Entgleisung - Projektwerkstatt

projektwerkstatt

Entgleisung - Projektwerkstatt

Æ

Akti onenentl angder

gepl antenSt raßent rans portst recke

AufderKr euzungi nderOrts chaftQui ck bor nbl ocki ertenamDonnerstagabendrund100AtomkraftgegnerI

nnenmitTreckern,PKWundStr ohball endi eNor dstrecke,aufderderCastortransportnächsteWoche

roll ensoll.ZwischenQuickbornundLangendorfbracht

enmehr er eu mges ägt eB äu meundz wei gr oß eB etonklötzedenVerkehrzu

mErli egen.Anei nerweiteren

St ell eli essi chderVersuchei nerStraßenunterhöhl ung

besi chti gen.Bil derzur Akti onunter www.randbil d. de.

(Quell eundF ot os: randbild)

Fotos:Bl ockadenaufderTrans portst recke

ù CastorzuginsWendland

ô

1. AEDA(2x)

Refrai n: DA7DA7DA7DAGG7DH7E7 A(D)(2x)

2. AEDA

ADFAfi sH7E7A

1. Ents chul di genSi e,istdasderCastorzuginsWendland?

ichsetzmi chebendahi n,denn WiderstandmachthierSinn

I chmußnocherkl är n,daßall eOberi ndi aner

nurHerrschaftausüben woll n,da mitdi eCastorenrolln.

Refrai n:I chhabnenFl äs chenButt ers äur e mit,di eri echtlecker,

di eki ppichgleichinFührerhaustrotzall e mGe mecker

undichruf:EyLeute,machtWi derstandhi erheut e,

derstr ahl endenLast,neBl ockadever paßt.

ÿ

Alldi eganzenPolitaffen woll enerz wingen,

di efrei eFahrt,denganzenSchrottnachGorl ebenbri ngen,

NurderfrecheWiderstand,überallimganzenLand,

derwilldasni chtund machtdi eStreckendi cht.

2. IhrAtombosseI hr,habt wohlnefetteSchraubelocker,

wirgl aubenEuchjetztnichts mehr,IhrlügtunsanIhralten

Zocker,

Gefahr enver hei mli cht,di ePoli zeifürdendenProfitgenutzt,

benutztdi e Weltni chtalsKl o,ver pißtEuchnachirgendwo.

Refrai n:Ichhabnen...

Auf rufzukreativenAkti oneninLüneburgundüberall:

DerCastorfährtnicht, weildieGrünensoschl appsi n doder„derAtommülljairgendwohinmuß“.Esistzwar

wahr,daßTritti nundSchrödernurfrühergegendieAtomkraftkämpften,alssi eweni gzusagenhatten−und

heutemitderAtomenergiepakti eren.Ebensoistwahr,daßGutachtengekauftundSt örf äll evertuscht werden

−diestrahl endenCast orenwurdenebens olangeZeitversch wiegenwiedergefährlicheSt örf allvonBrunsbütteloderaktuelldiestrahl

endenKügelcheninHanau.ÜberallherrschenLügenundBetrug.Dasall esregtunsauf,

machtunswüt end,dochesistni chtderents ch eidendeGrund.

Sondern:Di eAtomkraft,derCastorundneueAnl agen

wer dendur ch ges et zt, weil wirineinerWeltleben,in deresHerrschaftundVer wertungsl ogikgi bt,all en

voraninderFor mvonMarktundKapital.Atomkraftist

wi ederZwangzurLohnar beit, wiedieAusbeutung

wei t erTeil ederWel t,di eSchereinArmundRei ch,di e

Abs chi ebungvonMens chen,di eEi nt eil unginnützlich

undunnütz−dasundvi el es mehrgeschi ehtzu m

ZweckederSi cherungvonHerrschaft,derZugriffsr

echt eaufMens chundNat urunddesAusbausvon

Pr ofit.

Bil doben:GefundenesZettelausLüneburg

+++MarktundVer wertunghabendi eGesellschaftund

unserLebenbisindieletzteEckeerfaßt.All eswirdverwert

et, all esderL ogi kvonVer wert ungundPr ofi tunter

worfen.All es,wasver wert barist,wirdver wertet:

Ar beitskraft,Kreati vität,B oden,Wass eroderLuft,neuerdi

ngsdi e Gene,Krankheitund Gesundheit, GedankenundI

deen.Undebenauchirgendwel cheheru mstehendenAtomkraft

werke.OhneVer wertungs-und

Pr ofitl ogi kwür dek ei nCastorfahr enundk ei nAtomkr

aft werklaufen.

Ter minefürLüneburg

Freitag+++Samst ag+++Sonntag

Tägli chrundumdieUhr,Anna&Arthur

Wi derstandsbaustell e&Info-Cafe

Tägli ch

10Uhr,Anna&Arthur:Orga-Plenum 18Uhr,Anna&Arthur:Info-Plenum

8. Nove mber

20Uhr,Anna&Arthur:Fil m„ViehjudLevi“zuFaschis musund

Kri eg(vonGr uppeVVN) 20Uhr,Anna&Arthur:„Kreative

Antir epr essi on-Bull en, VS,Justi zus w.angreifen?“StreitgesprächzurThese

9.November

TagsüberimCl a mart park:Auf bauendesI nfoparks

13. 00UhrrundumGorl eben: Auft akt- De mo

Ab17. 00Uhri mClamartpark:InfoparkmitZeltzumAufwär

men, Ess enun dTri nken,zu mTreffen,Informierenund

Diskuti eren.Begi nnderDauer mahn wache. War meSchl afpl

ät zewer denver mittelt!

19. 00UhrimClamartpark:Infoplenum

Abends:VeranstaltungzurReichspogromnachtinLüneburg

10.November

F orts et zungaufSei t e2...

11-15Uhrüberall: War mlaufenfürdi ekommendenTage mit

Stadtrundgängenzuden Castor-Brennpunkten

15Uhr,Anna&Arthur:I nfo-undDi skussi onsver anstaltung:

„VisionenundExperimentejenseitsvonVer wertungund

Herrschaft!“I nfo-undDi skussi onsver anstalt ungzuherrschaftsfrei

erGesellschaft,u. a.mitderGruppeGegenbil der

AbendsimCl a mart park:Kultur progra mmmitLi ve- Musi kim

Infopark


+++Abereswür desi eauchni chtgebenohnedi e

Herrschaft,d. h.demSt aat, derVer wert ungundPr ofitsi

chertso wi eei geneHerrschaftsl ogikenhi nzufügt

undde mverei nheitli chtenDenkensovi el erMens

ch en, di evi el eH errs ch aftsf or menzuihremLeben

ge machthaben−Ar beit,Roll enverteil ungeninBezi ehungen,AkzeptanzvonBil

dungundNachri chten,Bevor

mundung,Sel bstdiszi pli ni erung.Ver wertungund

Pr ofitsi nduntr ennbar mitderHerrschaftunddamit

auchi mmermitRegi erungenundInstitutionenverbunden.Esgi

btkeinengutenMarktundkeinenguten

St aat. Ei nB ei s pi el f ürdi eun ab wen dbar eL ogi kvon

Herrschafti stdi eMögli chk ei t, di eFol genei generEntschei

dungenaufandereabzu wäl zen.Unddaru m

f ährtderCast or. Müßt enKonzer neundRegi er ungen

di eBr ennstäbeimei gen enGart enlagern−esgäbe

keineAtomkraft.Urangewinnung,Transporte,Uranverar

beitungund Wi ederaufar beitung−ni xgäbees

ohnedi eExistenzvonHerrschaft.

Ver wertungundHerrschaft, MarktundStaatsi nd

z weiSeitendersel benMedaill e. Werbehauptet,si e

stündenei nandergegenüber,hatei nefalscheAnal

yseun dbetr ei btdi eAk zept anz bes ch aff un gfürbeides−auch

wennerschei nbarnurnachDe-oder

ebenRereguli erungs chr ei t. Ohn edi eBüttelundExekutorInnenderEnteignung,deröffentlichenMeinungs

mache,i nneren Si cherheit undsogenannten

Rechtssprechung,ohnealldi eseI nstit uti onenmitihrenParagraphenoderKnüppelninderHand

wäre

auchProfitni cht mögli ch.AK Wswürdenabgeschalt

et,Ur anber g werk eges chl oss enundderCast or

wür deni chtrollen

HerrschaftundVer wertung,Staatund Marktsi nd

über all,si esi nddi edur chgr ei fendenWirkungsme chanis menüberhaupt.Inihnenundmitihnengibtes ni chtsRi chti gesimFal s chen. MehrMarkt,get ar ntunterBegriffen

wieEffizienz,Entbürokratisierung

oderLi beralisi erung,istebensoei neZuspitzungvonHerrschaft

wiemehrStaat,also

neueBehörden,Si cherheitskonzepte,Kontroll e

oderReguli er ung. MehrMarktwirdi mmer

durchgesetztüberdas Gestaltungs monopol

desStaates.UndmehrStaatdi entwiederumderSicherungderMärkte.Daru

msi ndMarktundSt aatei n

imKapi t ali s musuntr enn bar esPaar, un dwerei n es

stärkt,st ärktimmerdasGanze.

Eszei gtsi chei ngr undl egenderIrrtumbeisehrvi el en

poli ti s ch enGr u ppen, di eei n ebess er eWel twoll en

unddasüber mehrMarkt(Nachhalti gkeitsdebatte,

ethischeGel danl agen,regenerati veEnergi enus w.)

odermehrStaat(GlobalisierungskritikerInnen,etliche

NGOs)anstreben.DerAbbauvonHerrschaftund

Ver wert un gistnurgl ei chzei ti gmögli ch, e manzi pat ori

schePoliti kmußFr eir äu meunddenAbbauvon

Zwängenerrei chen!

Weil wirdassosehen,möchtenwiraufrufen...

+++zuei ne mWi derst and,derdi eSy mbol eangr ei ft,

aberdi edahi nterstehendenMechanis menvon

HerrschaftundVer wertungbenennt.

+++zuei ne mLebenundeinerPolitik,di esi chlossagt

vonSt aatundMarkt. Denndi es esi ndkeinePartner,sondernGegner!

+++fürei nenpoliti s chenStil, derindenMenschendie

Ver bündetensuchtundfi ndet,ni chti nFunktionärI

nnen,Partei enoderInstitutionen.

Wi rpr ot esti er enhi erei ners ei tsgegendenTransport

vonAto mmüll,andererseitsaberauchgegendi e

Rah menbedi ngungen,di eihnermöglichen.DenCast

orgäbeesni chtohnedi ePoli zei, ohn edi eak zeptanzbeschaffendenMedi

en,ohnedi ePartei enund

Parl amente.Er würdeni chtroll enohnedi eOri enti erungaufProfitundohnedenZugriffvonElitenauf

Ressourcen.Werdi eseEli t enanerk ennt,Teil vonihnen

istodersi chanihreTischedrängelt,istsel bstTäterIn

inAusbeutungundZerstörung−undst ehtsymbolisch dannkönnendi evonihnenundzuihremSchutzge-

fürHerrschaftundVer wertunginsgesamt.Wirwoll en macht enGes et zeni chtdi eunsri gens ei n. DerRah-

ei nE n dedi es esSyst e msderHi er ar chi enun dUntermenf ürunser en Widerstandkannnichtausden

dr ück ung. Wirträumen von einer WeltohneHerr Spi elregel ndererbestehen,gegendi esi chunserWischaftundVer

wertung,derfrei enMenscheninfreiderstandri cht et.

enVereinbarungen.Undwirtr äu menvonei nerwi-

Daherrufen wiraufzukreati ven,direkten,inhaltsderständi

genpolitischenBewegung,di eni chti n

un dei nf all sr ei ch enAkti on en, mitdenenwirfür das

denendasHeilsucht,di edi eRah menbedi ngungen

Leben,einbesseresundsel bstbesti mmtesLebenein-

schaffenundsi cher n. Werfor muli ert,daßdi eDemotreten.Wähl

enwirunsereAkti onsfor mensel bst.Zeikrati

egeht,wenndi ePoli zeiko mmt,hatdi eseRahgenwi

rdi eDi r ekt hei tundVi el f al t, di ei ndenMenmenbedi

ngungenni chtverstanden.Herrschaftl ebt

s chenaucht ats ächli chs chl u mmert, wennsi eni cht

vonderDur chset zungperdi r ekt erRepr essi on,Bil -

denZwängenvonVer wertungundHerrschaftunter-

dung,Mei nungs mache,Er zi ehung,materi ell erAbworf

ensi nd−undwennsi esi chni chtsel bstdurchinhängi

gkeitus w. −egal obsi esi ch„ de mokrati s ch“

terneHi erarchi eneinzwängen.

gi btoderal sDi kt at uroff endaherk o mmt.

MachenwirdenProtestgegendenCastorzuei ner

Wer denCast orni cht will,darfvonStaatund Markt

wirkungsvoll enAkti ongegendi eAto mkraft,gegen

ni chtschwei gen!

di edahi nterstehendenLogikenundfürei ne Weltvon

UnserTraumgil tau chf üruns er eAkti onsf or men. unten.

WennSt aatundMarktderGr undundderRah men

Castorstoppen!HerrschaftundVer wertungbeen-

fürUnterdrückung,AusbeutungundZerstörungsind,

den!DemokratieundalleanderenHerrschaftsformenrunt

erfahren.Sel bst besti mmungneustarten!

Spendenk onto:Förderverein/Spenden&Akti onen,Nr.92881806,VolksbankGießen,BL Z5139 0000

Repressi onhatvi el eGesi cht er. Si ebegegn etunsüber allinunserempolitischenLeben,machtunsAngst,

versuchtunskl einzukriegen,unserenWi derstandzubrechen,zubehi ndern,kontrolli eren,bestraf en.ObBull enknüppel,Knast,Arbeitsamt,Verf

assungsschut zoderGeri cht:di eFrageist,wieschützenwiruns,aberauch,

wassetzenwirihnenentgegen,wastunwi rgegensi e.DasZi elisteinerseits,Hilf e,Soli daritätundSchut zzu

organisi eren,andererseitshandlungsfähigzublei ben,AngstundOhn machtabzubauenunddabeikundzutun:

wirwoll enkeineHerrschaft,alsoauchall eRepressi onsorganeABSCHAFFEN.

Widerstand...

DasKonzept„kr eati veAnti r epr essi on“mei ntall das:

Schutz,AngriffundVer mittl ungei nerherrschafts-,

al s or epr essi onsl os enGes ell s chaft.Wiekanndasgehen?Aufkl

ärungüberei geneRechteundri chti ge

Ver h al t ens wei s enoderdi eEi nschät zungderRepressi

ons or ganeundder enHandl ungsr ah meni stKer n

si nnvoll enRepr essi onss chut zes:

Kei neAussagenzurSacheoderPersonen,Vorsi cht

mitHandyundanderenÜber wachungs mögli chkeit

en, Co mput ersi cher hei tundAnal ys eneuerGesetze

undRah menbedi ngungenvonRepressi on.

Anti r epr essi onfängtdamitan,ni chtnurschwei gen,

sondernnervenzu woll en,si chni chtzu mObjekt.

machenzul assen,sondernHandel ndeRzu werden.

Daskannbedeuten,beider Gewahrsa mnah mezu

si ngenoderi mVerhörGedichtezurezitieren,sich

vorGeri chtni chtanRegel nzuhalten,Schnüffl erund

SpitzelundderenBüroszuf ot ogr afi er enundzuenttarnenoderBull

enkol onnenzubl ocki eren.

AmEndeei nerKettegestei gerterAkti onstehtdi e

konkreteAttackeaufentsprechendeI nstituti onen

undihreSymbole.Denkbarsi ndet wadi eUnbr auchbar

machungvollPoli zei autos,di eVerhi nderungdes

BausvonAbschi ebeknästenoderdi eZerstörungbestehenderKnästeoder

Geri chtsgebäude.

Di es eroff ensi v- kr eati veU mgan gmitRepressi on will

geübtsei n.DasÜberschätzenderei genenFähi gkeit

enunddi eUnt ers chät zungder„ Gegens ei t e“k ann

verheerendeFolgenfürLeben, GesundheitundExistenzvonMenschenundProj

ektenhaben.Deshal b

si ndAnti r epr essi onstr ai ni ngsmitRoll enspi el en,Lageei

ns ch ät zun gun dgut eVor ber ei t un gn ot wen di g. Es

istgarni chtsoschwer,erstmalmitdemkl ei nenanzufangen:Überl

egeDir, wieDubeieinerVerhaftung

aufdernächstenAkti onreagi erenwillst.Dann,bereiteDichkonkretvor.

...&Vision

Esgehtaberni chtu mKr aft mei er ei mitdenBull en

oderso.Grundl agefürdasKonzeptkreati verAntirepressionistdieradikaleAblehnungjeglicherHerr

schaftsmittelUnddi epolitische Gesellschaftsanal yse.

Repressi onistfürdi eDurchsetzungherrschenderDiskurseundI

nteressenda.Di eDefi niti onvonde m,was

„kri minell“ist,fol gtherrschaftli cherLogik,VieleMenschenkönnensicheineGesellschaftohneKnaste

garni chtdenken:„ wasmachenwirmitdenVergewal

ti ger n?“. Hi ermussAnal ys eans et zenundaufzei -

gen,dassgesellschaftlicheGewaltverhältnisseGe walttälti gkeitgezwungener massenreproduzi eren,

ei n ean der eWel taberau chindiesemSi nnemögli ch

ist.DasZielkreati verAntirepressi onistdes wegendi e

inhaltlicheVermittlungnachAussen: Wirwoll enkeine

bessereHerrschaft,sonderngarkei ne. Wirwoll en

kei nes anft enBull en,sonder ngarkei ne. Ge walti st

keinindividuellesPri vat pr obl er nEi nzel ner,sondernein

gesellschaftli ches.Des wegen wirdGewaltni chtmir

mehrGe wal t ver häl t ni ss enver hi ndert,s onder nmit

derAbschaffunggewalttäti gerVerhältnisseund

herrschaftsför migerSysteme.

FreiheitfürALL EGef angenen!Repressi onabschalten,[Volks]

Herrschaftherunterfahren.

Di es eZei t un gsolldenProtestgegenCastorund

H errs ch aftbegl ei t en. Di eerst eAus gabeers ch ei nt im

Vorfel dundsollüberregionalverteilt werden.

Downl oadderKopi er vorl ageunter

www.atommafia.de.

Kontaktundzu mMit machen:

ImmmerimAnna& Art hur...undper 0171/8348430

V.i. S. d. P.:Robi n Wut


Gel ungenerGorl ebenauft akt:AtomkraftgegnerInnenst

oppenLastwagenmitUranfracht

AtomkraftgegnerI nnenist es heutei mVorf el ddes

bevorstehendenCastor- Atommülltransportesnach

Gorl ebengel ungen,vorderbundes weitei nzi gen

Urananrei cherungsanl age(UAA)i mwestf äli s ch en

Gr on auL ast wagenmitUranfässernzustoppen.In

derGronauerAtomfabrikwirdUraninFormdesradi

oakti venun dch e mi schsehrgefährli chenUranhexafl

uori dsfürdens pät er enEi nsat zinAtomkraft werk

envor ber ei t et.Di eGr onauerF abri kbil deti nder

Bundesr epubli kdi eerst eSt ufederat o mar enBr ennst

offspiral e(mehrunt er:htt p: //www.i ndy medi a.

de/2002/11/33599.sht ml).

MarburgerCast orAuft akt:„UnserAtommüllkommt

zudenSt adt werk en,ni chtnachGorl eben“

Unterdi ese mMottofandensi chgesternrund60

Mar bur gerAtomkraftgegnerI nnenzuei nerspontanenDemonstrati

onei n.Gutanderthal bStundenbewirktendi

eAtomkraftgegnerInnen,dasssomanches

Aut oaufde mHei mwegi nderNähedesTransportes

ei nweni gwartenmußte.Nachdererstenhal ben

StunderücktediePolizeianundbegleitetedieDemonstr

ati on. A mRandederDemonstrati on

wurdederKundenzentral ederStadt werke

ei nAtommüllfassüberrei cht,dessenAnnahmedi

es ejedochver weigerten.

Cast or- Ampeln

UnbekanntehabeninderNachtzum07. Nove

mber2002anall enHaupt verkehrs wegen

nachUel zendi eAmpel anl agenversch mutzt.

BeiderVersch mutzunghandeltessi chu m

ei nschwarzes„ X“,wel chesaufdasgel beSignalli

chtgekl ebt wurde.Ver mutli ch woll ensi e

da mitaufdenbevorstehendenCastortransport

nachGorl ebenauf merksammachen.

SpontandemoinLüneburgam7. 11. 02

Gest er nAbendzogenet wa3 0- 40AtomkraftgegnerI

nnendurchdi eLüneburgerInnenstadt.Nachdem

zuerstvorBezirksr egi erung/Poli zeigest opptwurde,

be wegt esi chdi eDe mol angs a maufei nerFahrbahninRichtungBahnhof.InderInnenstadtvonder

Polizeirelativunbeachtet, wurdenBGSlerInnen von

denDe monstrantI nnena mBahnhofsgel ändezui hremerstenAr

beitsei nsatzgez wungen.DerAufgabenberei

chendet wohlausserhal bderBahnhofsumgebung.Nachei

nerkurzenKr euzungs bl ockadewurdedi

eDe moet wass pät erauf gel öst. Vielleicht

kommtesnunj edenAbendzuei nernochspontanerenAkti

on!

Schül erinnenaufderStraßegegenCastor

Rund400Schül erI nnenausLüchowzogenheutein

ei n e mDe monstr ati onszugdur chdi eKr ei sst adt. Auf

ihremWegbehi n dert ensi ekurzzeitigdurcheineSi t zbl

ockadedenVerkehr.Nachde mJugendli chedi e

Poli zeimitEi ernbeworfenhatten,kameszuRangeleienundPersonalienfeststellungen.DiePolizeiist

sauer:IhreZurückhaltung würdeni chthonori ert,heißt

esheutei nei ner MitteilungderPressestell e.Gesamtei

nsatzl eiterHansRei me:„ Wirsindenttäuscht,

dassdi eCastor gegnerdi eKonfr ont ati onsuchenund

ni chtdavorzurückschrecken, mitStraftatenrücksi

chtsl osaufsi chauf merks a mzu machen.“Erreagi

ert eda mitaufdi enächtli cheBl ockadeakti oni n

Qui ck bor n.

ZurAll gemeinverfügungderPoli zei:

De monstr ati onsver bot eentl angderganzenStr ecke

undinganzenFlächen.Malwieder.Vielevermuten, hi erwer dedi eDe monstr ati onsfrei hei tzuGr abegetragen.WennCastorundPoli

zeik o mmen, gi n gedi e

De mokr ati e. Dochdasoffenbartei nezi e mli chei ngeschränkteSi

cht weiseaufdi egesellschaftlichenVer hältnisseinDeutschland(undähnli chindenmeisten anderende mokratischenRegi mes).Dennesunterst

ell t,di eB ezi rksr egi er ungoderdi ePoli zei wür den

Ges et zemißachten.DieAll ge mei nverfügungseiei n

BruchdesgeltendenRechtes.Dochdassti mmtni cht:

Di eserRechtsstaatistgenauso.DieAll ge mei nverfügung,di

eknüppel ndeoderkonfliktzerl aberndePolizeiistgenaudas,

wasdasgeltendeRechthergi bt.

Unddi esesRechtistdas, wasdi eDemokrati egeschaffenhat.Kontroll

e,Repressi on,Durchsetzungvon

Marktundpersonal erHerrschaft(Ei gentu mus w.)

si nddi eGr undf est ederDe mokr ati e,di eE ck pf eil er

derfrei heitli ch-demokratischenGrundordnung.Sel bstentfaltungundAutonomiegegenüberMarktund

St aatkommenindieserGrundordnungni chtvor. DaheristdieAll

ge mei nverfügung,si ndKontr oll en,Ingewahrs

a mnah menundvi el esmehrebens o wiedie

n ochvi el br ut al ereGe wal tdesSt aat esbei Abs chi ebung,Knast,Er

zi ehung,Ar beitsz wang

us w.ni chtsanderesalsdi ekonkrete

Ausfor mungdesPri nzi psvonDe mokrati

eundRechtsstaat. Widerstand

gegendenCastorunddi eda mitzusa

mmenhängendeRepressi on/

Staatsgewaltsolltedaheri mmerden

dahi nterstehendenRah men,di eInteress

enundStr ukt ur enangr eifen. Wenn

derCastorkommt,gehtni chtdi eDemokr

ati e,s onder nsi ek o mmti n geballterLadung!JedenTagsi

cha m

DasAK WObri ghei mwi r dz wei Jahr elängeralsgepl

antl auf en. Dask un gel t endi eB etr ei ber mitdem

Genoss e- der- B oss e- Kanzl erSchr öderaus. Undder

Restgabkl ei nbei. Esgi btAtomkraftgegnerInnen,di e

bezei chnendasalsBruchdesKonsens.Dochda mit

si ndsi enuraufdi eTri ckkistemodernerHerrschaft

r ei n gefall en: Di eZwei - H auf en- S ch ei ß e- Th eori e! Di e

gehtso:U met wasdur chzus et zen, dr oheet was

nochSchli mmeresan.Sohatdi eKandi daturvon

St oi berLeut ezuWahl aufr ufenfürRot- GrünoderPDS

gebr acht.Horr or beri cht eüberdi eTali banundanderelassenseitMonatendieDemokrati

ealsRettung

f ürall esers ch ei n en. Un dnunmachtdi eVerl än gerungvonObrighei

mpl öt zli chdenAtomkonsenssa-

KonsensistNonsens

(auf Fr ei h ei t)

CGdmC

amdm

Refrai n:CGCFCG

ô ÿ

CGdmCFCG


Di eVertr ägesi ndgemacht,ha' mPr ofitund Macht

gebracht

ver wert etsi ndMenschundNat ur

Refrai n:FREI HEI T,FREI HEI T...fürGroßkonzernenur...

Ar bei ts pl at zoderimHaushaltausbeutenzulassen,

hatet was mitdemCast orzutun.UndmitHerrschaft

−egalobde mokratischoderdiktatorisch(ohnedi e

Unterschi edei mDetailver wischenzu wollen).Sel bstentfaltungundherrschaftsfrei

e GesellschaftistwedermitAtomkraftnochmitdemdahi

nterstehenden

Rechtsstaatverei nbar!

Text ezuHerrs chaftundherrs chaftsfrei enVisionen:

www.proj ekt werkstatt. de/herrs chaft

Hi n wei saufei n enpass en denTer min:

Cast oristeinanderesWortfürRechtsstaat FüreineherrschaftsfreieWeltohne

MarktundSt aat!

Info-undDiskussionsveranstaltungzuHerrschaftundHerrschaftsfrei

heit

Anna& Arthur,Kat zenstr. 2(Lünebur g)

Sonntag,10.November,15Uhr

Castorstopp!DerWiderstandl ebt−Profit&Herrschaft

werdenstillgel egt!

Nutztdi eGel egenheit−Handanl egenanj edesGl eis!

HierStachel draht,daPoli zei−dochanunsführtkei n

Wegvor bei...

WoProfit&MachtdasLebenregi ern,müssenwirwohl

endli chdi eBeherrschungverli ern.

AuchwennSi eunsde mokratischregi ern,wollenwir

malendlichdieBeherrschungverliern.

WasMenschenwoll eni nteressi erteuchnicht−hi erzeigt

De mokrati ei hrwahresGesicht!

Strahl endtodfürall e!(alsÜberi dentifi zierung)

Widerstandistangebracht−Schi chti mSchachtfür

Staat&Macht!

Aufruhr,Wi derstand−esgibtkei nruhigesHi nterl and!

Ni e,ni e,niewi ederKernkraft(...Herrschaft)

3

lonfähig.Dasistaberni chtnurpolitischdu mm,

sondernauchfor malfalsch.DenndasHin-und

Hers chi ebenvonStromproduktionskontingenten

zwischenReaktorenistimAtomkonsensjageradefestgeschri

eben.Insofernist Obri ghei m

ni chtsal sdi ePraxi sdesKonsenses.Undei ne

Chancemehr,endli chaufzuhören,i nHerrschaftundHerrschendesirgendwasGuteszu

sehen!Di eAKWs werdengenausoabgeschaltetoder

weitergefahren, wieesfürdenProfit

unddenErhaltdesKapitalsa mbestenist.Der

Konsensvertragli eß undl äßt das unei ngeschränktzu.KeineÜberraschungalso.

Cast or enroll enkreuzundquer,Urananrei cherung wird

mehr

undauchDeutschl andvorneweg

STAND ORT,SI CHERHEI T...hatunsgradenochgefehlt!

BCFG

Wirrufenauf,seidnichtnaiv,Widerstandwirdkreati v

KONSENS...NONSENS...jagtdieStrahlemännerraus!

Æ

All edi evo mAussti egträu men,soll ensi chmituns

auf bäu men,

soll entanzenauchaufStraßen

FRE CHHEI TundLI STI GKEI T...istdaseinzige, waszählt.

...hatunsl anggenuggefehlt.


Aus zügeausde mAuf rufzur„Widerstandsbaustell e“:

Am11.11.soll en12Castorbehälterins„Atommüll zwischenl ager“Gorl ebengebrachtwerden−einefeineMögli chk eit,dienot wendigeKonfrontationmitdemAtomst aatzu

suchen.DersogenannteAtomausstiegisteinschl echterWitz.WeiterhinwirdUranabgebaut,weiterhinwirdradioakti verMüllindenAnrei cherungsanl agen,Atomkraftwerk

enundWiederaufarbeitungsanl agenproduziert,einEndeistni chtabs ehbar.ImGegent eilErgebnisderzeiti gherrschenderAtompolitikist,daßwelt weiti mmermehr

Atomanl agengebautbzw.Kapazitätenerweitertwerden,aucbmitKapitalausderbrd.

DerKonsensvertraghatinsofernkeineRel evanz,als

dassertotalimInteressederWirtschaftli egt-wieam.

aktuell enB ei s pi el Obri gh ei mnoch malserkennbar wird.

Obri ghei mist mit34JahrendasältesteAtomkraftwer

kinderBRD.GegendieBetriebsleiterdesAKWs er mitteltdi eStaatsanwaltschaftaufgrundvonseit1 0

Wassollenwirtrinken

eDeDe(2x)

eGDG

ô

ÿ

DeDeDe

Waswoll enwirtri nken,si ebenTagelangwassoll enwir

tri nken,wirhabenDurst(2x).

DasWasseristradioaktiv

wirmüssenestri nken,esführtkeinWegvorbei,wir

müss enestri nken,ei nLebenlang.

Wassoll enwirat men,si ebenTagelangwassollenwir

at men,wirbrauchenLuft.(2x)

Di eLuftistvollerCaesium

wirmüssendi eat men,esführtkeinWegvorbei,wir

müss ensi eat men,wirbrauchenLuft.

De mokrati eist,wennmenschesglaubt.Medi

enspielenbeiderKonstr ukti onvonWirkli chkeit

und Geschi chteei ne wi chti geR oll e. Ohn edi et ägli -

cheZuri chtungwürdenni cht99%derMenschender

Mei nungsei n,daßei nAr beitspl atzfürei ngutesLeben

unerläßlichist,daßinderSchulefürdasLebengel ehrt

wird,daßinderUnidie Wissenschaftfreiistoderdaß

Zwei er bezi ehungenirgend wiebiologischvorgesehen

si nd.Genausowirdüberdi egeri chteteKo mmunikati on

durchgesetzt,daßGe waltnurri chti gist,wennsi evo m

Staatausgeht(Knast,Poli zeiknüppel,Bauaufl agen,Finanzamtsstreß,„humanitäre“Kriege)−aberauch,daß

esböseMenschengi bt,di esi chdaranni chthalten.

Wersi chdanndi eserherrschendenOrdnungentgegenstelltdurchSitzbl

ockaden,Festketten,gezi elteSabotageanHerrschaftssy

mbol enund- ei nri chtungen,

mußal sall ge mei n gef ährli chdargest ell twerden. Daf ür

istvorallemdi ePresseda.ÜberSabotagegegenCastor

zügewirdsehrseltenberi chtet, warumerst attfi ndet.Ebenso

wi r dni chtberi cht et,daßsi edi eAkt eurI nnensehrgenauüberl

egen, wassi etun.Woz.B.Gleisstückeherausgesägtwerden,wird

weitvorherder/di e

ZugführerI ngewarntundbeidenBahnl eitstell enangerufen.InderPr

esseaberwirddannberi chtet,daßder

TodUnbeteiligterinKaufgenommenwird.Damitsoll ei nBil ders ch ei n en, daßdi eWiderständlerInnenböse

undderStaatderGarantdesGutenist.DieLüneburgerLandeszeitungzei

gteheute, wiedaskonkretaussi

eht:Ei nfachalsTatsachenbehauptung werdenDemonstrantI

nnenal smitStahlkugelnaufPolizistInnen

schi essendeMenschendargestellt.WegenihnenwürdeaufdenProtestenni

e mand mehrsi chersei n.Das

istallesko mpl ettgel ogen,aberesdi entde mZi el: Der

StaatsolldasGutegaranti eren,ohneStaatgehtes

ni cht.Menschsi ehtja, waspassi ert, wenndi ePoli zei

ni chtauf paßt.

JahrenbestehendenMängel ni mKühl syste m.Laut

Atomkonsenshätte Obrighei m2002abgeschaltet

werden müssen..Jetzt,aufAntragderBetrei berund

insgehei merZusagedesKanzlersdarfesnochknapp 2, 5Jahr ewei t erl aufen. DerRegi er ungwur denund

werdendi eBedi ngungenfürdensogenanntenAus-

Wassoll enwiressen,si ebenTagelangwassoll enwir

ess en,unsknurrtderBauch(2x)

AtomscheißistimBodendrin

wirmüssenvonernten,esführtkeinWegvorbei,wir br auchendenBoden,ei nLebenlang.

Wensoll enwirwähl en,si ebenTagelangwennsollen

wi rwähl en,bri ngtdaswas?(2x)

Egalwerdranist,esändertnichts

dr u mgehn wirni chtwähl en,machenWiderstandmit

Ver ars chun gistSchluß,einLebenlang.

Dr u mwer denwirkämpfen,keineRweißwielangdr u m

müss enwirkämpfen,fürunserZi el

(2. Mal: ...jafürei nLebenohneZwang)

Dennesistjetztnochni chtzuspät

wirkämpfenzusammen,esf ührtei nWegvor bei , wir

kä mpfenzusa mmen,ei nLebenlang.

Bil d: Auszugausder

LZvom8. 11. 2 002

An merk un genzu mLZ-Artikel„ Werredet,derschl ägt

ni cht “vonFreitagdem08. 11. 02

DieLZwi rftdenerst enSt ein

Wirmöchtendarüberreden.Wirsi nddenerst enTagin

Lünebur g,unds chonsi nddi eFr ont enkl ar?Di eBull en

woll enredenundde- eskali eren−istes wirklichso?Und di eVer mu mmtenschi eßenmitStahlkugeln.Istes wirkli

chso?

Imei nzi gunsbekanntenFallbei mCast or- Transport

1997(HannoverscheAll ge mei neZeitung,Mai1997)habenz

weiVerfassungsschutz-Bea mteaufunifor mierte

Koll egI nnenmitStahl mutterngeschossen.Gehörtes

fürdenLZ-Redakteuret wazumgutenTon,Menschen

gegenei nanderzuhetzenundihnenAngstzumachen?

DerRedakteur„ ca“behaupt et: L eut edi eni chtreden,

schl agen;unddaßzugereisteLeute,di esi chimWinter

denWetter bedi ngungenanpassen,kör perli cheGewal

taus ü ben. Str aß enunt er höhl en, Schi enens ägen,

Ankett en,Ei nbet oni er eni stfürunsl egi ti merk ör perli -

cherEi nsatzundhatni chts mitGewaltzutun.Gewalt

kommtvomal t h och deuts ch enWort„waltein“undbedeutetherrschen.Di

eFr ageist:Werherrschtindiesem

Land?Wirni cht.

Ei ni geBerlinerAutonome

sti egdi kti ert.Abgesehendavonwer denall zuoftmit

derBerufungauf wirtschaftlicheund/oderaußenpoliti s cheNot wendi gkeit engegendi eInteressenderMenschenEntschei

dungengetroffen,inSachenAtomkraft,

Kri eg,s ozi al eRecht eund wasauchimmer.

Vorei ni genWoch enfandendi etraditi onell enBundestagswahlenstatt.

Machtnix. Wirer warten weiterhin

ni chtsvonr ot- gr ün,genausoweni gwievonjederanderenRegi

erung− wel cherFarbe,For mundKonsist

enzsi eauchseinmagWirwissensel ber,waszutun

ist,wirwerdenunsereZielenichtdurchAppelleerreichen,wirwerdendasSystemni

chtmitsystemei genenMittelnüber

wi nden,egalobesu mei ns el bst besti

mmtesLebenund/oderden Atomausstieggeht−

oderu mwasganzanderes.Atomkraftist nur ein

Sy mpto mfürei n menschenfei ndli chesSystem.Sowird

dur chdi eCastortr ansport eunddi eUnterdrückungdes

WiderstandesderMythoswiderl egt,dassFr ei hei tinirgendei

nemSt aatherrschenkönne.Auchi mWendl and

werdensogenannte Grundrechtede mAusnah mezustandgeopfert,Castortransportegeltennurnochal

s

reinsi cherheitspolitischesProbl em,wel chesmitder

ri chti gerPoli zeitaktikschonirgendwiezulösensei.Gegendi

eseArtstr at egi scherE nt poli ti si er un ggil tesanzugehen.

WirverstehendenKa mpfgegendenAtomstaatals

TeildesKa mpfesgegendasbestehendeSyste m.Geradeangesi

chtsdesdauerhaftenKri egszustandeshaltenwiresfürnot

wendi g,jedeGelegenheitzunutzen,

umdasHi nterl andunruhi gzu machen.. WirhabenkeineWahl!WirmüssendenAtomausstiegselberindie

Handneh men.,DirekteAkti onensi nd mögli ch, Widerst

andkannpraktischwerden.HauwechdenScheiß!

Wirfangenschonvorheran−und

Ihrhoff entli chauch!Widerstandsbaustell

ei mAnn a& Art hur

ImAnna& Arthurgi btsesseitMitt wochRau m,Verpfl egung,Schl

af pl at zbörs eundmehr. MitInhaltenundLebenfüll

enkönnen denRau mall e: Wer(oderwel ch e

Gr u ppe)hatz. B. Lust,ei nAkti onstrai ni nganzubi eten,einenSani

-oderR echts hil f ek urszuor gani si er en,et was

überGruppenprozesseundbasisde mokratischeOrgani

s ati onzuerzähl en,ei nePi nk&Sil verPerfor mancefür

di eAuftaktde moa mZwi s ch enl agervor zu ber ei t en, ei n

Bl ock adetr ai ni ngzuver anstal t en...oderAkti onsi deen

vorzustellenundaktivzu werden?EurerPhantasi esi nd

keineGrenzengesetzt.Trauteuch!Unterstützungist

auchbei mStell enderI nfrastrukturherzli ch willko mmen,AnregungenundKritikebenso.

Esgehtni chtnurumbl oß eWissensvermittlung:Inerster Lini esollunsere WiderstandsbaustelleeinOrtsein,um

kreati veundkraft voll eAkti onenfürdi efol gendenTagezuent

wickeln.Sicherfi ndensi chauchinLüneburg

(Bezirkshauptstadt,Bahnknotenpunkt,Uni-Stadt) Ansatzpunktefürkreati

venWiderstand.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine