Sie bauen – wir rechnen RB Velden Im Wandel der Zeiten - Raiffeisen

gcJYHHaKyW

Sie bauen – wir rechnen RB Velden Im Wandel der Zeiten - Raiffeisen

RB Velden

Ausgabe März 2006

Österreichische Post AG

Info.Mail Entgelt bar bezahlt

Im Wandel der Zeiten

Sie bauen

wir rechnen

Raiffeisen intern

Dieter Reichmann

zum Vorstandsdirektor bestellt S. 3

Foto: Tomaz Levstek


2

RB Velden

Im Wandel der Zeiten

Für Sie da

Kurze Wege, schnelle Entscheidungen.

Unsere Kunden sind

das Wichtigste:

Kundennähe, Vertrauen

und die persönliche

Betreuung werden bei uns

daher besonders groß geschrieben.

Wir sind vor Ort

für Sie da: Unser Team kümmert

sich um Ihre Anliegen,

verwirklicht Wünsche und

beantwortet Ihre Fragen.

Von Mensch zu Mensch.

Klarer Vorteil: Unsere Entscheidungswege

sind kurz

im Haus haben wir die verschiedenen

Kompetenzen

vereint.

Aber nicht nur vor Ort

auch über das Internet können

Sie Ihre Bankgeschäfte

schnell und einfach online

erledigen. Und mit Raiffeisen

International stellen wir auf

der ganzen Welt ein kompetentes

Netzwerk für unsere

Kunden bereit.

Wir freuen uns auf Ihren

Besuch: Entweder in einer

unserer Bankstellen oder online

unter www.raiffeisen.

at/ktn/velden rund um die

Uhr für Sie da.

VDir. Josef Gallob und

sein Team sind für Sie da

Foto: Tomaz Levstek


Dieter Reichmann

auf der Karriereleiter

In der Aufsichtsratssitzung wurde der Veldener

zum Vorstandsdirektor der RB Velden

ernannt.

Einen großen Schritt

auf der Karriereleiter

setzte nun Geschäftsleiter

Dieter Reichmann.

Der 45-Jährige wurde in der

letzten Aufsichtsratssitzung

zum Vorstandsdirektor ernannt.Aufsichtsratsvorsitzender

Bürgermeister Karl

Mitsche überreichte unserem

Geschäftsleiter das Ernennungsdekret.

Im Feber 1980 startet Dieter

Reichmann seine Karriere bei

der Raiffeisenbank Velden

als Servicebankmitarbeiter.

Bereits 1983 wechselt er in

die Innenrevision, unsere interne

Kontrollabteilung, die

er bis 1987 leitet. Kurz darauf

wird er zum „richtigen“

Veldener er siedelt von St.

Egyden an den Wörthersee.

Der Finanzexperte informiert

und berät die Kunden danach

bei Finanzierungs- und

Förderungsfragen. Mit 2003

setzt er dann zum Karrieresprung

an und leitet seitdem

mit VDir. Josef Gallob die

Geschäfte der RB Velden

äußerst erfolgreich. Die

Früchte erntet der Bankenprofi

nun mit der Bestellung

zum Vorstandsdirektor.

In seiner Freizeit geht es

auch rasant zu. Der ge-

bürtige St. Egydener jagt

mit den „Alten Herren St.

Egyden“ im Rennen ums

Goal dem runden Leder

nach. Rund um den

VDir. Dieter Reichmann

Wörthersee findet man den

Hobbysportler im Sommer:

Egal ob auf dem Bike oder

auf zwei Beinen unterwegs

schon drei Mal bezwang er

den Wörthersee-Halbmarathon.

Sport ist neben den Finanzen

seine Passion wenn

nicht selbst aktiv dabei, trifft

man Dieter Reichmann bei

den meisten Sportveranstaltungen

und Events beim

Anfeuern der Teams.

Das Team der RB Velden

gratuliert dem Neo-Vorstandsdirektor.

Aufsichtsratsvorsitzender Karl Mitsche überreicht

Neo-VDir. Reichmann das Ernennungsdekret

Kurz & bündig

Tourismus-Enquete

2006: Der 26. Jänner

hatte es in sich. Neun

Raiffeisenbanken mit

dabei auch die RB Velden

luden zur Tourismus-

Enquete ins Congress

Center Pörtschach. Im

Publikum mehr als 400

Touristiker. Top-Referenten,

wie Otmar Michaeler

von der Falkensteiner

Unternehmensgruppe,

diskutierten über den Zukunftsmarkt

Ost und wie

die Gäste nach Kärnten

gelockt werden können.

Jetzt Fördertöpfe ausschöpfen:

Wer rechtzeitig

investiert, sichert

sich Bares. 2007 werden

neue EU-weite Förderrichtlinien

in Kraft treten

und zu massiven Einbußen

führen. Wie Sie jetzt

noch von den Fördertöpfen

profitieren, erklärt

Ihnen unser Experte für

Förderfragen, VDir. Dieter

Reichmann. Wer bis

Sommer 2006 investiert,

sichert sich die bestehenden

Fördergelder.

Kommen Sie zum Förderberatungstag

in die

RB Velden!

Wann: 6. April 2006,

ganztägig

Wo: RB Velden

3


4

RB Velden

Im Wandel der Zeiten

Die Berater der Raiffeisenbank

Velden

machen eines möglich:

Ihre Wohnträume. Denn

mit dem Finanz-Knowhow

der RB Velden werden

Wohnwünsche Wirklichkeit.

Dank der umfassenden Beratung

und der punktgenauen

Finanzierung brauchen

Sie sich ums Geld keine

Sorgen mehr zu machen.

Und damit können Sie

beim Hausbau rechnen:

Unsere Mitarbeiter beantworten

gerne Ihre Fragen

und stellen mit Ihnen gemeinsam

einen Finanzplan

auf, zum Beispiel: 77.000

Euro Wohnbauförderung

damit kann eine Jungfamilie

mit zwei Kindern rechnen,

wenn sie ihren Grund

vor weniger als fünf Jahren

gekauft hat (Rechnungsvorlage

für Arbeitsleistungen,

Antrag auf Zusatzförderung

Bauen Sie

wir rechnen

für ökologische Bauweise/

Energiesparmaßnahmen)

und ihr Einkommen den

Gehaltstabellen der Wohnbauförderung

entspricht.

Kurz vorgerechnet:

60 Prozent, also 46.000 Euro,

werden vom Land Kärnten als Direktdarlehen

gewährt (Laufzeit 34

Jahre, halbjährliche Rückzahlung

zu Beginn 460 Euro). Für 40 Prozent,

also 21.000 Euro, erhalten

Sie halbjährliche Zinsenzuschüsse

(das sind die so genannten

Annuitätenzuschüsse) für ein

Bank-/Bausparkassendarlehen.

Der halbjährliche Zuschuss beträgt

zu Beginn 630 Euro.

Ganz Ihren Wünschen

entsprechend.

Sie haben einen Baugrund

in Schiefling, ein Häuschen

in Rosegg oder eine Eigentumswohnung

in Velden

gefunden? Abgestimmt auf

Ihre individuellen Bedürfnisse

und Ihre Lebensplanung

verwirklichen wir, von der

Raiffeisenbank Velden, mit

Ihnen Ihren Traum von den

eigenen vier Wänden.

Renovieren, Sanieren

und Co.

Sie haben schon ein Haus

möchten es aber noch ein

bisschen gemütlicher haben?

Sie planen eine Sanierung

und wollen die Energiekosten

senken? Dann

nutzen Sie jetzt die einma-

ligen Kondi- Kondi-

v.l.: Evelyn Stroj,

Ferdinand Wallenböck und Ludmilla Sutschitsch


tionen der Raiffeisenbank

Velden. Unsere Berater helfen

Ihnen bei Ihren Fragen

weiter und planen mit Ihnen

den Weg zu mehr Lebensqualität.

Und zusätzlich

gibt’s noch Geld vom Staat

unsere Finanz- und Förderexperten

klären Sie auf.

Kompetent und unkompliziert

informieren Prok. Ludmilla

Sutschitsch, Evelyn

Stroj, Gerhard Kandutsch

und Ferdinand Wallenböck.

Unser Rechenbeispiel:

Ein Vollwärmeschutz im Wert von

13.000 Euro wird angebracht. 80

Prozent davon, also 10.400 Euro,

werden anerkannt. Sechs Prozent

davon sind 624 Euro, über zehn

Jahre insgesamt 6240 Euro. Das

heißt: Sie erhalten 48 Prozent von

der Investitionssumme zurück.

Die Hälfte retour.

Bei Sanierungsmaßnahmen

an Eigenheimen (Baubewil-

Alle Angaben ohne Gewähr.

ligung vor mindestens 20

Jahren) werden 80 Prozent

anerkannt von diesem Betrag

erhalten Sie Zuschüsse

in der Höhe von sechs

Prozent und das über die

Dauer von zehn Jahren.

Optimal versichert.

Sie haben sich den Wunsch

vom eigenen Heim oder ei-

ner Verschönerung bereits

verwirklicht? Nun sollten

Sie auch dafür sorgen,

dass die geschaffenen

Werte optimal versichert

sind. Wir arbeiten eng

mit den österreichischen

Versicherungsmaklern

zusammen und haben

dadurch Zugriff auf alle

Anbieter am heimischen

Markt. Wir vergleichen für

Sie die Angebote und si-

chern Ihnen damit günsti-

ge Konditionen. Da bleiben

im Monat noch ein paar

Euro übrig.

Unsere Experten für Ihre

Versicherungsfragen sind

Andreas Esposito, Gerhard

Kandutsch und Emil Murbacher.

Überzeugen Sie sich

selbst und besuchen Sie

uns zu einem unverbindlichen

Beratungsgespräch.

Weitere Infos finden Sie

auch im Internet unter www.

raiffeisen.at/ktn/velden.

Foto: Yvonne Chamberlain

v.l.: Emil Murbacher,

Andreas Esposito und Gerhard Kandutsch

5


6

RB Velden

Im Wandel der Zeiten

Immer in Action

Wir bewegen Menschen

DSG UNION Köstenberg

sportlich

top. Für 80 Kinder

und zwölf Trainer

steht die Bewegung

an erster Stelle.

40 Jahre und kein bisschen

müde. So geht

die Diözesansportgemeinschaft

(DSG) UNION

Köstenberg auf ihren runden

Geburtstag zu. Auch kein

Wunder: Spielen doch die

jungen Nachwuchssportler

die erste Geige im Verein.

Die erfolgreichen Köstenberger Langlaufkinder:

Vorne v.l.: Phillipp, Alexander und Raphael Gatti, Lara

Cossettini, Julia und Sophie Hierl. Hinten v.l.: Trainer

Christian Gatti, VzBgm H. Steiner, Kerstin Muschet

(Kärntner Meisterin, Union Rosenbach), Landessportdir.

R. Tellian

Goldene Loipen-Flitzer.

2001 wurde der Schwerpunkt

im Verein auf die

Nachwuchsarbeit im Ski-

Langlauf gelegt. 15 Kinder

trainieren zwei Mal pro Woche

mit Christian Gatti und

Christian Schedina, die sie

für den Kärntner Langlaufcup

fit machen. In der heurigen

Saison waren die Köstenberger

Kids top. In allen

Klassen, an denen die jungen

Langläufer teilnahmen,

belegten sie Top-Plätze.

Köstenberg: Kärntner

Langlauf-Nabel.

Krönender Abschluss der

heurigen Saison war die

Ausrichtung der Kärntner

Meisterschaften 2005/2006

in Köstenberg. 125 Starter,

hunderte Besucher und

top-präparierte Pisten stellten

bei Traumwetter das

Highlight im Veldener Sport-

Winter dar.

Fußball, Fitness, Motocross.

Aber nicht nur im Winter

gehts heiß her. Die aktiven

Mitglieder flitzen im Sommer

über den Fußballplatz

auf der Jagd nach dem

„Golden Goal“. Das ist aber

noch nicht alles: Die „Aktion

Fit“ macht Sie beim

Laufen und mit Gymnastik

fit für den Frühling. Und

Die erfolgreichen Langläufer:

Phillipp Gatti 1. Platz Klasse 1, Kinder männlich

Raphael Gatti 1. Platz Klasse 2, Kinder männlich

Raphael Ogris 4. Platz Klasse 2, Kinder männlich

Sophie Hierl 1. Platz Klasse 1, Kinder weiblich

Julia Hierl 1. Platz Klasse 1, Kinder weiblich

Lara Cossettini 4. Platz Klasse 1, Kinder weiblich

auch beim Motocross gibt

der Sportverein Köstenberg

richtig Gas.

Mitmachen mitbewegen.

Insgesamt 80 Kinder sind

derzeit aktiv im Verein tätig.

Um sie kümmern sich zwölf

Top-Trainer und Instruktoren.

Wer Interesse hat beim

Sportverein Köstenberg mitzumachen,

meldet sich per

E-Mail unter info@unionkoestenberg.at

an. Das

beste Alter mit dem Training

zu starten liegt zwischen

sechs und sieben Jahren.

Der Mitgliedsbeitrag beträgt

16 Euro pro Jahr.


Pointenfeuerwerk

Raika-Sitzung der St. Egydener

Gschnasgilde.

Die Raika-Sitzung der St.

Egydener Gschnasgilde

setzt ein Zwerchfell-Hochgefühl

nach dem anderen.

Ein Pointenfeuerwerk brachte

die mehr als 150 Kunden

und Gäste zum Lachen. Die

Kinderfasching

Ausgelassene Stimmung

herrschte beim heurigen

Veldener Kinderfasching.

Die kleinen Narren

waren in tollen Kostümen

unterwegs. Und für die Stär-

RB Velden lud erstmalig

Kunden und Geschäftspartner

zur Faschingsfeier. Bei

dieser Narrenschar unter

ihrem Präsidenten Henk van

den Broek lachte sich das

Publikum krumm.

kung der kleinen Schleckermäuler

sorgten viele süße

Krapfen. Bei Boogie-Woogie

kamen nicht nur die Kleinen

in Schwung. Auch die Eltern

swingten mit.

Mehr Fotos auf www.raiffeisen.at/ktn/velden








w w w . u n i o n - k o e s t e n b e r g . a t / t a u e r n l a u f

Durch die Bank

Sonja Krainer

„Nicht was wir verdienen

macht uns

reich, sondern was

wir behalten!“

Sparen braucht System.

Wer bis Ende des Monats

wartet, ob was übrig

bleibt, wird seinen persönlichen

Sicherheitspolster

nicht so schnell füllen. Denn

meist bleibt gar nichts übrig.

Und Sie werden von Monat

zu Monat unzufriedener.

Dabei ist es so einfach, finanzielle

Freiheit zu genießen.

Ja, es macht Spaß.

Schritt für Schritt planen wir

gemeinsam Ihre individuelle

Sparmethode. So legen Sie

ganz einfach jeden Monat

ein paar Euro auf die Seite

für sich selbst. Wir zeigen

Ihnen ein Sparsystem,

das völlig automatisch läuft

Sie müssen sich um nichts

mehr kümmern.

Sie fragen sich, wie das

möglich ist? Das zeigt Ihnen

Sonja Krainer in der RB

Velden.

7


8

RB Velden

Im Wandel der Zeiten

Nadine Kavalirek Martina Nagele

Doppelte

Frauenpower

Nadine Kavalirek und Martina Nagele sind die zwei

neuen Gesichter in der Raiffeisenbank Velden.

Zwei neue Gesichter gibt

es seit 1. Feber 2006 in

der Raiffeisenbank Velden.

Eines davon ist Nadine Kavalirek.

Die Köstenbergerin

hat letztes Jahr an der HAK

Villach maturiert und man

findet sie in ihrer Freizeit

auf dem Tennisplatz und im

Winter auf der Piste beim

Snowboarden oder Schifahren.

Wenn Nadine Kavalirek

nicht gerade mit Freunden

bei einem Plausch zusammensitzt,

verbringt sie die

Zeit mit Musikhören oder ihrem

Freund. Ihre Arbeit findet

sie sehr interessant und

sie freut sich auf alles, was

noch auf sie zukommt.

Die Zweite im Bunde ist

Martina Nagele. Die 19-

Jährige hat ebenfalls die

HAK in Villach absolviert.

Seit der Volksschule haben

die beiden zusammen die

Schulbank gedrückt und

starten nun in der Raiffeisenbank

Velden durch:

Gilt es doch das Bankenbusiness

zu verstehen. Dafür

schnuppern die beiden

in alle Abteilungen hinein.

Martina Nagele ist ein Sommerkind

mit dem Sternzeichen

Krebs ist die junge

Veldenerin an heißen Tagen

im Strandbad zu finden.

Wochenends ist Martina

Nagele am liebsten mit ihren

Freundinnen unterwegs.

An ihrer neuen Arbeitsstelle

gefällt ihr vor allem das tolle

Betriebsklima. Beruflich

ist Martina Nagele derzeit

wunschlos glücklich.

IT-Tipps

Dauernd liest man

von Phishing und

Co. Die Banken schützen

ihre Daten durch

umfangreiche Sicherheitsvorkehrungen.

Aber

schützen auch Sie Ihren

PC! Halten Sie ihn mit Viren-Up-Dates

auf dem

letzten Stand und geben

Sie niemals vertrauliche

Daten per E-Mail weiter.

Unsere Kundenbetreuer

fragen nie per E-Mail

oder Telefon nach Logindaten,

wie PIN und TAN

oder Ihrer Kontonummer.

Kontrollieren Sie vor jedem

Einstieg zum Internet-Banking,

ob Sie sich

auf der gesicherten Raiffeisen-Homepagebefinden.

Sie erkennen die

Seite am Schloss auf der

unteren Statuszeile Ihres

Internetbrowsers.

Sie haben Zweifel oder

eine Frage: Melden Sie

sich bei unseren ELBA-

Spezialisten Andrea Paul

und Manfred Jessenitschnig

unter der Telefonnummer

04274/2523.

Was ist Phishing?

Ein Kunstwort aus „Password“

und „fishing“. Es

geht dabei um das Ausspionieren

von Kennwörtern

und anderen vertraulichen

Daten. Mit Hilfe

betrügerischer E-Mails

versuchen die Absender

Daten wie Kontoinformationen

unter Vorspiegelung

falscher Tatsachen

zu entlocken.

Impressum: Offenlegung nach §25 Mediengesetz: Herausgeber und Medieninhaber: Raiffeisenbank Velden und Umgebung, Karawankenplatz 2, 9220 Velden. Blattlinie: Informationsmedium für

Kunden der RB Velden. Erscheinungsort: Velden und Umgebung. Für den Inhalt verantwortlich: Raiffeisenbank Velden. Fotos: Wenn nicht anders angegeben RB Velden. Redaktion und Layout:

wuapaa.com die redaktion, Priesterhausgasse 8, 9020 Klagenfurt. Druck: Dareb Print- und Medientechnik, Suppanstraße 69, 9020 Klagenfurt. Druckauflage: 2050 Stück. Verbreitete Auflage: 2021

Stück. Herstellungsort: Klagenfurt. Vertrieb: Postzustellung. Irrtümer, Druck- und Satzfehler vorbehalten.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine