Bezirk Lüneburg

rotweissdamme

Bezirk Lüneburg

Bezirk Weser-Ems

68

Auch die A-Junioren ermitteln

jetzt Kreismeister im Futsal

Kreis Oldenburg-Land/Delmenhorst hat bereits drei Jahre Erfahrung

as vor drei Jahren durch Do-

Wris Klaassen vom Lehrausschuss

des Kreises Oldenburg-

Land als kleines Pflänzchen gesetzt

wurde, hat sich zu einem

echten Erfolg entwickelt. Damals

wurde in der Hallenrunde der SG

Oldenburg-Land/Delmenhorst bei

den C-Junioren erstmals Futsal

gespielt. Im letzten Winter ermittelten

dann zusätzlich die B-Juni-

Februar 2013

oren ihren Kreismeister und seit

dieser Saison spielen auch die A-

Junioren ihren Meister in dieser

neuen, aufstrebenden Variante

des Hallenfußballs aus.

„Die betroffenen Ausschüsse

arbeiten in Sachen Futsal sehr

eng zusammen, sonst wäre die

Abwicklung der Kreismeisterschaften

nur schwer möglich“,

berichtet Hallenspielleiter Sascha

Rustler vom Jugendausschuss. Er

ist für die Spielplanung zuständig

und wird von Staffelleiter Thomas

Eilers tatkräftig unterstützt. Der

Lehrausschuss des Kreises organisierte

– wie in den letzten drei

Jahren auch – wieder eine gut

besuchte Trainerfortbildung in

Sachen Futsal, und der im

Schiedsrichterausschuss zuständige

Michael Koch sorgte für ein

Gelebte Inklusion. Die Mannschaft der „Gemeinnützigen Gesellschaft für Paritätische Sozialarbeit

(GPS)“ nahm zum zweiten Mal an den Wilhelmshavener Hallen-Fußballtagen teil. „Die GPS-Mannschaft

war wieder eine absolute Bereicherung für das Alt-Herren-Turnier“, freute sich Turnierleiter Hartmut

Bünger über das erneute Mitwirken des Teams mit Spielern, die trotz ihrer Handicaps mit großer Begeisterung

Fußball spielen. Die Ergebnisse waren da eher sekundär. Immerhin gelangen der Mannschaft in

der Vorrunde zwei Treffer. Im Spiel um Platz sieben unterlagen die Schützlinge von Trainer Thorsten Hesse

ehrenvoll mit 2:4. „Wir bedanken uns für die Fairness und die Superstimmung und würden uns freuen,

auch im nächsten Jahr wieder dabei sein zu dürfen“, sagte Hesse. Seinem Wunsch wird der Fußballkreis

Wilhelmshaven gerne entsprechen. Uwe Reese/Foto: Ilona Reese

Futsal-Kreismeister in Oldenburg-

Land/Delmenhorst: Die C-Junioren

des VfL Wildeshausen.

Foto: Sascha Rustler

Update für bereits im Futsal ausgebildete

Schiedsrichter. Zusätzlich

konnten im Kreis auch einige

neue Futsal-Schiedsrichter gewonnen

werden, so dass man

mittlerweile auf 45 aktive Unparteiische

zurückgreifen kann.

„Bei den jugendlichen Spielern

gibt es mittlerweile eine hohe

Akzeptanz für das Futsal-Spiel.

Ältere Sportkameraden tun sich

mit dem Spiel ohne Bande auf

vermeintlich kleine Handballtore

noch immer schwer“, stellte Rustler

fest. „Aber wenn sie sich einige

Spiele angeschaut haben, erkennen

sie in der Regel den Vorteil

des schnellen Spiels mit dem

leichter zu kontrollierenden Ball

an.“

Anfang Dezember starteten

die C-Junioren mit einem 33

Mannschaften umfassenden Teilnehmerfeld

in die Qualifikationsrunde

in der Sporthalle Huntlosen

und der Stadionhalle Delmenhorst.

Am ersten Januar-Wochenende

standen dann an zwei Tagen

zunächst die Zwischenrunde

in Wildeshausen und dann die Finalrunde

in Harpstedt auf dem

Programm. Am Ende setzte sich

der VfL Wildeshausen mit einem

3:2-Endspielsieg gegen den TSV

Ganderkesee durch.

Bei den B-Junioren gingen

24 Teams an den Start. In Harpstedt

wurden in vier Vorrundengruppen

zunächst die acht Finalisten

ermittelt, die an gleicher

Stelle in der Endrunde um den Titel

kämpfen sollten. Hier setzte

sich das spielstarke Team des Delmenhorster

TB im Endspiel gegen

den FC Hude mit 3:1 durch.

Besser machten es die älteren

Vereinskameraden des FC Hude.

Die A-Junioren besiegten in

Harpstedt in einem packenden Finale

den favorisierten VfL Wildeshausen

mit 2:1. In der Vorrunde

war ein 16 Mannschaften umfassendes

Teilnehmerfeld in der Wildeshauser

Sporthalle gestartet.

Die drei Futsal-Kreismeister

werden den Kreis Oldenburg-

Land/Delmenhorst nun bei den

Futsal-Qualifikationsrunden 2013

im Bezirk Weser-Ems vertreten.

Nach Ostern, wenn auch die

Hallenfußball-Runden der U 6- bis

U 13-Junioren beendet sind, werden

sich die zuständigen Ausschüsse

wieder treffen. „Wir wollen

dann gemeinsam eine Möglichkeit

finden, mindestens bei

den E- und D-Junioren die Hallenrunde

im kommenden Winter

auch auf Futsal umzustellen. Am

liebsten wäre es uns, bereits ab

den G-Junioren Futsal zu spielen,

aber wir sollten einen Schritt nach

dem nächsten machen“, blickt

Rustler voraus. Sascha Rustler

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine