Bike-Guide

rainisicher

Gottardo Bike Arena

Bike-Guide


Das Mountainbike

Erlebnis in der

Ferienregion Andermatt

Mit der Gottardo Bike Arena warten in

der Ferienregion Andermatt über 100 km

Bike-Trails in einer atemberaubenden Kulisse,

um von Bikern befahren zu werden.

Die Region rund um Andermatt mit einer

grandiosen Landschaft, Traumausblicke

und einem Terrain mit abwechslungsreichen

Mountainbiketrails lässt jedes Bikerherz

höher schlagen.

In der Gottardo Bike-Arena haben wir für

Biker und Rennradfahrer verschiedene

Angebote geschaffen, welche für ein abwechslungsreiches

Bike-Feeling sorgen.

In diesem Bike-Booklet stellen wir 5 der

schönsten Bike Touren rund um Andermatt

vor. Auf diesen Routen entdeckst du

die Schönheit der Natur in vollen Zügen

und wirst ein einmaliges Bike-Erlebnis mit

nach Hause nehmen. Für Details und weitere

Informationen lohnt sich der Blick auf:

www.andermatt.ch

Was Mountainbiker erwarten, verraten

die folgenden Seiten – mit Tourentipps.

Viel Spass

FOTO

Name:

Adresse:

Geb. Datum:

Bike:



Mountainbike-Tour

Maighelspass

Schönheit:

Schwierigkeit:

Kondition:

Distanz: 41.5 km

Zeitbedarf: 5:15 h

Aufstieg: 1568 m

Höchster Punkt: 2420 m.ü.M.

Region: Uri

Startpunkt: Andermatt,

Bahnhof

Tourenbeschreibung

Ausgangspunkt für die Bike-Route über den

Maighelspass ist Andermatt. Von dort führt sie

auf der Passstrasse zum Oberalp.

Wer die Standardroute nimmt, verlässt auf der

Passhöhe die geteerte Strasse und fährt über

den Pass Tiarms via Val Val nach Tschamutt

hinunter. Von dort gelangt man auf der Passstrasse

nach Surpalits und weiter nach Milez,

wo man auf eine Naturstrasse kommt. Diese

führt mässig ansteigend ins Val Maighels, wo

links am Hang die Maighelshütte thront. Tipp:

Wer will, kann den Weg dorthin auch abkürzen,

indem er nicht über Pass Tiarms und Tschamutt,

sondern vom Oberalppass direkt nach

Surpalits fährt: Das sind 2 Kilometer Abfahrt

auf der Passstrasse.

Durch das Val Maighels wird die Naturstrasse

allmählich zum Wanderweg; bei später

Schneeschmelze kann man auch einzelnen

Schneefeldern begegnen. Vom Maighelspass

öffnet sich der Blick auf Berge wie Gemsstock,

Pizzo Centrale und den Giübin. Wer

erhitzt ist und das kalte Wasser nicht scheut,

kann im Bergsee auch ein Bad nehmen.

Vom Maighelspass folgt eine steile, anspruchsvolle

Abfahrt ins Unteralptal. Auf dem Weg

dorthin wird auch die Vermigelhütte sichtbar,

zu welcher der Weg allerdings nochmals ansteigt.

Sonst kann man direkt nach Andermatt

fahren – alles auf einer Naturstrasse, die der

Unteralp-Reuss folgt. Alles in allem handelt es

sich um eine eindrückliche alpine Biketour,

die durch eine imposante Berglandschaft führt

und einige Anforderungen an die Fahrtechnik

stellt.

Orte an der Route

Andermatt - Oberalppass - Pass Tiarms - Tschamut

- Val Maighels - Maighelspass - Vermigel

- Andermatt

Hinweis(e)

Mit Trage- bzw. Schiebestrecken muss bei

dieser Tour gerechnet werden, vor allem

im Bereich des Maighelspasses: je nach

Fahrkönnen zwischen 10 und 45 Minuten.

Datum:

Startzeit:

Finish:

Wetter:

Besonderes:

hm

2600

2400

2200

2000

1800

1600

1400

1200

1000

0

Andermatt

Nätschen

Oberalppass

Pass Tiarms

Tschamut

km 5 10 15 20 25 30 35 40

Ein detaillierter Tourenbeschrieb und Karten zum Ausdrucken findest du auf unserer Website unter:

www.andermatt.ch.

Maighelshütte

Maighelspass

Vermigelhütte

Andermatt



Mountainbike-Tour

Rundtour Göscheneralp

Schönheit:

Schwierigkeit:

Kondition:

Distanz: 24.1 km

Zeitbedarf: 3:00 h

Aufstieg: 729 m

Abstieg: 1 059 m

Höchster Punkt: 1797 m.ü.M.

Region: Uri

Startpunkt: Andermatt,

Tourismusbüro

Tourenbeschreibung

Gestartet wird beim Tourismusbüro in Andermatt.

Man folgt dem Wanderweg durch die

Schöllenenschlucht. Vorsicht: Hier sind häufig

Wanderer unterwegs! Am Schluss der Schöllenen

wird die Häderlisbrücke überquert,

dann geht es auf der Hauptstrasse nach Göschenen.

Im Dorfzentrum Göschen fährt man

über die Brücke und biegt dann links Richtung

Göscheneralp ab. Am Dorfausgang wartet

die erste Rampe hinauf bis kurz vor Abfrutt;

vor dem kleinen Weiler biegt man links auf ein

Natursträsschen ab. In Wiggen verengt sich

das Tal; über die Göschenerreuss geht es zurück

auf die asphaltierte Fahrstrasse, die durch

einige nicht beleuchtete Tunnels führt – ein

Lichtset ist unbedingt nötig! Nach einigen Kehren

gelangt man auf der kleinen Strasse durch

einen Tunnel und dann durch eine Felswand,

bevor der Talkessel im Gwüest erreicht wird.

Hier öffnet sich der Blick auf den Staudamm.

Im Restaurant Göscheneralp in Gwüest gibt

es eine erste Einkehrmöglichkeit Biker. Wer

ein einfaches Nachtlager sucht, findet das

ebenfalls. Vom Restaurant geht es auf dem

Strässchen bis zum Staudamm.

Direkt über den Damm führt der Weg zum

Einstieg in die Abfahrt. Ein kurzer Halt lohnt

sich: Die Sicht auf den Göscheneralpsee,

Gletscher und Berge ist phantastisch. Tiefen-,

Rhone-, Damma-, Schnee- und Eggstock sind

auch im Sommer schneebedeckt. Die Abfahrt

führt direkt über den Damm zum „alten Talboden“;

der anfängliche Fahrweg mündet in

einen schmalen Wanderweg. Kurz bevor der

Weg wieder in ein Fahrsträsschen mündet,

zwingen ein paar grosse Felsbrocken selbst

geübte Biker für ein paar Meter vom Rad. Die

nächste Herausforderung wartet nach dem

Campingplatz, wo der Weg über einige sehr

felsige Passagen führt. Technisch nicht sehr

Versierte schieben ihr Bike maximal 15 Minuten.

Ab Wiggen folgt der Weg bis kurz vor

Göschenen derselben Route wie bergwärts –

alles auf dem Wanderweg.

Orte an der Route

Andermatt - Schöllenenschlucht - Göschenen -

Göscheneralp – Göschenen

Hinweis(e)

Verpflegung: Gasthaus Göscheneralp /

Berggasthaus Dammagletscher

Datum:

Startzeit:

Finish:

Wetter:

Besonderes:

hm

1800

1600

1400

1200

1000

800

0

Göschenen

Bonen

Lochstafel

Staudamm

km 2 4 6 8 10 12

Lochstafel

Bonen

14 16 18 20

Ein detaillierter Tourenbeschrieb und Karten zum Ausdrucken findest du auf unserer Website unter:

www.andermatt.ch.

Göschenen



Mountainbike-Tour

Andermatt - Arni - Erstfeld

Schönheit:

Schwierigkeit:

Kondition:

Distanz: 38.5 km

Zeitbedarf: 4:00 h

Aufstieg: 738 m

Abstieg: 1702 m

Höchster Punkt: 1436 m.ü.M.

Region: Uri

Startpunkt: Andermatt,

Tourismusbüro

Tourenbeschreibung

Start der Tour ist beim Tourismusbüro in Andermatt.

Dann geht es auf dem Wanderweg

durch die Schöllenenschlucht; Vorsicht, hier

trifft man häufig auf Wanderer! Imposant

ragen die Felswände empor und man kann

sich auch heute noch gut vorstellen, welches

Hindernis diese Schlucht für Reisende früherer

Tage darstellte. Zum Schluss des Trails geht

es über die Häderlisbrücke nach Göschenen

und auf der Hauptstrasse weiter bis Wassen.

Kurz vor dem Pfaffensprung überquert man

die junge Reuss und folgt dieser auf Feldwegen

bis Wiler bei Gurtnellen.

Hier beginnt der Aufstieg zum Arnisee. Auf

der gemächlich steigenden Bergstrasse führt

die Route nach Gurtnellen, wo sich zwei Restaurants

für eine Rast anbieten. Durch steileres

Gelände geht es dann durch eine faszinierende

Landschaft mit artenreichen Trockenwiesen

und seltenen Orchideenarten hinauf bis zur

Heissigegg. Als Belohnung wartet dort eine

tolle Aussicht auf das obere Reusstal. Über

eine schöne Waldstrasse führt der Weg an

den Arnisee, der sich mit Picknickplätzen,

Feuerstellen und Restaurants zur Mittagspause

anbietet. Für eine See-Umrundung muss man

sich vom Bike trennen und den Weg zu Fuss

in Angriff nehmen.

Die Abfahrt auf dem etwas steilen, ruppigen

Alpweg fordert Bremsen und Federung,

wird aber jedes Bikerherz erwärmen. Etwas

durchgeschüttelt erreicht man den Weiler Intschi

und rollt von dort auf der Kantonsstrasse

zurück bis nach Amsteg. Am Dorfausgang

verlässt man die Hauptstrasse und überquert

die Reuss ein weiteres Mal. Auf kleinen Fahrsträsschen

gelangt man nach Erstfeld.

Orte an der Route

Andermatt - Göschenen - Wassen - Wiler

- Gurtnellenen - Arnisee - Intschi - Amsteg -

Erstfeld

Hinweis(e)

Rückfahrt von Erstfeld nach Andermatt per

Zug.

Verpflegung:

Diverse Restaurants in Göschenen, Wassen,

Wiler, Arnisee, Intschi, Amsteg, Erstfeld

Datum:

Startzeit:

Finish:

Wetter:

Besonderes:

hm

1600

1400

1200

1000

800

600

400

Andermatt

Göschenen

Gurtnellen

Arnisee

km 5 10 15 20 25 30

Ein detaillierter Tourenbeschrieb und Karten zum Ausdrucken findest du auf unserer Website unter:

www.andermatt.ch.

35

Erstfeld



Mountainbike-Tour

Rundtour Bedretto

Schönheit:

Schwierigkeit:

Kondition:

Distanz: 34.5 km

Zeitbedarf: 4:30 h

Aufstieg: 885 m

Abstieg: 1835 m

Höchster Punkt: 2116 m.ü.M.

Region: Ticino

Startpunkt: Gotthardpass,

PostAuto - Haltestelle

Tourenbeschreibung

Die Tagestour startet auf dem Gotthardpass. Den

Ausgangspunkt erreicht man bequem per Postauto

ab Andermatt.

Vom Gotthardhospiz folgt man ein kurzes Stück

der Kantonsstrasse. Bevor diese in den Tunnel

mündet, biegt man links auf den Wanderweg ab.

Dieser führt durch eine steile Flanke mit bester Aussicht

auf die alte Tremolastrasse. Er beinhaltet eine

kleine Schiebepassage (5 bis 10 Minuten); eine

vorsichtige und geübte Fahrweise ist aufgrund des

ausgesetzten Wegs unbedingt nötig. Dieser Trail

kann auch ganz einfach ausgelassen werden,

indem man auf der Strasse bleibt. Am Ende des

Tunnels dann nach rechts abbiegen und der Kiesstrasse

folgen; nach rund 200 Metern errreicht man

wieder die Originalroute.

Am Ende des Trails befinden sich ein paar alte

Militärunterkünfte, ab hier folgt man der Alpstrasse

Richtung Alpe di Fieud. Der Weg verläuft weitgehend

flach und bergab. Oberhalb der Ortschaft

Villa steht eine riesige Schutzmauer; hier geht

es rechts auf der Alpstrasse weiter, die oberhalb

der Schutzbauten quer zum Hang verläuft. Kurz

nach dem Überqueren des Bachs Ri di Bedretto

biegt der Wanderweg links ab Richtung Bedretto.

Dieser Wegabschnitt, vor allem die ersten 100

Höhenmeter, stellen die grösste fahrtechnische

Herausforderung dar: Für Trailliebhaber ist das ein

Höhepunkt dieser Tour.

Nach dem Dörfchen Ronco beginnt der Anstieg

Richtung Alpe Cristallina. Ab der Alpe Cristallina

ist der grösste Teil des Aufstiegs geschafft, weiter

geht es zur Alp Piano di Pescia.

Wem die Energie ausgeht, der kann hier auch

links abbiegen, dem Forstweg bis zur Nufenenstrasse

folgen und von dort auf der Strasse nach Airolo

fahren. Auf einem wunderschönen Trail geht

es bis zur nächsten Alp (Cascina della Croce) und

ab da wieder auf einer Alpstrasse bis nach Cascina

Nuova. Von dort folgt man der Forststrasse bis

Culiscio und auf der Strasse über Nante bis zum

Bahnhof Airolo. Hier kann man die Bikes in den

Zug verladen und durch den Tunnel zurückfahren

nach Göschenen und Andermatt.

Orte an der Route

Andermatt - Gotthardpasshöhe - Alpe de Vinei

- Bedretto - Alpe di Valleggio - Ronco - Alpe Cristallina

- Alpe di Pesciüm - Airolo

Hinweis(e)

Abfahrt Postauto ab Bahnhofplatz Andermatt um

09:10 Uhr, täglich vom 15. Juni bis 6. Oktober

2013. Eine Vorreservation für den Bikeverlad ist

empfehlenswert.

Datum:

Startzeit:

Finish:

Wetter:

Besonderes:

hm

2300

2100

1900

1700

1500

1300

1100

Gotthardpass

Rosso di Fuori

Bedretto

km 5 10 15 20 25 30

Ein detaillierter Tourenbeschrieb und Karten zum Ausdrucken findest du auf unserer Website unter:

www.andermatt.ch.

Alpe di Cristallina

Airolo


2

4

3

1

5

Bike Routen

➊ Mountainbike-Tour

Maighelspass

➋ Mountainbike-Tour

Rundtour Göscheneralp

➌ Mountainbike-Tour

Andermatt - Arni - Erstfeld

➍ Mountainbike-Tour

Rundtour Bedretto

➎ Mountainbike-Tour

Rundtour Ritomsee



Mountainbike-Tour

Rundtour Ritomsee

Schönheit:

Schwierigkeit:

Kondition:

Distanz: 33 km

Zeitbedarf: 4:00 h

Aufstieg: 913 m

Abstieg: 1863 m

Höchster Punkt: 2242 m.ü.M.

Region: Ticino

Startpunkt: Gotthardpass,

PostAuto - Haltestelle

Tourenbeschreibung

Diese Tagestour startet auf dem Gotthardpass.

Der Ausgangspunkt ist bequem von Andermatt

aus per Postauto erreichbar. Am Anfang folgt

die Tour der Alpin-Bikeroute Richtung Passo

Scimfuss, dem höchsten Punkt der ganzen

Rundtour. Von hier aus geniesst man einen wunderschönen

Blick über die Leventina und das

Bedrettotal, tief unten liegt Airolo. Das Strässchen

weicht einem Alpweg, der über die Alpe

di Pontino ins Valle Canaria führt. Kurz nach

den kleinen Steinhäusern in Sotto Corte wird

links der Bach überquert, dann folgt man dem

Fahrweg nach Madrano. Später führt die Route

auf der Strasse zum Dorfeingang von Brugnasco;

wer Durst hat, fährt in den Dorfkern, um

ihn im Café zu stillen.

Der Anstieg zum Ritomsee erfolgt meist im

Wald; erst ab der Bergstation der Ritombahn

lichtet sich der Wald. Der Blick vom Staudamm

über den See gibt den Blick frei auf Passo del

Uomo und Passo del Sole, zwei weitere Bike-

Highlights dieser Gegend.

Am einen Ende der Staumauer befindet sich

das Ristorante Lago Ritom; hier kriegt man ein

einfaches Tagesmenü oder diverse Fleisch- und

Käseplatten. Der Koch legt Wert auf Produkte

aus der Region, speziell auf Käse von der Alpe

Piora, die gleich hinter dem Ritomsee liegt.

Die Abfahrt nach Altanca kann auf einem alten

Saumpfad bewältigt werden. Vom rustikalen

Dörfchen Altanca folgt man dem Strässchen

nach Brugnasco, kurz nach dem Dorf biegt

links der Wanderweg Richtung Madrano

ab. Der Traileinstieg ist etwas verblockt, doch

schon nach wenigen Metern bietet der Weg

reinen Fahrgenuss. Von Madrano aus geht es

zum Bahnhof Airolo; von hier fährt stündlich

ein Zug nach Göschenen, wo Anschlussmöglichkeit

nach Andermatt besteht.

Orte an der Route

Andermatt - Gotthardpass - Passo Scimfuss -

Orello - Madrano - Piora - Lago Ritom -

Altanca - Brugnasco - Madrano – Airolo

Hinweis(e)

Das Postauto zum Gotthardpass fährt ab

Bahnhofplatz Andermatt; eine Vorreservation

für den Bikeverlad ist empfehlenswert.

Abfahrt im Bahnhof Airolo Richtung Göschenen:

stündlich immer um XX:58 Uhr; die Fahrt

zurück nach Andermatt inklusive Umsteigen in

Göschenen dauert rund 25 Minuten.

Datum:

Startzeit:

Finish:

Wetter:

Besonderes:

hm

2400

2200

2000

1800

1600

1400

1200

1000

Gotthardpass

Orello

Madrano

km 5 10 15 20 25 30

Ein detaillierter Tourenbeschrieb und Karten zum Ausdrucken findest du auf unserer Website unter:

www.andermatt.ch.

Lago Ritom

Altanca

Airolo


Optimale Infrastruktur für die Bike-Ferien rund um Andermatt

Sind Sie auf der Suche nach der passenden Unterkunft für den Bike-Urlaub in der Region

Andermatt? Keine Sorge, unsere Partnerhotels bieten ein breites Angebot für jedes

Biker-Herz. Unsere Bike-Hotels sind speziell auf die Bedürfnisse der Radsportler eingestellt.

Sie erhalten aus erster Hand Infos zu allen Fragen rund um das Bike-Angebot in

Andermatt und Umgebung. Die Hotels unterstützen Sie auch bei der Routenplanung und

bieten eine sportgerechte Verpflegung. Zudem bieten unsere Bike-Hotels abschliessbare

Fahrradräume, Werkzeuge und einen Waschplatz.

Gasthaus Göscheneralp

Das urchige Berggasthaus mit traumhafter Aussicht

auf den Dammagletscher ist der ideale Ausgangspunkt

für eindrückliche Wander- und Biketouren.

Für den Hunger und Durst bietet das Gasthaus eine

vielfältige Karte mit einheimischen Spezialitäten.

Cornelia Stoimenov-Mattli

Gwüest / 6487 Göschenen

Tel.: 041 885 11 74

c.stoimenov@bluewin.ch

Chalet „Hotel-Krone“

Für Sportreisen konzipiertes, unkompliziertes Haus.

Chalet Atmosphäre mit Hotelkomfort, Sauna, Rider-

Lounge, nette Gäste.

A.Moers und K. Stubenrauch

Gotthardstrasse 200 / 6487 Göschenen

Tel.: 041 885 12 80

chalet-hotel-krone@gmx.ch / chalet-hotel-krone.ch

Restaurant Zum Dörfli

Unsere heimelige Urner Gaststube mit 55 Sitzplätzen

und offenem Kamin, sowie die grosse, geschützte

Panoramaterrasse mit schöner Bergsicht

und 80 Sitzplätzen, machen das „ Kleinstes Dorf der

Schweiz“ zu einem beliebten Biker-Ziel.

Fam. Andreas und Isabella Schmid-Steinbauer

Zumdorf / 6493 Hospental

Tel.: 041 887 01 32

zumdoerfli@zumdoerfli.ch /www.zumdoerfli.ch

The River House Boutique Hotel

Das River House Boutique Hotel ist ein gemütliches

Design- und Livestyle Hotel mitten im Dorf und doch

nah an der Natur. Unsere Gäste haben die Wahl

zwischen 6 Zimmern und 2 Suiten.

Kevin Obschlager & Sarah Keller-Obschlager

Gotthardstrasse 58 / 6490 Andermatt

Tel.: 041 887 00 25

river@theriverhouse.ch / www.theriverhouse.ch

Pension Haus Bonetti

Preiswerte Frühstückpension an zentraler Lage. Idealer

Ausgangspunkt für Ihre Bike- und Wandertouren.

Herzlich willkommen.

Tony Aeschbacher

Gotthardstrasse 157 / 6490 Andermatt

Tel.: 041 41 887 19 60

info@hausbonetti.ch / www.hausbonetti.ch

Sust Lodge

Bei den wohl berühmtesten Alpenpässen der

Schweiz liegt die Sust Lodge direkt an der Pulsader

der Nord-Süd Achse Europas. Ob zu Fuss, mit dem

Mountainbike, dem Rennrad oder im Winter auf Skiern,

es erwarten Sie unvergleichliche Bergmomente.

Beat Frei

Gotthardstrasse 64 / 6493 Hospental

Tel.: 041 887 05 02

Info@sustlodge.ch / www.sustlodge.ch

Hotel Restaurant Badus

Unsere geschmackvoll eingerichteten Zimmer lassen

Sie ruhig schlafen – und ermöglichen Ihnen auch einzigartige

Aussichten in die Urner Bergwelt. Der ideale

Ausgangspunkt für viele Bike- und Wandertouren.

Christine und Walter Danioth

Gotthardstrasse 25 / CH-6490 Andermatt

Tel.: 041 887 12 86

E-Mail: info@hotelbadus.ch / www.hotelbadus.ch


Service, Miete und Bikeguiding

Bikegeschäfte in Andermatt

Bike mieten statt Bike transportieren?

Wer kein eigenes Bike mit in die Ferien

nehmen will, kann sich ruhigen

Gewissens auf die Vermietung im

Snowlimit verlassen.

Geführte Touren

Ausführliche Toureninfos und versierte

Guides garantieren einen perfekten

Ferienaufenthalt mit dem Bike.

Bei Fragen stehen die Mitarbeiter vom

Snowlimit gerne zur Verfügung!

Snowlimit GmbH

Tel: +41 (0)41 887 06 14

info@snowlimit.ch

www.snowlimit.ch

Weitere Bikeshops und

Servicestellen in der Region:

Erstfeld:

Velo Infanger

Tel: +41 (0)41 880 10 04

Franz Lischer, Velos-Motos Tel:

+41 (0)41 880 16 24

Schattdorf:

Gisler Velos-Motos

Tel: +41 (0)41 870 59 57

Altdorf:

Affentranger Velos-Motos

Tel: +41 (0)41 870 13 15

COCCHI‘S BIKE SHOP

Tel: +41 (0)41 871 11 05

Zurfluh Velos Motos

Tel: +41 (0)41 870 72 71

Seedorf:

Brand Radsport

Tel: +41 (0)41 870 33 52

Disentis:

Menzli Sport

Tel: +41 (0)81 947 55 83

Sportshop S. Catrina,

Bergbahnen Disentis

Tel: +41 (0)81 920 30 40

Sedrun:

Rheincamping Rueras

Tel: +41 (0)79 693 40 51

Biasca:

Cicli Wittwer

Tel: +41 (0)91-862 15 16

Olivone:

Sarci Sport SA

Tel: +41 (0)91 872 14 50

Oberwald:

Hisport

Tel: +41 (0)27 973 11 03

Obergesteln:

Koni Hallenbarter Sport Shop

Tel: +41 (0)27 973 27 37

Geschinen:

Bike Gadä

Tel: +41 (0)27 973 11 67

Blitzingen:

Olympia Sport

Tel: +41 (0)27 971 03 30


Volles Programm

Radsport-Termine in der Gottardo Bikearena

Events 2013

Alpenbrevet

Das traditionsreiche Schweizer Alpenbrevet für Radsportler mit Start und Ziel in

Meiringen garantiert ein einmaliges Abenteuer und unvergessliches Erlebnis.

Datum: Samstag, 31. August 2013

Infos: www.alpenbrevet.ch

Grandfondo San Gottardo

Granfondo San Gottardo ist ein Breitensportanlass für Velo-Fans. Der Rad-

Event führt über die drei Pässe Gotthard, Furka und Nufenen.

Datum: Sonntag, 28. Juli 2013

Info: www.granfondosangottardo.com

Mountain Rally

Grandiose Bergwelt erfahren

Die Nutrixxion Mountain-Rally ist kein Rennen, sondern eine hochalpine Biketour

ohne Zeitmessung, bei welcher das Erlebnis und die Freude, mit Freunden

und Kollegen durch eine grandiose Bergwelt zu biken, im Vordergrund

stehen.

Datum: 18. bis 23. August 2013

Infos: www.mountain-rally.ch

Tortour

Die TORTOUR ist das erste mehrtägige Non-Stop-Radrennen der Schweiz. Die

TORTOUR kombiniert die besten Ideen aus allen bestehenden Langdistanzrennen.

Damit ist das Rennen attraktiv für Leistungssportler, Breitensportler sowie-

Teamsportler und Firmen. Das Rennen läuft während Tag und Nacht – eine

grosse Herausforderung für

Fahrer UND Betreuer.

Datum: 15. bis 18. August 2013

Infos: www.tortour.ch


Toleranz wird bei uns gross Geschrieben!

In der Region Andermatt benutzen Wanderer und Mountainbiker die gleichen

Wege. Mit Respekt und Toleranz erreicht man immer mehr: Darum helfe mit

und lebe den Verhaltenskodex.

Mountainbike Verhaltenskodex

So bleibst du auf deinem Mountainbike gern gesehen:

Biker...

…sind tolerant und rücksichtsvoll!

• Anderen Wegbenutzern und Personen, die auf dem Weg arbeiten,

lässt du den Vortritt.

• Reduziere die Geschwindigkeit und grüsse beim Überholen oder

Kreuzen anderer Wegbenutzer.

• Gewähre besondere Rücksicht gegenüber älteren Personen, Familien.

mit Kinder, Reitern und Hunden.

• Umfahre stark frequentierte Wegabschnitte.

…schonen, was sie selber lieben und schätzen

• Fahre nur auf Wegen, Pfaden und markierten Routen.

• Abseits von bestehenden Wegen zu fahren ist tabu.

• Respektiere Schutzgebiete und lokale Wegsperrungen.

…hinterlassen keine Spuren

• Bremse nicht mit blockierten Rädern – das schadet dem Trail.

• Meide unbefestigte Wege nach starken Regenfällen.

• Hinterlasse keinen Abfall.

…nehmen Rücksicht auf Wild- und Nutztiere

• Siehst du ein Tier, halte sofort an und warte bis es sich zurückgezogen hat.

• Schliesse Gatter und Weidezäune nach der Durchfahrt wieder.

• Herden- und Schutzhunde umgehst du zu Fuss, ruhig und mit genügend

Abstand.

…haben ihr Sportgerät immer unter Kontrolle

• Fahre immer so, dass du auf Sichtweite anhalten kannst.

• Passe deine Geschwindigkeit der Umgebung und Situation an.

• Schätze dein Leistungsvermögen und das Wetter richtig ein.

…sind gut informiert und richtig ausgerüstet!

• Einen Helm zu tragen ist selbstverständlich.

• Erste Hilfe-Set und Reparatur-Set sind immer dabei.

• Regen- und Wärmeschutz gehören bei jeder Tour dazu.

• Dein Bike ist strassentauglich und für die Dämmerung hast du

ein Licht dabei.

• Notiere dir die Notfallnummern: Polizei 117, Notruf 144,

Rettungsflugwacht 1414.

Ähnliche Magazine