Bericht der externen Evaluation (Herbst 2009) - Gymnasium Luisenstift

luisenstift

Bericht der externen Evaluation (Herbst 2009) - Gymnasium Luisenstift

Berichtspräsentation

Gymnasium Luisenstift Radebeul

Sächsisches Bildungsinstitut, Externe Evaluation

7. Oktober 2010


Funktionen des Berichtes

Orientierung und Hilfe zur Schulentwicklung

Darstellung der Ergebnisse des gesamten Schulbesuchsverfahrens

Ist-Stand-Erfassung schulischer Qualität in den untersuchten Bereichen

Berichtspräsentation

Externe Evaluation

• Aufzeigen von Stärken und Schwächen

• Verdeutlichung von Handlungsbedarf

• Arbeitsgrundlage schulischer Entwicklung

Sächsisches Bildungsinstitut

2


Gliederung des Berichts (1)

1. Grundlagen der Beurteilung der Schule

Theoretischer Abriss zur Datenerhebung und Bildung

der Qualitätsurteile

2. Bewertung der Qualitätsbereiche

Ergebnisse

Lehren und Lernen

Schulkultur

Entwicklung der Professionalität

Management und Führung

Kooperation

Berichtspräsentation

Externe Evaluation

Sächsisches Bildungsinstitut

3


Gliederung des Berichts (2)

3. Die Schule aus Sicht der Schüler, Eltern und

Lehrer

Darstellung und Zusammenfassung der Aussagen von Schülern,

Eltern und Lehrern aus den Gesprächen

4. Zusammenfassende Darstellung

Zusammenfassende Darstellung der bewerteten

Qualitätsbereiche und des daraus resultierenden

Handlungsbedarfs

Berichtspräsentation

Externe Evaluation

Sächsisches Bildungsinstitut

4


Qualitätsurteile und Handlungsbedarf

Qualitätsurteil

niedrig

eher niedrig

mittel

eher hoch

hoch

Berichtspräsentation

Externe Evaluation

Symbol /

Farbe

- -

-

o

+

+ +

Es sollten dringend Maßnahmen eingeleitet werden,

die zu einer Verbesserung führen.

Es sollten Maßnahmen eingeleitet werden, die zu

einer Verbesserung führen.

Sofern keine dringlicheren Entwicklungsschwerpunkte

vorliegen, sollte die Schule versuchen, sich hier über

Maßnahmen zu verbessern.

Es sind noch Verbesserungen auf hohem Niveau

möglich. Sofern keine dringlicheren

Entwicklungsschwerpunkte vorliegen, sollte die

Schule dies versuchen.

Hier sollte es nun darum gehen, die Qualität auf

einem solch hohen Niveau zu halten.

Sächsisches Bildungsinstitut

Handlungsbedarf

5


Bewertungsgrundlage

Mittelwert

(z.B. Befragung)

Berichtspräsentation

Externe Evaluation

Qualitätsskala Qualitätsurteil Symbol und Farbe

1,00 – 1,79 1 niedrig - -

1,80 – 2,59 2 eher niedrig -

2,60 – 3,39 3 mittel o

3,40 – 4,19 4 eher hoch +

4,20 – 5,00 5 hoch + +

(Ausschnitt aus Einschub – Bildung der Qualitätsurteile –)

Sächsisches Bildungsinstitut

6


Beispiel für eine Bewertung

Qualitätsmerkmal

Berichtspräsentation

Externe Evaluation

Qualitätskriterien

Merkmal I

Erfüllung Kriterium des 1

Durchschnittliches Bildungs- Mittelwert und der

Qualitätsurteil =

3,11

Qualitätsurteil 3

Erziehungs-

Qualitätsurteile =

auftrages

3,00

Kriterium 2

Mittelwert der

Qualitätsurteile =

2,00

Kriterium 3

Mittelwert der

Qualitätsurteile =

4,33

Indikatoren

Indikator a Wert = 4,18 Qualitätsurteil 4

Indikator b Wert = 3,33 Qualitätsurteil 3

Indikator c Wert = 2,14 Qualitätsurteil 2

Indikator d Wert = 3,08 Qualitätsurteil 3

Indikator a --

Indikator b o

Indikator c -

Indikator a ++

Indikator b +

Indikator c +

Sächsisches Bildungsinstitut

7


Fiktives Beispiel aus einem Bericht

Güte der Schulveranstaltungen (Eltern-, Lehrer- und Schülerbefragung)*

Die an der Schule stattfindenden Schulveranstaltungen stoßen auf ein reges Interesse,

sie bieten die Möglichkeit zur Begegnung und Mitgestaltung für Schüler, Lehrer

und Eltern.

gemitteltes Urteil = 4,33

* Mittelwert auf einer Skala von 1 (stimmt gar nicht) bis 5 (stimmt ganz genau)

Berichtspräsentation

Externe Evaluation

Elternbefragung: Mittelwert = 3,92 Qualitätsurteil = 4

Sächsisches Bildungsinstitut

eher

hoch

eher

hoch

Lehrerbefragung: Mittelwert = 4,38 Qualitätsurteil = 5 hoch + +

Schülerbefragung: Mittelwert = 3,57 Qualitätsurteil = 4

eher

hoch

+

+

+

8


Gymnasium Luisenstift Radebeul

Berichtspräsentation

Externe Evaluation

Sächsisches Bildungsinstitut

9


Bereiche und Merkmale schulischer Qualität

Ergebnisse

Erfüllung des

ErziehungsundBildungsauftrages

Schul- u. Ausbildungserfolg

Schulzufriedenheit

Berichtspräsentation

Externe Evaluation

Lehren

und Lernen

Lehr- und

Lernorganisation

Lehr- und

Lernprozesse

Schulkultur

Werte und

Normen der

Schule

Schulklima

Anerkennung

Individuelle

von Förderung Vielfalt

Entwicklung

der Professionalität

Systematische

Zusammenarbeit

der im

Lehrerschaft Kollegium

Lebenslanges

Lernen

Sächsisches Bildungsinstitut

Management

und

Führung

VerwaltungsundRessourcenmanagement

Führung

Qualitätssicherung/

-entwicklung

Personalentwicklung

Personalauswahl

Kooperation

Schüler- und

Elternpartizipation

Nationale und

internationale

Kooperation

Handlungsbedarf

Indikatoren

10


Bereich Ergebnisse

Qualitätsmerkmale

Erfüllung des

Erziehungs- und

Bildungsauftrages

Schul- und

Ausbildungserfolg

Schulzufriedenheit

* nur für berufsbildende Schularten

Berichtspräsentation

Externe Evaluation

Qualitätskriterien

Intelligentes und anwendungsorientiertes Wissen

Lernkompetenz

Methodenkompetenz

Sozialkompetenz

Werteorientierung

Schul- und Berufsabschlüsse

Wiederholer

Prüfungsergebnisse

Wechsel

Zufriedenheit der Schüler

Zufriedenheit der Lehrer

Zufriedenheit der Eltern

Zufriedenheit der Ausbildungspartner*

Sächsisches Bildungsinstitut

Indikator

Übersicht

11


Bereich Lehren und Lernen

Qualitätsmerkmale

Lehr- und

Lernorganisation

Lehr- und

Lernprozesse

Berichtspräsentation

Externe Evaluation

Qualitätskriterien

Vielfalt an Unterrichtsangeboten

Angebote über den Unterricht hinaus

Verzahnung der Ausbildung an schulischen und betrieblichen Lernorten/

Lernortkooperation

Aufrechterhalten von Aufmerksamkeit

Förderung von Verstehen

Förderung von Anwendungsbezug

Förderung intrinsischer Motivation

Sächsisches Bildungsinstitut

Indikator

Übersicht

12


Bereich Schulkultur

Qualitätsmerkmale

Werte und Normen der Schule

Schulklima

Individuelle Förderung

Berichtspräsentation

Externe Evaluation

Qualitätskriterien

Gemeinsame pädagogische Ziele und Visionen

Verhaltensregelungen

Leistungsbezogene Erwartungen

Soziale Qualität an der Schule

Räumliche Gestaltung

Wohlbefinden der Schüler

Förderung leistungsstarker und leistungsschwacher Schüler

Sonderpädagogische Förderung

Geschlechtsspezifische Förderung

Förderung aufgrund der sozialen und kulturellen Herkunft

Sächsisches Bildungsinstitut

Indikator

Übersicht

13


Bereich Entwicklung der Professionalität

Qualitätsmerkmale

Systematische

Zusammenarbeit im

Kollegium

Lebenslanges Lernen

Berichtspräsentation

Externe Evaluation

Qualitätskriterien

Kommunikation im Kollegium

Gemeinsames Handeln im Kollegium

Lernen im Prozess der Arbeit

Fortbildung

Weiterbildung

Sächsisches Bildungsinstitut

Indikator

Übersicht

14


Bereich Management und Führung

Qualitätsmerkmale

Verwaltungs- und Ressourcenmanagement

Qualitätssicherung /

-entwicklung

Personalentwicklung

Berichtspräsentation

Externe Evaluation

Qualitätskriterien

Bewältigung der Verwaltungsaufgaben

Zweckmäßiger Einsatz von Ressourcen

Akquisition und Controlling finanzieller Ressourcen

Schulprogrammarbeit

Interne Evaluation

Effektivitätsorientierung

Personalentwicklungskonzept

Fortbildungskonzept

Sächsisches Bildungsinstitut

Indikator

Übersicht

15


Bereich Kooperation

Qualitätsmerkmale

Schüler- und

Elternpartizipation

Nationale und internationale Kooperation

Berichtspräsentation

Externe Evaluation

Qualitätskriterien

Schülerpartizipation

Elternpartizipation

Zusammenarbeit mit Schulbehörden und unterstützenden

Einrichtungen

Zusammenarbeit mit anderen Bildungseinrichtungen

Zusammenarbeit mit Unternehmen und weiteren

Ausbildungspartnern

Zusammenarbeit mit Verbänden, Vereinen und

sonstigen öffentlichen Einrichtungen

Sächsisches Bildungsinstitut

Indikator

Übersicht

16


Bereich Ergebnisse 1/2 - Indikatorenebene

I

N

D

I

K

A

T

O

R

E

N

Erfüllung des Erziehungs- und Bildungsauftrages

Intelligentes und

anwendungsorientiertes

Wissen

Ergebnisse in den

Abiturprüfungen

200X/0X

Ergebnisse in den

Abiturprüfungen

200X/0X

Ergebnisse in den

Abiturprüfungen

200X/0X

Berichtspräsentation

Externe Evaluation

Lernkompetenz

Elaborationsstrategien

Organisationsstrategien

Kontrollstrategien

Instrumentelle

Motivation

Intrinsische

Motivation

Kontrollerwartungen

Selbstwirksamkeit

Methodenkompetenz

Recherchetechniken

Leseinteresse

Reflexivität

Analysefähigkeit

Zielorientiertes

Handeln

Sächsisches Bildungsinstitut

Sozialkompetenz

Perspektivenübernahme

Empathie

Unterstützung

anderer im Unterricht

Kooperationsfähigkeit

Werteorientierung

Selbstständigkeit

Erfolgsorientierung

Gesundheitsbewusstsein

Demokratieverständnis

Konfliktfähigkeit Menschlichkeit –

Toleranz und

Hilfsbereitschaft

Ergebnisse 2/2

Übersicht

17


Bereich Ergebnisse 2/2 - Indikatorenebene

Schul- und Ausbildungserfolg

Schul- und

Berufsabschlüsse

Schulabgänger

mit angestrebtemSchulabschluss

Abitur

2006/07

Schulabgänger

mit angestrebtemSchulabschluss

Abitur

2007/08

Schulabgänger

mit angestrebtemSchulabschluss

Abitur

2008/09

Berichtspräsentation

Externe Evaluation

Wiederholer

Nichtversetzerquote

2006/07

Nichtversetzerquote

2007/08

Nichtversetzerquote

2008/09

Prüfungsergebnisse

Differenz

zwischen

Prüfungsnote

und Vorleistung

2006/07

Differenz

zwischen

Prüfungsnote

und Vorleistung

2007/08

Differenz

zwischen

Prüfungsnote

und Vorleistung

2008/09

Wechsel

Wechsler

zur

Mittelschule

2006/07

Wechsler

zur

Mittelschule

2007/08

Wechsler

zur

Mittelschule

2008/09

Sächsisches Bildungsinstitut

Schulzufriedenheit

Zufriedenheit

der Schüler

Unterrichtszufriedenheit

Allgemeine

Schulzufriedenheit

Zufriedenheit

der Lehrer

Allgemeine

Schulzufriedenheit

Zufriedenheit

der Eltern

Spezifische

Schulzufriedenheit

Allgemeine

Schulzufriedenheit

Übersicht

18


Bereich Lehren und Lernen-Indikatorenebene

I

N

D

I

K

A

T

O

R

E

N

Lehr- und Lernorganisation

Vielfalt an

Unterrichtsangeboten

Vielfalt an Lehr- und

Lernformen

Flexibilität bei der

Stundenplangestaltung

Einsatz von Computern

Anschaulichkeit des

fächerverbindenden

Unterrichts

Interessantheit des

fächerverbindenden

Unterrichts

Berichtspräsentation

Externe Evaluation

Angebote über den

Unterricht hinaus

Bedarfsorientierung

der angebotenen

Arbeitsgemeinschaften

Zufriedenheit mit den

besuchten

Arbeitsgemeinschaften

Güte der Schulveranstaltungen

Lehr- und Lernprozesse

Aufrechterhalten

von

Aufmerksamkeit

Wertschätzendes

Verhalten

Klassenführung

Beteiligung

der Schüler

Flexibilität

Variabilität

Klarheit

Kritisches

Prüfen

Festigung

Sächsisches Bildungsinstitut

Förderung von

Verstehen

Strukturiertheit

Vernetzung

Differenzierung

Überprüfung

Förderung

von

Anwendungsbezug

Anwendungsbezug

herstellen

Förderung

intrinsischer

Motivation

Interesse

wecken

Stimulierung

Autonomieunterstützung

Selbstkonzeptstärkung

Engagement

Übersicht

19


Handlungsbedarf

Ergebnisse

- Organisationsstrategie, Intrinsische Motivation, Kontrollerwartungen, Recherchetechniken,

Perspektivenübernahme, Unterstützung anderer im Unterricht, Analysefähigkeit

Lehren und Lernen

- Flexibilität, Variabilität, Kritisches Prüfen, Differenzierung, Anwendungsbezug herstellen

Hinweis: Auswahl und Reihenfolge obliegen der Schule

Berichtspräsentation

Externe Evaluation

Sächsisches Bildungsinstitut

Übersicht

20


Regelmäßiger Kreislauf der Qualitätsentwicklung

Zielvereinbarung

Berichtspräsentation

Externe Evaluation

1. Ziele definieren

und vereinbaren

2. Maßnahmen

planen und umsetzen

Bildungspolitische

Strategie des SMK /

Schulprogramm der

Einzelschule

4. Schlussfolgerungen

ziehen

Sächsisches Bildungsinstitut

3. Erreichen der

Ziele überprüfen

Interne Evaluation

Externe Evaluation

21


Berichte zur Bildung in Sachsen

und ihre Funktionen

Bericht

Einzelschulbericht: Ergebnisse der

externen Evaluation an der

Einzelschule

Jahresbericht: Landesweite

Ergebnisse externer Evaluation in

Sachsen in aggregierter Form

Bildungsbericht: Sachliche

Beschreibung von Ergebnissen und

Prozessen des sächsischen

Bildungssystems (Bildungsmonitoring)

Berichtspräsentation

Externe Evaluation

Sächsisches Bildungsinstitut

Funktion

Ist-Stand-Erfassung schulischer

Qualität als Arbeitsgrundlage

schulischer Entwicklung an der

Einzelschule

Steuerungswissen für das System zur

Qualitätsentwicklung und -sicherung;

Einordnung der eigenen Schule im

Spektrum von Schulen gleicher Schulart

Transparenz für die Öffentlichkeit;

Steuerungswissen für das System zur

Qualitätsentwicklung und -sicherung

22


Kontakt

Sächsisches Bildungsinstitut

Abteilung IV: Externe Evaluation

Dresdner Straße 78c

01445 Radebeul

Email: externe.evaluation@sbi.smk.sachsen.de

Berichtspräsentation

Externe Evaluation

Sächsisches Bildungsinstitut

Übersicht

23

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine