Programm Herbst/Winter 2012/2013 - Volkshochschule Saarlouis

saarlouis

Programm Herbst/Winter 2012/2013 - Volkshochschule Saarlouis

Programm

Herbst/Winter 2012/2013

Ihr vhs-Team

(v. l. n. r.)

Beate Lischka

Verwaltung

Gertrud Jakobs

Leiterin der vhs

Dorothea Gratz

Päd. Mitarbeiterin

Geschäftszeiten

Montag, Dienstag, Donnerstag:

09.00 – 12.30 Uhr, 14.00 – 17.00 Uhr

Mittwoch:

14:00 – 17:00 Uhr

Freitag:

09:00 – 12:30 Uhr

Geschäftsstelle

Lothringer Straße 13

66740 Saarlouis

Telefon 0 68 31 / 4 02 20

Fax 0 68 31 / 13 65

E-Mail vhs@saarlouis.de

Internet http://www.vhs-saarlouis.de


Vorwort

der VHS-Leitung

Liebe Freunde der vhs

der Stadt Saarlouis,

50 Jahre Zeitgeschichte, Kultur,

Kurzweil und Unterhaltung wollen

wir Ihnen im Herbst-Programm unseres

Jubiläumsjahrs 2012 bieten:

Den Auftakt nach der Sommerpause

bildet ein buntes multikulturelles

Fest im Rahmen des jährlichen

Pique-nique culturel im Stadtgarten.

Mit Filmausschnitten, Gedichten, Liedern und Erzählungen zeichnet

Alfred Gulden kritisch und zugleich liebevoll in ein Bild von

der Bedeutung und vom Ende des Bergbaus an der Saar. In einem

Brückenschlag von der Spiegel-Affäre im Jahr 1962 bis zu den

Geschehnissen um den Rücktritt des Ex-Bundespräsidenten

Chris tian Wulff im Frühjahr 2012 betrachtet Ilka Desgranges das

Spannungsfeld zwischen freier Presseberichterstattung und der

Einflussnahme durch die Politik. Wie sich Moden, Meinungen

und Medien verändern, weist Jürgen Albers am Beispiel der seit

über 40 Jahren ausgestrahlten Radiosendung „Fragen an den

Autor“ auf. Eine beunruhigende Zukunftsvision und Lösungsempfehlungen

stellt der renommierte Gehirnforscher Manfred

Spitzer mit seinem neuen Buch zur „digitalen Demenz“ in einer

Live-Übertragung von Fragen an den Autor vor. Spektakuläre

Kunstausstellungen bestimmen die Ziele für zwei Studienfahrten

nach Köln/Düsseldorf und Münster/Essen.

Neben diesen Höhepunkten finden Sie zahlreiche nicht minder

interessante neue Kursangebote für alle Altersgruppen.

Aber studieren Sie selbst den neuen Veranstaltungskatalog und

lassen Sie sich inspirieren. Wir freuen uns, wenn wir Sie mit unserem

Jubiläumsprogramm zu vielfältigen, anregenden Begegnungen

animieren können.

Ihre

Gertrud Jakobs

108

50 Jahre vhs Saarlouis Inhalt

Infos und telefonische Voranmeldung: 0 68 31 - 4 02 20

Grußworte . . . . . . . . . . . . Seite 109

Höhepunkte des Semesters . . . . . . Seite 110

Saarlouis erleben . . . . . . . . . . Seite 111

Geschichte · Gesellschaft · Umwelt . . . . Seite 113

Kunst · Gestalten · Tanz . . . . . . . . Seite 114

Verbraucherfragen. . . . . . . . . . Seite 116

Perspektive 3 – für (zukünftige) Senioren . . Seite 116

Elternservice. . . . . . . . . . . . Seite 120

junge vhs . . . . . . . . . . . . . Seite 122

Persönlichkeit Kommunikation . . . . . Seite 124

Professionell im Ehrenamt . . . . . . . Seite 125

Arbeit · Beruf · EDV . . . . . . . . . Seite 126

Sprachen . . . . . . . . . . . . . Seite 129

Deutsch · Integration · Einbürgerung . . . Seite 134

Gesundheit · Fitness . . . . . . . . . Seite 136

Unterrichtsorte der vhs . . . . . . . . Seite 141

Wichtige Hinweise . . . . . . . . . . Seite 142

Impressum

Herausgeber:

vhs der Stadt Saarlouis

Rechtsträger:

Kreisstadt Saarlouis

Leitung:

Gertrud Jakobs

vhs-Beirat:

Vorsitzender:

Oberbürgermeister

Roland Henz

Mitglieder:

Herbert Fontaine, Dr. Jürgen Hannig,

Udo Jost, Gerold Kratz, Charlotte Lay,

Gabriel Mahren, Margot Paulus,

Marc Speicher, Klara Spurk, Hans-

Werner Strauß, Karola van der Graaf,

Claude Villeroy de Galhau,

Karin Weiter, Waltraud Zurecki

Satz:

TypoServ GmbH,

Saarbrücken


www.vhs-saarlouis.de

Grußwort des Ministers

für Bildung und Kultur des Saarlandes

50 Jahre vhs Saarlouis

Liebe Leserin, lieber Leser,

nie war es wichtiger als heute, sich

weiterzubilden. Wer ahnte bei der

Gründung der vhs vor 50 Jahren,

welche zentrale Bedeutung Computer

und Internet in unserem Leben

einmal einnehmen würden? An

dieser Technik wird deutlich, wie

rasant sich unsere Welt verändert.

Wer Schritt halten will, muss immer

wieder Neues lernen und sich neue

Fertigkeiten aneignen. Seit 50 Jahren begleitet die VHS Saarlouis

den gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Wandel mit passenden

Bildungs- und Kulturangeboten. Sie ist heute nicht mehr

wegzudenken, da lebensbegleitendes Lernen mittlerweile zur

Voraussetzung geworden ist, den beruflichen Anforderungen zu

entsprechen und gesellschaftlich mithalten zu können.

Heute ist die Volkshochschule Saarlouis nicht nur ein wichtiger

Ort der Begegnung, sondern eine kommunale Dienstleistungseinrichtung

für Bildung und Kultur, die sich sehen lassen kann.

Dass es soweit kommen konnte, ist vor allem das Verdienst eines

Mannes: des Gründungsvorsitzenden und ersten Leiters, Gerold

Kratz. Fast 30 Jahre leitete er ehrenamtlich die Geschicke der Bildungseinrichtung

bis diese 1989 von der Stadt übernommen

und hauptamtlich professionalisiert wurde. Dank gebührt auch

den VHS-Leitungen danach, Herrn Martin und heute Frau Jakobs,

den zahlreichen Dozentinnen und Dozenten sowie den Verwaltungskräften

und dem VHS-Beirat, die zum Gelingen gemeinsamen

lebensbegleitenden Lernens in Saarlouis beitragen.

Schließlich danke ich der Verwaltung und dem Rat der Kreisstadt

Saarlouis, die der VHS einen hohen Stellenwert beimessen.

Ich wünsche allen Beteiligten, dass sie weiterhin bei Jung und

Alt Freude und Motivation am Lernen wecken und die neuen Herausforderungen

erfolgreich annehmen. Ich wünsche Ihnen, liebe

Leserin und lieber Leser, dass Sie in diesem beachtlichen wie

reichhaltigen Programm finden, was Ihren Interessen und Neigungen

entspricht.

Ulrich Commerçon

Minister für Bildung und Kultur

109

Grußwort des Oberbürgermeisters

der Kreisstadt Saarlouis

50 Jahre vhs Saarlouis

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

Kuba-Krise, Spiegelaffäre, Jahrhundert-Sturmflut

in Hamburg, Grubenunglück

Luisenthal, Wettlauf im

Weltraum, Todesschüsse an der Berliner

Mauer, erste Hits der Beatles,

der Durchbruch in der deutsch-französischen

Aussöhnung – diese Ereignisse

markieren das Klima, in

dem im Jahr 1962 die Gründungsmitglieder

der vhs Saarlouis angetreten

waren, um mit der Volkshochschule für die Bevölkerung

in Saarlouis ein Forum für persönliche Weiterentwicklung und

berufliche Qualifizierung auf die Beine zu stellen. In seither 50

Jahren hat sich unsere vhs als Stätte des Leben begleitenden

Lernens, der Integration und der Begegnung für die Menschen

in Saarlouis und Umgebung etabliert. Das wollen wir in diesem

Jahr zusammen mit Ihnen mit zahlreichen Veranstaltungen feiern.

Einen ersten Höhepunkt bildete die Jubiläumsfeier am 15. Juni

in einer voll besetzten Kaserne VI. Zusammen mit den vhs-Mitarbeiterinnen

hatten Vertreter der Politik, vhs-Teilnehmende,

Lehrkräfte, Freunde und Förderer der vhs 50 Jahre erfolgreiche

Bildungsarbeit gewürdigt. Die eigens erstellte Ausstellung zu

Geschichte und Arbeitsschwerpunkten der vhs Saarlouis ist jetzt

in der Rathaus-Galerie zu sehen.

Ein interkulturelles Fest am Sonntag, 19. August im Rahmen des

jährlichen Pique-nique culturel im Stadtgarten wird das nächste

Ereignis im Jubiläumsjahr. Kommen Sie mit Ihrer Familie und

Ihren Freunden, und erfreuen Sie sich an der bunten Vielfalt, die

unsere Stadt so liebenswert macht.

Ganz herzlich danke ich Gertrud Jakobs und ihrem Team für die

engagierte und kreative Arbeit. Für die Zukunft wünsche ich viel

Erfolg und Glück, das der Tüchtige bekannterweise ja auch hat.

Ihr

Roland Henz

Oberbürgermeister


Höhepunkte des Semesters

„Alle unter einem Himmel“

multikulturelles Fest

und Pique-nique culturel

Kurzweil für Groß und Klein mit Musik und Tanz

aus aller Herren Ländern.

Das Programm in den Pavillons und auf den

Bühnen spiegelt die kulturelle Vielfalt an der

vhs - mit Kursteilnehmenden von allen Kontinenten,

Kursleitern aus vielen europäischen

Ländern, einem breiten Kursangebot z. B. in

Fremdsprachen, Orientalischem Tanz und östlichen

Gesundheitslehren.

Für‘s leibliche Wohle stehen fair gehandelte

Produkte bereit.

So, 19. Aug., 12:00 - 19:00 Uhr

Stadtgarten

10001

Unter Tag

Ein Abend mit Alfred Gulden

„In Bayern sind die Berge einfach da, wir Saarländer

haben unsere selbst gemacht.“ sagt

Alfred Gulden in einem Gespräch. Aus dem

Abraum der Kohlegruben und der Schlacke aus

den Hochöfen sind sie gewachsen. Über Jahrhunderte.

Und in Millionen Arbeitsstunden.

Und heute? Bergschäden und Angst vor dem

Verlust von Arbeit, so standen sich seit einiger

Zeit Saarländer gegenüber. Kohle und Stahl –

beides lange Zeit saarländische Hauptwörter

– bald nur noch Erinnerung?

In Filmen, Gedichten, Liedern, die er mit Klavier

und Gitarre begleitet, in Szenen und Erzählungen

zeichnet Alfred Gulden an diesem

Abend kritisch aber auch liebevoll ein Bild der

Landschaft, der Leute und der Zeit, aus der er

stammt.

Fr, 14. Sep., 19:30 Uhr

Vereinshaus Fraulautern ohne Gebühr

110

10006

Fragen an den Autor – live:

„Digitale Demenz. Wie wir uns und unsere

Kinder um den Verstand bringen“

in Kooperation mit dem Saarländischen Rundfunk

und der Stadtbibliothek Saarlouis

Eine Schnapszahl wird gefeiert: SR2 KulturRadio

überträgt seine 2 222. Sendung „Fragen

an den Autor“ direkt aus dem Vereinshaus

Fraulautern. Der Gehirnforscher Prof. Manfred

Spitzer stellt sein neustes Buch vor.

Spitzer ist Arzt und Psychotherapeut, Dr. der

Medizin und Dr. phil., im Bayerischen Rundfunk

hat er eine eigene Sendung. Er beschäftigt sich

seit vielen Jahren mit den Auswirkungen der

Medien auf das Gehirn – besonders bei Kindern.

Fernsehen und andere Bildschirm-Medien

Kindern zugänglich zu machen, hält er für

unverantwortlich; die Nutzung der digitalen

Medien bietet für ihn Grund zur Sorge. Zerstört

das Netz die Fähigkeit zur Konzentration? Ruinieren

Computer in der Schule das Lernen?

Führen „soziale“ Netzwerke zu sozialer Isolation

und oberflächlichen Kontakten? Hier können

Sie selbst „Fragen an den Autor“ stellen.

SR2 KulturRadio überträgt die Veranstaltung

über UKW 91,3 und im Internet (www.sr2.de).

Prof. Dr. Manfred Spitzer / Dr. Jürgen Albers

So, 23. Sep., 10:30 Uhr

Vereinshaus Fraulautern ohne Gebühr

10002

Radio-Dokument der Zeitgeschichte:

„Fragen an den Autor“ im fünften Jahrzehnt

„Es ist wie bei den Rolling Stones oder Johannes

Heesters: Erst wird man älter und hat

Angst, zum alten Eisen geworfen zu werden,

dann macht man einfach weiter - und irgendwann

erhält man den Status des Klassikers und

wird ‚Kult’!“ So heißt es zu Beginn des Buchs

zu 40 Jahren „Fragen an den Autor“.

Wie sich sich Moden, Meinungen, Medien entwickeln,

kann man sehr anschaulich sehen,

wenn man diese klassische Radiosendung

über mehr als 40 Jahre verfolgt. Dr. Jürgen

Albers, studierter Historiker und seit über 30

Jahren Redakteur der Sendereihe, hat viele

Stunden im Archiv verbracht und alte Sendungen

abgehört. Er stieß auf die wilden 60er

Jahre, in denen Radio an experimentelles Theater

erinnern konnte, aber auch an Verkündigung

und Vorlesung. Im historischen Längsschnitt

zeigen sich Trends zum Umweltschutz

oder zur gesunden Ernährung. Wer meldet sich

im Radio zu Wort, wer besucht öffentliche Veranstaltungen?

Wie hat das Internet das altehrwürdige

Radio verändert?

Dr. Jürgen Albers

Di, 9. Okt., 19:00 Uhr

Vereinshaus Fraulautern ohne Gebühr

Infos und telefonische Voranmeldung: 0 68 31 - 4 02 20

10003

Mal Freund, mal Feind.

Vom oftmals schwierigen Verhältnis

zwischen Politikern und Journalisten

Als Ex-Bundespräsident Christian Wulff eine

Nachricht auf der Mailbox von BILD-Chefredakteur

Kai Diekmann hinterließ, hat er damit

seine politische Karriere beendet. Er wollte

eine Veröffentlichung verhindern und setzte

eine lange Reihe von Veröffentlichungen in

Gang, an deren Ende sein Rücktritt stand. 50

Jahre zuvor musste die Bundesregierung umgebildet

werden, nachdem Mitarbeiter des

Nachrichtenmagazins Der Spiegel des Landesverrates

beschuldigt worden waren. Aus einem

kritischen Artikel war eine politische Affäre geworden.

Wie frei ist die Presse in der Bundesrepublik

Deutschland? Wie stark ist die Einflussnahme

der Politik? Dr. Ilka Desgranges, Ressortleiterin

der Saarbrücker Zeitung und langjähriges

Mitglied des Deutschen Presserates, wird

diesen Fragen bei ihrem Vortrag nachgehen.

Dr. Ilka Desgranges

Mi, 14. Nov., 19:30 Uhr

Vereinshaus Fraulautern ohne Gebühr

10153

Maler der Moderne

Studienreise nach Köln und Düsseldorf

Im Kölner Wallraf-Richartz Museum wird als

große Retrospektive anlässlich ihres 100-jährigen

Jubiläums die Ausstellung „1912. Mission

Moderne“ rekonstruiert, die in Deutschland

zum wichtigsten Wegbereiter der Moderne

wurde. Mit van Gogh, Gauguin, Picasso, Munch

und vielen anderen reicht das Spektrum der

gezeigten Werke vom Spätimpressionismus

bis hin zum deutschen Expressionismus.

Das K21 in Düsseldorf gibt mit der Ausstellung

„100 x Paul Klee - Geschichte der Bilder“ einen

unvergleichlichen Einblick in das Gesamtwerk

des vielseitigen Künstlers. Neben Führungen

in den Ausstellungen bietet die Fahrt Impressionen

der facettenreichen Rheinmetropolen.

Sandra Pohl

Sa / So, 20. /21. Okt. ¤ 162,00

(pro Person im Doppelzimmer)

Foto: Jörg Engel /Fotolia.com


www.vhs-saarlouis.de

10154

Kunst – Schlösser – Weihnachtsstimmung

Studienreise nach Münster und Essen

Die Ausstellung „Chagall und die Bibel“ im

Picasso Museum Münster zeigt mit rund 140

Gemälden, Handzeichnungen, Keramiken,

Glasmalereien und Grafiken einen Querschnitt

durch das religiöse Schaffen des

Künstlers.

Die Ausstellung „Im Farbenrausch. Munch,

Matisse und die Expressionisten“ im Museum

Folkwang Essen stellt die „Fauves“ (Henri

Saarlouis erleben

10115 - 10118

Spaziergang durch die Stadtgeschichte

Die Führung vermittelt Einblicke in die interessante

und wechselvolle Geschichte der Stadt

und Festung und stellt historische Anlagen und

Bauwerke aus der französischen und der preußischen

Festungszeit vor.

Margit Cransac / Margret Moseler

10115: So, 16. Sep., 16:00 Uhr

10116: Sa, 6. Okt., 14:30 Uhr

10117: Sa, 3. Nov., 14:30 Uhr

10118: So, 18. Nov., 14:00 Uhr

jeweils Eingang Rathaus ¤ 2,00

10119

Weihnachtliches Saarlouis

besinnlicher Rundgang durch Festungsanlagen

und Innenstadt

Kerzen und Lichter brennen und laden ein zu

einem besinnlichen Weihnachtsrundgang

durch die Festungsanlagen, die Innenstadt mit

ihrer weihnachtlichen Beleuchtung, die St.

Ludwigskirche, das Gouvernementsgebäude,

die historische Altstadt. Tauchen Sie ein in die

bewegte Geschichte der Stadt, der Festung und

ihrer Baumeister, und lassen Sie sich mit einer

Weihnachtsgeschichte einstimmen auf das bevorstehende

Weihnachtsfest.

Anschließend lässt es sich gemütlich über den

stimmungsvollen Weihnachtsmarkt mit seinen

Düften nach Printen und Glühwein bummeln.

Margit Cransac

Sa, 15. Dez., 14:30 Uhr

Eingang Rathaus ¤ 2,00

111

Matisse, André Derain und Maurice de

Vlaminck) Edvard Munch und deutschen und

russischen Expressionisten (Ernst Ludwig

Kirchner, Erich Heckel, Alexej von Jawlensky,

Wassily Kandinsky, Gabriele Münter und

Franz Marc) gegenüber und zeigt damit ein

spannendes Kapitel der Kunst des frühen

20. Jhdts.

Münster beeindruckt mit fünf Weihnachtsmärkten

in der historischen Altstadt und

malerischen Schlössern und Wasserburgen

des Münsterlandes.

10120 - 10121

Winterliches Saarlouis

Bummel durch Festungsanlagen

und Innenstadt

Auch im Winter ist Saarlouis einen Besuch

wert. Schlendern Sie durch die winterlichen

Festungsanlagen, durch die Innenstadt mit

Ludwigskirche und Gouvernementsgebäude,

zur historischen Altstadt. Lernen Sie dabei die

bewegte Geschichte der Stadt und Festung und

ihrer Baumeister kennen.

Margit Cransac

10120: Sa, 12. Jan., 14:30 Uhr

10121: Sa, 16. Feb., 14:30 Uhr

jeweils Eingang Rathaus ¤ 2,00

10111

Führung: 50 Jahre Stadtentwicklung

in Saarlouis

Im Rahmen des Veranstaltungsprogramms

zum 5o-jährigen Jubiläum der vhs erläutert

Stadtplaner Jürgen Baus in einem Rundgang

durch Saarlouis die wichtigsten städtebaulichen

Veränderungen der vergangenen 50

Jahre in der Innenstadt. Saarlouis hat sich im

vergangenen halben Jahrhundert stark verändert.

Dabei gingen noch bis in die 1980er Jahre

bedeutende, historische Gebäude wie z.B. die

französischen Kasernen V und VIII sowie der

Originalbau der Kommandantur verloren. Auch

der Saalbau am Kleinen Markt oder das Kirchenschiff

der Ludwigskirche am Großen Markt

sowie das alte Pfarrhaus hinter der Kirche

fielen der Abrissbirne zum Opfer. Die Veränderungen

des Stadtbilds werden an den jeweiligen

Orten mit Hilfe historischer Fotographien

dargestellt, analysiert und bewertet.

Die Teilnehmerzahl ist auf 30 Personen beschränkt.

Anmeldung ist erforderlich bis Do, 18. Okt.

Jürgen Baus

So, 21. Okt., 15:00 Uhr

Eingang Rathaus ¤ 2,00

Sandra Pohl

Fr – So, 7. – 9. Dez. ¤ 275,00

(pro Person im Doppelzimmer)

10131 - 10135

Führung im Städtischen Museum

Das Städtische Museum Saarlouis vermittelt

wertvolle Einblicke in die Geschichte der Stadt

und der Region Saarlouis, der Saargegend und

Lothringens. Es beherbergt ein großes Repertoire

kulturhistorischer und geschichtlicher Exponate.

Bei einem geführten Rundgang durch

das Museum wird der Besucher die Entstehung

und Entwicklung der Festung und der Stadt

kennenlernen. Einen Schwerpunkt bildet dabei

das Leben und Werk des Festungsbaumeisters

Vauban.

Margit Cransac

10131: So, 14. Okt., 16:00 Uhr

10132: Fr, 26. Okt., 10:30 Uhr

10133: So, 9. Dez., 16:00 Uhr

10134: So, 20. Jan., 16:00 Uhr

10135: So, 17. Feb., 16:00 Uhr

Foto: laguna35/Fotolia.com

jeweils Treffpunkt: Eingang Städtisches

Museum ohne Gebühr

Geschenk-Gutscheine der vhs

Manchmal fehlt Ihnen die zündende

Geschenk-Idee? Oder Ihr Geschenk soll

nachhaltig und wertbeständig sein?

Über alle Kurs- und Veranstaltungsangebote

aus unserem Programm erstellen wir gern

auch individuelle Geschenk-Gutscheine.

Sprechen Sie uns an:

Tel.: 0 68 31 – 4 02 20


10101

Pompiers – Feuerlöscher – Feuerwehr

Geschichte der Feuerwehr Saarlouis

Diese drei Begriffe beschreiben schlagwortartig

die Entwicklungsphasen der nunmehr 200

Jahre alten Saarlouiser Feuerwehr: Ihre Gründung

in französischer Zeit (Pompiers), ihren

Fortbestand in preußischer Zeit (Feuerlöscher)

und den heutigen Entwicklungsstand Feuerwehr.

Die Gründung als französische Feuerwehr in

der französischen Festungsstadt Saarlouis,

nach von Napoleon vorgegeben Grundsätzen,

ist ein in der heutigen deutschen Feuerwehrgeschichte

einmaliger Sonderfall. Denn im

deutschen Brandschutzwesen jener Zeit gab

es noch lange keine derart durchorganisierten

und funktionierenden Feuerwehren.

Wolfgang Herrmann und Bertram Weiter, die

beiden Autoren des Buches „Pompiers - Feuerlöscher

- Feuerwehr“ werden über die Gründungsgeschichte

dieser französischen Compagnie

Sapeurs Pompiers und über die

Entwicklung ihrer Bekleidung von der französischen

Pompiers-Uniform bis zu der vom Preußischen

König Wilhelm III. persönlich der „Feuerlösch-Companie

in Saarlouis“ genehmigten

gleichförmigen, nicht auffallenden Kleidung

berichten.

Wolfgang Herrmann / Bertram Weiter

Di, 30. Okt., 19:30 Uhr

Feuerwache Saarlouis Innenstadt

ohne Gebühr

10102

Integriertes Klimaschutzkonzept

für Saarlouis

Wege zur Null-Emissions-Kommune

Als moderne Stadt sieht sich Saarlouis in

besonderer Verantwortung, dem drohenden

Klimawandel entgegenzuwirken: Bereits im

Jahr 2009 wurde ein Teilkonzept zum Klimaschutz

für 59 städtische Hochbauten entwickelt,

das seit 2010 umgesetzt wird. Zurzeit

wird ein Klimaschutz- und Energiemanagement

erarbeitet, um die Maßnahmen zu verstetigen

und zu kontrollieren. Dazu wurde im

September 2011 ein Klimaschutzmanager eingestellt,

der erste im Saarland. Mit Maßnahmen,

die sich innerhalb von 2 bis 3 Jahren

amortisieren, erreicht Saarlouis eine massive

Entlastung des städtischen Haushalts bei den

jährlichen Energiekosten und gleichzeitig eine

deutliche Erhöhung der Energieeffizienz. Die

Einsparungen entsprechen dem Energieverbrauch

von ca. 240 Einfamilienhäusern. Damit

nimmt die Kreisstadt Saarlouis ihre Vorbildfunktion

in Sachen Klimaschutz und CO2-Einsparung

wahr und trägt dazu bei, die im

diesem Jahr von der Bundesregierung beschlossene

Energiewende zu ermöglichen.

Im Rahmen des integrierten Klimaschutzkonzeptes

sollen nun Zug um Zug die komplette

112

städtische Infrastruktur und auch die Bürger

der Stadt einbezogen werden. Das Ziel der

Kreisstadt ist die bilanzielle Energieautarkie

bis zum Jahr 2050. Damit wird Saarlouis der

Pflichtaufgabe der Daseinsvorsorge sowie der

Anpassung an den Klimawandel gerecht und

erreicht zugleich eine hohe Wertschöpfung.

Horst Rupp

Di, 15. Jan., 19:30 Uhr

TGBBZ ohne Gebühr

Museum Haus Ludwig

für Kunstausstellungen

Ausstellung

„Wilhelm Busch populär und unbekannt“

(24. Jun. - 9. Sep. 2012)

Als Autor von Bildergeschichten voll heiter-bissigem

Humor – wie Max und Moritz oder Die

Fromme Helene begeisterte Wilhelm Busch

Generationen. Gleichermaßen beherrschte er

aber auch – der Öffentlichkeit bis heute

nahezu unbekannt – das Zeichnen und Malen

der Natur.

Die Ausstellung zeigt beide Pole seiner Arbeit.

Eine Auswahl von Originalbriefen, persönlichen

Notizen und Dokumenten vermitteln

vielschichtige Einblicke in sein Denken und

Empfinden. Parallel werden Beispiele des plastischen

Werks Wilhelm Buschs gezeigt, die

bis heute nahezu völlig unbekannt sind.

10161 - 10162

Museumstreffs zur Ausstellung „Wilhelm

Busch - populär und unbekannt“

Dr. Claudia Wiotte-Franz

10161: So, 26. Aug., 15:00 Uhr

10162: So, 9. Sep., 15:00 - 17:15 Uhr

jeweils Museum Haus Ludwig

Infos und telefonische Voranmeldung: 0 68 31 - 4 02 20

ohne Gebühr

Foto: Elliott Erwitt/Magnum Photos

Ausstellung:

Magnum am Set

(25. Sep. 2012 - Feb. 2013)

In der Ausstellung «Magnum am Set» trifft das

klassische Hollywood-Kino mit seinen Stars

auf die kunstvolle Dokumentarfotografie.

Die Fotokünstler der Fotoagentur Magnum begleiteten

Dreharbeiten mit berühmten Schauspielern

wie Charlie Chaplin, Romy Schneider,

Elisabeth Taylor oder auch Marilyn Monroe, um

die Szenerie hinter der Kamera einzufangen

und die Stars in ihrer Arbeitsumgebung zu

zeigen. So entstanden exklusive Aufnahmen,

die häufig das öffentliche Bild der Stars in ihrer

Zeit prägten.

Eine Auswahl dieser Arbeiten zeigt die Ausstellung

„Magnum am Set“ am Beispiel von zwölf

Filmen, u. a. Das verflixte 7. Jahr, Denn sie

wissen nicht, was sie tun, Moby Dick, Misfits -

nicht gesellschaftsfähig oder Planet der Affen.

10165 - 10172

Museumstreffs zur Ausstellung

„Magnum am Set“

Dr. Claudia Wiotte-Franz

10143: So, 21. Okt., 15:00 Uhr

10144: So, 4. Nov., 15:00 Uhr

10145: So, 25. Nov., 15:00 Uhr

10146: So, 16. Dez., 15:00 Uhr

10147: So, 13. Jan., 15:00 Uhr

jeweils Museum Haus Ludwig ohne Gebühr

Studienfahrten

im Festungsnetzwerk

10151

Luxemburg: Wanderung

durch die Festung mit Picknick

Wie perfekt Vauban seine Wehranlagen in die

topografischen Gegebenheiten einpasste,

zeigt die Wanderung in einem etwa 12 km

langen Rundweg mit 24 Stationen an bekannten

und weniger bekannten Festungswerken.

Eingeschlossen sind dabei auch die Kasematten

unter dem Stadtpark, die für die

Öffentlichkeit nicht zugänglich sind. Auf halber

Strecke findet eine Picknickpause auf dem

Rham-Plateau statt. Ein Besuch im Historischen

Museum rundet die Einblicke in die

Geschichte der Festung ab.

Ausgebucht

Mitzubringen: Stabiles Schuhwerk, Taschenlampe,

gute Kondition, Verpflegung für das

Picknick. Getränke können vor Ort erworben

werden.

Gilbert Jaeck

Sa, 1. Sep., 8:30 - 18:00 Uhr

Abfahrt: Parkplatz Stadtgarten-Halle

¤ 32,00


www.vhs-saarlouis.de

10152

Bitche – Festung, Garten und Kristall

Die wuchtige Zitadelle von Bitche mit ihrem

anschaulichen Beinamen «Patte de Vauban»

überragt bis heute den Ort als ein beeindruckendes

Zeugnis des bastionierten Festungsbau

des 17. und 18. Jahrhunderts. Nach ihrer

Schleifung im Jahre 1697 wurde sie zwischen

1745 und 1752 wieder aufgebaut und war bis

in den 2. Weltkrieg aufgrund ihrer exponierten

113

Geschichte · Gesellschaft · Umwelt

25 Jahre

Synagogen-Gedenkstätte Saarlouis

1987 – 2012

„Sich erinnern bringt Erlösung –

verdrängen hält die Erlösung auf“.

Diese Worte stehen über der Gedenkstätte in

Jerusalem.

Der Satz, den Hildegard König seit ihrer ersten

Israelreise 1964 unauslöschlich in ihrem

Herzen bewegte, war der Beginn ihres Engagements

für die Synagogen-Gedenkstätte

Saarlouis. In Zusammenarbeit mit der Stadt

Saarlouis konnte die Gedenkstätte in Saarlouis

am 9. Nov. 1987 eröffnet werden. In den 25

Jahren ist sie zu einem Lern- und Lehrhaus geworden.

Neben der Erinnerungsarbeit des Holocaust

geht es um die Geschichte des Judentums,

um jüdische Kultur, den Staat Israel und

die Neuorientierung des Verhältnisses von

Christen und Juden. Es geht um die Wahrnehmung

der Zeichen unserer Zeit, um Gespräche

und Diskussionen mit Besuchern und Gruppen.

Damit nicht wieder wahr wird, was Friedrich

Schleiermacher einmal schrieb: „Eine Zeit trägt

die Schuld der anderen, weiß sie aber selten

anders zu lösen als durch eine neue Schuld“.

Mit diesem Ereignis zieht sich zudem nach 25

Jahren voll unermüdlichem ehrenamtlichem

Engagement in Saarlouis für die Aussöhnung

zwischen Christen und Juden Hildegard König-

Grewenig aus der federführenden Verantwortung

für die Gedenkstätte zurück.

Jubiläumsfeier und Verabschiedung

von Hildegard König-Grewenig

Do, 15. Nov., 18:00 Uhr

Kaserne VI ohne Gebühr

Lage und strategischen Bedeutung immer

wieder heftig umkämpft. Seit 1979 steht sie

unter Denkmalschutz und gehört heute zum

Weltkulturerbe der Vauban‘schen Festungsanlagen.

Am Fuße der imposanten Zitadelle erstreckt sich

der Garten für den Frieden mit einer Vielfalt zauberhafter

vergänglicher Kreationen. Seit 2005

breiten sich zudem nach und nach die Gärten

der Gassen im Zentrum der Festungsstadt aus.

Christlich-jüdischer Dialog

10902

Was heißt „koscher“?

Die jüdischen Speisevorschriften

Dass Juden kein Schweinefleisch essen dürfen,

ist meistens bekannt. Was es aber darüber

hinaus noch alles zu beachten gilt, damit Speisen

und Getränke“koscher“, d.h. für praktizierende

Juden essbar bzw. trinkbar sind, wird

in diesem Vortrag ausführlich und allgemeinverständlich

erklärt .

Marcel Wainstock

Di, 11. Sep., 19:00 Uhr

Synagogen-Gedenkstätte ¤ 2,00

10903

Die Psalmen – Gemeinsames Gebetbuch

von Juden und Christen?

Als Teil der jüdischen und christlichen Bibel

sind die 150 Psalmen bedeutende Lieder,

Gebete und Gedichte für die Gläubigen beider

Konfessionen. Seit Generationen dienen sie

als Quelle der Kraft und Orientierung in allen

Lebenslagen. Lesen Juden und Christen auf

unterschiedliche Weise in den Psalmen?

Können Sie dabei voneinander lernen?

Dieser Frage möchte der Referent gemeinsam

mit den Dialogteilnehmern nachgehen.

Dr. Pascal Strobel

Di, 16. Okt., 19:00 Uhr

Neuapostolische Kirche Wallerfangen

¤ 2,00

10904

Jakób Józef Frank –

der „Messiasfürst von Offenbach“

Der aus einer armen polnisch-jüdischen Buchbinderfamilie

stammende Jakób Frank (1726 –

1791) kam früh auf Reisen nach Bukarest und

Saloniki mit dem türkischen Sabbatianismus

und der Kabbala in Berührung. Seit 1755 wieder

in Polen gab er sich als Messias und als Reinkarnation

von Schabbtai Zwi aus. Er popularisierte

die kabbalistischen Ideen der Sabbatianer

und der Seelenwanderung, verkündete

Neben dem Besuch der Zitadelle und der

Gärten rundet ein Ausflug in das Lalique-Museum

in Wingen-sur-Moder das Programm der

Fahrt ab.

Gilbert Jaeck

Do, 4. Okt., 8:30 - 19:30 Uhr

Abfahrt: Parkplatz Stadtgarten-Halle

¤ 44,00 (¤ 38,50)

Anmeldeschluss: 22. Sep.

Lebensfreude und Verbindung mit Gott durch

Ekstase. 1756 wegen Häresie und ausschweifenden

Lebens von Rabbinern angeklagt,

wurde er vorübergehend verhaftet und schließlich

mit seinen Anhängern gebannt. Ein Schutzbrief

des Königs ermöglichte ihm ein weiteres

öffentliches Auftreten. Nach einem Streitgespräch

mit den Talmudisten trat er mit ca.1000

Anhängern zum Katholizismus über. Der polnische

König war sein Taufpate. Frank ließ sich

aber weiterhin als Messias feiern, und das besonders

im sexuellen Bereich sehr freizügige

Leben seiner Gemeinde erregte bald Anstoß in

der Kirche. Er wurde auf Anordnung der Kurie

verhaftet und in die Festung Tschenstochau gebracht.

Nach der Teilung Polens von den Russen

befreit wanderte er zunächst ins mährische

Brünn und dann ins hessische Offenbach aus,

wo er im gekauften Schloss der Isenburgschen

Fürsten als selbsternannter Baron Hof hielt und

die zu ihm pilgernden Anhänger empfing.

Sonntags besuchte er mit seinem Hofstaat in

spektakulärer Weise die Messe in Offenbach.

Nach seinem Tod übernahm seine Tochter Eva

die Führung der Frankisten.

Prof. Herbert Jochum

Di, 4. Dez., 19:00 Uhr

Synagogengedenkstätte ¤ 2,00

10905

Verhindert die Siedlungspolitik Israels

den Frieden in Nahost?

Im israelisch-arabischen Konflikt ist die israelische

Siedlungspolitik ins Zentrum der politischen

Diskussion gerückt. Es ist fast einhellige

Meinung geworden, die Siedlungen auf

der Westbank seien das eigentliche Hindernis

für den Frieden zwischen Israelis und Palästinensern.

Israel vertreibe die Palästinenser von

ihrem eigenen Grund und Boden, auf dem sie

seit Jahrhunderten leben. Ist dieser Vorwurf

angesichts der demographischen Entwicklung

dieser Region und der überkommenen Besitzverhältnisse

aus der Osmanischen Zeit gerechtfertigt?

Prof. Herbert Jochum

Di, 15. Jan., 19:00 Uhr

Synagogengedenkstätte ¤ 2,00


10906

Der jüdische Kalender und jüdische

Feiertage im Jahresrhythmus

Zu religiösen Zwecken, wie z.B. zur Festlegung

der Daten der jüdischen Feiertage oder eines

Todesdatum für das Jahresgedächtnis von Verwandten

sowie für religiöse Dokumente wie

z.B. einem Ehevertrag, wird von Juden ein besonderer

Kalender benutzt, der sich teilweise

nach dem Mondzyklus und teilweise nach dem

Sonnenjahr richtet. Der Vortrag gibt einen Einblick

in Aufbau und Funktionsweise des jüdischen

Kalenders sowie Erklärungen zu den

Jüdischen Feiertagen im Verlauf eines Jahres.

Marcel Wainstock

Di, 5. Feb., 19:00 Uhr

Synagogengedenkstätte ¤ 2,00

Kunst · Gestalten · Tanz

Literatur

20101

„Weltkind in der Mitten“

Die Goethe-Rezeption Thomas Manns

Zeitlebens wandelt Thomas Mann in Goethes

Spuren, doch im Gegensatz zu seinen anderen

„geistigen Vätern“ bildet Goethe für ihn

eine durchgehend positive Identifikation, vor

allem im Kontext seines großen Themas, der

Suche nach einer gelungenen Synthese von

Leben und Geist. Goethe ist „der große Lebensvollender“,

eine einzigartige Verbindung von

Sensibilität und Vitalkraft, die das große Werk

möglich macht, und steht auch für „Lebenskunst“.

Thomas Manns Auseinandersetzung

mit Goethe hat viel zum Goethe-Bild des 20.

Jahrhunderts beigetragen, es möglicherweise

sogar nachhaltig geprägt.

Der Vortrag verfolgt Goethes Spuren in Thomas

Manns Werk: von den frühen Novellen über die

großen Romane, die Goethe-Essays und

-Reden, den Goethe-Roman „Lotte in Weimar“

bis hin zu persönlichen Aussagen im Rahmen

der Positionsbestimmung des Schriftstellers,

der in Goethes Spuren wandelt, dabei aber mitunter

auch „Vatermorde“ begeht. „Parodie und

Bekenntnis“ - unter diesem Motto steht die

Goethe-Rezeption Thomas Manns.

Dr. Sabine Appel

Mi, 7. Nov., 19:30 Uhr

Vereinshaus Fraulautern ohne Gebühr

20102

Bücher schaffen Welten – Lektüre und

Betrachtung deutschsprachiger Literatur

Im Mittelpunkt dieses Kurses steht fiktive Literatur,

deren wesentliches Merkmal darin besteht,

dass mit dem Medium der Sprache Welten

erschaffen werden. In diesen Welten erkennt

114

Astronomie

11210

Astrotreffen der Astronomiefreunde

„Cassiopeia“

Ziel der Astronomiefreunde Cassiopeia Saarlouis

e.V. ist es, der Öffentlichkeit die Astronomie

in verständlicher Weise nahe zu bringen

und durch internationale Astronomietreffen

und Veranstaltungen ähnlicher Art den kulturellen

Austausch und die Völkerverständigung

zu fördern.

Öffentliche Treffen für alle an Astronomie Interessierten

jeden 1. Freitag im Monat in den

Räumen der vhs der Stadt Saarlouis und bei

sich der Leser mehr oder weniger wieder. Er setzt

sich mit ihnen auseinander und kann sein Weltverständnis

so schärfen und vertiefen.

Über die Auswahl der Texte soll nach einem

einführenden Gespräch mit den Kursteilnehmern

im ersten Kurstermin entschieden

werden. Dabei können auch aktuelle Bezüge

wie zum Beispiel besonders ausgezeichnete

Autoren oder Werke (Literatur-Nobelpreis,

Büchner-Preis) Berücksichtigung finden.

Johannes Schmidt

8 Termine / 16 UStd.

Do, 6. Sep., 16:00 - 17:30 Uhr

vhs-Gebäude ¤ 52,00 (¤ 42,00)

20103

Schreibwerkstatt

Unser Leben ist wie eine Schatztruhe: reichlich

gefüllt mit Erfahrungen, zahlreichen gewonnenen

Erkenntnissen, Ideen und Kreativität.

Diese Truhe können die Teilnehmenden im

Kurs im Kreis von Gleichgesinnten öffnen und

sich in ersten Schritten kreativ dem Schreiben

eigener Geschichten nähern.

Der Kurs richtet sich an Menschen, die ihre kreativen

Gedanken gerne aufschreiben, denen

aber der Mut oder die Idee hierzu fehlt. Die Kursleiterin

Ute M. Mertes ist mehrfache Großmutter

und schreibt schon seit Jahren Geschichten

für ihre Enkelkinder, die sie ebenfalls bereits

zum kreativen Schreiben angeregt hat. Sie erarbeitet

mit den Teilnehmenden Grundlagen

und Entstehung von Kreativität, Methoden zur

Vorbereitung kreativen Schreibens, „Inkubation“

- Erleuchtung/Gedankenblitze, Ideen/Ziele.

Ute Mertes

5 Termine / 14 UStd.

jeweils im Abstand von 3 Wochen

Di, 25. Sep., 14:30 - 16:30 Uhr

Vogelsangschule ¤ 40,00 (¤ 32,00)

Infos und telefonische Voranmeldung: 0 68 31 - 4 02 20

besonderen astronomischen Ereignissen. Vorkenntnisse

sind nicht erforderlich.

Auskunft über die Aktivitäten des Vereins erhalten

Sie unter www.cassiopeia-saarlouis.de;

info@cassiopeia-saarlouis.de oder unter

Tel. 0 68 31-12 31 26.

jeweils am 1. Freitag im Monat, 20:00 Uhr

vhs-Gebäude ohne Gebühr

Kunstgeschichte

20301 - 20305

Malerei und Skulptur in unserer Region:

Höhepunkte aus sieben Jahrhunderten

Kunstwerke legen Zeugnis ab von der Geschichte,

von Menschen, Ereignissen, Orten

oder Ideen, auch davon, was als schön galt

oder als Kunst. Bis heute lassen sich aus ihrer

Betrachtung Erkenntnisse über die Vergangenheit

gewinnen, aber auch Einsichten in unsere

eigene Lebenswirklichkeit.

Diese fünf Vorträge stellen Meisterwerke der

Kunst vor, die in unserer Region geschaffen

wurden. Die Grenzen dieser „Kunstlandschaft“

sind nicht eindeutig fixiert: eine Orientierung

bieten vor allem Werke aus den Sammlungen

des Saarlandmuseums. Jeder Vortrag stellt jeweils

eine Künstlerpersönlichkeit in den Mittelpunkt.

Dr. Bernhard Wehlen

20301: Jost Haller

Mo, 24. Sep., 15:00 Uhr

20302: Georges de la Tour

Mo, 15. Okt., 15:00 Uhr

20303: Louis Krevel

Mo, 12. Nov., 15:00 Uhr

20304: Albert Weisgerber

Mo, 10. Dez., 15:00 Uhr

20305: Boris Kleint

Mo, 14. Jan., 15:00 Uhr

Foto: Zhanna Ocheret /Magnum Photos

jeweils vhs-Gebäude ¤ 4,00


www.vhs-saarlouis.de

Studienreisen zur Kunst

10153

Maler der Moderne

Studienfahrt nach Köln und Düsseldorf

Mehr dazu auf Seite 110

Sa / So, 20. /21. Okt.

Anmeldeschluss: 21. Sep. ¤ 162,00

(pro Person im Doppelzimmer)

10154

Kunst – Schlösser – Weihnachtsstimmung

Studienfahrt nach Münster und Essen

Mehr dazu auf Seite 111

Sandra Pohl

Fr – So, 7. – 9. Dez.

Anmeldeschluss: 29. Aug. ¤ 275,00

(pro Person im Doppelzimmer)

Detaillierte Programme und Regelungen

für die Reisen lt. separatem Flyer

21. September 12

www.deutscher-weiterbildungstag.de

Gestalten

Wir sind

dabei!

20501

Zeichnen, Pastell und Aquarell

– Anfänger und Fortgeschrittene

Wollten Sie immer schon, was Sie sehen oder

sich vorstellen, in einer lebendigen und ausdrucksstarken

Zeichnung festhalten? Dann ist

dieser Kurs der richtige Weg, Ihre Kreativität zu

entdecken und sich das Abenteuer Kunst zu

erschließen.

Sie lernen, Gegenstände und Motive vor Ort

zu sehen und auf die Fläche zu übertragen. Sie

erlernen das Erfassen von Proportionen, Licht

und Schatten. Sie üben Blattgestaltung, Perspektive

und verschiedene Darstellungstechniken.

Sie benötigen außer der Neugierde und

der Vorfreude, etwas Bleibendes zu schaffen,

keine Vorkenntnisse. Alle Teilnehmenden

werden individuell gefördert.

Mitzubringen: Zeichenblock DIN A 3, Bleistifte

HB, B2, B4, B6, weicher Radiergummi

Ortrud Kopp

10 Termine / 32 UStd.

Mi, 12. Sep., 17:00 - 19:00 Uhr

Vogelsangschule ¤ 90,00 (¤ 72,00)

115

21201

Flugphysik am Beispiel eines

Saalflugmodells für Bastelbegeisterte:

Fast jeder war schon Flugzeugpassagier, aber

bis auf wenige Spezialisten weiß kaum jemand,

wie so ein Flugzeug fliegt. Denn weder in der

Schule noch beim Physikstudium der Universität

spielt die Flugphysik/Aerodynamik eine Rolle.

Am Beispiel eines kleinen Saalflugmodells,

das auch im Wohnzimmer fliegt, lassen sich

die Grundprinzipien der Aerodynamik erklären:

Auftrieb, Widerstand, Profil, stabiler Flug,

Flächenbelastung, Winkeldifferenz usw..

Alle Teilnehmenden bauen ihr eigenes Flugmodell

mit vorbereitetem Material, das im Kurs zur

Verfügung gestellt wird. Zwar kann man heute

schon für ¤ 150 ein fertiges Fernsteuerflugmodell

kaufen, aber die 3 bis 3,5 Gramm leichten

Saalflugmodelle selbst zu bauen ist viel spannender!

Auch Damen sind willkommen.

Voraussetzungen: „Heimwerker-Gen“ oder

technische Vergangenheit sind vorteilhaft,

aber nicht zwingend erforderlich.

Alfred Klinck

6 Termine / 24 UStd.

Di, 11. Sep., 9:00 - 12:00 Uhr

Vogelsangschule ¤ 40,00 (¤ 32,00)

Tanz

20901

Bretonische Tänze

Volkstänze haben in der Bretagne eine lange

Tradition, sie sind auch heute noch ein wichtiger

Teil der Kultur der Bretagne und für viele

selbstverständlicher Bestandteil des Lebens.

Sie werden bei dem traditionellen Musik- und

Tanzfest, dem Fest-Noz getanzt und bringen

Jung und Alt zusammen. In der Haute Bretagne,

dem östlichen Teil der Region, überwiegen

die Paartänze, in der Basse Bretagne im

Westen werden mehr Reihentänze getanzt.

Der Einführungskurs vermittelt einfache

Reihen-, Rund- und Paartänze aus der Gegend

von St. Nazaire und Nantes, wie die Maraîchine,

An Dro, Hanter Dro, Kas A Barh und die

Rond Paludier, aber auch weitere in der ganzen

Bretagne bekannte Tänze, wie Plinn, Gavotte,

Schottisch, Rond St.Vincent, Circle Circassien,

Suite de Loudeac und Polka.

Wie in der Bretagne gibt es auch bei unseren

Nachbarn in Lothringen eine lebendige Tanzkultur

beim „Bal Folk“, wo neben regionalen

Tänzen auch viele bretonische Tanzschritte bekannt

sind. Bei Interesse ist im Verlauf des

Kurses eine gemeinsame Fahrt über die Grenze

zum Besuch eines „Bal Folk/FestNoz“ möglich

(nicht in der Kursgebühr enthalten).

Mechthild Jablonski

15 Termine / 30 UStd.

Mi, 19. Sep., 19:30 - 21:00 Uhr

vhs-Gebäude ¤ 75,00 (¤ 60,00)

20902 - 20905

Orientalischer Tanz

Der orientalische Tanz mit seiner langen Geschichte

bietet eine Vielfalt ein Bewegungen

und Tänzen.

Der heutige „Raks Sharki“ (Tanz des Ostens)

ist ein Tanz für alle Frauen.

Die sinnlichen, sanften, erotischen oder kraftvollen

Tanzbewegungen vermitteln Energie

und Lebensfreude, sprechen Körper und Seele

an. Der Tanz trainiert die gesamte Körpermuskulatur,

stärkt insbesondere die Rücken- und

Bauchmuskulatur.

Mitzubringen: weiter Rock, Pumphose o. ä.

20902

Anfängerinnen mit Vorkenntnissen

und Wiedereinsteigerinnen

Maria Schwarz

15 Termine / 30 UStd.

Mi, 19. Sep., 18:30 - 20:00 Uhr

Aqualouis-Schulungsraum

¤ 75,00 (¤ 60,00)

20903

Mittelstufe I

Voraussetzung: min. 1 - 2 Semester Erfahrung

mit Bauchtanz

Margit Loew

15 Termine / 30 UStd.

Mi, 19. Sep., 20:00 - 21:30 Uhr

vhs-Gebäude ¤ 75,00 (¤ 60,00)

20904

Mittelstufe II

Voraussetzung: mind. 3 Semester Erfahrung

in Orientalischem Tanz.

Maria Schwarz

15 Termine / 30 UStd.

Mi, 19. Sep., 20:00 - 21:30 Uhr

Aqualouis-Schulungsraum

¤ 75,00 (¤ 60,00)

20905

Fortgeschrittene

Voraussetzung: mehr als 2 Jahre Bauchtanz-

Erfahrung.

Margit Loew

15 Termine / 30 UStd.

Mi, 19. Sep., 18:30 - 20:00 Uhr

vhs-Gebäude ¤ 75,00 (¤ 60,00)


Verbraucherfragen

10502

Heizungstechniken im Vergleich

In Zusammenarbeit mit der Verbraucher-

zentrale Saar

Pelletheizungen, KWK (BHKW), Wärmepumpen

– wer sich mit der Erneuerung seiner Heizanlage

befasst, wird zwangsläufig auf diese

Begriffe stoßen.

Im Vortrag erläutert die Energieberaterin der

Verbraucherzentrale die Bedeutung von Energieeffizienz

und der Nutzung von regenerativer

Energie.

Anschließend werden die neuen Heizungstechniken

unter den Gesichtspunkten Energieeffizienz

und Wirtschaftlichkeit miteinander

verglichen und praktische technische

Vorzüge und Nachteile der verschiedenen

Systeme erläutert.

Der Vortrag bietet eine gute Entscheidungshilfe

für die Heizungsneuanschaffung.

Christine Mörgen

Do, 11. Okt., 18:00 Uhr

TGBBZ ohne Gebühr

Perspektive 3 – für (zukünftige) Senioren

In Zusammenarbeit mit der Seniorenmoderatorin

der Kreisstadt Saarlouis

10501

Senioren und Sicherheit

– die Polizei Saarlouis informiert vor Ort

Die Polizei ist der Ansprechpartner für Senioren,

wenn es um Fragen der Sicherheit geht.

Auch Senioren sind Zielgruppe für Kriminelle;

Stichworte: Enkeltrick, Haustürgeschäfte, Einbrüche

u. ä.

Mit dem Besuch bei der Polizeidienststelle

Saarlouis erhalten Senioren die Möglichkeit,

ihre Ansprechpartner bei der Polizei persönlich

kennen zu lernen, ohne dass es vorher zu

einem Negativerlebnis kam. Konkrete Handlungsempfehlungen

sollen davor schützen,

Opfer von Straftaten zu werden. Informationen

über die Geschichte des Gebäudes und die

Möglichkeit zur Diskussion runden den Besuch

ab.

Inhalte: Führung durch das Gebäude der Polizei

Saarlouis, Beratung über seniorenspezifische

Sicherheitsfragen, Diskussionsrunde.

Thomas Reichmann

Do, 11. Okt., 10:00 - 12:00 Uhr

Treffpunkt: Polizeidienststelle

(beim Eingang Städt. Museum)

ohne Gebühr

116

Infos und telefonische Voranmeldung: 0 68 31 - 4 02 20

Foto: Gina Sanders/Fotolia.com

30231

Gewaltprävention:

Selbstsicherheit und Selbstschutz

– für Menschen ab 50 Jahren

In Zusammenarbeit mit dem EWTO-WingTsun

Team

Ziel des Kurses ist die Stärkung des Selbstbewusstseins

und der körperlichen Möglichkeiten,

um Angriffe oder Übergriffe souverän

abwehren zu können. Wer Selbstsicherheit ausstrahlt,

wird seltener Opfer! Welche Selbstverteidigungstechniken

sind effektiv, schnell

erlern- und umsetzbar? Wie verteidige ich mich

gegen körperlich stärkere Angreifer? Wie schaffe

ich es, dass Zeugen mir helfen?

Neben Anleitung zum richtigen Verhalten in

brisanten Situationen wird sicheres Auftreten

eingeübt und gezeigt, wie alltägliche Hilfsmittel

– Spazierstock, Regenschirm, Schlüssel –

zur Selbstverteidigung eingesetzt werden

können. Zudem werden Gleichgewicht und

Koordinationsfähigkeit und schnellere Reaktionsfähigkeit

trainiert.

Sifu Karl-Heinz Schwarz

8 Termine / 16 UStd.

Mo + Fr

Mo, 24. Sep., 10:00 - 11:30 Uhr

vhs-Gebäude ¤ 65,00 (¤ 52,00)

10503

Vorbeugender Brandschutz zuhause

Jedes Jahr gibt es in Deutschlands Haushalten

etwa 200.000 Brände – also etwa 550 am Tag

– mit Todesopfern und Schwerverletzten. Oft

führen scheinbar banale Kleinigkeiten dazu,

dass aus dem Kulturgut Feuer ein lebensgefährlicher

Brand wird. Dennoch wird dem Brandschutz

in der eigenen Wohnung ein eher geringer

Stellenwert eingeräumt. So findet man

beispielsweise Rauchmelder oder Feuerlöscher

nur in den allerwenigsten Haushalten. Durch

mangelndes Risikobewusstsein werden häufig

mögliche Gefahren übersehen oder ignoriert.

Der Vortrag soll helfen, Risiken zu erkennen,

realistisch einzuschätzen und zu vermeiden.

Weiterhin gibt er Handlungstipps für den Fall,

dass es trotz aller Vorsicht doch zu einem

Brand gekommen ist.

Reiner Quirin

Di, 20. Nov., 19:00 Uhr

Feuerwache Saarlouis Innenstadt;

Schulungsraum ohne Gebühr

Bitte beachten Sie: Auch zu Vorträgen ist

eine telefonische Anmeldung erforderlich:

Tel. 06831 – 4 02 20.

20313

Schachmatt dem Gedächtnisverlust

– Schach-Kurs für Seniorinnen und Senioren

Wer möchte es nicht: Die Chance auf eine Verlängerung

der kreativen Jahre mit nachhaltiger

Stärkung des Gedächtnisses. Schach ist ein

perfektes Geistestraining, denn es verringert

nach medizinischen Studien das relative Risiko

eines altersbedingten Abbaus des Gehirns um

bis zu 74 %.

Der Prozess der organischen Zerstörung der

Nervenzellen kann durch diesen Denksport um

Jahre nach hinten verschoben werden.

Schach – ein Jungbrunnen für Geist und Seele.

Der Kurs ist für Anfänger und Fortgeschrittene

geeignet.

Walter Sonnhalter

10 Termine / 27 UStd.

Do, 20. Sep., 15:00 - 17:00 Uhr

Vogelsangschule ¤ 68,00 (¤ 55,00)


www.vhs-saarlouis.de

Gesundheit

30005

Osteoporose –

die schleichende Volkskrankheit

Häufig lange unerkannt, doch mit gravierenden

Folgen für Gesundheit und Lebensqualität, ist

die Osteoporose eine der wichtigen und folgenschweren

Erkrankungen nicht nur des

hohen Lebensalters. Der Vortrag gibt eine

Übersicht über präventive und aktuelle therapeutische

Verfahren.

Dr. Martin Trennhäuser

Mi, 23. Jan., 18:00 Uhr

DRK-Krankenhaus, Cafeteria ohne Gebühr

30033

Gesunde Ernährung bei Osteoporose

Osteoporose zählt zu den Erkrankungen des

Bewegungsapparates, und immer mehr Menschen

sind davon betroffen. Eine Heilung im

strengen Sinne ist nicht möglich. Allerdings

gibt es Therapieformen und bestimmte Lebenssumstellungen,

die den Krankheitsverlauf

verlangsamen oder zum Stillstand bringen.

Hier spielt die Ernährung eine große Rolle.

Der Vortrag informiert über die Bedeutung und

Beeinflussung dieser Erkrankung durch die Ernährung

und wie man aus ganzheitlicher Sicht

dieser Krankheit begegnen kann.

Margit Both-Weber

Mi, 26. Sep., 18:30 Uhr

TGBBZ ¤ 7,00 (¤ 6,00)

incl. Kostproben

30101

Yoga am Vormittag – Anfänger

Yoga ist ein ganzheitlicher Gesundheitsweg,

Körper, Atem und Geist werden gleichermaßen

angesprochen. Yoga macht Spaß und ist auch

für Senioren eine sinnvolle Ergänzung ihrer gewohnten

sportlichen Aktivitäten. Geeignet

auch für Ungeübte, erhöhen die Übungen die

mentale Aufmerksamkeit, halten beweglich,

schulen die Koordination von Bewegungsabläufen

und tragen so dazu bei, im Alltag Unfällen

und Verletzungen vorzubeugen.

Mitzubringen: Matte oder Decke, bequeme

Kleidung, warme Socken

Diana Keller

12 Termine / 20 UStd.

Mi, 12. Sep., 9:00 - 10:15 Uhr

vhs-Gebäude ¤ 60,00 (¤ 48,00)

Bei gesundheitlichen Beeinträchtigungen

sollten Sie vor Beginn eines Kurses einen

Gesundheits-Check bei Ihrem Arzt

durchführen lassen.

117

30124

Stilles Qi Gong am Vormittag

Im Unterschied zu den allgemein bekannten

„Äußeren Qi Gong“ (Tierstielarten, Tai Chi,

Dehn- und Streckübungen) arbeitet diese älteste

Form des Qi Gong (=Jing Gong) ausschließlich

mit der primären Lebensenergie,

wodurch sich eine tiefgreifende Verbesserung

des gesamten Gesundheitszustands, Entspannung

und Wohlbefinden erreichen lässt.

Die Übungen sind in jedem Alter leicht zu erlernen

und auszuführen.

Der Übungsteil wird ergänzt durch die Vermittlung

von Hintergrundwissen über Qi Gong und

die Chinesische Medizin, so dass sich den Teilnehmern

Sinn und Wirkung der einzelnen

Übungen erschließt.

Prof. Dr. Herbert Backes

6 Termine / 16 UStd.

Mo, 21. Jan., 9:30 - 11:30 Uhr

vhs-Gebäude ¤ 90,00 (¤ 72,00)

30202

Haltung und mehr

– Senioren-Gymnastik am Vormittag

Ein leichtes Kraft-, Ausdauer- und Gleichgewichtstraining

für jung gebliebene Senioren,

die stabil und sicher auf eigenen Beinen durchstarten

wollen. In Balance sein und mobil bleiben

ist keine Frage des Alters. Andererseits

sind altersbedingte Stürze und ihre Folgen eine

der Hauptursachen dafür, dass ältere Menschen

an Selbständigkeit verlieren. Gezielte

Bewegungen verhindern Beeinträchtigungen

im Alltag und schützen vor Stürzen.

Mitzubringen: Sportkleidung, Hallenschuhe

Petra Weiland

12 Termine / 16 UStd.

Di, 18. Sep., 10:00 - 11:00 Uhr

vhs-Gebäude ¤ 56,00 (¤ 45,00)

30204

Hockergymnastik 50+

Hockergymnastik bietet die Möglichkeit, auch

mit körperlichen Beeinträchtigungen Sport zu

treiben, durch Bewegung den Körper und seine

Funktionen wahrzunehmen und seine Grenzen

auszuloten. Gleichzeitig werden Gleichgewicht,

Reaktionsfähigkeit und Standvermögen

gefördert. Trainiert wird nur im Stehen oder

Sitzen (nicht im Liegen).

Hockergymnastik eignet sich insbesondere für

Herz- und Lungenpatienten, die trotz körperlicher

Probleme Spaß an Bewegung erfahren

wollen, und für Menschen mit leichten Gelenkbeschwerden

(Knie, Hüften, Rücken).

Mitzubringen: bequeme Kleidung

Christine Lenk

12 Termine / 16 UStd.

Mi, 12. Sep., 15:00 - 16:00 Uhr

vhs-Gebäude ¤ 60,00 (¤ 48,00)

30205

Jumping

Koordination & Balance

auf dem Trampolin verbessern

Jumping – ein etwas anderes Bewegungsprogramm

… Auf speziell entwickelten kleinen Trampolinen

kann man zu motivierender Musik mit

Wippen, Springen, Balance- und Koordinationsübungen

etwas für den ganzen Körper tun: Herz-

Kreislauf-System und Koordination trainieren,

Elastizität der gewichtstragenden Gelenkknorpel

fördern u. v. m..

Nicht geeignet bei Akutschmerzen, Neigung zu

Schwindel, sonstigen Beschwerden. Unbedingt

den Arzt befragen!

Sonja Conradova

10 Termine / 13 UStd.

Mo, 24. Sep., 16:00 - 17:00 Uhr

Sports and More ¤ 58,00 (¤ 47,00)

Foto: Robert Kneschke/Fotolia.com

30211

Präventive Osteoporose-Gymnastik

und Beckenbodentraining

Die präventive Gymnastik zielt auf Kräftigung

der Muskulatur, Stabilisierung der Gelenksysteme

und Knochenstabilität ab. Isometrische

Anspannungs-, Dehn- und Kräftigungsübungen

sowie Koordinationstraining zur Steigerung

der Bewegungssicherung vervollständigen

das Programm. Das Einüben der

Grundprinzipien des Rücken schonenden Alltagsverhaltens

gehört ebenfalls dazu.

Rückenschule ist zudem die ideale Grundlage

für ein effektives Beckenbodentraining. Bei regelmäßiger

Ausführung trainieren die einfachen

Übungen Haltung und Beckenbodenmuskulatur

und führen langfristig zu einer

positiven Beeinflussung bestehender Beschwerden.

Mitzubringen: bequeme Kleidung, Turnschuhe,

Gymnastikmatte

Susanne Fritzen

10 Termine / 13 UStd.

Mo, 3. Sep., 18:00 - 19:00 Uhr

Aqualouis-Schulungsraum

¤ 48,00 (¤ 39,00)

Alle Kurse können Sie auch

online buchen unter

www.vhs-saarlouis.de


Sprachkurse für Senioren

Sprachkurse mit Unterrichtszeiten am Vormittag

und Nachmittag finden Sie ab Seite 130.

Die Inhalte und Lehrwerke sind speziell auf die

Bedürfnisse älterer Menschen abgestimmt.

EDV

50111

PC-Tastatur im Griff

Für den Umgang mit dem PC ist es sinnvoll, zunächst

die Tastatur kennen zu lernen. Damit

Sie die PC-Tastatur von Anfang an im Griff

haben, wird in diesem Kurs das Zehnfinger-

Schreiben vermittelt. Die eingesetzte Methode

berücksichtigt verschiedene Lerntypen. Sie

sorgt durch das Zusammenspiel mehrerer

Sinne für schnelleres und effizienteres Lernen

und ermöglicht es, mit Spaß und innerhalb

kurzer Zeit die Tastatur blind zu beherrschen.

Voraussetzungen: keine.

50112

EDV-Grundlagen: Laptop-Einsteigerkurs

Der Laptop als PC-Ersatz ist für viele EDV-Anfänger

heute eine attraktive und praktische Variante.

Aber ohne grundlegende Kenntnisse

geht auch hier nichts von selbst.

Der Kurs richtet sich an echte EDV-Anfänger,

die statt eines PCs einen Laptop nutzen und

von Anfang an Spaß und Erfolgserlebnisse

damit wollen. Er behandelt die gleichen

Themen wie der Kurs „Erste Schritte am PC“

(50113). Allerdings arbeiten Sie am eigenen

Laptop, so dass Sie sich mit den wichtigsten

Grundfunktionen direkt an ihrem Gerät vertraut

machen können.

Inhalte:

Theorie: Grundlegendes zu Geräten, Betriebssystem

und Programmen, Dateien und Ordnern

sowie Sicherungsaspekten.

Praxis: Windows-Grundfunktionen; Dateien

und Ordner; Touchscreen statt Maus; Datensicherung

mit CD und USB-Stick; Einbinden /

Entfernen externer Geräte wie Maus, CD-Laufwerke,

Drucker, Digitalkamera; einfache Windows-Anpassungen;

kleine Probleme und

Fehler selbst beheben.

Voraussetzungen: keine

Der eigene Laptop sollte voll geladen und mit

Netzteil mitgebracht werden.

Hinweis:

EDV-Anfängern, die ausschließlich einen PC

nutzen wollen, empfehlen wir den Kurs 50113.

118

50113

EDV-Grundlagen: Erste Schritte am PC

Der PC gehört längst zu unserem Alltag. Um

von Anfang an Spaß und Erfolgserlebnisse

sicher zu stellen, empfiehlt sich eine systematische

Einführung in die Materie.

Der Kurs richtet sich an alle, die sich zum ersten

Mal mit einem Computer befassen und keinerlei

Vorkenntnisse besitzen. Hier erlernen Sie

leicht, übersichtlich und ohne unnötigen Technik-Ballast

den Umgang mit Ihrem PC.

Inhalte: siehe 50112

Voraussetzungen: keine

Hinweis:

EDV-Anfängern, die ausschließlich einen

Laptop nutzen wollen, empfehlen wir den Kurs

N50112.

50114

Musik digitalisieren

– aus dem Internet, am PC

und für den MP3-Player

Musik auf CD kaufen? Viel einfacher und günstiger

ist es, die gewünschte Musik per Internet

zu erwerben und auf dem eigenen PC zu

organisieren. Und für den mobilen Einsatz

kann die Musik auch auf einen MP3-Player

oder ein Handy mit entsprechender Funktion

übertragen werden. Was man dazu benötigt?

PC-Grundkenntnisse, einen PC / Laptop mit Internetzugang

und natürlich den Besuch dieses

Kurses.

Inhalte:

Eigenes Musikarchiv auf dem PC aufbauen;

Musik mit dem Windows-Media Player auswählen

und abspielen; CD-Sammlung einlesen;

Schallplatten und Cassetten „digitalisieren“;

kostenpflichtige und kostenlose Musikquellen

im Internet kennen lernen und Musikarchiv ergänzen;

MP3-Player oder ein Handy mit Musik

„betanken“ (MP3-fähiges Handy oder MP3-Player

mitzubringen!).

Im Kurs wird ausschließlich mit bewährten und

kostenlos verfügbaren Softwareprodukten wie

Windows Media Player, Audacity sowie iTunes

(Apple) gearbeitet.

Voraussetzungen: EDV-Grundlagen (50112 /

50113 oder vergleichbare Kenntnisse) und Internet-Kenntnisse

(50118).

Infos und telefonische Voranmeldung: 0 68 31 - 4 02 20

Foto: Do Ra/Fotolia.com

50115

Fotos verwalten, bearbeiten und

präsentieren mit Picasa

Mit Google Picasa können Sie kostenlos und

einfach Ihre digitalen Fotos bearbeiten und

Ordnung in die Bilderflut bringen.

Im Kurs lernen Sie, Ihre Bilder in Alben und

Ordnern zu organisieren, um so jederzeit den

Überblick zu behalten. Außerdem werden nützliche

Techniken zur Bildbearbeitung vermittelt

wie das Zuschneiden von Bildern oder das Entfernen

von roten Augen. Schließlich lernen Sie

Ihre Bilder perfekt auszudrucken, als Diashow

abzuspielen oder per Internet als Webalbum

anderen zur Verfügung zu stellen.

Inhalte:

Picasa installieren; Fotoarchiv bedienen, organisieren;

Fotos bearbeiten und präsentieren

(Ausdruck, Internet), analoge Fotos digitalisieren.

Voraussetzungen: Internet-Kenntnisse (50118,

50120 oder vergleichbare Kenntnisse).

50116

Durchblick und Ordnung am PC

bei Dateien, Ordnern/Bibliotheken

und Programmen

Auf modernen PCs und Notebooks sammeln

sich in kurzer Zeit Unmengen von Daten an.

Schnell sind Tausende von Text-, Bild- und Fotodateien

vorhanden.

Der Kurs vertieft Einsteigerkenntnisse bezüglich

der Dateiverwaltung. Sie lernen, wie man

in der Datenflut den Überblick behält und

Daten nicht nur sucht, sondern auch findet.

Sie erfahren, wie man mit Hilfe des Windows-

Explorers eine sinnvolle Ordnerstruktur anlegt,

wie man die unzähligen Text-, Bild- und Fotodateien

in Ordner verschiebt und gezielt nach

bestimmten Daten sucht.

Außerdem lernen Sie, wie Daten mittels USB-

Stick, CD, DVD oder externer Festplatte gesichert

und installierte - meist sehr speicherintensive

- Programme sinnvoll verwaltet werden.

Inhalte:

Ordnerstruktur anlegen; Dateien verwalten;

mit Bibliotheken arbeiten; Schneller Zugriff auf

Dateien über Favoriten, Startmenü, Taskleiste,

Verknüpfungen; Daten sichern mit USB-Stick,

Festplatte, CD, DVD; Programme verwalten,

herunterladen, installieren und entfernen.

Voraussetzungen: EDV-Grundlagen (50112,

50113 oder vergleichbare Kenntnisse)

Termine und Unterrichtsorte

für die EDV-Kurse finden Sie in

der Tabelle auf Seite 120


www.vhs-saarlouis.de

50117

Grundlagen der Textverarbeitung mit Word

Hier lernen Sie, wie sich Word einsetzen lässt,

um z. B. Briefe, Reiseberichte, sonstige Notizen

und Beschreibungen zu erstellen und optisch

ansprechend zu gestalten.

Inhalte:

Texte eingeben, korrigieren, speichern, wieder

aufrufen; Vom Text zum Dokument; einfache

Gestaltung (Formatieren), rationelles Arbeiten

durch Verschieben / Kopieren von Text/-teilen,

automatischen Korrekturmöglichkeiten, Druckereinstellungen;

Inhalte strukturieren; Zeichnen,

Inhaltsverzeichnisse, Tabellen und sonstige

Möglichkeiten mit Word.

Voraussetzungen: EDV-Grundlagen (50112,

50113 oder vergleichbare Kenntnisse)

50118

Internet- und E-Mail-Praxis

mit dem Internet Explorer

Das Internet stellt eine unendliche, durchaus

auch nützliche und gleichzeitig kaum überschaubare

Informationsplattform dar. Darüber

hinaus bietet es die Möglichkeit, per elektronischer

Post (E-Mail) mit Menschen in aller Welt

zu kommunizieren, und dies sekundenschnell.

Nur etwas für die jüngere Generation? Keineswegs!

Auch Sie können das unendliche Informationsangebot

und die sekundenschnelle

elektronische Post nutzen.

Der Kurs gibt Schritt für Schritt eine praktische

Einweisung in den Umgang mit dem Internet-

Explorer, dem bekanntesten Web-Browser.

Inhalte:

Explorer starten und beenden; Webseiten besuchen,

drucken; Suchen und Finden im Internet;

Lesezeichen anlegen; Dateien und Programme

downloaden; E-Mail mit Windows

Mail; Sicherheit im Internet.

Einblick in weitere Nutzungsmöglichkeiten,

wie Onlinebanking, Shopping (eBay), Plaudern

(Chatten), Lernen.

Voraussetzungen: EDV-Grundlagen (50112,

50113 oder vergleichbare Kenntnisse)

Foto: Yuri Arcurs/Fotolia.com

119

50119

Arbeiten mit OpenOffice:

Module Textverarbeitung (Writer)

und Präsentation (Impress)

OpenOffice.org ist mit ähnlichen Funktionen

wie das Office-Paket von Microsoft ausgestattet,

aber es ist nicht an ein bestimmtes Betriebssystem

gebunden, kostenlos verfügbar

und daher besonders für den Privatbereich interessant.

Auch können mit MS Office erstellte

Dateien problemlos mit OpenOffice.org bearbeitet

werden.

Der Kurs beschäftigt sich mit den Programm-

Modulen „Writer“ (Textverarbeitung) und

„Impress“ (Präsentation).

Inhalte:

Writer: Erstellen und Formatieren von Texten;

Seriendruck; Rechtschreibfunktionen; publizieren

von Texten z. B. als HTML oder PDF; Erweiterungen

und Einstellungen; Drucken.

Impress: Erstellen von Präsentationen anhand

von Vorlagen, Erweiterungen mit Animationen

etc..

Voraussetzungen: EDV-Grundlagen (50112,

50113 oder vergleichbare Kenntnisse).

50120

Internet- und E-Mail-Praxis mit Firefox

Der Kurs vermittelt grundlegende Kenntnisse

im Umgang mit dem Internet, mittels Mozilla

Firefox. Mozilla Firefox ist neben dem Internet-

Explorer von Microsoft wohl der am häufigsten

benutzte Webbrowser.

Inhalte:

Explorer starten und beenden; Webseiten besuchen;

Suchen und Finden im Internet; Lesezeichen

anlegen; Webseiten drucken; Dateien

und Programme per Download; E-Mail mit Windows

Mail; Sicherheit im Internet.

Einblick in weitere Nutzungsmöglichkeiten,

wie Online-Banking, Einkaufen (eBay), Plaudern

(Chatten), Lernen.

Voraussetzungen: EDV-Grundlagen (50112,

50113 oder vergleichbare Kenntnisse)

50121

Alltagsaufgaben am PC erledigen

mit Office-Programmen

Mit dem PC kann man fast alles machen – aber

wie? Ob Einladung und Menükarte zum Fest

oder Aushang, Faltblatt und Mitgliederverzeichnis

für den Verein, ob Auflistungen und

Berechnungen zur Hausverwaltung oder Katalogisieren

von Münz-/Briefmarken-Sammlungen


In diesem Kurs lernen Sie, wie sich diese Aufgaben

mit einfachen Grundkenntnissen in

Word und Excel komfortabel durchführen

lassen.

Voraussetzungen: EDV-Grundlagen (50112,

50113 oder vergleichbare Kenntnisse)

50122

Internet-Praxis

Google, Bing und Co. – Richtig suchen und

schnell finden im Internet

Die Suche im Internet nach einer bestimmten

Information gestaltet sich angesichts der ungeheuren

Informationsfülle und -vielfalt oft

sehr mühsam und unbefriedigend.

Im Kurs werden Strategien zur gezielten Suche

vermittelt. Schwerpunkt ist dabei die Informationsfilterung

und -bewertung, da manche

Suche schnell Tausende von Suchergebnissen

liefert.

Voraussetzungen: Internet-Kenntnisse (50118,

50120 oder vergleichbare Kenntnisse)

50123

Internet-Praxis:

Amazon, eBay & Co. – Sicher Einkaufen

im Internet

Dachboden, Keller oder Garage – vieles hat

sich dort angesammelt, was Sie eigentlich

selbst nicht mehr brauchen. eBay macht Entrümpeln

und damit Geld Verdienen leichter,

denn im Internet findet sich für Alles ein Käufer.

Andererseits lässt sich beim Einkauf im Internet

mancher Euro sparen. Es bietet Kauferlebnis

mit Spannung und Nervenkitzel, ohne

Stress und Parkplatznot, rund um die Uhr, unabhängig

von Ladenöffnungszeiten, schnell

und sicher, wenn man Grundlegendes beachtet.

In diesem Workshop lernen Sie die wichtigsten

Dinge, um sicher und erfolgreich im Internet

zu handeln, zu verkaufen und zu kaufen.

Voraussetzungen: Internet-Kenntnisse (50118,

50120 oder vergleichbare Kenntnisse).

50124

Social Networks mit Google+

Google+ beschreitet im Bereich Social Media

neue Wege. Dazu gehören Elemente wie

Circles (Zusammenschließen mehrerer Personen

zu einem Kreis), Sparks (Suche nach bestimmten

Themengebieten), Hangouts für Videokonferenzen

mehrerer Personen und vieles

mehr. Steigen Sie Schritt für Schritt in das neue

Medium ein.

Inhalte:

Einrichtung eines Google-Kontos; Anlegen von

Personenkreisen; Erstellen von Beiträgen; weitere

Googlefunktionen; Google+ versus Facebook

Voraussetzungen: Internet-Kenntnisse (50118,

50120 oder vergleichbare Kenntnisse).


EDV-Kurse für Senioren

Elternservice

10601

2 + 1 = 3? Wie aus Paaren Eltern werden

Der Vortrag zeigt auf, wie sich Beziehungsstrukturen

und die Kommunikation zwischen den

Eltern durch die Geburt eines Kindes verändern

und welche Auswirkungen diese Veränderungen

haben. Wie können Paare es schaffen, Eltern zu

sein und trotzdem ein Paar zu bleiben?

Carola Hoffmann

Mo, 10. Sep., 18:00 Uhr

Cafeteria DRK-Krankenhaus ohne Gebühr

10602

Grenzen setzen

Schwierigkeiten in der Erziehung haben oft damit

zu tun, dass Eltern sich allzu schnell den Ansprüchen

ihrer Kinder unterordnen. Das Seminar befasst

sich unter anderem mit den Themen „eigene

Grenzen erkennen“, „Ab wann und wie Grenzen

setzen?“, „Umgang mit Grenzüberschreitungen“

und „Konsequent sein – konsequent handeln“.

Carola Hoffmann

Mo, 8. Okt., 18:00 Uhr

Cafeteria DRK-Krankenhaus ohne Gebühr

120

Infos und telefonische Voranmeldung: 0 68 31 - 4 02 20

Kurs-Nr. Kurstitel Dozent von bis U-Tag Zeit Termine/ Ort Gebühr Skript

UStd.

– für Einsteiger

50111 PC-Tastatur im Griff Zägel Gerhard 22. Sep - 29. Sep Sa/Fr/Sa 13:00 - 15:00 3 / 9 VOG 55,00 incl.

50112 EDV-Grundlagen: Laptop-Einsteigerkurs Krämer Judith 24. Sep - 15. Okt Mo + Mi 09:00 - 11:00 6 / 16 VOG 78,00 incl.

50113 EDV-Grundlagen: Erste Schritte am PC Klein Klaus 25. Sep - 11. Okt Di + Do 14:00 - 16:00 6 / 16 VOG 78,00 incl.

– für Fortgeschrittene

50114 Musik digitalisieren – aus dem Internet,

am PC, für den MP3-Player

Krämer Judith 24. Sep - 01. Okt Mo + Mi 11:00 - 13:00 3 / 8 VOG 58,00 incl.

50115 Fotos verwalten, bearbeiten

und präsentieren mit Picasa

Schäfer Dieter 25. Sep - 02. Okt Di + Do 09:00 - 11:00 3 / 8 VOG 58,00 incl.

50116 Durchblick und Ordnung am PC Klein Klaus 25. Sep - 27. Sep Di + Do 11:00 - 13:15 2 / 6 VOG 35,00 --

50117 Grundlagen der Textverarbeitung mit Word Klein Klaus 02. Okt - 11. Okt Di + Do 11:00 - 13:00 4 / 11 VOG 60,00 --

50118 Internet- und E-Mail-Praxis mit dem

Internet Explorer

Krämer Judith 08. Okt - 17. Okt Mo + Mi 11:00 - 13:00 4 / 11 VOG 73,00 incl.

50119 Arbeiten mit OpenOffice:

Textverarbeitung (Writer)

& Präsentation (Impress)

Krämer Judith 22. Okt - 05. Nov Mo + Mi 09:00 - 11:00 5 / 13 KVHS 55,00

50120 Internet- und E-Mail-Praxis mit Firefox Klein Klaus 06. Nov - 15. Nov Di + Do 09:00 - 11:00 4 / 11 VOG 73,00 incl.

50121 Alltagsaufgaben am PC erledigen

mit Office-Programmen

Klein Klaus 06. Nov - 15. Nov Di + Do 11:00 - 13:00 4 / 11 VOG 73,00 incl.

50122 Internet-Praxis: Google, Bing & Co. –

Richtig suchen und schnell finden

Krämer Judith 07. Nov - 14. Nov Mi + Fr 09:00 - 11:00 3 / 8 VOG 45,00 --

50123 Internet-Praxis: Amazon, eBay & Co. –

Sicher Einkaufen im Internet

Krämer Judith 07. Nov - 19. Nov Mo + Mi 11:00 - 13:00 4 / 11 VOG 73,00 incl.

50124 Intenet-Praxis: Social Networks

mit Google+

Broeren Alexandra 12. Nov - 19. Nov Mo + Mi 11:00 - 13:00 3 / 8 KVHS 45,00 --

Unterrichtsräume: VOG = EDV-Saal Vogelsangschule; KVHS = EDV-Saal im Landratsamt

10603

Was will mein Kind mir sagen?

– Kommunikation und Bindungsverhalten

von Babys

Kinder kommunizieren vom ersten Tag an. Dies

ist überlebenswichtig für Säuglinge, um Bindung

herzustellen. Wie erkenne und deute ich

die Signale meines Kindes richtig? Was kann

man tun, um die Fähigkeiten des Babys zu fördern?

Was ist Grundlage für eine gute Bindung

zu meinem Kind?

Carola Hoffmann

Mo, 12. Nov., 18:00 Uhr

Cafeteria DRK-Krankenhaus ohne Gebühr

In Kooperation mit der Kinderbeauftragten der

Kinderbeauftragten der Stadt Saarlouis im

Rahmen des Lokalen Bündnisses für Familien

10604

Vater werden ist nicht schwer …

Wer Vater wird, hat mit vielen Unsicherheiten zu

kämpfen, das zeigen allein die Untersuchungen

zur „Wochenbettdepression beim Mann“.

Der Vortrag behandelt Fragen wie: Wie vereinbare

ich Familie und Beruf? Was bedeutet es,

Vater zu werden? Was fördert die Vater-Kind-

Beziehung? Und da können auch die Mütter

noch was lernen …

Carola Hoffmann

Mo, 10. Dez., 18:00 - 20:15 Uhr

Cafeteria DRK-Krankenhaus ohne Gebühr

10605

Wann beginnt Erziehung?

Erziehung, Erziehungsformen und Erziehungsansätze

sind heiß diskutierte Themen. Erziehung

ist Gesellschaftsarbeit. Brauchen wir

Erziehung? Was gehört zur Er ziehung? Gibt es

Hilfen bei der Erziehung?

Dies sind nur einige der Themen, die an diesem

Abend erörtert werden sollen.

Carola Hoffmann

Mo, 14. Jan., 18:00 Uhr

Cafeteria DRK-Krankenhaus ohne Gebühr


www.vhs-saarlouis.de

10606

Die Auswirkungen elektronischer Medien

auf Kinder

Die elektronischen Medien spielen in unserem

Alltag eine zunehmend wichtige Rolle und

nehmen auch im Alltag vieler Kinder immer

früher immer mehr Raum ein. Dabei sind Eltern

stark verunsichert, was noch gut und vertretbar

ist und was man ablehnen, ja gar verbieten

sollte. Wie kommen die Kinder mit den

Folgen dieser Reizüberflutung zurecht? Welche

Auswirkungen haben Bildschirmmedien auf

das Gehirn und das Verhalten?

Carola Hoffmann

Mo, 11. Feb., 18:00 Uhr

Cafeteria DRK-Krankenhaus ohne Gebühr

10601 – 10606 in Zusammenarbeit mit dem

Krankenhaus Saarlouis vom DRK

10607 - 10608

Sprachentwicklung im Vorschulalter

Die Sprachentwicklung schon im Kindergarten-

alter hat einen weit reichenden Einfluss auf den

späteren Schulerfolg von Kindern. Gerade für

zugewanderte Familien ist es oft schwierig

einzuschätzen, ob ihre Kinder altersgemäß

sprechen – nicht nur im Deutschen, sondern

auch in ihrer Muttersprache.

Der Vortrag geht kritischen Fragen zu dieser Problematik

nach: Wie ist das Sprachverständnis

bei meinem Kind? Wie ist die Aussprache? Wie

groß ist der Wortschatz? Sind der Satzbau bzw.

die Grammatik altersgemäß? Wie kann ich mein

Kind zweisprachig erziehen?

Fragen der Teilnehmenden können in türkischer,

arabischer und deutscher Sprache behandelt

werden.

Der Referent ist Logopäde und Leiter des MSI

im MVZ am Caritasklinikum St. Theresia.

Sorulariniz ve cevaplar Türkce, Almanca ve

Arapca yapilabilir.

Mustafa Yazici

10607: Mi, 10. Okt., 14:30 Uhr

Vereinshaus Fraulautern

10608: Mi, 10. Okt., 19:00 Uhr

Kinder-, Jugend- und Familienhaus

jeweils ohne Gebühr

10609

Gelungener Start

– richtiges Lernen von Anfang an

Mit dem Eintritt in die Grundschule beginnt ein

neuer Lebensabschnitt für Kinder und auch

Eltern. Eine richtige Förderung von Anfang an

ist wichtig, um die Grundschulzeit effektiv und

erfolgreich zu absolvieren.

121

Dieser Vortrag zeigt Eltern, wie sie ihrem Kind

das Lernen in der Schule erleichtern und es im

Schulalltag unterstützen können.

Nicole Lobert

Di, 16. Okt., 19:30 Uhr

Kinder-, Jugend- und Familenhaus

ohne Gebühr

10610

Rechtschreibung zu Hause üben

Der Vortrag stellt praktische Lernmethoden

und Materialien vor, mit denen Eltern die

schriftliche Darstellung bei ihrem Kind fördern

können. Die Rechtschreibung lässt sich mit

Hilfe von Strategien und Anleitungen enorm

verbessern, Rechtschreibregeln können vertieft

und langfristig gefestigt werden. Individuelle

Rechtschreibfehler werden intensiv thematisiert

und bearbeitet.

Nicole Lobert

Mo, 21. Jan., 19:30 Uhr

Kinder-, Jugend- und Familenhaus

ohne Gebühr

10611

Mobbing an Schulen

Schätzungen zufolge leiden aktuell in jeder

Schulklasse ein bis drei Schülerinnen/Schüler

unter kontinuierlichen Attacken ihrer Mitschülern.

Von Beleidigungen, Beschimpfungen,

Auslachen, Ausgrenzen über Diebstahl

und Beschädigung von Eigentum bis hin zu

Schlägen, Tritten, Schubsen sowie Androhung

von weiterer Gewalt nimmt Mobbing unter Kindern

und Jugendlichen an Umfang und Intensität

zu.

Die interaktive Internetnutzung verschärft die

Situation der Betroffenen: Die Hemmschwelle,

Mitschüler anonym zu drangsalieren, ist erheblich

gesenkt, Angst und Hilflosigkeit der

Opfer entsprechend gesteigert, zumal sie

selbst im privaten Kontext vor Attacken nicht

geschützt sind. Hinzu kommt die Möglichkeit

der schnellen Verbreitung von diskriminierenden

Nachrichten, Fotos und Videos.

Schoolworker, die an weiterführenden Schulen

präventiv mit Schulklassen arbeiten und bei

Bedarf intervenieren, informieren im Vortrag

über Ursachen und Folgen von Mobbing sowie

Möglichkeiten der Hilfe für Betroffene.

Ulrike Dehmelt

Mi, 23. Jan., 19:00 Uhr

Kinder-, Jugend- und Familenhaus

ohne Gebühr

Bitte melden Sie sich auch zu Vorträgen

telefonisch an: Tel. 06831 – 4 02 20.

Bei Kursen ist eine schriftliche Anmeldung

erforderlich.

10612

Das Ausbildungsverhältnis

unter rechtlichen Gesichtspunkten

- Info-Abend für Auszubildende, SchülerInnen,

Eltern und Ausbildungsverantwortliche

Das Ausbildungsverhältnis legt den Grundstein

der beruflichen Existenz. Über die berufspraktische

Ausbildung schließen Ausbildungsbetriebe

und Auszubildende einen

Ausbildungsvertrag.

Für die Gestaltung und Umsetzung des Vertrags

sind wichtige Aspekte zu beachten:

Welche Fragen des ausbildenden Arbeitgebers

sind im Bewerbungsgespräch zulässig? Was

muss im Ausbildungsvertrag enthalten sein?

Welche Rechte und Pflichten bestehen für den

Auszubildenden? Was, wenn die Eignung für

den ausgesuchten Beruf doch nicht gegeben

ist? Kann „einfach“ gekündigt werden? Was

passiert, wenn durch Krankheit zu viel von der

Ausbildung verpasst wird? Was ist zu tun, wenn

die Prüfung bestanden ist, der Ausbildungsvertrag

aber eine längere Ausbildungszeit vorsieht?

Was muss und was kann im Betriebszeugnis

enthalten sein? Worauf ist zu achten,

wenn die Abschlussprüfung nicht bestanden

wird?

Neben diesen Themen ist Raum für Fragen der

Teilnehmenden.

Martina Regentrop

Mi, 17. Okt., 19:00 Uhr

Rechtsanwaltskanzlei Regentrop

ohne Gebühr

10621 - 10622

Mit allen Sinnen – Babys in Bewegung

Babys erobern sich über Bewegung und Sinneswahrnehmung

die Welt. Sie sind von

Anfang an aktiv, interessiert und lernfähig. Die

Babys in den einzelnen Entwicklungsphasen

zu begleiten und sie so zu unterstützen, ist das

Ziel der Kurse im ersten Lebensjahr. Zusammen

mit Mutter/Vater werden Bewegungsübungen

durchgeführt, die dem natürlichen

Bewegungsdrang des Babys entsprechen.

Spiel- und Sinnesanregungen, sowie Gelegenheit

zum Austausch runden das Angebot ab.

Mitzubringen: Yogamatte, Handtuch, bequeme

Kleidung

Yvonne Schwarz

10 Termine / 20 UStd.

10621

für Eltern mit Babys von 3 - 6 Monaten

Fr, 21. Sep., 8:30 - 10:00 Uhr

10622

für Eltern mit Babys von 6 – 12 Monaten

Fr, 21. Sep., 10:15 - 11:45 Uhr

jeweils vhs-Gebäude ¤ 68,00 (¤ 55,00)


Junge VHS

Eine Kooperation mit der Kinderbeauftragten

der Stadt Saarlouis im Rahmen des Lokalen

Bündnisses für Familien

Kinder-Uni

für Kinder von 8 bis 12 Jahren

10631

Was krabbelt und flattert denn da?

Raupen und Schmetterlinge

Schmetterlinge gehören zum Sommer

und erfreuen jung und alt. Wie

kommt so ein Schmetterling

auf die

Welt? Was fressen

die bunten

Falter gerne? Wo fühlen

sich Schmetterlinge wohl?

Leider gibt es immer weniger

Schmetterlinge. Wie das kommt

und was Du und Deine Eltern dagegen

tun können, erfährst du von einem

erfahrenen Fachmann, einem der wenigen,

wenn nicht dem einzigen Schmetterlingszüchter

in Deutschland.

Edgar Theobald

Sa, 1. Sep., 16:00 - 17:00 Uhr

Kinder-, Jugend- und

Familienhaus ohne Gebühr

10632

Das Geheimnis unserer Honigbiene –

Exkursion zum Bienenstand

Hast Du gewusst, dass Zuchtbienen für den

Menschen überlebenswichtig sind, und nicht

nur wegen des leckeren Honigs? Kennst Du den

Unterschied zwischen Biene, Drohne und Königin?

Viele Kinder und Erwachsene haben vor

Bienen Angst, doch diese ist unbegründet. Wie

verhältst Du Dich richtig? Das alles und noch

viel mehr erfährst Du bei dieser Exkursion.

Die Teilnahme erfolgt auf eigene Gefahr,

Bienengiftaller giker dürfen nicht teilnehmen.

Bitte keine Düfte auf die Haut auftragen

(Deo, Parfüm). Arme und

Beine bitte mit langer

Kleidung bedecken.

Schutzschleier sind

vorhanden!

Die Referenten sind

Mitglie der der Buckfast-

Zuchtgruppe Saar der Imker.

Gilbert Bast / Esther Woll

Sa, 15. Sep., 15:00 - 17:00 Uhr

Treffpunkt: Parkplatz Wallerfanger

Schwimmbad ohne Gebühr

122

10633

Exkursion: Die Menschen und das Feuer

Seit jeher ist Feuer für den Menschen ein notwendiges

Element, das – richtig angewendet

– sehr nützlich ist, jedoch wenn es außer Kontrolle

gerät oder leichtsinnig damit umgegangen

wird, sehr gefährlich werden kann.

Der Wehrführer der Freiwilligen Feuerwehr

Saarlouis, Reiner Quirin, demonstriert an anschaulichen

Versuchen, wie man sich im

Umgang mit Feuer und gefährlichen brennbaren

Stoffen richtig verhält.

Reiner Quirin

Sa, 13. Okt., 16:00 - 17:00 Uhr

Feuerwache Innenstadt ohne Gebühr

10634

Die UN-Kinderrechtskonvention (KRK)

Aha, was bedeutet das für Klein und Groß eigentlich

– Kinderrechte? Jährlich ist der 20. November

der Tag der Kinderrechte – warum nur?

Du lernst Deine Rechte als Kind kennen, erfährst

wer sich das Ganze ausgedacht hat, und

wie es auf der ganzen Welt mit der Beachtung

der Kinderrechte so klappt.

Dazu wird auch ein kleiner Film zu sehen sein.

Die ReferentInnen sind tätig beim Kinderschutzbund,

in der UNICEF – Arbeitsgruppe

Saarbrücken / Saarlouis und als Kinderbeauftragte

der Stadt Saarlouis.

Jasmin Pasker-Dahy /Corinna Bast

Sa, 24. Nov., 16:00 - 17:00 Uhr

Kinder-, Jugend- und Familienhaus

ohne Gebühr

10635

F wie Fledermaus oder V wie Vampir

Fledermäuse sind selten gewordene

Tiere und sind als „Kulturfolger“

auf unser Wissen und unsere

Rücksicht

angewiesen.

Du erfährst,

was sie körperlich Besonderes leisten können

und ob sie wirklich Blut trinken. Im Schnellsprachkurs

lernst Du etwas über die Sprache

der Fledermäuse – den Ultraschall. Und Du

lernst, was Du aktiv für den Natur- und Artenschutz

auch bei Dir zuhause tun kannst.

Teil 2 mit einer Exkursion folgt am 25. Mai 2013.

Markus Utesch

Sa, 23. Feb., 16:00 - 17:00 Uhr

Kinder-, Jugend- u. Familenhaus

ohne Gebühr

Fotos oben: Dmitry/Fotolia.com; unten: Marianne Mayer/Fotolia.com Foto: cheri131/Fotolia.com

Infos und telefonische Voranmeldung: 0 68 31 - 4 02 20

10641 - 10644

Selbstsicherheit und Selbstschutz

für Kinder

In Zusammenarbeit mit der EWTO-Kampfkunstschule

Dillingen.

Ob gegenüber fremden Erwachsenen oder

dem Klassen- oder Spielplatzrüpel – selbstsicheres

Auftreten bietet die erfolgreichste

Abwehr gegen Übergriffe und Angriffe.

In diesem Workshop lernen Kinder in kleinen

Gruppen spielerisch, wie sie sich bei Gefahren

verhalten sollen. Sie üben ein, sich mit Hilfe

von Stimme, Gestik und Mimik durchzusetzen.

So gewinnen sie an Selbstsicherheit und brauchen

die Kampftechniken, die ebenfalls hier

vermittelt werden, nur als letztes Mittel in

einem Notfall einzusetzen.

Das Training, das zusammen mit Erziehern, Polizeibeamten,

Physio- und Ergotherapeuten

entwickelt wurde, schult gleichzeitig auch

Gleichgewicht, Beweglichkeit und Körpergefühl,

fördert so auch Gehirn und Koordinationsfähigkeit

mit dem klaren Ziel: sichere,

gesunde und selbstbewusste Kinder.

Der Kursleiter ist seit ca 30 Jahren bei der EWTO

ist und leitet selbst 6 WingTsun Schulen.

10641

Selbstschutztraining für Kinder

von 5 - 7 Jahren

Sifu Karl-Heinz Schwarz

2 Termine / 8 UStd.

Sa + So, 17. + 18. Nov., 10:00 - 13:00 Uhr

vhs-Gebäude ¤ 35,00

10643

Selbstschutztraining

für 8- bis 12-jährige Mädchen

Sifu Karl-Heinz Schwarz

2 Termine / 8 UStd.

Sa + So, 10. + 11. Nov., 10:00 - 13:00 Uhr

vhs-Gebäude ¤ 35,00

10644

Selbstschutztraining für 8- bis 12jährige

Jungen

Sifu Karl-Heinz Schwarz

2 Termine / 8 UStd.

Sa + So, 10. + 11. Nov., 14:00 - 17:00 Uhr

vhs-Gebäude ¤ 35,00

für alle Veranstaltungen im Bereich junge

vhs ist eine schriftliche Anmeldung mit

Unterschrift eines Erziehungsberechtigten

erforderlich


www.vhs-saarlouis.de

50101

Tastschreiben kindgerecht –

mit Farben, Bildern und Musik

– für Kinder ab Klasse 2 (8 bis 12 Jahre)

Das eingesetzte Konzept wurde speziell für

Kinder ab 8 Jahren entwickelt. Im Zentrum

steht das „Lernen mit allen Sinnen“. Nach

den Grundlagen des multisensorischen Lernens

werden den Kindern mit spielerischen

Übungen über Farben, Bilder und Musik die

Tastschreibtechniken nahegebracht.

Inhalte:

Farben für Finger und Tasten; Vorstellungsbilder

für Buchstaben; Lernkonzert zur Ver bindung

von Bildern und Buchstaben; akti vierende Bewegungsübungen;

Griff- und Wortübungen zur

Erschließung der neuen Buchstaben; Schreibübungen

zur gleichzeitigen Förderung der

Schreibsicherheit und Rechtschreibkompetenz;

Ausmal- und Zuordnungsübungen, Wort-

und Bilderrätsel, Lückentexte etc..

Voraussetzungen: Die Kinder sollten lesen

können.

Gerhard Zägel

3 Termine / 10 UStd.

Fr + Sa

Sa, 22. Sep., 10:00 - 12:30 Uhr

Vogelsangschule ¤ 48,00

incl. Skript

21202

Flugphysik

am Beispiel eines Saalflugmodells

– Ferienkurs für bastelbegeisterte Mädchen

und Jungen ab 13 Jahren mit Interesse an Technik

und Physik.

Fast jeder war schon Flugzeugpassagier, aber

bis auf wenige Spezialisten weiß kaum jemand,

wie so ein Flugzeug fliegt. Denn weder in der

Schule noch beim Physikstudium der Universität

spielt die Flugphysik/Aerodynamik eine

Rolle.

Am Beispiel eines kleinen Saalflugmodells,

das auch im Wohnzimmer

fliegt, lassen

sich die Grundprinzipien

der Aerodynamikerklären:

Auftrieb,

Widerstand, Profil,

stabiler Flug, Flächenbelastung, Winkeldifferenz

usw. Alle Teilnehmenden bauen ihr eigenes

Flugmodell mit vorbereitetem Material,

das im Kurs zur Verfügung gestellt wird. Zwar

kann man heute schon für ¤ 150 ein fertiges

Fernsteuerflugmodell kaufen, aber die 3 bis

3,5 Gramm leichten Saalflugmodelle selbst zu

bauen ist viel spannender!

Alfred Klinck

6 Termine / 24 UStd.

Mo - Mo

Mo, 22. Okt., 9:00 - 12:00 Uhr

Kinder-, Jugend- und Familienhaus

¤ 40,00 (¤ 32,00)

123

10703

Lernen mit Erfolg

Selbständiges und eigenverantwortliches

Lernen ist der Schlüssel für Erfolg in Schule,

Studium und Beruf. Das Seminar vermittelt auf

praxiserprobte und anschauliche Weise ein

System, mit dem man sich auch umfangreichen

Lernstoff erschließen und aneignen kann.

Unter anderem geht es um Methoden, mit

denen Lernstoff lange behalten wird und um

Werkzeuge zum schnellen Erkennen, Notieren

und Zusammenfassen von wesentlichen Informationen

in Texten, Unterricht oder Vorträgen.

Mit Hilfe der Erkenntnisse aus Lernpsychologie

und -biologie lernen die Teilnehmenden,

Lern- und Pausenphasen optimal zu planen,

Ursachen für Lernstörungen zu erkennen und

vermeiden, den Lernplatz optimal zu gestalten,

sich mental in einen lerngünstigen Zustand

zu versetzen und sich auf Prüfungen erfolgsorientiert

vorzubereiten.

Das Seminar ist geeignet für SchülerInnen

(möglichst ab Klasse 10), Studierende und

Teilnehmende an Umschulungs- und Weiterbildungsmaßnahmen,

für Personen, die sich

beruflich neu orientieren möchten, kurzfristig

eine Fremdsprache erlernen wollen oder

sich im Selbststudium ein Wissensgebiet

systematisch erschließen sowie für Eltern,

die ihre Kinder beim Lernen unterstützen

wollen.

Mitzubringen: Schreibpapier DIN A4- kariert,

Textmarker, Farbstifte

Friedhelm Tregel

Sa, 2. Feb., 9:00 - 17:00 Uhr

vhs-Gebäude ¤ 35,00 (¤ 28,00)

10612

Das Ausbildungsverhältnis

unter rechtlichen Gesichtspunkten

Mehr dazu auf Seite 121

Martina Regentrop

Mi, 17. Okt., 19:00 Uhr

Rechtsanwaltskanzlei Regentrop

ohne Gebühr

Weltkindertag

20. September 2012

Treffpunkt

Kinder-, Jugend- und Familienhaus

der Kreisstadt Saarlouis

Hausaufgaben-Unterstützung

im Kindertreff

für Kinder ab der ersten Klasse bis zum

Hauptschulabschluss

Der Kindertreff im Kinder-, Jugend- und

Familienhaus der Kreisstadt Saarlouis bietet

neben sozialpädagogischer Hausaufgabenbetreuung

viele Möglichkeiten für

spielerisches Lernen, Gemeinschaft, Sport,

Erholung, Basteln, Werken, Singen u. v. m.

Ein Schwerpunkt liegt in der Integration von

Migrationsfamilien.

Geöffnet montags bis donnerstags von

14.00 bis 17.00 Uhr

Freitags wird eine Mädchen- und Jungengruppe

ohne Hausaufgabenbetreuung angeboten.

Kontakt:

Corinna Bast (Kinderbeauftragte)

Kinder-, Jugend- und Familienhaus

Lisdorfer Straße 16 a, Saarlouis

Tel.: 0 68 31 / 4 43 - 6 00

Mobil: 01 72 / 6 62 80 94

Fax: 0 68 31 / 4 43 - 4 10

Email: Kinderbeauftragte@saarlouis.de

Deutsch-Ausländischer Jugendtreff

für Jugendliche ab 14 Jahren

Hier können Jugendliche Musik hören, tanzen,

Choreos lernen und sich mit Freunden

treffen. Hier kann man chillen, quatschen

und sich auch mit den Teamern des Treffs

über Probleme unterhalten. Es gibt Kreativangebote,

es wird mal gekocht, über Themen

geredet wie Alkohol und Ausbildungsplatzsuche,

Mobbing und Gewalt.

Es ist ein Internetzugang da, um z. B. Informationen

aus dem Internet zu sammeln, zu

surfen, zu chatten oder auch mal eine Bewerbung

zu schreiben.

Und außerdem: Billard, Tischfußball und

Tischtennis und vieles mehr.

Geöffnet montags bis freitags von 18.00 bis

21.00 Uhr.

Kontakt:

Anette Plewka (Jugendbeauftragte)

Friedensstraße 3-7, Saarlouis

Tel.: 0 68 31 / 4 43 - 4 30

Fax: 0 68 31 / 4 43 - 4 10

Email: Plewka@saarlouis.de

www.youngweb.saarlouis.de

www.saarlouis.de


Begeisterung Technik

In diesem Projekt kannst du einen Einblick in

die große „Welt der Technik“ gewinnen, Technik

kennen lernen und erfahren, wie man damit

umgeht. Außerdem hast du die Möglichkeit,

in eine richtige Fabrik – die Ford-Werke – reinzuschnuppern

und so auch mal live zu sehen,

wie Technik funktioniert. Also nicht nur graue

Theorie, sondern Technik greifbar nah! Zum

Abschluss gibt es für alle Teilnehmenden ein

Zertifikat für die Bewerbungsmappe.

Für Schülerinnen und Schüler der Klassen

9 bis 11.

124

10651 / 10653

Elektrotechnik

In diesem Kurs kannst du einen Einblick in die

Welt der elektrischen Steuerungstechnik gewinnen.

Du lernst, wie der Strom in die Steckdose

kommt, wie eine Ausschaltung funktioniert

und wie man fachgerecht Stecker

anschließt. Du lernst die Werkzeuge der „Stromer“

richtig einsetzen und Gefahren des elektrischen

Stromes kennen.

Darüber hinaus kannst du eine elektronische

Schaltung selbst herstellen und eine Platine

löten.

Marcello Runco

4 Termine / 19 UStd.

10651: Sa, 22. Sep., 9:00 - 12:30 Uhr

10653: Sa, 10. Nov., 9:00 – 12:30 Uhr

Lehrwerkstatt Elektro

der Ford-Werke Saarlouis ohne Gebühr

Persönlichkeit · Kommunikation

10701

Rhetorik im Einklang mit der Persönlichkeit

Ob Mitarbeiterbesprechung oder Verkaufsgespräch,

Referat oder Festrede, beruflich oder

privat, nahezu jeder steht irgendwann vor der

Herausforderung, durch Sprache und Auftreten

zu überzeugen und zu begeistern.

Das Wochenendseminar vermittelt das professionelle

Handwerkszeug für die Vorbereitung

und Durchführung überzeugender Auftritte und

Präsentationen.

Die Teilnehmenden lernen ihre persönlichen

Stärken kennen und für den Erfolg ihrer Präsentation

zu nutzen. Die wichtigsten Inhalte

sind Strukturierung der Redeinhalte, Umgang

mit knapp bemessener Redezeit, die Rolle der

äußeren Erscheinung, spezifisch männliche

und weibliche Rhetorik, Umgang mit Lampenfieber.

Inhalte: Von der Verkaufspräsentation bis zur

Jubiläumsrede; Der Bausteinkasten für erfolgreiches

Reden; Am Anfang steht die Angst;

Outfit als Visitenkarte; Der „Rote Faden“ für

die freie Rede; Verschiedene Arten von Zuhörern;

Präsentieren mit „Aha-Effekt“, Die Uhr im

Nacken; Erfolgsrezept Natürlichkeit; Männliche

und weibliche Rhetorik.

Iris Alt-Rösner

3 Termine / 19 UStd.

Fr, 12. Okt., 18:00 - 21:00 Uhr

Sa, 13. Okt., 9:00 – 17:00 Uhr

So, 14. Okt., 9:00 – 13:00 Uhr

Foto: Aussiebloke/Fotolia.com

vhs-Gebäude ¤ 80,00 (¤ 64,00)

10702

Grundannahmen und Arbeitstechniken

des NLP

Die Bezeichnung „Neurolinguistisches Programmieren“

(NLP) fasst Verhaltensweisen

und innere Einstellungen zusammen, die in

wissenschaftlichen Studien als die entscheidenden

Erfolgsfaktoren in der Kommunikation

von Therapeuten und Beratern ermittelt

werden konnten.

Hier steht „Neuro“ für das Nervensystem mit

allen sinnlichen Erfahrungen, „linguistisch“

für verbalen und nonverbalen Ausdruck und

Programmieren“ für die Prozesse des Lernens

und der Veränderung.

Diese Fähigkeiten sind auch für „normale“

Menschen erlernbar. Der Einführungsvortrag

gibt einen Überblick über die Grundannahmen

und die zentralen Arbeitstechniken des NLP.

Reiner Janzik

Mo, 5. Nov., 18:00 Uhr

vhs-Gebäude ¤ 5,00

10703

Lernen mit Erfolg

Selbständiges und eigenverantwortliches

Lernen ist der Schlüssel für Erfolg in Schule,

Studium und Beruf. Mit diesem Praxisseminar

können Sie Ihren Lernerfolg massiv steigern

und Ihr Leben auf Erfolgskurs bringen.

In lockerer Atmosphäre erwartet Sie Selbsthilfe

statt Nachhilfe, Klartext statt Psychodeutsch,

Erlebtes und Erlittenes statt Bücherwissen. Die

Teilnehmenden lernen ein System kennen, mit

Infos und telefonische Voranmeldung: 0 68 31 - 4 02 20

10652 / 10654

Pneumatik

In diesem Kurs kannst du einen Einblick in die

Welt der Steuerungstechnik gewinnen, Pneumatik

kennen lernen und erfahren wie man

damit umgeht. Du erfährst, wo man Pneumatik

einsetzen kann und in welchen Bereichen

diese Technik zu finden ist – z. B. beim Zusammenbau

eines Autos. Du lernst auch, was man

mit Druckluft alles machen kann, wie pneumatische

Elemente aufgebaut sind und funktionieren

und wie einfache Steuerungen entwickelt

werden können.

Rolf Schmitz

4 Termine / 19 UStd.

10652: Sa, 22. Sep., 9:00 - 12:30 Uhr

10654: Sa, 10. Nov., 9:00 – 12:30 Uhr

Lehrwerkstatt Metall

der Ford-Werke Saarlouis ohne Gebühr

dem sie sich auch umfangreichen Lernstoff erschließen

und aneignen können.

Es geht um Methoden, mit denen Lernstoff

lange behalten wird, zielführende Strategien,

und einfache Werkzeuge, um wesentliche Informationen

in Texten und Vorträgen schnell

zu erkennen, zu notieren und zusammenzufassen.

Es geht auch darum, Lern- und Pausenphasen

optimal zu planen, Ursachen für Lernstörungen

zu erkennen und zu vermeiden, den

Arbeitsplatz optimal zu gestalten, sich mental

in einen lerngünstigen Zustand zu versetzen

und sich auf Prüfungen erfolgsorientiert

vorzubereiten.

Für Schüler und Schülerinnen (möglichst ab

Klasse 10), Studierende und Teilnehmende

an Umschulungs- und Weiterbildungsmaßnahmen,

Personen, die sich beruflich neu orientieren

möchten, kurzfristig eine Fremdsprache

erlernen oder sich im Selbststudium ein

Wissensgebiet erschließen und Eltern, die ihre

Kinder beim Lernen unterstützen wollen.

Mitzubringen: Schreibpapier DIN A4- kariert,

Textmarker, Farbstifte

Friedhelm Tregel

Sa, 2. Feb., 9:00 - 17:00 Uhr

vhs-Gebäude ¤ 35,00 (¤ 28,00)

Alle Kurse können Sie auch

online buchen unter

www.vhs-saarlouis.de


www.vhs-saarlouis.de

Professionell im Ehrenamt –

KnowHow für effektive Arbeit im Verein

Eine Seminar-Reihe anlässlich des 40-jährigen

Jubiläums des Stadtverbands der Kulturellen

Vereine.

Ob Chor, Fotoclub, Sportverein oder Wandergemeinschaft

– die Begeisterung für die gemeinsame

Sache bringt die Mitglieder zusammen.

Damit die formalen Erfordernisse der

Vereinsarbeit ebenfalls gut von der Hand

gehen, soll die Seminarreihe für Vereine dabei

helfen, Unsicherheiten und Wissenslücken in

Rechts- und Steuerfragen rund um das Vereinsgeschehen

zu schließen, und Tipps für wirksame

Pressearbeit sowie ein effizientes, EDVgestütztes

Management der Abläufe vermitteln.

10051

Rechtsfragen rund um den

eingetragenen Verein

In Deutschland existieren ca. 600.000 eingetragene

Vereine. Der eingetragene Verein zählt

damit zu den häufigsten Gesellschaftsformen.

Dabei verfolgen Vereine in der Regel keine wirtschaftlichen

Zwecke, sondern handeln als so

genannte Idealvereine.

Am ersten Abend der Reihe werden die rechtlichen

Voraussetzungen für die Gründung und

Namensgebung, die Bestandteile der Satzung,

die Rechte des Vorstands und der Mitgliederversammlung,

die Haftung des Vereins und die

Möglichkeiten einer Auflösung behandelt.

Dabei werden auch die Vor- und Nachteile aufgezeigt,

die mit der Rechtsform des Vereins

verbunden sind, sowie die Voraussetzungen

und die Vorteile einer Anerkennung als „gemeinnütziger

Verein“ erläutert.

Martina Regentrop

Mo, 15. Okt., 18:30 - 20:45 Uhr

Rechtsanwaltskanzlei Regentrop

¤ 20,00 (¤ 16,00)

10052

Verein und Steuern

Der zweite Abend befasst sich mit Steuervorschriften,

die für einen Verein ausschlaggebend

sind. Die Gesetzgebung hat den unverzichtbaren

Beitrag der zahlreichen deutschen

Vereine in den Steuergesetzen honoriert, so

dass Vereine im Steuerrecht besondere Vorteile

genießen. Diese Vorteile hängen allerdings

davon ab, ob sich der Verein gemeinnützig,

mildtätig oder kirchlich betätigt. Die Frage,

125

ob ein Verein Körperschaftsteuer oder/und Gewerbesteuer

zahlen muss, hängt damit von der

Gemeinnützigkeit des Vereins ab. Nicht gemeinnützige

Vereine unterliegen der vollen

Steuerpflicht, sie haben wie jeder andere Steuerpflichtige

etwa ihre Kapitalerträge zu versteuern,

alle wirtschaftlichen Tätigkeiten sind

körperschafts- und gewerbesteuerpflichtig.

Umsatzsteuerlich sind Vereine anderen Unternehmen

grundsätzlich gleichgestellt. Inwieweit

ein Verein Lohnsteuer entrichten muss,

hängt davon ab, ob der Verein als Arbeitgeber

tätig ist.

Die für einen Verein maßgeblichen einzelnen

Steuerarten werden erläutert.

Wolfgang Becker/Martina Regentrop

Mo, 3. Dez., 18:30 - 20:45 Uhr

Rechtsanwaltskanzlei Regentrop

¤ 20,00 (¤ 16,00)

10053

Wie kommt mein Thema in die Presse?

Eine gute Presse- und Öffentlichkeitsarbeit ist

Dreh- und Angelpunkt, um die Arbeit im Verein

transparent zu machen, öffentlich wahrgenommen

zu werden und Unterstützung zu gewinnen.

Dabei befinden sich alle Akteure im Wettbewerb

um die rare Ressource Aufmerksamkeit.

Sie soll kommunikativ, informativ und meinungsbildend

wirken. Gute Texte sind dafür

ebenso wichtig wie der Einblick in die Abläufe

der Redaktionen: Wie ‚ticken‘ Journalisten eigentlich,

und wie sieht der Redaktionsalltag

aus? Wie baut man sich einen Stamm von Kontakten

in der Presse auf? Wie gestaltet man

seine Mitteilungen interessant?

SZ-Redakteur Johannes Werres informiert und

gibt Tipps für gekonnte Pressearbeit.

Johannes Werres

Mo, 21. Jan., 19:00 - 22:00 Uhr

vhs-Gebäude ¤ 20,00 (¤ 16,00)

50171 - 50174

Vereinsangelegenheiten komfortabel

mit Office-Programmen erledigen

50171

Flyer und Infos erstellen mit Word

Den Verein anschaulich präsentieren, ohne

teure Flyer oder Broschüren zu drucken ...

Hier lernen Sie, Informationen schnell und

preiswert mit Word zu erstellen, ob einfaches

Plakat oder dreiteiliger Flyer ... alles keine Hexerei!

Voraussetzungen: EDV-Grundkenntnisse,

Word-Grundkenntnisse von Vorteil.

N.N.

2 Termine / 8 UStd.

Mo, 17. Sep., 18:15 - 21:15 Uhr

Vogelsangschule ¤ 30,00 (¤ 24,00)

50172

Schriftverkehr routiniert erledigen mit Word

Protokolle und Pressemitteilungen verfassen,

Mitglieder anschreiben usw.

Hier lernen Sie die wichtigsten Kniffe in Word,

um Vereinskorrespondenz und anderen

Schriftkram routiniert und zeitsparend zu erledigen.

Voraussetzungen: EDV-Grundkenntnisse,

Word-Grundkenntnisse von Vorteil.

N.N.

2 Termine / 8 UStd.

Mo, 1. Okt., 18:15 - 21:15 Uhr

Vogelsangschule ¤ 30,00 (¤ 24,00)

50173

Verwaltungsaufgaben vereinfachen

mit Excel

Mitgliederdaten verwalten, Adressen aufbereiten

für Mailings, Sponsoren-Rechnungen erstellen

...

Hier lernen Sie, all diese Tätigkeiten einfach

und deutlich zeitsparender mit Excel abzu-

wickeln.

Voraussetzungen: EDV-Grundkenntnisse,

Word-Grundkenntnisse von Vorteil.

N.N.

2 Termine / 8 UStd.

Mo, 5. Nov., 18:15 - 21:15 Uhr

Vogelsangschule ¤ 30,00 (¤ 24,00)

50174

Vereinsprojekte eindrucksvoll präsentieren

mit Powerpoint

Benötigen Sie Anschauungsmaterial zum Tätigkeitsbericht

oder zur Projektvorstellung in

der Mitgliederversammlung? Planen Sie eine

besondere Präsentation zum Vereinsjubiläum?

Hier lernen Sie dies alles anschaulich in Form

einer PowerPoint-Präsentation zu realisieren.

Voraussetzungen: Word-Grundkenntnisse.

N.N.

2 Termine / 8 UStd.

Mo, 19. Nov., 18:15 - 21:15 Uhr

Vogelsangschule ¤ 30,00 (¤ 24,00)


EDV · Beruf · EDV

Standard-Kurse

50131

EDV-Grundlagen und Windows

Für alle, die zum ersten Mal am PC arbeiten

wollen. Der Umgang mit Daten, E-Mails und Programmen

scheint zwar selbstverständlich, doch

häufig zeigt sich in der Praxis, dass effektives

Arbeiten tiefer gehende Kenntnisse verlangt.

Der Kurs vermittelt systematisch die grundlegenden

Fähigkeiten für handlungsorientiertes

Arbeiten mit Office-Programmen.

Inhalte: Bestandteile eines einfachen, typischen

PC-Systems; Benutzeroberfläche Windows;

Verwaltung von Ordnern/Bibliotheken

und Dateien; Datensicherung.

Voraussetzungen: keine.

50132

Internet-Grundkurs:

Internet, E-Mail, Sicherheit

Die Nutzung von Internet und E-Mails scheint

auf den ersten Blick einfach und problemlos.

Für effektives Arbeiten sind aber mehr als nur

oberflächliche Kenntnisse erforderlich.

Inhalte: Umgang mit den wichtigsten Internetdiensten:

WWW (Elemente einer Web-Seite; Internet-Recherche)

und E-Mail-Programme; Sicherheitsaspekte.

Voraussetzungen: EDV-Grundlagen (50131

oder vergleichbare Kenntnisse).

Die Kenntnisse aus den Kursen 50131 und

50132 werden für die Prüfung im Xpert-Pflichtmodul

„Starter“ vorausgesetzt.

50133

Word – Grundkurs

Der Kurs vermittelt elementare Funktionen für

die Texteingabe und -verarbeitung.

Inhalte: Grundeinstellungen; Textdateien erstellen,

Korrekturen vornehmen; Textbearbeitung,

Markierungen; Textgestaltung durch Zeichen-

und Absatzformate; Seitenansicht,

Drucken.

Voraussetzungen: EDV-Grundlagen (50131

oder vergleichbare Kenntnisse).

EDV-Kurse maßgeschneidert

Auch bei ganz spezifischen Anforderungen

in Ihrer Firma oder Institution entwickeln wir

gern ein auf Ihren konkreten Bedarf

abgestimmtes Kurskonzept und setzen es

mit kompetenten Lehrkräften für Sie um –

entsprechend Ihren zeitlichen Erfordernissen

als Inhouse-Schulung am Arbeitsplatz

oder in unserem EDV-Saal.

Sprechen Sie uns an, wir arbeiten gern ein

Angebot für Sie aus: Tel. 0 68 31 / 4 02 20

126

50134

Word – Aufbaukurs

Der Kurs erweitert die Kenntnisse des Word-

Grundkurses.

Inhalte: Dateiablage; Seitenlayout, Kopf- / Fußzeilen,

mehrspaltiger Satz; Tabellen; normgerechte

Standard- / Geschäftsbriefe; Autotexte,

Textbausteine; Seriendruck (Brief, Etiketten).

Voraussetzungen: Word – Grundkurs (50133

oder vergleichbare Kenntnisse).

Die Kenntnisse aus den Kursen 50133 und

50134 werden für das Xpert-Pflichtmodul Textverarbeitung

Basics vorausgesetzt.

50135

Excel – Grundkurs

Der Kurs vermittelt grundlegende Kenntnisse

für die Arbeit mit Tabellen und Berechnungen.

Inhalte: Grundlagen; Arbeitsmappen erstellen,

speichern; Daten eingeben, bearbeiten,

löschen, kopieren; Zellbereiche markieren, bearbeiten,

kopieren / verschieben; relative und

absolute Bezüge; einfache Formeln; Zellformate;

Diagramme; Seitenlayout, Drucken.

Voraussetzungen: EDV-Grundlagen (50131

oder vergleichbare Kenntnisse).

50136

Excel – Aufbaukurs

Der Kurs erweitert die Kenntnisse des Excel-

Grundkurses.

Inhalte: Formelansicht, Fehlermeldungen und

-ursachen; Weiteres zu Bezugsarten; komplexere

Formeln und Funktionen; besondere Zellformate;

Diagrammbearbeitung; Besonderheiten

beim Seitenlayout und Drucken.

Voraussetzungen: Excel-Grundkenntnisse

(50135 oder vergleichbare Kenntnisse).

Die Kenntnisse aus den Kursen 50135 und

50136 werden für das Xpert-Wahlmodul Tabellenkalkulation

vorausgesetzt.

50137

Schnell und einfach präsentieren

mit Powerpoint

Der Kurs vermittelt Kenntnisse für die Gestaltung

von Folien und Präsentationen.

Inhalte: Gestaltung und Wirkung einer Präsentation;

Präsentationsdatei erstellen, bearbeiten,

drucken, speichern; Texte gliedern und

gestalten; grafische Elemente erstellen und

bearbeiten; Tabellen / Diagramme einfügen,

bearbeiten, formatieren; Objekte einsetzen;

Vorlagen für Folien verwenden.

Voraussetzungen: EDV-Grundkenntnisse

(50131 oder vergleichbare Kenntnisse).

Für das Xpert-Wahlmodul Präsentation werden

gute Kenntnisse in Powerpoint vorausgesetzt.

Infos und telefonische Voranmeldung: 0 68 31 - 4 02 20

50138

Office im Büroalltag

Der Kurs wendet sich an alle, deren Arbeitsplatz

der Schreibtisch ist. Im Mittelpunkt steht

die Optimierung der täglichen Arbeit durch den

integrierten Einsatz der MS Office-Module und

des Internet als Informationsmedium.

Inhalte z. B.: Einbinden von Excel-Tabellen und

Grafiken in Word-Dateien oder PowerPoint;

Einbinden von Texten in Tabellen oder Power-

Point; Datei-Anhänge in E-Mails; Einsatz von

Outlook zur Kommunikation, persönlichen

Zeitplanung und Besprechungsvorbereitung;

Recherchen im Internet, elektronische Ablage

und mehr.

Voraussetzungen: praktische Erfahrung mit

Word, Excel, Internet (50133, 50135, 50132).

Es besteht die Möglichkeit, individuelle inhaltliche

Wünsche bzw. Beispiele aus der alltäglichen

Arbeit einzubringen.

Kompaktseminare

(Freistellung nach SBFG möglich)

50141

Windows & Anwendungen (Word, Excel)

Das Seminar vermittelt die wichtigsten Betriebssystem-Kenntnisse

sowie die Grundlagen

von Word und Excel, um einfache Aufgaben

in der Textverarbeitung und in der

Tabellenkalkulation zu erledigen.

Inhalte: Siehe Kurse 50131 (Windows), 50133

(Word) und 50135 (Excel).

Voraussetzungen: keine.

50142

PC-Sicherheitspaket

– Updates, Virenschutz, Datensicherung,

Internet & Co

Das Seminar macht auf der Basis von EDV-

Grundkenntnissen (incl. Windows) mit wichtigen

Routinearbeiten bezüglich der PC-Sicherheit

und -Sicherung vertraut.

Inhalte: Windows Updates; Virenscanner und

Service-Pakete; Sichern wichtiger Daten oder

Komplettsicherungen (incl. System- Wiederherstellung);

Sicherheit im Internet (Desktop-

Firewalls, Internetviren, soziale Netze); Erkennen

möglicher Einbrüche ins eigene

Computersystem.

Voraussetzungen: EDV-Grundkenntnisse

(50131 oder 50141 oder vergleichbare Kenntnisse).

Alle Kurse können Sie auch

online buchen unter

www.vhs-saarlouis.de


www.vhs-saarlouis.de

50143

Fit im Büro mit Word

Mit praxisorientierten Beispielen und Übungen

zum effektiven Word-Einsatz im Büroalltag.

Inhalte: z. B. Dokumentgestaltung; Möglichkeiten

/ Grenzen von Word-Tabellen; Aufzählung

und Gliederung; Einbinden von Grafiken

oder professionell aussehenden Schaubildern

(z. B. Liste, Ablauf, Organigramm) mit Smart-

Art-Grafiken u. v. m..

Voraussetzungen: praktische Word-Kenntnisse

(mind. 50133 oder vergleichbare Kenntnisse).

Es besteht die Möglichkeit, individuelle inhaltliche

Wünsche bzw. Beispiele aus der alltäglichen

Arbeit einzubringen.

50144

Fit im Büro mit Excel

Mit praxisorientierten Beispielen und Übungen

zum effektiven Excel-Einsatz im Büroalltag.

Inhalte: z. B. Tabellendesign (funktional), Einsatz

von Funktionen und komplexeren Formeln;

Tabellendaten in Diagrammen darstellen;

Datenaustausch Excel – Word u. v. m..

Voraussetzungen: praktische Excel-Kenntnisse

(mind. 50135 oder vergleichbare Kenntnisse).

Es besteht die Möglichkeit, individuelle inhaltliche

Wünsche bzw. Beispiele aus der alltäglichen

Arbeit einzubringen.

Foto: baurka/Fotolia.com

50145

Office mobil – Das Büro in der Tasche

Sie möchten jederzeit und überall unabhängig

mit Ihren gewohnten Programmen arbeiten?

Dann nutzen Sie doch das Büro für die

Hosen- oder Handtasche. Ein USB-Stick genügt

und passt immer hinein! Vorteile: Sie können

nicht nur Ihre Daten sondern auch Ihre Programme

überall hin mitnehmen, auf jedem beliebigen

PC nutzen und somit immer in Ihrer

gewohnten (Programm-) Umgebung arbeiten.

Und Sie hinterlassen dabei keinerlei Spuren

auf einem Fremd-PC.

Im Seminar werden Sie eine komplette Umgebung

Programme für Büroanwendungen, für

E-Mail und Telefonie, für Multimedia-Anwendungen,

Virenscanner – auf einem USB-Stick

einrichten, so dass sich diese ohne jede Festplatteninstallation

direkt vom Stick starten

lässt. Ebenso werden ein Antivirenprogramm

und ein Programm zur Grafikbearbeitung sowie

zur Datensicherung eingerichtet.

Der USB-Stick wird gestellt und ist in der Kursgebühr

inbegriffen.

Voraussetzungen: gute EDV-Anwender-Kenntnisse.

127

Spezialkurse/Workshops

50151 + 50152

10-Fingerschreiben in 5 Stunden

Alles andere als langwierig und monoton berücksichtigt

das 10-Fingersystem in 5 Stunden

verschiedene Lerntypen und sorgt durch das

Zusammenspiel mehrerer Sinne für schnelles

und effizientes Lernen. Mit dem Arbeitsbuch

(in der Kursgebühr enthalten) erwerben die

Teilnehmenden eine Lizenz, mit der sie jederzeit

online auf das zugehörige Übungsprogramm

zugreifen können.

Voraussetzungen: keine.

Im Anschluss an den Kurs kann eine Online-

Prüfung (50153) absolviert werden.

50153

Onlineprüfung für 10-Fingerschreiben

mit Zertifikat

Sie kann nach Abschluss eines 10-Fingerschreib-Kurses

absolviert werden. Es werden

3 verschiedene Niveaus angeboten.

Jeder Teilnehmende erhält eine Übersicht über

Anschläge und Fehler.

Die erfolgreiche Prüfungsteilnahme wird mit

einem Zertifikat bestätigt.

50154

Social Networks mit Google+

Google+ beschreitet im Bereich Social-Media

neue Wege. Dazu gehören Elemente wie Circles

(Zusammenschließen mehrerer Personen zu

einem Kreis), Sparks (Suche nach bestimmten

Themengebieten), Hangouts für Videokonferenzen

mehrerer Personen und vieles mehr.

Der Kurs führt Schritt für Schritt in das neue

Medium ein.

Inhalte: Einrichtung eines Google-Kontos; Anlegen

von Personenkreisen; Erstellen von Beiträgen;

weitere Google-Funktionen; Google+

versus Facebook.

Voraussetzung: Internetkenntnisse.

50155

Fit am Android-Tablet

Viele Markenanbieter und Discounter bieten

preiswerte Alternativen zu Apples iPad oder

Blackberry Playbook. Diese Geräte laufen mit

dem Google Betriebssystem Android. Vom

Funktionsumfang entsprechen sie eher einem

Smartphone als einem Netbook, da sich in der

Regel ausschließlich speziell freigegebene

Software nutzen lässt und der Parallel-Betrieb

mehrerer Anwendungen (Multitasking) nicht

oder nur in engen Grenzen möglich ist.

Gedacht für Tablet-Einsteiger, die Möglichkeiten

und Bedienung des Tablets kennen

lernen und optimieren wollen.

Inhalte: Tablet-Konfigurierung und -bedienung;

Internetzugang per WLAN und USB-

Internet-Stick; Internetnutzung, E-Mail; Play

Store: Apps kaufen, installieren, nutzen und

verwalten; Online-Zeitungen, E-Books, Musik

und Videos; Datenschutz und Datensicherung.

Voraussetzungen: EDV-Kenntnisse.

Das eigene Tablet ist mitzubringen.

50156

Digitale Bildbearbeitung

Sie besitzen jetzt eine Digitalkamera? Das Seminar

zeigt, wie Sie mehr aus Ihren Bildern

machen können und auch herkömmlich erstellte

Fotos digitalisieren und weiterverarbeiten

können.

Inhalte: Auflösung und Pixel, Kamera-Einstellungen;

Bilder auf PC überspielen; Fotoausschnitte

machen, Fotogrößen verändern, Helligkeit

und Kontrast verbessern, Farbfehler

korrigieren, Bilder retuschieren; Diashow zusammenstellen.

Gearbeitet wird mit dem Grafikprogramm Photoshop

CS.

Voraussetzungen: EDV-Grundkenntnisse, problemfreies

Handhaben der Maus.

50157 + 50158

Videobearbeitung mit Magix Video deluxe

50157

Einführung

80 % aller Videoaufnahmen und Fotos bleiben

in der Regel unbearbeitet und somit „langweilig“.

Der Kurs zeigt, wie sich mehr daraus

machen lässt. Es geht es um Videoschnitt und

praktische Bearbeitung von Videoaufnahmen

sowie Einbindung von Fotos. Gezeigt wird, wie

man Filmmaterial komfortabel und professionell

importiert (analog oder digital), schneidet,

mit Effekten belegt, nachvertont. Das Ergebnis

– ein eigener Videofilm, der einem

Kinofilm in nichts nachsteht – wird auf eine

DVD / BluRay gebrannt. Wichtig ist gute Strukturierung

der Videobearbeitung.

Gearbeitet wird mit MAGIX Video deluxe.

Voraussetzung: EDV-Grundkenntnisse (50121).

Videomaterial und Bilder können mitgebracht

oder vom Dozenten zur Verfügung gestellt

werden. Bei Bedarf können auch Camcorder-

Probleme besprochen werden.

50158

Workshop

Vertiefung und Erweiterung der Kenntnisse des

Einführungskurses.

Videomaterial und Bilder können mitgebracht,

oder vom Dozenten zur Verfügung gestellt

werden. Bei Bedarf können auch Camcorder-

Probleme besprochen werden.

Voraussetzung: Einführungskurs (50157 oder

vergleichbare Kenntnisse)


Windows- und Office-Anwendungen

128

Infos und telefonische Voranmeldung: 0 68 31 - 4 02 20

Kurs-Nr. Kurstitel Dozent von bis U-Tag Zeit Termine/ Ort Gebühr ermäss. Skript

UStd.

STANDARD

50131 EDV-Grundlagen mit Windows Ney Lars 18.09.2012 - 27.09.2012 Di + Mi 18:15 - 21:15 4 / 16 KVHS 72,00 60,00 incl.

(= Xpert Starter - Grundkurs)

50132 Internet-Grundkurs: Ney Lars 08.10.2012 - 15.10.2012 Mo + Mi 18:15 - 21:15 3 / 12 KVHS 52,00 42,00 --

Internet, E-Mail, Sicherheit

50133 Word - Grundkurs Lauer Stefan 09.10.2012 - 18.10.2012 Di + Do 18:15 - 21:15 4 / 16 KVHS 72,00 60,00 incl.

50134 Word - Aufbaukurs Lauer Stefan 06.11.2012 - 13.11.2012 Di + Do 18:15 - 21:15 3 / 12 KVHS 52,00 42,00 --

50135 Excel - Grundkurs Ney Lars 08.10.2012 - 22.10.2012 Mo + Mi 18:15 - 21:15 5 / 20 KVHS 85,00 71,00 incl.

50136 Excel - Aufbaukurs Ney Lars 12.11.2012 - 19.11.2012 Mo + Mi 18:15 - 21:15 3 / 12 KVHS 52,00 42,00 --

50137 Schnell und einfach präsentieren Straßel Christine 06.11.2012 - 13.11.2012 Di 18:15 - 21:15 3 / 12 VOG 58,00 49,00 incl.

mit Powerpoint

50138 Office im Büroalltag Leifheit Monika 06.11.2012 - 15.11.2012 Di + Do 18:15 - 21:15 4 / 16 VOG 85,00 68,00 --

KOMPAKTSEMINARE (Freistellung nach SBFG möglich, siehe Seite 129)

50141 Windows 7 und Anwendungen Lauer Stefan 12.11.2012 - 16.11.2012 Mo - Fr 08:30 - 14:45 5 / 35 KVHS 165,00 135,00 incl.

(Word, Excel)

50142 PC Sicherheitspaket: Updates, Ney Lars 15.10.2012 - 17.10.2012 Mo - Mi 08:30 - 14:45 3 / 21 KVHS 105,00 84,00 --

Virenschutz, Datensicherung,

Internet & Co.

50143 Fit im Büro mit Word Lauer Stefan 12.12.2012 - 14.12.2012 Mi - Fr 08:30 - 14:45 3 / 21 KVHS 105,00 84,00 --

50144 Fit im Büro mit Excel Ney Lars 17.12.2012 - 19.12.2012 Mo - Mi 08:30 - 14:45 3 / 21 KVHS 105,00 84,00 --

50145 Office mobil Ney Lars 14.01.2013 - 16.01.2013 Mo - Mi 08:30 - 14:45 3 / 21 KVHS 105,00 84,00 --

– Das Büro in der Tasche

Spezial-Kurse/Workshops

50151 10-Fingerschreiben in 5 Stunden Leifheit Monika 18.09.2012 - 20.09.2012 Di + Do 18:15 - 20:45 2 / 7 VOG 55,00 48,00 incl.

50152 10-Fingerschreiben in 5 Stunden Leifheit Monika 15.01.2013 - 17.01.2013 Di + Do 18:15 - 20:45 2 / 7 VOG 55,00 48,00 incl.

50153 10-Fingerschreiben – Leifheit Monika 18.09.2012 - 18.09.2012 Di 17:00 - 18:00 1 / 1 VOG -- -- --

Onlineprüfung (für TN aus Tastaturkursen)

50154 Sozial Networks mit Google+ Broeren Alexandra 15.10.2012 - 17.10.2012 Mo + Mi 17:00 - 20:00 2 / 8 VOG 45,00 36,00 --

50155 Fit am Android-Tablet Kastler Manuel 14.11.2012 - 28.11.2012 Mi 16:00 - 18:00 3 / 8 KVHS 45,00 36,00 --

50157 Digitale Bildbearbeitung

mit Photoshop Schäfer Dieter 09.11.2012 - 23.11.2012 Fr 16:00 - 19:00 3 / 12 KVHS 83,00 69,00 incl.

50158 Videobearbeitung mit Magix

Video deluxe – Einführung Lauer Stefan 17.11.2012 - 17.11.2012 Sa 08:15 - 16:00 1 / 9 KVHS 55,00 44,00 --

50159 Videobearbeitung mit Magix Lauer Stefan 01.12.2012 - 01.12.2012 Sa 08:15 - 16:00 1 / 9 KVHS 55,00 44,00 --

Video deluxe – Workshop

EDV-Kurse für MigrantInnen (einfache Qualifizierung für den Berufseinstieg)

50161 PC-Tastatur im Griff N. N. 10.09.2012 - 24.09.2012 Mo + Mi 14:00 - 16:30 5 / 17 VOG 85,00 72,50 incl.

50162 Erste Schritte am PC N. N. 26.09.2012 - 17.10.2012 Mi + Mi 14:00 - 16:30 6 / 20 VOG 88,00 73,00 incl.

(für MigrantInnen)

Fit für die Vereinsarbeit mit Office-Programmen

50171 Flyer und Infos erstellen N. N. 17.09.2012 - 24.09.2012 Mo 18:15 - 21:15 2 / 8 VOG 30,00 24,00

mit Word

50172 Schriftverkehr routiniert N. N. 01.10.2012 - 08.10.2012 Mo 18:15 - 21:15 2 / 8 VOG 30,00 24,00

erledigen mit Word

50173 Verwaltungsaufgaben N. N. 05.11.2012 - 12.11.2012 Mo 18:15 - 21:15 2 / 8 VOG 30,00 24,00

vereinfachen mit Excel

50174 Vereinsprojekte eindrucksvoll N. N. 19.11.2012 - 26.11.2012 Mo 18:15 - 21:15 2 / 8 VOG 30,00 24,00

präsentieren mit Powerpoint

Unterrichtsräume: KVHS = EDV-Saal im Landratsamt, VOG = EDV-Saal Vogelsangschule, vhs = vhs-Gebäude


www.vhs-saarlouis.de

Sprachen

Gemeinsamer Europäischer

Referenzrahmen für das Sprachenlernen

(GER)

Der Gemeinsame Europäische Referenzrahmens

macht Sprachkenntnisse europaweit vergleichbar.

Sechs Kompetenzstufen beschreiben

die kommunikativen Fähigkeiten in den

Bereichen Hören, Lesen, Schreiben und Sprechen

von elementarer Sprachanwendung

(Niveau A1, A2) über selbständige Sprachanwendung

(B1, B2) bis zu kompetenter Sprachanwendung

auf nahezu muttersprachlichem

Niveau (C1, C2).

Die Einstufung der Sprachkurse in der Tabelle

ab Seite 131 orientiert sich an diesen Kompetenzstufen.

Die auf dem GER basierenden

Sprachenzertifikate (telc, Goethe) sind international

vergleichbar.

Kurstypen

STANDARDKURSE

In der Regel 15 Termine im Semester mit 2

Unterrichtssunden (UStd) pro Woche.

INTENSIVKURSE

Mehr als 2 Unterrichtsstunden pro Kurstermin.

WOCHENENDKURSE und KOMPAKTSEMINARE

Kompaktes Erlernen, Auffrischen oder Ausbauen

vorhandener Sprachkenntnisse bei kurzer

zeitlicher Bindung.

Bei Kompaktseminaren ist Freistellung zu

Bildungszwecken gemäß Saarländischem Bildungsfreistellungsgesetz

SBFG möglich:

http://www.dbb-saar.de/pdf/gesetze/

SWBG.pdf

Bei Fragen zu Kursmodellen und Zertifizierungsmöglichkeiten

sprechen Sie uns gerne

an (Tel. 0 68 31 - 4 02 20).

Sprachkurse maßgeschneidert

In Ihrer Firma, Ihrem Verein oder Freundeskreis

bestehen besondere Anforderungen an

einen Sprachkurs, die in unserem offenen Kursangebot

nicht ausreichend berücksichtigt

werden können – sei es im Hinblick auf branchen-

oder fachspezifische Inhalte oder Kurszeiten

außerhalb des üblichen Rahmens?

Sprechen Sie uns an – wir entwickeln gern ein

auf Ihre Bedürfnisse abgestimmtes Lernkonzept

und setzen es mit qualifizierten Lehrkräften

für Sie um, auf Wunsch auch als Inhouse-

Kurs in Ihren Räumlichkeiten.

Ihre Ansprechpartnerin:

Gertrud Jakobs, Tel.: 0 68 31/4 02 20

129

Anmeldung zu Sprachkursen

Für WOCHENENDKURSE und KOMPAKTSEMI-

NARE ist eine verbindliche schriftliche Anmeldung

bis 2 Wochen vor Kursbeginn erforderlich.

Für STANDARD- und INTENSIVKURSE ist Voranmeldung

erwünscht. Besonders wichtig ist

diese, wenn Sie zum ersten Kurstermin nicht

anwesend sein können.

Die verbindliche Anmeldung muss spätestens

zum 2. Kurstermin entweder im Kurs vor Ort

oder durch schriftliche Anmeldung bei der vhs-

Geschäftsstelle bzw. per Online-Anmeldung

erfolgen.

SPRACHBERATUNGSABENDE

- für Quereinsteiger mit Vorkenntnissen (ab 2.

Semester), die eine Beratung zum Einstieg in

den passenden Kurs benötigen:

Ein Einstufungstest in der jeweiligen Sprache

unterstützt die zielsichere Zuweisung zum geeigneten

Kurs.

Anmeldung zum Sprachberatungsabend ist

nicht erforderlich!

Kursgebühren / Kleingruppengebühren:

Für STANDARDKURSE mit 15 Terminen à 2 UStd.

und mindestens 10 Teilnehmenden beträgt die

Gebühr ¤ 65,00 (2,17 ¤/UStd).

Für Kleingruppen gelten folgende Gebühren:

bei 9 Teilnehmenden ¤ 73,00

bei 8 Teilnehmenden ¤ 81,00

bei 7 Teilnehmenden ¤ 89,00

bei 6 Teilnehmenden ¤ 98,00

Bei weniger als 6 Teilnehmenden sind Sondervereinbarungen

möglich.

Für INTENSIVKURSE mit einer höheren Termin-/

UStd.-Zahl werden die Kleingruppengebühren

entsprechend ermittelt.

Die Anzahl der beim 2. Kurstermin verbindlich

angemeldeten Teilnehmer ist ausschlaggebend

für die Höhe der Gebühr. Diese gilt für

die gesamte Dauer des Kurses und auch für

Quereinsteiger, die ab dem 3. Termin noch hinzukommen.

WOCHENENDKURSE UND KOMPAKTSEMINARE

sind auf kleinere Gruppenstärken ausgelegt

und daher per se mit höheren Gebühren

belegt.

Termine und Unterrichtsorte

Termine und Kursorte für alle Sprachkurse

finden Sie in den Tabellen ab Seite 131.

Englisch, Französisch, Italienisch,

Spanisch – europaweit anerkannte

telc-Zertifikate

Mehr als 50 Zertifikate in 9 Sprachen auf

5 Niveaustufen werden bisher europaweit

angeboten. (Zu den Zertifikaten im Einzelnen

siehe www.telc.net.)

Prüfungen in Englisch, Französisch, Italienisch

und Spanisch auf den Niveaus A1 bis

B2 können auch in Saarlouis absolviert

werden.

Prüfungen in Deutsch als Fremdsprache

werden im Zuge der Integrationskurse

durchgeführt.

Was bringt Ihnen ein telc-Zertifikat?

Ein Blick in Stellenanzeigen beweist: Fremdsprachenkenntnisse

werden bei vielen Berufen

selbstverständlich vorausgesetzt. Mit

einem telc Zertifikat können Sie präzise und

international vergleichbar Ihre Kenntnisse

belegen.

Was wird geprüft?

Die schriftlichen und mündlichen Prüfungsaufgaben

sind praxisnah und beziehen authentische

Situationen ein. Inhaltlich geht

es um private, öffentliche und berufliche

Themen.

Anmeldung zur Prüfung

Spätestens 6 Wochen vor dem Prüfungstermin.

Bei ausreichender Anzahl von Anmeldungen

findet die Prüfung in Saarlouis statt.

Prüfungsgebühren

A1-Prüfung € 60,00

A2-Prüfung € 75,00

B1-Prüfung € 105,00

B2-Prüfung € 120,00

TypoServ

GESELLSCHAFT FÜR

SATZ & DRUCK mbH

Bleichstraße 21-23

Tel.: 06 81 3 88 02-181

Fax: 06 81 3 88 02-179

www.typoserv.de


Aktuelles bei Fremdsprachen

40650

A Christmas Carol (Charles Dickens)

– Weihnachtsgeschichte in englischer

Sprache

A Christmas Carol (dt. Titel: Eine Weihnachtsgeschichte)

aus dem Jahre 1843 ist eines der

wichtigsten Werke des Schriftstellers Charles

Dickens.

Es ist die Geschichte der Wandlung des unfreundlichen,

geizigen, herzlosen Geldverleihers

Ebenezer Scrooge zum besseren Menschen,

nachdem er vor Weihnachten von

mehreren Geistern heimgesucht wird. Das Wort

„Scrooge“ hat sogar Eingang in die englische

Sprache gefunden zur Beschreibung eines

Geizhalses. Auch die bekannteste geizige Zeichentrick-Ente

der Welt, Donald Duck, heißt im

Original „Scrooge McDuck“.

An vier Samstagen wird die gekürzte, in vereinfachtem

Englisch geschriebene Buch-Version

gelesen. Basierend auf einem Wortschatz

von 600 Wörtern - Sprachniveau A2 - ist der

Kurs geeignet für Interessierte mit mind. 2 bis

3 Semestern Englischkenntnissen.

Zum Abschluss des Kurses ist der Besuch des

gleichnamigen Theaterstücks geplant, das alljährlich

Ende November / Anfang Dezember

von der „American Drama Group Europe“ im

Staatstheater Saarbrücken aufgeführt wird.

Der Besuch der Vorstellung ist nicht in der Kursgebühr

enthalten.

40615

English Grammar in Use

– für SchülerInnen der Klassen stufen 5 bis 9

(Herbstferien)

Der Kurs zielt darauf ab, bisher erlernte Basisstrukturen,

Zeiten und andere lehrplanrelevante

Grammatikaspekte aufzufrischen und

zu ordnen. Der Überblick wird anhand von Tafelbildern

und zugehörigen Übungen intensiviert.

Foto: Yuri Arcurs/Fotolia.com

130

42401

Türkisch für den Urlaub – Anfänger

Die Türkei – ein herrliches Urlaubsland, die türkische

Gastfreundschaft sprichwörtlich –

warum also nicht endlich ein bisschen Türkisch

lernen, um beim nächsten Urlaub an der türkischen

Adria oder beim Städte-Trip nach Istanbul

selbst mehr verstehen und (mit)sprechen

zu können. Dieser Kurs macht’s möglich: Einfach

und anschaulich mit faszinierendem Bildern

und anregendem Informationsmaterial,

von einer Muttersprachlerin vermittelt.

Voraussetzung: keine

42402

Türkisch am Krankenbett, beim Arzt

Gedacht für Ärzte, Pflegepersonal, ArzthelferIinnen,

SozialarbeiterInnen, vermittelt der Kurs

erste einfache Türkisch-Kenntnisse unter Berücksichtigung

des spezifischen Sprachbedarfs.

Ziel ist die schnelle Anwendbarkeit in

der Kommunikation mit türkischen Patientinnen

und Patienten.

Inhalte: einfache Satzkonstruktionen, Ausspracheübungen,

erste Grammatiklektionen

und charakteristische Lautregeln.

Voraussetzung: keine

Berufsbezogene Sprachkurse

40681 - 40682 / 40821 - 40823 /

40911 / 42221 - 42222

Auffrischung kompakt

mit Vorbereitung auf telc-Prüfungen A2 oder

B1 für Englisch, Franzosisch, Italienisch,

Spanisch

Lese- und Hörverstehen, schriftlicher Ausdruck,

Wortschatz und Grammatik werden aufgefrischt.

Die Prüfungsbestandteile werden

anhand von Modelltests simuliert.

Voraussetzung: Kenntnisse in der jeweiligen

Sprache je nach Prüfungsziel auf Niveau A2

oder B1.

40687

Vorbereitung auf das

Cambridge First Certificate (FCE)

Insgesamt 2 Kursabschnitte à 50 Unterrichtsstunden

(ca. 2 Semester).

Dem Schwierigkeitsgrad nach liegt die Prüfung

etwa zwischen der Mittleren Reife und dem

Abitur (telc B2 des GER)

Voraussetzung: mind. B1-Niveau English oder

vergleichbare Kenntnisse.

Empfehlung:

Vor der Anmeldung zu einem Prüfungsvorbereitungskurs

sollte durch einen Einstufungstest

das individuelle Sprach niveau überprüft

werden

Infos und telefonische Voranmeldung: 0 68 31 - 4 02 20

40683 + 40686

Vorbereitung auf Cambridge Business

Certificates (BEC)

für Lernende, die Englisch im Beruf anwenden

wollen, auch für SchülerInnen berufsbildender

Schulen geeignet.

Prüfungen können auf 3 verschiedenen Niveaus

abgelegt werden: BEC Preliminary (B1-

Niveau des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens),

BEC Vantage (B2) und BEC

Higher, das auf dem Level des Certificate in

Advanced English (C1) liegt und eine hohe

Kompetenz in der Geschäftskommunikation

in englischer Sprache ausweist.

Die Kurse bereiten gezielt auf den inter national

anerkannten Abschluss vor. Die Prüfungsaufgaben

spiegeln realistische Situationen

aus dem beruflichen Alltag wider.

Empfehlung: Vor der Anmeldung zu einem Prüfungsvorbereitungskurs

sollte durch einen Einstufungstest

das Niveau der vorhandenen

Kenntnisse überprüft werden.

Voraussetzung: mindestens Kenntnisse auf

Niveau English A2 für Cambridge BEC Preliminary

(40683) bzw. auf English B1 für Cambridge

BEC Vantage (40686) .

40822

Travailler en français en entreprise A2/B1

Behandelt werden die wichtigsten Bereiche

der mündlichen und schriftlichen Kommunikation,

wie Telefonieren, Hotels und Flüge

buchen, Briefe, E-Mails, Faxmitteilungen in der

Geschäftskorrespondenz verstehen und verfassen.

Dabei werden die Fertigkeiten Sprechen,

Hören, Lesen und Schreiben trainiert.

Ziel: Redemuster in beruflichen Situationen

angemessen anwenden.

Das Seminar eignet sich auch für SchülerInnen

berufsbildender Schulen.

Voraussetzungen: gute A2-Kenntnisse.

Vor der Anmeldung zum Seminar sollte das individuelle

Sprachniveau durch einen Einstufungstest

überprüft werden.

Empfehlung: online-Test unter http://www.

sprachtest.de/ (empfohlen von telc und DVV).

40475

Deutsch als Fremdsprache für Mediziner

Mehr Informationen dazu auf den Seiten

134-135.

Maßgeschneiderte Deutschkurse für ausländische

Beschäftigte in Wechselschicht –

ein Angebot für Unternehmen

Beratung dazu unter Tel.: 06831 – 40220


www.vhs-saarlouis.de

Englisch am Vormittag und Nachmittag

131

Beratung & Kurseinstufung Di, 4. Sep., 18:00 Uhr, vhs-Gebäude Kleingruppengebühr: siehe Seite 129

Kurs- GER Kurstitel Lehrwerk Dozent Beginn Tag Zeit Termine/ Ort Gebühr erm.

Nr. Niveau UStd.

40601 A1.1 Senioren lernen Englisch Sterling Silver A1 Degen Hildegard 17.09. Mo 14:30 15 / 30 vhs 65,00 52,00

für Reise, Urlaub,

Alltägliches (Anfänger)

40602 A1.1 Senioren lernen Englisch Sterling Silver A1 Lappeßen Simone 17.09. Mo 09:00 15 / 30 vhs 65,00 52,00

(2. Semester)

40603 A1.1 Senioren lernen Englisch Sterling Silver A1 Lappeßen Simone 27.09.! Do 10:30 15 / 30 vhs 65,00 52,00

(3. Semester)

40604 A1.2 Senioren lernen Englisch Sterling Silver A2 Lappeßen Simone 12.09.! Mi 09:00 15 / 30 vhs 65,00 52,00

( 4. Semester)

40605 A1.2 Senioren lernen Englisch Sterling Silver A2 Degen Hildegard 19.09. Mi 15:00 15 / 30 vhs 65,00 52,00

(5. Semester)

40606 A2 Senioren lernen Englisch New Headway Lappeßen Simone 19.09. Mi 10:30 15 / 30 vhs 65,00 52,00

(14. Semester)

40607 A2/B1 Senioren lernen Englisch New Headway, Lappeßen Simone 19.09. Mi 15:00 15 / 30 VOG 65,00 52,00

(17. Semester) Pre-Intermediate

40608 A2/B1 Senioren lernen Englisch New Headway, Lappeßen Simone 17.09. Mo 10:30 15 / 30 vhs 65,00 52,00

(20. Semester) Pre-Intermediate

40609 A2/B1 Senioren lernen Englisch New Headway, Lappeßen Simone 18.09. Di 16:00 15 / 30 vhs 65,00 52,00

(21. Semester) Pre-Intermediate

40610 A2/B1 Senioren lernen Englisch New Headway, Lappeßen Simone 20.09. Do 09:00 15 / 30 vhs 65,00 52,00

(21. Semester) Pre-Intermediate

40611 A2/B1 English Conversation freie Materialien Pelaia Bruno 17.09. Mo 09:00 15 / 30 VOG 65,00 52,00

40612 B1 English Conversation freie Materialien Linsen Dr. Ehrhart 18.09. Di 09:00 15 / 30 vhs 65,00 52,00

40613 B1 Reading, Basic Conversation freie Materialien Genevaux Joachim 20.09. Do 10:30 15 / 30 vhs 65,00 52,00

& Grammar Exercises

40614 B1/B2 English Conversation freie Materialien Linsen Dr. Ehrhart 18.09. Di 10:30 15 / 30 vhs 65,00 52,00

Englisch am Abend

Beratung & Kurseinstufung Di, 4. Sep., 18:00 Uhr, vhs-Gebäude Kleingruppengebühr: siehe Seite 129

Kurs- GER Kurstitel Lehrwerk Dozent Beginn Tag Zeit Termine/ Ort Gebühr erm.

Nr. Niveau UStd.

40621 A1.1 Anfänger intensiv (2x wö.) Network Now Starter Gerstner-Stoffel Petra 18.09. Di + Do 18:00 15 / 60 TGBBZ 132,00 106,00

40622 A1.1 Anfänger Network Now Starter Dick Olga 17.09. Mo 18:00 15 / 30 65,00 52,00

40623 A1.1 2. Semester Network Now Starter, Unit 3 Persch Pascal 18.09. Di 18:00 15 / 30 vhs 65,00 52,00

40624 A1 3. Semester Network Now A1 Becker Michelle 19.09. Mi 18:00 15 / 30 TGBBZ 65,00 52,00

40625 A1 3. Semester intensiv Network Now A1 Gerstner-Stoffel Petra 27.11. Di + Do 18:00 15 / 60 TGBBZ 132,00 106,00

40626 A1 5. Semester Network Now A1, Unit 4 Becker Michelle 19.09. Mi 19:30 15 / 30 TGBBZ 65,00 52,00

40627 A2.1 6. Semester intensiv Network Now A2 Gerstner-Stoffel Petra 14.08.! Di + Do 18:00 10 / 40 vhs 90,00 72,00

40628 A2.1 6. Semester Network 2, Unit 3 Genevaux Joachim 19.09. Mi 18:00 15 / 30 TGBBZ 65,00 52,00

40629 A2.1 7. Semester Network 2, Unit 4 Genevaux Joachim Mi 19:30 15 / 30 TGBBZ 65,00 52,00

40630 A2 Grammar in Use freie Materialien Iliev Ivan 20.09. Do 19:30 15 / 30 TGBBZ 65,00 52,00

40631 A2/B1 10. Semester Network 3 Pillay Suniendrin 17.09. Mo 18:00 15 / 30 TGBBZ 65,00 52,00

40632 A2/B1 News, Short Stories diverse Reader Morozova Tetyana 20.09. Do 18:00 15 / 30 TGBBZ 65,00 52,00

and Conversation

40633 A2/B1 English Conversation Network 3, freie Materialien Jostock Dieter 12.09.! Mi 18:30 10 / 20 TGBBZ 45,00 36,00

40634 A2/B1 Applied Business English freie Materialien Pelaia Bruno 18.09. Di 19:30 15 / 30 TGBBZ 65,00 52,00

40647 A2/B1 17. Semester intensiv freie Materialien Gerstner-Stoffel Petra 17.09. Mo + Mi 18:00 15 / 60 TGBBZ 132,00 106,00

40649 A2/B1 19. Semester intensiv freie Materialien Gerstner-Stoffel Petra 26.11. Mo + Mi 18:00 15 / 60 TGBBZ 132,00 106,00

40635 B1.2 Conversation Network Certificate Skills, Pelaia Bruno 18.09. Di 18:00 15 / 30 TGBBZ 65,00 52,00

Unit 3


Englisch – Kompaktseminare

Beratung & Kurseinstufung Di, 4. Sep., 18:00 Uhr, vhs-Gebäude

132

Infos und telefonische Voranmeldung: 0 68 31 - 4 02 20

Kurs- GER Kurstitel Lehrwerk Dozent Beginn Tag Zeit Termine/ Ort Gebühr erm.

Nr. Niveau UStd.

Unterrichtszeiten für die Kurse 40651 - 40678 jeweils von 9:00-12:15 Uhr

40650 A2.1 A Christmas Carol A Christmas Carol Bach Hardy 13.10. Sa 15:15 4 / 12 vhs 40,00 32,00

(Charles Dickens) – (978-1-408-27801-7)

Weihnachtsgeschichte

40651 A1.1 Saturday Morning – Level 1 Network Now Starter Klein Christina 22.09. Sa 09:00 4 / 16 vhs 50,00 40,00

(Anfänger)

40652 A1.1 Saturday Morning – Level 2 Network Now Starter Klein Christina 10.11. Sa 09:00 4 / 16 vhs 50,00 40,00

40653 A1.1 Saturday Morning – Level 3 Network Now Starter Klein Christina 12.01. Sa 09:00 4 / 16 vhs 50,00 40,00

40664 A1.1 Saturday Morning – Level 4 Network Now Starter, Unit 4 Jostock Dieter 15.09. Sa 09:00 4 / 16 vhs 50,00 40,00

40665 A1.2 Saturday Morning – Level 5 Network Now A1 Jostock Dieter 10.11. Sa 09:00 4 / 16 vhs 50,00 40,00

40666 A1.2 Saturday Morning – Level 6 Network Now A1 Jostock Dieter 12.01. Sa 09:00 4 / 16 vhs 50,00 40,00

40668 A2.1 Saturday Morning – Level 8 Network Now A2 Morozova Tetyana 15.09. Sa 09:00 4 / 16 vhs 50,00 40,00

40669 A2.1 Saturday Morning – Level 9 Network Now A2 Morozova Tetyana 13.10. Sa 09:00 4 / 16 vhs 50,00 40,00

40670 A2.1 Saturday Morning – Level 10 Network Now A2 Morozova Tetyana 24.11. Sa 09:00 4 / 16 vhs 50,00 40,00

40671 A2.1 Saturday Morning – Level 11 Network Now A2 Morozova Tetyana 12.01. Sa 09:00 4 / 16 vhs 50,00 40,00

40675 A2.2 Sunday Morning – Level 15 Network 3 Scherer Barbara 26.08.! So 09:00 4 / 16 vhs 50,00 40,00

40676 A2.2 Sunday Morning – Level 16 Network 3 Scherer Barbara 23.09. So 09:00 4 / 16 vhs 50,00 40,00

40677 A2.2 Sunday Morning – Level 17 Network 3 Scherer Barbara 11.11. So 09:00 4 / 16 vhs 50,00 40,00

40678 A2.2 Sunday Morning – Level 18 Network 3 Scherer Barbara 13.01. So 09:00 4 / 16 vhs 50,00 40,00

Unterrichtszeiten für die Kurse 40681, 40682, 40684, 40685 jeweils von 9:00-15:00 Uhr; Bildungsurlaub nach dem SBFG möglich (siehe Seite 129).

Unterrichtszeiten für die Kurse 40683, 40686, 40687, 40688 jeweils von 9:00-12:15 Uhr

40615 A2 Grammar in Use/

für SchülerInnen (Herbstferien)

wird im Kurs mitgeteilt Gerstner-Stoffel Petra 22.10. Mo - Do 09:00 4 / 16 vhs 50,00 40,00

40681 A2 Auffrischung kompakt freie Materialien, Bach Hardy 12.10. Fr + Sa 09:00 2 / 14 vhs 50,00 40,00

mit Prüfungsvorbereitung

telc A2 English

Modelltests

40682 A2/B1 Auffrischung kompakt freie Materialien, Bach Hardy 11.01. Fr + Sa 09:00 2 / 14 vhs 50,00 40,00

mit Prüfungsvorbereitung

telc A2/B1 Engl.

Modelltests

40683 A2/B1 Vorbereitung auf Cambridge wird im Kurs mitgeteilt Genevaux Joachim 15.09. Sa 09:00 10 / 50 vhs 220,00 176,00

Business Certificate – BEC Preliminary

40684 B1 Auffrischung kompakt freie Materialien, Bach Hardy 09.11. Fr + Sa 09:00 2 / 14 vhs 50,00 40,00

mit Prüfungsvorbereitung

telc B1 English

Modelltests

40685 B1 English Refresher Crash Course freie Materialien Heller Dr. Katharina 19.11. Mo - Fr 09:00 5 / 35 vhs 125,00 100,00

40686 B1/B2 Vorbereitung auf Cambridge wird im Kurs mitgeteilt Genevaux Joachim 16.09. So 09:00 10 / 50 vhs 220,00 176,00

Business Certificate – BEC Vantage

40687 B1/B2 Vorbereitung auf Cambridge

First Certificate / FCE (1)

wird im Kurs mitgeteilt Genevaux Joachim 16.09. So 09:00 10 / 50 vhs 220,00 176,00

40688 B1/B2 Vorbereitung auf Cambridge

First Certificate / FCE (2)

wird im Kurs mitgeteilt Genevaux Joachim 13.01. So 09:00 10 / 50 vhs 220,00 176,00

Französisch am Vormittag und Nachmittag

Beratung & Kurseinstufung Di, 4. Sep., 18:00 Uhr, vhs-Gebäude Kleingruppengebühr: siehe Seite 129

Kurs- GER Kurstitel Lehrwerk Dozent Beginn Tag Zeit Termine/ Ort Gebühr erm.

Nr. Niveau UStd.

40801 A1 Sprache & Kultur On y va! A1 Krause-Wichmann 18.09. Di 10:30 11 / 30 vhs 65,00 52,00

(Anfänger + Wiedereinsteiger) Susanne

40802 A2/B1 Discussion et Grammaire freie Materialien Behnisch Sylvette 17.09. Mo 09:00 15 / 30 vhs 65,00 52,00

40803 A2/B1 Auffrischung freie Materialien Jacobi-Bibard Barbara 18.09. Di 09:00 12 / 24 vhs 52,00 42,00

40804 A2/B1 Auffrischung (Senioren) freie Materialien Behnisch Sylvette 18.09. Di 15:00 15 / 30 vhs 65,00 52,00

40805 A2/B1 Conversation francaise freie Materialien Behnisch Sylvette 19.09. Mi 14:30 15 / 30 vhs 65,00 52,00

40806 A2/B1 Conversation francaise freie Materialien Behnisch Sylvette 20.09. Do 16:00 15 / 30 vhs 65,00 52,00

40807 B1 Conversation francaise freie Materialien Schmidt Marie Claire 19.09. Mi 10:00 15 / 30 vhs 65,00 52,00

40808 B1 Litérature française „Rouge brésil“

von Jean Christophe Rufin Lektüre Schmidt Marie Claire 18.09. Di 16:30 15 / 30 vhs 65,00 52,00


www.vhs-saarlouis.de

Französisch am Abend

133

Beratung & Kurseinstufung Di, 4. Sep., 18:00 Uhr, vhs-Gebäude Kleingruppengebühr: siehe Seite 129

Kurs- GER Kurstitel Lehrwerk Dozent Beginn Tag Zeit Termine/ Ort Gebühr erm.

Nr. Niveau UStd.

40811 A1 Französisch für Touristen Französisch Gleßner Sabrina 17.09. Mo 19:30 15 / 30 TGBBZ 65,00 52,00

(Anfänger) für den Urlaub A1

40812 A1 Kommunikation für Alltag, On y va! A1 Jacobi-Bibard Barbara 18.09. Di + Do 19:30 25 / 50 TGBBZ 110,00 88,00

Reise & Beruf / Anfänger intensiv

40813 A1 3. Semester On y va! A1, Unité 5 Jostock Lea 18.09. Di 18:00 15 / 30 TGBBZ 65,00 52,00

40814 A1 Kommunikation für Alltag, On y va! A1, Unité 6 Jacobi-Bibard Barbara 18.09. Di + Do 18:00 20 / 40 TGBBZ 88,00 71,00

Reise & Beruf / 3. Sem. intensiv

40815 A2 5. Semester wird im Kurs mitgeteilt Düpre Elisabeth 20.09. Do 18:00 15 / 30 TGBBZ 65,00 52,00

40821 A2 Auffrischung kompakt freie Materialien, Iliev Ivan 09.11. Fr + Sa 09:00 2 / 14 vhs 50,00 50,00

mit Prüfungsvorbereitung Modelltests

telc A2 Francais

40822 A2/B1 Travailler en francais freie Materialien Jacobi-Bibard Barbara 26.11. Mo - Fr 08:30 5 / 35 vhs 125,00 100,00

en entreprise

40823 B1 Auffrischung kompakt freie Materialien, Iliev Ivan 11.01. Fr + Sa 09:00 2 / 14 vhs 50,00 40,00

mit Prüfungsvorbereitung Modelltests

telc B1 Francais

Italienisch

Beratung & Kurseinstufung Di, 4. Sep., 18:00 Uhr, vhs-Gebäude Kleingruppengebühr: siehe Seite 129

40901 A1 Sprache & Kultur (Anfänger) Allegro A1 od. Iliev Ivan 20.09. Do 18:00 15 / 30 65,00 52,00

od. für Touristen (Anfänger) Viva le vacanze!

40902 A1 3. Semester Allegro A1 Quinto Sciascia Teresa 11.09. Di 19:30 15 / 30 TGBBZ 65,00 52,00

40903 A2 7. Semester – am Vormittag Allegro A2, Lezione 8 Sciascia Domenico 19.09. Mi 10:30 15 / 30 vhs 65,00 52,00

40904 B1/B2 Conversazione freie Materialien Bay Kerstin 17.09. Mo 18:00 12 / 24 TGBBZ 52,00 42,00

40911 A2 Auffrischung kompakt freie Materialien, Iliev Ivan 11.01. Fr + Sa 09:00 2 / 14 vhs 50,00 40,00

mit Prüfungsvorbereitung Modelltests

telc A2 Italiano

Spanisch

Beratung & Kurseinstufung Di, 4. Sep., 18:00 Uhr, vhs-Gebäude Kleingruppengebühr: siehe Seite 129

42201 A1 Spanisch für Touristen (Anfänger) Spanisch für den Urlaub Hortt Dr. Guido 20.09. Do 09:00 15 / 30 vhs 65,00 52,00

– am Vormittag

42202 A1 2. Semester – am Vormittag Caminos A1 Hortt Dr. Guido 20.09. Do 10:30 15 / 30 vhs 65,00 52,00

42211 A1 Sprache & Kultur (Anfänger) Caminos A1 Gleßner Sabrina 17.09. Mo 18:00 15 / 30 65,00 52,00

42212 A1 2. Semester Caminos A1, Unidad 4/5 Korzeniowska Marta 18.09. Di 18:00 15 / 30 TGBBZ 65,00 52,00

42213 A1 3. Semester Caminos A1, Unidad 8/9 Korzeniowska Marta 18.09. Di 19:30 15 / 30 TGBBZ 65,00 52,00

42214 A2 4. Semester Caminos A2, Unidad 11 Koidl Svenja 18.09. Di 18:00 15 / 30 TGBBZ 65,00 52,00

42215 A2 6. Semester Caminos A2 Hortt Dr. Guido 17.09. Mo 19:15 15 / 30 TGBBZ 65,00 52,00

42216 B1 Conversacion freie Materialien Hortt Dr. Guido 17.09. Mo 17:45 15 / 30 TGBBZ 65,00 52,00

Unterrichtszeiten für die Kurse 42221 - 42222 jeweils von 9:00-12:15 Uhr

42221 A2 Auffrischung kompakt freie Materialien, Korzeniowska Marta 12.10. Fr + Sa 09:00 2 / 14 vhs 50,00 40,00

mit Prüfungsvorbereitung Modelltests

telc A2 Espanol

42222 B1 Auffrischung kompakt freie Materialien, Korzeniowska Marta 09.11. Fr + Sa 09:00 2 / 14 vhs 50,00 40,00

mit Prüfungsvorbereitung Modelltests

telc B1 Espanol

weitere Sprachen

42401 A1 Türkisch für den Urlaub freie Materialien Ahibay Banu 20.09. Do 18:00 10 / 20 TGBBZ 45,00 36,00

– Anfänger

42402 A1 Türkisch am Krankenbett, wird im Kurs mitgeteilt Ahibay Banu 20.09. Do 19:30 10 / 20 TGBBZ 45,00 36,00

beim Arzt – Einführung

42601 A1 Luxemburgisch – Anfänger Letzebuergisch fir all dag Giannotte Joelle 15.09. Sa 09:00 8 / 32 vhs 72,00 58,00


134

Deutsch · Integration · Einbürgerung

Integrationskurse

Die Integrationskurse vermitteln Kenntnisse der

deutschen Sprache, Alltagswissen sowie Kenntnisse

der Rechtsordnung, der Kultur und der Geschichte

in Deutschland. Mit einem festen Lehrplan

führen sie zum Sprachniveau A2 bzw. B1.

Teilnehmen können alle AusländerInnen sowie

deutsche StaatsbürgerInnen ohne ausreichende

Deutsch-Kenntnisse.

Über die genauen Bestimmungen informiert ein

Merkblatt des Bundesamtes für Migration und

Flüchtlinge (BAMF).

Standardkurs (40431 – 40437, 40441 – 40443)

Kursdauer: 645 Unterrichtsstunden

- Basiskurs Modul 1 - 3 je 100 UStd.

- Aufbaukurs Modul 1 - 3 je 100 UStd.

- Orientierungskurs 60 UStd.

Je nach Vorkenntnissen ist der Quereinstieg in

einen fortgeschrittenen Kursabschnitt möglich.

Der Integrationskurs schließt mit dem Deutsch-

Test für Zuwanderer (DTZ) Niveau A2 oder

B1 ab.

Wiederholerkurs (40424 – 40426)

Kursdauer: 300 Unterrichtsstunden

Wer den Deutsch-Test für Zuwanderer (DTZ)

nicht bestanden oder nur das Sprachniveau A2

erreicht hat, kann im Wiederholerkurs bis zu

300 Unterrichtsstunden wiederholen, mit dem

Ziel, noch das Niveau A2 oder B1 zu erreichen.

Hierzu ist ein Antrag beim Bundesamt für Migration

und Flüchtlinge (BAMF) notwendig.

Intensivkurs

Kursdauer: 400 Unterrichtsstunden

Wird wieder in 2013 angeboten!

Alle Kurse und Termine finden Sie

in der Tabelle auf Seite 135.

Kursgebühr und Fördermöglichkeiten:

Unter bestimmten Voraussetzungen wird die

Kursgebühr vom Bundesamt für Migration und

Flüchtlinge (BAMF) bezuschusst. Diese Förderung

muss vor der Kurs-Anmeldung beantragt

werden.

Informationen hierzu erteilen Caritas, Ausländerbehörde,

BAMF, ARGE und vhs.

Für Teilnehmende ohne Förderung gelten die

in der Tabelle ausgewiesenen Gebühren.

Die Mindestteilnehmerzahl pro Modul sind 12.

Bei weniger als 12 Teilnehmenden wird eine

erhöhte Kleingruppengebühr fällig.

Bitte beachten Sie:

Einstufung, Beratung und Anmeldung

zu Integrationskursen, Einbürgerung

und Prüfungen:

donnerstags, 17:00 - 18:00 Uhr

Deutsch für Alltag und Beruf

40462

Weiterlernen nach B1 – als Vorbereitung

auf Zertifikate DaF B2, ZDfB, TestDaF

(telc, Goethe)

Für Teilnehmende mit bestandenem Zertifikat

Deutsch B1 (ZDe) oder Deutsch-Test für Zuwanderer

(DTZ / Niveau B1), die ihre Kenntnisse ausbauen

möchten, auch als Vorbereitung auf die

Zertifikate B2 (telc, Goethe) bzw. Deutsch für

den Beruf (ZDfB).

Voraussetzung: B1-Kenntnisse.

40463

Deutsch für Mediziner

Für Mediziner aus anderen europäischen und

außereuropäischen Ländern, die in Deutschland

praktizieren wollen, sind sehr gute

Deutschkenntnisse sowie Kenntnisse unseres

Gesundheitssystems und gute kulturelle Angleichung

für eine schnelle Integration und beruflichen

Erfolg unerlässlich.

Der Kurs bereitet Mediziner mit Tätigkeit in

deutschsprachigen Kliniken auf sprachlich

wichtige und sensible berufliche Situationen

vor: Aufnahmegespräch, Visite, Pflegemaßnahmen,

OP-Vorbereitung, Telefonate und Computerdokumentation.

Hörverstehen und Sprechfähigkeit

mit integrierter Ausspracheschulung

werden trainiert, Sprachtipps und Kommunikationsstrategien

vermittelt, um für mögliche

Missverständnisse zu sensibilisieren.

Vorbereitung auf Zertifikat telc B2 (Anforderung

für die Berufserlaubnis bzw. Approbation bei

einem deutschen Landesprüfungsamt).

Voraussetzung: mindestens B1-Niveau.

Beratung zur Anerkennung

ausländischer Berufsabschlüsse

Seit dem 1. April 2012 gibt es die Möglichkeit,

Ihren im Ausland erworbenen Berufsabschluss

mit den Anforderungen an diesen Beruf in

Deutschland vergleichen zu lassen. Dies ist vor

allem wichtig, wenn Sie einen „reglementierten“

Beruf in Deutschland ausüben wollen,

z. B. Arzt, Krankenpfleger, Erzieher. „Reglementiert“

bedeutet, dass der Beruf ohne staatliches

Zulassungsverfahren und ohne Anerkennung

der Berufsqualifikation nicht

ausgeübt werden darf. Außerdem gelten in einigen

Berufen spezielle Regelungen, wenn Sie

eine Selbstständigkeit anstreben (z. B. als

Bäcker oder Friseur).

Termine werden in den Deutsch-Kursen und in

der Presse bekannt gegeben.

Infos und telefonische Voranmeldung: 0 68 31 - 4 02 20

EDV für Zuwanderer

50161

PC-Tastatur im Griff

Damit Sie die deutsche PC-Tastaturbelegung

von Anfang an im Griff haben, wird in diesem

Kurs das Zehnfinger-Schreiben vermittelt. Ziel

ist es, innerhalb kurzer Zeit die Tastatur blind

zu beherrschen.

Voraussetzungen: gute alltagssprachliche

Deutschkenntnisse, z. B. nach Abschluss eines

Integrationskurses.

50162

Erste Schritte am PC

Der Kurs vermittelt grundlegende Kenntnisse

zum Arbeiten mit dem PC und Anwenderprogrammen

(z. B. Word) und bereitet auf den

Umgang mit dem Internet vor.

Inhalte: Bestandteile eines typischen PC-

Systems; Windows-Grundfunktionen; Verwaltung

von Ordnern und Dateien; Datensicherung.

Voraussetzungen: gute alltagssprachliche

Deutschkenntnisse. Empfehlenswert ist der

Kurs „PC-Tastatur im Griff“ (50161).

Kurse und Termine in der Tabelle auf Seite 128.

Einbürgerung

40501 – 40514

Prüfungen für Einbürgerungswillige

Wer die deutsche Staatsbürgerschaft erwerben

will, muss Deutschkenntnisse auf dem Niveau

B1 „Zertifikat Deutsch“ (ZDe) nachweisen.

Diese Sprachprüfung kann bei der vhs Saarlouis

abgelegt werden. Zur Prüfungsvorbereitung

empfohlen: Teilnahme am Integrationskurs-

Modul 6, wo Übungen und Modelltests auf das

Prüfungsformat der schriftlichen und mündlichen

Prüfung vorbereiten.

Für die Einbürgerung ist außerdem der Einbürgerungstest

zu absolvieren, in dem Kenntnisse

der Rechts- und Gesellschaftsordnung und der

Lebensverhältnisse in Deutschland geprüft

werden. In dem schriftlichen Test sind in ca. 60

Minuten 33 Multiple-Choice-Fragen zu beantworten.

Der Test wird einmal monatlich nur zu landesweit

einheitlich festgelegten Terminen an saarländischen

Volkshochschulen durchgeführt.

Termine mit Anmeldefristen in der Tabelle auf

Seite 135.

Anmeldung

donnerstags, 17:00 - 18:00 Uhr


www.vhs-saarlouis.de

Deutsch als Fremdsprache – Integrationskurse am Vormittag

Einstufung und Beratung, donnerstags jeweils 17:00 - 18:00 Uhr

135

Kurs- GER Kurstitel Lehrwerk Dozent Beginn Tag Zeit Termine/ Ort Gebühr erm.

Nr. Niveau UStd.

Unterrichtszeiten jeweils Montag bis Freitag, 8:30-12:45 Uhr

Wiederholerkurs (300 UStd.)

40424 A2/2 Modul 4 wird im Kurs mitgeteilt Schu / Todorova 20.08. Mo 08:30 20 / 100 VOG 235,00 188,00

40425 B1/1 Modul 5 wird im Kurs mitgeteilt Schu / Todorova 17.09. Mo 08:30 20 / 100 VOG 235,00 188,00

40426 B1/2 Modul 6 wird im Kurs mitgeteilt Schu / Todorova 22.10. Mo 08:30 20 / 100 vhs 235,00 188,00

40427 Orientierungskurs Schu / Todorova 26.11. Mo 08:30 12 / 60 VOG 150,00 120,00

40428 Deutschtest für Zuwanderer (DTZ)

Sprachprüfung

14.12. Fr 10:00 1 / 5 vhs 105,00 --

Standardkurs (660 UStd.)

40431 A1/1 Modul 1 Berliner Platz 1 Hanke / Korzeniowska 17.09. Mo 08:30 20 / 100 VOG 235,00 188,00

40432 A1/2 Modul 2 Berliner Platz 1 Hanke / Pagel 22.10. Mo 08:30 20 / 100 vhs 235,00 188,00

40433 A2/1 Modul 3 Berliner Platz 2 Hanke / Pagel 22.11. Do 08:30 20 / 100 VOG 235,00 188,00

40434 A2/2 Modul 4 Berliner Platz 2 Hanke / Pagel 07.01. Mo 08:30 20 / 100 VOG 235,00 188,00

Deutsch als Fremdsprache – Integrationskurse am Abend

Beratung & Kurseinstufung Di, 4. Sep., 18:00 Uhr, vhs-Gebäude

Unterrichtszeiten: jeweils Montag bis Freitag, 17:45 - 21:00 Uhr; bei Kurs 40437 jeweils 17:45 - 20:45 Uhr

40437 Orientierungsmodul Dr. Sheytanova 27.08. Mo, Mi, 17:45

Do, Fr

15 / 60 vhs 150,00 120,00

Standardkurs (660 UStd.)

40441 A1/1 Modul 1 Schritte plus 1 Polek / 08.10. Mo, Di, 17:45 25 / 100 vhs 230,00 184,00

Dr. Sheytanova Do, Fr

40442 A1/2 Modul 2 Schritte plus 2 Polek / 22.11. Mo, Di, 17:45 25 / 100 vhs 230,00 184,00

Dr. Sheytanova Do, Fr

40443 A2/1 Modul 3 Schritte plus 3 Polek / 28.01. Mo, Di, 17:45 25 / 100 vhs 230,00 184,00

Dr. Sheytanova Do, Fr

Deutsch für Alltag & Beruf

40461 A1/A2 Deutsch für Alltag und Beruf

– am Nachmittag

wird im Kurs mitgeteilt N.N. 20.08. Mo + Mi 14:00 28 / 100 vhs 245,00 --

40462 B1+ Weiterlernen nach B1 wird im Kurs mitgeteilt Korzeniowska / 17.09. Mo + Mi 18:30 17 / 50 vhs 135,00 -und

Vorbereitung auf B2 Dr. Sheytanova

40463 B2 Deutsch-Kurs für Mediziner wird im Kurs mitgeteilt Dr. Sheytanova 27.08 Mo 17:30 vhs Vorbesprechung

Deutschland von innen

40451 Besuch der Stadtbibliothek André Georg 11.09 Di 10:00 Bibliothek -- --

40452 Historischer Stadtspaziergang Cransac Margit 16.10 Di 11:00 Rathaus -- --

40453 Berührungsängste überwinden – Reichmann Thomas 12.11. Mo 10:00 Treffpunkt: --

Besuch der Polizeidienststelle Saarlouis Polizeidienstsstelle SLS

40454 Besuch des Museums Dr. Wiotte-Franz Claudia 27.11 Di 11:15 Museum Haus --

Haus Ludwig/Städt. Museums Ludwig

Angebote für Einbürgerungswillige

40501 Zertifikat Deutsch B1 (ZDE) 24.11. Sa 09:00 1 / 5 105,00 --

40511 Einbürgerungstest Anmeldung bis 03.08.12 01.09. Sa 09:00 1 / 2 25,00 --

40512 Einbürgerungstest Anmeldung bis 14.09.12 13.10. Sa 09:00 1 / 2 25,00 --

40513 Einbürgerungstest Anmeldung bis 12.10.12 10.11. Sa 09:00 1 / 2 vhs DILL 25,00 --

40514 Einbürgerungstest Anmeldung bis 09.11.12 08.12. Sa 09:00 1 / 2 vhs SLS 25,00 --

Unterrichtsräume: VOG = Vogelsangschule • vhs = vhs-Gebäude


Gesundheit · Fitness

Gesundheitsforum

30001 – 30005 in Zusammenarbeit mit dem

Krankenhaus Saarlouis vom DRK

30001 - 30003

Schlaganfall – immer ein medizinischer Notfall

Rund 250.000 Menschen erleiden pro Jahr in

Deutschland einen Schlaganfall. Der Schlaganfall

ist immer ein medizinischer Notfall. Rasches

Handeln und optimale Versorgung sind entscheidend

für ein gutes Behandlungsergebnis.

Der Vortrag befasst sich mit Themen wie: Wie

entsteht ein Schlaganfall? Welche Ursachen

liegen zugrunde? Was geschieht im Gehirn?

Welche Beschwerden gibt es? Wie erkenne ich

einen Schlaganfall? Wie reagiere ich bei Verdacht?

Was geschieht im Krankenhaus? Moderne

Diagnose- und Therapieverfahren.

30001

Dr. Hans-Michael Lamberty

Mi, 22. Aug., 18:00 Uhr

30002

Dr. med. Jürgen Lehmann

Mi, 17. Okt., 18:00 Uhr

30003

Dr. Ramin Minakaran

Mi, 5. Dez., 18:00 Uhr

jeweils DRK-Krankenhaus, Cafeteria

ohne Gebühr

30004

Neues zu chronisch entzündlichen Darm erkrankungen:

Morbus Crohn und Colitis ulcerosa

Aufgrund neuer Erkenntnisse zu Entstehung

und Verlauf der chronisch entzündlichen

Darmerkrankungen Morbus Crohn und Colitis

ulcerosa versteht man zunehmend besser,

welche Rolle das Immunsystem bei diesen Erkrankungen

spielt. Fortschritte in Diagnostik

und Therapie verbessern die Prognose der Patienten.

Der Vortrag vermittelt einen Überblick

über Entstehung, Verlauf, moderne Diagnostik

insbesondere im Bereich der endoskopischen

Bildgebung und Therapiemöglichkeiten

und gibt praktische Empfehlungen.

Dr. Eric-Thorsten Sternheim

Mi, 28. Nov., 18:00 Uhr

DRK-Krankenhaus, Cafeteria ohne Gebühr

Bitte melden Sie sich auch zu Vorträgen

telefonisch an: Tel. 06831 – 4 02 20.

Bei Kursen ist eine schriftliche Anmeldung

erforderlich.

136

30005

Osteoporose –

die schleichende Volkskrankheit

Mehr dazu auf Seite 117

Dr. Martin Trennhäuser

Mi, 23. Jan., 18:00 Uhr

DRK-Krankenhaus, Cafeteria ohne Gebühr

30011 – 30016

Moderne Hypnotherapie

In Zusammenarbeit mit dem Zentrum für Angewandte

Hypnose, Saarlouis

30011

Was leistet moderne Hypnotherapie für die

seelische und körperliche Gesundheit?

Der Vortrag informiert über Heilungsmöglichkeiten

für psychische, psychosomatische und

körperliche Erkrankungen mittels der modernen

Hypnopsychotherapie.

Der Referent, selbst Leiter eines Ausbildungsinstitutes

für Hypnotherapie, berichtet aus

seiner Praxis über die Wirkungsweise der modernen

Hypnoseverfahren. Er räumt dabei auf

mit Vorurteilen und falschen Vorstellungen

über Hypnose und erklärt Funktions- und Wirkungsweise

dieser Methodik.

Michael Antes

Do, 20. Sep., 19:30 Uhr

TGBBZ ¤ 5,00

30012

Hypnose bei Angst und Schmerz

Mi, 17. Okt., 19:00 Uhr

30013

Hypnose bei Depression und Burn out

Mi, 14. Nov., 19:00 Uhr

30014

Hypnose und Familienkonflikte

Mi, 12. Dez., 19:00 Uhr

30015

Hypnose und psychosomatische Probleme

Mi, 16. Jan., 19:00 Uhr

30016

Hypnose und Lebenserfolg

Mi, 20. Feb., 19:00 Uhr

jeweils Michael Antes / Margret Alt-Antes

Zentrum für Angewandte Hypnose

ohne Gebühr

Um Voranmeldung wird gebeten unter:

Zentrum für Angewandte Hypnose

Tel. 06831 9865433 / Fax: 06831 46349

E-Mail: info@hypnose-sueddeutschland.de

Infos und telefonische Voranmeldung: 0 68 31 - 4 02 20

30021

Diagnose Krebs – kämpfen, aber richtig!

Viele Betroffene suchen neben der Strahlen-

oder Chemotherapie zusätzliche Hilfen durch

alternativ-ergänzende Verfahren.

Der Vortrag gibt einen Überblick über Möglichkeiten

wie auch Risiken und Stolperfallen alternativer

Therapien: Essen, was der Körper

braucht – wie richtige Ernährung stärkt und

schützt. Lebensrettend, hilfreich, wirkungslos

oder schädlich – Diagnostik- und Therapieangebote

unter der Lupe. Im Dauereinsatz gegen

körperfremde Zellen – Nebenwirkungen lindern

und Immunsystem stärken. Ich brauche

Euch zum Leben – wie Familie und Freunde

helfen können; Hilfe für die Seele – innere

Kraftquellen erschließen.

Nach dem Vortrag ist Zeit für Fragen und Gespräche.

Die Referentin ist Heilpraktikerin und Krebs-

Expertin. Sie betreibt die Saarbrücker Praxis

für begleitende Krebstherapie.

Helga Wiesmann

Do, 8. Nov., 19:30 Uhr

TGBBZ ¤ 5,00

Volkskrankheit Demenz

ein Informationsabend anlässlich des

Welt-Alzheimer-Tages

In der Bundesrepublik Deutschland leben

derzeit ca. 1-1,5 Millionen Menschen mit

Demenz. Saarlandweit sind es 25.000, ca.

5.000 im Landkreis Saarlouis. Die demografische

Entwicklung lässt erwarten, dass die

Zahl von Menschen mit Demenz immer

größer werden wird, sofern kein Durchbruch

in Behandlung und Therapie erzielt wird.

Zeitnah zum Welt-Alzheimertag (21.09.2012)

informiert der Demenz-Verein Saarlouis e. V.

über die Problematik. Impulsreferate, eine

Podiumsdiskussion mit Experten und eine

Ausstellung des Bundesministeriums für

Gesundheit informieren zum Thema Pflege

demenzkranker Menschen.

– eine Kooperationsveranstaltung des Demenz-Vereins

Saarlouis e.V. mit vhs Saarlouis,

Seniorenmoderatorin der Kreisstadt

Saarlouis, Landkreis Saarlouis, Deutscher

Alzheimer Gesellschaft Landesverband

Saarland, bfw-Altenpflegeschule Schwalbach-Elm,

Pflegestützpunkt im Landkreis

Saarlouis, Demenznetzwerk Plattform

Demenz im Landkreis Saarlouis.

Di, 25. Sep., 18:00 Uhr

Vereinshaus Fraulautern


www.vhs-saarlouis.de

Pflege

30025

Seminar: Dekubitus-Prophylaxe zuhause

In Zusammenarbeit mit dem Krankenhaus

Saarlouis vom DRK

Wundliegen ist ein Problem aller pflegebedürftigen

Menschen, deren Mobilität stark eingeschränkt

ist. Ist erst einmal ein Dekubitus entstanden,

bedeutet es für diese Menschen

langwierige Behandlungen, Schmerzen und

Einbußen in der Lebensqualität.

Das Seminar geht theoretischen und praktischen

Fragen nach: Wie erkenne ich Anzeichen

eines Dekubitus? Ab wann brauche ich

professionelle Hilfe? Was kann ich im Alltag

tun, um einen Dekubitus zu vermeiden? Wie

bei mobilitätseingeschränkten Menschen Bewegung

fördern? Gibt es einfache Hilfsmittel

bei der Lagerung Pflegebedürftiger?

Der Referent, Lehrer für Pflegeberufe und Fachbuchautor,

leitet die Krankenpflege-Schule im-

Krankenhaus Saarlouis vom DRK.

Michael Becker

Mi, 10. Okt., 18:00 - 21:00 Uhr

DRK-Krankenhaus, Krankenpflege-Schule

¤ 18,00 (¤ 14,50)

Ernährung

30031

Seminar: Den Wechseljahren ganzheitlich

begegnen

Immer wieder werden die Wechseljahre als

Ursache für die vielfältige Beschwerden

angegeben. Der Begriff bezeichnet aber kein

Krankheitsbild sondern eine Lebensphase mit

Veränderungen.

Die Veranstaltung umfasst Vortrag, praktische

Übungen und Ernährungstipps: Probleme der

Wechseljahreserscheinungen und ihre Ursachen;

Wie kann ich meinen Körper an die

neuen hormonellen Verhältnisse gewöhnen?

Welche Folgen hat meine bisherige Lebensweise?

Kann ich in jungen Jahren vorbeugen? Vor-

und Nachteile von Hormonbehandlungen.

Mitzubringen: Wolldecke

Margit Both-Weber

Sa, 17. Nov., 15:00 - 19:00 Uhr

vhs-Gebäude ¤ 15,00 (¤ 12,00)

incl. Kostproben

Anmeldeschluss: 9. Nov.

Bei gesundheitlichen Beeinträchtigungen

sollten Sie vor Beginn eines Kurses einen

Gesundheits-Check bei Ihrem Arzt

durchführen lassen.

137

30032

Ernährung bei allergischen Krankheiten

Immer mehr Menschen leiden heutzutage an

Allergien wie Neurodermitis, Heuschnupfen,

Unverträglichkeit von Lebensmitteln.

Der Vortrag informiert über Ursachen und den

Einfluss der Ernährung – insbesondere von

Eiweiß – und gibt praktische Tipps für Maßnahmen

zur Vermeidung, Linderung und Heilung.

Margit Both-Weber

Mi, 24. Okt., 18:30 Uhr

TGBBZ ¤ 7,00 (¤ 6,00)

incl. Kostproben

Anmeldeschluss: 19. Okt.

30033

Gesunde Ernährung bei Osteoporose

Mehr dazu auf Seite 117

Margit Both-Weber

Mi, 26. Sep., 18:30 Uhr

TGBBZ ¤ 7,00 (¤ 6,00)

incl. Kostproben

Entspannung

30101 – 30116

Yoga

Yoga ist ein ganzheitlicher

Gesundheitsweg, Körper,

Atem und Geist werden gleichermaßen

angesprochen.

Yoga macht Spaß und ist auch

für Senioren eine sinnvolle

Ergänzung ihrer gewohnten

sportlichen Aktivitäten.

Geeignet auch für Ungeübte,

erhöhen die

Übungen die mentale

Aufmerksamkeit, halten beweglich, schulen

die Koordination von Bewegungsabläufen und

tragen so dazu bei, im Alltag Unfällen und Verletzungen

vorzubeugen.

Es gibt eine Vielzahl unterschiedlicher Yoga-

Lehren, die in unseren Kursen vertreten sind.

Mitzubringen: Matte oder Decke, bequeme

Kleidung, warme Socken

30101

Yoga am Vormittag – Anfänger

Diana Keller

12 Termine / 20 UStd.

Mi, 12. Sep., 9:00 - 10:15 Uhr

vhs-Gebäude ¤ 60,00 (¤ 48,00)

30102

Yoga am Abend – Anfänger

Nelli Yliniva-Math

12 Termine / 24 UStd.

Do, 13. Sep., 19:45 - 21:15 Uhr

vhs-Gebäude ¤ 72,00 (¤ 58,00)

30103

Yoga am Vormittag

– Anfänger und

Fortgeschrittene

Diana Keller

12 Termine / 20 UStd.

Mi, 12. Sep., 10:30 - 11:45 Uhr

vhs-Gebäude ¤ 60,00 (¤ 48,00)

30104

Yoga am Abend

– Anfänger und Fortgeschrittene

Kerstin Diersmann

15 Termine / 30 UStd.

Mo, 17. Sep., 19:45 - 21:15 Uhr

vhs-Gebäude ¤ 90,00 (¤ 72,00)

30105

Yoga am Abend

– Anfänger und Fortgeschrittene

Monika Fox

12 Termine / 24 UStd.

Do, 20. Sep., 18:00 - 19:30 Uhr

Pfarrheim St. Ludwig ¤ 72,00 (¤ 58,00)

30106

Lu Jong –

Tibetischer Yoga am Abend

Bernadette Hagelstein

12 Termine / 24 UStd.

Di, 18. Sep., 17:30 - 19:00 Uhr

vhs-Gebäude ¤ 72,00 (¤ 58,00)

30107

Lu Jong –

Tibetischer Yoga am Abend

Bernadette Hagelstein

12 Termine / 24 UStd.

Di, 18. Sep., 19:15 - 20:45 Uhr

vhs-Gebäude ¤ 72,00 (¤ 58,00)

Alle Kurse können Sie auch

online buchen unter

www.vhs-saarlouis.de


30108

Yoga am Abend – Fortgeschrittene

Kerstin Diersmann

15 Termine / 30 UStd.

Mo, 17. Sep., 18:00 - 19:30 Uhr

vhs-Gebäude ¤ 90,00 (¤ 72,00)

30109

Yoga am Abend – Fortgeschrittene

Eva Sonnhalter

15 Termine / 25 UStd.

Mo, 17. Sep., 17:15 - 18:30 Uhr

vhs-Gebäude ¤ 75,00 (¤ 60,00)

30110

Yoga am Abend – Fortgeschrittene

Eva Sonnhalter

15 Termine / 25 UStd.

Mo, 17. Sep., 18:30 - 19:45 Uhr

vhs-Gebäude ¤ 75,00 (¤ 60,00)

30111

Yoga für den Rücken – Fortgeschrittene

Bei gravierenden Problemen wie Bandscheibenvorfall,

Unfallschäden u. ä. sollte unbedingt

vorher der Arzt befragt werden.

Nelli Yliniva-Math

12 Termine / 24 UStd.

Do, 13. Sep., 18:00 - 19:30 Uhr

vhs-Gebäude ¤ 72,00 (¤ 58,00)

30112

Einführung in die Yogameditation

Techniken und Übungen der Yogameditation

helfen uns, den alltäglichen unablässigen

Strom von Gedanken und Gefühlen ohne Bewertung

und mit Distanz zu beobachten, vorbeiziehen

und letztendlich los zu lassen. Wir

erhöhen so Entspannung und Konzentrationsfähigkeit

und gewinnen mehr innere Ruhe, Gelassenheit

und Lebensfreude.

Mitzubringen: Decke, Sitzkissen oder Sitzbänkchen

(wenn vorhanden)

Monika Fox

3 Termine / 6 UStd.

Fr, 9. Nov., 19:00 - 20:30 Uhr

vhs-Gebäude ¤ 21,00 (¤ 17,00)

30113

Hatha-Yoga und Meditation am Vormittag

– Fortgeschrittene

Waltraut Winter

12 Termine / 24 UStd.

Do, 20. Sep., 8:30 - 10:00 Uhr

vhs-Gebäude ¤ 72,00 (¤ 58,00)

138

30114 - 30115

Hatha-Yoga und Meditation am Abend

– Fortgeschrittene

Waltraut Winter

12 Termine / 20 UStd.

30114: Do, 20. Sep., 18:00 - 19:15 Uhr

30115: Do, 20. Sep., 19:30 - 20:45 Uhr

jeweils vhs-Gebäude ¤ 60,00 (¤ 48,00)

30116

Yoga-Wochenendseminar

Übungen, die den Körper

dehnen, spannen und entspannen,

verbunden mit

belebenden Atemtechniken

und Meditation. Die

Stilleübungen werden

durch Vorträge, beruhend

auf den Yoga-Sutren

des Patanjali,

eingeleitet.

Voraussetzung: Yoga-Grundlagen

Waltraut Winter

Sa, 10. Nov., 9:30 - 18:00 Uhr

vhs-Gebäude ¤ 35,00 (¤ 28,00)

30121 – 30124

Qi Gong

Qi Gong ist eine therapeutische Bewegungsmeditation,

die Selbstheilungskräfte tiefgreifend

aktiviert. Die Übungen wirken ausgleichend,

entspannend und stärkend. Sie helfen

Stress abzubauen, stärken das Immunsystem,

fördern Heilungsprozesse – besonders bei

chronischen Erkrankungen. Sie wirken positiv

auf Geist und Nervensystem und beugen degenerativen

Zivilisationskrankheiten vor.

Der Dozent unterrichtet nach einer bei chinesischen

Qi Gong-Großmeistern erworbenen

Qualifikation und verfügt über langjährige Erfahrung

in dieser Methode.

30121

Qi Gong „Der Fliegende Kranich“

eine therapeutische Bewegungsmeditation,

die insgesamt 6 Formen umfasst.

Prof. Dr. Herbert Backes

6 Termine / 12 UStd.

Do, 20. Sep., 18:00 - 19:30 Uhr

Aqualouis-Schulungsraum ¤ 80,00 (¤ 64,00)

Bei gesundheitlichen Beeinträchtigungen

sollten Sie vor Beginn eines Kurses einen

Gesundheits-Check bei Ihrem Arzt

durchführen lassen.

Infos und telefonische Voranmeldung: 0 68 31 - 4 02 20

30122

Augen Qi Gong

– Wochenendseminar

Das Augen Qi Gong verbessert spürbar und

nachhaltig die Sehkraft bei verschiedensten

Arten von Sehstörungen: anlage- oder altersbedingt,

aufgrund von Stress oder Überanstrengung.

Bewährte Übungen aus dem daoistischen

und buddhistischen Qi Gong werden

authentisch vermittelt, einschließlich der augenrelevanten

Akupressurpunkte.

Prof. Dr. Herbert Backes

2 Termine / 13 UStd.

Sa, 22. Sep., 10:00 - 17:00 Uhr

So, 23. Sep., 10:00 – 13:00 Uhr

vhs-Gebäude ¤ 84,00 (¤ 68,00)

30123

Stilles Qi Gong & Chan-Mi-Gong

für die Wirbelsäule – Wochenendseminar

Die meditativen therapeutischen Übungen

zielen auf Entgiftung und Entschlackung des

Organismus, Normalisierung von Blutdruck

und Atmung sowie Stressabbau und Stärkung

des Immunsystems auch bei chronischen Erkrankungen.

Positive Nebenwirkungen sind

die Verbesserung der Wahrnehmungs- und

Konzentrationsfähigkeit und Verlangsamung

des Alterungsprozesses.

Prof. Dr. Herbert Backes

2 Termine / 13 UStd.

Sa, 6. Okt., 10:00 - 17:00 Uhr

So, 7. Okt., 10:00 – 13:00 Uhr

vhs-Gebäude ¤ 84,00 (¤ 68,00)

30124

Stilles Qi Gong am Vormittag

Mehr dazu auf Seite 117

Prof. Dr. Herbert Backes

6 Termine / 16 UStd.

Mo, 21. Jan., 9:30 - 11:30 Uhr

vhs-Gebäude ¤ 90,00 (¤ 72,00)

30125

Progressive Muskelentspannung

nach Jacobson

Über das Anspannen und Entspannen einzelner

Muskelgruppen wird wohltuende körperliche

und psychische Entspannung erfahren,

die Unwohlsein und unterschiedlichsten Krankheitssymptomen

entgegenwirkt. Die Methode

ist leicht zu erlernen und auch als Entspannungstraining

für Senioren empfehlenswert.

Mitzubringen: bequeme Kleidung, Matte, Wolldecke,

warme Socken.

Margit Loew

8 Termine / 11 UStd.

Mi, 26. Sep., 17:30 - 18:30 Uhr

vhs-Gebäude ¤ 45,00 (¤ 36,00)


www.vhs-saarlouis.de

30131

Dynamische Entspannung

nach der Rossini-Methode©

Die Rossini-Methode© mit ihren Bewegungen

zu Musik hilft, trotz Alltagsroutine, Stress und

vielfältiger Beanspruchung Denken und Fühlen

wieder in Einklang zu bringen. Allein das Hören

von Musik stimuliert das Gehirn und stärkt die

mentalen und psychischen Qualitäten. Die motorische

Umsetzung der Musik steigert diese

Wirkung noch. Die äußere Bewegung wird

schließlich verinnerlicht und bringt positive

innere Bilder hervor. Mit ihnen können wir

unser Empfinden und damit unser Denken und

Fühlen direkt beeinflussen.

Die im Kurs erlernten Entspannungstechniken

lassen sich mühelos im Alltag praktizieren.

Mitzubringen:

bequeme Kleidung, Matte.

Dirk Laurent

6 Termine / 12 UStd.

Di, 6. Nov., 18:00 - 19:30 Uhr

Aqualouis-Schulungsraum ¤ 58,00 (¤ 47,00)

Bewegung

30201

Feldenkrais: Bewusstheit durch Bewegung

Die Feldenkrais-Methode, entwickelt von dem

Physiker Dr. Moshé Feldenkrais, ist eine moderne,

ganzheitliche Bewegungslehre und

Lernmethode, die auf den Zusammenhängen

zwischen Bewegung, Wahrnehmung, Denken

und Fühlen basiert und in jedem Alter leicht

erlernt werden kann. Sie verbessert die körperliche

Beweglichkeit und geistige Flexibilität,

hilft beim Abbau von Stress und Verspannungen,

trägt zur Linderung von Schmerzen

und Bewegungseinschränkungen bei und bewirkt

eine bessere Haltung und Koordination.

Mitzubringen: Matte, Wolldecke, bequeme

Kleidung, warme Socken

Ursula Meunier

10 Termine / 13 UStd.

Do, 13. Sep., 16:30 - 17:30 Uhr

vhs-Gebäude ¤ 45,00 (¤ 36,00)

30202

Haltung und mehr

– Senioren-Gymnastik

am Vormittag

Mehr dazu auf Seite 117

Petra Weiland

12 Termine / 16 UStd.

Di, 18. Sep., 10:00 - 11:00 Uhr

vhs-Gebäude

¤ 56,00 (¤ 45,00)

139

30203

Koronar-Sport

Herzsport ist eine Rehabilitationsmaßnahme für

Menschen mit kardialen Beschwerden, die trotz

körperlicher Einschränkung Sport treiben wollen.

Im Kurs lernen Sie, die eigene Schwäche und die

daraus resultierende Belastungsangst ebenso

wie ihre Belastungsgrenze neu kennen, falsche

Schonung zu vermeiden, Tipps und Tricks, wie

Sie im Alltag besser zurechtkommen.

Mitzubringen: bequeme Kleidung, Uhr mit

Sekundenzeiger (falls vorhanden), warme

Socken, Handtuch als Hilfsmittel, gute Laune.

Wichtig: vor dem Kurs mit dem behandelnden

Arzt die derzeitige körperliche Belastungsgrenze

(mittels Blutdruckangabe bzw. Pulsgrenze)

abklären!

Hanna Hölzer

10 Termine / 13 UStd.

Di, 18. Sep., 15:00 - 16:00 Uhr

vhs-Gebäude ¤ 48,00 (¤ 39,00)

30204

Hockergymnastik 50+

Mehr dazu auf Seite 117

Christine Lenk

12 Termine / 16 UStd.

Mi, 12. Sep., 15:00 - 16:00 Uhr

vhs-Gebäude ¤ 60,00 (¤ 48,00)

30205

Jumping

Koordination & Balance per Trampolin

Mehr dazu auf Seite 117

Sonja Conradova

10 Termine / 13 UStd.

Mo, 17. Sep., 16:00 - 17:00 Uhr

Sports and More ¤ 58,00 (¤ 47,00)

30206

Gut zu Fuß – Fußgymnastik bei Beschwerden

Mehr als 30 % aller erwachsenen Menschen

leiden unter Fußproblemen. Durch Mangel an

Bewegung und einseitige Belastungen verkümmern

unsere Fußmuskeln. Regelmäßige Fußgymnastik

ist daher ebenso wichtig wie Fußpflege

und sinnvoll für gesunde und bereits

geschädigte Füße.

Die angebotene Fußgymnastik sorgt für bessere

Durchblutung der Gefäße und bessere

Sauerstoff-Versorgung.

Sie lernen Seminar die Anatomie Ihres Fußes

kennen sowie Übungen, um die Leistungsfähigkeit

Ihrer Füße zu erhalten oder zurück zu

gewinnen: von Knick- und Spreizfuß über

Hallux (Valgus) bis zu Fersensporn & Co..

Mitzubringen: bequeme Kleidung, Matte.

Dirk Laurent

Sa, 24. Nov., 10:00 - 16:00 Uhr

vhs-Gebäude ¤ 55,00 (¤ 44,00)

30211

Präventive Osteoporose-Gymnastik

und Beckenbodentraining

Mehr dazu auf Seite 117

Susanne Fritzen

10 Termine / 13 UStd.

Mo, 3. Sep., 18:00 - 19:00 Uhr

Aqualouis-Schulungsraum

¤ 48,00 (¤ 39,00)

30212

Haltung bewahren!

– Dynamische Rückenschule

Das Kursprogramm baut auf der traditionellen

Rückenschule auf und bietet den Teilnehmenden

neben der Feststellung möglicher

Muskeldysbalancen eine funktionelle Gymnastik

für alle Problembereiche (Nacken und

Schultergürtel, Rücken, Bauch, Hüft-, Knie- und

Fußgelenke). Der Programmaufbau orientiert

sich schwerpunktmäßig an den Beschwerden

der Teilnehmer und passt den Schwierigkeitsgrad

und die Belastung entsprechend an.

Mitzubringen: bequeme Kleidung, Turnschuhe,

Gymnastikmatte

Susanne Fritzen

10 Termine / 13 UStd.

Mo, 3. Sep., 19:30 - 20:30 Uhr

Aqualouis-Schulungsraum

¤ 48,00 (¤ 39,00)

30213 - 30215

Funktionelle Wirbelsäulengymnastik

Ein gezieltes, präventives Übungsprogramm,

um Rückenproblemen vorzubeugen bzw. entgegenzuwirken.

Ziel ist es, die gesunde Muskulatur

mit Lockerungs-, Dehnungs- Kräftigungs-

und Stabilisierungsübungen funktionsfähig zu

erhalten. Die Übungen sind einfach zu erlernen,

machen Spaß und werden von einem motivierenden

Musikprogramm begleitet.

Brigitte Stiefel

15 Termine / 20 UStd.

30213: Mo, 17. Sep., 18:30 - 19:30 Uhr

30214: Mi, 19. Sep., 16:30 - 17:30 Uhr

30215: Mi, 19. Sep., 17:45 - 18:45 Uhr

jeweils Tanzschule Barfusz-Pernat, Roden,

Zur Saarmühle 16 ¤ 65,00 (¤ 52,00)

30216

Ganzkörpertraining

Gymnastik zur körperlichen Regeneration und

zum Stressabbau. Nach einem gezielten Warmup-Training

(Kreislauftraining) werden spezielle

Übungen zur Kräftigung der Muskulatur

und Festigung der Problemzonen (Bauch,

Beine und Po) durchgeführt. Dieses funktio-


nelle Training beinhaltet u. a. Übungselemente

aus den Bereichen Wirbelsäulengymnastik,

Stretching und Entspannung.

Brigitte Stiefel

15 Termine / 25 UStd.

Mo, 17. Sep., 17:00 - 18:15 Uhr

Tanzschule Barfusz-Pernat, Roden,

Zur Saarmühle 16 ¤ 75,00 (¤ 60,00)

30217

Mixed Gym –

Bewegung in der Mittagspause

Sie wollen einen Ausgleich zu sitzender Tätigkeit

oder beruflichem Stress? Haben Sie aber

nach der Arbeit – nachmittags oder abends –

keine oder zu wenig Zeit für sportliche Betätigung?

Mitten in der Stadt, in unmittelbarer Nähe vieler

innerstädtischer Arbeitsplätze, bietet die Volkshochschule

die Möglichkeit, ohne großen Aufwand

in der Mittagspause für eine Stunde abzutauchen

und sich Bewegung zu verschaffen.

Gibt es eine bessere Alternative, z. B. bei

schlechtem Wetter oder bei Stress oder gar

schlechter Laune?!

Der „Mixed Gym“-Kurs beinhaltet u. a. Rückenschule

und Herz-Kreislauf-Training.

Brigitte Stiefel

15 Termine / 20 UStd.

Do, 23. Aug., 12:15 - 13:15 Uhr

vhs-Gebäude ¤ 50,00 (¤ 40,00)

30218 - 30219

Gymnastik für Frauen

Ziel des Kurses ist es, einen aufgrund von fehlender

oder falscher Belastung geschwächten

Bewegungsapparat durch gezieltes Bewegungstraining

zu kräftigen und zur ursprünglichen

Leistungsform (zurück) zu bringen.

Christel Kropf

15 Termine / 30 UStd.

30218: Mo, 10. Sep., 20:00 - 21:30 Uhr

30219: Do, 13. Sep., 18:15 - 19:45 Uhr

jeweils Robert-Schuman-Gymnasium

(Turnhalle) ¤ 37,50 (¤ 30,00)

30220

Jumping:

Kondition & Koordination Trampolin

Jumping ist ein besonders effektives Fitness-

Programm zu motivierender Musik, auf speziell

entwickelten kleinen Trampolinen. Die

Stunde besteht aus schnellen und langsamen

Sprüngen, Sprints, Balance- und Kraftübungen.

Dadurch werden Herz-Kreislaufsystem

trainiert, Fettverbrennung gefördert, Kondi tion

und Koordiantion verbessert. Nicht geeignet

bei Akutschmerzen, Schwindel und für Fitness-

Einsteiger!

140

Mitzubringen: Sportkleidung, Sportschuhe,

Getränk.

Sonja Conradova

10 Termine / 13 UStd.

Mo, 24. Sep., 20:00 - 21:00 Uhr

Sports and More Kl. Saal ¤ 58,00 (¤ 47,00)

30221 - 30222

Pilates

Die Pilates-Methode ist eine ganzheitliche Trainingsform

für Fitness und Rehabilitation. Im

Gegensatz zum herkömmlichen Fitnesstraining,

bei dem die Kräftigung der oberflächlichen

Muskeln im Vordergrund steht, setzt Pilates

bei der Aktivierung und Stärkung der

tiefer liegenden Bauch- und Rückenmuskulatur

an. Im Kurs werden Übungen zur Kräftigung

des Körperzentrums, des Beckenbodens und

der aufrichtenden Schulterblattmuskulatur

vermittelt. Dadurch baut sich ein natürlicher

Kraftgürtel auf, die verkürzte Muskulatur wird

gedehnt und die aufrechte Körperhaltung

gefördert.

Die Übungen werden in kontrollierten

und fließenden Bewegungen unter Anwendung

spezifischer Atemrhythmen

ausgeführt.

Mitzubringen: warme Kleidung

(Pulli, Socken),

Handtuch, Getränk;, für

Wiederholer Pilates-Ball

Bei Wirbelsäulen-Problemen unbedingt vorher

den Arzt befragen!

Jeanne Pöppel

10 Termine / 13 UStd.

30221: Anfänger

Di, 18. Sep., 17:30 - 18:30 Uhr

30222: Fortgeschrittene

Di, 18. Sep., 18:30 - 19:30 Uhr

jeweils vhs-Gebäude ¤ 43,00 (¤ 35,00)

30223 - 30224

Bodyfit

Herz-Kreislauf-Training und intensives Straffungs-

und Formungsprogramm für den ganzen

Körper, insbesondere den Rücken sowie die

Problemzonen Bauch, Beine und Po. Es wird

ganz besonders auf die Ausführung der

Übungen und auf die Körperhaltung geachtet,

um Dysbalancen der Muskulatur auf Dauer entgegen

zu wirken.

Mitzubringen: Gymnastikmatte, Handtuch,

Getränk, für Wiederholer kleine Hanteln, Band

und Stock.

Nicht empfehlenswert bei Knie- und Rückenerkrankungen!

30223

Bodyfit als Kreislauftraining

Aerobic mit leichter Choreographie, Gymnastik

mit Stretching.

Jeanne Pöppel

10 Termine / 17 UStd.

Mi, 12. Sep., 17:00 - 18:15 Uhr

Max-Planck-Gymnasium (Gymnastikhalle)

¤ 62,00 (¤ 50,00)

30224

Bodyfit – Bodystyling

für Bauch, Beine, Po, Rücken und Arme - mit

„Einsatz“ der tiefen Rumpfmuskulatur (Core-

Muskulatur).

Jeanne Pöppel

10 Termine / 13 UStd.

Mi, 12. Sep., 18:15 - 19:15 Uhr

Max-Planck-Gymnasium (Gymnastikhalle)

¤ 48,00 (¤ 39,00)

30225

Zumba-Fitness

Trainingsprogramm südamerikanisch

„Zumba-Fitness“ ist ein energiegeladenes Fitnessprogramm

mit mitreißender Musik und

Tanzschritten aus Salsa, Merengue und anderen

lateinamerikanischen Tanzstilen. Es vereint

die Grundprinzipien von Aerobic, Kraft-

und Intervalltraining, formt und strafft den

Körper, verbrennt Fett, maximiert den Kalorienumsatz

und fördert die geistige und seelische

Gesundheit.

Jeanne Pöppel

10 Termine / 13 UStd.

Mi, 12. Sep., 19:15 - 20:15 Uhr

Max-Planck-Gymnasium (Gymnastikhalle)

¤ 50,00 (¤ 40,00)

30226

Step und Gymnastik

Der Kurs beinhaltet ein Herz-Kreislauf-Training

mit dem Step-Brett und Gymnastik. Er dient

der Förderung der Ausdauer, Fettverbrennung

und Verbesserung der Koordination und bietet

ein sehr effektives Training für Beine und Po.

Voraussetzung: Die Teilnehmer sollten ihr

Herz-Kreislaufsystem belasten können.

Mitzubringen: Handtuch, Getränk

Nicht geeignet bei Wirbelsäulen-, Knie- und

Hüftgelenkserkrankungen!

Jeanne Pöppel

10 Termine / 17 UStd.

Do, 13. Sep., 18:00 - 19:15 Uhr

Fitness-Studio Mega-Sport,

Wallerfanger Str. 39 ¤ 62,00 (¤ 50,00)


Die Unterrichtsorte der VHS

vhs-Gebäude

Lothringer Straße 13

66740 Saarlouis

Anmeldung, Beratung

– Sprachen, Gesundheit, Vorträge

Aqualouis

(Städt. Hallenbad)

Schulungsraum

Holtzendorffer Str., 66740 Saarlouis

– Gesundheit & Fitness, Tanz –

DRK-Krankenhaus

Vaubanstraße 25, 66740 Saarlouis

– Vorträge –

Feuerwache Innenstadt

Lisdorfer Straße 19, 66740 Saarlouis

Fitness-Studio Mega-Sport

Wallerfanger Straße 39, 66740 Saarlouis

– Gesundheit & Fitness –

Fitness-Studio Sports and More

Pavillonstraße 39, 66740 Saarlouis

– Gesundheit & Fitness –

Kinder-, Jugend- & Familienhaus

Lisdorfer Straße 16a, 66740 Saarlouis

– Vorträge, Einzelveranstaltungen –

Landratsamt

Kaiser-Wilhelm-Str. 4-6

(EDV-Saal, Eingang Kaiser-Friedrich-Ring)

66740 Saarlouis

– EDV –

141

Max-Planck-Gymnasium

Pavillonstraße 24, 66740 Saarlouis

– Gesundheit & Fitness –

Museum Haus Ludwig

Kaiser-Wilhelm-Straße 2, 66740 Saarlouis

– Museumstreff –

Pfarrheim St. Ludwig

Pavillonstraße 23, 66740 Saarlouis

– Yoga –

Praxis Antes –

Zentrum für Angewandte Hypnose

Pavillonstraße 10, 66740 Saarlouis

– Vorträge –

Rechtsanwaltskanzlei Regentrop

Kaiser-Friedrich-Ring 24, 66740 Saarlouis

– Vorträge –

Robert-Schuman-Gymnasium

Prälat-Subtil-Ring 2, 66740 Saarlouis

– Gesundheit & Fitness –

Stadtbibliothek

Kaserne VI

Alte Brauereistr., 66740 Saarlouis

– Lesungen, Vorträge –

Städtisches Museum

Kaserne VI (Alte Brauerei Str.)

66740 Saarlouis

– Führungen, Vorträge –

Synagogengedenkstätte

Postgässchen 6, 66740 Saarlouis

– Christlich-jüdischer Dialog –

Tanzschule Barfusz-Pernat

Zur Saarmühle 16, 66740 Saarlouis

– Gesundheit & Fitness –

Technisch-gewerbliches und sozialpflegerisches

Berufsbildungszentrum (TGBBZ)

Zeughausstraße 25, 66740 Saarlouis

– Sprachen –

Theater am Ring

Kaiser-Friedrich-Ring 26, 66740 Saarlouis

– Vorträge u. a. Einzelveranstaltungen –

Vereinshaus Fraulautern

Saarbrücker Straße 5, 66740 Saarlouis

– Vorträge, Fortbildungen

u. a. Einzelveranstaltungen –

Vogelsangschule

Taubenstraße 1, 66740 Saarlouis

– Sprachen, Integrationskurse,

EDV, Gestalten –

Treffpunkte für Stadtführungen:

Rathaus-Eingang

Großer Markt, 66740 Saarlouis

– Christlich-jüdischer Dialog –

Treffpunkt für Studienfahrten:

Parkplatz Stadtgartenhalle

St. Nazairer Allee, 66740 Saarlouis

Treffpunkt für Studienreisen:

Victor‘s Hotel,

Bahnhofsallee 4, Saarlouis

Günstige Parkmöglichkeit in der Innenstadt:

Parkhaus am Ring


Wichtige Hinweise (AGB)

Anmeldung:

Mit der Anmeldung und ihrer Annahme durch die

vhs der Stadt Saarlouis (im Folgenden vhs)

kommt zwischen dem Teilnehmenden und der

vhs ein Vertrag zustande. Die verbindliche Anmeldung

bzw. die Teilnahme an einer Veranstaltung

verpflichtet zur Zahlung der Kursgebühr.

Folgende Anmeldemöglichkeiten stehen zur

Wahl:

- schriftliche Anmeldung per Post, per Fax oder

persönlich in der vhs-Geschäftsstelle. Anmeldeformulare

finden Sie auf Seite 150 des Programmhefts.

- Eintragen in die Weitermeldeliste in Ihrem Kurs.

- Online-Anmeldung über die Internetseite

www.vhs-saarlouis.de

- Bei Standard-Sprachkursen kann der erste

Termin als Schnuppertermin genutzt werden.

Die verbindliche Anmeldung muss spätestens

beim 2. Kurstermin erfolgen.

- Per Telefon oder E-Mail können Sie lediglich

einen Platz reservieren, den wir für die Dauer

von 5 Werktagen für Sie freihalten. In dieser

Zeit muss eine verbindliche Anmeldung folgen.

- Bei Vorträgen bitten wir um telefonische Platzreservierung.

Eine schriftliche Bestätigung Ihrer Anmeldung

erfolgt nicht. Sie gilt als angenommen, wenn Sie

nichts von uns hören. Sie werden von uns benachrichtigt,

wenn Ihr Kurs ausgebucht ist oder ausfällt.

Über den Ausfall von Vorträgen informieren wir

per Aushang am Veranstaltungsort.

Daten, die Sie uns mit der Anmeldung zur Verfügung

stellen, werden ausschließlich zu internen

Zwecken genutzt.

Mit Ihrer Anmeldung erkennen Sie diese und die

nachfolgenden Regelungen an.

Entgelt / Teilnahmegebühr

Die Kosten für Unterrichtsmaterialien und Lehrwerke

sind im Allgemeinen nicht in der Kursgebühr

enthalten.

Wird die für die Durchführung einer Veranstaltung

erforderliche Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht,

kann die vhs die Veranstaltung absagen

oder im Einvernehmen mit den Teilnehmenden

ein entsprechend höheres Entgelt in Rechnung

stellen. Für Standard-Sprachkurse sind Kleingruppenregelungen

definiert (siehe Seite 129).

Quereinstieg:

Verspäteter Einstieg in einen Kurs bewirkt keine

Gebührenermäßigung. Bei Kursen, die mehr als

5 Termine umfassen, werden lediglich zwei Drittel

der für den gesamten Kurs fälligen Gebühr be-

142

rechnet, wenn mehr als ein Drittel der Kursdauer

abgewickelt ist. Die für Klein- und Minigruppen

jeweils vereinbarten Gebühren werden bei nachträglichem

Einstieg nicht rückwirkend reduziert

und gelten in gleicher Höhe auch für verspätet

beginnende Teilnehmende.

Gebührenermäßigungen:

Für Veranstaltungen, die mit ermäßigter Gebühr

ausgewiesen sind, gewähren wir BezieherInnen

von Arbeitslosengeld II und Sozialgeld, SchülerInnen,

Auszubildenden, Studierenden, Bundesfreiwilligendienstleistenden

und InhaberInnen

des Saarlouiser Familien- und Sozialpasses

bei Einreichung der entsprechenden Nachweise

einen Nachlass von bis zu 20 %. Die Ermäßigung

muss mit der Anmeldung geltend gemacht

werden.

Zahlung der Teilnahmegebühr:

Die Zahlung wird spätestens mit Beginn einer Veranstaltung

fällig und erfolgt per Einzugsermächtigung.

Die vhs garantiert, dass die Kursgebühr

erst dann von Ihrem Konto abgebucht wird, wenn

die Durchführung des Kurses gewährleistet ist.

Zahlung per Rechnung kann nur in besonders begründeten

Ausnahmefällen akzeptiert werden.

Barzahlung ist nur bei Einzelveranstaltungen

möglich. Prüfungsgebühren werden mit der Anmeldung

zu einer Prüfung fällig.

Bescheinigungen:

Auf Wunsch erhalten Sie eine Teilnahmebescheinigung

für die von Ihnen besuchten Kurse und

Seminare. Für Zweitausfertigungen oder individuell

formulierte Bescheinigungen berechnen wir

eine Gebühr von 5,- Euro.

Haftung:

Die vhs übernimmt gegenüber den Teilnehmenden

aller Veranstaltungen keinerlei Haftung

für Schäden, insbesondere nicht für Unfälle oder

Abhandenkommen von Gegenständen. Bei

Reisen tritt die vhs nur als Mittler auf und haftet

nicht für Schäden jeglicher Art.

Abmeldung / Vertragsrücktritt:

a) Seitens der Teilnehmenden:

Ein Rücktritt von Kursen und Veranstaltungen ist

bis zwei Wochen vor Veranstaltungsbeginn, bei

Studienfahrten und Reisen bis zum Anmeldeschluss

möglich. Bei späterem Rücktritt muss die

volle Gebühr gezahlt oder ein Ersatzteilnehmer

gestellt werden. Der Rücktritt muss gegen -

über der vhs-Geschäftsstelle schriftlich erklärt

werden. Abmeldung beim Kursleiter und Fernblei-

Infos und telefonische Voranmeldung: 0 68 31 - 4 02 20

ben vom Kurs entbinden nicht von der Zahlungsverpflichtung.

Es besteht kein Anspruch darauf,

dass ein Kurs von einem bestimmten Dozenten

geleitet wird.

b) Seitens der vhs:

Die vhs erteilt Unterricht im Rahmen des zu

Beginn einer Maßnahme gültigen Angebots. Die

vhs behält sich Änderungen vor; das Maßnahmeziel

wird dabei nicht verändert. Der Wechsel eines

Dozenten ist keine wesentliche Änderung des Angebots.

Bei zu geringer Teilnehmerzahl oder Ausfall eines

Kursleiters kann die vhs einen Kurs oder eine Veranstaltung

absagen oder vorzeitig schließen. In

diesen Fällen werden evtl. bereits geleistete Zahlungen

anteilig erstattet.

Geschäftsstelle:

Lothringer Straße 13

66740 Saarlouis

Telefon: 0 68 31 / 4 02 20

Fax: 0 68 31 / 13 65

E-Mail: vhs@saarlouis.de

Internet: www.vhs-saarlouis.de

Servicezeiten:

Montag, Dienstag, Donnerstag:

9:00 – 12:30 Uhr und 14:00 – 17:00 Uhr

Mittwoch: 14:00 – 17:00 Uhr

Freitag: 9:00-12:30 Uhr

Online-Anmeldung:

www.vhs-saarlouis.de

Wir freuen uns

auf Ihren Besuch

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine