02.05.2013 Aufrufe

Aufbauanleitung - Müller + Baum GmbH & Co. KG

Aufbauanleitung - Müller + Baum GmbH & Co. KG

Aufbauanleitung - Müller + Baum GmbH & Co. KG

MEHR ANZEIGEN
WENIGER ANZEIGEN

Sie wollen auch ein ePaper? Erhöhen Sie die Reichweite Ihrer Titel.

YUMPU macht aus Druck-PDFs automatisch weboptimierte ePaper, die Google liebt.

Aufbau- und Verwendungsanleitung<br />

Gerüstböcke sind höhenverstellbare Bockgerüste, die in Kombination<br />

mit Gerüstbohlen bei diversen Bauarbeiten mit erhöhter Arbeitsposition<br />

eingesetzt werden können.<br />

Die gewünschte Arbeitshöhe wird durch Aus- oder Einfahren<br />

des Gerüstbockoberteils sowie der Teleskopfüsse erreicht und<br />

muss durch Abstecken der G-Haken gesichert werden.<br />

Der Treppenhaus-Gerüstbock eignet sich für besondere Anwendungsfälle<br />

mit einem unterschiedlichen Höhenniveau wie z.B. Treppenhäuser.<br />

Der Treppenhaus-Gerüstbock ermöglicht ausserdem einen<br />

Durchstieg durch den Rahmen während des Aufbaus (Bild 1).<br />

Eine missbräuchliche andere Verwendung ist verboten.<br />

Technische Daten:<br />

Treppenhaus-Gerüstbock, lackiert<br />

Tragkraft 300 kg<br />

Ausziehbereich: 1,90 - 3,30 m<br />

Auflagebreite oben: 0,85 m<br />

Auflagebreite unten: 0,56 m<br />

Gewicht: 26 kg<br />

Allgemeiner Hinweis:<br />

Es dürfen nur Bauteile in einwandfreiem Zustand und Originalteile<br />

eingesetzt werden. Die Treppenhaus-Gerüstbocke sind nur<br />

entsprechend des Verwendungszweckes einzusetzen.<br />

Treppenhaus-Gerüstbock<br />

Art.-Nr. 19680<br />

Bild 2<br />

Füße im Raster von 1 cm<br />

einzeln verstellbar<br />

(max. 0,87 m)<br />

Rahmen im Raster<br />

von 10 cm verstellbar<br />

BERUFSGENOSSENSCHAFT<br />

Bild 1<br />

geprüfte<br />

Sicherheit<br />

Auszug<br />

3,30 m


Aufbau und Benutzung:<br />

Gerüstböcke dürfen nur auf horizontalebenem, tragfähigem Untergrund<br />

aufgestellt werden. Durch Aus- oder Einfahren des Oberteils sowie der<br />

Teleskopfüsse wird die gewünschte Höhe erreicht und muß durch<br />

Abstecken der G-Haken gesichert werden. Die Füße werden rechtwinklig<br />

zum Oberteil mit dem Feststellhebel arretiert (Bild 3). Die Tragholme<br />

müssen vollflächig mit Gerüstbohlen belegt werden.<br />

Wichtig:<br />

Die Belastung des Gerüstbelages ist abhängig von der<br />

Gerüstbohlenstärke und dem Abstand der Gerüstböcke.<br />

Gerüstbohlen müssen eine Mindeststärke von 3 cm haben und dürfen an<br />

ihren Enden nicht ausgerissen sein. Sie sind dicht aneinander (max. 2 cm<br />

Spalt) zu verlegen und dürfen nicht wippen. An einem Bohlenstoß müssen<br />

die Gerüstbohlen jeweils min. 20 cm den Tragholm überdecken.<br />

Im Bereich des Aufstieges darf der Seitenschutz max. 1,0 m<br />

unterbrochen sein.<br />

Als Geländer- und Zwischenholm müssen verwendet werden:<br />

Pfostenabstand bis 1,50 m: Gerüstbrettquerschnitt min. 15 x 3,0 cm<br />

Pfostenabstand bis 3,00 m: Gerüstbrettquerschnitt min. 20 x 4,0 cm<br />

Als Bordbrett müssen Gerüstbretter von 15 x 3,0 cm verwendet<br />

werden.<br />

Bild 4<br />

Technische Änderungen vorbehalten 20.04.09<br />

Bild 3<br />

<strong>Müller</strong> & <strong>Baum</strong> Baugerätefabrik <strong>GmbH</strong> & <strong>Co</strong>.<strong>KG</strong><br />

Birkenweg 52 · 59846 Sundern (Hachen) · Postfach 2045 · 59837 Sundern (Hachen)<br />

Tel. +49 (0) 2935/ 801-0 · Fax. +49 (0) 2935/ 801-42 · www.mueba.de · E-mail: service@mueba.de

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!