28.04.2013 Aufrufe

Tanzsportabteilung macht Floßfahrt auf dem ... - KSV Klein-Karben

Tanzsportabteilung macht Floßfahrt auf dem ... - KSV Klein-Karben

Tanzsportabteilung macht Floßfahrt auf dem ... - KSV Klein-Karben

MEHR ANZEIGEN
WENIGER ANZEIGEN

Erfolgreiche ePaper selbst erstellen

Machen Sie aus Ihren PDF Publikationen ein blätterbares Flipbook mit unserer einzigartigen Google optimierten e-Paper Software.

Tanzsportabteilung macht Floßfahrt auf dem fränkischen Altmain

Unter dem Motto „Eine Floßfahrt, die ist lustig…..“, hat die TSA am 28.08.2010 mit 24

Teilnehmern einen gelungenen Ausflug gemacht. Dabei Stand das Unternehmen

wenige Stunden zuvor auf sehr wackeligen Beinen. Denn der Regen der letzen Tage

hatte die Pegelstände des Mains stark ansteigen lassen, so dass der Veranstalter

der Floßfahrt erst 1 Stunde vor unserer Abfahrt aus Karben grünes Licht geben

konnte.

Pünktlich um 10:00 Uhr „enterten“ die

teilnehmenden HOBBY TÄNZER und

ELLE’MENTS den äußerst komfortablen Bus von

KAISER-Reisen und das erste Etappenziel -

WERTHEIM-OUTLET-VILLAGE – wurde

angesteuert. Für den Service an Board zeichneten

sich unsere speziell dafür ausgebildeten

Saftschubsen Fredi und Hajo zuständig. Schon

kurz nach dem Start machten sie gekonnt ihre

erste Runde und erfreuten die gutgelaunten Mitreisenden mit fruchtigen oder

prickelnden Getränken sowie leckeren Knabbereien. Damit

die Fahrt nicht langweilig wird, bewies Boardschubse Hajo

sein Multitalent und lud alle zu einem lustigen Tanzratespiel

ein. Dabei musste, nach kurzem Anspielen diverser

Musiktitel, der dazu passende Tanz erkannt werden. Die

Sieger mit 6 von 10 möglichen Punkten waren Beate und

Ulli.

So perfekt unterhalten erreichten wir das fränkische

Shopping Mekka in Wertheim. Unglaublich wie schnell sich

die KSV’ler im Village teils für Stunden unsichtbar verteilten.

Sichtbar wurden alle dann wieder gegen 14:00 Uhr, den

vorher festgelegten Zeitpunk der Weiterfahrt.

Die Arme zum Teil etwas länger, aber dafür die

Geldbörsen oder Konten etwas leichter. Weiter

ging es über Würzburg nach Volkach-Astheim.

Dort dann auf’s Floß.


Quasi mit dem Einsteigen öffnete Petrus seine Pforten und brachte uns in eine Art

Sandwichposition. Feuchte von oben und von unten. Doch nicht von langer Dauer

blieb der Regenschauer. Die Sonne kam zurück und heizte dann doch kräftig, wenn

auch nur vorübergehend ein. Stärken konnten wir uns mit Hopfenkaltschale,

natürlichem Rebensaft und rustikaler Vesper. Wegen des Hochwassers erreichte das

Floß nie geahnte Geschwindigkeiten. Da mussten

Steffi und Nadine E. von den ELLE’MENTS Hand

anlegen, um Schlimmeres zu verhindern. Nahe zu in

Rekordzeit, drehten sie mit engagiertem körperlichen

Einsatz das große Floß um 360°. Schneller als

erwartet erreichten wir das Ziel bei Gerlachshausen.

Dort empfing uns, mit fahrbarem Untersatz, unsere

Rückfahrtversicherung – der Herr Kaiser.

Auch die Heimreise sollte unterhaltsam bleiben.

Mit weiteren Einsätzen unserer lieb gewonnenen

Serviceschubsen, blieben die Kehlen feucht. Wer

Hajo kennt, der weiß - da kommt noch was - und

es kam auch was. Ein kniffeliges Schätzspiel

erfreute die Runde. Gereicht wurde eine

Kunststoffflasche gefüllt mit Kaffeebohnen.

Aufgabe war es die Stückzahl des Inhalts zu

schätzen. Bei der Auswertung der abgegebenen

Zahlen, stieß HaJo auf abenteuerliche

Berechnungsformeln, die allerdings im Ergebnis nicht sehr wirksam waren. Mit 1.500

Stück schätzte ich, OK Eigenlob ist bekanntermaßen nicht geruchsneutral, am

besten. Denn genau 1.512 Bohnen füllten die Flasche.

Super unterhalten und völlig entspannt wurden nach Ankunft in Karben ein

„Absacker“ und das ein oder andere kulinarische bei Branka im Vereinsheim

eingenommen. Damit endete ein insgesamt sehr abwechslungsreicher Tag, der von

Fredi Winkler (Eventmanager) organisiert und von HaJo Nagel (2. Abteilungsleiter),

mit seinen unterhaltsamen Einlagen, eine zusätzliche Würze bekam. Beiden dafür

ein herzliches Dankeschön. Ich hoffe es hat allen so viel Spaß gemacht wie Bettina

und mir.

Euer

Bruno

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!