Bezirk Lüneburg

rotweissdamme

Bezirk Lüneburg

Krombacher Neujahrstreffen

8

NFV-Verbandssportlehrer Thomas Nörenberg fachsimpelte mit DFB-Sportdirektor Robin Dutt.

Sebastian Ebel (Eintracht Braunschweig)

„Der Aufstieg in die erste Liga wäre für uns ein Märchen. Mit

unserer Stadionkapazität von 25.000 Besuchern wären wir in

der Bundesliga strukturell benachteiligt. Eine wichtige Aufgabe

ist, dass wir uns um unsere Fans kümmern. Erst dann kümmern

wir uns um unsere Sponsoren.“

„Immer wenn ich in dieser Saison auswärts mitgefahren bin,

haben wir nicht gewonnen.“

„Die Atmosphäre in unserem Stadion ist fantastisch. Seit Jahren

herrscht bei uns eine Euphorie.“

„Die Ausgliederung der Fußballabteilung ist professionell und hat

unserem Verein sehr geholfen.“

„Wenn wir aufsteigen und dann die Liga halten, wäre das ein

Wunder.“

Februar 2013

Comedian Johannes Flöck stellte Auszüge aus

seinem Programm „Der Geschmack der mittleren

Reife“ vor.

Prof. Dr. Christian Kröger (VfL Osnabrück)

„Die Ausgliederung unserer Fußballabteilung ist für den VfL ein

positives Signal. Unser Dank gilt der Stadt Osnabrück, die uns

finanziell außerordentlich hilft, damit wir langfristig unsere Schulden

abbauen können. Wir brauchen in unserem Verein professionelle

Strukturen.“

„Eintracht Braunschweig ist ein gutes Beispiel für eine Ausgliederung

der Fußballabteilung.“

„Osnabrück hat eine stark mittelständische Struktur. Nach der

Ausgliederung habe ich in vielen E-Mails starken Zuspruch erhalten.“

„Die 3. Liga ist eine Todesliga. Unser Sanierungskonzept ist ligaunabhängig.

Wir müssen unser Überleben in der 3. Liga sichern.“

„Es ist einfacher den VfL als den Euro zu retten.“ ■

NFV-Mitarbeiter Manfred Finger (rechts) interviewte mit Hans-Joachim Zwingmann (nicht im Bild) die Präsidenten Sebastian Ebel (links) und Professor

Dr. Christian Kröger.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine