**WIR November 2005 - Amt Eggebek

amteggebek

**WIR November 2005 - Amt Eggebek

Informationsblatt des Amtes Eggebek

mit den Gemeinden Eggebek, Janneby, Jerrishoe,

Jörl, Langstedt, Sollerup, Süderhackstedt, Wanderup

und amtliche Bekanntmachungen der

Kirchengemeinden Eggebek-Jörl und Wanderup

Nr. 11 · November 2005 · 33. Jahrgang

Postwurfsendung - alle

Wie ein impressionistisches Gemälde: Reiter im Herbstwald Foto: Archiv RV Hohe Geest


ÄRZTLICHER

NOTDIENST

(vorbehaltlich evtl. Diensttausch)

1.11. Dr. K. Gründemann 04638-898585

2.11. I. Silberbach 04638-898585

3.11. I. Storrer-Mantzel 04638-610

4.11. Dr. Friedrich 04630-9090-0

5.11. Dr. E. Hansen-Magnusson 04606-1271

6.11. Dr. K. Gründemann 04638-898585

7.11. S. Molt 0171 7384086

8.11. V. Mantzel 04638-610

9.11. Dr. E. Hansen-Magnusson 04606-1271

10.11. Dr. Westphal 04638-505

11.11. M. Weinhold 04609-376

12.11. Dr. Köhler 04638-898383

13.11. I. Silberbach 04638-898585

14.11. B. Hansen-Magnusson 04606-1271

15.11. Dr. R. Gründemann 04638-898585

16.11. Dr. Pohl 04638-505

17.11. Dr. Köhler 04638-898383

18.11. I. Silberbach 04638-898585

19.11. Dr. R. Gründemann 04638-898585

20.11. V. Mantzel 04638-610

21.11. Dr. Friedrich 04630-9090-0

22.11. B. Hansen-Magnusson 04606-1271

23.11. V. Mantzel 04638-610

24.11. Dr. Westphal 04638-505

25.11. S. Molt 0171 7384086

26.11. B. Hansen-Magnusson 04606-1271

27.11. Dr. Pohl 04638-505

28.11. I. Storrer-Mantzel 04638-610

29.11. Dr. K. Gründemann 04638-898585

30.11. M. Weinhold 04609-376

Bitte möglichst folgende Hauptanrufzeiten

einhalten:

Sonnabend 10-12 und 16-18 Uhr

und Sonntag 10-12 und 16-18 Uhr

e-mail: info@amt-eggebek.de

Tel. 04609/900-0 · Fax 04609/900-150

Öffnungszeiten: montags-freitags 8.00-11.30

Uhr u. donnerstags 15.30-19.00 Uhr

Öffnungszeiten der

Amtsverwaltung

Montag-Freitag von 08:00 bis 11:30 Uhr

und zusätzlich Donnerstags von 15:30 bis

19:00 Uhr.

Sprechstunden des Amtsvorstehers Hans

Jürgen Jochimsen u. d. Gemeinde Jörl

Tel. 0 46 07 / 817 oder 0 46 09 / 900 - 224

Dienstleistungszentrum Eggebek

Donnerstag von 16:00 bis 18:00 Uhr

und nach Vereinbarung

Sprechstunden Gemeinde Jerrishoe

Bürgermeister Peter Pruin

0 46 38/ 71 64 oder 01705508488

Dienstag von 17:00 bis 18:00 Uhr und

Donnerstag von 17:00 bis 18:00 Uhr

oder nach Vereinbarung

Sprechstunden Gemeinde Wanderup

Bürgermeisterin Petra Nicolaisen

Tel. 0 46 06/272 o. 510, Fax. 0 46 06/96 50 55

Kamplanger Weg 3, Feuerwehrgebäude

Dienstag v. 9:00 Uhr bis 12:00 Uhr und

Donnerstag v. 16:00 Uhr bis 18:00 Uhr

und nach Vereinbarung

Achtung!

Apothekendienst NOVEMBER 2005

E

W

M

J

U

G

Treene-Apotheke

Hauptstraße 30 · 24852 Eggebek

Telefon 0 46 09 / 3 97

Apotheke Wanderup

Flensburger Str. 6 · 24997 Wanderup

Telefon 0 46 06 / 5 55

Mühlenhof-Apotheke

Stapelholmer Weg 18 · 24963 Tarp

Telefon 0 46 38 / 84 77

Apotheke in Jübek

Große Straße 34 · 24855 Jübek

Telefon 0 46 25 / 18 580

Uhlen-Apotheke

Dorfstraße 12 · 24963 Tarp

Telefon 0 46 38 / 9 20

Bären-Apotheke

Hauptstraße 14 · 24969 Großenwiehe

Telefon 0 46 04 / 424

1 E

2 U

3 W

4 M

5 U

6 U

7 G

8 E

9 M

10 W

11 U

12 E

13 E

14 J

15 J

16 J

17 J

18 J

19 J

20 J

21 G

22 W

23 M

24 U

25 E

26 G

27 G

28 W

29 M

30 U

2

31 U

Notdienst

wechselt täglich

um 9 Uhr.

Sonnabends nur

von 16.00-20.00

Uhr dienstbereit.

Sonn- und Feiertage

nur von

10.00-12.00 und

16.00-20.00 Uhr

dienstbereit.

Ggfs. notwendige

Änderungen

entnehmen Sie

bitte den Aushängen

in den

Apotheken

Sitzungen

Gemeinde Jerrishoe

Gemeindevertretersitzung am 21. November

2005 um 19.30 Uhr in der Gaststätte Heideleh

- Haushalt 2006

- Jugendarbeit

Gemeinde Süderhackstedt

Gemeindevertretersitzung am 22. November

2005 um 20 Uhr im Feuerwehrgerätehaus

- Nachtragshaushalt 2005

- Haushalt 2006

Gemeinde Sollerup

Gemeindevertretersitzung am 24. November

2005 um 20 Uhr in der Gaststätte Sollbrück

- Schwerpunkt Haushalt 2006

Fundbüro

Im Bürgerbüro wurden abgegeben

1 Schlüsselbund „debitel“-Anhänger

1 Schlüsselbund „Fossil“-Anhänger

1 Rotes Kinderfahrrad

1 braune Lederjacke

1 blaue Jacke

Redaktionsschluss für die

Dezember-Ausgabe am 14. Nov. 2005

Impressum:

Herausgeber: Amt Eggebek und die Gemeinden des Amtes

und Kirchengemeinden Eggebek-Jörl und Wanderup

Verantw. Redaktion: Amtsvorsteher Hans-Jürgen Jochimsen,

Ltd. Verwaltungsbeamter Klaus-Dieter Rauhut

Für den Inhalt der kirchlichen Seiten sind die Kirchengemeinden

verantwortlich.

Zuschriften an die Redaktion „WIR”:

Amtsverwaltung Eggebek, 24852 Eggebek, Hauptstr. 2,

☎ 0 46 09-900-211, e-mail: wir@amt-eggebek.de

Red.-Ansprechpartner: Florian Schöne

Redaktionelle Mitarbeit:

S. Hollack, Eggebek, Hermann-Löns-Weg 6,

e-mail: hollack-eggebek@t-online.de

Jürgen Röh, Wanderup, Kamplanger Weg 8,

☎ /Fax 0 46 06-2 68, e-mail: roehwanderup@aol.com

Christa Thordsen, Janneby, Eggebeker Weg 9,

☎ 0 46 07-2 67 · Fax 0 46 07-93 220 52

e-mail: christa@jthordsen.de

Verlag, Anzeigenverwaltung, Druckvorstufe:

Eckhard Lange GrafikDesign, An den Toften 16, 24882

Schaalby, ☎ 0 46 22-18 80 04 · Fax 0 46 22- 18 80 05 ·

e-mail: langeeckhard@aol.com

Druck: Förde-Druck GmbH, Marienthaler Straße 7,

24340 Eckernförde, ☎ 0 43 51-47 07-0, Fax 47 07-47

Gedruckt auf 100% Recycling-Papier.

Das Informationsblatt erscheint jeweils am Beginn eines Monats

und wird kostenlos an alle Haushaltungen im Geltungsbereich

verteilt.


Planung für offene Ganztagsschule steht

Ausführlich erläuterte Leitender Verwaltungsbeamter

Klaus-Dieter Rauhut auf der letzten

Amtsausschusssitzung im Dienstleistungszentrum

Eggebek die Pläne der Architekten Richardsen

und Orschulik, Kiel, für den Anbau der

Offenen Ganztagsschule. Das Amt Eggebek als

Schulträger ist mit der Grund- und Hauptschule

Eggebek seitens des Kultusministeriums in

das Bundesprogramm Erziehung, Bildung und

Zukunft aufgenommen worden. Ziel des Programmes

ist es, als Antwort auf die Ergebnisse

der Pisa-Studie mehr Ganztagsschulangebote an

bundesdeutschen Schulen zu etablieren. Durch

dieses Förderprogramm, das eine 90 %-ige Zuschussquote

ausweist, wird sich die Schullandschaft

in den nächsten Jahren verändern. Allein

in Schleswig-Holstein bieten bereits ca. 40 %

der Hauptschulen eine nachmittägliche Betreuung

an.

Die Pläne für Eggebek sehen einen Anbau an

das ursprüngliche, alte Schulgebäude im Bereich

des Innenhofs zwischen Schwimmhalle

und Sporthalle vor. Dort, wo jetzt noch der alte

Fahrradunterstand steht, wird ein eingeschossiger

Anbau, der beim Schulsekretariat und im

Bereich des Flügels mit der Betreuten Grundschule

(ehemals Hausmeisterwohnung) auf das

Hauptgebäude stößt, errichtet. Zwischen diesem

Flügel und dem Lehrerzimmer wird durch

den neuen Baukörper ein geschlossener Innenhof

entstehen, der zusätzlichen Gestaltungsund

Nutzungsmöglichkeiten eröffnet. Der Anbau

ist architektonisch ansprechend gestaltet,

aber auch funktionell klar gegliedert. Er enthält

drei Räumlichkeiten für Beratung und Kleingruppenarbeit,

einen nach mehren Seiten zentral

gelegenen Eingangsbereich und einen halbrund

gestalteten großen Veranstaltungsraum.

Dieser Raum kann als Bühne, Aula und Projektarbeit

genutzt werden, ist aber auch durch

eine mobile Wand teilbar für Gruppenarbeit.

Große Glaselemente öffnen den Raum und

werden ihn lichtdurchflutet wirken lassen. Weiterhin

beinhaltet das Raumprogramm eine Cafeteria

mit angrenzender Ausgabeküche. Dort

wird im Rahmen der Ganztagsschule ein Mittagstisch

angeboten werden. Im östlichen Teil

des Baukörpers in Höhe der Lehrerparkplätze

ist ein Werkraum und angrenzend ein Geräteraum

für den Hausmeister vorgesehen.

Von der Cafeteria gelangt man über eine Treppe

zu einem weiteren Gruppenraum, der im

Obergeschoss in Höhe des Giebels der ehemaligen

Hausmeisterwohnung angebaut wird. Hier

erfolgt auch die Anbindung zu den Räumlichkeiten

der Betreuten Grundschule, die gegenseitige

Nutzungsmöglichkeiten eröffnet. Nach den

Vorgaben des Landes wird die Betreute Grundschule

auch in Eggebek ab 2007 mit festen, verlässlichen

Zeiten eingerichtet.

Bereits das bisherige Nachmittagsangebot, 1

mal wöchentlich, wird an der Grund- und

Hauptschule gut angenommen, vor allem von

jüngeren Schuljahrgängen.

An dem breit gefächerten Projektangebot neh-

men in diesem Schulhalbjahr bereits 60 Schülerinnen

und Schüler teil.

Mit diesem zusätzlichen Angebot wird der

Schulstandort Eggebek nach Auffassung des

Leitenden Verwaltungsbeamten Klaus-Dieter

Rauhut abgerundet und zusätzlich gestärkt. Für

die weitere Entwicklung Eggebeks und der umliegenden

Gemeinden ist die Schule ein wichtiger

Faktor, da vielfältige Impulse von Schulen

in die Jugend- und Freizeitarbeit gehen und der

Schulstandort auch vielfach bei Wohnort-Bauentscheidungen

junger Familien eine entscheidende

Rolle spielt.

Eine kontroverse Diskussion des Amtsausschusses

löste die Entscheidung der Eggebeker Gemeindevertretung

aus, die Umsetzung der Konversion

des Marinefliegergeländes in Eggebek

als kommunale Selbstverwaltungsaufgabe selbst

wahrzunehmen und nicht in die Zuständigkeit

des Amtes zu übertragen. Verbunden mit dieser

Entscheidung war auch der Beschluss der Gemeindevertretung

Eggebek, die Trägerschaft für

die Konzeptentwicklung, Vermarktung und

Umsetzung einer Gesellschaft zu übertragen,

die sich zurzeit im Amtsbereich gründet. Nach

den Vorstellungen der Gemeinde und der sich

gründenden Trägergesellschaft setzt man

schwerpunktmäßig auf das Projekt Bio-Energiepark.

Dem Mitbewerber, einer Trägergesellschaft

aus dem Flensburger Raum, die schwerpunktmäßig

bei der Umnutzung auf Spedition

und Logistik gesetzt hat, wurde gleichzeitig jedoch

die Chance eingeräumt, auf dem riesigen,

ca 400 ha großen Gelände partnerschaftlich unter

dem Dach des beauftragten Trägers die Logistikplanung

zu realisieren.

In der Amtsausschusssitzung erläutert Bürgermeister

Reinhard Breidenbach, Eggebek, die

Beweggründe für die Entscheidung der Gemeindevertretung,

die Aufgabe und Verantwortung

für die Konversion als gemeindliche Aufgabe

zu behalten. Die Gemeinde Eggebek wäre,

unabhängig von dieser Entscheidung, weiterhin

für die Bauleitplanung (F-Plan, B-Plan) verantwortlich,

da eine einzelne Gemeinde die Planungshoheiten

nicht auf das Amt nach der

Amtsordnung übertragen kann. Bei einer Übertragung

der Umsetzung dieser Planungen auf

das Amt hätte es immer zwei Zuständigkeiten

gegeben, die für die Abwicklung nicht förderlich

wären. Bauleitplanung und Umsetzung in

einer Hand lassen zügige und effiziente Entscheidungen

erwarten. Trotzdem besteht weiterhin

die Möglichkeit einer Beteiligung des

Amtes oder anderer Gemeinden an der sich

jetzt gründenden Gesellschaft. Wie auch die

Gemeinde Eggebek, die noch über eine Minderheitsbeteiligung

an der Gesellschaft auf der

nächsten Sitzung entscheiden wird, können

auch das Amt oder andere Gemeinden sich an

3

Der Amtsausschuss billigte die Planung einstimmig.

Nach Zustimmung des Kultusministeriums

wird voraussichtlich noch im Herbst

die Ausschreibung erfolgen. Die Baukosten bezifferte

Klaus-Dieter Rauhut auf 800.000 Euro,

wovon das Amt als Schulträger 80.000 Euro als

Eigenleistung aufbringen muss.

In seinem Verwaltungsbericht konnte Amtsvorsteher

Hans Jürgen Jochimsen erfreut mitteilen,

dass seitens der Standortverwaltung Flensburg

die beiden Bundeswehrsporthallen in Tarp den

ortsansässigen Vereinen auch über den 31. Dezember

hinaus zur Nutzung angeboten werden.

Die Hallennutzung war ursprünglich zum Jahresende

aufgekündigt worden, da aber die verbleibenden

militärischen Kräfte auch im ersten

Halbjahr 2006 die Hallen noch nutzen wollen,

werden sie weiterhin bewirtschaftet und können

dann auch außerhalb der Dienstzeit wie bisher

üblich dem Vereinssport zur Verfügung gestellt

werden. rth

Konversion bleibt gemeindliche Aufgabe

der Partnerschaft beteiligen.

Bürgermeister Carsten Peter Brodersen, Süderhackstedt,

konnte seine Enttäuschung über diesen

Eggebeker Alleingang“ nicht verhehlen.

Die Schließung des Marinefliegergeschwaders

hat die gesamte Region getroffen, daher sollte

auch nach den bisherigen Überlegungen die

Konversion „von den breiteren Schultern des

Amtes und seiner acht Gemeinden getragen

werden“.

Bürgermeisterin Ute Richter, Janneby, erinnerte

daran, dass auch bereits das Konversionsgutachten

sowie die Beteiligung am Regionalmanagement

Konversion auf Amtsebene mit Zustimmung

aller acht Gemeinden behandelt und finanziert

worden ist. Der Vorsitzende des

Haupt- und Finanzausschusses, Edgar Paulsen,

Eggebek, appellierte, die Entscheidung durch

die Gemeindevertretung, die dort nach kontroverser

Diskussion mit einer Mehrheit von neun

zu sechs Stimmen getroffen worden ist, im

Amtsausschuss zu akzeptieren und die Konversionsbemühungen

auch in Zukunft positiv zu

begleiten. Die Entscheidung sollte demokratisch

getragen werden, auch wenn er persönlich

lieber eine Aufgabenübertragung auf das Amt

gesehen hätte.

Abschließend stellte Bürgermeister Reinhard

Breidenbach noch einmal heraus, dass die Gemeinde

Eggebek, gestützt auch auf die Empfehlungen

des Konversionsgutachtens, die Realisierungschancen

des alternativen Energieparks

höher eingeschätzt hat als die Möglichkeiten

der Verwirklichung eines Logistikzentrums, das

von der zweiten Trägergesellschaft vorgeschlagen

wurde, „Und trotzdem kann das Logistikzentrum

angepackt werden, da das Gelände

groß genug ist und die für diese Zwecke nutzbaren

Einrichtungen auf dem Gelände für den

Bio-Energiepark nicht relevant sind“, unterteilte

Reinhard Breidenbach. Sein letztes Werben

für eine Beteiligung an der ausgewählten Gesellschaft

durch Amt und andere Gemeinden fand

jedoch, wie den Gesichtern der übrigen Amtsausschussmitgliedern

deutlich zu entnehmen

war, wenig Gehör. rth


Neue Reisepässe und Kinderreisepässe

Am 01.11.2005 sind neue Bestimmungen zu

den Reisepässen und den Kinderreisepässen in

Kraft getreten. Das Lichtbild (Gesichtsfeld) ist

auf einem Chip im Reisepass mit abgespeichert.

Dies geschieht bei der Herstellung in der Bundesdruckerei

in Berlin. Voraussetzung ist, dass

das vorgelegte Bild den Anforderungen entspricht.

Wenn Sie einen neuen Reisepass beantragen

wollen, lassen Sie sich bitte vorsorglich

neue Lichtbilder machen. Sagen Sie dem Fotografen,

dass das Bild für einen Reisepass

benötigt wird. Bilder, die für mich erkennbar

nicht den Aufforderungen entsprechen, muss

ich zurückweisen. Der Antrag kann dann nicht

zur Passherstellung abgesandt werden. Eventuelle

Mehrkosten, die durch unzureichende Bilder

entstehen, müssen an den Antragsteller weitergeben

werden.

Die Gebühr für einen Reisepass, der nach dem

01.11.2005 beantragt wird, beträgt zurzeit 59

Euro, für Personen, die das 26. Lebensjahr

noch nicht vollendet haben, 37,50 Euro.

Kinderreisepässe

Kinderausweise alter Art werden nicht mehr

ausgestellt. Kinder können jetzt einen Kinderreisepass

erhalten. Dafür gelten folgende Bestimmungen:

Der Weg zu uns lohnt sich immer!

Fleischer-Fachgeschäft

Hans-Fr. Neuwerk

Westerreihe 13 · 24852 Eggebek

Telefon 0 46 09 / 4 44 · Telefax 0 46 09 / 14 26

Qualität durch Selbsteinkauf und

eigene Schlachtung

Lichtbild: Jeder Kinderreisepass muss ein Lichtbild

enthalten, unabhängig vom Alter des Kindes,

also auch wenn das Kind noch ein Baby ist

(bereits vom ersten Lebenstag an). Dabei werden

an dieses Bild nicht so hohe Anforderungen

gestellt. Das Gesicht des Kindes/Babys muss jedoch

deutlich erkennbar sein.

Größe und Augenfarbe: Diese Angaben sind

ebenfalls zwingend vorgeschrieben und nicht an

ein bestimmtes Alter gebunden.

Nur unter diesen Voraussetzungen ist die Ausstellung

eines Kinderreisepasses möglich. In jedem

Kinderreisepass können je nach Alter des

Kindes neue Bilder eingefügt und die Größen

geändert werden.

Die Gebühr für den Kinderreisepass beträgt 13

Euro. Bei jeder Änderung oder Verlängerung ist

die Gebühr von 6 Euro zu entrichten.

Bedenken Sie bitte, dass ein Kind im Inland

nicht ausweispflichtig ist. Dies ist nur bei Reisen

in das Ausland, auch EU-Ausland erforderlich.

Die alten Reisepässe und Kinderausweise behalten

ihre Gültigkeit. Bei Reisen in das Ausland

müssen jedoch die Auslandsbestimmungen beachtet

werden.

4

Frau Kirsten Hansen zur

Standesbeamtin ernannt

Am 17.10.2005 wurde Frau Kirsten Hansen zur

Standesbeamtin des Standesamtsbezirks Eggebek ernannt.

Seit 1981 ist Frau Hansen beim Amt Eggebek

beschäftigt. Im 1. Quartal 2006 wird der jetzige

Standesbeamte Herr Horst Matthiesen in den wohlverdienten

Ruhestand verabschiedet. Frau Hansen

wird dann zusammen mit Frau Marion Bartelsen im

Team des Standesamtsbereich tätig sein. Nach Abschluss

des Standesbeamtenlehrganges und erfolgreich

abgelegter Prüfung konnte Frau Hansen jetzt

die Ernennungsurkunde von Herrn Amtvorsteher

Hans-Jürgen Jochimsen ausgehändigt werden.

Sünndag, de 13. November 2005

Klock söven - 19.00 Uhr

Gasthof Thomsen, Eggebek

Intritt 5,00 €

Veranstalter: Arbeitskreis „Plattdüütsch in’t Amt Eggebek und

de Landfruenverene Jerrishoe-Tarp, Jörl un Wanderup

Vörverkoop bi de Landfruenverene un in de Bürgerbüros

in’t Amt Eggebek un in’t Amtsgebüde in Tarp


Rentensprechstunden

In der Amtsverwaltung Eggebek wird auch irn

Jahr 2006 eine kostenlose Beratung in Angelegenheiten

der gesetzlichen Rentenversicherung

angeboten.

Diese Aufgabe hat der Versichertenberater der

Deutschen Rentenversicherung Bund, Herr

Michael Klatt (Langballig), übernommen. Beratung

erfolgt auch für Versicherte der anderen

Versicherungsträger mit Ausnahme der Landwirtschaftlichen

Alterskasse.

Die ehrenamtlich tätigen Versichertenberater

(Versichertenälteste) sind die ,,Vertrauensleute“

der Versicherten und haben insbesondere die

Aufgabe, diesen bei den Leistungsanträgen, z.B.

Rentenantrag, Kontenklärungsantrag usw. behilflich

zu sein und in Rentenfragen zu beraten.

Die Rentensprechstunden finden jeweils

am zweiten Montag im Monat von 8.00-

11.30 Uhr statt

In dringenden Fällen sind Sonderberatungen

und bei Behinderung oder schwerer Erkrankung

Hausbesuche möglich.

Als Sprechstundentermine sind für das Jahr

2006 vorgesehen:

12.12.2005 - 09.01.2006 - 13.02.2006

13.03.2006 - 10.04.2006 - 08.05.2006

12.06.2006 - 10.07.2006 - 14.08.2006

11.09.2006 - 09.10.2006 - 13.11.2006

11.12.2006 (Änderungen vorbehalten)

Um Wartezeiten zu vermeiden, ist mit Michael

Klatt unbedingt vorher telefonisch ein Termin

zu vereinbaren (Mo.-Fr. 9.00-12.00 u. 15.00-

18.00 Uhr). Seine Telefon-Nr. lautet: 04636/

1316.

Vom 15.05.2006 bis 31.05.2006 sind keine

Terminvereinbarungen möglich

Gedenkfeiern

am Volkstrauertag

Anlässlich des Volkstrauertages am Sonntag,

den 13. November 2005 werden zum Gedenken

der Opfer beider Weltkriege in den Gemeinden

unseres Amtsbereiches feierliche

Kranzniederlegungen durchgeführt:

Eggebek Ehrenfriedhof 11:00 Uhr

Im Anschluss an den Gottesdienst

Treffpunkt: Orteingang Friedhof

Jerrishoe 09:00 Uhr

Kranzniederlegung

Janneby, Jörl, Sollerup,

Süderhackstedt 09:30 Uhr

Ehrenmal Friedhof Kleinjörl

Langstedt 14.00Uhr

anschließend lädt die Gemeinde zum Kaffeetrinken

ins Bürgerhaus ein

Süderhackstedt 11:00 Uhr

Ehrenmal Süderhackstedt

Wanderup 11:00 Uhr

Kranzniederlegung

Esperstoft 11:00 Uhr

Treffpunkt Ehrenmal

Die Veranstaltungen werden mit der bekannten

feierlichen Programmfolge durchgeführt.

Um den Gedenkfeiern einen würdigen Rahmen

zu geben, bitten wir um rege Teilnahme aus allen

Kreisen unserer Bevölkerung.

Die Bürgermeister/in:

Reinhard Breidenbach, Ute Richter, Peter Pruin,

Hans-Jürgen Jochimsen, Jacob Bundtzen,

Hans-Peter Nissen, Carsten-Peter Brodersen,

Petra Nicolaisen

Aus dem Standesamt

Eheschließungen

23.09.05 Katja und Dirk Johannsen, Wanderup

30.09.05 Birte und Sönke Timm, Eggebek

14.10.05 Silke und Jörg von Kiedrowski, Eggebek

Sterbefälle

25.08.05 Marianne Timm, Haselund, 72 Jahre

13.09.05 Detlef Feddersen, Kleinjörl, 87 Jahre

21.09.05 Hinrich Görrissen, Langstedt, 83 Jahre

23.09.05 Claus Menz, Eggebek, 69 Jahre

28.09.05 Hartmut Hansen, Jörl, 59 Jahre

Beim Standesamt Eggebek wurden vorstehende Personenstandsfälle beurkundet, bei denen die Betroffenen sich mit der Veröffentlichung einverstanden

erklärt haben. Personenstandsfälle (z.B. Geburt eines Kindes), die bei einem anderen Standesamt beurkundet worden sind, können

wir nur veröffentlichen, wenn die Betroffenen dies wünschen. Sollten Sie als Berechtigter an einer Veröffentlichung eines auswärts beurkundeten

Personenstandsfalles interessiert sein, bitten wir um entsprechende Mitteilung.

5

Freundschaft entfaltet sich immer dort,

wo Menschen etwas miteinander verbindet.

Bei den Kindern ist es das Spiel, die

spontane Freude an der Schöpfung

oder auch das gemeinsame Abenteuer.

Nur der Augenblick zählt.

Wir Erwachsenen haben die spontane

Lebensfreude gegen ein Herz aus Stein

eingetauscht. Wir berechnen den Erfolg.

Selbst Freundschaft wird oft diesem Ziel

geopfert. Wenn wir nicht bei den Kindern

lernen, versäumen wir ein Stück des Glücks.

Wir informieren Sie über unsere Wochenenddienste

im November 2005:

05. + 06.11.05 Elke Frederiksen, Bettina

Dreißigacker, Heike Hansen

12. + 13.11.05 Conny Buttermann, Heike

Friedrichsen, Maren Klosinsky

19. + 20.11.05 Elke Frederiksen, Bettina

Dreißigacker, Elke Frederiksen

26. + 27.11.05 Conny Buttermann, Heike

Freidrichsen, Maren Klosinsky

- Änderungen vorbehalten-

Die Schwestern sind zu erreichen über die Sozialstation

im Amt Eggebek unter der

Telefonnummer 04606/348 und 04621/

96901200 oder 0160/2607575

Die Sozialstation im Amt Eggebek gGmbH bietet

in Zusammenarbeit mit der ortsansässigen

Hebamme Frau Luth an:

Schwangerenberatung

Geburtsvorbereitung

Nachsorge (Beratung u. Hilfe im Wochen bett)

Stillberatung

Rückbildungsgymnastik

Sämtliche Kosten werden von der Krankenkasse

übernommen.

Anmeldungen und nähere Informationen über

die Sozialstation in der Zeit von 7.30 Uhr -

12.30 Uhr Tel. 04606/348 oder ab 19.00 Uhr

bei der Hebamme Frau Luth in Sollerup Tel.

04625/1685


Geburtstage in der Zeit vom 11.11. bis 10.12. 2005

Gemeinde Eggebek

Hans Jaspersen 12.11.23

Margarethe Wischnewski 22.11.18

Otto Engler 01.12.27

Emil Carstensen 08.12.27

Erich Büttner 09.12.29

Gemeinde Janneby

Katharine Schääfe 15.11.25

Gemeinde Jerrishoe

Elfriede Andresen 24.11.19

Ingrid Schaumann 24.11.30

Werner Fries 02.12.28

Gemeinde Jörl

Karl Jochimsen 03.12.24

Gemeinde Langstedt

Heinz Gerth 16.11.30

Margarete Zabel 17.11.28

Meta Erichsen 23.11.27

Herwin Rosacker 23.11.24

Hans Laake 05.12.28

Gemeinde Sollerup

Anneliese Schmidt 29.11.14

Catharine Thomsen 07.12.14

Gemeinde Süderhackstedt

-/-

Gemeinde Wanderup

-/-

Gemeinde Bollingstedt

Else Clausen 05.12.23

Goldene Hochzeit

Am 25. November 2005 feiern die Eheleute

Christiane und Heinrich Schmidt, Süderhackstedt,

das 50-jährige Ehejubiläum.

Am 26. November 2005 feiern die Eheleute Ingetraut

und Matthias Cardel, Sollerup, das 50jährige

Ehejubiläum.

Herausgeber und Redaktion gratulieren

herzlich !

Veröffentlichung von Geburtstagen und Ehejubiläen in der WIR und Tagespresse

Geburtstage werden ab dem 75. Lebensjahr nur mit einer Einverständniserklärung in der WIR-Zeitung und der Tagespresse veröffentlicht.

Jeder Mitbürger, der zu dem Kreis der Altersjubilare zählt, wird von mir im Monat November/Dezember für das folgende Jahr angeschrieben und um die schriftliche

Zustimmung zur Veröffentlichung gebeten. Nur wenn die Zustimmung vorliegt, erfolgt bis auf Widerruf eine jährliche Veröffentlichung des Geburtstages.

Die Ehejubiläen werden in der WIR-Zeitung und der Tagespresse nur veröffentlicht, wenn mir eine entsprechende Einverständniserklärung zur Veröffentlichung vorliegt.

Ich schreibe die Ehejubilare einmal jährlich mit der Bitte an, die Eheschließungsdaten zu überprüfen, eventuelle Fehler zu berichtigen und mir eine schriftliche

Zustimmung zur Veröffentlichung zu geben. Nur dann erfolgt auch eine Bekanntgabe in der WIR und in der Tagespresse. Sollten Sie bis zum Januar kein Anschreiben

erhalten haben, müssen Sie sich mit mir in Verbindung setzen. gez . Hans-Jürgen Jochimsen, Amtsvorsteher

Weihnachtsmusical zum

Mitmachen

Am 4. Advent (18. Dezember 2005) soll das

Musical „Eddi und die Weihnachtskugel“ im

Bahnhofshotel in Tarp aufgeführt werden. Zum

Mitmachen laden der Kinderchor der Hornblower

„Die Optis“ und ihre Chorleiterin Claudia

Wald alle Interessierten sehr herzlich ein. Nach

dem gelungenen Kinder-Eltern-Hornblower-

Musicalprojekt im Jahr 2004 steht in diesem

Jahr allen Musikinteressierten ab 8 Jahren die

Teilnahme offen. Eine Mitgliedschaft oder Kinder

im Kinderchor sind nicht erforderlich - es

ist eben für jedermann! „Das Besondere im letzten

Jahr war, dass wir Erwachsene uns Zeit genommen

haben, mit unseren Kindern in der

sonst eher hektischen Adventszeit gemeinsam

etwas zu erleben!“, erinnert sich Andrea Lieb,

Aus dem Nachbaramt

Mutter von zwei Optis.

Mit seinen amüsanten und zugleich nachdenklichen

Texten und den jazzigen Melodien

spricht das Musical „Eddi und die Weihnachtskugel“

Kinder und Erwachsene gleichermaßen

an. Die Schauspielproben starten bereits Anfang

November. Eine musikalische Schnupperprobe

findet am 17. November von 16.00 Uhr bis

17.00 Uhr im Bahnhofshotel statt (Vorsingen

ist nicht erforderlich!). Weitere Probentermine

sind am 1., 8. und 15. Dezember, jeweils um

16.00 Uhr. Außerdem steht für alle Teilnehmer

eine Übe-CD mit den vier Liedern zur Verfügung.

Die Projektgebühren betragen für Nicht-

Mitglieder 5 Euro; Anmeldungen nimmt die

Chorleiterin C. Wald entgegen, die auch gerne

weitere Informationen erteilt, Telefon 04638

210 574.

6

Bücherei Tarp

Unsere Öffnungszeiten:

Di., Do. u. Fr.: 10-13 /14.30-17.30 Uhr

In den Ferien:

Di., Do. u. Fr.: 10-16 Uhr

Die Bücherei hat neue Medien

Romane:

Binchy, Maeve: Insel der Sterne (Frauen)

Blobel, Brigitte: Glückssucher (Frauen)

Follett, Ken: Eisfieber (Thriller)

Fröhlich, Susanne: Familienpackung (Familie)

Gabaldon, Diana: Ein Hauch von Schnee und

Asche (Highland-Saga 6)

Grace, Celia L.: Die Heilerin von Canterbury

(historischer Krimi)

Weihnachten mit Storm

Ünner’n Wiehnachtsboom: plattdeutsche

Weihnachtsgeschichten

Medien:

Das kleine Gespenst (Kinderspiel des Jahres)

Niagara (Spiel des Jahres)

Insel der Schmuggler (Kinderspiel)

Bibi Blocksberg und das Geheimnis der blauen

Eulen (Kinder-DVD)

Die Reisemaus in Spanien (Kindercass.)

Sachbücher:

Bauerngärten anlegen und gestalten (Lan 686)

Nackenaktivprogramm (Med 730,1)

Stimmungsvolle Weihnachts-Dekorationen

(Spo 998)

Eingang & Tür weihnachtlich schmücken (Spo

998)

Dosen-Adventskalender (Spo 998)

Kinder- und Jugendbücher:

Engel Anton rettet Weihnachten (Bilderbuch)

Boie, Kirsten: Weihnachten im Möwenweg (6-

8 J.)

Mama Muh und der Kletterbaum (6-8 J.)

Boie, Kirsten: Skogland (11-13 J.)

Funke, Cornelia: Tintenblut (11-13 J.)

Am Samstag, den 19. November

2005, findet wieder von 10.00 -

14.00 Uhr ein

Bücherflohmarkt

in den Räumen der Bücherei Tarp

statt. Aus dem Erlös dieses Flohmarktes

können wir wieder neue

Medien für die Bücherei beschaffen.

Ausstellung

adventliche und neutrale Dekorationen

am 12. + 13. und 19. + 20. November

bei

Karin Nielsen

Norderstraße 19 · 24852 Eggebek · Tel. 0 46 09 - 892

Schauen Sie einfach mal herein!


Termine im Amt

Siehe auch im Internet: www.amt-eggebek.de

Veranstaltungen vom 1. November bis 3. Dezember 2005

Di. 01.11. 20:00 Uhr „Gemeinde Wanderup Einwohnerfragestunde

„Wie sieht die Zukunft der Gemeinde aus? - Wanderup

im Jahre 2010-2015“ „Café Lebenstraum“

Di. 01.11. 20:00 Uhr Vereine/Verbände Jörler Raum Terminabsprache 2006

Gaststätte Görrissen

Di. 01.11. Schützengilde Langstedt Pokalschießen 01.-03.12.

Mi. 02.11. 19.45 Uhr Chorproben Bürgerhaus

Fr. 04.11. 14:00 Uhr Landfrauenverein Jerrishoe-Tarp Kreislandfrauentag

Landgasthaus Tarp

Fr. 04.11. FFW Sollerup Verspielen

Sa. 05.11. 9:00 Uhr Frauentreff PCKursus Online-Auktionen

Baucenter Eggebek

Sa. 05.11. 19:30 Uhr Schützenverein Janneby Grünkohlessen Dörpskrog

Sa. 05.11. FFW Langstedt Kameradschaftsabend

So. 06.11. 10:00-17:00 Uhr Hobbykunstausstellung Schützenheim Esperstoft

So. 06.11. 14:00-18:00 Uhr Tarper Tanzclub Tag der offenen Tür

am Tag des Tanzes 2005 Landgasthof Tarp

Mo. 07.11. 19:30 Uhr Sportschützenverein Langstedt Doppelkopf u Preisskat

Schützenheim

Mo. 07.11. 20:00 Uhr TSV Jörl Jahreshauptversammlung

Landgasthaus Sollerup

Mo. 07.11. Landfrauenverein Jörl Vortrag vorteilhaftes Aussehen

Mi. 09.11. 19:30 Uhr Landfrauenverein Wanderp Keine Angst vor exotischen

Früchten Westerkrug

Mi. 09.11. 19:45 Uhr Chorproben Gemeindehaus

Mi. 09.11. Club der älteren Generation Verspielen

Sa. 12.11. 20:00 Uhr Schützenverein Eggebek Verspielen Gasthof Thomsen

Sa. 12.11. 19:30 Uhr FFW Janneby Verspielen Dörpskrog

Sa. 12.11. 19:30 Uhr Gemeinde Sollerup Dorfschaftsrechnung Landgasthaus

Sollerup

So. 13.11. 09:00 Uhr RSG Hohe Geest Freizeit-und Breitensportturnier

Anlage Nico u Nina Evers

So. 13.11. 19.00 Uhr Nordangler Speeldeel „Maria Flint“ Gasthof Thomsen

Mo. 14.11. 20:00 Uhr Reiki-Austauschtreffen

Mo. 14.11. 8:30-11:30 Uhr Rentensprechstunde DLZ Eggebek

Mi. 16.11. 14:30 Uhr Landfrauenverein Jerrishoe-Tarp

Mi. 16.11. DRK Jörl Klönschnack

Mi. 16.11. 19:45 Uhr Chorproben Bürgerhaus

Mi. 16.11. 20:00 Uhr OKR Jörl Schöne Gestecke für die Adventszeit

Pastorat/Gemeinderaum Jörl

Do. 17.11. 16:00-17:00 Uhr „Kinderchor Hornblower” + „Die Optis“ musikali

sche Schnupperprobe Bahnhofhotel Tarp

Do. 17.11. 19:30 Uhr „Landfrauenverein Jörl „Rund um den Fuß“

Dörpskrog Janneby

Do. 17.11. 20:00 Uhr Gemeinde Jerrishoe Plattdeutscher Theaterabend

Landgasthof Heideleh

Do. 17.11. 20:00 Uhr Speeldeel Oeversee Theater „Kattenspöök“

Westerkrug

Fr. 18.11. 18:30 Uhr Frauentreff Theaterfahrt nach Leck AVS Leck

Sa. 19.11. Jagdgemeinschaft Sollerup Treibjagd

Mo. 21.11. 19.30 Uhr Gemeindevertretersitzung Jerrishoe

Di. 22.11.+Mi. 23.11. 15:00-17:30 Uhr OKR Jörl Knusperhäuschenbauen -

nur für Kinder!

Di. 22.11. 20.00 Uhr Gemeindevertretersitzung Süderhackstedt

Mi. 23.11. 19:45 Uhr Chorproben Gemeindehaus

Do. 24.11. 20.00 Uhr Gemeindevertretersitzung Sollerup

Do. 24.11. -27.11.05 Landfrauenverein Wanderup Weihnachtsmarkt

Sa. 26.11. Jagdgemeinschaft Janneby Treibjagd

Sa. 26.11. Sparclub Sollbrück Sparclubessen Sollbrück

So. 27.11. 9:30-16:00 Uhr Sportschützen Langstedt Adventsschießen

Schützenheim Langstedt

So. 27.11. 11:00 - 17:00 Uhr Gemeinde Eggebek Weihnachtsmarkt

Dienstleistungszentrum Eggebek

So. 27.11. 19:30 Uhr FFW Süderhackstedt Verspielen Landgasthaus Sollerup

Mo. 28.11. DRK Jörl Reisetreff Masurenfahrt

Di. 29.11. DRK Bollingstedt-Langstedt Halbtagsfahrt nach

Halstenbek

Di. 29.11. 15:00 Uhr Gemeinde Langstedt Weihnachtsfeier mit der Gemeinde

Bollingstedt

Mi. 30.11. 19:45 Uhr Chorproben Bürgerhaus

Mi. 30.11. DRK-OV Eggebek Adventfeier mit weihnachtlichem

Rahmenprogramm

Do. 01.12. 16:00 Uhr „Kinderchor Hornblower + Die Optis“

Probenachmittag Bahnhofshotel Tarp

Do. 01.12. 19:30 Uhr Amt Eggebek Amtsausschusssitzung

7

Danksagung

Ich möchte allen, die mich zu meinem 80-jährigen Geburtstag durch

Glückwünsche, Blumen und Geschenke erfreut haben, meinen Kindern

und Enkelkindern für ihre Hilfe, dem Gemischten Chor für den

schönen Gesang und für die gute Bewirtung in der Gastwirtschaft

Ringhoff auf diesem Wege meinen herzlichen Dank sagen.

Danksagung!

Gerda Feddersen

Kragstedt

Zu meinem 95. Geburtstag sind mir unendlich viele Glückwünsche,

Blumen und Geschenke zu Teil geworden.

Allen möchte ich von Herzen danken. Unserem Herrn Pastor, unserem

Herrn Bürgermeister mit Urkunden vom Land, vom Kreis, vom

Amt und der Gemeinde, DRK und Chor Tarp-Eggebek.

Für alle Anrufe und Post von nah und fern.

Auch danke ich meinen Kindern, Enkeln und Urenkeln für den lieben

Besuch und alle Aufmerksamkeiten.

Die schönen Tage werde ich nie vergessen.

Elisabeth Thordsen

Eggebek

Danksagung

Ein herzliches „Dankeschön“ möchte ich auf diesem Wege allen

lieben Verwandten und Nachbarn sagen für die Geschenke und die

wunderschönen Blumen zu meinem 75. Geburtstag.

„Danke“ sage ich auch der Gemeinde Sollerup für den Präsentkorb

und Gutschein, überreicht von Bürgermeister Hans-Peter Nissen

und ein „Danke“ an das DRK vom Ortsverein Jörl für erwiesene

Aufmerksamkeiten und Gaben.

An das Gastwirtspaar Thomsen in Eggebek geht ein ganz besonderer

Dank für die festliche Ausschmückung, die nette Bedienung,

das reichhaltige, schmackhafte Mittagessen und die wunderschöne

Kaffeetafel mit leckeren Torten.

Es war eine gelungene Geburtstagsfeier und dafür bedankt sich bei

allen

Helma Schneider

BEKANNTMACHUNG

Ablesung 2005 der Trinkwasserverbräuche

In der Zeit vom 01. bis 30. November 2005 führt der Wasserverband

Nord die Ablesung der Wasserverbräuche durch. Es wird gebeten, die

Wasserzähler freizuhalten, damit ein ungehinderter Zugang zur Ablesevorrichtung

möglich ist.

Falls der Ableser Sie nicht erreicht oder eine Ablesung sonst nicht

möglich ist, kann der Verbrauch geschätzt werden.

Wir weisen darauf hin, dass alle Ableser mit Ausweisen ausgestattet

sind.

WASSERVERBAND NORD

Wanderuper Weg 23, 24988 Oeversee, Tel. 0 48 38-89 55-0, Fax:

0 46 38 - 89 55 55 · Homepage: www.wv-nord.de,

E-Mail: verbrauchsabrechnung@wv-nord.de


Reinigung der Treene von Frörup bis Hollingstedt

Mit viel Eifer waren die Mitglieder der Jugendfeuerwehren

aus dem Amt Eggebek und Jerrishoe

dabei, die Treene von Müll zu befreien.

Sie trafen sich zunächst am Kanuanleger in

Langstedt, wo die Bootsbesatzungen für einzelne

Abschnitte zwischen Frörup und Esperstoft

eingeteilt wurden. Die im Bereich ansässigen

Bootsverleiher hatten für diese Aktion die Boote

zur Verfügung gestellt, und die Marschverpflegung

war von der Firma Famila in Tarp gesponsert

worden. Auf der Treene paddelnd,

sammelten die Mitglieder der Jugendwehren

nun von den Einsetzpunkten aus den Müll ein.

Unterstützt wurden sie erstmalig in diesem Jahr

auch von der Jugendfeuerwehr Treia, die sich

von Esperstoft bis Hollingstedt am Müllsammeln

beteiligte. Es wurde allerdings nicht nur

der „normale“ Müll gefunden, sondern auch -

und das ist eigentlich nicht zu verstehen - 3

PKW-Reifen, 1 Traktorreifen, 1/2 m 3 Hartschaumplatten,

2 Schrankseitenteile und 1 Gartentisch

aus Kunststoff. So kamen insgesamt

etwa 2 m 3 Müll zusammen.

Nach Abschluss der Aktion trafen sich alle

Gruppen in Hünning bei Bauer Jensen in der

Heuherberge zum gemeinschaftlichen Grillen.

Die Jugendfeuerwehren mit dem gesammelten Müll

Ihr leistungsstarker Partner für:

� Gebäudeversicherung

� Hausratversicherung

� Haftpflichtversicherung

� Unfallversicherung

� Landwirtschaftliche Versicherungen

� Berufsunfähigkeitsversicherung

� Rechtschutzversicherung

� Kraftfahrversicherung

� Lebens- und Sterbegeldversicherung

Neu jetzt auch

Reiseversicherungen

Bei bestem Wetter wurde das Ergebnis der

Sammelaktion begutachtet und man stellte

fest, dass eigentlich immer noch zu viel Müll in

die Treene entsorgt wird. Die Bootsverleiher

überreichten eine Spende an die Jugendwehren

als Dank für das einmal mehr gezeigte Engagement.

VEur

cherungsume * Sicher und 59,0 ab o Ostangler ersi 40.0 t hei Schutz Unfallversicherungen

Nr. 1 im Norden

FINANZtest (6/2005) hat weit über 500 Angebote im Bereich der privaten Unfallversicherung

getestet. Die Ostangler Unfallversicherungen gehören wieder

zu den Besten auf dem Markt - aus dem Norden sind sie die Nr. 1.

FINANZtest-Qualitätsurteil Preis-Leistungsverhältnis:

SEHR GUT

8

Ortsgruppe

Eggebek

Einladung zur Weihnachtsfeier

am Sonntag, den 04.12.2005

um 15:00 Uhr im Gärtnerkrug!

Die Mitglieder der Ortsgruppe Eggebek

sind mit Partnern und Kindern recht herzlich

eingeladen. Wir wollen gemeinsam einen geselligen,

vorweihnachtlichen Nachmittag verbringen.

Der Vorstand bittet um eine rege Beteiligung

und um Anmeldung bei H. Huwald unter der

Telefonnummer 04609-245 oder bei J. Rösler

unter 04609-5330

A. Büttner, Schriftführerin

Die Freiwillige Feuerwehr Eggebek

lädt ein zu ihrem traditionellem

Hasenverspielen

am Sonnabend, dem 3. Dezember

2005 um 20.00 Uhr in Thomsen’s

Gasthof .

Es gibt wieder sehr wertvolle Preise zu gewinnen

!

Viel Spaß und viel Glück wünscht

die Freiwillige Feuerwehr Eggebek

Hubertus-Messe

mit den Parforcehornbläsern Rendsburg-Schleswig

e.V.

in der Kirche Eggebek

Sonntag, den 06. November 2005

um19.00 Uhr

Die gesamte liturgische Musik erklingt auf historischen

Parforcejagdhörnern

Musikalische Leitung Dr. Gregor Steidle

Plattdeutsche Predigt mit Herrn Pastor Willert

Ab 18.30 Uhr Jagdkonzert vor der Kirche.

Es laden ein:

Die Eggebeker und Langstedter Jäger

Tanzgruppe

Die Tanzgruppe des DRK-OV Eggebek sucht

dringend Verstärkung. Wenn Sie Lust am geselligen

Tanzen und an leichten Bewegungsübungen

haben, kommen Sie doch am Dienstag um

16.30 Uhr in die Tagesstätte der Seniorenwohnanlage

„Beekblick“ zu einem Schnuppernachmittag.

Die Tanzgruppe und die Übungsleiterin

freuen sich auf Ihr Kommen.

Adventfeier

Am Mittwoch, den 30. Novenber 2005, findet

die traditionelle Adventfeier des DRK-OV Eggebek

statt. Es gibt Kaffee und Kuchen und ein

weihnachtliches Rahmenprogramm. Anmeldungen

bitte an Tel. 5214 oder 1290.

Annegret Hartmeyer

Mehr

Informationen

erhalten Sie bei

Ihrem

Ansprechpartner:

Harald Jessen

Angelboweg 8a,

24885 Sieverstedt

Tel.: 0 46 03 / 13 99

Fax: 0 46 03 / 16 89

eMail: jessen.sieverstedt@t-online.de

Rufen Sie mich an!


Läufertag bestätigt hohes Leistungsniveau

Der landesweite Läufertag

ist an der

Grund- und Hauptschule

Eggebek fester

Programmpunkt im

Schuljahresablauf.

Über 250 Jugendliche

und Kinder beteiligten

sich an dem

landesweiten Lauftag,

ins Leben gerufen

vom Schleswig-HolsteinischenLeichtathletik-Verband

und

der AOK. Sportlehrerin

Hedi Schmaler

hatte viel Vorarbeit

geleistet und mit

ihren Kollegen diesen

Tag vorbereitet. Kurz vor Neun gingen die ersten

Läufer an den Start. Sofort breitete sich auf

dem Gelände der Schule Partystimmung aus.

Denn die Aktiven wurden nicht nur durch anfeuernde

Zurufe ihrer Lehrer angespornt, sondern

auch von ihren Lieblingshits, die aus den

Schullautsprechern dröhnten. Viele Eltern und

auch Großeltern hatten sich eingefunden, um

mit ihren Kindern die eine oder andere Runde

mitzulaufen und sie so zu motivieren, möglichst

lange durchzuhalten. Der Erfolg ließ sich sehen:

18.075 Minuten waren das Endergebnis von

271 teilnehmenden Schülern. So eine hohe Leistungsbereitschaft

hatte es bisher noch nicht gegeben.

Neu war auch, dass erstmalig auch einige

Grundschüler die höchste Marke erreicht

hatten. Vielleicht war aber auch Rektor Klaus-

Jürgen Wannick einer der Gründe, weshalb die

Kids besonders lange aushielten. Denn ihr

„Chef“ lief mit und hatte immer wieder aufmunternde

Worte für seine kleinen und großen

Leute. Hedi Schmaler am Mikrofon tat ein

Weiteres indem sie immer wieder anfeuerte und

die Minutenzahlen verkündete. Aber auch Mitschüler,

die über weniger Kondition verfügten,

machten sich nützlich und versorgten die Läu-

Die Großen helfen den Kleinen

fer mit Äpfeln und Wasser. Einige wenige mussten

jedoch in ihrem Elan gebremst werden.

Dafür standen die Rettungsassistenten Claudia

Nuck und Stefan Tags Jugendrotkreuz Tarp

dem Veranstalter ehrenamtlich zur Seite. Am

Ende erreichten 71 Eggebeker Schüler die 120

Minuten-Marke. „Das ist ein sensationell gutes

Ergebnis“, kommentiert Sportlehrer Stefan König.

Sensationell auch die Leistung von einigen

Kindergartenkindern, die an diesem Morgen

zum ersten Mal an den Start gingen. Von ihnen

hielten immerhin schon einige 30 Minuten

durch. Alle Ergebnisse wurden akribisch festgehalten

und am Ende an die Veranstalter in Kiel

übermittelt. sh

Schützenverein Eggebek von 1956 e.V.

Auf zum großen Verspielen

Der Schützenverein Eggebek e. V. von 1956

veranstaltet am Samstag, 12. November 2005

sein schon bekanntes öffentliches großes Verspielen

um 20:00 Uhr im Gasthaus Thomsen

Wertvolle Preise in jeder Runde!!!!

Viel Spaß und viel Glück wünschen wir allen

Teilnehmern. Der Vorstand

SENIORENWOHNPARK

„Villa Carolath” GmbH

Bollingstedter Straße 7 · 24852 Langstedt · Telefon 0 46 09 / 56 - 0

9

1. Advent 27. Nov. 05

Eggebeker

Weihnachtsmarkt

am Dienstleistungszentrum

11.00-17.00 Uhr

Was wird geboten:

Weihnachtsdekorationen,

Basteleien

Weihnachtsgeschenke, Kaffee, Punsch etc.

Getränke für die ,, Kleinen“

Kartoffelpuffer - Backwaren -

Kuchen

Spielbuden,

Leierkastenmann,

Kinderchor

Kaffeestube mit Torten

Mittags spezielles Angebot vom

Schlachter

Ab 14:00 Uhr

kommt der Weihnachtsmann

Änderungen sind möglich!

Anmeldefrist

für Eggebeker Weihnachtsmarkt läuft

noch

Am 1. Advent, 27. November 2005, findet in

Eggebek von 11.00 - 17.00 Uhr der traditionelle

Weihnachtsmarkt am und im Dienstleistungszentrum

statt. Damit haben auch Anbieter

mit empfindlicher Ware die Möglichkeit,

ihr Angebot zu präsentieren. Anmeldungen

werden ab sofort bis zu 21. November von Stefan

Reichenberg (0160 95750334) und von

Carsten Albertsen (0171 7054381) angenommen.

Standgebühr 4 Euro/lfm + Zuschlag je Stand

innen von 10 Euro.

Damenfahrrad

8-Gang, voll gefedert

mit Nabendynamo.

Mit und ohne Rücktritt

ab 399,- €

20” u. 24” Räder

mit Nabendynamo

ab 299 ,- €


Frauentreff

Information und Beratung

für Frauen und Mädchen,

Eggebek

Termine im November 2005

PC - Kursus zum Thema Online-Auktionen

(z.B. EBAY)

Dieser Kursus vermittelt die Grundlagen für

den Kauf und Verkauf über das Internet.

Anmeldung, Verkaufsabwicklung, wie stelle ich

mein Produkt ein, wie finde ich den passenden

Artikel für mich. Wie gebe ich ein Gebot ab,

was muss ich dabei beachten (z.B. Beurteilungen).

Auch die Frage danach, wie ich meinen PC

schütze, wird kurz angesprochen.

Wann: Samstag, den 5. November von 9:00

Uhr bis ca. 11:30 Uhr.

Wo: Baucenter, Eggebek

Preis: 20,00 € für Mitglieder, 24,00 für

Nichtmitglieder ( inkl. Kopien ) Peter Boyn

Anmeldung erforderlich

Reiki-Austauschtreffen

Erfahrungsaustausch, Geben und Nehmen von

Reiki-Praktizierenden am Montag, den 14.

November um 20:00 Uhr.

Infos bei Ute Ringel 04609/765 oder Helga

Eickmeyer 04609/752

Theaterfahrt nach Leck

„Arsen und Spitzenhäubchen“. Der Klassiker

der Kriminalkomödien. 2 liebenswerte Tanten

- und 13 Leichen im Keller.

Es spielt die Laientheatergruppe „Haallicht“ in

der AVS in Leck.

Wir fahren mit dem Bus am Freitag, dem 18.

November 2005 um 18:30 Uhr, ab ZOB in Eggebek.

Fahrtkosten: 5.00 € pro Person.

Die Vorstellung ist kostenlos. Die Laientheatergruppe

bittet lediglich um eine freiwillige Spende

zur Deckung der Unkosten.

Jede/r ist herzlich eingeladen mit uns zu fahren.

Anmeldung erforderlich

Busfahrt zum Weihnachtsmarkt nach

G u t - B a s t h o r s t

am Samstag, dem 3. Dezember um 9:00 Uhr ab

Thingplatz, Eggebek. Kosten inkl. Eintritt: für

Mitglieder 15,00 , für Nichtmitglieder 20,00

€. Anmeldung erforderlich

Anmeldungen bei Helga Eickmeyer 04609/752

oder Astrid Christiansen 04609/5255

Öffnungszeiten:

Montag 14:30 - 20:00 Uhr

Dienstag 14:00 - 20:00 Uhr

Mittwoch Ruhetag (nur Jugendfeuerwehr)

Donnerstag 14:00 - 20:00 Uhr

Freitag 14:00 - 18:00 Uhr

Was passiert an welchem Tag ?

Montag: gemischt Kleine und Große ab 5 J.

Dienstag 14:00 - 16:00 Uhr

Für die Kleinen 5-11-jährigen. Spaß

haben ohne die Großen. Eure Ideen

sind gefragt. Danach wieder gemischt

16:00-18:00 Uhr

„Surfen“ bis der Arzt kommt in der

Grund- und Hauptschule Eggebek ab

9 Jahre.

Mittwoch: Ruhetag

Donnerstag: 13:30 - 16:45 Uhr

Nur die Großen - danach „Reines

Haus“ mit Groß und Klein

Saugen, feudeln und Unkraut zupfen, danach

gemeinsames Abendbrot. Jeder nimmt sich sein

Essen selber mit. Wir bereiten dieses dann gemeinsam

zu. Nimm also mit, was du magst.

Freitag: 14:00 - 16:00 Uhr

„Mädchentanzgruppe“ im Juz

Wenn du zwischen 5 und 10 Jahren

alt bist und Lust hast, das Tanzen zu

lernen, dann schau vorbei.

Anmelden müsst ihr euch bei Micha unter

0160-605621. Es können leider nur 8 Mädchen

mitmachen. Im Januar startet dann eine neue

Gruppe Selina und Jessy

Bis 18:00 Uhr gemischt

Montag - Donnerstag 11:00 - 13:30 Uhr

Hausaufgabenbetreuung in der

Grund- und Hauptschule Eggebek

für die Klassen 3 bis 7

„Youngsters for Seniors“

Jugendliche zwischen 10 und 13 Jahren helfen

älteren Menschen.

Rufen Sie an unter Tel. 0160 - 6056121

„Kinderdisco im Jugendzentrum“

Am 4. November 2005 von 17 bis 23 Uhr veranstaltet

der Jugendbeirat der Gemeinde Eggebek

zusammen mit dem Jugendpfleger Michael,

Daniela Husing und Oliver Groß eine Halloweenparty

im Jugendzentrum von Eggebek.

Eingeladen zum gemeinsamen Spuken sind

10

JUGENDZENTRUM EGGEBEK

Kinder ab 5 Jahre bis hin zur Uroma.

Eintritt 0,50 €.

Am Ende der Party wählen wir von allen Kindern

das beste Kostüm.

Es freuen sich auf euer Kommen zur Party

Melanie Kock, Fiona Hoeck, Adina Prehn, Stefanie

Breckwoldt, Maria Werth, Michael, Daniela

Husing und Oliver Groß.

Weihnachtswerkstatt vormerken

Liebe Eltern!

Auch dieses Jahr haben Sie wieder die Möglichkeit,

am Samstag, den 10. Dezember in der Zeit

von 12-18:00 Uhr Ihre Kinder im Jugendzentrum

Eggebek abzugeben, um die letzten Besorgungen

für das Weihnachtsfest zu erledigen. In

dieser Zeit werden wir Kerzen ziehen, basteln,

malen und Plätzchen backen. Der Unkostenbeitrag

für das Material beträgt 4 Euro. Die

Kids können sich selber verpflegen oder im

JUZ Pizza usw. wie gehabt erwerben. Betreuer

werden genügend vor Ort sein (7 Kids -1 Betreuer).Alter

ab 4 Jahren bis.........

Anmeldung bis 08. Dezember unter 0160-

6056121 Micha

Wenn ihr oder eure Eltern Fragen habt, könnt

ihr mich unter der Telefonnummer 0160-

6056121 oder per e-mail michael.ahn@web.de

erreichen. Micha

Gemischter Chor

Tarp-Eggebek

Veranstaltungen im November 2005

Chorproben:

02.11.05 im Tarper Bürgerhaus

um 19.45 Uhr,

09.11.05 im Eggebeker Gemeindehaus

um 19:45 Uhr,

16.11.05 im Tarper Bürgerhaus

um 19.45 Uhr,

23.11.05 im Eggebeker Gemeindehaus

um 19:45 Uhr.

30.11.05 im Tarper Bürgerhaus

um 19.45 Uhr,

07.12.05 im Eggebeker Gemeindehaus

um 19:45 Uhr.


Zu unseren Übungsabenden laden wir alle

Freunde der Chormusik ein. Alle, die Lust und

Freude am Singen haben, sind herzlich willkommen,

wenn sie an einer der Chorproben

einmal teilnehmen möchten. Über tatkräftige

Unterstützung in allen Stimmen würden wir

uns sehr freuen.

Info unter: Tel.: 0 46 30 - 93 22 0, Hans-Peter

Düding (1. Vorsitzender), Email: peter@gcte.de

oder Tel.: 0 46 09 - 95 25 20, Margrit Schmidt

(2. Vorsitzende) Email: Margrit@gcte.de

oder Internet: http://www.gcte.de/

Email: chor@gcte.de

Halbtagesfahrt nach Halstenbek

Am 29.November 2005 fahren wir zum Modemarkt

Adler in Halstenbek.

Dort erwartet uns eine Modenschau, wir trinken

dort Kaffee und es singen die ,,Don Kosaken“.

Auf der Rückfahrt gibt es einen kleinen

Imbiss im Bus.

Kosten: 13,00 Euro.

Abfahrt: 14.00 Uhr Langstedt Gasthaus Stelke

14.15 Uhr Bollingstedt Kindergarten

Anmeldungen bitte bis zum 20.11.05 bei

Hildegard Manthey, Bollingstedt Tel. 04625/

7053

Helga Hansen, Langstedt, Tel. 04609/5271

Herzliche Grüsse Der Vorstand

Nachruf

Völlig überraschend und unerwartet mussten wir zur Kenntnis nehmen,

dass unser Eggebeker Mitbürger

Claus Menz

sehr schwer erkrankte und nach einer glücklicherweise nur sehr kurzen

Leidensphase seiner Krankheit erlag.

Politisch sehr interessiert, war Claus Menz über 35 Jahre lang Mitglied

der CDU. Sein beharrliches Streiten für die richtigen Ziele und

Ideen im Sinne der Menschen vor Ort setzte er durch sein ehrenamtliches

Engagement 9 Jahre lang als Gemeindevertreter um. Hier war

Claus als Mitglied in diversen Ausschüssen, davon mehrere Jahre als

Vorsitzender im Jugend- und Sozialausschuss tätig. Sein ganz besonderes

Interesse galt unserer Jugend. Es ist maßgeblich sein Verdienst,

dass ein Jugendzentrum so entstehen konnte, wie es heute existiert.

Ganz privat als Nachbar am Treeneplatz fühlte er sich als einer der

„Storchenväter“ für die Pflege und Erhaltung des Storchennestes mitverantwortlich.

Sein so plötzlicher Tod macht uns betroffen und sehr traurig. Für seinen

umfangreichen ehrenamtlichen Einsatz in unserem Ort schulden

wir ihm Respekt und Anerkennung.

Danke Claus!

Für unsere Gemeinde

Reinhard Breidenbach, Bürgermeister

Hobbykunstausstellung

im Schützenheim Esperstoft

am 6. November 2005 von 10.00-17.00

Uhr

Verschiedene Hobbykünstler aus der

Umgebung zeigen und verkaufen ihre

Werke.

Es gibt wieder Mittagstisch bei Ulla und

Heinz und man kann gemütlich Kaffee

und Kuchen genießen. Über Kuchenspenden

zugunsten des Fördervereins für

krebskranke Kinder würden wir uns sehr

freuen.

Seniorenweihnachtsfeier

Die Seniorenweihnachtsfeier der Gemeinde

Langstedt findet am

Dienstag, 29. November um

15.00 Uhr

im Landgasthaus Stelke statt

Hinweise zur Streupflicht

Da der Winter bereits vor der Tür steht, möchte

ich noch einmal auf die „Satzung über die

Straßenreinigung in der Gemeinde Langstedt

vom 18. April 1989“ hinweisen.

In § 3 Abs. 2 - 6 heißt es:

„(2)Die Geh- und Radwege sind bei Glatteis

mit abstumpfenden Stoffen, z. B. Splitt, Sand,

Schlacke oder Granulaten zu bestreuen. Die

11

Wir trauern um unser CDU-Mitglied

Claus Menz

Verwendung von Auftausalzen oder sonstigen

salzhaltigen Mitteln ist nicht zulässig. Nach

20:00 Uhr entstehendes Glatteis ist bis 08:00

Uhr des folgenden Tages, in der Zeit von 08:00

Uhr - 20:00 Uhr entstehendes Glatteis so oft

wie erforderlich unverzüglich zu beseitigen; dies

gilt auch für Glätte, die durch festgetretenen

Schnee entstanden ist.

(3) Schnee ist in der Zeit von 08:00 Uhr bis

20:00 Uhr unverzüglich nach beendetem

Schneefall zu entfernen, nach 20:00 Uhr gefallener

Schnee bis 08:00 Uhr des folgenden Tages.

(4) Die Geh- und Radwege sind in einer für

den Fußgängerverkehr erforderlichen Breite von

Schnee frei zu halten und bei Glätte zu streuen.

Auf den mit Sand, Kies oder Schlacke befestigten

Gehwegen ist nur Glätte zu beseitigen; jedoch

sind Schneemengen, die den Fußgängerverkehr

behindern, unter Schonung der Gehflächen

zu entfernen.

(5) Schnee und Eis sind auf dem an die Fahrbahn

grenzenden Drittel des Gehweges oder einem

Seitenstreifen zu lagern. Wo dies nicht

möglich ist, können Schnee und Eis auch auf

dem Fahrbahnrand gelagert werden.

Der Fahr- und Fußgängerverkehr darf hierdurch

nicht gefährdet werden. Von anliegenden

Grundstücken darf der Schnee nicht auf die

Straße geschafft werden.

(6) Gehwege im Sinne der vorstehenden Absätze

sind alle Straßenteile, deren Benutzung

durch Fußgänger geboten ist.“

Streusand kann jeweils aus den Sandkisten der

Kinderspielplätze entnommen werden!

Jacob Bundtzen, Bürgermeister

Claus war über 35 Jahre lang Mitglied der Christlich Demokratischen

Union Deutschlands und als solches vertreten im

CDU Orts- und Bezirksverband Eggebek.

Als Gemeindevertreter in der CDU Fraktion agierte er engagiert

für die Belange des Ortes.

Unser tiefes Mitgefühl gilt seiner Frau Christa.

Wir werden unserem Claus Menz ein ehrendes Andenken bewahren.

Frauke Tengler Reinhard Breidenbach

Fraktionsvorsitzende Vorsitzender Orts- und

CDU Fraktion Eggebek Bezirksverband

CDU Eggebek


Dank und Anerkennung kann es nicht genug

für ein Ehrenamt geben. Davon bekamen über

50 Jugendliche bei der von der Sportjugend

Schleswig-Holstein (sjsh) organisierten „Ehrung

junger Ehrenamtlicher“ am 20. September

2005 reichlich. Bereits zum siebten Mal würdigte

die Landessportjugend herausragende ehrenamtliche

Arbeit von Jugendlichen, die es

sichtlich nicht gewohnt waren, dafür einmal im

Rampenlicht zu stehen.

Bereits die Einladung verhieß Spannendes,

denn für die meisten war es das erste Mal, dass

sie das Kieler Landeshaus betraten. Ermöglicht

hatte dies die stellvertretende Landtagspräsidentin

Frauke Tengler. Die Projektgruppe „EJE“,

in der u. a. die stellv. Sportjugendwartin SL-FL

Marion Blasig ist, hat für den passenden Rahmen

gesorgt. Der rote Teppich mit den Namen

der zu Ehrenden führte hinauf in das Konferenzzimmer

und wies den Gästen und Jugendlichen

den Weg. Der Festakt begann mit den

jungen HipHop-Tänzerinnen der „Azita´s Dance

Group“, gefolgt von den Grußworten des 1.

Vorsitzenden der sjsh, Jochen Tiedje, der stellv.

Landtagspräsidentin, Frauke Tengler, des LSV

Präsidenten, Dr. Ekkehard Wienholtz und des

1. Vorsitzenden des LJR SH, Thies Grothe.

Die jungen Ehrenamtliche sind sowohl in der

allgemeinen Jugendarbeit als Jugendwarte oder

BU: v.l. hinten 1.

Vors. des LJR SH,

Thies Grothe, 1. Vorsitzenden

der sjsh, Jochen

Tiedje, LSV

Präsidenten, Dr. Ekkehard

Wienholtz,

stellv. Landtagspräsidentin,

Frauke Tengler,

vorne: Stephanie

Jung, Christina

Schröder, Melanie

Kock, Philipp Hoffmann

Sport-Meldungen

Ehrung junger Ehrenamtlicher der sjsh

Jugendgruppenleiter als auch im sportlichen

Bereich als Übungsleiter oder Betreuer tätig. Sie

stehen stellvertretend für viele andere junge

Menschen, die sich in der Sportjugendarbeit

engagieren und große Teile ihrer Freizeit einsetzten,

um Kindern und Jugendlichen eine

sinnvolle Freizeitgestaltung zu ermöglichen. Die

Ausschreibung der „Ehrung junger Ehrenamtlicher“

erfolgt durch die sjsh über die Jugendvertretungen

der Kreissport - und Landesfachverbände.

Die Sportjugend Schleswig-Flensburg hat

gemäß ihres Verteilschlüssels 6 Jugendliche vorgeschlagen:

Stephanie Jung (21) vom TV Grundhof ist engagierte

Betreuerin verschiedener Zeltlager. Sie

war 2003 die erste Absolventin des Freiwilligen

Sozialen Jahres (FSJ) im Sport bei der Sportjugend

Schleswig-Flensburg.

Hauke Lassen (23), ebenfalls vom TVG, ist

dortiger Jugendwart und hat mit dem Jugendausschuss

ganz viele Einzelaktionen durchgeführt.

Philipp Hoffmann (18), von allen nur „Pilaf“

genannt, ist als Zeltlagerbetreuer aktiv und

stellvertretender Lagerleiter.

Christina Schröder (17) ist ständig ehrenamtlich

unterwegs und kaum zu Hause anzutreffen.

Seit sie12 Jahre alt ist, ist sie im Jugendaus-

12

schuss des Fahrdorfer Segelvereins aktiv (2000 -

2005 und organisiert dort verschiedene Aktionen

wie Wasserskilaufen, Jugendsegelwochenende,

Teilnahme am SpoJu-Preis.

Marco Neuwerk (23) ist seit 1996 im Jugendausschuss

des TSV Freienwill.

Melanie Kock (15) ist seit 1997 im TSV Eggebek

aktiv und seit 3 Jahren Jugendsprecherin.

Keine Sitzung war ihr zu lang, kein Termin

wurde vergessen. Seit einem Jahr ist sie Jugendgruppenleiterassistentin

(Julas), woraus sie

gleich ihre erste Veranstaltung für die Ferienpassaktion

organisierte. Durch ihre Umsicht als

Junior Schwimmaufsicht in der Ostseetherme

half sie bei der Rettung eines Animateurs. Melanie

ist Chefredakteurin der Schülerzeitung

und Vorsitzende des Jugendbeirates der Gemeinde

Eggebek.

Als Anerkennung für die herausragenden Leistungen

wurden den Ehrenamtlichen eine Urkunde

sowie eine Tasche, in der vieles Sinnvolle

für Ehrenamtliche zu finden ist, überreicht.

Im Restaurant „Asperge“ des Landeshauses

klang der Festakt mit einem Büfett aus.

Marion Blasig

Stellv. Sportjugendwartin SL-FL

Jugendgruppenleiterassistenten

laden ein: „Laterne

Laufen Pyjama Nacht!“

Bereits zum 6. Mal absolvierten in der ersten

Herbstferienwoche Jugendliche zwischen 13

und 15 Jahren ihre Jugendgruppenleiterassistenten

(Julas) Ausbildung bei der Kreissportjugend

SL-FL (SpoJu). Diese Vorstufe zur JGL-

Ausbildung dient vor allem dazu, den Spaß an

ehrenamtlicher Jugendarbeit zu fördern und neben

der einwöchigen Theorie ein Praxiswochenende

zu planen und durchzuführen. Die

16 Julas lernten von ihren Sportjugendbetreuern

Marion Blasig, Christina Schröder und David

Simon, der als FSJ´ler im Sport die Kreissportjugend

unterstützt, als angehende Jugendbetreuer

verantwortlich und selbständig zu handeln.

So lernen die jungen Julas frühzeitig ihre Aufsichtspflicht

als Betreuer einzuhalten, schwierige

Situationen in der Jugendarbeit zu meistern,

Öffentlichkeitsarbeit für sich und den Verein zu

nutzen, die Grundlagen Sportverletzungen und

die Sportjugendstruktur kennen und erfahren,

was bei einer Aktionsplanung zu berücksichti


gen ist. Motiviert von ihren neu erworbenen

Kenntnissen, haben die Julas während der Ausbildungswoche

eine tolle Aktion für Kinder von

7-10 Jahren geplant, die Lust am Laternebasteln

mit anschließendem Lauf haben. Die Teilnehmer

der „LaterneLaufenPyjamaNacht“ treffen

sich am Samstag, 26.11. um 16:00 Uhr in der

Silberstedter Turnhalle und werden dort, nach

einer Übernachtung, am 27.11. um 10:00 Uhr

von ihren Eltern abgeholt. Ein Highlight dieser

„LaLaPyNacht“ wird ein Rekordversuch am

Sonntag Morgen sein, dessen Inhalt noch nicht

verraten wird. Die Kosten betragen 2,- € pro

Kind. Anmeldung und weitere Informationen

sind im Internet unter www.sportjugendsl-fl.de

oder unter der Telefonnummer der SpoJu SL-

FL 0 46 21-2 71 57 zu finden.

Die Kreissportjugend und das Julas-Team freuen

sich auf viele Kinder!

Das sind die ausgebildeten Julas-Card Inhaber:

Jannick Borgstedt, Fiona Hoeck, Stefanie

Breckwoldt, Jan Landau, Marc Pöhlmann, Kevin

Andresen (alle TSV Eggebek), Ina Brogmus,

Imke Just, Julia Krühl, Lucas Mathiesen,

Alena Rogalski, Brit Stichel (alle TSV Hürup),

Ric Costuna, Thies Gülck (beide TuS Collegia

Jübek), Nina Kröger (RV Am Dannerwerk)

und Lea Witt (VfL Thorstein Taarstedt).

Marion Blasig Stellv. Sportjugendwartin SL-FL

Kinder- und Seniorenringreiten

des Reitervereins

Auch in diesem Jahr fand am 27.08.2005 das

traditionelle Kinder- und Seniorenringreiten

auf dem Reitplatz in Eggebek statt.

Das Wetter meinte es in diesem Jahr sehr gut

mit uns und somit genossen die Reiter und Gäste

die spätsommerliche Sonne.

Bei den Erwachsenen unter 50 Jahren bewies

Maike Rewoldt, dass sie an diesem Tag in

Höchstform war: 28 Ringe verhalfen ihr dann

auf den 1. Platz. Zweite wurde Nicole Hünefeldt

mit 25 Ringen, gefolgt von Bianca Frey

mit 21 Ringen.

Bei den Erwachsenen über 50 Jahren gewann

Claus Wieben mit 19 Ringen, gefolgt von Carsten

Peter Nissen mit 13 Ringen.

Auch die Jugendlichen wurden nach Altersgruppen

aufgeteilt:

Bei den JugendIichen unter 12 Jahren gewann

Gyde Asmussen mit 15 Ringen.

Michele Rewoldt erlangte mit ihren 7 Ringen

Platz 2.

Bei den Jugendlichen ab 12 Jahren setzte sich

Merle Asmussen durch, die 27 tolle Ringe gestochen

hat. Lucas Bölck sicherte sich mit 17

Ringen Platz 2, dicht gefolgt von Lea-Marie

Jeschke mit 15 Ringen.

Auch in diesem Jahr gab es eine Führzügelgruppe

mit zwei „Ringreit-Einsteigern“, die jedoch

jetzt schon zu hoffen versprechen: Michel

Timmsen gewann in dieser Gruppe mit 14 Ringen,

gefolgt von seinem Bruder Tjark Timmsen,

der sich mit 8 Ringen über Platz 2 freute.

Annabell Bruhn kam auf den dritten Platz mit

5 Ringen.

Das Wasserglasreiten entschied dann Merle Asmussen

wieder für sich. Tanja Bruhn war indiesem

Jahr eine der ganz ,,Schnellen“ und gewann

das Zitronenreiten.

Ada Jastrzemski, Schriftführerin

Freizeit- und Breitensportturnier in der RSG Hohe Geest

Am 13. November findet wie in jedem Jahr wieder das Freizeit- und Breitensport-Turnier auf der

Anlage von Nico und Nina Evers statt. An diesem Tag sind ab 9.00 Uhr alle aktiven Vereinsmitglieder,

insbesondere der reiterliche Nachwuchs, herzlich eingeladen, ihr Können beim Reiterwettbewerb,

in der Sportstafette, im Ringreiten oder bei der Geschicklichkeitsprüfung unter Beweis zu

stellen.

Neben aller Ernsthaftigkeit im Wettbewerb soll aber die Freude am Pferd und am Freizeitreiten an

erster Stelle stehen. Darauf sind die Aufgaben auch abgestimmt, sodass auch die alle Gäste und Zuschauer

fröhliche Abwechslung und Unterhaltung erleben können.

Natürlich geht es aber auch wieder um die jährlichen Vereinsmeister-Ehren in den verschiedenen

Altersklassen. Manuela Ziebell und Ann-Marlen Bommarius als Vorjahresmeister werden sich sicher

alle Mühe geben, um diese Würde zu verteidigen. Christa Schaefer

Adlerschießen und Königsball der Eggebeker Schützen

Nach einem Umzug mit dem Jübeker Spielmannszug

durch Eggebek begann das traditionelle

Adlerschießen im Schützenheim. Es sollte

ein neues Königshaus ermittelt werden. Der

Kampf um die Königswürden wure mit einem

besonderen Ehrgeiz geführt. Nach ein paar

Stunden stand das Ergebnis fest. Die offizielle

Krönung der Hoheiten führte die Vorsitzende

Rosemarie Thomsen beim Königsball am Sonnabend

dem 17.09.05 im Gärtnerkrug durch.

Das neue Königshaus 2005 besteht aus

dem König: Dieter Bluhm, 1. Ritter:

Franz Pompa, 2. Ritter: Edgar Bruhn.

Königin: Marion Lorenzen, 1. Hofdame:

Ilona Bluhm, 2.Hofdame: Kerstin

Rösler.

Jugendkönig: Tobias Petersen, 1.

13

Adventsschießen

Der Sportschützenverein Langstedt veranstaltet

am 27.Nov.2005 von 9.30 bis 16.00 Uhr das

traditionelle Adventsschießen. Alle Verbände,

Vereine, Hobbyclubs sind herzlich eingeladen.

Um 19.30 Uhr ist die Preisverteilung bei Kaffee

und Kuchen.

Mit freundlichen Grüßen Der Vorstand

Anbei noch die Termine für unser Doppelkopf

und Preisskat im Schützenheim:

07.11.05, 05.12.05, 02.01.06, 06.02.06,

06.03.06, 03.04.06

Mit etwas Glück im Spiel können sie auch einen

Preis gewinnen.

Spielbeginn: 19.30 Uhr

Prinz: Sebastian Bossen, 2. Prinz:

Chris Schönhorst.

Es folgte die Ehrung und Verleihung der Vereinsmeister

2005 durch den Sportleiter Harry

Jansen.

Vereinsmeister der verschiedenen Klassen

wurden:

Freihand: LG Tanja Bruhn, Sebastian Bossen,

Lassse Asmussen,

Auflage: LG Jörg von Kiedrowski , anja Bruhn,

Klaus Hott, Marita Lutter, Harry Jansen, Christel

Petersen, Werner Möller, Rosemarie

Thomsen, Helmuth Beiß.

Nach dem Essen und den Ehrungen sowie einer

reichlichen Tombola war es ein gelungenes

Fest, dass bis in den Morgen ging.

Gut Schuss Elfriede Steffensen

Viele ieleMarkenMarken- produkte pr

für Sie auf

Dauer Dauer im im Preis Preis

gesenkt! esenkt!

odukte für Sie


Jerrishoe leistet freiwilligen Beitrag an Schulverband

Die Gemeinde Jerrishoe ist durch Vertrag Mitglied

des Schulverbandes Tarp-Jerrishoe für das

Schulzentrum in Tarp. Daher besuchen auch

die Schüler Jerrishoes von der Grundschule bis

zur Realschule das Schulzentrum im Nachbarort.

Die seinerzeit ausgehandelten Vertragsgrundlagen

sehen vor, dass die Gemeinde Jerrishoe

für jeden Schüler den seitens des Kultusministeriums

festgesetzten Schulkostenbeitrag

(zurzeit ca. 780 Euro) zu entrichten hat.

Aufgrund des erheblichen Investitionsbedarf

beim Schulzentrum ist die Gemeinde Tarp als

zweiter Partner des Schulverbandes vorstellig

geworden mit der Bitte um Beteiligung der Gemeinde

Jerrishoe an diesen Kosten. Auf der

letzten Sitzung der Gemeindevertretung Jerrishoe

im Dorfgemeinschaftshaus „Heideleh“ war

dieser Antrag zentraler Beratungsgegenstand der

Sitzung. Der erhebliche Investitionsbedarf für

Sanierungsmaßnahmen, die sich angesammelt

haben, wurde von der Gemeinde anerkannt. Eine

Mitfinanzierungsverpflichtung dieser Investitionen

besteht jedoch laut Vertag ausdrücklich

nicht. Gleichzeitig wurde festgestellt, dass

die Gemeinde Tarp, die die nicht gedeckten

Kosten des Schulverbandes zu übernehmen hat,

in der Vergangenheit mit der Finanzierung des

Schulzentrums unter Berücksichtigung der kostenlosen

Freizeitnutzung der umfangreichen

Sportanlagen sehr gut gefahren ist.

Weil die Gemeinde Jerrishoe die einzige Gemeinde

des Schuleinzugbereiches ist, die auch

ihre Grundschüler in das Tarper Schulzentrum

schickt, beschloss die Gemeindevertretung einstimmig,

auf freiwilliger Basis einen Zuschuss

zur Finanzierung des Schuldendienstes für den

Anteil der Grundschule zu übernehmen. Die

Gemeinde Jerrishoe wird pro Grundschüler

(zurzeit 65) 50 Euro jährlich an den Schulverband

Tarp-Jerrishoe zusätzlich leisten.

Die Durchführung eines Flurbereinigungsverfahrens

für die 14 Gemeinden der beiden Ämter

Silberstedt und Eggebek wurde von der Gemeindevertretung

Jerrishoe begrüßt. Dieses

Verfahren bietet der örtlichen Landwirtschaft

die Chance zur Arrondierung ihrer Betriebsflächen

und damit zur Verbesserung ihrer Betriebswirtschaftlichkeit.

Im Gegensatz zu den

herkömmlichen Flurbereinigungsverfahren wird

dieses Verfahren jedoch nicht von einer staatlichen

Stelle reguliert und gelenkt, wie Bürgermeister

Peter Pruin ausführte. Die Landwirte

sind selbst gefordert, im Wege von Verhandlungen,

Kauf und Tausch von Ländereien zu

organisieren. Die Abwicklung ist dann jedoch

für alle Beteiligten kostenfrei. Peter Pruin forderte

die Landwirte auf, auch langfristig, da die

Flurbereinigung 10 bis 15 Jahre laufen wird,

Aktivitäten zu entwickeln. Auch die Gemein-

den haben die Möglichkeiten, Maßnahmen zur

Verbesserung der Infrastruktur mit Förderung

aus EU Mitteln im Rahmen dieser Flurbereinigung

durchzuführen.

Mit der Novellierung des Führerscheinrechts

auf EU-Ebene ist das Fahren der Feuerwehrfahrzeuge

mit den neuen PKW-Führerscheinklassen

nicht mehr zulässig. Fahrererlaubnisinhaber

nach altem Recht genießen Besitzstand

und dürfen weiterhin auch größere Fahrzeuge

(z. B. Feuerwehrfahrzeuge) fahren. Jüngeren

Feuerwehrleuten mit neuen Führerscheinen ist

dieses Recht jedoch verwehrt. Dies wird in den

ländlichen Wehren zunehmend für Probleme

sorgen. Seitens des Kreises wird an einem Programm

gearbeitet, um Feuerwehrmännern die

zusätzliche Fahrprüfung zu ermöglichen. Die

Gemeinde wird der Freiwilligen Feuerwehr ab

10 Jahre Jugendfeuerwehr Jerrishoe

Unter Beteiligung des ganzen Dorfes feierte die

Jugendfeuerwehr Jerrishoe ihr 10-jähriges Bestehen.

Für die Einladung hatte man sich etwas

Besonderes einfallen lassen: Die kopierte Gründungsurkunde

mit den Namen aller Gründungsmitglieder

wurde allen Einwohnern per

Postwurfsendung zugestellt. Auch alle anderen

Gäste erhielten diese Einladung.

Nach einer gemeinsamen Kaffeetafel und dem

Antreten der Jugendwehr begrüßte Gemeindewehrführer

Martin Boelk alle, besonders aber

Amtsvorsteher Hans-Jürgen Jochimsen, Bürgermeister

Peter Pruin, Ehrenbürgermeister Claus

Kühl, Amtswehrführer Helmut Nissen, die

Wehrführer der Wehren des Amtes Eggebek,

Kreis-Jugendfeuerwehrwart Gerd Clement und

seine Stellvertreterin Sabine Schneider und benachbarte

Jugendwehren und Vertreter der Paten-Feuerwehr

Wanzlitz aus Mecklenburg-Vorpommern,

die auch bei der Gründungsversammlung

zugegen gewesen waren.

In seinem Rückblick wies der Wehrführer besonders

auf die Personen hin, denen die Gründung

der Jugendwehr besonders zu verdanken

14

2006 jährlich 1.000 Euro hierfür zur Verfügung

stellen.

Die Baugrundstücke im Gebiet „Schulkoppel“

wurden seitens der Gemeinde Jerrishoe in den

50er und 60er Jahren auf Erbpachtbasis Bauwilligen

überlassen. Seinerzeit wurde der Erbpachtzins

auf einem Pfennig pro m_ festgeschrieben.

Nach höchstrichterlicher Rechtsprechung ist

bei einem Festhalten an diesen Zinssatz der allgemeine

Rechtsgrundsatz von Treu und Glauben

dann verletzt, wenn die finanziellen Lebensverhältnisse

sich seit dem Abschluss des

Vertrages ganz erheblich verändert haben. Dabei

ist der Lebenshaltungsindex sowie das allgemeine

Verdiensteinkommen als Grundlage zu

berücksichtigen. Eine Überprüfung unter Beteiligung

des Rechtsamt des Kreises hat ergeben,

dass eine derart gravierende Veränderung eingetreten

ist, die eine Anpassung des Erbpachtzinses

rechtfertigt. Die Gemeindevertretung fasst

bei einer Enthaltung den Beschluss, den Erbpachtzins

für dieses Gebiet mit Wirkung ab

2006 anzuheben. Als Grundlage für die Berechnung

für die Steigerung der Lebenshaltungskosten

soll das Jahr 1963 einheitlich für alle Verträge

zugrunde gelegt werden. rth

sei, nämlich sein Vorgänger und heutiger Ehrenwehrführer

Karl Brenner und den ersten Jugendwart

Rüdiger Zülch. Auch alle anderen Beteiligten

wurden genannt. Dann verlas Martin

Boelk die Namen der Gründungsmitglieder.

Insgesamt seien 66 Mitglieder in die Jugendwehr

eingetreten, hätten sich ausbilden lassen

und damit den Nachwuchs für die Einsatzabteilung

sichergestellt. Heute seien es 21 Mädchen

und Jungen, die vom 1. Jugendwart Jens

Ramm, dem 1. Stellvertreter Rolf Steinmann,

dem 2. Stellvertreter Martin Schwarz und fünf

weiteren Personen, die genannt wurden, betreut

würden. Ihnen dankte er für deren Einsatz, aber

auch dem Festausschuss und allen Helfern

sprach er seinen Dank aus. Anschließend überreichte

er gemeinsam mit seinem Stellvertreter

Frank Petersen einen 400-Euro-Scheck. Es folgten

viele Grußworte mit der Übergabe von weiterem

Geld in Form von Schecks. Grüße und

gute Wünsche überbrachten Bürgermeister Peter

Pruin, Amtsvorsteher Hans-Jürgen Jochimsen,

Kreis-Jugendfeuerwehrwart Gerd Clement,

Amtswehrführer Helmut Nissen, der erste Ju-


gendwart Rüdiger

Zülch und ein Vertreter

der Wehr aus

Wanzlitz, der ein Präsent

überreichte.

Es folgte eine Löschübung

der Jugendfeuerwehr,

bei der deren

hoher Ausbildungsstand

sichtbar wurde.

Dann gab es ein

gemütliches Beisammensein

bei Grillwaren

und Getränken.

Am Abend trafen sich

alle gemeinsam mit

der Dorfbevölkerung

im Feuerwehr-Gerätehaus

zum „Danz op

de Deel“.

Jürgen Röh

Gemeindewehrführer Martin Boelk (2. von links) und sein Stellvertreter

Frank Petersen (ganz links) überreichen den Jugendgruppenleitern

eine 400-Euro-Scheck

Theater - Theater - Theater

Die Gemeinde Jerrishoe lädt ein zum Plattdeutschen

Theaterabend mit den Tarper Ulenspeelers,

am Donnerstag den 17. November

2005 um 20:00 Uhr im Landgasthof

„Heideleh“.

Gespielt wird das Stück:

„Oh nee…de Mannslüüd“

Eintritt: 5,00 € / Einlass ab 18:30

Karten im Vorverkauf im Landgasthof „Heideleh“

und in der Tarper Mühle erhältlich.

Wir hatten einen wunderschönen

goldenen Oktober!

Die Tage werden kürzer und auf einen Tag

freue ich mich ganz besonders, es ist unser

Klön- und Spielnachmittag

am Montag, den 14.11. 2005 um 14.30 Uhr

im Landgasthof Heideleh in Jerrishoe.

Mit Kaffee trinken, klönen und Karten spielen

werden wir uns die Zeit vertreiben.

Jeder ist herzlich willkommen.

Rosemarie Pruin

15

Vorankündigung !

Die Gemeinde Jerrishoe und der DRK Ortsverein

Jerrishoe e.V. laden ganz herzlich zur

Weihnachtsfeier

am 10.12.2005 in den Landgasthof Heideleh in

Jerrishoe ein. Alle Einwohner über 60 Jahre

sind herzlich willkommen.

Wir bitten um Anmeldungen unter der

Tel.7802 bis zum 7. Dezember 2005.

gez. Peter Pruin Rosemarie Pruin

Bürgermeister 1.Vorsitzende DRK

Kunst- und Hobbymarkt !

Jerrishoe im Heideleh !

Samstag : 05.11.2005 von 13:00 - 17:00 Uhr

Sonntag : 06.11.2005 von 10:00 - 17:00 Uhr

Vorgestellt werden schöne

Arbeiten von Hobbykünstlern, Arbeiten aus

dem Erzgebirge. Filzarbeiten, Keramik, u.v.m.

Entspannen Sie sich bei Kaffee und selbstgebackenen

Kuchen.

Am Sonntag ab 11:00 Uhr

Grünkohlsuppe und Rübenmus

DRK Ortsverein Jerrishoe e.V.

Gez. Rosemarie Pruin Carmen Schaumann

1. Vorsitzende Schriftführerin

Wechsel in der Gemeindevertretung

Jerrishoe

Herr Stefan Andresen hat sein Amt als Gemeindevertreter

der Gemeinde Jerrishoe aus persönlichen

Gründen niedergelegt.

Wir danken Herrn Stefan Andresen für sein

Engagement und wünschen ihm für die Zukunft

alles Gute.

Die Nachfolge von Herrn Andresen hat Herr

Hans-Peter Schmidt angetreten.

Tagesfahrten

und Reisen 2005/06

- Auszug -

05.11. Hohenwutzen Polenmarkt . . . . . . . . . .€ 34,50

06.11. Eiderstedter Büffetessen . . . . . . . . . . .€ 33,00

12.11. Polizei-Sport-Schau in Kiel . . . . . . . . .€ 31,50

20.11. NDB Studio Flensburg . . . . . . . . . . . .€ 16,50

26.11. Weihnachtsausstellung Aarhus (DK) . .€ 35,00

27.11. Adventfahrt Oldenbüttel inkl. Buffetessen€ 32,00

02.12. Gut Basthorst inkl. Eintritt . . . . . . . . . . . .€ 25,00

04.12. Adventfahrt Dithmarscher Buffet . . . . .€ 32,00

06.12. Nicolausfahrt Mehlbeutelessen . . . . . .€ 28,00

17.12. Lübecker Weihnachtsmarkt . . . . . . . . .€ 19,00

26.12. Weihnachtsfahrt ins Blaue Mittag/Kaffee € 39,90

19.03. Holiday on Ice in Kiel PK 1 Karte . . . . .€ 46,90

Reisen 2005/2006

26.-27.11. 2 Tg. Berlin . . . . . . . . . . . .ÜF € 85,00

28.1.-04.2. 8 Tg. Winterfahrt Filzmoos HP € 549,00

14.-17.04. 4 Tg. Chemnitz . . . . . . . . .HP € 295,00

Polenmarktfahrten

08.-09.10. 2 Tg. Polenmarkt Frankf./O. . .HP € 72,00

15.-16.10. 2 Tg. Polenmarkt Stettin . . . .HP € 79,00

24852 Sollerup 046 25/267

www.Bischoff-Reisen .de


LandFrauenverein

Jerrishoe-Tarp e.V.

Liebe LandFrauen,

das war doch wirklich ein goldener Oktober,

und dem grauen November begegnen wir mit

einem gemütlichen Bastelnachmittag.

Mittwoch d. 16. Nov. 05

Bürgerhaus Tarp

Beginn: 14:30 Uhr

Wir basteln mit Sybille und Barbara Winterliches

und Weihnachtliches.

Anmeldung bis: Freitag, den 11. Nov. bitte bei:

Barbara Illas-Göbel, Tel.: 04638-898565

oder Heike Manthei Tel.: 04638-648

Bis dahin noch einige schöne Herbsttage,

der Vorstand freut sich auf rege Beteiligung

und auf ein Wiedersehen.

i. A. Heike Manthei

Ringreiterverein 20 Jerrishoe

Dorfringreiten

Am 01.10.05 fand in Jerrishoe das Dorfringreiten

statt. Nach einem Umzug durchs Dorf wurden

30 Durchgänge geritten. Am Start waren

vier Jugendliche und neun Erwachsene. Bei den

Jugendlichen siegte mit 15 Ringen Alica Römtze.

Die nächsten Plätze belegten Carina Buder

15 Ringe, Anika Petersen 14 Ringe und Sina

Ramm 12 Ringe. Königin bei den Erwachsenen

wurde Nicole Hensen mit 28 Ringe gefolgt von

Monique Lenz 26 Ringe, Bente Bundtzen und

Hanna Brummer 24 Ringe. Trotz des nicht so

guten Wetters war die Stimmung gut.

Anzeigenschluss für die

Dezember-Ausgabe

ist am14. November

JUGENDHAUS „GLÜCK OP”

Michael v. Ahn, Jugendpfleger

Öffnungszeiten

Montag: 13:45-16:00 Uhr „Hausaufgabenbetreuung“

ab der 2. Klasse.

Danach bis 17:45 Uhr

„Gemeinsames Abendbrot“

Jeder nimmt sich sein Essen selber mit. Wir

bereiten dieses dann gemeinsam zu. Nimm also

mit, was du essen magst. Mit Micha

Mittwoch : 16:15- 20:15 Uhr Für die

„Großen“ schnacken, planen und organisieren

mit Micha

Freitag : 14:00-17:00 Uhr „Mädchentag“

kochen, backen basteln oder nur „ablästern“

14.00-15.30 für die 9- bis 12-jährigen und

von 15:30-17:00 Uhr für alle Mädels ab 13

Jahren mit Daniela

Das 2. Seifenkistenrennen

des Ortskulturring

Jörl begann

so, wie das erste zu

Ende ging. Strahlend

blauer Himmel und

sommerliche Temperaturen.

27 Rennfahrer-

und Fahrerinnen

hatten sich bei Rennleiterin

Carmen Rose

angemeldet und waren

am Sonntag, dem

4. September mit

ihren Rennmaschinen

an der Startlinie. Dieses

übersichtliche

Starterfeld garantierte,

dass jeder mit Vorläufen und Endlauf diese

schöne, gerade, 3/4 km lange Piste hinunter

sausen konnte.

So eine Streckenlänge, war von auswärtigen

Teilnehmern zu hören, macht dieses Rennen

besonders interessant und schön.

Und auch darauf kam es dem OKR Jörl an.

Fahrer und Konstrukteure setzen ihre Phantasie

in erlebbare Realität um, es findet ein öffentliches

Rennen statt und - ganz wie in der Formel

1 - die Besten steigen auf´s Treppchen.

Vor dem Beginn der Rennläufe steht auch beim

Südermoor-Rennen die Sicherheitsprüfung.

Gefahren wird nur mit Helm, die Bremsen

müssen greifen und der Radeinschlag darf nicht

Termine :

Kinderdisco im Jugendhaus am Freitag, den

11.11.2005 von 17-20 Uhr für 5 - 13-Jährige

mit Verlosung der aktuellen Nr.1 der Single

Charts Micha

Weihnachtswerkstatt vormerken!

Liebe Eltern!

Sie haben die Möglichkeit, am Samstag, den

17. Dezember in der Zeit von 12-18:00 Uhr

Ihre Kinder im Jugendhaus Jerrishoe abzugeben,

um die letzten Besorgungen für das Weihnachtsfest

zu erledigen. In dieser Zeit werden

wir Kerzen ziehen, basteln, malen und Plätzchen

backen. Der Unkostenbeitrag für das Material

beträgt 4 Euro. Die Kids können sich selber

verpflegen oder im JUZ Pizza usw. wie gehabt

erwerben. Betreuer werden genügend

Vorort sein (7 Kids -1 Betreuer).Alter ab 4 Jahren

bis… Anmeldung bis 15. Dezember unter

0160-6056121 Micha

16

Janneby · Jörl · Sollerup · Süderhackstedt

Temporausch im Jörler Südermoor

zu groß sein. Die erfolgreiche Überprüfung

wird selbstverständlich mit einer Renn-TÜV-

Plakette für jeden sichtbar gemacht.

Von 10 Uhr an bis in den frühen Nachmittag

hinein, unterbrochen durch eine allgemeine

Pause, fanden dann die Wettfahrten statt. Je

nach Modell konnte so eine Abfahrt schon mal

zwischen 45-55 Sekunden dauern, bevor nach

dem Ziel hart und laut herunter gebremst wurde.

Im Laufe des Tage fanden sich mehrere

hundert Zuschauer zu den Wettfahrten ein.

Unterhaltsam moderiert wurde das Rennen

vom OKR-Vorsitzenden Fritz Friedrichsen, der

aus dem Führerhaus des Löschwagens der Freiwilligen

Feuerwehr Süderhackstedt ständig die

aktuellen Zwischenzeiten durch gab.

Ohne unsere Feuerwehr, unter der Leitung von

Wehrführer Dieter Holz, die als Mitveranstalter

hervorragende Organisationsarbeit leistete, hätte

das Rennen in diesem Umfang nicht stattfinden

können.

Genauso wichtig ist die gute Unterstützung

durch das Amt Eggebek und die Polizei in Eggebek,

die mit Ihren Erfahrungen dafür sorgen,

dass die erforderlichen Sicherheitsmaßnahmen

richtig um-gesetzt werden.

Nachdem der Traktor-Shuttleservice zum letzten

Durchlauf alle Fahrer rauf zur Startrampe

geschleppt hatte und sich die Piloten an Bord

Ihrer Boliden in die Tiefe gestürzt hatten, wurden

alle Seifenkisten und Gokarts an der Ziellinie

geparkt.

Nach Auswertung aller Ergebnisse überreichte

Carmen Rose allen Erst-patzierten die Pokale

und jedem Teilnehmer eine Urkunde.

Dank eines Spenders, der nicht genannt werden

wollte, war es diesmal möglich, nicht nur


eine Rennmaschine sondern gleich fünf mit einem

Designer-Pokal auszuzeichnen. Es konnten

nicht nur schöne, sondern auch gut ausgestattete

Renner bewundert werden. Vom eingebauten

Radio über Blinklicht bis hin zur Notreißleine

gab es einiges zu entdecken. Unseren

kleinen Bericht vom 2. Renntag im Südermoor

beende ich nicht ohne den herzlichen Dank an

alle ehrenamtlichen Helfer, die durch ihren

Einsatz bei der Kaffee-Kuchen-Ausgabe an der

Startrampe, am Grill, an der Strecke, bei der

Rennleitung, am Getränkestand, der Zeitmessung

und der Ausschilderung unermüdlichen

Einsatz zeigten. Der Ortskulturring Jörl würde

sich freuen, wenn beim dritten Rennen weitere

Rennbegeisterte aus unserer Region beim Rennen

starten würden. Freuen würde es uns auch,

wenn uns an diesem Tag zusätzliche Helfer unterstützen

würden. Joachim John

Überfall in Mexico -

Happy End dank Winnetou

Fast 60 jugendliche und erwachsene Karl-May-

Fans erlebten auch in diesem Jahr, am Freitag,

dem 29. Juli einen prallen Abenteuerabend.

Da es sich ja um eine Auführung in einer Freiluftbühne

handelt, wurde es mit Erleichterung

registriert, dass pünktlich zum krachenden, blitzenden

und rauchendem Beginn der Vorstellung

sich Wolken und Regen in Nichts auflösten.

Winnetou und das Geheimnis der Felsenburg

ist eines der recht selten aufgeführten Karl-

May-Stücke. Es war spannend und zeitgemäß

inszeniert und kam gut beim Publikum an.

Joachim John

OKR-Fahrradrallye

Diesmal hätte uns der Sonnenmonat August

fast im Stich gelassen. Aber nur fast. Bei idealen

Bedingungen, trocken, windstill und angenehmer

Lufttemperatur machten sich ca. 80 unerschrockene

„Stammradler“ am Sonntag, dem

14. August, vormittags um 10.00 Uhr auf die

ca. 23 km lange Tour.

Die Route führte durch unsere schöne Land-

schaft rund um Janneby mit Querung der Treene

am Angelboweg.

Wie gewohnt durften auch in diesem Jahr an

verschiedenen Posten Aufgaben gelöst und Fragen

beantwortet werden.

Das es auch diesmal wieder eine runde Veranstaltung

des Ortskulturring Jörl wurde, verdanken

wir zum einen den Kameraden der freiwilligen

Feuerwehr Janneby, die kurzfristig die Betreuung

am Ziel übernahmen. Dies war erforderlich

geworden, da der OKR aus technischen

Gründen die Strecke hatte ändern müssen.

Zum anderen dem Jörler Koopman Alf

Schmidt, der uns mit leckerster Bratwurst und

großen, zarten Fleischportionen versorgte. Vielen

Dank.

Unser Dank geht auch an unsere Rallye-Helfer

Antje, Moni, Silke, Heinz, Ove und Hans-Georg,

ohne deren kurzfristige Unterstützung diese

Veranstaltung nicht möglich gewesen wäre.

Joachim John

Terminabsprache 2006

Am Dienstag, d. 01. Nov. 2004, um 20 Uhr

treffen wir uns in der Gaststätte Görrissen, Sollbrück,

zu Terminabsprache für das Jahr 2006.

Hierzu laden wir die Vertreter aller Vereine und

Einrichtungen der Jörler Gemeinden herzlich

ein.

Schöne Gestecke für die Adventszeit

Am Mittwoch, d. 16. Nov. 2005 (Buß- und

Bettag), um 20 Uhr im Pastorat /Gemeinderaum

Kleinjörl Werkstatt mit Dörthe Borgemien,

Floristmeisterin. Macht es Ihnen Spaß,

kreative Gestecke und Arrangements für die

Vorweihnachtszeit zu gestalten? Dazu gibt Dörthe

Borgemien praktische Anleitungen. Kursgebühr

3,50 Euro zuzüglich Materialkosten. Anmeldung

bis zum 09.11.2005 bei Ruth Hörmann,

Tel. 04625-592 (nach 19 Uhr)

Wir bauen unser Knusperhäuschen

selbst!

Der leckere Nachmittag nur für Kinder: Dienstag,

d. 22., oder Mittwoch, d. 23. Nov. 2005,

jeweils von 15 bis 17.30 Uhr im Feuerwehrgerätehaus

Sollerup. Maximal 10 Teilnehmer

pro Nachmittag. Kursgebühr einschließlich

„Rohbau“ 9 Euro, Dekorationsmaterial bitte

17

mitbringen. Anmeldung bis zum 14. Nov.

2005 bei Marilene Hiller, Tel. 04607-932107.

Unsere Weihnachtsfeier für Kinder!

Am Sonnabend, d. 10. Dez. 2005, um 14 Uhr

ist es wieder soweit. Wir laden alle Kinder ab 3

Jahren mit Eltern, Großeltern usw. zu einer

großen Weihnachtsfeier in den Landgasthof

Sollerup ein.

Mit von der Partie ist das fabula-Figurentheater

von Claudia und Peter Röders (bekannt durch

die Sesam-Straße) mit der spannenden Geschichte

um „Lille Pinguin“. Aufforderung an

die „Kleinen“: Nehmt bitte ein Kissen mit, damit

Ihr es Euch „in der ersten Reihe“ auf dem

Saalboden bequem machen könnt.

Bei Kaffee und Kuchen gibt es Zeit zum Klönen

- für die Erwachsenen. Wir singen mit Akkordeonbegleitung

Weihnachtslieder und alle

Kinder können zum Schluss den Weihnachtsbaum

plündern. Informationen bei Ruth Hörmann,

Tel. 04625-592, und Carmen Rose, Tel.

04625-489 (beide nach 19 Uhr).

Kartenspieler aufgepasst!

Jeden 1. Montag im Monat treffen sich Damen

und Herren des „älteren Semesters“ nachmittags

zum Kartenspielen im Feuerwehrgerätehaus

in Janneby, betreut von Lisa Stobbe, Information

unter Tel. 04607-276; im Feuerwehrgerätehaus

in Süderhackstedt, betreut von

Ingrid Hansen, Information unter Tel. 04607-

838.

Wer mitmachen möchte: einfach mal in Janneby

oder Süderhackstedt vorbeischauen.

Winterfahrt nach Filzmoos im Salzburger

Land

von 28. Jan - 04. Febr. 2006 mit Halbpension

im Hotel Eschbacher. Die 8-Tages-Fahrt bietet

ein interessantes Programm mit vielen Höhepunkten,

z.B. Musikabend mit Bauern-Büffet,

Fackelwanderung, Ausflüge. Preis 549 Euro im

DZ, EZ-Zuschlag 84 Euro. Anmeldung bei

Ruth Hörmann, Tel. 04625-592

Übrigens: Diese Reise ist auch ein tolles Weihnachtsgeschenk!

Fritz Friedrichsen

Auto-Treffpunkt-Wanderup

Opel Neuwagen

zum Jahreswagenpreis

nur noch bis zum 30. Nov. 2005

Finanzierung 4,90 % eff.

Opel Agila 1,0-12V 9.446,- €*

Opel Corsa 1,0-12V 9.446,- €*

Opel Tigra 1,4-16V 15.746,- €*

Opel Meriva 1,4-16V 13.496,- €*

Opel Astra 5.-t. 1,4-16V 14.382,- €*

Opel Zafira 1,6-16V 18.441,- €*

Opel Vectra 4.-t. 1,6-16V18.765,- €*

Opel Signum 1,8-16V 21.762,- €*

* alle inkl. Überführung/Zulassung

Auto-Treffpunkt-Wanderup · Flensburger Straße 22 · D-24997 Wanderup · Telefon 0 46 06 - 9653068

Spar & Fahr nach Wanderup


LandFrauenverein

Jörl e.V.

Hallo, liebe Landfrauen,

am Donnerstag, d. 17. November 2005, möchten

wir Euch um 19.30 Uhr in den Dörpskrog

Janneby zu einem Vortrag mit dem Thema

„Rund um den Fuß“, Referentin Podologin

Marion Jensen aus Stieglund, einladen.

Voranzeige: Unsere Weihnachtsfeier findet am

Montag, d. 05. Dezember 05, um 19.30 Uhr

im Dörpskrog Janneby statt.

Es grüßt der Vorstand

Rosita Thoroe, Schriftführerin

Reiki

Treffen: 24.11.05 um 19.30 Uhr im Kindergarten

Kleinjörl

Seminar: Auf Anfrage bei Kerstin Fogt, Tel.

04607-620

Seminarleitung: Rekimeisterin Martina Klüber,

Leiblstieg 13, Hamburg, Tel. 040-8100936

Grünkohlessen und Theater

Der Schützenverein Janneby lädt zum Grünkohlessen im Dörpskrog Janneby

am 05.11.05 um 19.30 Uhr ein. Anschließend unterhält uns die

Theatergruppe aus Großenwiehe mit dem Stück „Schwiegermutter to Besök“.

Der Eintritt beträgt 12.50 Euro Anmeldung bis zum 2. Nov. bei

Hans Hermann Clausen, Tel. 04607-789, oder bei Helga Carstensen,

Tel. 04607-764.

Es besteht die Möglichkeit, ab 20.30 Uhr für 3 Euro Eintritt nur das

Theaterstück zu sehen.

Mit freundlichen Grüßen

der Vorstand

N a c h r u f

Am 28.September 2005 verstarb Herr

Hartmut Hansen

im Alter von 59 Jahren.

Herr Hansen war seit Oktober 2002 beim Amt Eggebek ehrenamtlich

in der Archivarbeit tätig. Er hat in diesen Anfangsjahren

ganz wesentlich am Aufbau des Amtsarchivs, das auch das Archivgut

der Gemeinden enthält, mitgewirkt und sich auf diesem

Spezialgebiet großes Fachwissen angeeignet.

Wir werden sein ruhiges, umsichtiges Wirken vermissen.

Für sein ehrenamtliches Wirken sind wir Herrn Hartmut Hansen

sehr dankbar.

Unser Mitgefühl gilt seiner Familie.

Hans-Jürgen Jochimsen

Amtsvorsteher

Pott! Pott!

Am Samstag, d.12. Nov. 2005, findet

um 19.30 Uhr das beliebte Verspielen

der Freiwilligen Feuerwehr

Janneby im Dörpskrog Janneby statt.

Es gibt viele schöne Preise zu gewinnen.

Verspielen

Die Freiwillige Feuerwehr Süderhackstedt lädt

zum Verspielen

am Sonntag den 27.11.2005 um

19.30 Uhr im Landgasthaus Sollerup

Die Preise werden wieder so reichhaltig sein wie

in den letzten Jahren.

Jugendtreff Jörl - alles andere als langweilig ...

ACHTUNG: In Anlehnung an die bestehenden bzw. neu eingerichteten Busverbindungen zum Jugendtreff

und zurück gelten die folgenden Gruppenzeiten (Fahrpläne gibt es im Jugendtreff)

Eltern-Kind-Gruppe dienstags 9.30-11.00 Uhr Frauke Möller

3 bis 6 Jahre: dienstags 15.00-16.30 Uhr Tanja Jürgens

6 bis 10 Jahre: montags 14.00-15.45 Uhr Tanja Jürgens

10 bis 12 Jahre: montags 16.00-17.45 Uhr Tanja Jürgens

13 bis 15 Jahre: donnerstags 18.00-20.00 Uhr Angela Dronia

ab 16 Jahre: donnerstags 20.00-21.30 Uhr Angela Dronia

18

Hartmut Hansen

† 28. September 2005

Herzlichen Dank sagen wir allen, die sich mit uns in unserer Trauer

verbunden fühlten und dies in so vielfältiger Weise zum Ausdruck

brachten, sowie allen, die ihn auf seinem letzten Weg begleiteten.

Großjörl, im Oktober 2005

Dorfschaftsrechnung in

Sollerup

Das „Dörpsreeken“ findet

am Freitag, dem 12.11.05 um 19.30

Uhr im Landgasthaus Sollerup statt.

Alle „Mann“ in der Gemeinde sind eingeladen,

sich bei Köm und Spaß - nach alter Tradition -

der Versteigerung der Gemeindewege zu beteiligen.

Das Amt Eggebek im Internet:

www.amt-eggebek.de

Nachruf

Franziska, Kinder und Mutter

Am 28. September 2005 verstarb unser Kamerad

Hartmut Hansen

der unserer Wehr 30 Jahre angehörte. In seiner aktiven Zeit war er 12

Jahre als Kassenwart im Vorstand tätig, deren Aufgabe er pflichtbewußt

erfüllte

Wir werden ihm stets ein ehrendes Andenken bewahren.

Die Kameraden der

Freiwilligen Feuerwehr Jörl


TSV Jörl e. V.

Einladung

zur ordentlichen Mitgliederversammlung des

TSV Jörl e. V.

am Montag, den 07. November 2005

um 20.00 Uhr im „Landgasthof Sollerup“

1. Eröffnung und Begrüßung

2. Verlesen und Genehmigung des Protokolls

2004

3. Ehrungen

4. Jahresbericht des Vorstandes und der Fachwarte

5. Kassenbericht des Kassenwartes

6. Bericht der Kassenprüfer und Entlastung

des Gesamtvorstandes

7. Wahlen

Sport-Meldungen

a) Wahl des 1. Vorsitzenden

(bisher Carsten Martensen)

b) Wahl des Schriftwartes

(bisher Monika Gloe)

c) Wahl der Frauenwartin

(bisher Margret Hentschke)

d) Wahl eines Kassenprüfers

8. Bestätigung des Jugendwartes

9. Anträge

10. Verschiedenes

Anträge zu TOP 9 sind bis zum 4. November

an Carsten Martensen, Hauptstr. 5, 24992 Kleinjörl

zu senden.

Nehmen Sie die Möglichkeit wahr, unseren

TSV Jörl aktiv mitzugestalten. Über eine große

Teilnehmerzahl freuen wir uns sehr.

Der Vorstand Carsten Martensen

1. Vorsitzender

Heimspiele Handballer TSV Jörl Großsporthalle Eggebek Nov. 05

Mannschaft Klasse Datum Spielzeit Gegner

Männer 1 Bezirksklasse 12.11. 18:30 SG Mittelangeln

26.11. 18:30 TSV Kappeln

Männer 2 Kreisklasse A 13.11. 19:00 HSG Tarp-Wanderup V

27.11. 18:30 IF Stjernen Flensborg II

Männer 3 Kreisklasse B 13.11. 17:30 TSV Nord Harrislee II

26.11. 17:15 DHK Flensborg IV

ml. Jugend C Kreisklasse 26.11. 16:00 TSV Munkbrarup III

ml. Jugend D Kreisklasse C 06.11. 12:30 DHK Flensborg II

20.11. 11:00 TSV Glücksburg 09

ml. Jugend E 1 Kreiskl. St. II 13.11. 16:30 SG Flensburg-Handewitt III

ml. Jugend E 2 Kreiskl. St. I 20.11. 09:00 SG Oev-Ja-We I

Frauen 1 Bezirksklasse 06.11. 17:00 TSV Erfde

27.11. 17:00 SG Husum-Schobüll

Frauen 2 Kreisliga 19.11. 18:15 HKUF Harrislee

wbl. Jugend A Oberliga 19.11. 16:45 HSG Fockbek/Nübbel

wbl. Jugend B 1 Oberliga 19.11. 15.00 BW Leezen

wbl. Jugend B 2 Bezirksliga 13.11. 15:20 TSV Nord Harrislee

27.11. 15:20 SG Flensburg/Handewitt

wbl. Jugend C Bezirksliga 06.11. 14:00 HSG SZOWW

wbl. Jugend D 1 Kreisklasse A 12.11. 17:00 TSV Hürup I

20.11. 10:00 SG Mittelangeln I

wbl. Jugend D 2 Kreisklasse B 06.11. 11:30 TSV Hürup II

wbl. Jugend E Kreiskl. St. 2 06.11. 15:15 DGF Flensburg I

26.11. 14:00 SG Mittelangeln

19

Jede Menge Sieger beim

Vereinsturnier

Am 02.10.2005 war es wieder einmal soweit,

um neun Uhr startete die erste Prüfung beim

diesjährigen Vereinsturniers des RV Rot-Weiß

Sollerup-Hünning.

In 13 Prüfungen gingen 133 Teilnehmer an

den Start. Die Reiter haben an verschiedenen

Prüfungen teilgenommen. Vor dem abschließenden

Stafettenspringen wurden die ermittelten

Vereinsmeister geehrt.

Bei schönem Wetter vergingen die Prüfungen

wie im Flug und es wurden folgende Sieger ermittelt:

Prüfung 1 Pony-und Führzügel-Wettbewerb

1. Maxi Speck, Ellingstedt mit Suse

2. Celina Zajack, Sollwitt mit Pimpoli

3. Fabian Hartwig Silberstedt mit Bimbo

4. Lea Bitter Hüsby mit Pearly

Prüfung 2 Vorführ-und Pflege-Wettbewerb

1. Celina Zajack, Sollwitt mit Pimpoli

2. Nicolai Schulz Sollerup mit Sanny

3. Helene Schulz Sollerup mit Balu

4. Katharina Reckweg, Wanderup mit Morla

Prüfung 3 Reiter Wettbewerb Ponys 1. Abt.

1. Jenny Hansen, Behrendorf auf Natascha

2. Jessica Hartwig, Silberstedt auf Morla

3. Ida Sieh, Treia auf Bacara

4. Lena Röh, Treia auf Loulou

Prüfung 3 Reiter Wettbewerb Ponys 2. Abt.

1. Nicolai Schulz, Sollerup auf Sanny

2. Patrik Brodersen, Großjörl auf Salomon

3. Nina Jessen, Bondelum auf Chikona

4. Julia Friedrichsen, Friedrichsfeld auf Felix

Prüfung 3 Reiter Wettbewerb Ponys 3. Abt.

1. Heyka Casper, Sollerup auf Carimo

2. Maxi Speck, Ellingstedt auf Suse

3. Filipa Bitter, Hüsby auf Pearly

4. Katharina Reckweg, Wanderup auf Morla

5. Helene Schulz, Sollerup auf Balu

Prüfung 4 Reiterwettbewerb Pferde

1. Nadine Milthaler,Silberstedt auf Wendy

2. Janine Carstensen, Sollerup auf Mazenta

3. Kerstin Röh, Treia auf Cora

4. Jasper Petersen, Engbrück auf Wido

Prüfung 6 E-Dressur

1. Verena Alfing, Sollerup auf Red Skin

2. Angela Carstensen, Sollerup auf Mazenta

3. Franziska Kreiser, Jarplund auf Canon

4. Jenny Hansen, Behrendorf auf Natascha

5. Martina Piefkowski, Sollerup auf Little Gun

6. Mirco Ohlsen, Sollerup auf Belcanto

7. Mirco Ohlsen, Sollerup auf El-Vita

8. Ellen Davids, Nübel auf Karl-Otto

Prüfung 7 A-Dressur

1. Nicole Adam, Jarplund auf Mercedes

2. Christina Clausen, Janneby auf Lukas

3. Annika Lorenz, Silberstedt auf Eminenz

4. Mirco Ohlsen, Sollerup auf El-Vita

5. Verena Alfing, Sollerup auf Red Skin

Prüfung 8 Cavaletti-Springen

1. Kerstin Röh, Treia auf Frechdachs


2. Lena Röh, Treia auf Cora

3. Julia Friedrichsen, Friedrichsfeld auf Felix

4. Patrik Brodersen, Großjörl auf Salomon

5. Denise Dronia, Paulsgabe auf Bandit

6. Jasper Petersen, Engbrück auf Wido

7. Heyka Casper, Sollerup auf Black Flash

Prüfung 9 Springprüfung Klasse E mit Ausgleich

1. Nicol Stöcken, Silberstedt auf Cato

2. Nadine Milthaler, Silberstedt auf Natascha

3. Jenny Hansen, Behrendorf auf Natascha

4. Carolin Guddat, Sollerup auf Jeruscha

5. Sonja Franzen, Sollerup auf Malaga

Prüfung 10 Stil-Springprüfung Klasse E mit Ausgleich

1. Carolin Guddat, Sollerup auf Jeruscha

2. Nicol Stöcken, Sollerup auf Cato

3. Myrna Davids, Nübel auf Laura

3. Jenny Hansen, Behrendorf auf Natascha

5. Franziska Kreiser, Jarplund auf Canon

6. Angela Carstensen, Sollerup auf Mazenta

Prüfung 12 Springprüfung Klasse A

1. Mirco Ohlsen, Sollerup auf Belcanto

2. Sandra Stöcken, Silberstedt auf Pitti Piwi

3. Mirco Ohlsen, Sollerup auf El-Vita

4. Annika Lorenz, Silberstedt auf Eminenz

Prüfung 13 Stil-Springprüfung Klasse A

1. Mirco Ohlsen, Sollerup auf Belcanto

2. Mirco Ohlsen, Sollerup auf El-Vita

3. Annika Lorenz, Silberstedt auf Eminenz

4. Sandra Stöcken, Silberstedt auf Pitti Piwi

5. Carolin Guddat, Sollerup auf Jeruscha

Prüfung 14 Springprüfung Klasse L

1. Mirco Ohlsen, Sollerup auf El-Vita

2. Mirco Ohlsen, Sollerup auf Belcanto

3. Sandra Stöcken, Silberstedt auf Pitti Piwi

Prüfung 11 Stafetten-Springen

Vereinsmeister wurden:

1. Carolin Guddat auf Jeruscha, Läufer Melanie Lund

2. Mirco Ohlsen auf Belcanto, Läufer Melanie Lund

3. Jenny Hansen auf Natascha, Läufer Heini Brodersen

4. Nadin Milthaler auf Loulou, Läufer Nadin Friedrichsen

5. Patrik Brodersen auf Salomon, Läufer Heini Brodersen

6. Jennifer Drobek auf Shari, Läufer Levke Cornils

7. Jessica Hartwig auf Morla, Läufer Kirsten Alfing

8. Myrna Davids auf Laura, Läufer Irina Thomsen

9. Jasper Petersen auf Wido, Läufer Christian Petersen

10. Ellen Davids auf Karl Otto, Läufer Irina Thomsen

Im Pony-und Führzügel-Wettbewerb

Maxi Speck, Ellingstedt

Im Vorführ-und Pflege-Wettbewerb

Celina Zajack, Sollwitt

Reiter Wettbewerb Ponys

Jenny Hansen, Behrendorf

Reiter Wettbewerb Pferde

Nadine Milthaler, Silberstedt

In der E-Klasse

Jenny Hansen, Behrendorf

In der A-Klasse

Annika Lorenz, Silberstedt

Die Reiterrallye 2005 war

ein voller Erfolg!

Am 03.10.2005 wurde um 13.50 Uhr die Reiterrallye

vom Reitverein Rot-Weiß Sollerup-

Hünning und dem Reitverein Eggebek gestartet.

Die 55 Teilnehmer wurden in zwei Gruppen

aufgeteilt. Die erste Gruppe waren die

Fahrradfahrer und die Kutsche, die zweite

Gruppe bildeten die Pferde und Ponys. In diesem

Jahr wurde vom Reitplatz in Sollerup aus

gestartet. Die Strecke ging durch Sollerup und

Hünning. Es mussten fünf Posten angefahren

bzw. geritten werden. Verschiedene Spiele wie

z. B. Nägel einschlagen, rohe Eier werfen und

wieder auffangen, und Strümpfe aufhängen

wurden von den Teilnehmern verlangt. Ein

Fragebogen musste auch ausgefüllt werden. Die

Teilnehmer die alle einen schönen Nachmittag

verbracht haben waren von der Strecke und den

Aufgaben begeistert. Am Ende der Rallye standen

folgende Sieger fest:

I. Gruppe Fahrräder und Kutsche

1. „Speedbike“ mit Susanne Sucker, Angela und

Philip Carstensen, Patrik Brodersen und Rene

Friedrichsen auf Fahrrädern

2. „die253“ mit Ernst und Ilse Tams, Heinz

und Asta Dahl und Frank Schmidt auf Fahrrädern

3. „de Hoorbüdels“ mit Jessica Jaspersen, Didi

Carstensen, Britt, Uwe und Susanne Darger auf

Fahrrädern

4. Familie Schulz mit Joe, Louisa und Jule

Schulz, und Julia Andresen mit Kutsche

5. Familie Timmsen, mit Rainer, Nicole, Tjark

und Michel Timmsen auf Fahrrädern

6. Sonja und Thomas Franzen, Hansi Hansen,

Die Sieger des Pokalringreitens

20

Vanessa Händel und Irina Thomsen auf Fahrrädern

II. Gruppe Pferde und Ponys

1. Mona Nels, Lena Röh, Nicole Stöcken und

Nadin Milthaler

2. „Sieben auf einem Weg“ mit Jennifer Drobek,

Merle Stache, Sahra und Lisa Coulibaly,

Nina Jessen, Lorena Jähde und Annina Julia

Hansen

3. „Ü 30 mit Anhang“ mit Nicole Hünefeld,

Bettina Tams, Bianca Frey, Claus Wieben, Maren

und Sabrina Abel

4. „Four for Fun“ mit Peter Rosacker, Hans

Otto Petersen, Annette Schulz und Ramona

Philipsen

5. „Die Fantastischen 5“ mit Julia und Nadin

Friedrichsen, Kerstin Röh, Jacqline Hansen und

Birte Thomsen

RV-Eggebek Sieger beim

Pokalringreiten 2005

Am 18.09.2005 fand das Pokalringreiten zwischen

dem Reitverein Rot-Weiß Sollerup-Hünning

und dem Reitverein Eggebek statt. Die

Reiter hatten gutes Wetter bestellt, und damit

hatten sie auch Glück, denn sie blieben bis auf

wenige Tropfen Regen doch trocken. In der

Mittagspause konnten sich Reiter, Helfer und

Zuschauer mit einer leckeren Gulaschsuppe

stärken. Nach dreißig Durchgängen und Umstechen

standen folgende Sieger fest:

1. Dieter Bothmann, RV Eggebek 27 Ringe

2. Kirsten Rösler, RV Eggebek 23 Ringe

3. Bettina Tams, RV Eggebek 21 Ringe

4. Nicole Hünefeld, RV Eggebek 20 Ringe

5. Sönke Tams, RV Eggebek 18 Ringe

6. Bianca Frey, RV Eggebek 18 Ringe

7. Sabrina Abel, RV Eggebek 18 Ringe

8. Peter Rosacker, RV Sollerup-Hünning 16

Ringe

9. Helle Ravn, RV Sollerup-Hünning 15 Ringe

Die besten fünf Reiter vom RV Eggebek hatten

insgesamt 109 Ringe und gewannen damit den

Pokal in diesem Jahr. Die Reiter vom RV Sollerup-Hünning

kamen auf insgesamt 72 Ringe.

Anzeigenschluss für die

Dezember-Ausgabe

ist am14. November


Shuttle-Bus Sollerup-B 200

Liebe Fahrgäste,

der Erfolg der ersten SchnellBus-Linie im nördlichen

Schleswig-Holstein zwischen Niebüll

und Flensburg hat uns veranlasst, verstärkt über

verbesserte Angebote im Regionalbusverkehr

nachzudenken. Mit der Linie 1044 von Husum

über Flensburg nach Sonderborg haben wir eine

weitere Linie zu einer SchnellBus - Verbindung

aufgewertet.

Die abseits der Strecke liegenden Ortschaften

haben wir dabei nicht vergessen.

Ein ShuttleBus fährt von Montag bis Freitag im

1-2 Stundentakt von Sollerup über Süderhackstedt,

Klein Jörl, Janneby, Groß Jörl bis zur

B200. Die Ankunfts- und Abfahrtszeiten des

ShuttleBusses und des SchnellBusses sind aufeinander

abgestimmt. So entstehen keine Wartezeiten.

Auch haben Sie die Möglichkeit mit

dem ShuttleBus nach Viöl oder Husum zu

kommen.

Das „i-Tüpfelchen“ der neuen SchnellBus-Linie

ist die direkte Durchbindung ins dänische Sonderborg.

Durch die Kooperation der Autokraft

mit der dänischen Sydbus gibt es damit eine

neue länderüberschreitende Buslinie.

Wie wär’s mit einem Ausflug?

Noch Fragen?

Für Fragen und Anregungen stehen wir

Ihnen gerne zur Verfügung.

Sie erreichen uns unter:

Autokraft Husum, Ringstraße 3-9,

25813 Husum

Service - Telefon: 04841 - 690-69

E-Mail: ak-husum@autokraft.de

Oder schauen Sie doch einmal auf unsere Internetseite

vorbei.

Unter: www.schnellbus.de finden Sie auch Informationen

zu den anderen

Schnellbus-Linien.

Wir wünschen Ihnen eine gute Fahrt!

Hotelrestaurant

24852 Langstedt · Tel. 0 46 09-9 10 10

Folgende Aktionen bieten wir unseren Gästen:

18. + 19. Nov. „Geflügel- und Wild-Buffet”

Um Anmeldung wird gebeten.

21

Zum Erlenbruch 4

24852 Eggebek

Tel. 0 46 09-95 21 11

Fax 0 46 09-95 20 21


Gemeinde Wanderup - Die Bürgermeisterin

,,Wie sieht die Zukunft unserer Gemeinde aus? -

Wanderup im Jahre 2010-2015“

Am Dienstag, den 1. November 2005 findet um 20.00 Uhr eine öffentliche Einwohnerversammlung

im ,,Cafe Lebenstraum“ im Kamplanger Weg statt.

Um Ihre Teilnahme wird gebeten.

Tagesordnung

1. Eröffnung und Begrüßung

2. ,,Wie sieht die Zukunft unserer Gemeinde aus? - Wanderup im Jahre 2010-2015“

Sind wir als Gemeinde gut aufgestellt, um den Bürgerinnen und Bürgern eine intakte Infrastruktur

zu bieten?

Vorstellung der Ergebnisse des Workshops der Gemeindevertretung durch die beiden Arbeitskreise

(sozialer Bereich + wirtschaftlicher Bereich) mit anschließender Diskussion-

3. Verschiedenes

Häkelrunde Wanderup: 25 Jahre Erntedank-Basar

Am 2. Oktober war es wieder so weit: Zum 25.

Male fand der Erntedank-Basar der Häkelrunde

Wanderup statt. Nach dem Erntedank-Gottesdienst

wurden in der Begegnungsstätte die Bastel-und

Handarbeiten angeboten. Zu kaufen

gab es Hardanger-und Häkeldecken, Strümpfe,

Schals, bestickte Tischdecken, genähte Taschen

und Kissen, Baby Born Puppenzeug, gebastelte

Karten und Lampen, leckere Marmeladen und

Säfte und viele Dinge mehr. Es würde den Rahmen

sprengen, alles aufzuzählen. Es war ein

ganzes Jahr mit vielen Stunden Planung und

Arbeit. An dieser Stelle gebührt folgenden Frauen

großer Dank: Alice Hagge, Ilse Hahn, Annemarie

Görrissen und Hanna Ruhr. Sie haben

gemeinsam mit anderen immer fleißig gearbeitet.

Der Erlös der Häkelrunde wird immer für einen

gemeinnützigen Zweck gespendet. So wurde

im letzten Jahr der Kirchengemeinde Wanderup

ein Scheck überreicht. Das Geld wurde

für die Renovierung des Glockenturmes mit

verwendet.

Bei strahlendem Sonnenschein kamen viele Besucher

zum Basar. Der Kirchenchor Wanderup

überbrachte gute Wünsche und Grüße in Form

”de Hansen’s”

Dirk & Otto Hansen

BAUUNTERNEHMEN GmbH & Co.KG

Maurer- und Betonbauarbeiten, Zimmererarbeiten

schlüsselfertiges Bauen, Um- und Anbauten

Dorfstraße 3 · 24852 Sollerup

Tel. 0 46 25/82 24-0 + 33 · Fax 0 46 25/82 24 24

eines Straußes schöner Kirchenlieder. Das Highlight

des diesjährigen Basars war aber die

Tombola. Nach kurzer Zeit waren alle Lose

ausverkauft. Die Häkelrunde dankt allen Geschäftsleuten

und Privatpersonen ganz herzlich

für die Spenden. Auch den vielen ehrenamtlichen

Helfern gebührt Dank. Nach dem Ende

des Basars um 16.00 Uhr saß man noch gemütlich

bei Kaffee und Kuchen beisammen. Das

Fazit: Es war wieder ein großer Erfolg.

Spender für die Tombola zum 25-jährigen

Bestehen:

Elektro Paulsen/ Hans Chr. Paulsen, Nord Ostesee

Sparkasse, Speicher in Wanderup, Haus

der Blumen, Schlachterei Thordsen, Stöberstall,

Apotheke Wanderup, Franks Frischemarkt, Die

Masche, Werbeartikel Both MBW, Frisör Britta

Speck, Fußpflege Claudia Prehn, Westerkrug

Michael Ringhoff, Team Baucenter Wanderup,

Bäckerei Kuhr, Provinzial Versicherung, Blumen

Anne Rabe,Haarstudio Kamm und Schere,

Bäckerei Johannsen, Autohaus Ingo Andresen,

Ralfs Partyservice Ralf Hansen.

22

Ein Kummerkasten für alle

Bürger

Am Eingang der Begegnungsstätte ist ein Briefkasten

installiert worden, in den nicht nur Anwohner

der Altenwohnanlage, sondern alle Bürgerinnen

und Bürger ihre Wünsche, Kritik,

aber auch Lob loswerden können.

Der Kasten wird von mir wöchentlich geleert.

Nett, aber nicht Bedingung, wäre es, wenn Sie

Ihren Namen und Ihre Adresse Ihrem Anliegen

hinzufügen, damit wir seitens der Gemeinde

das Gespräch mit Ihnen suchen können.

Doris Müller, Sozialausschuss-Vorsitzende

Bücher für Bücher

Nun hat er uns endgültig beim Wickel, der

Herbst. Nun ist die Zeit, es sich drinnen kuschelig

zu machen - vielleicht mit einem guten

Buch. Da müssen gar nicht weit laufen, um sich

mit Nachschub zu versorgen.

Der Naturkostladen „Bio-Zeit“ hat neben einer

Bücherkiste einen Hefter voll leckerer vegetarischer

Rezepte, die gegen eine kleine Spende gerne

mitgenommen werden dürfen - das entsprechende

Gemüse gibt es an Ort und Stelle! Gerade

aktuell: KÜbrissuppe, lecker und kinderleicht

nachzukochen.

A propos lecker: Auch im Westerkrug finden

Sie eine Bücherkiste.

Und neu ist der Standort „Kiosk“ von Gabi

Böttger und „Hoffi“ neben der Post. Auch dort

werden Sie künftig einen Bücherkarton vorfinden.

Eine Bitte: Sollten Sie Kinder- und Jugendbücher

zu verschenken haben, passen sie dort

besonders gut hin.

Last, but not least: Denken Sie noch an DM

und Pfennige? Auch die dürfen gern in die Dosen

gesteckt werden sowie auch Kupfermünzen,

die nur das Portemonnaie schwer machen.

Einen lesefreudigen Herbst wünscht Ihnen

Doris Müller

Die Gemeinde Wanderup im Internet:

www.wanderup.de


Landfrauenverein

Wanderup e.V.

Liebe Landfrauen,

im November haben wir folgende Veranstaltungen

im Programm:

Mittwoch, 9.11. 19.30 Uhr Westerkrug

„Keine Angst vor exotischen Früchten“

Sabine Marsch, Fachfrau für Ernährung, stellt

die verschiedensten Früchte vor - Michael

Ringhoff zeigt mit Kostproben die Möglichkeiten

der Verwendung und Zubereitung.

Es entstehen Kosten für Essen und Trinken.

Anmeldung bis 2.11. bei Rosi Kumke, Tel. 436

Vom 24. - 27.11. findet unser diesjähriger

Weihnachtsmarkt statt, eine gesonderte

Einladung folgt.

Wir wünschen Ihnen unterhaltsame Stunden

und freuen uns auf Ihren Besuch.

Für den Vorstand

Gabi Görrissen, Schriftführerin

Oppassen - Termin is anners

as sunst - Oppassen!

In de November dröppt sik de Plattdüütsche

Runn nich an de eerste Dunnersdag, sondern

eerst an de twete Dunnersdag. Wi kamen tohopen

an de 10. November 2005, Klock halv

acht - 19.30 Uhr - in de Begegnungsstätte.

Dat gifft Novembergeschichten to hören, aver

keeneen mutt bang sien: Grulich sind se nich!

Ok wer nich bi de Plattdüütsche Runn Liddmaat

is, dörf geern bi uns rinkieken, wie freuen

uns to jedereen.

Gemütlich sall dat warrn bi uns mit schöne Geschichten

un farbige Teelichter, de wi verspelen

wüllt Erika Petersen un Hanna Hoefer

Niederdeutsche Theateraufführung „Maria

Flint“ mit der Nordangler Speeldeel

am 13.11.05 um 19.00 Uhr im Gasthaus

Thomsen, Eggebek

Eintrittskarten zum Preis von 5 Euro sind erhältlich

bei Blumen Rabe

Wir feiern Geburtstag!

1 Jahr in Wanderup

Vom 31.10.-5.11. 20% auf alles!

Flensburger Str. 7 · 24997 Wanderup · Tel. 0 46 06/94 39 78

Öffnungszeiten: Mo.-Fr. 9-12 und 15-18 Uhr, Sa. 9-12 Uhr

Unsere Aktivitäten wie Sonntagstreff, DRK-

Nachmittag, Kartenclub und Eintopfessen müssen

bis auf Weiteres ausfallen.

Termine:

Singkreis: nach Absprache

Gymnastikgruppe: 1., 8., 15., 22. und 29.

Nov. 18.00-18.45 Uhr

Seniorentanzgruppe: nach Absprache

Square-Dance-Gruppe: nach Absprache

Kleiderkammer: 03. + 17. Nov. von 16.00-

18.00 Uhr im Hause der Nospa, Tarper Straße

Für den November wünschen wir Ihnen alles

Gute Helga Clausen, (Schriftführerin)

Fußpflege

In der Begegnungsstätte Wanderup wird am 2.

Freitag im Monat Fußpflege angeboten. Wer

daran teilnehmen möchte, wird gebeten, sich

im Gemeindebüro in die Liste eintragen.

„Speeldeel Oeversee“

zeigt „Kattenspöök“

Ein Lustspiel in vier Akten von Bernard

Fathmann

Hein Bolle ist ein grundsolider Beamter der mit

Ella, seiner besseren Hälfte, Eva, seiner Tochter

und einer kränkelnden Tante unter einem

gemeinsamen Dach in der Provinz lebt.

Das Leben verläuft anschaulich und übersichtlich.

Ella wünscht sich die baldige Beförderung

ihres Gatten zum Oberamtmann. Evas

Schwarm ist der junge Arzt Klaus Grote. Sein

besonderes Interesse gilt eher Arzneipflanzen

und deren medizinische Wirkung. Er übersieht

dabei den Reiz der Tochter. Die Tante hat es

im Knie und ist auch sonst nicht besonders gut

drauf. Sie trauert den Heilkünsten des verstorbenen

Großvaters von Hein nach. Mehr durch

einen Zufall fallen Bolle eine kleine Kiste und

eine Aktentasche mit brisantem Inhalt in die

Hände. Der Kattenspöök nimmt seinen Anfang.

Gezeigt wird das Stück am 17. November

um 20.00 Uhr im „Westerkrug“

23

Gänseverspielen

Der SSF Wanderup lädt hiermit alle herzlich

ein zum Gänseverspielen

am Freitag, dem 11. November um 19.30

Uhr im Westerkrug Wanderup.

Eine Karte kostet 3 € (inclusive Hauptgewinne!)

Hauptgewinne:

1. Ein Präsentkorb 2. Eine Stange Kasseler

3. Eine Pute

Und viele weitere schöne Gewinne!

Herzlich willkommen!

SSF Wanderup

V e r s p i e l e n

der Freiwilligen Feuerwehr Wanderup

Am Samstag, den 03.12.2005

um 19.30 Uhr im Westerkrug Wanderup

Es ist wieder soweit! Das große Verspielen

der Freiwilligen Feuerwehr steht vor der Tür.

Zu gewinnen gibt es wieder reichlich schöne

und leckere Dinge.

Also runter vom Sofa und auf zum Verspielen

in den Westerkrug.

Wir freuen uns auf einen „pottreichen“ Abend!

Eure Freiwillige Feuerwehr

Ab sofort im Internet: www.feuerwehr-wanderup.de

Ortskulturring

Wanderup

Kurse ab November 2005

Weihnachtsbasteln für Schulkinder

Dienstag, 22. November 2005, 14.30 - 16.00 Uhr

Donnerstag, 24. November 2005, 14.30 - 16.00 Uhr

Leitung und Anmeldung: Manuela Nissen-Feil,

Wanderup, 04606/96315

2 Nachmittage je 1,50 € + Material, Kunstraum der

Schule

Kreatives Arbeiten mit Ton für Kinder

Advent, Advent, ein „Tonlicht“ brennt

Geschenke selbstgemacht: Tannenbaumanhänger,

Teelichtschalen, Figuren aus der Weihnachtszeit.....

Mittwoch, 23. November 2005, 15.00 - 16.30 Uhr

Leitung und Anmeldung: Torsten Rottschäfer, Wanderup,

04606/965717

3 Nachmittage, 4,50 € + Materialkosten, Werkraum

im Schulkeller


In folgenden Kursen sind noch Plätze frei:

Müttertreff mit Kleinkindern I -fortlaufend-

Montags 15.30 Uhr - 17.00 Uhr

Leitung und Anmeldung: Marita Horstmann, Wanderup,

04606/541 - DRK-Kindergarten Wanderup

Müttertreff mit Kleinkindern II -fortlaufend-

Mittwochs 9.15 Uhr - 10.45 Uhr

Leitung und Anmeldung: Silke Kuhnig, Wanderup,

04606/395 - Bürgerheim Wanderup

Müttertreff mit Kleinkindern III -fortlaufend-

Mittwochs 15.30 Uhr - 17.00 Uhr

Leitung und Anmeldung: Marita Horstmann, Wanderup,

04606/541 - DRK-Kindergarten Wanderup

Vorankündigung!

Wegen der großen Nachfrage bieten wir folgenden

Kurs noch einmal an:

Homöopathie selbst anwenden

Schnupfen, Husten, kleine Verletzungen etc. Viele

Menschen/ Eltern möchten diese Symptome mit

natürlichen Mitteln lindern. Die Homöopathie bietet

diese Möglichkeit zur Selbstbehandlung.

Ich möchte Sie mit einigen Akutmitteln und deren

Anwendung vertraut machen. Um auch allen Fragen

gerecht zu werden, findet der Kurs in einer kleinen

Gruppe an 3 Abenden 14-tägig statt. Die Teilnehmerzahl

ist auf 12 Teilnehmer begrenzt!

Donnerstag, 12. Januar 2006, 20.00 - 22.00 Uhr

Leitung: Marita Schwartze, Wanderup

Anmeldung: Erika Petersen, 309

3 Abende 12,- €, im Feuerwehrhaus Wanderup

Peter Franke, Schriftführer

Theaterstück

„Froo Pieper levt gefährlich“

Auf vielfachen Wunsch habe ich es übernommen, mich um den Besuch

des Theaterstücks „Froo Pieper levt gefährlich“ bei der NDB in Flensburg

zu kümmern.

Die in Frage kommende Vorstellung ist am Sonntag, dem 12.Februar 06,

um 15.00 Uhr. Es soll - wie üblich - ein Bus fahren; dazu müsste allerdings

die Teilnehmerzahl groß genug sein. Auch Kaffee und Kuchen soll es wieder

geben. Bitte haben Sie Verständnis, dass ich über Preise noch nichts sagen

kann; ich werde mich bemühen, es zu einem ähnlichen Preis wie bisher

hinzubekommen.

Die verbindliche Anmeldung muss bitte bis zum 15. November schriftlich

erfolgen. Bitte füllen Sie den folgenden Abschnitt aus und stecken

ihn in den Kummerkasten der Begegnungsstätte oder in unseren Briefkasten

(Sandkoppelring 25). Bitte keine telefonischen Anmeldungen! Sprechen

Sie auch andere Menschen an; es wäre schade, wenn wir auf diese

liebgewonnene Fahrt verzichten müssten.

Mit freundlichen Grüßen Doris Müller (alias Froo Pieper)

ANMELDUNG

Hiermit melde ich mich verbindlich für die Vorstellung „Froo Pieper levt

gefährlich“ am Sonntag, dem 12. Februar 2006, im Studio der NDB

Flensburg um 15.00 Uhr an.

Die Anmeldung gilt für Busfahrt, Vorstellung und Kaffeetafel.

Ich benötige ............... Karte/n.

Ich bin darüber informiert und damit einverstanden, dass sich der Preis gegenüber

dem Vorjahr erhöhen kann.

Name:.........................................................................................................

Adresse:.......................................................................................................

Telefon: .......................................................

Datum und Unterschrift:...........................................................................

Sport-Meldungen

Wanderuper Schützen haben ein neues

Königshaus

Monika Boyke und Erich

Schaefer Königspaar 2005

Die 47. Festwoche der Schützengilde Wanderup

hatte vor einigen Tagen kaum begonnen,

da gab es die ersten Überraschungen: Nachdem

der Schützenmeister J. Jürgensen alle anwesenden

Vereinsmitglieder 3-mal auf eine verdeckte

Glücksscheibe feuem ließ stand nach Auswertung

der Ergebnisse fest. Es gibt wieder ein neues

Königspaar: Unangefochten Erstplatzierte

wurden Monika Boyke und Erich Schaefer. Sie

werden die Gilde für 1 Jahr ann kommenden

Veranstaltungen vertreten.

Zu dem Hofstaat gehören die Hofdamen Mandy

Jürgensen und Sabrina Seifert, sowie die

Ritter Ralf Rindle und Frank Seifert. Tags zuvor

hatte die Jugendwartin H. Sönnichsen bereits

den Jugendkönig Sönke Johannsen sowie

die beideii Knappen Brijan Nißen und Michel

Langholz ermittelt.

24

Wie eigentlich jedes Jahr so

war auch dieses Mal das

Schützenfest gut besucht.

Aus den verschiedenen

Wettbewerben gingen als

Sieger hervor:

LG Jugendliche (bis 12 Jahre): Maybritt Johannsen

LG Jugendliche (ab 12 Jahre): Michel Langholz

LG Erwachsene: Barbara Westphal

KK Bürger: Hans-Heinrich Petersen

KK Jedennann: Wolfgang Sommer

Schinkenscheibe: Mandy Jürgensen

Wanderuper Vereinspokal: Jagdverein

Würfeln Erwachsene: Ralf Rindle

Während eines Frühschoppens stellte der 1.

Vorsitzende, Erich Schaefer, das Königshaus,

die Vereinsmeister und Erstplatzierten der verschiedenen

Wettbewerbe der Öffentlichkeit

vor.

Vereinsmeister der Gilde in 2005 sind:

KK-Pistole: Joachim Jürgensen

KK-Gewehr: Joachim Jürgensen

LuPi: Erich Schaefer

LG: Joachim Jürgensen

LG Jugendliche (Freihand): Sven Carstensen

LG Jugendliche (Auflage): Bjarne Nißen

Ausserdem erhielt Joachim Jürgensen den

,,Wolfgang-Funkenweh-Pokal“ sowie den ,,Otto-Richter-Gedächtnis-Pokal“.

Mit dem Dank an Gäste, alle Beteiligten und

freiwilligen Helfer schloß Erich Schaefer die

Festwoche 2005. Besonders erwähnte er aber

auch all diejenigen, die mit Sach- und

Geldspenden das Schützenfest großzügig unterstützt

hatten. E. Schaefer

5

5


Pastoren: K. Fritsche, Kleinjörl, Tel. 0 46 07-3 41 · M. Friesicke-Öhler, Eggebek, Tel. 0 46 09-3 12

e-mail: m.friesicke-oehler@web.de

Kirchenbüro, Hauptstraße 52, Eggebek: Gemeindesekretärin Rita Fries.

Sprechstunden Dienstag, Donnerstag 10.00-12.00 Uhr und Freitag, 14.30 Uhr-16.30 Uhr

Tel. 0 46 09-3 12 · Fax 0 4609-14 67 · e-mail: kirche.eggebek@web.de

Friedhof Eggebek: Rolf Hartmeyer, Tel. 0 4609-2 18

Friedhof Klein-Jörl: Reiner Albertsen, Tel. 0 46 07-13-93 u. Handy 0175 9263 703

GOTTESDIENSTE

06. Nov. Eggebek 19.30 Uhr Hubertus-Messe mit Pastor i.R. Willert,

ab 19.00 Uhr werden Jagdhornbläser aus dem Hegering IV die Besucher

musikalisch empfangen

11. Nov. Eggebek 17.30 Uhr St. Martins-Gottesdienst mit Pastor Friesicke-Öhler

13. Nov. Eggebek 10.00 Uhr Gottesdienst zum Volkstrauertag m. P. Friesicke-Öhler

13. Nov. Jörl 10.00 Uhr Gottesdienst zum Volkstrauertag mit P. Fritsche

13. Nov. Esperstoft 11.15 Uhr Gottesdienst zum Volkstrauertag mit P. Fritsche

16. Nov. Tarp 18.00 Uhr regionaler Gottesdienst zum Buß- und Bettag mit den

„Hornblower” und Kinderchor „Optis”

20. Nov. Eggebek 10.00 Uhr Gottesdienst zum Totensonntag m. P. Friesicke-Öhler

20. Nov. Jörl 10.00 Uhr Gottesdienst zum Totensonntag mit P. Fritsche

20. Nov. Esperstoft 11.15 Uhr Gottesdienst zum Totensonntag mit P. Fritsche

27. Nov. Eggebek 10.00 Uhr Gottesdienst am 1. Advent mit Pastor Friesicke-Öhler

Geistliches Wort für den November

Liebe Leserin, lieber Leser,

in ländlichen Gegenden wie unserer gehört es

zu den Traditionen des Jahreskreises, im November

eine „Hubertus-Messe“ zu feiern. Es ist

sehr interessant, wie die Legende um Hubertus

entstand und ich möchte Ihnen erzählen, was

ich zur Entstehung dieses Brauches in Erfahrung

bringen konnte.

Zunächst ist es so, dass der ganzen Geschichte

um Hubertus eine Legende aus dem frühen 2.

Jahrhundert christlicher Zeitrechnung zugrunde

liegt: Der Überlieferung nach verfolgte Placidus,

ein Feldherr des römischen Kaisers Trajan

(98-117), einen kapitalen Hirsch. Als das Tier

stehen blieb und sich umwandte, erblickte Placidus

zwischen dem Geweih ein leuchtendes

Kreuz. Der Feldherr sah darin ein Zeichen des

Himmels und ließ sich sowie seine Frau und

seine Söhne taufen. Getauft wurde Placidus auf

den Namen Eusthathius (Eustachius).

Im 11. Jh. wurde diese Legende auf den hl. Hubertus

übertragen. Der Legende nach war Hubertus

(um 655-727) ein Sohn des Herzogs

Bertrand von Toulouse. Nachdem seine Frau

Fachgeprüfter Bestatter

Floribana im Kindbett gestorben war, stürzte

Hubertus sich in weltliche Vergnügungen, um

seinen Schmerz zu vergessen. Als er an einem

Feiertag jagte, erschien ihm ein Hirsch mit einem

goldenen Kreuz zwischen dem Geweih

und Hubertus vernahm eine warnende Stimme.

Tief betroffen suchte Hubertus den Bischof

Lambert auf und reiste dann nach Rom zu

Papst Sergius I., welcher in einer Vision vom

Tod des Bischofs unterrichtet und angewiesen

wurde, Hubertus zu dessen Nachfolger zu weihen.

Als Bischof von Tongern und Maastricht

(heute zu Belgien gehörig) verlegte Hubertus

im Jahr 716 seinen Sitz nach Lüttich, wo er 727

starb. Im 9. Jh. wurden seine Gebeine umgebettet,

d. h. in das später nach ihm benannte Kloster

St. Hubertus überführt. Der Heilige wird

meist mit einem Jagdhund, als Jäger mit Hifthorn,

bewaffnet mit Schwert und Spieß vor

dem „Hubertushirsch“ kniend, dargestellt,

manchmal auch als Bischof mit Hirtenstab und

„Hubertusschlüssel“, dem Heilkraft zugeschrieben

wurde. Seiner Missionstätigkeit wegen wurde

Hubertus auch Apostel der Ardennen genannt.

Hubertus ist der Patron der Jäger, Förster

und Jagdhunde. Am 3. November, seinem

In allen Trauerfällen wenden Sie sich vertrauensvoll an uns

24852 Eggebek, Hauptstraße 26 b

Telefon 0 46 09/3 63 · Mobil 0171 8312774

25884 Viöl, Am Markt 10, Tel. 0 48 43/20 24 24

25

Gedächtnistag, werden große Jagden (Hubertusjagden)

abgehalten.

In der Hubertusmesse geht es darum, die Jagd

mit dem Auftrag Gottes zur Bewahrung der

Schöpfung in Verbindung zu sehen und, ähnlich

wie am Erntedanktag, uns daran zu erinnern,

dass wir leben können dadurch, dass wir

uns von Tieren ernähren (nicht nur gejagten,

sondern heute ja zumeist von extra für diesen

Zweck gezüchteten).

Sind Sie neugierig geworden?

Am Sonntag, d. 6. November, um 19.30 Uhr

können Sie einmal selber sehen, was es mit einer

Hubertusmesse auf sich hat, denn Pastor

Willert wird an diesem Tag einen solchen Gottesdienst

in der Eggebeker Kirche halten. Freuen

dürfen sich dabei auch alle Freunde unserer

heimatlichen Mundart, denn der Gottesdienst

wird auf Plattdeutsch gefeiert.

Ich grüße Sie mit dem Monatsspruch für den

November aus dem 1. Brief des Apostels Paulus

an die Thessalonicher, Kap. 5, Vers 23:

„Gott aber, der uns seinen Frieden schenkt,

vollende euch als sein heiliges Volk und bewahre

euch unversehrt und fehlerlos an Geist,

Leib und Seele für den Tag, an dem Jesus

Christus, unser Herr, kommt.“

Mit freundlichem Gruß,

Ihr Pastor Michael Friesicke-Öhler

AMTSHANDLUNGEN

BESTATTUNGEN

Hartmut Hansen aus Großjörl, 59 J.

Elfriede Rahn, geb. Stöcks aus Langstedt, 78 J

TAUFEN

Constantin Emanuel, Sohn der Eheleute Karsten

Fritsche und Dr. med. vet. Anette Fritsche,

geb. Weismann aus Jörl

Milan, Sohn der Eheleute Kilian Clausen und

Tania Holthusen-Clausen, geb. Holthusen aus

Eggebek

Die nächsten Termine:

Sonntag, 13. November 2005 in Eggebek

Sonntag, 04. Dezember 2005 in Kleinjörl

Sonntag, 08. Januar 2006 in Eggebek

Wenn Sie sich oder Ihr Kind taufen lassen wollen:

Vereinbaren Sie mit dem Kirchenbüro

möglichst rechtzeitig einen Termin. Als Eltern

müssen Sie selbst getauft und Mitglied der Kirche

sein. Das gilt auch für die Paten Ihres Kindes.

TRAUUNGEN

24.09. Hauke Hand und Gunda Hand, geb.

Carstensen aus Eggebek

� Erd- und Feuerbestattungen

auf allen Friedhöfen im Stadt- und Landkreis

� Überführungen

� Erledigung aller Formalitäten

� Hausbesuche auf Wunsch sofort

� Bestattungsvorsorge

� Tag und Nacht zu erreichen unter � 0 46 09/3 63


14.10. Jörg von Kiedrowski und Silke von Kiedrowski,

geb. Skinkat aus Eggebek

Wenn Sie kirchlich heiraten wollen:

Vereinbaren Sie zuerst einen Termin für die

Trauung mit dem Kirchenbüro. Der Pastor besucht

Sie danach zur Vorbereitung des Traugottesdienstes.

Auch die Trauung setzt die Taufe

und Kirchenmitgliedschaft voraus. Sollte ein

Partner nicht Mitglied einer Kirche sein, wird

ein Gottesdienst anlässlich einer Eheschließung

gefeiert.

Wenn Sie (wieder) in die Kirche eintreten

möchten: Wenden Sie sich bitte an das Kirchenbüro

oder an Pastor Fritsche, Tel. 04607-

341 in Kleinjörl oder an Pastor Friesicke-Öhler,

Tel. 04609-312 in Eggebek.

KINDER- UND JUGEND

In KLEINJÖRL:

Kindergottesdienst

Am Montag, dem 14. November, um 15.15

Uhr im Gemeindehaus in Kleinjörl mit Pastor

Fritsche.

Kinderkreis

Montags von 15-16.30 Uhr im Gemeindehaus

für Kinder ab ca. 2 Jahren bis zum Kindergartenalter

Kleinjörl: Gitarrenkurs für Anfänger

Am Donnertag, um 16.00 Uhr im Gemeindehaus.

Infos und Anmeldung über das Ev. Regional-Jugendbüro,

Diakon Tolkmitt, Tel.

04606-9653 121

In EGGEBEK:

St. Martin-Laternenumzug

Wir treffen uns am Freitag, dem 11. November,

um 17.30 Uhr auf dem ZOB in Eggebek.

Gemeinsam machen wir dann einen Laternenumzug

durch Eggebek zur St. Petrus-Kirche,

wo wir einen Gottesdienst feiern wollen.

Krabbel- und Spielgruppe 0-3 Jahre

Im Gemeindehaus montags von 15.00 - 16.30

Uhr und dienstags von 10.00 - 11.30 Uhr.

Kinderkreis 3-8 Jahre

Freitags von 15-16.30 Uhr im Gemeindehaus.

Kinderchor - wer singt mit?

Für wen? - Kinder ab der 2. Klasse

Am Freitag, um 16.15 Uhr im Gemeindehaus

Artikel für Haus und Garten

Heim- und Handwerkerbedarf

Wir freuen uns auf Sie!

Landmaschinen · Stall- und Gülletechnik

Heizungsbau · Sanitär · Baustoffe

24963 Tarp · Tel. 0 46 38/89 44-0 · Fax 0 46 38/89 44-44

www.thomsen-tarp.de E-Mail: info@thomsen-tarp.de

Mit wem? - Hans Martin Virgils, Chorleiter aus

Flensburg-Adelby. Eine Initiative der „Landregion

Süd“ des Kirchenkreises Flensburg, der

Kirchengemeinden Eggebek-Jörl, Oeversee, Sieverstedt,

Tarp und Wanderup.

SENIOREN

Club der älteren Generation

Am 12. Oktober fand unser traditionelles Aalund

Würstchen-Essen statt. Im Saal erstrahlten

festlich beim Ankommen zwei lange, wunderhübsch,

herbstlich dekorierte Tafelreihen. 78

Personen konnten daran Platz nehmen. Leider

gab es auch einige Krankmeldungen. Ihnen

wünschen wir auf diesem Wege „gute Genesung“.

Unsere leckeren Aale kamen wieder aus Bredstedt.

Dazu gab es wunderbares frisches „Eggebeker

Brot“ und leckere gestobte Kartoffeln.

Mit einer Tasse Kaffee oder Tee oder einem

hilfreichen Schnaps wurden Aale und Würstchen

genüsslich verzehrt! Die Ruhe beim Essen

ließ ahnen, dass es allen schmeckte.

Danach gab es wieder eine rege Unterhaltung,

die für manchen allein lebenden älteren Menschen

gar nicht mit Geld zu bezahlen ist. An

diesem festlichen Abend durfte ich, vom Vorstand

aus, alle herzlich begrüßen. Wir wünschten

unseren im Urlaub befindlichen Pastoren,

in diesem goldenen Oktober 2005, eine schöne

Ferienzeit. Den Höhepunkt des Abends brachte

uns der 15 Mann (und Frau!) starke „Singkreis

Janneby/Sollerup“ unter der Leitung von Christian

Hansen. Dieser Kreis sang auch im Erntedankgottesdienst

in Kleinjörl, vor dem wunderschön

geschmückten Altar, in der Kirche. Dieser

klangvolle Gesang, mit der musikalischen

Begleitung von Christian Hansen, gab unserem

schönen Abend einen würdigen Abschluss! Der

Dank und der Applaus war Ihnen sicher. Ebenfalls

gebührte unser aller Dank nach diesem

harmonischen Abend der Familie Lorenzen und

ihren Gehilfen, für ihre enorme Gastfreundlichkeit.

Am 9. November, um 15.00 Uhr, treffen wir

uns wieder in Stelkes Gasthof zum „Verspielen“.

Wir freuen uns über jede Preis-Spende. Es

grüßt Sie herzlich der Vorstand und ihre Silke

Schliemann.

26

Busfahrplan 9. November:

großer Bus kleiner Bus

Jerrishoefeld 14.00 Süderhackstedtfeld

Eggebeker Weg 14.05 14.00

Janneby Krug 14.10 Süderhackstedt 14.05

Jörl Weg 14.15 Sollerupmühle 14.10

Jörl Siedlung 14.20 Sollerup 14.15

Großjörl 14.20 Hünning 14.15

Südermoor 14.25 Espertoft/Doms 14.20

Schmiedekrug 14.30 Bollingstedt 14.25

Eggebek 14.35 Langstedt 14.35

Eggebek 14.40

Rückblick auf den 8. Mai 2005

Wir erinnerten uns in der St. Petrus-Kirche in

Eggebek an das Kriegsende im Mai 1945.

Die Pastoren und der Kirchenvorstand hatten

vorgeschlagen im Gottesdienst zum 60. Jahrestag

zum Ende des 2. Weltkrieges Zeitzeugen

sprechen zu lassen. Jeder wie er den Tag oder

den Zeitraum erlebte. Die letzte Zeit des langen

Krieges und die Zeit danach, noch einmal in

Erinnerung rufen, was nicht vergessen werden

sollte. Auch das unsere Jugend sich von dieser

Zeit ein besseres Bild machen kann. Viele

Großeltern werden den Enkeln im Lauf der

letzten Jahrzehnte davon erzählt haben. So hatten

sich sechs Zeitzeugen bereit erklärt ihre Erinnerung

aufzuschreiben und dann in der Kirche

vorzulesen. Zwei von ihnen sind als Flüchtlinge

nach Schleswig-Holstein gekommen, zwei

die hier beheimatet waren und zwei Männer,

die als junge Soldaten diesen Tag erlebten. Es

wurde viel nachgedacht, besprochen und geschrieben

über diesen Tag und die Wochen Ende

Mai. So konnte vieles in den Gottesdienst

eingebracht werden. Gleichzeitig war eine Ausstellung

zum Thema im Dienstleistungszentrum

geplant. In „WIR“ und Tageblatt wurde

aufgerufen Erinnerungsstücke auszuleihen. Viele

interessante Dinge aus dieser Zeit waren zusammen

gekommen. Auch der Gottesdienst

war an diesem 8. Mai gut besucht. Am Ende

des Gottesdienstes sagte mir ein ehemaliger Soldat,

der damals gerade mal 16 Jahre „alt“ war

und in Eggebek bei der Flugabwehr ausgebildet

wurde, ich möge doch dem Pastor danken für

diese eindrucksvolle Feier mit den persönlichen

Erlebnissen der Zeitzeugen.


Doch dann hatte ich selbst noch ein Erlebnis

im Dienstleistungszentrum, dass ich ihnen gerne

noch erzählen möchte. Ich schaute mir die

Ausstellung an, die auch Erinnerungsstücke

vom Heimatmuseum Wanderup zeigte. Bilder

gefallener und vermisster Soldaten, Stiefel, Gasmaske,

Soldbücher und Erkennungsmarken

usw., sogar Hitlers Buch „Mein Kampf“ war zu

sehen. In der Ecke stand eine Kindersportkarre,

aus Holz hergestellt, die eine Familie aus Heiligenbeil

in Ostpreußen auf ihrer Flucht aus der

Heimat mitgebracht hatte. Diese Sportkarre erkannte

ich, zu meinem Erstaunen, gleich wieder.

Sie stand nämlich, als unsere Familie 1967

in eine Wohnung nach Flensburg zog, oben auf

dem Trockenboden. Die Vormieter dieser

Wohnung, die Flüchtlinge aus Ostpreußen, waren

nach Süddeutschland verzogen. Wir Frauen

stellten beim Wäsche aufhängen unsere Körbe

auf die Karre, so brauchten wir uns nicht immer

so tief zu bücken. Als einmal Sperrmüll-

Abfuhr war, wurde beschlossen: „Die Karre soll

weg!“ Mein Mann und ich hatten dann eine

Idee: Wenn in nächster Zeit unser Kartoffelbauer

aus Jörl kommt, geben wir ihm das gute

Stück für das Heimatmuseum in Wanderup

mit. Nun finde ich nach so vielen Jahren diese

Kinderkarre hier in Eggebek wieder! Wenn ich

die Adresse der Tochter (dem kleinen Mädchen

das damals auf der Flucht in dem Wagen saß,

als ihre Mutter über das Haff flüchtete) wüsste,

würde ich ihr gerne diese Geschichte schicken.

Leider weiß ich nichts darüber. Wenn die Karre

erzählen könnte welche Ängste und Strapazen

die Menschen auf dieser Flucht ausgestanden

haben, können wir nur ahnen. Auch diese Geschichte,

ein Schicksal wie es Tausende Menschen

erleiden mussten, passt zu den Erinnerungen

an 60 Jahre nach Kriegsende, am 8.

Mai. Noch lange haben mich die Erinnerungen

beschäftigt. Überhaupt haben alle Ausstellungsstücke

großes Interesse geweckt. Ein Poesiealbum,

von einer Krankenschwester die aus Jörl

stammte und in Russland war, mitgebracht aus

dem Krieg im Osten, geschrieben von Soldaten

an der Front. Feldpostbriefe von der Front, ob

aus dem Osten, dem Westen oder dem Lazarett.

Viele junge Menschen schauten sich alles interessiert

an. Auch hier im Dienstleistungszentrum

wurden noch Ereignisse aus der Kriegs- und

Nachkriegszeit erzählt. Der Flugplatz spielte

hierbei eine große Rolle, war er doch für feindliche

Angriffe ein Ziel und eine Gefahr für alle

Dörfer ringsum. In der Chronik wird auch über

diese Zeit berichtet und kann deshalb auch

nicht vergessen werden. Erna Hansen, Eggebek

Haus der Blumen

Grabgestecke ab 4,50 €

Gestecke und Moosteile

in großer Auswahl

Tarper Straße 15 · 24997 Wanderup · Tel. 0 46 06-297 · Fax 205

Kirchenbüro: Sprechstunden Dienstag und Freitag, jeweils von 9.00 Uhr bis 11.30 Uhr

Tel. 0 46 06-2 08 · Jugendheim Tel. 0 46 06-12 76 · Haus der Begegnung Tel. 0 46 06-13 70

Diakon Tolkmitt 0 48 41-80 26 50

Gottesdienste

06.11. Sonntag 10.00 Uhr Gottesdienst Pastor v. Fleischbein

11.30 Uhr Dänischer Gottesdienst Pastor Nedergaard

11.11. Freitag 17.00 Uhr Martinsandacht mit Laternelaufen Pastor v. Fleischbein

Frauentreff

13.11. Sonntag 10.00 Uhr Gottesdienst zum Volkstrauertag, anschl. Kranzniederlegung

beim Ehrenmal Pastor v. Fleischbein

16.11. Mittwoch 18.00 Uhr Regionaler Gottesdienst zum Buß- und Bettag in Tarp,

Versöhnungskirche

20.11. Sonntag 10.00 Uhr Gottesdienst zum Ewigkeitssonntag Pastor v. Fleischbein

27.11. Sonntag 10.00 Uhr Festgottesdienst zum 1. Advent und 75-jährigen Jubiläum des

Posaunenchores Pastor v. Fleischbein

Taufgottesdienste

Sie können Ihre Kinder am 6. und 27. November sowie 11. Dezember taufen lassen. Bitte melden

Sie Ihre Taufe rechtzeitig bei uns an.

Freud und Leid

Taufen

02. 10. 2005 Ole Tiedemann

Goldene Hochzeit

24. 09. 2005 Emma und Hellmut Nielsen

17. 10. 2005 Helene und Hans Jessen

Beerdigungen

07.09.2005 Lingys Liudas, 84 Jahre

27.09.2005 hinrich Görrissen, 83 Jahre

Frauentreff

Der Frauentreff organisiert am 11. November das Laternelaufen

zum St. Martins.

Ansonsten kommt der Frauentreff an jedem 2. Dienstag im

Monat um 20.00 Uhr im Gemeindehaus zusammen.

Bibelgesprächskreis

Der Bibelgesprächskreis trifft sich jeden 2. und 4. Donnerstag

im Monat um 18.00 Uhr im Haus der Begegnung. Termine

im November: 10. und 24. 11. 2005.

Frauengesprächskreis

Der Frauengesprächskreis trifft sich an jedem 2. Mittwoch im

Monat um 15.00 Uhr im Gemeindehaus.

Nächste Termine: 2. Nov. und 7. Dez. 2005.

Trauergruppe

Am 21. November startet eine neue Trauergruppe. Für ca. 1

27

Jahr treffen sich Menschen, die in

Trauer sind und mit den Schmerzen

eines Verlustes fertig werden

müssen. Wir besprechen miteinander

die jeweilige Situation, stützen

einander und begleiten uns unter

fachkundiger Leitung im Trauerprozess.

Die Gruppe ist offen für jede/n

Trauernde/n, wir bitten aber

um persönliche Anmeldung bei

Frau Karin Rieß, Tel.:

04606/965815 oder Herrn Pastor

v. Fleischbein, Tel: 04606/208

Termine im

Haus der Begegnung

07.11.2005 15.00 Uhr Spielenachmittag

14.11.2005 15.00 Uhr Häkelrunde

21.11.2005 15.00 Uhr Spielenachmittag

28.11.2005 15.00 Uhr Häkelrunde

24.11.2005 9.00 Uhr Frühstück für alle


Briefmarken für Bethel

Bitte keine entwertete Briefmarke in den Papierkorb!

Die Betheler Anstalten sammeln diese

Briefmarken und verkaufen sie an Sammler.

Der Erlös kommt den behinderten Menschen

zugute. Sie können Ihre Briefmarken im Gemeindebüro

abgeben.

Regionaler Gottesdienst zum BuB-und

Bettag

Am Mittwoch 16.11.2005, laden wir um 18.00

Uhr zu einem zentralen Gottesdienst in die

Tarper Versöhnungskirche herzlich ein, der gemeinsam

von den Kirchengemeinden in der Region

vorbereitet wird. In diesem Gottesdienst

wollen wir besonders die Befindlichkeit in unseren

Gemeinden angesichts der Auflösung des

Bundeswehrstandortes Tarp-Eggebek thematisieren

und bedenken.

Musikalisch umrahmt wird unsere Andacht von

dem Shantychor „Die Hornblower“ sowie dem

Kinderchor „Die Optis“ unter der Leitung von

Frau Claudia Wald.

Laternelaufen zum

Sankt Martin

Am 11. November wollen wir

wieder gemeinsam Laternelaufen

Um 17.00 Uhr treffen wir uns an der

Kirche zur Martins-Andacht. Danach gehen wir

mit unserer Laternen durch das Dorf und wärmen

uns dann beim vom Frauentreff organisierten

kleinen Imbiss im Haus der Begegnung

Senioren-Adventfeier

Die Senioren-Adventfeier findet in diesem Jahr

am Sonntag, den 4. Dezember um 14.30 Uhr

im Westerkrug statt. DRK, kommunale Gemeinde

u. Kirchengemeinde laden herzlich ein!

Es grüßen Sie herzlich

Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kirchengemeinde

Wanderup

Ihr Pastor Theo von Fleischbein

Kath. Kirche

St. Martin Tarp

Termine im November 2005

Hl. Messen: samstags, 17.00 Uhr

Familienmesse: Samstag, 12.11.2005 um 17.00

Uhr zu St. Martin (sh. Text unten) und Samstag,

26.11.2005 um 17.00 Uhr zum 1. Advent.

St. Martin-Feiern

In Tarp feiern wir St. Martin in der Familienmesse

am Samstag, 12. November um 17.00

Uhr. Die Senioren aus dem benachbarten Birkenhof

sind herzlich dazu eingeladen. Die Kinder

mögen Laternen mitbringen.

Neue Messdiener: Donnerstag, 20. Oktober,

16.30 Uhr bei der Kirche.

Ev. Regional - Jugendbüro

Diakon Michael Tolkmitt

Tarper Str. 6 / 24997 Wanderup

�04606 - 9653121

Eggebek/Jörl


Tarp Sieverstedt

Oeversee/Jarplund Wanderup

Öffnungszeiten

Evang. Regional-Jugendbüro Wanderup

Mo.: 17:30 - 19:00 Uhr

Di.: 17:30 - 19:00 Uhr

Do.: 17:30 - 19:30 Uhr

Evang. Jugendkreise

• Oeversee: Jeden Mittwoch von 18:00 - 20:00

Uhr im Gemeindehaus

• Tarp: Jeden Donnerstag von 18:00 - 19:30

Uhr im Gemeindehaus

• Sieverstedt: Jeden Mittwoch von 18:00 -

20:00 Uhr im Gemeindehaus

• Wanderup: Alle 14 Tage Dienstags von 18:00

- 19:30 Uhr im Haus der Begegnung

Musikalische Angebote für die ganze

Region

• Wanderup: Kinderchor „Die wilden Gören“!

Jeden Freitag von 15:00 - 16:00 Uhr im Bürgerheim

E-Gitarre / Bandprojekt jeden Dienstag von

18:00 - 19:00 Uhr

Jugendchor „WAJUSI“. Jeden Donnerstag von

18:30 - 19:30 Uhr wird im Gemeindehaus geprobt.

KirchenKreisRock „TONFABRIK“. Jeden

Freitag von 16:00 - 18:00 Uhr im Gemeindehaus

Eggebek: GitarrenKurs / Jeden Montag von

16:30 - 17:30 Uhr im Gemeindehaus

• Oeversee: Gitarren-Kurs / Jeden Dienstag von

16:00 - 16:45 Uhr im Gemeindehaus

• Jarplund:

Gitarren-Kurs / Jeden Mittwoch 16:00-17.00

Uhr. Inf0/Anmeldung über’ Jugendbüro

• Jörl: Neu!!! Neu!!! Neu!!!

Gitarren-Kurs / Jeden Donnerstag von 16:00 -

17:00 Uhr im Gemeindehaus

Info / Anmeldung über´s Jugendbüro

• Sieverstedt:

Gitarren-Kurs / Jeden Montag von 15:30 -

16:15 Uhr in der ATS in Sieverstedt

Info / Anmeldung über`s Jugendbüro

Kindergottesdienste im November

• Wanderup: Neu!!! Neu!!! Neu!!!

Sonntag, 20. November 05, 11:15 Uhr

in der Wanderuper Kirche!

Kindergottesdienst „WiKi“ für die ganz Kleinen

mit Eltern oder Großeltern.

Kindergottesdienstnachmittag

28

Am Samstag, 5. November 05 von 15:00 -

17:00 Uhr im Gemeindehaus Wanderup. Eingeladen

sind alle Kinder ab 4 Jahren.

• Oeversee:

Kindergottesdienst „IGEL & SCHLÜMPFE“

am Samstag, 12. Nov. 05 von 10:00 - 13:00

Uhr mit gemeinsamen Mittagessen im Gemeindehaus.

Jugendzentrum / Jugendtreff

Wanderup, Tarper Straße 17

Öffnungszeiten:

Tel.

046 06-12 76

Garnet

Oldenbürger

Mo. 15.30 - 19.30 Uhr

Di. 17.00 - 20.00 Uhr

Mi. 15.30 - 20.00 Uhr

Do. 15.00 - 20.00 Uhr-

Fr. 17.00 - 19.00 Uhr

Jugendtreff Oeversee Am Sportplatz

Öffnungszeiten:

Imke Mo. 17.30 - 21.00Uhr

Plorin Di. 17.00 - 21.00 Uhr

Mi. 18.00 - 21.00 Uhr

Do. 17.30 - 19.30 Uhr

Fr. 16.00 - 22.00 Uhr

Sa. 15.00 - 20.00 Uhr

Jugendarbeit aktuell!!!

Es gibt nichts Gutes, außer ...: Ehrenamtliches

Engagement in der Jugendarbeit

Ob Politik, Soziales, Kultur oder Sport: Ohne

ehrenamtliches Engagement sähen wesentliche

Bereiche unserer Gesellschaft alt aus - und das

ist durchaus wörtlich zu nehmen. Jugend zählt,

wenn es darum geht, gesellschaftliche Institutionen

mit Leben zu füllen, denn nur so können

diese auf der Höhe der Zeit bleiben. Auch in

unserer Region wollen Jugendliche das Gemeindeleben

mitgestalten.

Vom 30. Sept. - 7. Okt. 05 fand in Norgaardholz

der Jugendgruppenleiter-Kurs und der

Kochlehrgang vom Evang. Jugendwerkstatt. 16

Jugendliche aus unserer Region haben daran

teilgenommen. Susanne Bauer, Andrea von

Fleischbein, Marieke Köhntopp, Björn Holst

(alle Kg. Wanderup), Ann Christin Roos, Christian

Hensen, Kevin Stöcks, Hannes Röh, Jan

Fehlau (alle aus Kg. Oeversee), Joke Clausen

(Kg. Eggebek) und Levke Oje (Kg. Tarp) sind

zu JugendgruppenleiterInnen ausgebildet worden.

Sebastian Knorr, Vanessa Stark, Inga Schwartze

(alle Kg. Wanderup) sowie Katharina Roos und

Mareike Kruse (Kg. Oeversee) haben den Kochlehrgang

absolviert.

Am 27. Januar 2006 bekommen die JGL-TeilnehmerInnen

die Julei-Card in einem Festgottesdienst

überrreicht. Euer Michael

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine