Flyer Seidenstraßenmarathon - REISEZEIT Tourismus GmbH

reisezeittourismus

Flyer Seidenstraßenmarathon - REISEZEIT Tourismus GmbH

kulturhistorisch wichtigste Stadt des antiken Trans-Oxaniens, die u.a. mit dem

Besuch des Ulugbek-Observatoriums aus dem

15. Jahrhundert und des weltbekannten Registan-Platzes mit den drei Medresen

Ulugbek, Tilla Kori und Scher Dor aus dem 15.-17. Jahrhundert einmalige

Höhepunkte bietet.

Sonnabend, 5. September 2009: Wir zollen den Läufern unter uns Tribut: Heute

findet der

2. Internationale Seidenstraßen-Marathon statt. Auf breiten, leicht ansteigenden und

dann wieder abfallenden, von Schatten spendenden Bäumen sowie

kulturhistorischen Bauten gesäumten Straßen nehmen unsere Helden die

verschiedenen Strecken Marathon, Halbmarathon und 10 km unter ihre Füße. Die

Nichtaktiven unter uns können an der Strecke stehend den Läufern ihre

Bewunderung und ihren Respekt bekunden oder einfach Samarkand auf selbst

gewählten Pfaden erkunden, unter anderem auch über den orientalischen Markt

bummeln. Am Abend treffen wir uns dann zu einer lockeren Auswertung des Tages.

Sonntag, 6. September 2009: Ruhetag/Freizeit

Montag, 7. September 2009: Nach dem Frühstück fahren wir 4 Stunden mit dem

Bus weiter nach Buchara, eine der „7 Heiligen Städte des Islam“, beziehen unsere

Unterkunft im Hotel „Buchara Palace“(****) und begeben uns auf Stadtbesichtigung.

Hof in Buchara

Auch wenn es uns nicht gelingen sollte, dabei Hodscha Nasredin, dem Till

Eulenspiegel des Orients zu begegnen, so bestaunen wir aber auf alle Fälle das

Mausoleum von Samnitov aus dem 9. Jahrhundert und den Komplex Lyabi-Haus aus

dem 15. Jahrhundert. Während des Abendessens im Hof einer Koranschule bringt

uns eine Folklore-Gruppe Usbekistan musikalisch noch näher.

Dienstag, 8. September 2009: Nach individueller Gestaltung des Vormittags am

Abend dann Flug nach Taschkent, wo wir diesmal im Hotel „Usbekistan“ (****), direkt

am Park mit dem Denkmal für Amir-Timur, untergebracht sind.

Mittwoch, 9. September 2009: Wir unternehmen eine Stadtbesichtigung durch das

alte und das neue Taschkent, besichtigen dabei die Stelle des Epizentrums des

schweren Erdbebens von 1966, das Amir-Timur-Museum, den Markt u.a.m.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine