11.6.2006 - Projektwerkstatt

projektwerkstatt

11.6.2006 - Projektwerkstatt

Genfeld Nachbeben in Gießen:

Feldbefreiung

einer

Eine Gießen Woche wird nach deutlich: der Teil-Zerstörung Die Debate hat des gerade Genversuchsfeldes erst begonen – in

das wichtigste Ziel der Aktion ist damit ereicht!

Der sondere folgende in überegionalen Text sol kurz Medien die aktuele ist die Lage spektakuläre darstelen. Aktion Insbe-

vom freierInen 2. Juni wieder bislang auf wenig freiem beachtet Fuß sind, worden. besteht Da die ale Möglichkeit, Feldbe-

zusamenfasend terviews sind möglich. und Die vorauschauend folgenden Texte zu solen berichten. Bausteine Auch In-

Dokumentationen der Vorgänge und Hinweise auf weitere Infor- für

mationsquelen bieten.

Die Lage nach der Feldbefreiung

Am feld Freitag, in Gießen 15.30 am Uhr, Alten atackierten Steinbacher vier Weg. Menschen Das Ziel das war Genversuchs-

Linie die volständige Zerstörung, sondern vielmehr eine nicht symbolische in erster

Handlung, Profitinteresen ein Ausdruck ausgerichtete des Widerstandes Technologie. gegen Weitere die Menschen auf Machtbeteiundligtenmen, vier sich dem mit anderen Richter vorgeführt, Aktionen. Sechs zwei von Menschen diesem trotz wurden fehlender festgenomgründung

und ofenbar auf Anweisung aus der Polizeiführung für Be-

mehrere bracht. Tage in das zentrale Polizeigewahrsam nach Frankfurt ver-

Wenige die in der Stunden Nähe des später beschädigten verbot die Genversuchsfeldes Stadt Gießen mit windigen stehende Gründen

tägige Mahnwache. Die Polizei, die ofenbar genau darauf wartete mehr-

hofte, räumte die für den ersten Tag schon im Abau befindliche und

Mahnwache

Vier FeldbefreierInen

mit erheblicher

erhielten

Manschaftstärke

am Folgetag mehrmonatige

rabiat ab.

haltsverbote für den gesamten Südosten der Stadt Gießen. Aufent-

In AktivistInen den Medien wurde began eine die sachliche typische Begründung Hetze der getrofenen abgesprochen, Eliten. sie Den

wurden treter grifen als ChaotInen zudem den difamiert. Hesischen Mehrere Rundfunk Journalisten an, das und dieser Parteiverdreistet

häte, einen Filmitschnit der Aktion ausgestrahlt zu haben. sich er-

Der Forderung, regionale das SPD-Chef bestimte Schäfer-Gümbel Personen überhaupt verstieg nicht sich mehr sogar von zu der

Medien beachtet werden solten. Seine Stelungnahme ist ein ofen- den

sives

Eine Woche

Einfordern

nach

von

der

Zensur

teilweise

gegenüber

geglückten

Andersdenkenden.

damit ofen. Die von den Polizeimaßnahmen Feldbefreiung und dem Verbot ist die der Lage

Mahnwache Betrofenen haben unabhängig voneinander Be-

Datum: 1.06.06

Absender: FeldbefreierInen

Hinweis: Diese ist keine Preseinformation

"der" Projektwerkstat. Stelungnahme

Projektwerkstat ist ein Die

ofenes Zentrum politisches

vertrit keine ohne Position Leitung nach und

außen. Projektwerkstat Ale in der

Personen und Grupen aktiven

sprechen selbst. nur für sich

Gegen kolektive Stelvertretung Identitäten! und

Projektwerkstat im Kreis Gießen

3547 Reiskirchen-Sasen Ludwigstr. 1

Tel. Handy 06401/90328-3, 0174/764067 Fax -5

E-mail: w.projektwerkstat.de/sasen sasen@projektwerkstat.de

(Linie Bahnhof: 635: Gießen Sasen

(Bus 510: Gießen -Grünberg)

-Fulda)


schwerden um das Genversuchsfeld eingereicht. Die hat Diskusion

Schärfe gewonen. Die Universität an Die

Gießen gereicht hat und inzwischen damit nach Strafantrag der Ausat einbefreiung Antwort beteiligten auf die Frage Menschen:

von drei an der Gießener Feld-

der Gengerste intensiven Bewachung per Sofortvolzug mit Polizei und

und Mal gezeigt, Sicherheitsdiensten das sie von zum Dialog driten

aber anders handelt. redet,

Überegional freiungen verbreitet sol die werden. Ide der GleichFeldbezeitig handelten mit der Menschen Feldzerstörung in Oberboihingen in Gießen

(Baden-Würtemberg) letzte Juliwochenende ähnlich. dieses Somers Für das

ist tive eine „Gendreck-weg“ weitere Feldbefreiung angekündigt. der InitiavistInen

aus Gießen haben ihre MitwirAktikung sind in angekündigt. Deutschland Solche noch ganz Aktionen

fang. In anderen Ländern wie am An-

Frankreich teiligten sich oder Tausende noch stärker Menschen Indien an be-

Feldbefreiungen.

Auszüge aus dem Aufenthaltsverbot

Widerspruch gegen Inhaftierung

„Warum tat ich das?“

Nach nachfolgenden der Feldbefreiung Dienstag wurden im Gewahrsam sechs Personen bleiben und festgenomen. wurden dazu Zwei per musten Gefangenen- bis zum

transportsamten Stadteil nach Frankfurt zwischen verbracht. Licher Straße Die anderen und Schifenberger erhielten Aufenthaltsverbote Tal. Warum die beiden für den Aktigevisten erhielten, aus ist der nie Projektwerkstat begründet worden. nicht Das auch Verhalten nur diesen von umfangreichen Polizei und Richter Platzverweis

lich, das es hier um eine Racheaktion der Polizeiführung gegen zwei Menschen machte handeutdelte, die in der Vergangenheit viel Kritik an Polizeiund Justizwilkür in Gießen übten.


Widerspruch gegen das Verbot der Mahnwache

Am zu lesen: Freitagabend verbot die Stadt Gießen die Mahnwache, die Polizei volzog sofort.

„1. Die Verfügung vom 01.06.06 wird aufgehoben. „Warum tat ich das?“

Im Verbot war u.a.

2. wird Die verboten von Ihnen angemeldete Versamlung

Mit

.

dung Verfügung der Versamlung vom 01.06.06 unter wurde Festsetzung die Anmelschiedener

Auflagen bestätigt. ver-

In Versamlung dieser Verfügung angedroht, wurde wen Ihnen aus ein der Verbot Ver- der

samlungwiesen. heraus Straftaten begangen werden. Auf die einschlägige Rechtsprechung wurde dabei ver-

Dieser fentliche Fal Sicherheit ist eingetreten, und Ordnung durch Begehung gefährdet, einer der Verbotsgrund Straftat aus Ihrer des § Versamlung 15 VersG liegt heraus vor. wurde die öf-

Noch Zeit des § 15 Erlases Abs. 1 VersG der Verfügung kan die erkenbaren zuständige Behörde Umständen die Versamlung die öfentliche verbieten, Sicherheit wen oder noch Ordnung den bei zur

Durchführung

.

der Veranstaltung unmitelbar gefährdet ist.

Lediglich werkstat Sasen" ergänzend nicht komt glaubhaft hinzu, dargelegt das eine wurde. Distanzierung Über den von Einzelfal dem Internetauftrit hinaus werden und Sie der als "Projekt-

Sympathisantin der "Projektwerkstat Sasen" eingestuft. Dies kan aus polizeilicher Sicht durch- aktive

gängigvitäten sowie über mehrere bei Nacht Jahre, und Nebelaktionen in denen Sie als um Teilnehmerin die Person Bergstedt unterschiedlichster, bzw. die Grupierung demonstrativer "ProjektAktiwerkstat bloßen Sympathisantin Sasen" festgestelt und Mitläuferin, wurden, gesagt sondern werden. Sie betätigen Dabei findet sich aktiv man und Sie nicht richtungebend nur in der Role in dem einer

weiligen Themenkomplex.“

je-

Gegen gleicher diese Kritik Konstruktion an der Gentechnik einer Beteiligung wehrte sich der die friedlichen Demonstrations-Anmelderin Mahnwache an der inzwischen Feldbefreiung mit der jenseits

chung einer Beschwerde beim Verwaltungsgericht.

Einrei-

Steht ein umfangreicher Gerichtsprozes bevor?

Die dort Universität Interese an Gießen harten gab Strafen, am 6. den Juni bekant, sogar von das Landfriedensbruch sie Strafantrag eingereicht war die Rede. häte. Universitätspräsi- Ofenbar besteht

dent noch Hormuth wieder zurückzieht, steht persönlich wird es hinter zu Prozesen dieser Handlung. gegen die Wen FeldbefreierInen die Uni-Leitung komen. den Strafantrag Spätestens nicht

wird eine weitere und intensive Debate über die Frage von Sofortvolzug und Polizeigewalt, sozialer dan

Notwehr Profitgier und entstehen. dem imer weiter wachsenden Ungleichgewicht zwischen Interesen von Menschen und

„Warum tat ich das?“

Weitere Diskusion

Am tung 8. zum Juni Film kam „We es am fed Rande the world“ einer im Veranstal-

Traumstern (Lich) zu etlichen Gesprächen Kino

über feld. Neu die Aktionen ist der Versuch, gegen das eine Genversuchs-

Grupe zu bilden, die sich mit Gentechnik dauerhafte

und Landbau Alternativen und fremdbestimter zum profitorientierten

schäftigen wil. Ernährung be


Kontakt

Wer 06401/90328-3, mit den FeldbefreierInen Fax –5, sasen@projektwerkstat.de. Kontakt such, solte sich in der Projektwerkstat melden unter Tel.

Mehr Informationen

Die Unter FeldbefreierInen w.gendreck-giesen.de.vu haten schon sind vor ihrer unter Aktion anderem eine zu präzise finden: Internetseite geschafen.



Den

Genaue

Aufruf

Angaben

der „FeldbefreierInen“

Austelungen zum

zum

Download

Genversuchsfeld,

mit Kritik am

Lageplan

Genversuch

usw. sowie Argumente gegen den Genversuch



Dokumentation

Austelung mit

der

Dokumentation

Aktivitäten vor

der

und

Feldbefreiung

während Pfingsten

Fotos, Texte, eine Übersicht der Preseveröfentlichungen

(zum Download

usw.

und Aufhängen)

Hinweise auf weitere Aktivitäten in und um die Projektwerkstat



Im

Zur

Juli

Zeit

erscheint

entsteht ein

der

Buch

Direct-Action-Kalender

zur Demokratie-Kritik

207

( w.demokratie-total.de.vu)

w.projektwerkstat.de/kalender)

pagne Gegen gestartet die systematische und Verfasungsklage Bevorzung von eingereicht PolizeibeamtInen worden ( als w.polizeizeugen.de.vu). ZeugInen vor Gericht ist eine Kam-

( Ab September w.projektwerkstat.de/prozes). wird einer der FeldbefreierInen wegen justizkritischen Aktionen vor Gericht stehen

kreativem Im Rahmen Widerstand der Studiengebühren-Proteste und Herschaftskritik sowie geben. auf Camps im Somer wird es etliche Workshops zu

schaftsfrei In der neuen wirtschaften“ Heftreihe „Fragend und dem voran Buch „Autonomie .“ zu Widerstand & Koperation“ & Vision wird ein Heft nach zu dem Bildungskritik Themenheft erscheinen. „Her-

Zur Projektwerkstat selbst: w.projektwerkstat.de/sasen.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine