02.10.2012 Aufrufe

emc Mit schukosteckdose emc With schuko safety ... - ABL Sursum

emc Mit schukosteckdose emc With schuko safety ... - ABL Sursum

emc Mit schukosteckdose emc With schuko safety ... - ABL Sursum

MEHR ANZEIGEN
WENIGER ANZEIGEN

Sie wollen auch ein ePaper? Erhöhen Sie die Reichweite Ihrer Titel.

YUMPU macht aus Druck-PDFs automatisch weboptimierte ePaper, die Google liebt.

eMC Mit sChukosteCkdose

eMC With sChuko sAFetY soCket

BEDIENUNGSANLEITUNG

USER GUIDE


eMC

INHALT

CoNTENTS

Allgemeine Hinweise 4

General Notes

Leistungsbeschreibung 4

Features

Sicherheitshinweise 4

Safety information

Technische Daten 6

Specifications

Produktbeschreibung / Abmessungen 7

Product description / dimensions

Einbau eines Profilhalbzylinders (optional) 8

Installation of a euro single cylinder lock

Montage 10

Installation

Anschlussplan 12

Wiring diagram

Bohrbild 13

Mounting hole diagram

Bedienung der Ladestation 14

Using the charging station

Reinigung 14

Cleaning

Garantiebestimmungen 14

Warranty information

3


HINWEISE

Ladestation eMC mit Schuko-Steckdose

Allgemeine hinweise

Die vorliegende Anleitung ist Bestandteil der Lieferung.

AChtuNG!

Jede Person, die mit dem Einbau, der Bedienung, Wartung und

Reparatur des Produktes befasst ist, muss die Anleitung beachten,

gelesen und verstanden haben. Für Schäden und Betriebsstörungen,

die aus der Nichtbeachtung der Anleitung resultieren, übernehmen

wir keine Haftung.

Das in dieser Anleitung behandelte Produkt eMC wurde zum

Einsatz in der Elektromobilität konzipiert. Vor einer missbräuchlichen

Verwendung wird von ABL SURSUM gewarnt.

Das hier beschriebene Produkt entspricht zum Zeitpunkt der

Drucklegung dem neuesten Stand der Technik und wird

betriebssicher ausgeliefert. Eigenmächtige Veränderungen, vor

allem an sicherheitsrelevanten Teilen, sind unzulässig.

Leistungsbeschreibung

Geschützt vor Vandalismus und Witterungseinflüssen, verbirgt

sich innovative Technologie in designorientierten Gehäusen.

Flexibel und abgestimmt auf die Anforderungen stadtbaulicher

Infrastruktur entwickeln wir maß geschneiderte Konzepte und

passende Systemlösungen. Vorhandene Einrichtungen wie

Straßenmasten oder Stromverteiler können in unserem eMC

Konzept ebenso berücksichtigt und integriert werden wie freistehende

Ladeeinrichtungen.

sicherheitshinweise

· Der elektrische Anschluss / Wartung der Ladestation darf nur

durch einen Elektrofachmann vorgenommen werden. Dabei sind die

gesetzlichen Vorschriften gemäß VDE und die Bestimmungen des

jeweiligen Netzbetreibers (EVU) einzuhalten und zu dokumentieren.

· Eventuell am Gerät angebrachte Hinweisschilder sind zu beachten.

Sie müssen frei von Schmutz sein. Fehlende oder unleserlich

gewordene Schilder sind zu ersetzen.

· Für die Installation, den Betrieb und die Wartung der Einbauten

istder Betreiber verantwortlich.

4

Der Betreiber hat dafür zu sorgen, dass die mit dem Einbau, dem

Betrieb, der Pflege und Wartung sowie der Instandsetzung

beauftragten Personen die Anleitung gelesen und verstanden

haben, und sie in allen Punkten beachten, um:

· Gefahren für Leib und Leben des Benutzers und Dritter abzuwenden

· die Betriebssicherheit zu gewährleisten

· Nutzungsausfall und Umweltbeeinträchtigungen durch falsche

Handhabung auszuschließen

Beim Einbau, der Bedienung, der Pflege und Wartung sowie

der Instandsetzung sind die einschlägigen Vorschriften zur Arbeitssicherheit

und zum Umweltschutz zu beachten. Im Interesse der

Weiterentwicklung behalten wir uns das Recht vor, an einzelnen

Baugruppen und Zubehörteilen Änderungen vorzunehmen, die

unter Beibehaltung der wesentlichen Merkmale zur Steigerung der

Sicherheit und Leistungsfähigkeit für zweckmäßig erachtet werden.

Die Ladestation eMC ist aus kompaktem Polycarbonat (PC)

hergestellt. Sie besteht im wesentlichen aus:

· Gehäuse mit mechanischer und elektrischer Einheit, optional

mit Verriegelungssatz für den Einsatz eines „Profilhalbzylinders“

· Gehäusedeckel

und ist werkseitig komplett vormontiert und montagefertig.

· Parallelverlegung von Datenkabeln und stromführender Leitung

vermeiden.

· Bei jeder Änderung der elektrischen Anlage geht die Gewährleistungspflicht

des Herstellers automatisch auf die Personen über,

welche die Anlage verändern.

· Bei Beschädigungen an der Ladestation ist eine

Benutzung untersagt.


NoTES

Charging Station with Schuko Safety Socket

General Notes

This manual is included with the product.

WARNiNG!

All persons involved in the installation, use, maintenance or repair

of the product must have read and understood this manual and

follow its instructions.We are not liable for any damage resulting

from failure to do so.

The eMC described in this manual is designed for electromobility applications.

ABL SURSUM issues the express warning not to misuse

the product.

At the time of printing, the product described in this manual complies

with the latest technological standards and is safe to operate.

Unauthorized modifications, especially to safety-related components,

are prohibited.

Features

Innovative technology in an attractively designed, vandalism- and

weatherproof housing.

We offer flexible concepts and system solutions tailored to the

special infrastructure requirements of contemporary urban planning.

Existing installations such as lamp posts or distribution panels can

be integrated into our eMC concept just as easily as free-standing

charging stations.

safety information

· Installation / maintenance of the charging station must be carried

out by a qualified electrician in compliance with local legal requirements

and power utility regulations, including issuing certificates of

compliance.

· All warning and instruction signs attached to the device must be

followed. Keep all signs clean. Replace missing or illegible signs.

· The operator is responsible for the installation, operation and

maintenance of the installed devices.

The operator must ensure that all persons assigned to the installation,

use, care, maintenance or repair of the product have read and

understood these instructions in order to:

· protect users and third parties from dangers to life and limb

· guarantee safe operation.

· avoid downtime and environmental degradation caused by

incorrect use.

Ensure compliance with relevant work safety and environmental

requirements during installation, use, care, maintenance and repair.

To improve safety and performance as part of product development

we reserve the right to alter individual components and accessories

within the scope of the original specifications.

The eMC charging station is made of robust compact polycarbonate

(PC). Its main components are:

· Housing enclosing the mechanical and electrical compon

ents as well as an optional locking mechanism for use with

euro single cylinders.

· Cover

The charging station comes fully assembled and ready to install.

· Avoid laying data cables next to power cables.

· Any modification made to the electric device automatically leads

to the transfer of liability to the person making the modification.

· The use of damaged charging stations is prohibited.

5


TECHNISCHE DATEN

SPECIFICATIoNS

Ladestation eMC mit Schuko-Steckdose

Charging Station with Schuko Safety Socket

Bauart | Type: Nach DIN 61 851 | DIN 61 851 compliant

Schutzart | IP rating: IP 54 nach DIN EN 60 529 | IP 54 in accordance with DIN EN 60 529

Werkstoff | Material: Polycarbonat (PC) | Polycarbonate (PC),

UV- und witterungsbeständig | UV and weather resistant

umweltfreundlicher Kunststoff, recycelfähig | environmentally friendly,

recyclable plastic

Farbe | Color: NCS 7000 N | NCS 7000 N

Gewicht | Weight: 4 kg | 4 kg (8.8 lbs)

Komplettes Gehäuse | Housing dimensions

Gesamtlänge | overall length: 503 mm | 503 mm (19.8“)

Befestigungslänge | Mounting hole distance: 448 mm | 448 mm (17.6“)

Breite | Width: 134 mm | 134 mm (5.2“)

Tiefe | Depth: 126 mm | 126 mm (4.9“)

Deckelverschluss | Cover secured with: 2x Dreikantverschraubung STUV 8 | 2x triangular head screws STUV 8,

alternativ: vorbereitet für zusätzliche Profilhalbzylinder-Schließung | also

prepared for the installation of an additional euro single cylinder lock

Eigenverbrauch | Power consumption 28 W | 28 W

Ausstattung | Features

je nach Ausführung |

depending on product version,

Ausbaubeispiel 230V |

these data for 230V version shown: 1x Schuko-Steckdose, 230V | 1x Schuko safety socket, 230V

6

1x Klemmensatz L/N/PE | 1x set of clamps L/N/PE

1x RCBo 16A / 30 mA 1+N, Typ A

1x Installationsschütz, 20A, 230V | 1x Installation contactor, 20A, 230V

1x Hutschienenzähler, 230V | 1x DIN-rail-mounted power meter, 230V


PRoDUKTBESCHREIBUNG UND ABMESSUNGEN

PRoDUCT DESCRIPTIoN AND DIMENSIoNS

Ladestation EK 900 | bluemove city

Ladestation eMC mit Schuko-Steckdose

Charging Station with Schuko Safety Socket

deutsch

Dreikantverschraubung

Triangular head screws

english

français

polski

magyar

čezky

70 073 0400/000 | Stand 11-2010

Technische Änderungen vorbehalten

8

VI. Produktbeschreibung / Abmessungen

Dreikantverschraubung

vorb. für Profi lhalbzylinderschloss

vorb. für Profilhalbzylinderschloss

Display/

prep. for euro single cylinder LED-Anzeige lock oder

LCD-Anzeige

Display

Display

LED-Anzeige oder LCD-Anzeige

LED or LCD display

Klappe

Lid

Bild 1

Klappe

D-82455 Garmisch-Partenkirchen | Phone +49.8821.920-0 | Fax +49.8821.920-159 | info@langmatz.de | www.langmatz.de

7


70 70 073 073 0400/000 | Stand | Stand 11-2010

Technische Änderungen vorbehalten

EINBAU EINES PRoFILHALBZYLINDERS (oPTIoNAL)

Ladestation Ladestation eMC mit Schuko-Steckdose EK 900 | bluemove city

Ladestation EK 900 | bluemove city

VII.Einbau eines Pro� lhalbzylinders (optional)

VII.Einbau eines Pro� lhalbzylinders (optional)

Gehäusedeckel

Gehäusedeckel

4

4

3

3

1

Schritt 1

1

Schritt 1

sChRitt ��Aufnahmeteil 1

für Profilhalbzylinder (1) mittels 4

· Aufnahmeteil ��Aufnahmeteil Schrauben für Profilhalbzylinder DIN für 7981-F4, Profilhalbzylinder (1) mittels 2x13 4 (2) aus (1) mittels dem 4

Schrauben Gehäusedeckel Schrauben DIN 7981-F4. DIN 2x13 7981-F4, demontieren.

(2) aus dem 2x13 (2) aus dem

Gehäusedeckel ��Schraube Gehäusedeckel

demontieren. DIN 84-M5x16 demontieren. (3) herausdrehen.

· Schraube ��Blindzylinder ��Schraube DIN

DIN 84-M5x16 (3) (4) 84-M5x16

herausdrehen.

entnehmen. (3) herausdrehen.

��Blindzylinder (4) entnehmen.

· Blindzylinder (4) entnehmen)

Schritt 3

Schritt 3

��Verriegelungsring (6) mit Verriegelungszunge

sChRitt ��Verriegelungsring 3 90° nach oben drehen. (6) mit Verriegelungszunge

· Verriegelungsring ��Kerbstift 90° nach (6) mit DIN oben Verriegelungszunge 1473-3x8 drehen. (7) von 90° vorne nach in

oben drehen. ��Kerbstift Bohrung DIN mittels 1473-3x8 Flachzange (7) von bündig vorne in

· Kerbstift DIN eindrücken.

Bohrung 1473-3x8 mittels (7) von Flachzange vorne in Bohrung bündig mittels

Flachzange ��Schraube eindrücken.

bündig eindrücken. DIN 7981-FH2, 9x9, 5 (8) von oben

��Schraube in Bohrung DIN eindrehen. 7981-FH2, 9x9, 5 (8) von oben

· Schraube DIN in Bohrung 7981-FH2, eindrehen. 9x9, 5 (8) von oben in Bohrung

eindrehen.

7

7

D-82455 Garmisch-Partenkirchen | Phone +49.8821.920-0 | Fax +49.8821.920-159 | info@langmatz.de | www.langmatz.de

D-82455 Garmisch-Partenkirchen | Phone +49.8821.920-0 | Fax +49.8821.920-159 | info@langmatz.de | www.langmatz.de

8

2

2

6

6

8

8

6a 5 6b

6a 5 6b

3

3

Schritt 2

Schritt 2

�� Profilhalbzylinder sChRitt 2 (5) einschieben und mit

�� Schraube Profilhalbzylinder · Profilhalbzylinder DIN 84-M5x16 (5) einschieben (3) fixieren. und und mit mit Schraube

�� Schließbart Schraube DIN 84-M5x16 DIN 90° 84-M5x16 (3) nach fixieren oben (3) drehen. fixieren.

�� �� Verriegelungsring Schließbart

· Schließbart

90°

90°

nach

nach Oberteil oben

oben

drehen (6a) drehen. und

�� Unterteil Verriegelungsring

· Verriegelung (6b) oberteil von links Oberteil

(6a) bzw. (6a)

und rechts und

Unterteil auf (6b) den von links

Profilhalbzylinder Unterteil (6b) von (5) links schieben. bzw. rechts auf den

Profilhalbzylinder bzw. rechts auf den (5) Profilhalbzylinder schieben. (5) schieben

deutsch

english

français

polski

magyar

čezky

2

2

Schritt 4

Schritt 4

��Aufnahmeteil mit Profilhalbzylinder und

��Aufnahmeteil Verriegelungsring sChRitt 4 mit Profilhalbzylinder mittels 4 Schrauben und

DIN Verriegelungsring · Aufnahmeteil 7981-F4, mit 2x13 Profilhalbzylinder mittels (2) im 4 Gehäusedeckel

Schrauben und Verriegelungsring

anschrauben.

DIN mittels 7981-F4, 4 Schrauben 2x13 (2) DIN im 7981-F4, Gehäusedeckel 2x13 (2) im Gehäuse-

anschrauben.

deckel anschrauben

9

9


70 70 073 073 0400/000 | Stand | Stand 11-2010

Technische Änderungen vorbehalten

INSTALLATIoN oF A EURo SINGLE CYLINDER LoCK (oPTIoNAL)

eMC Charging Ladestation Station with EK Schuko 900 Safety | bluemove Socket city

Ladestation EK 900 | bluemove city

VII.Einbau eines Pro� lhalbzylinders (optional)

VII.Einbau eines Pro� lhalbzylinders (optional)

Gehäusedeckel

Gehäusedeckel

4

4

3

3

1

Schritt 1

1

Schritt 1

steP 1 ��Aufnahmeteil für Profilhalbzylinder (1) mittels 4

· Unscrew ��Aufnahmeteil the Schrauben four DIN 7981-F4. DIN für 7981-F4, Profilhalbzylinder 2x13 screws 2x13 (2) (2) to aus (1) mittels dem 4

remove the Gehäusedeckel Schrauben euro single cylinder DIN 7981-F4, demontieren. holder (1) 2x13 from (2) the aus dem

housing ��Schraube cover.

Gehäusedeckel DIN 84-M5x16 demontieren. (3) herausdrehen.

· Remove ��Blindzylinder ��Schraube DIN

the DIN 84-M5x16 (4) 84-M5x16

screw entnehmen. (3) herausdrehen.

(3).

��Blindzylinder (4) entnehmen.

· Remove dummy cylinder (4).

Schritt 3

Schritt 3

��Verriegelungsring (6) mit Verriegelungszunge

steP 3 ��Verriegelungsring 90° nach oben drehen. (6) mit Verriegelungszunge

· Turn locking ��Kerbstift 90° clamp nach (6) DIN oben up by 1473-3x8 90° drehen. so that (7) its von tongue vorne points in

upward. ��Kerbstift Bohrung DIN mittels 1473-3x8 Flachzange (7) von bündig vorne in

· Insert the DIN eindrücken.

Bohrung 1473-3x8 mittels grooved Flachzange pin (7) from bündig the front and

use flat ��Schraube eindrücken.

nose pliers to push DIN it 7981-FH2, in flush. 9x9, 5 (8) von oben

��Schraube in Bohrung DIN eindrehen. 7981-FH2, 9x9, 5 (8) von oben

· Insert the DIN in Bohrung 7981-FH2, eindrehen. 9x9, 5 screw (8) into the top hole

and fasten.

7

7

D-82455 Garmisch-Partenkirchen | Phone +49.8821.920-0 | Fax +49.8821.920-159 | info@langmatz.de | www.langmatz.de

D-82455 Garmisch-Partenkirchen | Phone +49.8821.920-0 | Fax +49.8821.920-159 | info@langmatz.de | www.langmatz.de

2

2

6

6

8

8

6a 5 6b

6a 5 6b

3

3

deutsch

english

français

Schritt 2

Schritt 2

�� Profilhalbzylinder steP 2 (5) einschieben und mit

�� Schraube Profilhalbzylinder · Insert euro DIN single 84-M5x16 cylinder (5) einschieben (5) (3) and fixieren. secure und mit with DIN

�� Schließbart Schraube 84-M5x16 DIN screw 90° 84-M5x16 nach (3). oben (3) drehen. fixieren.

�� �� Verriegelungsring Schließbart

· Turn locking

90°

cam

nach

up Oberteil by

oben

90°. (6a) drehen. und

�� Unterteil Verriegelungsring

· Slide the (6b) top (6a) von and links Oberteil

bottom bzw. (6a) rechts und

(6b) halves auf of den the locking

Profilhalbzylinder Unterteil (6b) von (5) links schieben. bzw. rechts auf den

Profilhalbzylinder clamp sideways onto (5) schieben. the cylinder (5).

polski

magyar

čezky

2

2

Schritt 4

Schritt 4

��Aufnahmeteil mit Profilhalbzylinder und

��Aufnahmeteil Verriegelungsring steP 4 mit Profilhalbzylinder mittels 4 Schrauben und

DIN Verriegelungsring · Use 7981-F4, the 4 DIN 2x13 7981-F4, mittels (2) 2x13 im 4 Gehäusedeckel

Schrauben screws (2) to re-attach

anschrauben.

DIN the 7981-F4, holder with 2x13 euro (2) single im Gehäusedeckel

cylinder and locking clamp

anschrauben.

to the cover.

9

9

9


deutsch

english

français

polski

magyar

čezky

70 073 0400/000 | Stand 11-2010

Technische Änderungen vorbehalten

10

MoNTAGE

Ladestation eMC mit Schukosteckdose

VIII. a) Wandmontage

Öffnen der Ladestation:

Die Verschraubungen im Gehäusedeckel mit dem

mitgelieferten Dreikantschlüssel öffnen, evtl. vorhandenes

Profi lhalbzylinderschloss mit Schlüssel entriegeln.

Auf gewünschter Höhe nach Bohrbild (s. S. 17) Kabel-

Unterputz verlegen bzw. optionalen Kabelkanal Art.-Nr.

219000110 verwenden. Bohrungen zur Befestigung

erstellen (Bohrer d10) und Gehäuse mit beiliegenden

Schrauben, Distanzringen, Scheiben und Dübeln befestigen.

Öffnen der Ladestation:

Die Verschraubungen im Gehäusedeckel mit dem mitgelieferten

Dreikantschlüssel öffnen, evtl. vorhandenes Profilhalbzylinderschloss

mit Schlüssel entriegeln.

Bohrungen zur Befestigung erstellen (Bohrer d10) und Gehäuse

mit beiliegenden Schrauben, Distanzringen, Scheiben und Dübeln

befestigen.

Leitungsverlegung:

Die Leitungsverlegung zur Ladestation ist so vorzunehmen, dass

sowohl die Biegeradien eingehalten werden als auch eine Beschädigung

des Kabelmantels ausgeschlossen werden kann.

Kabel einlegen und ausreichend freie Kabelmehrlänge zur Endverdrahtung

berücksichtigen.

kabelanschluss der Ladestation:

Anschluss der Ladestation gemäß Anschlussplan anschließen. Der

Kabelanschluss ist für den Wechselstrombetrieb 230V ausgelegt.

Bei Verwendung des Kabelkanals: Kabelkanal mit beiliegenden Schrauben

Scheiben und Dübeln (Bohrer d6mm) befestigen.

Einsteckboden an der Ladestationunterseite für Kabelverschraubung M20

aufbohren.

Die eventuell vorhandenen Leitungen (L2, L3) müssen in der Ladestation

in einem Ader-Endenschutz isoliert untergebracht werden.

Nach abgeschlossener Installation sind sämtliche Klemmen und

Schraubverbindungen nochmals auf ihre Festigkeit zu überprüfen.

Das Gehäuse ist nach dem Anschluss wieder fest zu verschrauben,

damit die Schutzart gewährleistet werden kann.

Leitungsverlegung:

Die Leitungsverlegung zur Ladestation ist so vorzunehmen, dass sowohl di

Biegeradien eingehalten werden als auch eine Beschädigung des Kabelma

ausgeschlossen werden kann.

AChtuNG: Die Erdung ist entsprechend den Vorschriften des

örtlichen EVU-Netzes vorzusehen. Anschluss der Ladestation darf

nur durch eine Elektrofachkraft erfolgen.

Bei Inbetriebnahme sind die gesetzlichen Vorschriften gemäß

VDE einzuhalten und zu dokumentieren.

Kabel einlegen und ausreichend freie Kabelmehrlänge zur Endverdrahtung

berücksichtigen.

Kabelanschluss der Ladestation siehe S. 15

sowie Anschlussplan siehe S. 16.

D-82455 Garmisch-Partenkirchen | Phone +49.8821.920-0 | Fax +49.8821.920-159 | info@langmatz.de | www.langmatz.de

10

Bei Verwendung des K


deutsch

english

français

polski

magyar

čezky

70 073 0400/000 | Stand 11-2010

Technische Änderungen vorbehalten

10

VIII. a) Wandmontage

INSTALLATIoN

Öffnen der Ladestation:

Charging Station with Die Schuko Verschraubungen Safety Socket im Gehäusedeckel mit dem

mitgelieferten Dreikantschlüssel öffnen, evtl. vorhandenes

Profi lhalbzylinderschloss mit Schlüssel entriegeln.

Auf gewünschter Höhe nach Bohrbild (s. S. 17) Kabel-

Unterputz verlegen bzw. optionalen Kabelkanal Art.-Nr.

219000110 verwenden. Bohrungen zur Befestigung

erstellen (Bohrer d10) und Gehäuse mit beiliegenden

Schrauben, Distanzringen, Scheiben und Dübeln befestigen.

opening the charging station:

Use the included triangular key to remove the cover screws. Unlock

the half cylinder lock if installed.

Drill mounting holes (d10 size drill) and fix housing using the

screws, spacers, washers and wall plugs included.

Laying cables:

When laying cables to the charging station, adhere to bending

radius specifications and Leitungsverlegung:

do not to damage the cable sheath.

Lay cable allowing sufficient length for connecting up.

Connecting cables to the charging station:

Connect the charging station according to the wiring diagram.

Connections are designed for 230 V AC.

Insulate any existing cables (L2, L3) using cable caps and stow

them inside the housing.

After completing the installation, double-check that all connection

clamps and screws are fast and secure.

The housing must be securely closed after connecting up to guarantee

the stated protection rating.

Bei Verwendung des Kabelkanals: Kabelkanal mit beiliegenden Schrauben

Scheiben und Dübeln (Bohrer d6mm) befestigen.

Einsteckboden an der Ladestationunterseite für Kabelverschraubung M20

aufbohren.

CAutioN: Establish proper earth grounding in compliance with the

regulations of the local power utility provider.

The charging station must be connected by a qualified electrician

in compliance with local legal requirements, including issuing

certificates of compliance.

Die Leitungsverlegung zur Ladestation ist so vorzunehmen, dass sowohl di

Biegeradien eingehalten werden als auch eine Beschädigung des Kabelma

ausgeschlossen werden kann.

Kabel einlegen und ausreichend freie Kabelmehrlänge zur Endverdrahtung

berücksichtigen.

Kabelanschluss der Ladestation siehe S. 15

sowie Anschlussplan siehe S. 16.

D-82455 Garmisch-Partenkirchen | Phone +49.8821.920-0 | Fax +49.8821.920-159 | info@langmatz.de | www.langmatz.de

Bei Verwendung des K

11


ANSCHLUSSPLAN

WIRING DIAGRAM

Ladestation eMC mit Schuko-Steckdose

Charging Station with Schuko Safety Socket

Einspeisung PE

Feed-in Einspeisung PE PE

Datum 13.08.2010

=

Stromtankstelle EK 900

Langmatz GmbH

Bearb. Eibl TEM

Am Gschwend 10

Art.Nr. 219 000 170 +

mit Zähler

Gepr. Bauer TEM

82467 Garmisch -Pa.

Blatt 1

Zust. Änderung Datum Name Norm

Urspr. Ers. f. Ers. d. von 2Bl.

Einspeisung L

Feed-in Einspeisung L

L

Einspeisung N

Feed-in Einspeisung L

N

Kabel Steckerpräsenz

Cable-plug present

Kabel Steckerpräsenz

Cable-plug present

12

Kabel Steckerpräsenz

Kabel Steckerpräsenz

Kabel-Schütz Nr. 4

Cable-Contactor Nr. 4

Kabel -Schütz Nr. 4

N

-X1

1 2 3

L

N L L

2 4

P1

Kabel-Steckdose

Kabel-Steckdose

Cable-Socket

A2

2

4

-K1

PE

RCD/LSS B16 A

RCD/LSS B16 A

0,03 mA

RCD/MCB 0,03 B16 mAA

0.03 mA

-X1

L PE N

A1

1

3

Zähler Zähler

Power meter

Schütz

20 A

L

LSt N N PE

Relais Relais Platine

Relay circuit board

14

13

L N N N

1 3

P1

Erdung Gehäuse

PE Erdung HousingGehäuse

Kabel-Schütz Nr. Nr. 4 4

Cable-Contactor Nr. 4

Kabel-Schütz Nr.

Nr.

2

2

Cable-Contactor Nr. 2

Kabel-Schütz Nr. Nr. 1 1

Cable-Contactor Nr. 1

Kabel Kabe SNT 230 230 V (L) V ( L)

Cable-SNT 230 V (L)

Kabel Kabe SNT 230 230 V (N) V ( N)

Cable-SNT 230 V (N)

Kabel Kabe SNT 230 230 V (PE) V ( PE)

Cable-SNT 230 V (PE)

B 16A/30mA

-F 1

L

N

PE


BoHRBILD

MoUNTING HoLE DIAGRAM

Ladestation eMC mit Schuko-Steckdose

Ladestation EK 900 | bluemove city

Charging Station with Schuko Safety Socket

70 073 0400/000 | Stand 11-2010

Technische Änderungen vorbehalten

X. Bohrbild

Einführung

Einführung Anschlusskabel

Anschlusskabel

Supply cable inlet

Für M 10

For M 10

Für M 10

For M 10

D-82455 Garmisch-Partenkirchen | Phone +49.8821.920-0 | Fax +49.8821.920-159 | info@langmatz.de | www.langmatz.de

deutsch

english

français

polski

magyar

čezky

17

13


BEDIENUNG DER LADESÄULE / ANHANG

Ladestation eMC mit Schuko-Steckdose

Bei der ersten Inbetriebnahme ist zu beachten, dass der Computer

ca. 2 Minuten zum Hochfahren des Systems benötigt, ebenso beim

Neustart nach einem Stromausfall.

Zum Verwenden der Ladestation Chip oder Karte (RFID)

zwischen Sichtfenster und Klappe bzw. an das Sensorsymbol

(je nach Ausführung) anlegen.

klappe entriegelt

Klappe manuell öffnen und Winkelstecker in die Sreckdose stecken.

Nach dem Schließen der Klappe verriegelt diese automatisch.

(Darauf achten, dass das Kabel ordentlich unten aus der Klappe

herausgeführt wird. Ein Einzwicken oder Verklemmen der

Leitung ist zu vermeiden!

Erst nach dem Verriegeln der Klappe wird der Strom freigeschaltet,

und der Ladevorgang beginnt.

Zum Beenden des Ladevorgangs Chip oder Karte (RFID) wieder an

gleicher Stelle anlegen.

Die Stromzufuhr wird beendet und die Klappe wird entriegelt.

Nach dem Abziehen des Steckers die Klappe wieder schließen.

Diese verriegelt dann automatisch, und der Ladevorgang

ist beendet.

Reinigung

Normal verschmutzte Gehäuse können mit handelsüblichen

Haushaltsreinigungsmitteln (z.B. Pril) gesäubert werden.

Garantiebestimmungen

Für die Ladestation übernimmt ABL SURSUM eine Sachmängelhaftung

im Sinne von § 434 BGB von 24 Monaten, gerechnet ab

Datum des Kaufbeleges.

Im Rahmen der Haftung werden alle Teile, die durch Fabrikations-

oder Materialfehler schadhaft geworden sind, nach Prüfung

kostenlos ersetzt oder instandgesetzt.

Mängelrügen des Bestellers haben unverzüglich

schriftlich zu erfolgen.

Schadensersatzansprüche des Bestellers wegen eines Sachmangels

oder gleich aus welchem Rechtsgrund sind ausgeschlossen.

14

Sensorsymbol

Von der Haftung ausgeschlossen sind weiterhin Schäden oder

Störungen, die durch unsachgemäßen Gebrauch, auf natürlichen

Verschleiß oder auf Eingriff durch Dritte zurückzuführen sind.

Für Schäden, die durch höhere Gewalt oder Transport entstehen,

wird keine Haftung übernommen.

Durch eine Reparatur aufgrund einer Mängelrüge tritt weder für

die ersetzten Teile, noch für das Produkt eine Verlängerung der

Garantiezeit ein.

Sie haben sich für ein hochwertiges Produkt entschieden, das

dem neuesten Stand der Technik entspricht. Sollten Sie dennoch

Störungen haben, wenden Sie sich bitte an die auf der Rückseite

aufgeführte Adresse.


USING THE CHARGING STATIoN / APPENDIX

Charging Station with Schuko Safety Socket

Please note that upon first use (and after resetting or power outage)

the computer takes approx. 2 minutes for system start-up.

To use the charging station, place RFID chip or card between display

and cover lid or onto the sensor symbol (depending on product

version).

Lid unlocked

open the lid manually and plug the angled plug into the socket.

The lid locks automatically after closing.

(Ensure that the cable runs freely from under the lid and is not

pinched or kinked!)

As soon as the lid is locked, the charging current is activated and

the recharge process begins.

To terminate the recharge process, place the RFID chip or card over

the same spot again.

The charging current is deactivated and the lid unlocks.

Remove the plug and close the lid.

The lid locks automatically, completing the recharge process.

Cleaning

Household detergents can be used for general cleaning purposes.

Warranty information

ABL SURSUM covers the charging station for material defects with

a 24-month warranty from the date of purchase.

Under this warranty, all parts with defects found to be either manufacturing

faults or material defects will be replaced or repaired free

of charge.

Any claims under this warranty must be issued by the purchaser

promptly and in writing.

Claims for damages by the purchaser on the basis of material

defects or any other legal reason are excluded. Claims based on

defects or malfunctions caused by improper use, ordinary wear or

Sensor symbol

actions by third parties are also excluded from the warranty.

The warranty does not cover damage during transport or by force

majeure.

Replacements or repairs carried out to satisfy a valid warranty

claim do not extend the warranty period of the product or the

replaced parts.

You have chosen a quality product that complies with the latest

technological standards.

Should you still encounter a problem, please contact us using the

address printed on the back of this manual.

15


Seit über 90 Jahren die Kompetenz beim

Verbinden und Sichern von Strom – weltweit

Worldwide leadership in connecting

and protecting power – for over 90 years

Made in Germany

ABL suRsuM

Bayerische Elektrozubehör GmbH & Co. KG

Ottensooser Straße 22

91207 Lauf / Pegnitz

Postfach 10 02 47

91192 Lauf / Pegnitz

Telefon +49 (0) 9123 188-0 info@abl-sursum.com

Telefax +49 (0) 9123 188-188 www.abl-sursum.com

0000044 / 11.2011

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!