUCKLUFTTECHNIK

Einsatzort

Die Umgebungstemperatur darf max. 35 Grad C nicht überschreiten und sollte nicht unter

+ 10 Grad C liegen.

Bei der Aufstellung des Kompressors ist darauf zu achten, dass kein Staub oder Farbnebel

angesaugt wird. Die Ansaugfilter sind regelmäßig (je nach Verschmutzung) zu reinigen,

um Schäden am Kompressor zu vermeiden.

Es ist darauf zu achten, dass die vom Kompressor angesaugte Luft nicht mit

explosionsgefährdeten Gasen oder Stäuben in Berührung kommt.

Gerät nicht in Feuchträumen betreiben.

Die in der Luft vorhandene Feuchtigkeit wird ebenfalls verdichtet und schlägt sich im

Druckschlauch als Kondenswasser nieder. In diesem Fall empfiehlt sich die Verwendung

eines Kondenswasserabscheiders.

Elektrische Anschlüsse

Es müssen träge Sicherungen verwendet werden.

Modell

V-Meko 250

V-Meko 300

V-Meko 400

R-Meko 500

R-Meko 600

R-Meko 720

R-Meko 1440

Motor

1.1 kw

1.1 kw

1.1 kw

2.2 kw

2.2 kw

2.2 kw

2x2.2 kw

ACHTUNG:

Über- und Unterspannungen von jeweils 5% dürfen nicht überschritten werden.

Betrieb

Vor Inbetriebnahme der Kompressoren bitte folgende Punkte in der Bedienungsanleitung

beachten:

- Angaben zur Bedienungsanleitung (Seite 2)

- Einsatzmöglichkeiten (Seite 5)

- Technische Daten (Seite 6)

Betriebsspannung 230V

Sich. Kabel- max.

quersch. Länge

16A 2,5 mm 2 30 m

16A 2,5 mm 2 30 m

16A 2,5 mm 2

30 m

20A 2,5 mm 2 15 m

20A 2,5 mm 2 15 m

20A 2,5 mm 2 15 m

- - -

ACHTUNG:

Zu häufige Ein- bzw. Ausschaltvorgänge sollten unbedingt vermieden werden,

da sonst die Kondensatoren und die Motorwicklung Schaden erleiden.

- 11 -

Betriebsspannung 400V

Sich. Kabel- max.

quersch. Länge

10A 1,5 mm 2 60 m

10A 1,5 mm 2 60 m

10A 1,5 mm 2

60 m

16A 1,5 mm 2 40 m

16A 1,5 mm 2 40 m

16A 1,5 mm 2 40 m

20A 2,5 mm 2 40 m


DRUCKLUFTTECHNIK

Inbetriebnahme

Vor Inbetriebnahme der Kompressoren Bedienungsanleitung beachten.

Der Kompressor darf nur drucklos starten!

Einschalten: Drehen des Netzschalters auf I

bei Ausführung mit Druckschalter den Schaltknebel auf I stellen.

Ausschalten: Drehen des Netzschalters auf 0

bei Ausführungen mit Druckschalter den Schaltknebel auf 0 stellen.

Ein sicheres Betreiben der ABN Membrankompressoren ist nur dann gewährleistet, wenn

die Kompressoren entsprechend ihrer bestimmungsgemäßen Verwendung betrieben, die

entsprechenden sicherheitsrelevanten Hinweise eingehalten und die in der Bedienungsanleitung

gemachten Angaben / Anweisungen entsprechend angewandt werden.

- 12 -


DRUCKLUFTTECHNIK

Störungen, Fehler, Ursachen und deren Beseitigung

Beobachtung Mögliche Ursachen Fehlerbeseitigung

Kompressor läuft nicht an 1) Sicherung durchgebrannt Elektrische Leitung, Motor

überprüfen, Träge Sicherungen

verwenden.

2) Druckleitung nicht entlastet Druckschalter (Option) auf 0

stellen.

3) Motorschutz hat ausgelöst Richtige Einstellung des Motorschutzes,

elektrischen Anschluss

überprüfen (Unterspannung).

4) Motor durchgebrannt Überprüfung der elektr. Leitungen

und Netz.

Motor wird zu warm 1) Unterspannung im elektri- Netz überprüfen, ausreichende

schen Netz Querschnitte verlegen

(siehe Seite 11)

2) Schalthäufigkeit zu hoch Schalthäufigkeit verringern

(Seite 11)

Kompressor fördert zu 1) Ansaugfilter verschmutzt Ansaugfilter reinigen (Seite 10)

wenig, Solldruck nicht er- oder austauschen.

reicht.

2) Membranen beschädigt Membrane austauschen

(Rep. Satz verwenden siehe Anhang).

Kompressor wird zu heiss 1) Umgebungstemperatur ist Vor direkter Sonneneinstrahlung

zu hoch schützen.

2) Lüfterhaube an Motor Lüfterhaube reinigen

verschmutzt

3) Abblasedruck zu hoch Abblasedruck senken

Sicherheitsventil austauschen

4) Ventilplatte schadhaft Ventilplatte überprüfen, evt.

austauschen.

- 13 -


DRUCKLUFTTECHNIK

Beobachtung Mögliche Ursachen Fehlerbeseitigung

Ungewöhnliche Geräusche 1) Pfeiffen am Zylinderkopf Undichtigkeit beseitigen, evtl.

O-Ringe austauschen.

2) Knattern am Sicherheitsventil Druckschalter auf richtige

(Option) Einstellung überprüfen,

Kompressorventile undicht.

3) Klopfende Geräusche Befestigungsmutter bzw.

Schraube anziehen.

4) Kompressorventil Ventil überprüfen, evtl.

austauschen.

5) Pleuellager ausgeschlagen Kompressor zur Instandsetzung

6) Mahlendes Geräusch Kugellagerschaden,

Kompressor zur Instandsetzung

Druckleitung wird beim 1) Entlastungsventil verschmutzt Entlastungsventil reinigen,

Abschalten nicht entlastet bzw. austauschen

(Option)

Druckleitung bläst am 1) Bei laufendem Kompressor Entlastungsventil reinigen,

Entlastungsventil dauernd ab eventuell austauschen.

(Option)

2) Bei stehendem Kompressor Luft aus Behälter ablassen,

Rückschlagventil reinigen.

Überstromschutz spricht an 1) Einstellung stimmt nicht Neu einstellen

2) Unterspannung im Netz Strom- u. Spannungsverhältnisse

in Ordnung bringen, zulässige

Spannungstoleranzen beachten

3) Zuleitung zu schwach Kabelquerschnitt zu klein,

entsprechend auswählen

4) Schalthäufigkeit zu groß Schalthäufigkeit verringern

(Seite 11)

5) Kompressor entlastet nicht Entlastungsventil prüfen, evtl.

austauschen.

6) Druck zu hoch eingestellt Druckschaltereinstellung überprüfen,

evtl. nachstellen.

- 14 -


DRUCKLUFTTECHNIK

Angaben zur Wartung und Instandhaltung

Allgemeines:

Die Wartungs- und Instandhaltungsarbeiten sind gemäß unserer Bedienungsanleitung

durchzuführen, die entsprechenden Sicherheitsvorschriften sind unbedingt zu beachten.

HINWEIS: Vor jeder Arbeit am Kompressor ist dieser

stillzusetzen und der Netzstecker zu ziehen.

Kompressor niemals ohne Ansaugfilter betreiben.

Das Wechseln der Filter, O-Ringe, Pleuel und Membranen ist nach Anweisung

bzw. möglichst von einer Servicestelle oder im Werk durchzuführen.

Kompressoren in Kesselausführung stehen unter Überdruck, bei Austreten der Druckluft

besteht Verletzungsgefahr.

- Vor Beginn aller Arbeiten ist der Kessel drucklos zu machen!

Hinweise zur Ersatzteilbestellung

Bei Ersatzteilbestellungen sind die notwendigen Bestellangaben zu machen:

- Angaben über das Kompressormodell

- die Werk-Nummer

- das Baujahr (ggf. das Datum des Kaufes)

- 15 -


DRUCKLUFTTECHNIK

Sicherheitshinweis

Reparaturen nur von Fachkräften

ausführen lassen

Vor Reparaturbeginn

Netzschalter auf Stellung „0”

drehen und Netzstecker aus

der Steckdose herausziehen.

Druckluftschlauch am Kompressor

abziehen.

Membranen (8) immer auf

beiden Zylindern austauschen!

Demontage

Zylinderschrauben (45)

herausschrauben und

Verkleidungs blech (19)

abnehmen.

19

45

Fig. 1

Reparaturanleitung

für Membranwechsel

Verschmutzter Schaumstofffilter

(36) entfernen und umweltgerecht

entsorgen.

Zylinderschrauben (53) mit

Inbusschlüssel 6 mm herausschrauben

und Kompressorkopf

(10) abnehmen.

Fig. 2

Alte O-Ringe 23, 24, 25,

entfernen und umweltgerecht

entsorgen.

Fig. 3

- 16 -

36 53

Ergänzende Hinweise für Einbau und Pleuel

Pleuel muss mittig zur Öffnung des Kurbelgehäuses liegen, in die

die Membrane eingelegt wird (Toleranz = 0,1 mm).

Die Pleuelklemmschraube (M 5 x 25, DIN 912) wird mit 0.9 mkp

angezogen.

Nur neue Zylinderschrauben (46) mit Sonderhärte verwenden

(M 5x 16 DIN 7984 - Sonderhärte).

Membrandeckel (9)

herausheben

Fig. 4

Zylinderschrauben (46) mit

Federscheiben (62) herausschrauben

und Membranteller

(7) abnehmen.

Fig. 5

Verbrauchte Membranen (8)

herausnehmen und umweltgerecht

entsorgen.

Fig. 6

Achtung: Immer beide Membranen austauschen, neuen Dichtungssatz verwenden

und jedes Pleuel vor Einbau der Membrane ganz nach unten drehen!

25

10

23

24

7

46

62

9

8


DRUCKLUFTTECHNIK

Remontage

Mit Lüfterrad (4) Pleuel (5) des

zu montierenden Zylinders in den

unteren Totpunkt drehen und in

dieser Lage, die weitere Remontage

durchführen.

Neue Membran (8) ohne Falten

plan einlegen.

Fig. 7

ACHTUNG

Unbedingt darauf achten, dass

die beiden Senkbohrungen im

Membranteller (7) beim Blick auf

das Lüfterrad, am rechten Zylinder

von der Pleuemitte zum Motor

hin- und am linken Zylinder von

der Pleuelmitte vom Motor wegweisen.

Membranteller (7) so auf die

Membran (8) auflegen, dass die

beiden Senkbohrungen nach

rechts zeigen. Wichtig, damit

die Nietenköpfe nicht unter dem

Membrandeckel (9) anschlagen!

Membranteller (7) mit neuen

Zylinderschrauben (48) mit Loctite

und Federscheiben (62) über

Kreuz festschrauben, um ein

Verspannen der Membran zu verhindern.

(Anzugsdrehmoment 0.9

mkp).

Fig. 8 zeigt rechten Zylinder

8

8 7 46

62

Membrandeckel (9) auflegen.

Fig. 9

Neue O-Ringe (23, 24, 25) auflegen.

Fig. 10

Kompressorkopf (10) auf Membrandeckel

(9) so aufstecken, dass

Justagezapfen (9-1) am Membrandeckel

(9) und Bohrung im

Kompressorkopf (10) zusammenpassen.

Zylinderschrauben (53) mit Federscheiben

(60) einschrauben

und leicht anziehen.

Fig. 11

25

- 17 -

9

23

24

9 10 53

60

9-1

Das Lüfterrad mit der Hand einige

Male durchdrehen. - Sollte

ein harter Widerstand vorhanden

sein, muss der Vorgang der Demontage

wiederholt werden.

Zylinderschrauben (53) über

Kreuz fest anziehen.

Neue Schaumstoff- Filter (36)

einlegen.

Fig. 12

Verkleidungsblech (19) anbringen

und mit Zylinderschrauben

(45) und U-Scheiben festschrauben.

19

45

36

Fig. 13

Kompressor ist wieder

betriebsbereit.

Fig. 14


DRUCKLUFTTECHNIK

V-MEKO

- 18 -


DRUCKLUFTTECHNIK

- 19 -


DRUCKLUFTTECHNIK

MEKO 230/280

- 20 -


DRUCKLUFTTECHNIK

- 21 -


DRUCKLUFTTECHNIK

MUSTER

EG-Konformitätserklärung

im Sinne der EG-Maschinenrichtlinie 2000/14/EC, Anhang II A

Hiermit erklären wir, ABN APPARATEBAU NITTENAU GMBH

Heideweg 11, D - 93149 Nittenau

dass die nachfolgend bezeichnete Maschine aufgrund ihrer Konzipierung und Bauart sowie in

der von uns in Verkehr gebrachten Ausführung den einschlägigen grundliegenden Sicherheitsund

Gesundheitsanforderungen der EG-Richtlinie entspricht.

Bei einer nicht mit uns abgestimmten Änderung der Maschine verliert diese Erklärung ihre Gültigkeit.

Bezeichnung der Maschine: Kompressor

Machinentyp: .....................................................................................

Machinen-Nr.: .....................................................................................

gemessener Schalleistungspegel: .....................................................................................

garantierter Schalleistungspegel: .....................................................................................

Einschlägige EG-Richtlinen: EG-Maschinenrichtlinie (98/37/EG)

EG-Niederlassungsrichtlinie (73/23/EC)

EG-Richtlinie elektromagnetische Verträglichkeit 93/31/EC

(2000/14/EC)

Angewandte harmonisierte

Normen, insbesondere: EN 292-1

EN 292-2

EN 60-204-1

EG 2000/14/EC

EG 2005/88/EG

Konformitätsbewertungsverfahren nach Anhang VI

Beteiligte benannte Stelle: TÜV Industrie Service GmbH

TÜV Süd Gruppe

Das Gerät erfüllt die Anforderungen der Richtlinie.

Aufbewahrung tech. Unterlagen: ABN APPARATEBAU NITTENAU GMBH

Ort, Datum: .....................................................................................

Hersteller Unterschrift:

Angaben zum Unterzeichner: Geschäftsführer Karl Heigl

- 22 -


DRUCKLUFTTECHNIK

D EG Konformitätserklärung Der Unterzeichnende erklärt im Namen der Firma die Übereinstimmung

des Produktes.

GB EC Declaration of Conformity The undersigned declares in the name of the company that the Product

is in comliance with the following guidelines and standards.

F Déclaration de Conformité CE Le soussigné déclare au nom de l‘entreprise la conformite du produit

avec les directives et normes suivantes.

NL EC Conformiteltsverklaring De ondertekenaar verklaart in naam van de firma dat het product

overeenstemt met de volgende richtlijnen en normen.

E Declaracion CE de Conformidad El abajo firmante declara, en el nombre de la empresa, la confomidad

del producto con las directrices y normas siguientes.

P Declaracäo de conformidade CE O signatário declara em nome da firma a confomidade do produto com

as seguintes directivas e normas.

S EC Konformitetsförklaring Undertecknad föklarar i firmans namn att produkten överensstämmer

med följande direktiv och standarder.

FIN EC Yhdenmukaisuusllmoitus Allekirjoittanut ilmoittaa liikkeen nimissä, että tuote vastaa seuraavia

direktiivejä ja standardeja.

N EC Konfirmitetserklaering Undertegnede erkaerer pá vegne av firmaet at produktet samsvarer

med folgende direktiver og normer.

RUS

••

EC •• ••• •• • ••• •• • • • • • • • • ••• • ••••••••••••••••••••••••••• �• • •••• �• •• •• • • ••••••••••••• �• ••••• • •• •••• ••• • •• • •• • • • •••••• •• • ••• •• •••• •••• • •••••••••••••••••••••

• • • • • • • • • • • • ••• • •••••••• • • •••••• • •• • •• • • ••• ••• •••• • • • • •• • • • • •• •• ••• ••• • • • •• •• ••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••

HR Dichiarazione die conformitá CE Az aláiró kijelenti, a cég nevében a termék megegyezését a következó

irányvonalakkal és normákkal.

RO Declaratie de conformitate CE Subsemnatul declara in numele firmei ca produsul corespunde

urmatoarelor directive si standarde.

TR AT Uygunluk Deklarasyonu Imzalayan kisi firma adina ürünün asagida anilan yönetmeliklere ve

normlara uygun oldusgunu beyan eder.

GR EC ���������������������������� �������������������������������������������������������������������� �

� � � � � � � � � � � � �������������������������������������������������������������������

I Dichiarazione di conformitá CE Il sottoscritto dichiara a nome della ditta la confomita del prodotto con

le dirttive e le norme seguentil.

DK EC Overensstemmelseserklaering Pá firmaets vegne erklearer undertegnede, at produktet imodekommer

kravene i folgende direktiver og normer.

CZ EU prohláseni o konfomitè Nize podepsany jménem firmy prohlasuja, ze vyrobek odpovidá

následujicim smérnicim a nomám.

H EU Konfomkijelentés Az aláiró kijelenti, a cég nevében a termék megegyezését a következo

irányvonalakkal és normákkal.

SLO EU lzjava o skladnosti Podpisani izjavljam v imenu podjetja, da je proizvod v skladnosti s

sledecimi smernicami in standardi.

PL Oswiadczenie o zgodnosci z Nizei podpisany oswiadcza w imieniu firmy, ze produkt jest zgodny z

normami Europejskiej Wspólnoty nastepujacymi wytycznymi i normami.

SK Vyhásenie EU o konformite Podpisujúci záväzne prehlasuje v mene firmy, ze teento vyrobok je v

súlade s nasledovnymi smernicami a normami.

0036 TÜV Industrie Service GmbH TÜV SÜD Gruppe

- 23 -


V-Meko 400/W-MDR mit

Abschaltautomatik

Praxisvorteile, die überzeugen:

ölfrei

Kompakt und mobil

Leistungsstark - bis 6 bar

Druck und 720 l/Min.

Ansaugleistung

Langlebig und weitgehend

wartungsarm

Praxiserprobt im Dauereinsatz

Robust und vorbildlich,

betriebssicher

EWG-Baumustergeprüft

durch TÜV-Bayern

R-MEKO 720/10 W

mit 2 x 5 l Pufferkessel und

geräuschdämpfenden,

schraubbaren Ansaugfiltern.

V-Meko 400/40W als fahrbare

Kompressoranlage

ABN Membrankompressoren sind

mehr als nur eine Alternative zum

Kolben-Kompressor.

Durch die Kompaktheit und das

geringe Gewicht liegen die besonderen

Stärken der ABN-Mekos im

mobilen Einsatz direkt vor Ort.

V-Meko 800/90 W

Fahrbare Kompressoranlage

mit 2 V-Meko 400 auf 90 l

Kessel. Der 2. V-Meko wird nur

bei entsprechenden Druckluftbedarf

zugeschaltet.

Dadurch besonders wirtschaftlich

und energiesparend.

Andere Aufbauformen sind

jederzeit lieferbar.

ABN

Membrankompressoren

für ölfreie

Druckluft

Einsatzgebiete:

Farbspritzen und Lackieren

Spritzen von Dispersionsfarben

Beschichten mit Textilwandputzen

Betrieb von Putzmaschinen

Innenausbau

Versorgung von Atemgeräten

Lebensmittel- und Getränke-

Industrie

Als Beistellkompressor für

Maschinen aller Art

Druckluftsteuerung

MEKO 720

720 l/Min. Ansaugleistung; 6 bar Höchstdruck

und das bei 230V-50Hz Netzanschluss;

Gewicht nur 65 kg; Lautstärke 88 dB(A)

Auch als Aggregat mit Keilriemenantrieb oder

als Stationäranlage lieferbar.

Ähnliche Magazine