MAHLE news 3/05 Helvetica - Mahle.com

gcY3FAu69S

MAHLE news 3/05 Helvetica - Mahle.com

Die neue MAHLE Aftermarket news liegt vor Ihnen – wieder

prallvoll mit informativen und hoffentlich auch unterhaltsamen

Themen. Ihre Lesereise wollen wir mit Neuigkeiten aus der

MAHLE Welt beginnen, mit besonderem Augenmerk auf die

Marken- und Programmerweiterung im Motorenteile-Geschäft.

Ums Geschäft, und zwar um mehr davon, geht es auch im

Artikel über das Motorrad als lukrativen Umsatzbringer – insbesondere

jetzt zum Saisonauftakt. Unseren Motorsport-Artikel

haben wir diesmal dem Herz des Formel-1-Motors gewidmet:

dem MAHLE Rennsportkolben. Aus gegebenem Anlass haben

Ü B E R B L I C K

news

A F T E R M A R K E T

Z E I T U N G F Ü R H A N D E L , W E R K S TAT T U N D M O T O R E N I N S TA N D S E T Z U N G

wir den Ventiltrieb zum Highlight-Thema dieser Ausgabe

gemacht und zeigen Ihnen eine Möglichkeit, Ihr Leistungsspektrum

zu erweitern – ergänzt von hilfreichen Einbautipps

unter „Kolben & Co.“. Und vor Ort waren wir diesmal in der

Türkei, bei der Mopisan Gruppe, die seit Jahresbeginn 2008

mehrheitlich Bestandteil des MAHLE Konzerns ist. In der Rubrik

„Filter – die reine Wahrheit“ stellen wir Ihnen neue innovative

Materialien vor. Und, wie Sie zwischenzeitlich sicherlich schon

gewohnt sind, liegt auch dieser Ausgabe ein attraktives Poster

bei. Insofern: viel Spaß beim Lesen und Entdecken!

DIE TREIBENDE

KRAFT

VENTILTRIEBKOMPONENTEN: VOLLES PROGRAMM FÜR IHREN UMSATZ

Mehr dazu auf den Seiten 2, 10 und 14!

2 EDITORIAL

Arnd Franz, Geschäftsführer

MAHLE Aftermarket

3 BRANCHEN-NEWS

Das Motorrad – so kommen

Ihre Umsätze auf Touren

4 MAHLE INSIDE

Power ab Werk: aktuelle Fahrzeuge

mit MAHLE Produkten

6 EVENTS

MAHLE zeigt Präsenz

7 MOTORSPORT

MAHLE Motorsportkolben:

Herzstück der Formel 1

8 NEU IM HANDEL

Motorenteile und Filter

10 KOLBEN & CO.

Ventilsitzringe: gut eingebaut

12 FILTER –

DIE REINE WAHRHEIT

Neue Ölfiltermedien: immer

filigraner, immer leistungsfähiger

14 HIGHLIGHTS

Ventile: wachsendes Reparaturpotenzial

15 VOR ORT

Jetzt Teil des MAHLE

Konzerns: Mopisan

16 MARKT

Neue Kataloge und CDs

für Motorenteile und Filter

1/2008

www.mahle-aftermarket.com


EDITORIAL

zuerst dürfen wir uns bei Ihnen für Ihre fortwährende Unterstützung bei der

Integration unserer neuen Aktivitäten bedanken.

Unmittelbar nach der Akquisition des Dana Motorenteilegeschäfts im letzten

Jahr haben wir begonnen, Produktprogramm, Vertrieb und Distribution gemeinsam

neu auszurichten. Im Bereich Ringe und Lagerschalen bietet MAHLE jetzt

ein erweitertes und aufeinander abgestimmtes Programm in OE-Qualität.

Sowohl Afrika als auch der Mittlere Osten wurden inzwischen, wie alle anderen

Märkte auch, mit einer einheitlichen Vertriebsorganisation für alle MAHLE

Produkte versehen. Mit Perfect Circle hat MAHLE für Europa, den Mittleren

Osten und Afrika eine leistungsstarke Marke für Motorenteile hinzugewonnen,

die jetzt ganz im MAHLE Look aufgestellt ist. Unser Standort in Poissy/Frankreich

ist zum spezialisierten Distributionslager für Nord-, West- und Zentralafrika

geworden.

All diese Entwicklungen dienen einem einzigen Ziel: einer besseren Abdeckung

Ihrer Bedürfnisse als Teilehändler, Motoreninstandsetzer oder Werkstatt.

MAHLE Aftermarket wird die Strategie unserer kunden- und marktorientierten

Geschäftspolitik konsequent fortsetzen, um mit Teilen und Service noch besser

zu Ihrer Verfügung zu stehen. Dazu gehört auch eine stärkere Ausrichtung auf

die im Ersatzteilgeschäft typischen Losgrößen, um die Teileverfügbarkeit

insbesondere bei Motorkomponenten zu verbessern. MAHLE investiert daher

– auch motiviert durch das nachhaltige Wachstum des MAHLE Aftermarkets –

an mehreren Fertigungsstandorten in Erweiterungen unserer Fertigungskapazität

für Aftermarketbedarfe.

A F T E R M A R K E T

news 2

Arnd Franz,

Geschäftsführer

MAHLE Aftermarket.

SEHR GEEHRTE LESERIN, SEHR GEEHRTER LESER,

Insbesondere bei Kolben treiben wir die Erweiterung unserer Kapazitäten für

ersatzteiltypische Losgrößen voran. Teil dieser Strategie ist auch der zu Beginn

des Jahres vollzogene Erwerb der Mehrheit der Anteile am Kolben- und Zylinderbuchsenhersteller

Mopisan (jetzt: MAHLE Mopisan) mit Produktionsstandorten

in Izmir und Konya/Türkei. Im Rahmen eines intensiven Technologie- und

Programmaustauschs werden wir die bereits umfangreich vorhandenen Fähigkeiten

dieser Standorte weiter ausbauen, um der leistungsfähigste Anbieter

von Ersatzteilkolben in Europa zu werden. Ein ausführliches Porträt dieser neuen

MAHLE Standorte finden Sie auf Seite 15.

Auch in unseren Ventilwerken haben wir kräftig investiert, um die steigende

Nachfrage nach Motorventilen zu decken. MAHLE Original Ventile haben nach

der deutlichen Erweiterung unseres Programms vor mehr als einem Jahr eine

große Nachfragesteigerung erfahren und wir freuen uns über das Vertrauen,

welches Sie uns entgegenbringen. Mit fortgesetzter Sortimentserweiterung,

verbessertem Lieferservice und Ergänzungen unseres Ventilsortiments durch

Ventilführungen und Ventilsitzringe werden wir dieses Vertrauen weiter festigen.

Damit profitieren unsere Partner nicht nur vom weiter dynamischen Reparaturaufkommen

im Ventiltrieb, sondern auch von MAHLE Produkten in bewährter

Qualität für dieses interessante Segment.

Nicht nur bei Motorventilen, auch bei anderen Produkten ist ein zunehmendes

Angebot von anscheinend günstiger Importware zum Teil wenig bekannter

Hersteller – meist aus Asien – festzustellen. MAHLE beobachtet diese Tendenz

genau und – da wir den freien Wettbewerb im Ersatzteilgeschäft für den Erfolg

des ungebundenen Aftermarkets für unverzichtbar halten – akzeptiert die Wahlfreiheit

auch in Bezug auf No-Name-Produkte, solange deren Anbieter sich

nicht als Produkt- und Markenfälscher betätigen.

Als global aufgestellter und führender Hersteller von Motorkomponenten dürfen

wir Ihnen gleichzeitig versichern, dass wir nach unserer an der Erstausrüstungsqualität

ausgerichteten Philosophie die optimale Kombination von Preis

und Qualität sicherstellen. Das weltumspannende Netzwerk der MAHLE Werke

stellt sicher, dass MAHLE auch für den Aftermarket einen der höchsten Eigenfertigungsanteile

der Branche aufweist. Technische Kompetenz ist die Grundlage

unseres Markterfolgs. Deshalb garantieren wir mit gutem Gewissen

MAHLE Qualität für alle unsere Produkte. Sie haben die Wahl.

Viel Freude bei der Lektüre der neuen MAHLE Aftermarket news!

Arnd Franz


AUF DEM

MOTORRAD-TRIP

DIE ZWEIRAD-SAISON BEGINNT – UND VERLOCKT MIT LUKRATIVEN ZUSATZUMSÄTZEN.

Eines der vordringlichsten Probleme der Kfz-Werkstatt lautet: „Wie

komme ich an eine zahlungskräftige Kundschaft – und was kann ich ihr

anbieten?“ Wir haben eine gute Antwort darauf, wenn sie auch aus einer

unerwarteten Ecke kommt. Die Rede ist vom „neuen Motorradfahrer“.

Der Blick unter den Helm verrät es: Der Motorradfahrer hat sich völlig verändert.

Es ist nicht mehr der Gesellschaftsrebell, der jugendliche Angeber oder

der Mittellose, der ein Motorrad besitzt, weil er sich kein Auto leisten kann.

Nein. Er hat ein Auto in der Garage, vermutlich sogar zwei. Der heutige

Motorradfahrer (einschließlich seiner weiblichen Form, die übrigens überdurchschnittliche

Zuwächse verzeichnet) ist eine soziodemografische Traum-

Zielgruppe: gut situiert, mit überdurchschnittlich viel freiem Geld zur Verfügung,

mitten im Leben stehend. Mit dem Motorrad hat er ein Stück seiner schon

länger zurückliegenden Jugend zurückgekauft. Kurz: Er fährt Motorrad, weil

es für ihn Lebensgefühl, Freiheit und Abenteuer ist. Und weil er es sich leisten

kann. Motorradfahren ist für ihn ein Hobby – und zwar eins, das er sich etwas

kosten lässt. Was ihn auf für die Werkstatt angenehme Weise vom früheren

„Schrauber“ unterscheidet: Er will nur fahren. Die Wartung und Reparatur

interessiert ihn in der Regel nicht, die überlässt er lieber dem Profi – also Ihnen.

Das Rennen bei dieser Zielgruppe machen BMW, Harley-Davidson, Honda,

Kawasaki, Suzuki und Yamaha. Und ein Blick in den neuen MAHLE Filter bzw.

Knecht Katalog „Filter Pkw, Transporter, Motorräder“ verrät: Die Anzahl der

Motorradanwendungen hat sich um 40 % erhöht. Damit verfügt die Werkstatt

nun – angepasst an den aktuellen Zweiradbestand – über ein umfassendes

Programm an Zweirad-Filtern für Ansaugluft, Öl und Kraftstoff.

Die modernen Motorradfahrer bieten ein hohes Umsatzpotenzial.

Und MAHLE Filter und Knecht die richtigen Filter dazu.

Aber wann ist der richtige Zeitpunkt, um offensiv an Ihre neue Kundschaft heranzutreten?

Jetzt! Denn die Klientel ist schon jetzt heiß auf die erste Ausfahrt.

Und die Werkstatt, die ihren Kunden nun noch mehr Lust aufs Motorrad

macht und ein attraktives Frühjahrs-Paket anbietet, kann sich ein dickes

Umsatzplus sichern. Schließlich empfehlen die Zweiradhersteller beispielsweise

beim Ölfilter Wechselintervalle zwischen 6.000 und 10.000 km bzw.

einmal im Jahr. Da die Jahresfahrleistungen bei Motorrädern deutlich unter

10.000 km liegen, steht in der Regel ein Ölfilterwechsel pro Jahr an – und zwar

zum Saisonstart im Februar oder März.

Sie sehen also: Das Motorrad bietet Ihnen eine vielversprechende Option auf

mehr Werkstattauslastung und gute Geschäfte.

BRANCHEN-NEWS

A F T E R M A R K E T

news 3


© ams / MPI

MAHLE INSIDE

BACK TO THE ROOTS

MEHR RAUM

Mit dem neuen T-Modell kehrt Daimler zurück zu alten Kombi-Tugenden. Schon auf den ersten Blick verrät das relativ steile Heck des neuen C-Klasse T-Modells:

Hier gibt’s mehr Platz. Im Vergleich zum Vorgängermodell mit ausgeprägt schräger Kofferraumklappe wuchs das Gepäckvolumen um 15 l auf 485 l. Wird die

Rücksitzlehne umgelegt, stehen jetzt 1.500 l zur Verfügung. Auch das Quadermaß ist beim neuen Modell größer – und es können sperrige Gegenstände bis zu

146 x 94 x 60 cm befördert werden.

MEHR KRAFT

605 kg Zuladung, 1,8 t Anhängelast: Das neue T-Modell macht den Transport von schweren Dingen leicht. Die Lastentauglichkeit zeigt sich auch bei der Fahrt

mit Anhänger: Das ESP ist so ausgelegt, dass es auch Gespanne gezielt stabilisieren kann. Die Anhängerkupplung selbst kann, wenn sie nicht benötigt wird,

einfach abgeschwenkt werden.

MEHR LEISTUNG

Zur Auswahl stehen 3 Dieselaggregate, von 100 kW (136 PS) bis 165 kW (224 PS), und 5 Benzinmotoren, von 115 kW (156 PS) bis 200 kW (272 PS). Bei den

4-Zylinder-Kompressor-Triebwerken konnten die Leistung und das Drehmoment gesteigert und gleichzeitig die Verbrauchswerte gesenkt werden – dank neuer

Motorsteuerung und veränderter Kolbenform. Mit an Bord der neuen T-Modelle: Ventile, Ventilführungen, Ventilsitzringe, Nockenwellen, Kolben, Kolbenringe und

Kolbenbolzen, Zylinderlaufbuchsen, Innenraumluftfilter, Luftfilter, Ölnebelabscheider, Ölfilter, Aktivkohlebehälter sowie Kraftstofffilter von MAHLE.

MAHLE MOTORENTEILE UND MAHLE FILTER ARBEITEN IN DEN FAHRZEUGEN UND MOTOREN DIESER MARKEN:

Alfa Romeo, Audi, BMW, Case New Holland, Caterpillar, Citroën, Cummins, Daewoo, DAF, Deutz, Ducati, Ferrari, Fiat, Ford, General Motors, Harley Davidson, Hatz, Honda,

Hyundai, Isuzu, Iveco, Jaguar, John Deere, Komatsu, Lancia, Land Rover, Mack, Magna Steyr, MAN, Maserati, Mazda, Mercedes-Benz, Mitsubishi, Moto Guzzi, MWM,

Nissan, Perkins, Peugeot, Porsche, Renault, RVI, Saab, Scania, Seat, Škoda, Smart, Steyr Daimler Puch, Stihl, Suzuki, Toyota, Volkswagen, Volvo, Zettelmeyer.

A F T E R M A R K E T

news 4

Power

A B W E R K

Im Fokus: das Mercedes-

Benz C-Klasse T-Modell.


1 2

3 4

5

6

1 VOLVO V70

Das kastenförmige Design des neuen, deutlich gewachsenen V70 erinnert an

die Modelle der 80er-Jahre. Der wichtigste Volumenbringer des schwedischen

Automobilherstellers knüpft auch in puncto Sicherheit an alte Traditionen an –

und zählt zu den sichersten Fahrzeugen auf dem Markt. Angeboten wird der

V70 mit 3 Benzinmotoren von 147 kW (200 PS) bis 210 kW (285 PS) und

2 leistungsstarken 5-Zylinder-Turbodieselaggregaten mit 120 kW (163 PS)

bzw. 136 kW (185 PS). Unter der Motorhaube arbeiten MAHLE Luftansaugmodule,

Luftfilter, Luftführungen, Nockenwellen, Kolben, Kolbenbolzen, Pleuel

und Zylinderlaufbuchsen.

2 BMW MINI CLUBMAN

Mit dem Clubman erweitert BMW Mini die Modellpalette um ein innovatives

Fahrzeugkonzept. Besondere Highlights: die Clubdoor – eine auf der Beifahrerseite

angebrachte zusätzliche Tür, die sich für einen komfortablen Einstieg

zur Rücksitzbank gegenläufig öffnen lässt. Und die Splitdoor mit 2 weit außen

angeschlagenen Hecktüren, die sich einzeln aufklappen lassen. Auch bei den

inneren Werten wird Innovation großgeschrieben: mit MAHLE Kolben, Kolbenringen,

Kolbenbolzen, Zylinderlaufbuchsen, Gleitlagern, Ventilsitzringen, Kraftstofffiltern

und Aktivkohlebehältern.

3 RENAULT LAGUNA LIMOUSINE

Die neue Laguna Limousine hat abgenommen – an Gewicht (um durchschnittlich

15 kg gegenüber dem Vorgängermodell). Und zugelegt – an Fahrspaßpotenzial.

Neben dem sehr wirtschaftlichen 1,5-l-Dieselaggregat stehen 3 dCi-

Motoren von 96 bis 127 kW (131 bis 173 PS) zur Verfügung sowie ein neuer,

gemeinsam mit Nissan entwickelter 16V-Benzinmotor mit 105 kW (143 PS).

Mit an Bord: Kolbenringe, Pleuel, Gleitlager, Zylinderlaufbuchsen, Ventilführungen,

Luftfilter und Luftführungen, Ölnebelabscheider, Ölfiltermodule, Kraftstofffilter

sowie Aktivkohlebehälter von MAHLE.

4 SAAB 9-3 SPORTLIMOUSINE

Im Modelljahr 2008 bekommt die Saab 9-3-Reihe ein noch markanteres

Gesicht. Die Front der neuen Saab 9-3 Sportlimousine nimmt deutliche

Anleihen beim Konzeptfahrzeug Saab Aero X. Technisches Highlight sind

zweifellos die leistungsfähigen BioPower-Motoren mit 129 bzw. 147 kW (175

bzw. 200 PS), die wahlweise mit Bio-Äthanol oder Benzin gefahren werden

können. Ausgestattet sind die Aggregate mit Kolben, Kolbenringen und

Kolbenbolzen, Pleueln, Zylinderlaufbuchsen, Gleitlagern, Ventilen, Ventilführungen,

Ventilsitzringen sowie Ölnebelabscheidern von MAHLE.

5 VW TIGUAN

Als „kleiner Bruder des Touareg“ bezeichnet VW den neuen Tiguan. Und

tatsächlich: Die Herkunft des kompakten Geländewagens ist unverkennbar –

auch die Verwandtschaft zum Golf Plus. Der Tiguan wird als erstes „Sport

Utility Vehicle“ (SUV) ausschließlich mit aufgeladenen Motoren angeboten. Zur

Wahl stehen 3 neue TSI-Direkteinspritzer und 2 sehr leise, komplett neu

entwickelte Common-Rail-Diesel, die mit MAHLE Kolben, Kolbenringen und

Kolbenbolzen, Pleueln, Gleitlagern, Ventilen, Luftfiltern und Luftführungen sowie

Aktivkohlebehältern arbeiten.

6 NISSAN SKYLINE COUPÉ

Bei vielen japanischen Autoherstellern starben die 2+2-Coupés in den vergangenen

Jahren praktisch aus. Eines hat überlebt: der Nissan Skyline. Zum 50.

Geburtstag kommt das neue Skyline Coupé 370 GT in Japan auf den Markt.

Die 3,7-l-V6-Motoren mit Luftansaugmodulen, Ventilabdeckungen, Ölfiltern,

Ölkühler und Aktivkohlebehältern von MAHLE machen das Auto zu einer interessanten

Mischung aus luxuriösem Stadtcoupé und rasantem Sportwagen.

7 MAN TGX

Im Oktober 2007 präsentierte MAN den neuen TGX auf der European Road

Transport Show in Amsterdam. Eine internationale Jury wählte den Lkw

anschließend zum „Truck of the Year 2008“. Der MAN TGX V8, das Spitzenmodell

der schweren Baureihe in der Gewichtsklasse bis zu 50 t, verfügt über

einen vollständig neu entwickelten Common-Rail-Motor. Kolben, Kolbenbolzen,

Ventilsitzringe, Rollenstößel sowie Achsölfilter von MAHLE verhelfen

ihm zu 500 kW (680 PS) Leistung mit einem Drehmoment von 3.000 Nm –

und machen ihn so zum stärksten Serien-Truck Europas.

MAHLE INSIDE

A F T E R M A R K E T

news 5

ASIA-PROGR AMM

• HIGHLIGHTS AUS DEM •

7


EVENTS

MESSEN UND

MESSEN LASSEN

WELTWEITE WACHSTUMSMÄRKTE ERSCHLIESSEN, ENTSPRECHENDE MARKTANTEILE SICHERN – DIE TEILNAHME AN INTERNATIO-

NALEN MESSEN DES KFZ-ERSATZTEILMARKTS IST FÜR MAHLE AFTERMARKET EINE WESENTLICHE STRATEGISCHE MASSNAHME.

4.– 6. MÄRZ 2008 IN MOSKAU

Die russische Wirtschaft befindet sich im Aufschwung: Das Bruttoinlandsprodukt

des 140 Mio. Einwohner zählenden Landes wächst jährlich um fast 7 %.

Der Automobilmarkt profitiert von dieser positiven Wirtschaftslage – er wird

sich voraussichtlich binnen 10 Jahren zu einem der expansivsten Fahrzeugmärkte

der Welt entwickeln. Entsprechend wird auch die Bedeutung des

Ersatzteilmarktes steigen: Experten rechnen mit einem jährlichen Wachstum

von 14 % bis zum Jahr 2010.

MAHLE Aftermarket sieht im russischen Markt enorme Potenziale. Um

bestehende Geschäftsbeziehungen zu intensivieren und das Vertriebsnetz

weiter auszubauen, ist die Automechanika Moskau die ideale Plattform.

Bereits die erste Automechanika in Moskau, die 2007 stattfand, war sehr

erfolgreich – mit rund 200 Ausstellern aus 20 Ländern und einer Präsentationsfläche

von rund 11.000 qm. Das Ziel der Veranstalter ist, sie zur wichtigsten

Fachmesse für den russischen Kfz-Ersatzteilmarkt zu machen. Mit

dem Umzug in das Krasnaya Presnya Expocenter im Zentrum Moskaus

wurde hierfür eine wesentliche Voraussetzung geschaffen.

Wir freuen uns darauf, Sie auf unserem Stand in Halle 1, Pavillon 8 zu

begrüßen.

A F T E R M A R K E T

news 6

automechanika

MOSCOW

31. MÄRZ – 3. APRIL 2008 IN ALGIER

Algerien ist mit über 33 Mio. Einwohnern das bevölkerungsreichste Land der

Maghreb-Union (Algerien, Mauretanien, Marokko, Libyen und Tunesien). Das

jährliche Wirtschaftswachstum liegt bei über 4 %, davon angetrieben boomt

auch die Fahrzeugbranche: 3,5 Mio. Kfz sind in Algerien zugelassen – und der

Bestand wächst jährlich um rund 6 %. Dementsprechend steigen die Importe

im Kfz-Ersatzteilmarkt. Ihr Volumen beläuft sich schon heute auf rund 200 Mio.

Euro pro Jahr. Forciert wird diese Entwicklung durch verschiedene bilaterale

und multilaterale Abkommen zur Liberalisierung der Einfuhrbestimmungen –

mit dem langfristigen Ziel, eine Mittelmeer-Freihandelszone zu schaffen.

In den Maghreb-Staaten stellt die Equip Auto Algeria die wichtigste Messe für

Kfz-Ersatzteilbedarf, -Instandhaltung und -Reparatur dar: Knapp 4.700 Fachbesucher

kamen im letzten Jahr, um sich auf 7.000 qm über die Produkte von

200 Ausstellern zu informieren.

MAHLE Aftermarket wird die diesjährige Equip Auto in Algerien vor allem dazu

nutzen, die gemeinsamen Stärken und das hohe Zukunftspotenzial seiner

renommierten Marken – also MAHLE Original, MAHLE Filter und Knecht –

sowie die der neu hinzugekommenen Marke Perfect Circle herauszustellen.

Zum ersten Mal werden auch die neuen, nun im MAHLE Look gestalteten

Perfect Circle Verpackungen im Fokus stehen. Darüber hinaus wollen wir die

neue MAHLE Aftermarket Vertriebsstruktur präsentieren und Sie über den

kontinuierlichen Ausbau des Produktsortiments informieren.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch am MAHLE Aftermarket Stand!


RENNSPORTKOLBEN:

HÖCHSTLEISTUNG

IN PERFEKTION

Die Anforderungen an Kolbensysteme in der Serie und im Rennsport

weisen gewisse Ähnlichkeiten auf. So sind für beide Anwendungen

niedriges Gewicht, gute Funktionswerte, hohe Prozess- bzw. Ausfallsicherheit

und wettbewerbsfähige Kosten gefragt. Jedoch in der

Gewichtung der Eigenschaften unterscheidet sich ein Rennsportkolben

erheblich von einem Serienkolben.

DIE RANDBEDINGUNGEN

So liegen beispielsweise bei einem Vergleich von Saugmotoren die spezifischen

Leistungen von Rennmotoren bis ca. 300 % über den Werten von Serienmotoren.

Die thermische Belastung von Rennsportkolben ist daher deutlich

höher, gleichzeitig liegt jedoch die geforderte

Lebensdauer erheblich unter der eines Kolbens für

Serienmotoren von normalen Straßenfahrzeugen.

Auch das Drehzahlniveau liegt bei Saugmotoren

für Renneinsätze wesentlich höher als bei Serienmotoren,

auch wenn seit diesem Jahr in der

Formel 1 die Drehzahl von ca. 20.000 min –1 auf

19.000 min –1 begrenzt wurde. Die mittleren Zünddrücke

betragen bei nicht aufgeladenen Rennmotoren

ca. 105 bar, bei guten Saugmotoren für

Serienanwendungen erreicht man ca. 85 bar.

Dies macht sehr anschaulich deutlich, dass trotz der kürzeren erwarteten

Lebensdauer eines Rennsportkolbens im Vergleich zu einem Serienkolben die

optimale Auslegung sehr komplex und aufwendig ist, um erfolgreich zu sein.

MASSGESCHNEIDERTE AUSLEGUNG VON RENNSPORTKOLBEN

Rennsportkolben von MAHLE werden bereits seit vielen Jahren als geschmiedete

Kolben in der sogenannten „Kasten-im-Kasten“-Bauweise ausgeführt.

Die starke, jedoch dünnwandige Verrippung in Druck-Gegendruck-Richtung

und in Motorlängsrichtung erlaubt die Umsetzung von extrem niedrigen

Kompressionshöhen/Durchmesserverhältnissen bei gleichzeitiger Minimierung

der Bodenwandstärke.

Durch entsprechendes Bearbeitungsaufmaß bei den Schmiederohlingen

lassen sich bei der spanabhebenden Fertigbearbeitung der Rennsportkolben

über 3-D-Fräsungen nicht schmiedbare Hinterschnitte zur weiteren Gewichtsreduzierung

realisieren. Durch die genannten Maßnahmen werden im Vergleich

zu Serienkolben extrem niedrige Gewichte von 215–240 g bei Formel-1-Kolben

erreicht. Dies entspricht einer Gewichtsreduktion gegenüber einem Serienkolben

von mehr als 40 % bei gleichen Kolbendurchmessern.

Um jedoch Kolben mit sehr niedrigen Kompressionshöhen auch funktionsfähig

im Rennbetrieb einsetzen zu können, werden diese, bis auf wenige Ausnahmen,

nur mit zwei Kolbenringen versehen. Die axial sehr niedrigen Ringe

weisen spezielle Laufflächenprofile und zudem noch eine geringe Tangentialspannung

auf, damit die Reibleistung auch bei hohen Drehzahlen gering bleibt.

Aufgrund der Tatsache, dass Blow-by-Gase die nutzbare Motorleistung reduzieren,

wird sehr viel Wert auf die Optimierung des Kolben-Ring-Systems im

Hinblick auf Gasdichtheit gelegt. Aber auch der Ölverbrauch darf nicht

vernachlässigt werden. So kommen niedrig gespannte ein- oder mehrteilige

Ölabstreifringe mit sehr speziellen Profilen zum Einsatz.

Ein weiterer wichtiger Baustein für gute Dauerhaltbarkeit eines Rennsportkolbens

– im vorgegebenen Zeitfenster von ca. 8 Std. in der Formel 1 bis ca.

50 Std. für Langstreckenanwendungen – ist die Kolbenkühlung zur Absen-

kung der hohen thermischen Belastung. Hierauf wird bei MAHLE besonderes

Augenmerk gelegt. In Zusammenarbeit mit den Kunden und auf eigenen Prüfständen

wird für den jeweiligen Anwendungsfall das optimale Verhältnis

zwischen erforderlicher Kolbenkühlung und Ölvolumenstrom und daraus resultierenden

Antriebs- und Panschverlusten gesucht.

Bei der Realisierung des geringsten Gewichts bei guter Funktionalität spielen

der Kolbenbolzen und die Nabenbohrungsgeometrie eine entscheidende Rolle.

Da die Gaskraft vom Kolbenboden über die Nabenbohrungen und den Kolbenbolzen

auf das Pleuel und die Kurbelwelle übertragen wird, bedarf diese

Lagerstelle besonderer Sorgfalt bei der Auslegung. So muss beispielsweise für

gute Schmierung und gleichmäßige Lastverteilung

in den Nabenbohrungen gesorgt werden.

Bei den Kolbenbolzen kommen DLC-Beschichtungen

zur Reduzierung der Fressneigung und

Optimierung der Reibeigenschaften zum Einsatz.

Der Kolbenbolzen selbst ist wie die Nabenbohrung

rechnergestützt formoptimiert, d. h. die Steifigkeit

wird über eine spezielle Innenform des

außen zylindrischen Kolbenbolzens variiert, um

bei möglichst geringem Gewicht die ertragbaren

Verformungen zu gewährleisten.

MODERNE BERECHNUNGS- UND SIMULATIONSMETHODEN

Die 3-D-FE-Berechnung ist seit vielen Jahren fester Bestandteil des Entwicklungsprozesses

für Rennkolben. Um die thermomechanische Belastung eines

Kolbens simulieren zu können, sind Programme zur Temperaturfeldberechnung,

Festigkeitsüberprüfung und Ermittlung der relativen Lebensdauer sowie Formoptimierungsprogramme

für Nabenbohrung und Kolbenbolzen standardmäßig

im Einsatz. Darüber hinaus kommen Programme zur Simulation der Kolbenquerbewegung,

der Ringdynamik und des Schaftlaufbildes zur Anwendung.

WERKSTOFFENTWICKLUNG FÜR BESTE PERFORMANCE

Die Wahl des „richtigen“ Werkstoffs für den jeweiligen Anwendungsfall ist von

großer Bedeutung für die Funktion des Kolbensystems. Bei der Werkstoffwahl

müssen motor- und anwendungsspezifische Aspekte wie thermische Belastung,

Verschleißbeanspruchung und geforderte Laufzeit berücksichtigt werden,

aber auch werkstoffspezifische Eigenschaften, wie beispielsweise Dichte,

Wärmeleitfähigkeit, Dauer- und Verschleißfestigkeit sowie Kriech- und

Umformeigenschaften. Die Werkstoffentwicklung selbst muss üblicherweise

aus Zeitgründen vor Beginn eines Projekts abgeschlossen sein, da diese

erheblichen finanziellen und zeitlichen Aufwand bedeutet. Umso wichtiger ist

es, auf diesem Sektor ständig weiterzuentwickeln und nach neuen Lösungen

zu suchen. Mit seinen leistungsfähigen Forschungs- und Entwicklungszentren

ist MAHLE hier richtungweisend.

ERFOLGE IM MOTORSPORT

Bereits seit den 30er-Jahren engagiert sich MAHLE erfolgreich im Motorsport

– eine überaus erfolgreiche Verbindung: 2007 wurden beispielsweise 9 von

insgesamt 17 Grand-Prix-Rennen mit MAHLE Motorsportkomponenten

gewonnen. Seit dem Jahr 2000 tragen MAHLE Motorsportkomponenten,

ohne Unterbrechung, sowohl zur Sicherung der Formel-1-Fahrer- als auch der

Konstrukteurs-Weltmeisterschaft bei. 2008 vertrauen 8 der 11 Formel-1-

Teams auf die Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit unserer Motorsportkomponenten:

Ferrari, BMW Sauber, Renault, Toyota, Williams, Red Bull

Racing, Toro Rosso und Force India.

MOTORSPORT

A F T E R M A R K E T

news 7


NEU IM HANDEL

GEPANZERT

Für die Renault R4-Turbodiesel-Motoren mit Ladeluftkühlung, die im Laguna,

Espace, Master und Vel Satis ab Baujahr 2000 verbaut sind, sind nun die

passenden Ein- und Auslassventile erhältlich.

Ventile für Renault G9T,

R4 (90–150 PS).

MAHLE Original

Artikel-Nr. 021 VE 31150

und 021 VA 31151.

Innenraumluftfilter-Einsatz LAK 297 mit Aktivkohle für

Alfa Romeo 159 und Brera. Artikel-Nr. 70327634

(MAHLE Filter) bzw. 70327632 (Knecht).

SICHERHEITS-ASPEKT

Beim Innenraumluftfilter-Austausch für Alfa Romeo 159

und Brera ab Baujahr 09/05 fällt die auf einer Seite erhöhte

Seitenlasche ins Auge. Diese dient beim LAK 297 mit Aktivkohle

als Verdrehsicherung beim Einbau.

Kolben für Fiat 8140.27.2700,

R4 (103 PS).

Artikel-Nr. 008 94 00

(MAHLE Original)

bzw. 59 661 68 0

(Perfect Circle).

WIEDER DA: KOLBEN FÜR FIAT TURBODIESEL

Ein Ringträgerkolben mit Anspritzkühlung und verstärkten Nabenbuchsen,

komplettiert von einem hochwertigen Ringpaket – bestehend aus einem

phosphatierten Verdichtungs- und Ölabstreifring und einem molybdänbeschichteten

Minutenring … kommt Ihnen das bekannt vor? Dann haben

Sie bestimmt schon einmal einen Fiat R4-Turbodiesel der Baujahre 1989

bis 1994 auf der Werkbank gehabt. Und genau zur Instandsetzung dieses

Lastentiers haben wir jetzt wieder die Assemblies im Programm.

A F T E R M A R K E T

news 8

VOLLER EINSATZ

Der Kraftstofffilter-Einsatz

KX 201 D Eco weist eine

extrem hohe Einsatzbandbreite

auf: von Citroën (C4

und C5) über Ford (C-Max,

Galaxy, Mondeo, S-Max)

und Peugeot (307 und 308)

bis zu Volvo (C30, S40 II).

Was diese Fahrzeuge

gemeinsam haben? Einen

2,0-l-HDI- bzw. TDCI-

Dieselmotor!

Kraftstofffilter-Einsatz für diverse

HDI- und TDCI-Motoren.

Artikel-Nr. 70348491 (MAHLE Filter)

bzw. 70348495 (Knecht).

AUF EIN NEUES:

KOLBEN FÜR EUROPÄ-

ISCHE TRANSPORTER

Diese Ringträgerkolben mit

Kühlkanal und verchromtem

Ringpaket passen. Und zwar

in den Fiat R4-Turbodiesel mit

Ladeluftkühlung, 2.798 ccm

und 105–115 PS. Der wiederum

wurde verbaut im Fiat

Ducato und Iveco TurboDaily

35.12 bis 49.12 ab Baujahr

1996, im Renault Master ab

Baujahr 1996 und im Peugeot

Boxer ab Baujahr 2001.

Erhältlich sind die Kolben

als Standardausführung mit

94,40 mm sowie in den

Übermaßen 94,80 mm und

95,00 mm.

Kolben für Fiat 8140.23/43...,

R4 (105–115 PS).

Artikel-Nr. 009 50 00

(MAHLE Original)

bzw. 59 831 48 0

(Perfect Circle).

DOPPELDECKER

Eine Besonderheit weist der Innenraumluftfilter-Einsatz LAK 246 für

den SLK ab Baujahr 06/04 auf: Um den Filterwechsel zu erleichtern,

sind hier 2 identische Einzelelemente mit einem Scharnier untrennbar

verbunden.

Innenraumluftfilter-Einsatz LAK 246

mit Aktivkohle für Mercedes-Benz SLK.

Artikel-Nr. 76887111 (MAHLE Filter)

bzw. 76887103 (Knecht).


DETAILINFORMATIONEN ÜBER DIE NEUEN PRODUKTE FINDEN SIE IN DEN PERMANENT

AKTUALISIERTEN ONLINE-KATALOGEN AUF W W W. M A H L E - A F T E R M A R K E T. C O M

Luftfilter-Einsatz LX 1827 für Fiat.

Artikel-Nr. 70328613 (MAHLE Filter)

bzw. 70328610 (Knecht).

PLATTE WEISHEIT

Der Luftfilter-Einsatz LX 1827 für den Fiat Grande Punto ab Baujahr 10/05 ist mit einer

Schaumstoffplatte ausgestattet, die auf der Rohseite die Vorabscheidung optimiert.

Luftfilter-Einsatz LX 1826 für Opel.

Artikel-Nr. 70327900 (MAHLE Filter)

bzw. 70327899 (Knecht).

WASSERFEST

Ein überstehendes Vlies auf der Rohseite bietet beim Luftfilter-

Einsatz LX 1826 Schutz vor eindringendem Wasser. Der clevere

Filter wird im Opel Astra H 1.7 CDTi ab Baujahr 03/04 verbaut.

VENTILSPIEL

Die Volkswagen Transporter der Serie LT

ab Baujahr 1997 sind mit dem R4-Turbodiesel

(2.799 ccm, 131/158 PS) bestückt

– bekannt unter den Motorenbezeichnungen

AGK, ATA, AUH und BCQ. Da

diese im reparaturfähigen Alter sind, bietet

sich ein Blick auf die jetzt erhältlichen

Ein- und Auslassventile an, die mit verchromten

Ventilschäften punkten.

Ventile für VW R4 (131/158 PS).

MAHLE Original Artikel-Nr.

029 VE 31162 und 029 VA 31163.

ERNEUT AUF DEM MARKT:

RINGTRÄGERKOLBEN FÜR RENAULT

Im Renault Truck AE Magnum arbeitet ein R6-Turbodiesel mit

Ladeluftkühlung (12.024 ccm, 346–374 PS). Und für die Modelle

der Baujahre 1987 bis 1995 sind nun wieder die Ringträgerkolben

mit Anspritzkühlung erhältlich. Der Kolben ist im Standardmaß

135,03 mm mit regulärer Kompressionshöhe sowie mit um

0,2 bzw. 0,5 mm reduzierter Kompressionshöhe erhältlich.

Kolben für Renault MIDR

635.40, R6 (346–374 PS).

Artikel-Nr. 209 41 00

(MAHLE Original)

bzw. 59 692 68 0

(Perfect Circle).

SAUBERES PATENT

In den 4,2-l-Motoren von Audi (A4, A5, A6, A8, Q7, R8) und

VW Touareg arbeitet der Ölfilter-Einsatz OX 350 D Eco: Sein

patentierter Pin, ein abdichtender Kunststoffstift, sorgt bei

der Demontage des Einsatzes für sauberen Ölrücklauf.

Ölfilter-Einsatz OX 350 D Eco für Audi und VW.

Artikel-Nr. 70326657 (MAHLE Filter)

bzw. 70326656 (Knecht).

NEU IM HANDEL

A F T E R M A R K E T

news 9


KOLBEN & CO.

RING FREI

ZUM AUSTAUSCH VON VENTILSITZRINGEN

VENTILSITZRINGE SIND DAS VERSCHLEISSPRODUKT IN DER MOTORENINSTANDSETZUNG.

HIER FÜR SIE EIN PAAR TIPPS DAZU – AUS DER PRAXIS FÜR DIE PRAXIS.

A F T E R M A R K E T

news 10


Sie sehen aus wie gewöhnliche Ringe. Aber sie können viel mehr. Und das

müssen sie auch. Schließlich haben sie eine ganz besondere Aufgabe im

Motorraum, mit entsprechend hohen Belastungen. Sie müssen – gemeinsam

mit den Ventilen – den Verbrennungsraum abdichten. Sie müssen das Einschlagen

der Ventile in den Zylinderkopf verhindern. Und sie müssen die Verbrennungswärme

aufnehmen und an den Zylinderkopf weiterleiten. Insbesondere

bei Aluminium-Zylinderköpfen sind Ventilsitzringe aufgrund der unterschiedlichen

Werkstoffeigenschaften von Aluminium im Vergleich zu den

Stahllegierungen der Ventile nahezu unverzichtbar, um eine ausreichende

Abdichtung des Brennraums zu gewährleisten.

BLICK IN DIE FERTIGUNG

Ventilsitzringe werden entweder im Schleuderguss hergestellt oder durch

Sintern. Die erstere ist die konventionellere Methode – ein spezielles Gießverfahren,

bei dem die flüssige Stahllegierung in eine um ihre Mittelachse

rotierende Gussform gefüllt wird. Durch die Zentrifugalkraft wird die Schmelze

an die Kokillenaußenwand gepresst. Beim Erstarren nimmt die Schmelze

die Form der Gussform an, sodass ein hohles Gussstück mit dem Profil der

Kokilleninnenseite entsteht.

Beim Sintern hingegen werden Pulvermassen zunächst so geformt, dass ein

minimaler Zusammenhalt der Pulverpartikel gegeben ist. Der vorgepresste

sogenannte „Grünling“ wird anschließend durch Wärmebehandlung unterhalb

der Schmelztemperatur verdichtet und ausgehärtet. Je nach Anforderung und

Applikation im Motor kommen beim Sinterprozess unterschiedliche Pulvermaterialien

zum Einsatz. Die Auswahl der Pulvermischung richtet sich unter

anderem nach der Temperatur, der die Ringe im Betrieb ausgesetzt sind, und

der erforderlichen Verschleißfestigkeit. Somit können die Ventilsitzringe exakt

auf ihren späteren Einsatz im Motor zugeschnitten werden.

Abb. 1: Der Ventilsitzring wird ausgefräst. Abb. 2: Nach dem Ausfräsen bleibt ein

Reststück des Rings sichtbar.

AUSTAUSCH: DIE BRACHIALMETHODE – UND EINE SANFTERE

ALTERNATIVE

Bevor die neuen Ventilsitzringe eingebaut werden können, müssen zuerst die

alten Ringe aus dem Zylinderkopf entfernt werden. Die weitverbreitete Methode,

auf die verschlissenen Ventilsitzringe ein altes Ventil zu schweißen und dann

den Ring mit einem harten Hammerschlag aus dem Sitz im Zylinderkopf zu

schlagen, mutet eher brachial an – mit oft nicht absehbaren Folgeschäden am

Zylinderkopf. Die schonendere Variante: den verschlissenen Ring aus dem

Sitz herausfräsen (Abb. 1 und 2), wobei der Fräskopf von der Ventilführung

zentriert wird. Anschließend kann bei Bedarf der Sitz des Rings im Zylinderkopf

auf das passende Übermaß des neuen Ventilsitzrings nachbearbeitet

werden (Abb. 3). Nach Abschluss der spanenden Bearbeitung wird der Zylinderkopf

in der Waschanlage von Spänen befreit.

Abb. 4: Zur Montageerleichterung werden

die Ventilsitzringe mit flüssigem Stickstoff

abgekühlt.

Abb. 5: Ein gerissener Steg – Folge einer

zu großen Überdeckung.

DIE MONTAGE – EINE HEISSKALTE SACHE

Um den Ventilsitzring in den Zylinderkopf zu montieren, gibt es mehrere Methoden.

n Der Ventilsitzring wird in den Sitz im Zylinderkopf bei Raumtemperatur

eingepresst.

n In den zuvor erwärmten Zylinderkopf wird ein raumtemperierter Ventilsitzring

eingepresst.

n Der Ring wird in flüssigem Stickstoff gekühlt (Abb. 4) und anschließend

in den raumtemperierten Zylinderkopf eingesetzt.

n Der Zylinderkopf wird erwärmt und der Ventilsitzring wird abgekühlt –

die optimale Methode für ein nahezu kraftfreies Zusammenfügen.

DIE ÜBERDECKUNG – WICHTIGES DETAIL FÜR DEN

REPARATURERFOLG

Um den Ventilsitzring im Zylinderkopf zu fixieren, muss zwischen dem Ventilsitzring

und dem Sitz im Zylinderkopf die korrekte Überdeckung vorhanden

sein. Ist die Überdeckung zu groß, kann die starke Verformung des Aluminiums

durch das Einpressen des Ventilsitzrings zu einer plastischen Deformierung

im Zylinderkopf führen – mit der drohenden Folge einer mangelhaften

Fixierung des Rings. Des Weiteren kann es bei zu großer Überdeckung vor

allem im Bereich der Stege zwischen den Ventilsitzringen zu Spannungsrissen

kommen (Abb. 5). Bei zu geringer Überdeckung besteht hingegen die Gefahr,

dass die Ventilsitzringe im Betrieb aus dem Sitz herausfallen.

ENDPHASE: DIE BEARBEITUNG

Nach dem Einsetzen müssen die Ventilsitzringe noch bearbeitet werden.

Schließlich soll die Fläche, auf die das Ventil aufsetzt, exakt dem Winkel des

Ventils entsprechen (Abb. 6). Nach der letzten spanenden Bearbeitung wird

der Zylinderkopf nochmals sorgfältig gereinigt – um auszuschließen, dass bei

der späteren Montage Späne in den Motor gelangen.

MAHLE ORIGINAL VENTILSITZRINGE – EINE GUTE WAHL

MAHLE Original Ventilsitzringe werden aus unterschiedlichen Materialien

gefertigt. Ventilsitzringe mit Gusseisen-Legierung weisen eine gute Verschleißfestigkeit

und Härte bei hohen Temperaturen auf. Ventilsitzringe in Stahllegierung

mit hohem Chromanteil zeichnen sich durch entsprechende Verschleißund

Stoßfestigkeit sowie gute Wärmebeständigkeit und Formfestigkeit bei

hohen Temperaturen aus. Sintermetall-Legierungen mit sehr guter Verschleißfestigkeit

sowohl gegen Abrieb als auch gegen Stoßbeanspruchung hingegen

kommen hauptsächlich in modernen Hochleistungs-Saug- und -Turbomotoren

im Benzin-, Diesel- und Gasbetrieb zum Einsatz. Achten Sie bitte beim Austausch

auf adäquaten Ersatz hinsichtlich Material und Legierung. MAHLE Original

bietet Ihnen ein breites Sortiment an hochwertigen Ventilsitzringen für viele

Anwendungen. Details finden Sie im aktuellen Katalog „Ventiltriebkomponenten“.

Abb. 3: Der Fräskopf zum Bearbeiten des Sitzes des Ventilsitzrings. Abb. 6: Das optimale Montageergebnis mit erneuertem Ventilsitzring.

KOLBEN & CO.

A F T E R M A R K E T

news 11


FILTER – DIE REINE WAHRHEIT

KOMPETENZ

IN NEUEN MEDIEN

ÖLFILTER-EVOLUTION: VON DER ZELLULOSE ZUM VOLLSYNTHETISCHEN FILTERMEDIUM.

A F T E R M A R K E T

news 12


Variable Ventiltriebe. Downsizing. Aufgeladene Motoren. – Die permanente

Weiterentwicklung der Motorentechnologie ist auch eine

Herausforderung für die Ölfilter-Konstruktion, mit einer klaren

Tendenz zu immer feineren Filtermedien. Denn nur durch noch filigranere

Filterfasern kann die Filterfläche und damit der Abscheidegrad

und die Ölreinheit erhöht werden – schließlich müssen Ölfilter heute

ein Vielfaches an Schmutz aufnehmen, feinere Partikel abscheiden

und dabei noch länger funktionsfähig bleiben, was die Anforderungen

an die Aufnahmekapazität und Materialbeständigkeit weiter erhöht.

Gleichzeitig sind die Ölfilterentwickler gefordert, immer kompaktere

Außenmaße zu erreichen – denn der zur Verfügung stehende Bauraum

wird laufend geringer.

HERAUSFORDERUNG WECHSELINTERVALL

Die Forderung vieler Automobil- und Motorenhersteller ist eine weitere Verlängerung

der Wechselintervalle – die allein in den letzten 2 Jahrzehnten von den

MAHLE Ingenieuren mehr als verdreifacht wurden. Zwischenzeitlich wird ein

Ölfilter nach durchschnittlich 30.000 km ausgetauscht. Eine Tendenz, die sich

sicherlich fortsetzen wird – vorangetrieben auch durch Ölzustandssensoren

und optimierte vollsynthetische Öle. Im Gegenzug werden viele auszutauschende

Ölfilter hochwertiger – sodass die Werkstatt die längeren Wechselintervalle

durch höhere Stückerträge kompensieren kann.

UNWIRTLICHE BEDINGUNGEN FÜR ÖLFILTER

Ein weiterer wichtiger Aspekt bei der Entwicklung künftiger Filtermedien ist der

zunehmende Einsatz alternativer Kraftstoffe. Durch die Ansammlung von Biodiesel

in Motorenöl entstehen bei hohen Temperaturen äußerst aggressive

Bedingungen, die dem Filtermedium das Leben zusätzlich erschweren.

Die Belastungsfaktoren haben unmittelbaren Einfluss auf die sogenannte Versprödungsgrenze,

die letztendlich die Lebensdauer des Filters bestimmt. Ist

diese Grenze erreicht, ist das Material ermüdet und funktionsunfähig. Das

heißt: Auch wenn der Filtereinsatz noch nicht verschmutzt ist, kann kein

Schmutz mehr aufgenommen werden.

MAHLE hat diese neuen Anforderungen frühzeitig erkannt und arbeitet an der

Entwicklung neuer, innovativer Filtermedien, die gegenüber diesen neuen

Betriebsbedingungen eine deutlich höhere Resistenz aufweisen (siehe Tabelle).

DIE LÖSUNG AUS DER MAHLE ENTWICKLUNGSABTEILUNG:

EIN NEUES FILTERMEDIUM

Ein typischer Vertreter dieser Entwicklung ist der OX 345 D Eco. Anstatt mit

Filterpapier oder Zellulosevlies ist dieser mit einem vollsynthetischen, aus

mehreren Lagen bestehenden Filtermedium aus Kunststofffasern bestückt,

das selbst winzige, nur 10 µm große Partikel zu 95 % abscheiden kann. (Zum

Vergleich: Herkömmliche Filtermedien schaffen dies lediglich zu 40 %.) Um

eine besonders hohe Dichtheit ohne Bypässe zu erreichen, sind die Endscheiben

plastifiziert, d. h. hier wird kein Klebstoff mehr verwendet, sondern

die Materialien werden miteinander „verschweißt“. Vor der gefürchteten Blockbildung,

die die Filterleistung signifikant herabsetzen kann, schützen 2 die

Falten fixierende Bauchbinden aus Kunststoff.

OX 345 D Eco: der Ölfilter mit neuartigem vollsynthetischem

Filtermedium für die Fahrzeuge

und Motoren der nächsten Generation.

ZELLULOSEBASIERENDE MEDIEN

Standardanwendung

Serviceintervall von bis zu 30.000 km

Polyesterfaser zur Verbesserung der

Haltbarkeit

Sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis

Vergleich zwischen herkömmlichen zellulosebasierten

Filtermedien und vollsynthetischen Medien.

FILTER – DIE REINE WAHRHEIT

VOLLSYNTHETISCHE MEDIEN

Langzeitanwendung

Serviceintervall von mehr als 30.000 km

Hohe Resistenz gegen Versprödung und

Filterdeformation

Hohe spezifische Schmutzkapazität,

sehr gutes Kaltstartverhalten

A F T E R M A R K E T

news 13


HIGHLIGHTS

Dicht am Umsatz

VENTILE: WACHSENDES REPARATURPOTENZIAL FÜR WERKSTATT UND MOTORENINSTANDSETZUNGSBETRIEB.

Der Austausch von Ein- und Auslassventilen – diese Aufgabe stellt sich

dem Motoreninstandsetzungsbetrieb bei der Wiederaufbereitung der

Zylinderköpfe bzw. einer Generalüberholung des Motors … und der

Kfz-Werkstatt im Rahmen einer Erweiterung ihres Leistungsspektrums

in Richtung der Zylinderkopfreparatur.

Innerhalb des MAHLE Original Motorenteile-Programms sind Ventile ein erfolgreicher

Bestandteil geworden. Vor 5 Jahren ins Sortiment aufgenommen

und seither permanent ausgebaut, umfasst das MAHLE Ventilprogramm

zwischenzeitlich zahlreiche Anwendungen im Pkw- und Nfz-Bereich. In 2007

wurde insbesondere das japanische Programm und das für Nutzfahrzeuge

ausgebaut. Entsprechend positiv entwickeln sich die Umsatzzahlen – mit starken

jährlichen Zuwachsraten, auch bedingt durch die Präsenz im elektronischen

Katalogmedium TecDoc und dem damit verbundenen europaweiten

Multiplikationseffekt.

NEUE WERKSTOFFE UND LEGIERUNGEN FÜR NEUE

ANFORDERUNGEN

MAHLE Ventile bestehen aus hochwertigen legierten Werkstoffen, die je nach

Anforderung unterschiedlich kombiniert werden. So finden sich Monometallventile

wie auch Bimetallventile bis hin zum natriumgefüllten Hohlventil im

Programm. Weitere Veredelungen durch Verchromen, Nitrieren oder auch Sitzpanzern

bewirken Verschleißreduktion und Erhöhung der Lebensdauer.

HOCHQUALITATIVE FERTIGUNG IN EIGENEN WERKEN

MAHLE Ventile werden unter anderem in den MAHLE Werken Wölfersheim/

Deutschland, Krotoszyn/Polen und Volvera/Italien hergestellt, die gemeinsam

den europäischen Markt versorgen. Von Rafaela/Argentinien aus wird der südamerikanische

Markt beliefert – mit einer Produktionskapazität von 15 Mio.

Ventilen pro Jahr. Und mit dem Ventile-Produktionswerk in Macheng/China hat

MAHLE die Voraussetzungen zur flächendeckenden Versorgung des Fernost-

Marktes geschaffen. Alle MAHLE Ventilwerke sind nach den internationalen

Qualitäts- und Umweltnormen der Automobilindustrie zertifiziert und beliefern

sowohl die Erstausrüstung als auch den Aftermarket.

A F T E R M A R K E T

news 14

VENTILE UND MEHR – EIN KONSEQUENT GEPFLEGTES SORTIMENT

Um den steigenden Bedarf des Marktes zu decken, wird der Ausbau des Ventilprogramms

konsequent vorangetrieben. Überdies wurde das Sortiment

kürzlich durch die Aufnahme von MAHLE Ventilführungen und Ventilsitzringen

ergänzt. Das komplette Programm an Ventilen, Ventilführungen und -sitzringen,

motorspezifisch zugeordnet, ist nun dem neu aufgelegten Katalog

„Ventiltriebkomponenten“ zu entnehmen und wird mittelfristig auch komplett

über TecDoc abrufbar sein.

Konsequent ausgebaut: Das MAHLE Original Ventilprogramm wurde um Ventilführungen

und Ventilsitzringe ergänzt.


EXPANSION

IM PROGRAMM

OPTIMALE PROGRAMMERGÄNZUNG BEI KOLBEN UND ZYLINDERLAUFBUCHSEN DURCH

MEHRHEITLICHEN ERWERB DER MOPISAN GRUPPE.

Mit Wirkung zum 02.01.2008 hat MAHLE die Mehrheit der Anteile am

türkischen Kolben- und Zylinderlaufbuchsenhersteller Mopisan Gruppe

übernommen. Unter dem Namen MAHLE Mopisan soll das Unternehmen

zukünftig in den weltweiten Produktionsverbund des MAHLE

Konzerns integriert werden und insbesondere für Kleinmengenfertigung

eine Schlüsselrolle für die Bedarfe in Europa und den angrenzenden

Regionen spielen. Für MAHLE Aftermarket sind damit auch bei

Motorenkomponenten die Weichen voll auf Wachstum gestellt.

Mit einer Produktionskapazität von zuletzt über 1,5 Mio. Kolben ist Mopisan

der zweitgrößte Kolbenhersteller in der Türkei. Gleichzeitig ist das Unternehmen

spezialisiert auf die Produktion von kleinen und mittleren Serien, mit einer

breiten Produktpalette, die insbesondere im Aftermarket benötigt wird. Die

zwei Produktionswerke in Izmir und Konya fertigen überwiegend für den

Export in über 70 Länder der Erde. Mopisan gehört mit seinem umfangreichen

Produktprogramm von über 800 Kolbentypen zu den wichtigen Anbietern insbesondere

von Dieselanwendungen.

Neben zahlreichen Kunden im Aftermarket umfasst der Kundenkreis von

Mopisan auch verschiedene Fahrzeug- und Motorenhersteller, welche die

hochintegrierten Entwicklungsprozesse und die schnelle Serieneinführung des

Unternehmens insbesondere für den Ersatzteilbedarf nutzen. Gleichzeitig

zeichnet sich Mopisan durch einen erstausrüstungskonformen Qualitätssicherungsprozess

durch alle Fertigungsstufen aus.

Mit der Eingliederung in den MAHLE Konzern ist geplant, die Fertigungskapazität

beider Werke deutlich zu erhöhen, um den steigenden Bedarf an MAHLE

Aftermarket Kolben zu decken. Dabei sollen die Fertigungsanlagen sowohl für

Pkw- als auch für Nfz-Anwendungen deutlich vergrößert werden. Auch die

Produktentwicklung, der Werkzeugbau und alle anderen für die Teilefertigung

notwendigen Funktionen werden in Konya und Izmir erweitert. Damit wird

MAHLE in jedem der beiden Werke über einen hochintegrierten, auf Kleinserien

spezialisierten Wertschöpfungsprozess verfügen, um ein breites Programm an

Motorkomponenten zuverlässig zu liefern.

Mit dieser Akquisition baut MAHLE sein Engagement in der Türkei weiter aus.

Bereits 2003 hatte MAHLE in Gebze/Türkei zusammen mit dem türkischen

Spritzgussspezialisten Farplas ein Fertigungswerk für Luftmanagement-

Systeme errichtet. Die Türkei ist mit einer Fahrzeugproduktion von derzeit über

1 Mio. Einheiten eines der dynamischsten Produktionsländer in der Automobilindustrie.

A F T E R M A R K E T

news 15

VOR ORT


MARKT

WISSEN, WO ES STEHT.

IMPRESSUM

MAHLE Aftermarket news 1/2008

REDAKTION MAHLE Aftermarket news

MAHLE Aftermarket GmbH

Pragstraße 26–46

70376 Stuttgart

www.mahle-aftermarket.com

VERANTWORTLICH FÜR DEN INHALT: Arnd Franz

REDAKTEURE: Andrea Arnold, Yves Canaple, Christoph Dutschke,

Eckart Fritz, Andreas Kimmerle, Hans-Ulrich Melchert,

Peter Riedmayer, Holger Roden

AUSSENREDAKTION: Ingrid Münzer, Sabine Steinmaier

(Bransch & Partner GmbH, Stuttgart)

GESTALTUNG UND PRODUKTION: Bransch & Partner GmbH, Stuttgart

FOTOS: Bransch & Partner GmbH, Stuttgart,

MAHLE GmbH, Stuttgart, Simianer & Blühdorn GmbH, Stuttgart

REPRO: HKS GmbH, Stuttgart

DRUCK UND VERTRIEB: R+R Medienpartner, Riederich

A F T E R M A R K E T

news 16

MAN MUSS NICHT ALLES WISSEN.

ABER MAN MUSS

Wo das Wissen steht? Momentan noch bei Ihrem Vertriebspartner. Und

hoffentlich bald bei Ihnen im Regal. Denn wir haben sämtliche MAHLE Original,

MAHLE Filter und Knecht Kataloge aktualisiert und viele hilfreiche technische

Informationen integriert.

Im Bereich Motorenteile bieten wir Ihnen nun die 2008er-Edition der Kataloge

„Kolben/Zylinder/Assemblies“, „Kolbenringsätze“, „Gleitlager“ und „Ventiltriebkomponenten“

(den wir im Zuge unserer aktuellen Programmerweiterung um

Ventilführungen und Ventilsitzringe ergänzt haben). Bei den Filtern haben wir

die bewährte Palette für die beiden Marken MAHLE Filter und Knecht in jeweils

Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck und Veröffentlichung jeglicher Art, auch in elektronischen Medien

und/oder auszugsweise, nur mit ausdrücklicher schriftlicher Genehmigung der MAHLE Aftermarket GmbH.

Weitere Information und autorisierte Druckvorlagen: über Ihren persönlichen MAHLE Vertriebspartner.

Printed in Germany.RR.01/08

Jetzt druckfrisch bei

Ihrem MAHLE Vertriebspartner

abrufbar: die

neuen MAHLE Original,

MAHLE Filter und

Knecht Kataloge.

3 Ausführungen neu aufgelegt: die neuen Kataloge „Filter Pkw, Transporter,

Motorräder“ und „Filter Lkw, Busse, Transporter, Land- und Baumaschinen,

Stationärmotoren“, jeweils ergänzt von einer separaten „Vergleichsliste“. Und

für alle, die lieber mit Daten arbeiten, sind zwei CD-ROM erhältlich – eine für

das „Produktprogramm Motorenteile“ und eine für das „Produktprogramm

Filter“. Die Filter-CD-ROM ist übrigens mit einer komfortablen Update-Funktion

ausgestattet.

Alle neuen Druckwerke und Datenträger sind ab sofort bei Ihrem MAHLE

Vertriebspartner abrufbar.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine