News Www.mahle-aftermarket - Mahle.com

gcY3FAu69S

News Www.mahle-aftermarket - Mahle.com

Jede Ausgabe der MAHLE After market news ist für unser

Redaktionsteam eine neue Herausforderung. Schließlich

wollen wir Sie gut informieren und unterhalten. Und da heißt es:

Schwerpunkte festlegen, Themen auswählen, recherchieren,

Gespräche führen, die Fachleute und Fachabteilungen hinzuziehen,

mit Verantwortlichen sprechen … und auch selbst

immer wieder Neues erfahren. Nachdem als roter Faden dieser

Ausgabe eindeutig das Thema „Umsatzpotenzial Nutz -

fahrzeug“ festgelegt wurde, begleitet vom aktuellen Anlass

der Automechanika, haben wir für Sie dazu viel Wissens -

wertes und hoffentlich auch Interessantes zusammengestellt.

So haben uns beispielsweise unsere Motorenteile-Experten

erklärt, wie ein vorwiegend in Nutzfahrzeugen eingesetzter

ÜBERBLICK

news

A F T E R M A R K E T

ZEITUNG FÜR HANDEL, WERK STATT UND MOTORENINSTANDSETZUNG

FERROTHERM ® -Kolben aufgebaut ist. Und unsere Filter-

Spezialisten haben für uns einen ungewöhnlichen Nfz-Kraft -

stofffilter unter die Lupe genommen. Dazu passend haben wir

auch im Bereich Motorsport ein Nutzfahrzeug der besonderen

Art porträtiert: den JCB DIESELMAX, der mit MAHLE

Komponenten einen spannenden Weltrekord errungen hat.

Und bei den Fahrzeug-Neuentwicklungen finden Sie natürlich

im Fokus ebenfalls einen dicken Brummer. Diese Schwer -

punkte haben wir angereichert mit weiteren Informationen

zum Markt und zu unseren neuen Marken – und denken,

wieder einmal eine gute und abwechslungsreiche Mischung

gefunden zu haben. Wir wünschen Ihnen eine angenehme

Lektüre.

MAHLE IN NEUER

DIMENSION

LIVE ZU ERLEBEN AUF DER AUTOMECHANIKA.

Mehr Infos auf Seite 7!

2 EDITORIAL

Andreas Kimmerle, Leiter

Produkt management Aftermarket

3 BRANCHEN-NEWS

Konzentrations-Prozess, ein

klar definiertes Markenportfolio

4 MAHLE INSIDE

Power ab Werk: aktuelle Fahrzeuge

mit MAHLE Produkten

6 MOTORSPORT

Der JCB DIESELMAX:

The World’s Fastest Diesel

7 EVENTS

Herzlich willkommen auf der

Automechanika 2008

8 NEU IM HANDEL

Motorenteile und Filter

10 KOLBEN & CO.

FERROTHERM ® -Kolben –

eine heiße Sache

12 FILTER –

DIE REINE WAHRHEIT

Doppelt filtert besser:

der KKC 109/1

3/2008

14 KUNDENPORTRÄT

Interview mit Eric Hunaut,

FARAL Motoren instandsetzung

15 VOR ORT

Lager-Kapazitäten: neue MAHLE

Standorte zur Gleitlagerfertigung

16 MARKT

Marken-Wechsel und begleitendes

Informationsmaterial

www.mahle-aftermarket.com


EDITORIAL

Andreas Kimmerle,

Leiter Produktmanagement

Aftermarket.

SEHR GEEHRTE LESERIN, SEHR GEEHRTER LESER,

der Fahrzeugbestand in Europa, dem Mittleren Osten sowie in Afrika ist von

permanentem Wachstum geprägt. Im relativ gesättigten Westeuropa wird die

Anzahl der zugelassenen Fahrzeuge in den kommenden 5 Jahren durchschnittlich

um ca. 2,1 % für Pkw und 3,1 % für Lkw jährlich steigen, während

für die expansiveren Märkte des Mittleren Ostens und Afrikas sowohl bei Pkw

als auch bei Lkw eine Wachstumsrate von über 5 % prognostiziert ist.

Dabei wird der Technologietransfer von Europa in den Mittleren Osten und

nach Afrika am Straßenbild deutlich: Die Fahrzeuge, die heute mit innovativen

und komplexen Produkten in Europa unterwegs sind, fahren morgen auch im

Mittleren Osten und in Afrika – und erweitern damit den Aktionsradius der

von MAHLE in die Serie gelieferten Teile. Gleichzeitig erhöht sich das Durchschnittsalter

dieser Fahrzeuge und damit die Nachfrage nach hochwertigen

Produkten im internationalen Aftermarket.

Auch in Saudi Arabien, dem größten Automobilmarkt im Mittleren Osten,

werden die Neuzulassungen rapide steigen – von den für 2008 prognostizierten

402.000 neu angemeldeten Fahrzeugen auf 520.000 Fahrzeuge in 2010. Dies

entspricht einem Wachstum von 30 % in 2 Jahren. Im Nutzfahrzeugsektor

geht man davon aus, dass die Wachstumsraten aufgrund des starken Baubooms

ebenfalls überdurchschnittlich steigen werden.

AFTERMARKET

news 2

Hier sehen wir also Märkte, die hungrig sind nach hochwertigen Kfz-Teilen. Als

Erstausrüster und Hersteller innovativer und hochwertiger Produkte rund um

den Brennraum sehen wir uns in der Pflicht, diese Märkte adäquat zu bedienen

– mit kompromissloser Qualität und einem kompletten Produktprogramm.

Ein wichtiger Beitrag hierzu ist die Produktoffensive in den Bereichen Lkw

sowie Land- und Baumaschinen, die wir in den vergangenen Monaten eingeleitet

haben. Die ersten Ergebnisse sehen Sie in der steigenden Anzahl der

Neuaufnahmen in diesem Segment. Zudem haben es uns die in letzter Zeit

vorgenommenen Akquisitionen ermöglicht, die Programmabdeckung der

Motoren und Fahrzeuge mit unseren Produkten deutlich zu erhöhen.

Speziell bei Ringen und Gleitlagern kommt uns auch die Erstausrüstungskompetenz

der von uns neu erworbenen Marken entgegen, sodass wir im Bereich

Motorenteile unter anderem bei so speziellen Anwendungen wie Renault

Trucks sowie Iveco und Scania das Sortiment deutlich in Richtung Komplettprogramm

ausweiten konnten. Die Kompetenz und das Programm sowie die

gewohnte Produktqualität von Glacier Vandervell wird ab 2009 unter den

beiden Marken MAHLE Original und Perfect Circle weitergeführt, die nun allein

bei Gleitlagern jeweils ca. 3.000 unterschiedliche Referenzen aufweisen.

Ansonsten gilt im Bereich Motorenteile: Die Produktprogramme von Perfect

Circle und MAHLE Original werden ab dem nächsten Jahr identisch sein, auch

bei Ventilen. Eine Vereinheitlichung, die dazu beiträgt, unsere starken Marken

noch stärker werden zu lassen – und so die Wettbewerbsfähigkeit aller Beteiligten

stärkt.

Auch beim Filterprogramm hat sich etliches getan. So haben wir beispielsweise

die Anwendungen für Lkw sowie Land- und Baumaschinen deutlich erweitert

und viele neue Filter für Luft, Öl, Kraftstoff und den Fahrzeuginnenraum aufgenommen

– Filter, die Ihnen zusätzliche lukrative Umsatzchancen bieten.

All diese Themen haben wir in unterschiedlicher Form auf den Folgeseiten

aufgegriffen. Damit dürfte es wieder einmal gelungen sein, eine interessante

Ausgabe der MAHLE Aftermarket news zusammenzustellen – und ich

wünsche Ihnen viel Freude bei der Lektüre.

Ihr

Andreas Kimmerle


Konzentrations-

AUS GLACIER VANDERVELL …

Das Dünnwandlager „Thin Wall“, das Sputterlager mit deutlich erhöhtem

Fresswiderstand, das Tri-Metall-Lager in innovativer Materialkombination:

3 Technologien, mit denen die Marke Glacier Vandervell einst den Markt der

Lagerschalen prägte – und sich einen technologischen Vorsprung sicherte,

der nicht nur die internationale Automobilindustrie, sondern auch die Rennställe

der Formel 1 immer wieder überzeugte, auf die hochqualitativen Produkte

der Marke zu setzen. Seit Anfang vergangenen Jahres ist die Marke

Glacier Vandervell Teil des MAHLE Konzerns – und ihr Produktprogramm wird

zum Ende dieses Jahres in die beiden Marken MAHLE Original und Perfect

Circle integriert.

… WIRD MAHLE ORIGINAL UND PERFECT CIRCLE

Im Klartext heißt das: Die Marke Glacier Vandervell wird es ab 2009 so nicht

mehr geben. Ihr technologisches Know-how wird jedoch ebenso erhalten

bleiben wie das gesamte Sortiment an spezialbeschichteten Gleitlagern in

Erstausrüsterqualität für Nfz (Renault Trucks, Iveco, Scania, Volvo) und Pkw –

nur eben nun als Teil der Sortimente von MAHLE Original und Perfect Circle.

An der Qualität der Lagerschalen ändert sich nichts – es werden lediglich die

Artikel-Nummern auf das MAHLE System umgestellt und das Verpackungsdesign

an den MAHLE Look angepasst.

ERWEITERTES PROGRAMM – IDENTISCH FÜR BEIDE MARKEN

Ehemalige Glacier Vandervell Kunden profitieren nun vom Gesamtprogramm

P R O Z E S S

DIE PRODUKTPALETTE VON GLACIER VANDERVELL WIRD IN DIE MARKEN MAHLE ORIGINAL UND

PERFECT CIRCLE INTEGRIERT – ZUGUNSTEN EINES KLAR DEFINIERTEN MARKENPORTFOLIOS.

und dem gut etablierten Markenimage der Marken MAHLE Original und

Perfect Circle. MAHLE Original vertreibt unter anderem umsatzstarke Applikationen

von Mercedes-Benz, BMW, Volkswagen, Daimler und MAN. Das

Programm von Perfect Circle beinhaltet Kolben, Zylinderlaufbuchsen sowie

natürlich Kolbenringe – und wird in nächster Zeit durch Ventile erweitert.

Dabei wird das Produktportfolio der beiden Marken MAHLE Original und

Perfect Circle exakt identisch in Qualität und Ausführung – lediglich die Verpackungen

unterscheiden sich durch den jeweiligen Schriftzug.

AB SOFORT: ÄNDERUNG DES PRODUKTSTEMPELS

Die Lagerschalen der Marke Glacier Vandervell wurden bislang mit „VP“ (für

Vandervell Products) bestempelt. Diese Kennzeichnung wird nach und nach

durch das bekannte MAHLE ersetzt. In der Übergangsphase, in der noch

unter Glacier Vandervell produzierte Lagerschalen in den Markt kommen, ist

es möglich, dass in MAHLE Original bzw. Perfect Circle Verpackungen mit

„VP“ bestempelte Lagerschalen ausgeliefert werden.

RESULTAT: EIN UMFASSENDES PRODUKTPROGRAMM

IN KOMPROMISSLOSER QUALITÄT

Einem reibungslosen Übergang von Glacier Vandervell in MAHLE Original und

Perfect Circle dürfte also nichts im Wege stehen. Damit profitieren Handel,

Werkstatt und Motoreninstandsetzungsbetriebe nun von 2 starken Marken,

die neben Lagerschalen ein umfassendes Programm an Assemblies, Kolben,

Zylinderlaufbuchsen, Kolbenringen und Ventilen beinhalten.

BRANCHEN-NEWS

AFTERMARKET

news 3


© ams / MPI

MAHLE INSIDE

ACTROS. DAS LKW-FLAGGSCHIFF VON MERCEDES-BENZ.

VIEL KOMFORT

Mit der Auslieferung der dritten Generation des Actros führt Mercedes-Benz seine erfolgreiche Nutzfahrzeugserie fort. Ein fahrerorientiertes Innenraumkonzept mit

ergonomisch angeordneten Instrumenten und großzügigem Platzangebot macht das Cockpit zum komfortablen Arbeitsplatz. Tief gezogene Seitenscheiben und

eine große Windschutzscheibe erlauben eine gute Rundumsicht. Ob im harten Baustelleneinsatz oder auf langen Strecken im Fernverkehr: Für eine angenehme

Atmosphäre im klimatisierten Fahrerhaus sorgen Innenraumluftfilter von MAHLE.

AKTIVE SICHERHEIT

Verbesserungen in den Bereichen Fahrkomfort und -sicherheit bringen der serienmäßige kombinierte Antriebs- und Brems-Tempomat sowie eine voll automatisierte

Schaltung. Ab Werk ist auch ein computergestütztes Bremssystem mit ABS, ASR und Rollsperre eingebaut. Es verspricht maximale aktive Sicherheit, denn

es sorgt abhängig vom Beladungszustand dafür, dass die Bremskraft auf alle Achsen optimal verteilt wird. So nutzen sich die Beläge gleichmäßiger ab und

können gleichzeitig gewechselt werden.

HOHE WIRTSCHAFTLICHKEIT

Die Aggregate werden von einem fortschrittlichen Motorsystem gesteuert. Im Millisekundentakt stimmt diese elektronische Steuerung die Einspritzung optimal auf

die jeweilige Fahrsituation ab. Von 235 kW (320 PS) bis 440 kW (598 PS) mit maximalen Drehmomenten von 1.650 Nm bis 2.800 Nm bei 1.080 U/min reicht die

Leistung der verschiedenen Aggregate. Wobei die V6- und V8-Motoren – ausgestattet mit Kolben und Kolbenbolzen, Pleueln, Zylinderlaufbuchsen, Ventilen, Ventilführungen,

Ventilsitzringen und Luftfiltern von MAHLE – das maximale Drehmoment immer im niedrigen, kraftstoffsparenden Drehzahlbereich zur Verfügung stellen.

MAHLE MOTORENTEILE UND MAHLE FILTER ARBEITEN IN DEN FAHRZEUGEN UND MOTOREN DIESER MARKEN:

Alfa Romeo, Audi, BMW, Case New Holland, Caterpillar, Citroën, Cummins, Daewoo, DAF, Deutz, Ducati, Ferrari, Fiat, Ford, General Motors, Harley Davidson, Hatz, Honda,

Hyundai, Isuzu, Iveco, Jaguar, John Deere, Komatsu, Lancia, Land Rover, Mack, Magna Steyr, MAN, Maserati, Mazda, Mercedes-Benz, Mitsubishi, Moto Guzzi, MWM,

Nissan, Perkins, Peugeot, Porsche, Renault, RVI, Saab, Scania, Seat, Škoda, Smart, Steyr Daimler Puch, Stihl, Suzuki, Toyota, Volkswagen, Volvo, Zettelmeyer.

AFTERMARKET

news 4

Im Fokus: der

Mercedes-Benz Actros

Power

A B W E R K


1 2

3 4

5

6

1 VW PASSAT CC

Auf der Detroit Motorshow feierte der neue Passat CC seine Weltpremiere.

Mit dem viertürigen Coupé gelingt VW die Verbindung von Komfort und Sportlichkeit

auf höchstem Niveau. Zur luxuriösen Serienausstattung gesellen sich

3 Benzin- und Dieselmotoren mit 103 kW (140 PS), 118 kW (160 PS) und

220 kW (300 PS). In den drehmomentfreudigen Direkteinspritzern arbeiten

Kolben, Kolbenringe und Kolbenbolzen, Pleuel, Gleitlager, Ventile, Luftfilter,

Luftführungen, Ölfiltermodule, Kraftstofffilter und Aktivkohlebehälter von MAHLE.

2 PEUGEOT PARTNER TEPEE

Partner heißt der neue, mit dem Peugeot nun seine Modellfamilie Tepee

erweitert hat. Mit 4,38 m Länge, 1,81 m Breite und 1,80 m Höhe ist der

Komfort-Minivan noch geräumiger. Selbst im serienmäßigen verglasten Multifunktionsdach

befinden sich zusätzliche Ablagefächer. 6 Motorvarianten,

2 Benziner und 4 HDi-Diesel, stehen zur Wahl. MAHLE liefert die Kolben, Kolbenringe

und Kolbenbolzen, Gleitlager, Zylinderlaufbuchsen, Nockenwellen,

Ölfiltermodule, Kraftstofffilter und Aktivkohlebehälter.

3 SEAT IBIZA

Anfang Mai stellte Seat der Öffentlichkeit den neuen Ibiza vor. Der sportliche

Spanier hat im Vergleich zum Vorgänger eine neue technische Basis mit

größerer Spurbreite und längerem Radstand. Zusätzliche Kopf-Thorax-

Seitenairbags für Fahrer und Beifahrer sowie das serienmäßige ESP bringen

mehr Sicherheit. Die Ölfiltermodule, Kraftstofffiltermodule, Aktivkohlebehälter,

Luftfilter, Kolben, Kolbenringe und Kolbenbolzen, Pleuel, Ventile und Nockenwellen

von MAHLE sorgen in einer breiten Motorenpalette für dynamische

Fortbewegung.

4 MAN TGX V8

„Truck of the Year 2008“ und stärkster Serien-Lkw Europas: Der MAN TGX V8

ist das neue Spitzenmodell des renommierten Nutzfahrzeugherstellers. Noch

mehr Komfort bieten das serienmäßige XXL-Fahrerhaus sowie ein spezielles

Ausstattungspaket. Mit Kolben, Kolbenbolzen, Zylinderlaufbuchsen, Ventilsitzringen,

Rollenstößeln sowie Achsölfiltern von MAHLE ist der komplett neu ent-

wickelte 8-Zylinder-V-Motor mit 500 kW (680 PS) für maximale Fahrleistungen

auf ein Drehmoment von 3.000 Nm ausgelegt. Dies ermöglicht auch bei voller

Zuladung hohe Reisegeschwindigkeiten.

5 CITROËN NEMO

Die Kooperation zwischen Fiat, PSA Peugeot Citroën und Tofas trägt erste

Früchte. Mit dem in der Türkei produzierten Citroën Nemo entstand eine neue

Klasse leichter Nutzfahrzeuge. Ein versenkbarer Beifahrersitz macht eine

Ladelänge von fast 2,50 m und ein -volumen von 2,8 m 3 möglich. Der kompakte

Kleintransporter kann mit Diesel- oder Benzinmotor geordert werden.

Unter der Haube sind Ölfiltermodule, Kraftstofffilter, Aktivkohlebehälter, Ventilsitzringe,

Nockenwellen, Kolben, Kolbenbolzen und Kolbenringe, Gleitlager

und Zylinderlaufbuchsen von MAHLE verbaut.

6 VOLVO C30

Sicher, kompakt, attraktiv – so beschreibt Volvo den Zweitürer C30. Der

Kompaktwagen im Premiumsegment unterstreicht diesen Anspruch im Modelljahr

2008 durch ein neues Designkonzept, das im Innenraum noch edlere

Materialien bietet. Neben den bekannten Benzin- und Dieselmotoren steht

jetzt ein weiterer Common-Rail-Turbodiesel mit 132 kW (180 PS) zur Wahl.

Kolben, Kolbenringe und Kolbenbolzen, Pleuel, Zylinderlaufbuchsen, Gleitlager,

Nockenwellen, Luftfilter und Luftführungen, Ölfiltermodule und Kraftstofffilter

von MAHLE ermöglichen sportliche Fahrleistungen.

7 BMW X6

Als weltweit erstes „Sports Activity Coupé“ präsentiert BMW den neuen X6.

Die Kombination aus dem bekannten BMW X Modell und einem viertürigen

Coupé bildet eine ganz neue Fahrzeugkategorie. Wie alle BMW Gelände -

wagen verfügt der X6 serienmäßig über einen intelligenten Allradantrieb mit

variabler Drehmomentverteilung. Hinter der markanten Front mit großen Lufteinlässen

kommen Ölfiltermodule, Kraftstofffiltermodule, Aktivkohlebehälter,

Luftansaugmodule, Luftfilter und Luftführungen, Motorabdeckungen, Ventilsitzringe,

Nockenwellen, Kolben und Kolbenbolzen sowie Pleuel von MAHLE

zum Einsatz.

MAHLE INSIDE

AFTERMARKET

news 5

© ams / MPI

7


MOTORSPORT

WELTREKORD AUF DEM BONNEVILLE-SALZSEE WESTLICH DER ROCKY MOUNTAINS.

JCB aus dem englischen Rocester fertigt tagtäglich Baggerlader,

Geländestapler, Gelenkmuldenkipper, Mikrobagger, Nullwendekreismäher

– kurz Bau- und Landmaschinen auf hohem Niveau. Seit nicht

allzu langer Zeit produziert JCB auch Rekorde. Geschwindigkeits-

Weltrekorde. Mit Dieseltechnologie, genauer gesagt mit 2 modifi -

zierten JCB 444 Dieselmotoren aus ihrer Produktpalette in einem

einmaligen Geschoss: dem JCB DIESELMAX oder auch „The World’s

Fastest Diesel“.

Fernab aller Land- und Baumaschinen starteten

die JCB Ingenieure im Jahr 2006 ein

ehrgeiziges Projekt. Die Basis: 2 Diesel -

motoren aus der Serienproduktion, denen

zusammen 1.103 kW oder 1.500 PS eingehaucht

wurden, dazu die Idee einer Hochgeschwindigkeits-Rennmaschine

mit Bremsfallschirmen

in Dragster-Manier – und die

Herausforderung eines bestehenden

Geschwindigkeits-Weltrekords für diesel -

betriebene Fahrzeuge von 378 km/h.

Die Spielregel der Rekordanwärter: Man

fährt die sogenannte „fliegende Meile“, bei

der innerhalb einer Stunde zweimal eine

Strecke von einer Meile (also rund 1,61 km) zurückgelegt werden muss – und

das Mittel der erreichten Durchschnittsgeschwindigkeiten ergibt den Rekord.

Oder auch nicht.

Die erste Hürde für das JCB Team: die Konstruktion einer Karosserie, die den

aerodynamischen Anforderungen solcher Raserei gewachsen war. Diese wurde

ausschließlich am Computer gestaltet und getestet – und das aus 2 Gründen.

Zum einen begann der Winddruck bei den anvisierten Geschwindigkeiten signifikante

Auswirkungen auf das Fahrzeug zu haben, vor allem an den Kontaktstellen

von Reifen und Untergrund, in dem Fall das Salz am Grunde des

vor ca. 14.000 Jahren ausgetrockneten und topfebenen Lake Bonneville in

Utah, USA. Solche Geschwindigkeiten kann kein Windkanal simulieren. Der

zweite Grund: die Größe des Fahrzeugs – schließlich ist die fahrende Rakete

über 9 m lang und damit schlichtweg zu groß für einen Windkanal-Test. Und

ein maßstäblich verkleinerter Nachbau hätte die Messergebnisse verfälscht.

Dann ging es an die Umsetzung – in Form eines Space-Frame-Chassis und

eines Carbon-Fahrercockpits, das vorne und hinten von den beiden Motoren

flankiert wird. Die Vorteile dieser konstruktiven Lösung: eine optimale

Gewichtsverteilung im Fahrzeug bei idealer Rundumsicht und einer unter unfallpräventiven

Gesichtspunkten wohl bestmöglichen

Motorenpositionierung. So entstand

ein zigarrenförmiges Unikat in einer

äußerst aerodynamischen Form, mit einem

Leitwerk ohne Lenkeigenschaften, ohne

Flügel, dafür mit 2 modifizierten Serienmo -

toren, die insgesamt über das 5-Fache ihrer

normalen Leistung verfügten.

Schließlich kam das Rennen. Um 9.37 Uhr

Ortszeit wurde der erste Run gestartet. Am

Steuer saß Andy Green, ein ehemaliger Pilot

der Royal Air Force. Der JCB DIESELMAX

erreichte eine Durchschnittsgeschwindigkeit

von 588,7 km/h, obwohl die Leistung

der Motoren automatisch heruntergefahren

wurde, weil das Kühlsystem heißgelaufen war. Im zweiten Run jagte Andy

Green die Rennmaschine mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 540,3

km/h über die fliegende Meile – und das, obwohl er versehentlich vor dem

Ende der Strecke zu bremsen begonnen hatte. Der alte Weltrekord von

378 km/h war gebrochen und mit 563,4 km/h neu aufgestellt worden.

Dieser Erfolg zeigte auf beeindruckende Art und Weise, welches Potenzial in

dem neuen JCB 444 Dieselmotor steckt – in der Serienausführung leistet das

4-Zylinder-Aggregat mit 4,4 l Hubraum lediglich 200 PS (147 kW). Stolz auf

den Weltrekord darf auch MAHLE Powertrain sein: Im Werk Wellingborough/

England werden Block, Zylinderkopf und Bedplate des Serienmotors bearbeitet

– in einer jährlichen Zahl von 35.000 bis 40.000 Stück.

THE WORLD’S FASTEST

DIESEL

AFTERMARKET

news 6


ERLEBEN SIE

MAHLE IN NEUER

DIMENSION

NEUE MARKEN, NEUE VERPACKUNGEN, NEUE STANDORTE UND EIN INSBESONDERE UM NFZ-ANWENDUNGEN ERGÄNZTES

PRODUKTPROGRAMM: DAS SIND NUR EINIGE DER HIGHLIGHTS, DIE DIE BESUCHER DES MAHLE MESSESTANDS AUF DER

DIESJÄHRIGEN AUTOMECHANIKA ERWARTEN – AUF NOCH MEHR FLÄCHE UND GANZ ZENTRAL IN HALLE 5.0

MAHLE ist größer geworden: Das Markenportfolio hat sich geändert und

zusätzliche Fertigungsstandorte ermöglichen mehr Flexibilität und Warenverfügbarkeit

für unsere Aftermarket-Produkte. So wird auch MAHLE Mopisan –

dem auf Kleinserienfertigung für Motorenteile spezialisierten neuen Mitglied

der MAHLE Familie – eine eigene Sonderausstellungsfläche gewidmet.

Und natürlich wollen wir Sie über unser umfangreiches Produktprogramm

informieren – beispielsweise über die marktgerechte Anpassung des Filter -

sortiments oder die Ausweitung des Nfz-Motorenteileprogramms und damit

die Erhöhung der Marktabdeckung, insbesondere im US-amerikanischen

Fahrzeugsegment. Das Wachstum von MAHLE Aftermarket spiegelt sich auch

in unserem Messestand wider, der dieses Jahr vergrößert und in den sprichwörtlichen

Mittelpunkt gerückt wurde. Wir präsentieren uns nun auf einer

Fläche von rund 400 qm – in der Mitte der Halle 5.0, Stand B 46.

Die Automechanika Frankfurt, die 1971 ins Leben gerufen wurde und dieses

Jahr zum 20. Mal stattfindet, gilt als internationale Leitmesse der Automobilwirtschaft.

Vom 16. bis 21. September werden ca. 4.600 Aussteller viel Interessantes

und Wissenswertes rund um das Automobil und seine Teile bieten.

Und zwar auf knapp 300.000 qm Bruttofläche – das ist beinahe das gesamte

Frankfurter Messegelände. Erwartet werden über 160.000 Besucher aus der

ganzen Welt – die Automechanika erfreut sich einer hohen internationalen

Bedeutung: Zur letzten Messe kamen rund 40 % der Fachbesucher und 80 %

der Aussteller aus dem Ausland.

Die Auswirkungen des Klimawandels auf den automobilen Aftermarket bilden

den diesjährigen Themenschwerpunkt. Die Gäste können sich also auf einen

regen Informationsaustausch zur Bedeutung der aktuellen Entwicklungen für

den Teilemarkt und zu konkreten Handlungsempfehlungen der Branche freuen.

Besonderer Service des Veranstalters ist dabei der Besucherleitfaden „Green

Directory“, der auf Produkte hinweist, die sich durch Energie- und Material -

effizienz oder Neuerungen im Emissionsschutz auszeichnen.

Sie sehen – ein Besuch lohnt sich auf jeden Fall. Wir freuen uns auf viele

interessante Gespräche am MAHLE Aftermarket Stand … und besonders

auch darauf, unsere durch die Erweiterung der Unternehmensgruppe neu

gewonnenen Kunden begrüßen zu dürfen!

AFTERMARKET

news 7

EVENTS


NEU IM HANDEL

REDUCE TO THE MAX

Wenn im Smart Fortwo

(33–45 kW) bzw. Crossblade

(52 kW) eine Kolbenreparatur

ansteht, wird zum Original-

Ersatzteil gleich ein ganzer

Tauschmotor mitgeliefert.

Hier bietet sich eine marktgerechte

Lösung: ein separater

Kolben, mit dem

die 599-cm³-Aggregate mit

Turbo lader und Ladeluftkühler

preiswert instand

gesetzt werden können.

Einlassventil 227 VE

mit Sitzwinkel 30º,

Artikel-Nr. 30956 000

(MAHLE Original).

Luftfilter-Einsatz LX 1502

für Fiat und Lancia.

Artikel-Nr. 76832786 (MAHLE)

bzw. 76832778 (Knecht).

Kolben für Smart.

Artikel-Nr. 003 94 00 (MAHLE Original)

bzw. 56 00358 0 (Perfect Circle).

Auslassventil 227 VA

mit Sitzwinkel 45º,

Artikel-Nr. 30957 000

(MAHLE Original).

GLÄNZENDE SACHE

Für den geregelten Ein- und Auslass: Mit verchromtem Schaft

und 2 unterschiedlichen Materialien im Bereich von Schaft und

Teller (der Teller besteht aus einem hochwarmfesten Chrom-

Nickel-Stahl und ist mit dem Schaft durch eine aufwendige

Reibverschweißung verbunden) stehen die Aus- bzw. Einlassventile

für die MAN Motoren D2876 LF 12/13/25, D2876

LOH 20/21 und D2840 LF25 in jeder Hinsicht glänzend da.

GUT GETRENNT

Die spezielle Dichtungsgeometrie des Luftfilter-Einsatzes LX 1502 ermöglicht

eine besonders saubere Abtrennung zwischen Roh- und Reinseite.

Mit der innovativen Filterlösung können zahlreiche Fiat und Lancia

Modelle bestückt werden: Fiat Albea, Doblo, Idea, Panda und Punto 1,3

JTD sowie Lancia Musa und Ypsilon 1,3 JTD.

AFTERMARKET

news 8

Ölfilter-Einsatz

OX 361/4 D Eco für BMW.

Artikel-Nr. 70354041 (MAHLE)

bzw. 70354440 (Knecht).

STABILISATOR

Auffällig am Luftfilter-Einsatz LX 1845 ist die stabilisierende

Leimraupe, mit der die gefürchtete Blockbildung verhindert

wird. Der Einsatz passt in Mercedes-Benz Sprinter II und VW

Crafter ab Baujahr 04/06.

Luftfilter-Einsatz

LX 1845 für

Mercedes-Benz

Sprinter und VW

Crafter. Artikel-Nr.

70342059 (MAHLE)

bzw. 70342058 (Knecht).

RÜCKLAUFSICHER

Mit dem patentierten „Pin“

für sauberen Ölrücklauf

bei Demontage des Einsatzes

ist der Ölfilter-Einsatz

OX 361/4 D Eco ausgestattet.

Hier sind die

Endscheiben und die von

MAHLE ebenfalls patentierte

innen liegende Dichtlippe

aus einem Stück

gefertigt. Dadurch ist eine

besonders sichere Abdichtung

zwischen Roh- und

Reinseite gewährleistet.

Der OX 361/4 D Eco passt

in die BMW Modellreihen

118 D, 120 D und 123 D

Coupé ab Baujahr 03/07

und in 318 D, 320 D,

X3D2.0 und 520 D ab

Bau jahr 09/07.

KLASSISCHE KOLBENKUNDE

Audi 80 und 100 sowie das Coupé zählen zu den modernen Klassikern

des Automobilbaus. Für die fachgerechte Instandsetzung der dort verbauten

Motorentypen 6A, ACE und 9A ist nun der passende Kolben

erhältlich. Diese Motoren arbeiten übrigens auch im VW Corrado.

Kolben für Audi 80, 100 und

Coupé sowie VW Corrado.

Artikel-Nr.034 88 00 (MAHLE Original)

bzw. 56 00378 0 (Perfect Circle).


DETAILINFORMATIONEN ÜBER DIE NEUEN PRODUKTE FINDEN SIE IN DEN PERMANENT

AKTUALISIERTEN ONLINE-KATALOGEN AUF WWW.MAHLE-AFTERMARKET.COM

Lager für Fiat Iveco Daily

(MAHLE Original

und Perfect Circle).

Hauptlager:

Artikel-Nr. 233HS20382.

Pleuellager:

Artikel-Nr. 233PL20187

bzw. 233AS20301.

(ÜB)ERHOLUNGSPAKET

Wenn der Motor des Fiat Iveco Daily Transporter Stress macht, bieten wir ein (Üb)erholungspaket

in Form von Pleuel- und Kurbelwellenlagern sowie der Anlaufscheibe.

Mit diesem können die Modelle der Serie 30/35/40/45/50 und der Motoren CO3,

CO41, C021, CO3.020, C0100, CO70 und CO3/D fachgerecht instand gesetzt werden.

Luftfilter-Einsatz für Ford.

Artikel-Nr. 70345871 (MAHLE)

bzw. 70345870 (Knecht).

SONDEREINSATZ

Der LX 1885 ist ein Luftfilter-Einsatz in Sonderform: Er wird einseitig

der Länge nach schräggeschnitten. Mit dem LX 1885 können

die Ford Modelle Galaxy II und S-Max ab Baujahr 05/06 sowie

Mondeo IV ab Baujahr 03/07 fachgerecht instand gesetzt werden.

SCHWER & FETTIG

Der Luftfilter-Einsatz LX 2008 für

diverse Baumaschinen von Caterpillar

und Komatsu ist innen und außen mit

einem stabilisierenden Streckgitter ausgestattet

und mit einer konischen Innen-

Abdichtung versehen. Zur Montageer -

leichterung ist er mit Fett präpariert.

Luftfilter-Einsatz LX 2008

für Nutzfahrzeuge von

Caterpillar und Komatsu.

Artikel-Nr. 70357540 (MAHLE)

bzw. 70355739 (Knecht).

ITALIENISCHE MEISTER-LEISTUNG

Dieser Kolben mit Ringträger ist tatsächlich ein kleines Meisterstück:

Damit es ihm nicht zu warm wird, ist er mit einem Kühlkanal

ausgestattet, zusätzlich wurde er mit einer Aussparung für die Kol benspritzdüse

versehen – und on top erhielt er noch eine Grafitbeschichtung.

Eine Ausstattung, mit der er locker den Motoren bis 1.910 cm³

und 147 kW mit Turbolader und Ladeluftkühlung standhält. Verbaut

wurde er in den Alfa Modellen 147, 156, 159, 166 und GT, im Fiat

Croma, Stilo und Brava, im Lancia Lybra und Thesis sowie im Opel

Astra, Signum und Vectra – und zu guter Letzt im Saab 9-3.

Kolben für diverse Turbo-

Motoren von Alfa, Fiat,

Lancia, Opel und Saab.

Artikel-Nr.010 16 00

(MAHLE Original)

bzw. 56 00278 0

(Perfect Circle).

Kolben für Alfa, Fiat, Lancia und Opel.

Artikel-Nr. 010 15 00

(MAHLE Original)

bzw. 56 00268 0

(Perfect Circle).

KOLBEN: DAS

A(LFA) & O(PEL)

Der Dieselmotor M 724 MT

arbeitet in den immer noch

aktuellen Alfa Modellen 156,

147 und 159 ab Baujahr

2004. Für die diversen Varianten

von 74–88 kW ist ab

sofort der passende Kolben

erhältlich – ausgestattet mit

Ringträger, einer Aussparung

für die Kolbenspritzdüse

und mit Grafit beschichtet.

Das Universalgenie passt

auch in etliche Fiat Modelle

(Croma, Doplo, Idea und

Punto), in Lancia Lybra und

Musa sowie in Opel Astra,

Signum, Vectra und Zafira.

NEU IM HANDEL

AFTERMARKET

news 9


KOLBEN & CO.

HITZKOPF

DER FERROTHERM ® -KOLBEN – GENIALE SYNTHESE AUS STAHL UND ALUMINIUM.

Der Trend in der Automobil- und Motorenindustrie ist eindeutig: Immer leistungsstärkere Motoren sind gefordert. Dabei rückte

insbesondere die Dieseleinspritzung ins Blickfeld der Motorenentwickler. Hier ist in den vergangenen Jahren ein enormes

Potenzial entstanden: Durch die Hochdruckeinspritzung in Kombination mit der elektronischen Steuerung des Verbrennungsprozesses

wurden die Voraussetzungen für das beträchtlich gestiegene Leistungsniveau des Diesels geschaffen.

AFTERMARKET

news 10


Eine höhere spezifische Motorleistung bringt zwangsläufig auch stärkere

thermische und mechanische Belastungen der Kolben mit sich. Ein Trend, der

insbesondere bei der Entwicklung und konstruktiven Auslegung der Kolben

berücksichtigt werden muss – schließlich zählen diese ohnehin zu den am

stärksten belasteten Bauteilen im Verbrennungsmotor. Und bei Temperaturen

von über 360 °C, wie sie in der Verbrennungsmulde des Kolbens herrschen,

sowie bei Zünddrücken über 170 bar kommen Kolben aus Aluminiumlegierungen

dann doch an die Grenze ihrer Belastbarkeit.

Also waren neue konstruktive Ideen gefragt, der Einsatz anderer Materialien

gefordert. Die Lösung der MAHLE Entwickler: Ein Kolben mit einem Kopf aus

hoch temperaturfestem geschmiedetem Stahl und einem Schaft aus Aluminium

– der FERROTHERM ® -Kolben war geboren.

GUTE FÜHRUNG UND HARTE ARBEIT

Eine Konstruktion, der eine klare Aufgabenteilung zugrunde liegt: Der Aluminiumschaft

übernimmt lediglich die saubere Führung des Kolbens in der Zylinderbohrung,

während die harte Arbeit und die Abdichtung vom Kolbenoberteil

erledigt werden. Dessen geschmiedeter Stahl lässt erheblich höhere Betriebstemperaturen

am Kolbenboden und deutlich größere Flächenpressungen

zwischen Nabe und Kolbenbolzen zu. Von der großen Festigkeit des

geschmiedeten Stahls profitiert auch die Verschleißfestigkeit und Lebensdauer

der Ringnuten, die sich im Oberteil des Kolbens befinden.

DAS SPIEL MIT DEM FEUERSTEG

Ein weiterer bedeutender Vorzug von Stahl im Vergleich zu Aluminium-Silizium-

Legierungen ist der deutlich geringere Wärmedehnungskoeffizient, der es

ermöglicht, am Feuersteg ein kleineres Spiel zwischen Kolben und Zylinder zu

realisieren. Dies wiederum bietet große Vorteile bei der Abdichtung und reduziert

den Blow-by, während der sehr enge, ringförmige Spalt zwischen Kolben

und Zylinder die Kolbenringe bei ihrer Arbeit unterstützt. Auch wirkt sich ein

kleines Feuerstegspiel positiv auf die Abgaswerte aus – denn ein kleines Spiel

bedeutet wenig Totraum und damit eine optimale, saubere Verbrennung.

DER TRICK MIT DEM SHAKER

Einen Nachteil jedoch bringt Stahl mit sich: die im Vergleich zu Aluminium

schlechtere Wärmeleitfähigkeit. Insofern musste ein niedrigeres Temperatur -

niveau durch die Optimierung der Kolbenkühlung sichergestellt werden. Die

Lösung: Federstahlbleche bzw. eine konstruktive Formgebung des Kolbenschafts,

die einen Kühlkanal gestalten, in den Motorenöl zur Kühlung ein gespritzt

wird. Durch den großen Querschnitt und die Auf- und Abbewegung

des Kolbens entsteht ein sogenannter Shaker-Effekt, der den Kolbenkopf ausreichend

kühlt.

ZWEI UNGLEICHE PARTNER –

EIN ERFOLGREICHES ZUSAMMENSPIEL

Wie bringt man zwei so unterschiedliche Materialien wie Stahl und Aluminium

zu einer Funktionseinheit zusammen? Wie im Bild zu erkennen ist, sind das

Kolbenoberteil und der Kolbenschaft über den Bolzen miteinander verbunden.

Dabei wirken die Verbrennung und die Zünddrücke auf den Stahlkopf – und

die entstehende Kraft wird direkt vom Kopf über den Kolbenbolzen auf die

Pleuelstange übertragen. In der Nabenbohrung befindet sich eine eingesetzte

Buntmetallbuchse als idealer Laufpartner zum Kolbenbolzen. Bei neueren

Konstruktionen wird die Nabenbohrung beschichtet und dadurch das Zusammenspiel

von Kolben und Bolzen nochmals optimiert. Zwischen Stahloberteil

und Aluminiumschaft befindet sich ein Spalt. Diese räumliche Trennung fungiert

als thermische Entkopplung. Dadurch sind die Temperaturen am Schaft lang

nicht so hoch wie bei einem Voll-Aluminiumkolben. Durch das niedrigere

Temperaturniveau am Kolbenschaft und die Entkopplung der Kraftübertragung

konnte der Schaft konstruktiv auf die Führungsaufgabe hin optimiert

werden. Und das kann man hören: am sehr weichen, ruhigen Motorlauf trotz

harter Dieselverbrennung – bei größerer Leistung und mehr Drehmoment.

DER FERROTHERM ® -KOLBEN:

ÜBERZEUGEND IN DER ERSTAUSRÜSTUNG …

Der FERROTHERM ® -Kolben ist seit fast 20 Jahren auf dem Markt – und trotzdem

nach wie vor eine moderne Kolbenkonstruktion, die insbesondere im

Nutzfahrzeugbereich zum Einsatz kommt. So werden unter anderem zahlreiche

Motoren der Marken Volvo, Scania, Detroit Diesel und Caterpillar ab Werk

mit FERROTHERM ® -Kolben von MAHLE bestückt. Auch heute noch bauen

führende Hersteller auf das geniale Prinzip: So werden momentan für Mercedes-

Benz und einen großen russischen Motorenhersteller Aggregate mit zweiteiligen

Kolben entwickelt.

… UND ERFOLGREICH IM AFTERMARKET

Auch das MAHLE Handelsprogramm beinhaltet FERROTHERM ® -Kolben, im

aktuellen Motorenteile-Katalog erkennbar an den 2 Rohlingsnummern: Der

stählerne Kolbenkopf trägt die Buchstabenkombination „KB“, während der

gegossene Aluminiumschaft an der Buchstabenbezeichnung „L“ erkennbar ist

(siehe Katalogauszug).

Blick in den MAHLE Original Motorenteile-Katalog: Der stählerne Kopf des zweiteiligen

FERROTHERM ® -Kolbens ist erkennbar an der Buchstabenkombination „KB“, der

Aluminiumschaft trägt die Buchstabenbezeichnung „L“.

WICHTIG: DER KORREKTE ZUSAMMENBAU

FERROTHERM ® -Kolben werden demontiert ausgeliefert; Oberteil und Schaft

befinden sich sorgfältig verpackt nebeneinander im Karton. Bei der Montage

von Oberteil, Schaft und Pleuelstange ist auf die korrekte Einbaurichtung zu

achten: Der Zusammenbau von Oberteil und Schaft ist nur in einer Richtung

möglich.

Schnitt durch einen FERROTHERM ® -Kolben mit Kolbenkopf aus Stahl.

KOLBEN & CO.

AFTERMARKET

news 11


FILTER – DIE REINE WAHRHEIT

GEMISCHTES

DOPPEL

AFTERMARKET

news 12

INNOVATIVE FILTRATION IM NUTZFAHRZEUG.


Was haben ein Liebherr Bagger der A/R Serie, ein MAN Lkw 20.225 und ein

Mercedes-Benz Bus O550 Integro gemeinsam? Einen ganz bestimmten Kraftstoff-Wechselfilter:

den KC 102. Was ist so besonders an dem Filter, der laut

aktuellem Katalog für sage und schreibe 736 Anwendungen gelistet ist? Und

wieso wird er bei MAN Fahrzeugen so oft im Doppel mit dem KC 102/1 verbaut?

ECHTE TEAMARBEIT: EINER HEIZT,

EINER KÜMMERT SICH UMS WASSER

Die beiden Filter teilen sich die Aufgabe der Kraftstofffiltration im Nutzfahrzeug.

Dabei ist der eine, der KC 102/1 (im Bild links), mit einer Heizung ausgestattet,

die das gefürchtete Versulzen des Dieselkraftstoffs bei niedrigen Außentemperaturen

verhindert. Das Heizelement braucht jedoch nach unten Platz. Demzufolge

entschieden sich die Konstrukteure, die Wasserabscheidung und den

Wasserablass zu delegieren – an den standardmäßig ohne Heizung ausgestatteten

KC 102. Somit arbeiten nun beide Kraftstoff-Wechselfilter parallel

nebeneinander an einem gemeinsamen Anschraubgehäuse. Gegenüber einer

Montage in Reihe bietet das gleich zwei Vorteile – erstens einen etwas geringeren

Durchflusswiderstand … und zweitens, noch viel wichtiger: Selbst bei

Totalausfall eines Filters wird der Motor über den zweiten noch mit Kraftstoff

versorgt.

Perfektes Teamwork: Der KC 102/1 und der KC 102 arbeiten als KKC 109/1 zusammen

– an einem Anschraubgehäuse. Der kleine Unterschied: Beim KC102/1 (links) fehlt die

Wasserablassschraube. Ansonsten sind die Filter absolut baugleich.

CLEVER: DIE PTC-HEIZUNG IM KC 102/1

Das Problem der Versulzung ist bekannt: Bei Minusgraden bilden sich im

Dieselkraftstoff Paraffinkristalle – der Kraftstoff geliert und flockt aus. Diese

Flocken werden zum Kraftstofffilter befördert, wo sie die Oberfläche verschließen

und den Filter blockieren. Der Kraftstoff kann nicht mehr zur Einspritzpumpe

fließen, der Motor wird nicht mehr versorgt … und fällt aus.

Zwar sind moderne wintertaugliche Dieselkraftstoffe kältebeständig; so bleibt

der z. B. in Deutschland erhältliche Winterdiesel durch Zusätze bis ca. –23 °C

fließfähig. Allerdings: Um den Fahrzeugbetrieb auch bei extrem tiefen Temperaturen

sicherzustellen, werden immer öfter beheizte Kraftstofffilter verbaut.

Die moderne, sichere Lösung der Kraftstoffbeheizung ist das PTC-Heiz -

element. Dabei steht PTC für „Positive Temperature Coefficient“. Dieses konstruktive

Merkmal bewirkt, dass der elektrische Widerstand des Heizelements

mit zunehmender Temperatur ansteigt. Da die Stromaufnahme bei vorgegebener

Grenztemperatur überproportional sinkt, besteht keine Überhitzungsgefahr.

Das macht mit PTC-Elementen ausgestattete Zuheizer besonders sicher.

Das Heizelement von unten:

Blick auf den hier verbauten Kraftstoff-Zuheizer mit PTC-Element.

TAUGT AUCH FÜR BIO

Die beiden Filter sind beständig gegen sogenannten Biodiesel, genauer

gesagt: FAME (RME) nach EN14214. Dabei steht FAME für „fatty acid methyl

ester“, also Fettsäuremethylester – das sind Verbindungen aus einer Fettsäure

und Methanol-Alkohol.

AUSSEN UND INNEN DICHT

Zur besseren Abdichtung zwischen Roh- und Reinseite verfügt der KC 102

neben dem äußeren Dichtungsring über einen zusätzlichen inneren Dichtungsring,

der direkt am Gewinde zwischen Anschraubgehäuse und Filter-

Endscheibe sitzt.

Die Kombination: innerer und äußerer Dichtungsring zur optimalen Abdichtung

zwischen Roh- und Reinseite.

FILTER – DIE REINE WAHRHEIT

WASSER MARSCH

Um Einspritzpumpe und Einspritzdüsen vor Beschädigungen durch Wasser

(wie beispielsweise Kavitation) zu schützen, sind die Filter nicht nur mit einer

rohseitigen Wasserabscheidung versehen, sondern zusätzlich noch mit einem

Wasseraufnahmevolumen von 80 cm³ ausgestattet – das bietet ausreichend

Reserven bis zur nächsten Wasserentleerung.

WECHSELN UND WARTEN

Das Filterduo KC 102/1 und KC 102 arbeitet in vielen Fahrzeugen von MAN.

Der KC 102 darüber hinaus wie erwähnt in weiteren Nutzfahrzeugen, unter

anderem in Lkw von ERF, Schleppern von Fendt, Baggern und Radladern von

Liebherr sowie Bussen und Lkw von Mercedes-Benz. Um die einwandfreie

Funktion der Filter sicherzustellen, empfehlen die Fahrzeug- und Motoren -

hersteller den regelmäßigen Wechsel in vorgegebenen Intervallen.

AFTERMARKET

news 13


KUNDENPORTRÄT

STANDARDAUSTAUSCH AUF

HÖCHSTEM NIVEAU

MIT EINEM UMSATZ VON 7,2 MILLIONEN EURO IM JAHR 2007 IST FARAL EINES DER ERFOLGREICHSTEN UNABHÄNGIGEN FRANZÖSISCHEN

UNTERNEHMEN IM BEREICH DES STANDARDAUSTAUSCHES VON MOTOREN, ZYLINDERKÖPFEN, TURBOLADERN UND GETRIEBEN. ERIC HUNAUT,

DER GESCHÄFTSFÜHRER VON FARAL, HAT SICH UNSEREN FRAGEN ZUM ERFOLG UND ZUR PHILOSOPHIE DES UNTERNEHMENS GESTELLT.

Eric Hunaut, Geschäftsführer

des Motoren -

instandsetzers FARAL

MAHLE Aftermarket news: Vorab eine grundsätzliche

Frage, die unsere internationalen Leser

sicherlich interessiert: Wie definiert sich der

Begriff „Standardaustausch“ in der französischen

Kfz-Teile-Branche?

Eric Hunaut: Hier handelt es sich in der Tat um

einen Fachbegriff, der in der französischen Verordnung

80-709 vom 5. September 1980 über

Betrug und Fälschung exakt definiert ist. In der

Veröffentlichung im französischen Amtsblatt ist

nachzulesen, dass der Begriff „Standardaustausch“

nicht die Reparatur, sondern die komplexe

und vollständige Aufbereitung von Motorkomponenten

durch Runderneuerung oder

Instandsetzung definiert. Das heißt, der Altmotor

wird komplett durch einen wiederaufbereiteten

Motor ersetzt. Im deutschen Sprachraum nennt

man dies Generalüberholung.

MAHLE Aftermarket news: Und wie läuft so

ein Standardaustausch ab?

Eric Hunaut: Beim Kauf eines Standardaustauschteils bezahlt der Kunde

erstens den Preis für den eigentlichen Motor, dann das Pfand auf den Verpackungsrahmen

und dann noch das Altteilpfand. Das erste Pfand erhält der

Kunde bei Rückgabe des Rahmens zurück, das zweite dann, sobald der Altmotor

bei uns eingeht. Durch das zweite Pfand wird es für den Kunden

attraktiv, seine Altteile zurückzugeben – die für uns das Ausgangsmaterial

unserer Arbeit darstellen. Die aufbereitbaren Teile werden nach den messtechnischen

Angaben des Herstellers instand gesetzt, andere werden durch

Neuteile ersetzt, so dass wir am Ende ein fertiges Austauschteil haben, dessen

Lebensdauer 85 % der Lebensdauer eines Neuteils entspricht. Um 3 Austauschmotoren

anbieten zu können, benötigen wir die Teile von schätzungsweise 4

Altmotoren. Deshalb kaufen wir auch ständig Altteile von Demontagebetrieben zu.

MAHLE Aftermarket news:: Unter den französischen Herstellern von Austauschmotoren

und -zylinderköpfen auf dem unabhängigen Markt stehen Sie

heute an vorderster Stelle. Wie erklären Sie sich diese führende Marktposition?

Eric Hunaut: Nun, FARAL ist ein Unternehmen mit strengen Grundsätzen, an

die wir uns seit 75 Jahren halten. An vorderster Stelle steht die Qualität der

gelieferten Produkte, gesichert durch wortgetreue Einhaltung eines sehr strengen

Pflichtenhefts für die Aufbereitung, ergänzt von Qualität der kaufmännischen

und technischen Dienstleistungen sowie einer hohen Qualität des Kundendiensts,

der so organisiert ist, dass sich jeweils 2 Techniker um die komplette

Abwicklung eines Auftrags kümmern. Und schlussendlich gehen wir einen

konsequenten Vertriebsweg: FARAL vertreibt seine Produkte nur über Großhändler,

Motoreninstandsetzer und Dieselmotorspezialisten. Dank dieser Grundsätze

haben wir in den letzten 10 Jahren mehr als 40.000 Motoren verkauft.

MAHLE Aftermarket news: Sie haben die Qualität der gelieferten Produkte

als erstes genannt. Und die hängt ja auch von der Qualität der verwendeten

Teile ab …

Eric Hunaut: Auf jeden Fall. Die ist Voraussetzung. Deshalb vertrauen wir auch

voll und ganz auf die Motorkomponenten von MAHLE, also die Marken

MAHLE Original und Perfect Circle, sowie auf Knecht Filter. Know-how allein

*INPI Registrierungs-Nr. 03 14575/Veröffentlichungs-Nr. 2.863.517

AFTERMARKET

news 14

bringt gar nichts, wenn die Qualität der Teile nicht stimmt. Wir pflegen zu

diesen Marken und ihren Vertretern ein echtes Vertrauensverhältnis.

MAHLE Aftermarket news: Was schätzen Sie bei MAHLE besonders?

Eric Hunaut: Um die Anforderungen des Marktes mit seinen vielen unterschiedlichen,

sich ständig entwickelnden Baureihen schnell und zuverlässig

erfüllen zu können, brauchen wir hochwertige Produkte und Dienstleistungen.

Dank der MAHLE Erstausrüstungskompetenz haben wir diese Sicherheit, die

gleichzeitig Basis künftiger gemeinsamer Erfolge ist.

MAHLE Aftermarket news: Die Motoren werden technisch immer ausgefeilter.

Wie hat sich die Firma FARAL dieser Entwicklung angepasst?

Eric Hunaut: Indem wir dieser Entwicklung immer einen Schritt voraus waren.

Nehmen wir zum Beispiel den Zylinderkopf, die Achillesferse des Austauschmotors.

Er ist anfällig für Wasserlecks, eine der Hauptursachen für Pannen.

FARAL ist dieses Problem vor rund 10 Jahren mit der Entwicklung einer

zwischenzeitlich patentierten Methode* für die Runderneuerung des Kühlkreises

angegangen. Dabei wird der Kreislauf der internen Beschädigung durch den

Einbau eines Dichtungseinsatzes gestoppt und durch die Imprägnierung mit

Polymerisationsharz die Dichtheit weiter verbessert. Dies ist nur ein Beispiel für

unsere permanente Suche nach neuen Lösungen. Denn die Zukunft liegt in

der Innovation und im Know-how.

MAHLE Aftermarket news: Welche Tendenzen sind Ihnen auf dem Markt

noch aufgefallen?

Eric Hunaut: Die steigende Präsenz des Dieselmotors bei Fahrzeugen, für die

der Standardaustausch besonders interessant ist – also Lieferwagen oder

Nutzfahrzeuge mit einer sehr hohen Jahreskilometerleistung. Und die dadurch

gestiegenen Anforderungen an uns: Wir bieten heute über 300 Artikel an, die

85 % des gesamten Fahrzeugbestands abdecken. Da ist natürlich eine entsprechende

Produktionsplanung gefragt.

MAHLE Aftermarket news: Sie verknüpfen Ihre Tätigkeit eng mit dem

Umweltschutz. Was sind Ihre Beweggründe?

Eric Hunaut: Die für den Standardaustausch erforderliche Präzisionsbearbeitung

ist verbrauchsarm – und es müssen, anders als beim Neubau, keine Rohstoffe

wie Gusseisen, Eisen oder Aluminium bezogen werden. Damit entfällt

der zur Erzeugung notwendige enorme Energieverbrauch. Auch für andere

Fahrzeugkomponenten, wie Lichtmaschine, Anlasser, Einspritzpumpe und

Turbolader, ist der Standardaustausch interessant und ermöglicht erhebliche

Einsparungen. Es gibt aber noch einen weiteren umweltschonenden Aspekt:

die verkehrsbedingten Schadstoffemissionen. Diese werden ja hauptsächlich

durch alte Fahrzeuge verursacht – und könnten künftig durch einen fachmännischen

Standardaustausch deutlich verringert werden. Als Nachweis

könnte eine offizielle Bescheinigung dienen, in der die Emissionswerte-Übereinstimmung

mit einem gut eingestellten, intakten Motor des gleichen Typs

bestätigt wird. Ein weiterer guter Ansatz wären auch steuerliche Anreize für als

schadstoffarm zertifizierte Austauschmotoren. Insofern denken wir, dass wir

mit der Reduzierung des Energieverbrauchs und der Senkung der Schadstoffemissionen

einen ganz konkreten Beitrag zum Umweltschutz leisten.

MAHLE Aftermarket news: Wir bedanken uns herzlich für diesen interessanten

Einblick in Ihr Wissen, Ihre Überzeugungen und Ihre Erwartungen an

die Branche.


Lager-

KAPAZITÄTEN

GLEITLAGER-FERTIGUNG AUF HOCHTOUREN – IN DEN 5 NEUEN MAHLE PRODUKTIONSSTANDORTEN.

Der europäische Kfz-Teile-Markt ist weitgehend gesättigt. Der Gewinn

von Marktanteilen ist also lediglich über Wettbewerbsverdrängung

möglich. Für ein Unternehmen wie MAHLE, dessen Strategie von

dynamischem Wachstum geprägt ist, bedeutet dies: das Produktportfolio

permanent erweitern – zum Komplettanbieter rund um den Motorraum.

Die Erweiterungen des Produktsortiments in Richtung Pleuel-

Gleitlager für Diesel- und Benzinmotoren, Pkw-Kolbenbolzenbuchsen,

Nfz-Gleitlager und Nfz-Ventilhebel-Lagerbuchsen sind hier nur einige

Beispiele. Dabei verfügt MAHLE über eine hohe Produktions- und

Materialkompetenz, die es ermöglicht, eine auf die Anforderungen

nahezu jeglicher Applikation zugeschnittene Lösung zu liefern.

Ein wichtiger strategischer Schritt war der Erwerb des Motorenteilegeschäfts

der Dana Gruppe, das seit über einem Jahr erfolgreich in den MAHLE Konzern

integriert ist – und MAHLE um 5 europäische Gleitlager-Fertigungsstandorte

erweitert hat: Kilmarnock und Whitehill in Großbritannien, Chavanod in Frankreich,

Trento in Italien und Dolný Kubín in der Slowakei. Auch das in Rugby,

England, ansässige Forschungs- und Entwicklungszentrum ist nun Teil des

MAHLE Konzerns.

Damit arbeiten in Europa insgesamt 1.400 Mitarbeiter daran, den Kunden aus

Erstausrüstung und Aftermarket ein umfassendes Gleitlager-Sortiment zu bieten.

In den britischen Werken werden Gleitlager und Lagerbuchsen in großen

Stückzahlen gefertigt – wobei der Schwerpunkt auf gegossenen und gesinterten

Aluminiumlagern liegt, die auch in bleifreier Ausführung produziert werden. Ein

weiterer wichtiger Produktionszweig sind Komponenten für den Motorsport –

schließlich ist MAHLE weltweit führender Hersteller von Motorsport-Gleitlagern.

Das französische Werk in Chavanod hat sich auf Hightech-Gleitlager in Sputtertechnologie

sowie mit thermisch gespritzten Beschichtungen spezialisiert –

Teile, die hauptsächlich in modernen, hoch belasteten Dieselmotoren verbaut

werden. Der Fertigungsstandort Trento in Italien hat weitreichende Erfahrungen

in galvanischen Fertigungsprozessen und beliefert hauptsächlich den italienischen

Markt. Und bei der Fertigung kleiner Losgrößen ist das slowakische

Werk Dolný Kubín die richtige Wahl.

Um Kommunikation und Logistik zu optimieren, rüsten die Neulinge im MAHLE

Konzern momentan ihre IT-Systeme auf den MAHLE Standard um und

ergänzen den in die Produktionsprozesse integrierten Werkzeugbau durch

Einkauf externer Standardelemente – im Sinne einer Preis-Leistungs-opti -

mierten Fertigung.

Somit ist MAHLE in der Gleitlager-Produktion hervorragend aufgestellt. Das

beweist auch ein Blick auf die Kundenliste, die sich wie das Who’s who der

europäischen Pkw- und Nfz-Hersteller liest, wobei einer der Schwerpunkte bei

Gleitlagern für Volvo, Scania, Iveco sowie – aufgrund der geografischen Nähe

– diversen französischen Applikationen liegt. Neben der Erstausrüstungs-

Kompetenz als Schlüssellieferant und der überzeugenden Bandbreite an

Aftermarket-Applikationen bieten sich hier also entscheidende Pluspunkte für

die MAHLE Kunden aller Handelsstufen.

AFTERMARKET

news 15

VOR ORT


MARKT

IMPRESSUM

MARKEN-WECHSEL

GLACIER VANDERVELL WIRD ZU MAHLE ORIGINAL UND PERFECT CIRCLE.

Im Innenteil haben wir über die traditionsreiche Marke Glacier Vandervell

berichtet, deren Produktprogramm an Lagerschalen ab 2009 in die beiden

Motorenteile-Marken MAHLE Original und Perfect Circle integriert wird –

zugunsten einer klar gegliederten Markenstruktur.

Dabei werden die ehemals unter Glacier Vandervell vertriebenen Lagerschalen

nun sukzessive mit neuem Produktstempel ( statt VP) ausgeliefert – und in

neuen Verpackungen der Marken Perfect Circle bzw. MAHLE Original, die ein

hohes Maß an Sicherheit bieten: Neben dem fälschungssicheren Hologramm,

das ja schon bereits seit einiger Zeit auf den Glacier Vandervell Verpackungen

eingesetzt wird, sind die Verpackungen nun auch mit dem „Security Strip“

MAHLE Aftermarket news 3/2008

REDAKTION MAHLE Aftermarket news

MAHLE Aftermarket GmbH

Pragstraße 26–46

70376 Stuttgart

www.mahle-aftermarket.com

VERANTWORTLICH FÜR DEN INHALT: Arnd Franz

REDAKTEURE: Andrea Arnold, Yves Canaple,

Christoph Dutschke, Eckart Fritz, Andreas Kimmerle,

Hans-Ulrich Melchert, Peter Riedmayer

AFTERMARKET

news 16

ausgestattet, der eine einmal geöffnete Verpackung sofort als solche kenntlich

macht.

Zum Thema Markenumwandlung und Verpackungsumstellung bieten wir unseren

Kunden aus Handel und Werkstatt entsprechendes Informations material

an: plakative Poster und Lieferscheinbeileger, die vom Großhandel an die Kfz-

Betriebe weitergegeben werden können.

Die Unterlagen werden in unterschiedlichen Sprachversionen aufgelegt und

sind ab Ende 2008 beim MAHLE Vertriebspartner abrufbar.

AUSSENREDAKTION: Ingrid Münzer, Sabine Steinmaier

(Bransch & Partner GmbH, Stuttgart)

GESTALTUNG UND PRODUKTION: Bransch & Partner GmbH, Stuttgart

FOTOS: Bransch & Partner GmbH, Stuttgart,

MAHLE GmbH, Stuttgart, Simianer & Blühdorn GmbH, Stuttgart

REPRO: HKS GmbH, Stuttgart

DRUCK UND VERTRIEB: Raff, Riederich

Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck und Veröffentlichung jeglicher Art, auch in elektronischen Medien

und/oder auszugsweise, nur mit ausdrücklicher schriftlicher Genehmigung der MAHLE Aftermarket GmbH.

Weitere Information und autorisierte Druckvorlagen: über Ihren persönlichen MAHLE Vertriebspartner.

Printed in Germany.Ra.08/08

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine